G

Gast

Gast
  • #1

"Spätzünder"

Guten Tag,

vor einem viertel Jahr habe ich (41, 1 Kind) einen Mann (49, 2 Kinder) kennengelernt.
Es harmonisiert sehr gut mit uns, wir unternehmen viel zusammen und fühlen uns sehr zueinander hingezogen. Wir hatten noch keinen Sex miteinander.
In einem unserer Gespräche erzählte er mir, das ich erst seine zweite Frau im Leben sei, so was wie ihn nenne man wohl "Spätzünder" (seine Worte). Mit 24 hätte er den ersten sexuellen Kontakt zu einer Frau gehabt, die 3 Jahre später seine Ehefrau wurde, von der er mittlerweile seit vier Jahren geschieden ist.
Seine Frau sei, nach seiner Aussage, sehr in der Rolle der Mutter und Hausfrau aufgegangen, was zur Folge hatte, das es in dieser Ehe wenig Zeit und Lust auf Erotik, Sex, Sinn- und Zärtlichkeit gegeben hat. Er hätte sich durchaus mehr gewünscht, ihre Prioritäten lagen jedoch bei den Kindern und alles was damit zu tun hatte.
Letztendlich meinte er, sei dies auch der Grund gewesen, warum die Ehe in die Brüche ging, nachdem die Kinder groß waren.
Für mich wiederum, war und ist eine Partnerschaft erst dann rundum gelungen, wenn man sich auch in sexueller Hinsicht "versteht".
Um es ganz plump zu sagen, wünsche ich mir auch einen Mann der gut im Bett ist.
Seit einigen Tagen habe ich meine Zweifel, ob dies bei ihm, der so wenig Erfahrung mitbringt, überhaupt klappen kann.

Gruß
 
G

Gast

Gast
  • #2
Du wirst nicht umhin kommen, es auszuprobieren....du wirst eventuell bereits beim rummachen und vorspiel merken, ob es trotz seiner unerfahrenheit potenzial hat. Ansonsten schiebs auf die freundschaftsschiene, falls möglich.
W, 48
 
G

Gast

Gast
  • #3
Um es ganz plump zu sagen, wünsche ich mir auch einen Mann der gut im Bett ist.

Dieser Mann ist mit Sicherheit nicht der Richtige für Dich. Such Dir besser jemanden, der in seinem bisherigen Leben alles gev*** hat, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Ein Mann wie er, der sein ganzes bisheriges Leben lang strikt treu und loyal war, paßt nicht zu Dir.

Da hilft es auch nichts, wenn er nach - sagen wir - einem halben Jahr genauso kreativ drauf wäre wie andere, die das schon seit Jahrzehnten sind. Du gehst mit einer negativen Einstellung in die Beziehung, und das ist für treue Männer wie ihn verletzend und erniedrigend, denn er wird Deine Zweifel spüren. Dabei ist Treue an sich durchaus nichts Schlechtes. (m)
 
M

Mooseba

Gast
  • #4
Dann lass es, wenn du nicht einmal bereit bist, es wenigstens zu wagen. Nur nichts riskieren, nur nichts ausprobieren. Wahnsinnig reif. Und natürlich ohne Vorurteile.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Es stimmt zwar, dass er anscheinend nicht so viel sexuelle Erfahrung mitbringt und es könnte sein, dass dass ein Grund werden könnte, dass es im Bett nicht so toll wird, zumindest am Anfang.

Aber, ob das besser wäre wenn er viel oder mittel-viel Erfahrung hätte, weiß man auch nicht. Frauen sind ja auch nicht alle gleich und mögen das gleiche.

Möglichweise ist er besonders zärtlich und dir ist das langweilig oder er ist besonders ausdauernd und dir ist das zuviel oder es ist genau andersherum.

m
 
  • #6
Hallo,

Sollen wir dir jetzt sagen, ob der Mann gut im Bett ist oder was genau erwartest du von uns? Ich würde vorschlagen, ihr probiert es einfach mal aus. Es scheint so als würdet ihr ähnliche Ansichten haben, was eine Beziehung angeht und es gibt keine andere Möglichkeit es herauszufinden, ob eure Erwartungen in diesem Bereich übereinstimmen. Sprecht doch einfach mal darüber und tauscht euch aus, was ihr denn so für sexuelle Vorstellungen habt.

Grüße,

m/23
 
G

Gast

Gast
  • #7
Da bleibt wohl nur testen. Nur weil ein Mann viele Frauen im Bett hatte, muss er deshalb noch lange nicht "gut" sein. Er braucht vielleicht ein bisschen, bis sich alles eingespielt hat, aber das ist ja normal. Wenn er sonst Lust hat und zärtlich, einfühlsam ist (und keine Potenzprobleme hat) sollte das kein Problem sein.
 
  • #8
Liebe FS,

Dein Wunsch nach guten Sex in der Beziehung ist berechtigt, du möchtest deswegen nicht
fremdgehen müssen bzw. du brauchst eine " komplett schöne Partnerschaft ".
Laut deiner Beschreibung deutet einiges dafür dass der Mann nicht der Knaller ist.
Du könntest natürlich Probeweise eine Versuch starten, aber nur wenn die Anziehung und
die Passende Situation wirklich da sind. Das liegt nur in deinem Ermessen.
Technische Unerfahrenheit sehe ich als nicht so problematisch, ich denke mehr an
psychische Blockaden die Männer mit geringerer Erfahrung haben können.
Im Text klingt viel nach Ausrede. Vielleicht hat er es der Ex schlicht nicht gut genug besorgt,
so zu sagen sind Ursache und Wirkung vertauscht.
In einer funktionierenden Partnerschaft will es die Frau doch auch, und sie sorgt aktiv dafür.
Da alles andere stimmt solltest du Fair vorgehen. Aber wenn dich im Vorfeld unterschwellig
etwas abhält Sex mit ihm zuhaben, solltest du es lassen. Dann fehlt eine wichtige Komponente.

M 50.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ein Mann, der 20 Jahre lang verheiratet war, hat keine sexuelle Erfahrung? Interessant.
Du lässt Dich im Forum beraten, was Du machen sollst? Auch sehr interessant.

Man wird im Leben nicht schlauer, indem man fremde Menschen befragt. Sondern indem man handelt und zur Not Fehler macht. Die Tatsache, dass er bisher 'nur' mit seiner Frau geschlafen hat, als Hinweis zu nehmen, dass es mit ihm 'im Bett nicht klappen' wird, ist sehr weit hergeholt. Aber wenn Du's nicht ausprobieren willst und ihm keine Chance geben willst, dann kann Dich ja niemand zu Deinem Glück zwingen.

w31
 
G

Gast

Gast
  • #10
Halte Dich von dem Mann fern. Er hat es nicht verdient, daß Du ihm seine langjährige Treue als Mangel an sexueller Erfahrung auslegst. Wenn Du solche "Ansprüche" hast, findest Du leicht jemand anderen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Da bleibt wohl nur testen. Nur weil ein Mann viele Frauen im Bett hatte, muss er deshalb noch lange nicht "gut" sein. Er braucht vielleicht ein bisschen, bis sich alles eingespielt hat, aber das ist ja normal. Wenn er sonst Lust hat und zärtlich, einfühlsam ist (und keine Potenzprobleme hat) sollte das kein Problem sein.

Da hilft nur ausprobieren! Ich finde es verständlich, dass du nach einem Partner suchst, mit dem es auch im Bett "klappt". Wer behauptet, darauf käme es nicht an, leidet meiner Ansicht nach an chronischer sexueller Unlust oder ist womöglich sehr konservativ / sexuell verklemmt erzogen worden. Auch wenn ihr ansonsten hervorragend zusammenpasst, solltet ihr euch unbedingt auch in dieser Hinsicht verstehen. Sonst hat das Ganze keinen Sinn.

Ich denke nicht, dass irgendein Zusammenhang zwischen der Anzahl der sexuellen Erfahrungen und den Qualitäten als Liebhaber besteht. Nur, weil es jemand sehr oft und mit vielen wechselnden Frauen getan hat, muss es für diese ja noch lange nicht befriedigend gewesen sein. Ich hatte mal vor Jahren einen wesentlich jüngeren Freund (auch einen "Spätzünder"), dessen erste sexuelle Erfahrung ich war. Wenn er es mir später nicht irgendwann gestanden hätte, hätte ich es nicht einmal gemerkt! Wir hatten ein sehr befriedigendes Sexleben, was mit der Zeit sogar immer besser wurde. Manchmal denke ich daran noch etwas nostalgisch zurück, denn es war außergewöhnlich gut. Getrennt haben wir uns irgendwann aus anderen Gründen. Dagegen hatte ich schon sehr schlechten Sex mit Männern, die sich für die totalen Hechte gehalten haben. Also zerrede es besser nicht sondern tu es einfach!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Hallo FS,
Wie man aus deinem Eingangspost darauf kommen kann, dass ser Mann kein Knaller ist, weiss ich nicht... Auch mir fällt nur ein: TRY IT!
Sei vorurteisfrei und offen, wenn er es auch ist, kann sich alles entwickeln.
Gib Euch eine Chance!
meine Freundin hat auch jemanden mit Startschwierigkeitenkennen gelernt und nun hat sie diesexuelle Erfüllung
Öffne deinen und seinen Horizont
LG
w 48
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS,

meiner Erfahrung nach ist es ziemlich unerheblich wieviel Erfahrung ein Mann im Bett hat. Die Menge der Erfahrung qualifiziert ihn ja keinesfalls als guten Liebhaber und wenig offensive Menschen mit wenig Erfahrungen können phantasievolle, zärtliche Liebhaber sein. Wenn beide offen sind und sich wirklich für die Bedürfnisse des anderen interessieren wird die Sexualität immer besser.

Letztendlich kannst du es nur ausprobieren, es nicht zu versuchen könnte dich um die beste Chance deines Lebens bringen. Gib euch ein Vierteljahr Zeit, dann weißt du es.....

Euch alles Liebe

w
 
G

Gast

Gast
  • #14

Erinnert mich immer an die Oma, die einen nach der frischen Fahrerlaubnis nie hätte Auto fahren lassen: "Junge das geht doch nicht, Du hast doch noch keinerlei Fahrpraxis..."

Wie soll der gute Mann hier (die langjährige Treue TROTZ der offensichtlichen Unbefriedigung durch seine Frau ist ja wohl ein charakterlicher Pluspunkt) ....also wie soll der Mann denn nun "Erfahrungen" sammeln, wenn er nicht (ran)gelassen wird?

FS, was kann denn schlimmstenfalls passieren?
Er IST tatsächlich eine Niete und dann kannste den immer noch sausen lassen, allerdings bekommt man den Lottosechser nicht nur durch Ankreuzen der Zahlen:
Man muß den Schein auch vor der Ziehung einlösen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Du hast deine Prioritäten. Teste ihn aus und schau, wie weit er beim Sex geht! Und beende es hinterher klipp und klar für dich, wenn es nicht passt! Du hast schon so deine Bedenken und die sind nicht unerheblich, sondern könnten der Wahrheit entsprechen, gerade in eurem Alter.

Nebenbei ist man aber kein Spätzünder, wenn man erst mit 24 seinen ersten sex. Kontakt hatte. Ich glaube, davon gibt es viel mehr (besonders unter jungen Männern) als man annehmen will, nur wird darüber nicht geredet, weil es ein Tabuthema ist, wofür man allgemeinhin abgestempelt wird. Außerdem war er doch recht zügig dabei, dass er mit Mitte 20 eine Frau geheiratet hat. Da kenne ich Junggesellen mit 40, die sind noch lange nicht so weit.
 
G

Gast

Gast
  • #16
ich w hatte und habe auch insgesamt wenig Erfahung und glaub mir - wenn es zwischen euch beiden passt, dann spielt es überhaupt keine Rolle.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Oh prima, FS,
schreib wenn du ihn verlässt und teile mir deine Nummer mit, ich suche einen Mann
der beziehungstauglich, familiär aber doch noch abenteuerlustig ist, auch in Eroticis
zu kurz kam (wie ich, w, 42) und das nun nachholen kann.
Ich glaube wir wären superglücklich und hätten eine Menge Spass.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Entweder ist er unsicher, weil er dir das erzählt oder aber, er ist wirklich in dich verliebt und hat das Bedürfnis, das mitzuteilen. Vielleicht mal gemeinsam ein Sektchen trinken und hoffen, dass er dich dann anmacht, denn ausprobieren würde sich vielleicht lohnen. Er sagte doch, er wollte mehr Sex als seine Frau. Wenn du es nicht probierst, wirst du es nie wissen. Wie oft jemand Sex hatte, ist vielleicht nicht das Wichtigste, auch mit einem Mann, der sehr erfahren ist, kann Sex furchtbar sein, eher, ob jemand leidenschaftlich ist und ob es gemeinsam Spaß macht, ist doch entscheidend.
 
Top