G

Gast

  • #1

Spielchen oder Desinteresse?

Oft hört man den Spruch "Die Liebe ist ein Spiel". Aus weiblicher Sicht weiß ich, dass Frauen, vor allem in der Kennenlernphase, gerne den Mann warten lassen, sich rar machen usw. Frau will ja auch interessant erscheinen. Diese Strategie wird schließlich auch in vielen Ratgebern propagiert. Ich selbst halte von authentischem Auftreten mehr und erwarte das natürlich auch von meinem Gegenüber.
Nun an die Männer: Ich habe beim Online-Dating die Erfahrung gemacht, dass auch gerne Männer die Frauen warten lassen, sich 1-2 Tage Zeit nehmen bis sie antworten. Aber nach der Telefonnummer und auch einem Treffen fragen,- auch schon ein Datum festlegen usw. Aber jedes Mal dieses ewige lange Warten. Womit hat das zu tun? Liegt es am mangelnden Interesse oder ist es nur Taktik?

w29
 
  • #2
Also wenn ich das wüsste? Ich antwortete bis vor kurzem auch am selben Tag und die Damen lassen trotz online auf eine Antwort warten. Finde ich total nervig und warum auch immer, mache ich das jetzt auch so. Damit die Damen nicht auf die Idee kommen ich hätte sonst nix zu tun. Bei einem Date war ich ca. 10 min. zu spät, bis ich den Treffpunkt gefunden hatte (ärgerlich), ansonsten immer eher da.
Ich werte das Warten lassen eher als Desinteresse und dabei geht es nicht um die Leute, die verreist oder krank sind - wenn das sich lange nicht ändert breche ich den Kontakt ab, dann war sie es eh nicht wert.
m
 
G

Gast

  • #3
1-2 Tage ist jetzt nicht wirklich lange, oder ? Man(n) hat ja auch noch andere Gedanken im Kopf...Ich würde mir von dir, liebe FS, da etwas mehr Geduld wünschen. Wenn ich dir zb sagen würde: " lass uns doch, wenn du magst, in 3 Tagen an Ort xyz treffen!" und wir uns währenddessen mal nicht während der "Wartezeit" melden, was wäre daran schlimm ? Sich rar zu machen, halte ich auch für Schwachsinn, das ist maniriertes, taktisches Verhalten, was für mich eine Frau nicht sympathischer macht, im Gegenteil. Aber es ist doch klar, finde ich, daß man auch mal etwas Abstand voneinander braucht, neue Gedanken schöpft und das Vergangene verarbeitet, um dann in das nächste Treffen mit frischer Energie gehen kann.
Man verpasst ja zwischendurch nichts. Also ruhig Blut, liebe FS :) .

m,28
 
G

Gast

  • #4
Das ist glaube ich auch ein Mentalitätsunterschied, wie manche sich in der Online-Kommunikation verhalten. Da ich grundsätzlich immer sehr zeitnah auf alles reagiere, was ich per Mail, SMS oder in anderen auch sog. sozialen Netzwerken an Nachrichten bekommen, fühlte ich mich auch oft richtiggehend vor dem Kopf gestossen, wenn andere nicht antworteten. Ich gestehe ja jeden zu, auch einmal etwas anderes zu tun zu haben, aber wenn ich bspw. sehe, dass jemand online ist, meine Nachricht somit wohl auch schon gelesen haben muss (wenn jemand am Rechner sitzt hat er ja wohl auch bereits seine Mails gecheckt), dann auch noch sehe, dass der oder diejenige es vorzieht sich mit anderen in einem Forum über Belanglosigkeiten auszutauschen, dann sehe ich das schon irgendwie als Affront. Das ist ja, wie wenn ich jemand im RL anspreche und der ignoriert mich dann um mit anderen rumzuschäkern.
 
G

Gast

  • #5
aber wenn ich bspw. sehe, dass jemand online ist, meine Nachricht somit wohl auch schon gelesen haben muss (wenn jemand am Rechner sitzt hat er ja wohl auch bereits seine Mails gecheckt), dann auch noch sehe, dass der oder diejenige es vorzieht sich mit anderen in einem Forum über Belanglosigkeiten auszutauschen, dann sehe ich das schon irgendwie als Affront. Das ist ja, wie wenn ich jemand im RL anspreche und der ignoriert mich dann um mit anderen rumzuschäkern.
Pardon, aber wenn du diese Einstellung hast, solltest du nicht online daten. Hier hat jeder mehrere Kontakte, mit denen er sich austauscht, schließlich möchte man ja herausfinden, wer zu einem passen könnte. In dieser Phase Exklusivität zu erwarten, ist doch Quatsch.

Schlimm finde ich auch, dass du das grüne Lichtchen kontrollierst. Du weißt doch gar nicht, warum der andere gerade online ist. Vielleicht checkt der gerade seine Nachrichten. Das ist nämlich wesentlich weniger zeitaufwendig, als sich eine interessante Antwort auf Deine Mail zu überlegen. Warum so ungeduldig und so kontrollierend?

lch erwarte keine schnelle Antwort und antworte auch nicht immer sofort, weil mir Männer, die nicht ständig vorm Rechner sitzen, sowieso besser gefallen.
 
  • #6
Ich habe beim Online-Dating die Erfahrung gemacht, dass auch gerne Männer die Frauen warten lassen, sich 1-2 Tage Zeit nehmen bis sie antworten. [...] Aber jedes Mal dieses ewige lange Warten. Womit hat das zu tun? Liegt es am mangelnden Interesse oder ist es nur Taktik?
Einfache Antwort: Weil Mann sonst keinen Erfolg hat.
Vergleiche es mit der Herausgabe deiner Telefonnummer in einer Bar (Nach dem Schema "Darf ich dich anrufen?"). Wenn er sich sofort meldet, erscheint er bedürftig, wenig souverän, er ist offenbar nicht Herr der Lage, hat nichts anderes zu tun, braucht dringend eine - beliebige Frau.
Daher wartet er klugerweise 1 oder 2 Tage, damit sie sich auch Gedanken drum machen kann, ob er wohl anruft. Ein Mann, der zu schnell anbeist und zu leicht zu haben ist, hat es offenbar nötig --> andere Frauen haben an ihm kein Interesse. Damit wird er uninterssant.
Und genauso ist es oft bei Mails.
Zumindest ist das bei relativ vielen Frauen so. Vielleicht bist du ja eine Ausnahme ;-)
Ich bin da übrigens auch kein Fan davon.

m/34
 
G

Gast

  • #7
Bei 1 bis 2 Tagen Verzögerung im E-Mail-Verkehr von Spielchen zu reden, ist doch Quatsch, das ist doch reine Interpretation.

Ich habe auch nicht immer Zeit und Lust, sofort zu antworten, und die meisten Männer akzeptieren das. Wer will schon eine Frau, die nur am Computer abhängt?
Umgekehrt verlange ich auch nicht von den Männern, dass sie sofort antworten; ich möchte lieber einen Partner, der noch ein Leben in der Realität führt.

Warum als auf eine Antwort WARTEN? Damit macht man sich doch nur verrückt.
 
G

Gast

  • #8
m40

Also wenn nach 4 Wochen des Kennenlernens immer noch eine Woche vergeht bis man eine Antwort auf eine E-Mail oder SMS bekommt, dann scheint es mit dem Interesse nicht weit her. Ich werte dass dann als hinhalten und verschwende damit keine Zeit. 2-3 Tage ist durchaus in Ordnung, aber man kann alles übertreiben. Wer ehrliches Interesse hat, wird nicht ewig warten bis er eine Antwort schreibt und nimmt sich die Zeit.
 
G

Gast

  • #9
Liegt es am mangelnden Interesse oder ist es nur Taktik?
Weder noch. Es hat damit zu tun, daß das Kennenlernen per Mail oder am Telefon eine andere Qualität hat, wie bitteschön soll ich in einem zauberhaften Augenblick nach Deiner Hand greifen, wenn Deine Hand gerade in 10 Kilometern Entfernung einen Hörer hält oder die Worte in eine Tastatur hackt? Deshalb gilt es, die richtige Balance zu finden, d.h. trifft man sich nur einmal pro Woche, will man(n) auch nur 1-2 mal pro Woche telefonischen oder Mailkontakt haben.