G

Gast

Gast
  • #1

Ständig wiederkehrende Träume vom Ex

Ich w 45 bin seit 3 Jahren von meinem Ex Freund getrennt. Die Trennung war unschön, böse Worte und viele Tränen. Er ist damals fremd gegangen und hat mich dadurch lange Zeit zum Narren gehalten.

Seit 5 Tagen träume ich regelmäßig von ihm. Die Träume sind nicht angenehm.Obwohl wir seit Monaten keinerlei Kontakt haben.
Vor 3 Nächten habe ich mich im Traum vor ihm versteckt. Er hat mich gesucht , ist mir hinterher gelaufen.Ich hatte Angst/Panik.

Vor 2 Nächten war ich in einem kleinen Hotelzimmer(warum auch immer). Er hat mich wieder verfolgt, hat gegen die Zimmertür laut geklopft. Ich habe mich von innen eingeschlossen und mich ganz ruhig verhalten, als wäre ich nicht da.

Und jetzt letzte Nacht war ich in einem Bus/S-Bahn. Da war er auch. Ich drehte ihm den Rücken zu, in der Hoffnung das er mich nicht sieht. Auch da war von meiner Seite aus Panik. Die Angst ist so stark, das ich davon aufwache.

In den 3 Jahren kam alle paar Monate mal eine belanglose SMS oder Mail von ihm. Ich bin nie darauf eingegangen. Wozu auch, wozu reden, er hatte ja gleich die Nächste.
Er wollte auch nie mit mir über sein Fremdgehen reden, sondern er wollte einfach nur Kontakt zu mir. Er hatte in den 3 Jahren viele Frauen, auch aus diesem Grund wollte und will ich keinen Kontakt zu ihm. Es würde mir weh tun. Ich denke ich würde ihm kein Wort mehr glauben und ich hätte immer Zweifel.
Ich vermeide jeglichen Kontakt zu ihm.
Ich habe es ihm nie verziehen.

Was passiert da mit mir? Fange ich jetzt erst an auf zuarbeiten, oder mich emotional auch zulösen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Deine Träume zeigen ja ganz klar, was du fühlst: Du willst keinen Kontakt mehr zu ihm!

lg
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich denke du hast Angst vor der Konfrontation mit ihm.
Du kannst diese Träume aktiv beeinflussen. Indem du dich ihm stellst.Nicht mehr weg laufen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wenn ich Dir einen Rat geben darf:
Vergib ihm. Nicht wegen ihm, sondern wegen Dir. Unversöhnlich zu sein ist nicht besonders gesund. Sprich aus, dass Du ihm vergibst, auch wenn Du es im Moment nicht allzu ernst meinst. Je öfter Du es aussprichst, desto mehr wird sich das für Dich setzen und Du kannst mir ihm und der Beziehung abhaken, was auch in Deinem Sinne sein dürfte.

Wenn ich Deine Träume deuten müsste, würde ich übrigens sagen, dass Du schlichtweg vor dem, was Dein Ex-Freund Dir da angetan hat, davonläufst. Schließ die Sache ab und das wird mit Sicherheit aufhören.
 
G

Gast

Gast
  • #5
vielleicht machen dir im Unterbewusstsein die zugefügten Verletzungen immer noch Angst. Schade dass ihr gar nicht darüber reden konntet, aber so ist es ja leider oft. Vielleicht wäre es für dich gesünder, wenn du ihm irgendwie doch verzeihen könntest? - Lässt er dich jetzt in Ruhe, oder bekommst du weiterhin noch Nachrichten od Anrufe von ihm? Du scheinst dich bedroht zu fühlen. Entweder allein schon durch die bösen Erinnerungen oder durch die Möglichkeit, er könnte dir wieder näher kommen. Falls das nicht aufhört mit den Träumen, würde ich mir Beratung holen.
W
 
G

Gast

Gast
  • #6
Also ich vermute, dass du keinen neuen Freund hast und etwas einsam bist und dir wünschst, dass ein Mann dir hinterherläuft und sich um dich bemüht. Vermutlich hast du das Gefühl längere Zeit nicht gehabt, wünschst es dir innerlich, kennst es aber zuletzt nur in Person deines ex-Freundes. In deinen Wunschträumen kennt dein Unterbewusstsein nur den ex-Freund.

m
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ist völlig normal, dass man mal vom Ex träumt, zumal Du ihn ja auch gesehen hast, ich würde dem Ganzen nicht soviel Bedeutung beimessen - halte Dich weiterhin an die Kontaktsperre und steigere Dich da nicht zu sehr rein.

w
 
G

Gast

Gast
  • #8
Dann schnapp dir mal das Buch "Die Wolfsfrau - Die Kraft der weiblichen Urinstinkte" von Clarissa Pinkola Estés. Ist aber ein sehr spezielles Buch, nicht immer leicht zu lesen, weil eben sehr speziell! Sie spricht - unter vielem Anderen - von diesen Träumen, die eine Frau hat, in denen sie sich bedroht fühlt, verfolgt von Männern, die ihr nichts Gutes wollen, die sie klein kriegen wollen. Relativ am Anfang des Buches. Ich weiss nicht mehr genau, was wie sagt, lies nach, ich glaube, das soll deine verletzte Seele sein, die sich meldet und dich warnt. Es muss nicht unbedingt dein Ex sein. Er steht vielleicht nur als Symbol für die Bedrohung deiner Selbst als Frau. Mein Gedächnis lässt mich gerade etwas im Stich, entschuldige. Lies nach. Fühlst du dich irgendwie in deiner Identidät bedroht zur Zeit? Unter Druck gesetzt? Denk nach. Und behaupte dich.

W50
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe Fragestellerin,

Zunächst einmal eines: Du hast diese Träume erst seit weniger als einer Woche - "Ständig" ist etwas anderes. Dauert so etwas länger an, KANN es sich um ein Trauma-Symptom handeln (muss aber nicht - gäbe es denn entsprechende Auslöser in eurer gemeinsamen Geschichte?). Die Beschreibung der Angst und Panik in deinen / durch deine Träume, klingt, als würden da noch mehr Probleme schlummern, die eventuell durch den unerwünschten Kontakt nach der Trennung "wachgerüttelt" worden wären... Vielleicht ist es aber auch ganz harmlos und wirklich nur deine Art, die Umstände der Trennung zu verarbeiten - das wird sicherst nach einiger Zeit zeigen, wenn abzuschätzen ist, ob die Träume anhalten oder nur vorrübergehend waren.

Gab es ein konkretes Erlebnis, auf Grund dessen die Träume gerade jetzt verstärkt auftreten? Du schreibst zwar, dass er dir immer wieder SMS oder Mails schickt, aber nicht, ob es vor 5 Tagen, als die Träume begonnen haben, eine entsprechende Mail gab (und wenn ja: welche?). Die fehlende Information macht es sogar mit entsprechender Ausbildung schwer, auf deine Frage zu antworten.

Deshalb kann ich nur allgemein und auf Basis von Annahmen raten: Du hast bereits gemerkt, dass du keinen Kontakt willst - er missachtet deinen Wunsch nach Kontaktsperre wohl (Hast du ihm das schon klar gesagt?). Du handelst richtig, dass du nicht darauf reagierst, sie gar nicht erst liest. Da dich aber allein das Erhalten der Nachrichten offenbar aufwühlt, sehe ich eigentlich nur einen Weg, wie du dich selbst um die Einhaltung deiner Grenzen kümmern kannst:
- Setze seine Mail-Ad auf deine Black-List, so dass Mails von ihm direkt als unerwünscht herausgefiltert werden und gar nicht erst bei dir eintreffen.
- Und kläre mit deinem Mobilfunk-Anbieter, dass Anrufe/SMS von der Nummer deines Ex nicht mehr zu dir durchgelassen werden (ist zwar etwas Papierkram, aber letztlich eine echte Erleichterung). Alternativ kannst du auch deine Handynummer wechseln und die neue Nummer deinem Ex einfach nicht mitteilen - eine von beiden Möglichkeiten würde ich an deiner Stelle aber in Betracht ziehen, so schützt du dich selbst vor immer wieder aufkochenden Gefühlen.

Ich wünsche dir Klarheit.
 
G

Gast

Gast
  • #10
im Prinzip brauchst du an diesem Traum gar nichts zu deuten - es spiegelt dir einfach die Realität deines Lebens wieder.
Du versteckst dich vor ihm, kehrst ihm den Rücken zu. Das heißt , du möchtest keinen Kontakt mehr zu ihm.

Die meisten Beziehungen sind karmische Beziehungen, d.h. zwei Menschen begegnen einander und gehen ein Stück des irdischen Lebens gemeinsam, um bestimmte Lektionen zu lernen.
Scheinbar ist da noch etwas nicht gelöst worden und die Beziehung mit dem Menschen, der dafür bestimmt war, Dir dies zu spiegeln, ist vorzeitig beendet worden.... Halt Dir einfach nochmal alles vor Augen, was Dir an ihm nicht gepasst hat und überlege mal, ob das nicht eine Reflektion gewesen ist, also ein Thema, das in DIR vorherrscht und nicht gesehen werden wollte?! Ich bin sicher, dass die Träume nur darauf hinweisen, versuche die Themen oder das Thema zu finden und zu lösen, dann werden auch die Träume aufhören! In solchen Träumen geht es selten um den Menschen der darin vorkommt, als vielmehr um einen bestimmten Teil in einem selbst....
 
G

Gast

Gast
  • #11
Dein Unterbewusstes arbeitet daran, das kann ja nach Jahren sein. Ich träume auch manchmal unglaubliche Sachen, manchmal bin ich ganz aufgewühlt, aber es ist auch immer faszinierend. Ich denke, du verarbeitest das darin und bald wirst du was anderes träumen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich werde mal versuchen, etwas zu Deinem Traum sagen zu können .. manchmal fällt es mir etwas leichter, ein Gefühl für einen Traum zu bekommen und jetzt gerade - fällt es mir einwenig schwer .. mag aber nicht's heissen.. ist eben mein Gefühl ..
Also ..
Ich denke oftmals, wichtige Begegnungen in unserem Leben hinterlassen immer so ihre Spuren .. und oftmals - bleiben gerade bei Beziehungen noch offene Fragen zurück, Wunden, die nicht heilen konnten, Worte, die nicht ausgesprochen wurden, Gefühle, die nicht verarbeitet wurden.

Träume sind Wegweiser, sind Botschaften.

Generell: solange eine Beziehung energetisch nicht beendet ist, besteht sie weiter, auf der unsichtbaren Ebene.
Darum muss jeder, der nicht zum Spielball vergangener Energien werden ,ein sogenanntes Cutting machen.
Der Volksmund kennt das auch: man nennt das einen Schlussstrich ziehen.
Ansonsten verlierst du ständig Energie, weil dein Unterbewusstsein mit altem Zeug beschäftigt ist (wie du anhand deiner Träume siehst). Du bist sonst auf unbewusster Ebene nicht in der Lage im Hier und Jetzt zu leben.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Du verarbeitest einfach die Beziehung in deinen Träumen!

Nach Sigmund Freud träumt man von denen, die/den man begehrt.

Die vergangene Zeit mit ihm lässt dich noch nicht ganz los, denn man träumt meiner Meinung nach entweder Dinge die man Verdrängt, einen Belastet oder die man sich wünscht.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Das Traumsymbol Exfreund steht nicht zwangsläufig für den tatsächlichen Menschen den man zurück haben möchte.
Träumt man oft vom Exfreund so hat es nichts damit zu tun, dass man sich danacht seht, die Liebe mit Ihm wieder neu zu beginnen.
Erscheint einem der Exfreund im Traum und der Traum verläuft negativ und weckt keine positiven Momente, so ist es laut Traumdeutung die Angst, eine alte negative Eigenschaft zurück zu erhalten.

Manchmal äußert sich im Traum auch eine Vorahnung. Vielleicht erlebst du demnächst in einer neuen Partnerschaft ganz neue Gefühle und Emotionen.
Da das Unterbewusstsein jedoch diese Erlebnisse noch nicht erfahren hat, da sie in der Zukunft liegen, bedient es sich hier ebenfalls des Traumsymbols "Exfreund"
 
G

Gast

Gast
  • #15
An FS:

Ich war 9 Jahre mit meinem Partner zusammen, bis wir beide merkten, es führt zu nichts, zudem hat er eine Midlife-Crisis bekommen, in der er sich verhalten hat wie ein junger Kerl, während ich endlich was Festes wollte und ihn Heiraten.

Nachdem wir uns getrennt hatten, hatte ich einen ähnlichen Traum:

Ich war in einem Haus am See, hatte ich versteckt. Er kam mit dem Auto, er hat geklopft, und wollte hereingelassen werden. Er stand vor mir, mit bunten Haaren und Kleidung wie ein 9-jähriger Junge. In meinem Traum bin ich sauer geworden, und habe ihn alles Mögliche an den Kopf geworfen, unter anderem unreifer Mann mit Flausen wie ein Teenie etc. Darauf ging her.

Im nächsten Teil des Traums, hat er mit seinem Auto an der Grenze ins Ausland gestanden und ist ausgereist, das Auto hatte keine Nummernschilder. Dieser Traum war so intensiv wie kein anderer.

Es war zu der Zeit, als ich meinen jetzigen Partner kennengelernt habe, welcher charakterlich völlig anders ist.

Ich habe den Traum so gedeutet, dass dies ein Abschied war - und tatsächlich, nach diesem Traum habe ich nie wieder von meinem Ex geträumt. Er ist sozusagen nicht nur in dem Traum aus dem Land gereist, sondern auch aus meinem Kopf gereist.

Ich denke, es ist wichtig, diese Träume zuzulassen, denn sie helfen uns, einiges zu verarbeiten.

w, 41
 
G

Gast

Gast
  • #16
Du schreibst, ihr habt keinerlei Kontakt.

Der äußerliche Schnitt und der innerliche Abschied bei einer Beziehung können weit auseinanderfallen. Oft ist eine äußerliche Trennung notwendig, um Abstand zu gewinnen und den Anderen langsam loslassen zu können. Wenn man sich dann auch nicht mehr im "realen Leben" begegnet, erschaffst du vielleicht trotzdem in der Nacht Bilder, in denen genau das passiert.

Im Prinzip ist es gut das du von deinem Exfreund träumst. Und das passiert so lange, bis das Unterbewusste sich an den Verlust gewöhnt hat. Es gehört einfach zum Verarbeitungsprozess.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Liebe Fs

in Träumen verarbeiten wir was liegen blieb und was wir doch wahrgenommen hatten. Alle Zeitzonen gehen ineinander. Es ist schwer zu unterscheiden was schon vergangen war und was du gerade fühlst oder was du dir von der Zukunft wünschst.
Auch das Entlieben geht oft mit Träumen einher die so gar nichts mit der erlebten Realität gemein haben. Schreibe deine Träume auf, das hilft manchmal.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich habe einmal gelesen, dass Träume von Ex-Partnern so etwas wie ein Abschluss ist. Man kann sagen Du trennst Dich jetzt endgültig von ihm (im Unterbewusstsein) und das wird in den Träumen verarbeitet.

Wahrscheinlich hast du dich von ihm innerlich noch nicht wirklich gelöst. Dann fordert dich dein Unbewusstes auf, deine Beziehung zu ihm nochmals gründlich zu überdenken. Es kann aber auch sein, dass die Träume damit zu tun haben, dass dein Ex-Freund immer noch intensiv an dich denkt.

Der Aborigene "träumt" zum Beispiel seine Realität. In der Traumzeit nimmt die Seele Kontakt zu anderen Seelenkräften auf.
 
Top