Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #31
Liebe FSin,

wieso gibst du dich überhaupt mit solchen Idioten ab? Wenn ein Mann sofort deinen Körper kommentiert, dann ist der nur an deinem Körper, aber nicht an dir interessiert. Aber es gibt dir eine sehr gute Möglichkeit an die Hand, unpassende Gestalten auszusortieren.

M
 
G

Gast

Gast
  • #32
m51
Bei mir kommt es immer darauf an, wie die Oberweite präsentiert wird.
Offenherzig, die will mit ihrem Busen etwas erreichen = nur fürs Bett geeignet.
Geschlossen, ein Mensch = alles ist möglich.
Mich nervt dieses ständige Busen präsentieren und unter die Nase halten insbesondere der jungen Frauen sehr. Das bringt viel zuviel Sex in den Alltag.
Mein Tipp an die FS: verstecke deinen Busen etwas, dann bist du die Großen-Busen-Fetischisten hoffentlich los.

Kann ich voll unterstreichen.
Wenn jemand in hautenger Kleidung seine Oberweite regelrecht präsentiert wird er auch nur über sie wahrgenommen, logisch, also sollte da einmal eine Korrektur der Kleidung erfolgen, wenn einen das Geglotze nervt.

Manche Frauen wollen aber auch nur eine Bestätigung, wow, toller Busen.
Dabei ist so ein Busen eher eine Belastung als toll (meine eigene Erfahrung.

Ansonsten finde ich allzu große Brüste einfach grauenvoll, sorry, sie hängen irgendwann nur noch herunter oder werden zu Kreuzproblemen.
Die Kasse zahlt eine Verkleinerung sobald es Probleme im Rücken gibt, meine Kollegin ließ das machen und hat jetzt eine optimale superschöne Brust.

w
 
G

Gast

Gast
  • #33
Liebe FS,

da du ja schon mal über eine OP nachgedacht hast, kannst du diese nochmal in Erwägung ziehen. Natürlich kannst Du mit gut gewählter Kleidung und festsitzendem BH (Minimizer) deine Brust optisch ein wenig reduzieren - ungeschickt sind enge Oberteile, Rollkragenpullis oder Blusen mit Wiener Nähten, das betont die Brust noch unnötig. Beim Kaschieren muss es ja nicht ein oller Schlabberpulli sein, der Dir optisch gesehen nochmal 5 kg aufbrummt.

Im Laufe der Zeit hängt sich ja eine Brust noch aus, kann hormonell bedingt noch an Umfang zunehmen und die Rücken- bzw. Haltungsprobleme nehmen zu. Wenn Dich Deine Oberweite so sehr stört, dann kannst Du Dich ja nochmal bezüglich einer OP erkundigen, bei sehr grossen Brüsten übernehmen die Kassen auch teilweise die Kosten dafür. Natürlich ist jede OP mit einem gewissen Risiko verbunden, wäge also ab.

w
 
G

Gast

Gast
  • #34
FS,

auch ich bin eine Mann, der auf eine große Oberweite "steht".

Aber ganz ehrlich: Die Körbchengröße hat bei der Wahl meiner Beziehungen nie eine wichtige Rolle gespielt, mich hat immer das Komplettpaket angesprochen. War viel Oberweite vorhanden, habe ich es natürlich als eine Art "goodie" empfunden.
Gescheitert sind meine Beziehungsversuche auf keinen Fall wegen einem zu kleinem Busen, sondern weil es einfach sonst nicht gepasst hat.


M, ü50
 
G

Gast

Gast
  • #35

Eine OP ist ein Angriff auf die körperliche Unversehrtheit, solange es nicht um Lebenserhaltung geht!!!

Zudem ist angeraten, weshalb ich von Selbstwürde, Selbstachtung und Selbstwert schrieb, sich damit zu befassen diese zu entwickeln.

Zudem habe ich nicht die junge Frau angesprochen, was bei richtigem lesen deutlich werden sollte,
sondern den, der den Vorschlag leichtfertig dahin warf:
Zählt ja mittlerweile schon zu den am häufigsten vorgenommen Schönheitsoperationen.
Bitte mal höflich bleiben und nicht so aufplustern, der Poster hat doch völlig recht.
Natürlich kann eine Brustvergrößerung eine Option sein.

Mainstream und Unreife gehen Hand in Hand.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Liebe FS!
Ich kann gut verstehen, daß Dich blöde Blicke belasten. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, daß es auf die Art und Weise, wie man sich kleidet schon sehr ankommt.
Grundsätzlich ist es nicht vorteilhaft, zu große Ausschnitte zu tragen. Aber auch zu hochgeschlossen sieht proportional nicht gut aus.
Schöner ist es, einen V-Ausschnitt zu haben der die Halslinie streckt und gleichzeitig nicht zu tief ist. Auch schön sind Schals, die nicht zu voluminös sind und optisch strecken, z.B. die Herrenhaltücher oder auch die Crinkle-Tücher, die zur Zeit "in" sind. Der Modeberater der Queen hat mal gesagt, daß eine geteilte Mittellinie bei großer Oberweite gut ablenkt. Das stimmt- probier es mal aus: eine Bluse ist mit der Knopfleiste wesentlich vorteilhafter, als ein T-Shirt mit Rundkragen... Außerdem gibt es sehr schöne Jacken/ Blazer auch aus leichten Materialien, die den Blick einfach etwas "lenken".

Mir ist es so sehr gut gelungen, daß niemand auf den ersten Blick ahnt, wie die tatsächlichen Proprtionen sind. Auch die Glotzer fallen so weg. Sicher wird es Dir auch gelingen, mit guter Kleidung und natürlich, wie von anderen empfohlen guten BHs mit Deiner Oberweite durchs Leben zu gehen, ohne daß Dich Männer nur als Betthasi haben wollen. Ich denke, es hat etwas mit Deinem Alter zu tun, daß die Jungs Dir extrem in den Ausschnitt plumpsen.
Laß Dich dadurch nicht beeindrucken- Männer sind halt so. Ich habe auch nicht davor zurückgeschreckt, Geschäftspartnern zu sgen: "Sie dürfen mir beim Gespräch auch gerne ins Gesicht schauen", wenn die sich nur mit meiner Brust unterhalten haben...
Werde selbstbewußt und freue Dich, daß Du etwas hast, was viele Frauen sich wünschen. Es klingt so, als wärst Du ein lieber Mensch und das sollte im Vordergrund stehen, nicht die Oberweite!
Viel Glück, w41
 
G

Gast

Gast
  • #37
Nun ja, du wiegst aber auch 68 kg, da hat man nun mal mehr Fett- und Wassereinlagen in der Brust, im Gegensatz zu einem Mädchen, das nur 50 oder 55 kg wiegt. Ich wog auch mal 70 kg und hatte ähnliche Brust. Nach meiner Abnahme hat sich das aber um Dreiviertel reduziert. Ich habe 20 kg abgenommen und viel Sport und dazu Oberkörperkrafttraining gemacht. Danach war ich an manchen gut trainierten Tagen fast flachbrüstig. Demzufolge weiss ich, dass die Brust sehr sehr von Gewicht, Sport und Ernährung abhängig sein kann.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Das negative Geschreibe, kann nur von einer Frau stammen die KG A hat!! Wabbelig und weich, diese Bemerkungen, was soll das bitte mit dem Thema zu tun haben? Neid?? Neid ist die höchste Form von Anerkennung!!

Ja, ich bin eine Frau und ja ich habe eher eine kleine Brust! Und nein ich bin nicht neidisch.

So Du schreibst selber; Sport ist mit do einer Brust nicht so leicht und Du bekommst schlecht Oberteile im Sommer.

Und allein schon von der Logik habe ich mit meiner Behauptung recht! Aus was für Gewebe besteht eine Weibliche -Brust? Genau, Fett und Drüsengewebe, wie ist die Konsistenz von solchem Gewebe, welches nur mit Haut bedeckt ist und eine gewisse Größe hat? Man kann den Muskel unter dem Gewerbe trainieren aber nicht die Brust selber! Sehr viele Frauen mit großen Brüsten haben auf der Brust auch Dehnungsstreifen.

So wenn Du die seltene Ausnahme bist Deren Brust nicht aus Fett und Drüsengewebe besteht, dann hängt Deine Brust vielleicht wirklich nicht! Ich habe der FS nur das weiter geschrieben was Männer mir gesagt haben und warum sie mit einer Frau die große Brüste hat, nach dem Sex nichts mehr von ihr wollten. Klar kannst Du jetzt behaupten, sie haben mich angelogen! Aber wie ich auch geschrieben habe, es gibt Männer, die gerade so eine Brust wirklich mögen und bei einer Frau haben wollen.

Und die Erfahrung die die FS hier geschrieben hat, die decken sich doch mit dem was ich behauptet habe! Selbst das was Du geschrieben hast, deckt sich mit dem was ich geschrieben habe.

Und wenn Du mit Deiner Brust so glücklich und zufrieden bist, warum bist Du dann so frustriert über diese Tatsache und vor allem so bissig!
 
G

Gast

Gast
  • #39
weil Männer einfach zuerst auf brust und hintern schauen! Das ist völlig normal! Ich hab übrigens 75 I ;-) Männer sind Augentiere, die lassen sich nicht umprogrammieren... wichtig ist, dass du mit dir selber im reinen bist, dann ist auch der Brustumfang völlig egal! klein oder gross.. auf die Ausstrahlung kommt es an!
 
G

Gast

Gast
  • #40
Ja, ich bin eine Frau und ja ich habe eher eine kleine Brust!

Und wenn Du mit Deiner Brust so glücklich und zufrieden bist, warum bist Du dann so frustriert über diese Tatsache und vor allem so bissig!

Weil der FS mit deinen "ausdrücken" nicht geholfen ist und hab auch nur geraten das DU ein KG A oder noch weniger hast! Und ...Trifft gar zu! :)
Von so frustrierten Frauen wie dir kommen so Aussagen dann. Ey ... wabbelig werden auch andere Körperteile doch ganz klar je älter man wird auch deine kleinen Busen können hängen (Extrem schön, da sind oft klein busige Frauen bei, nicht umgekehrt) und wenn Du nichts für dein Body tust noch eher passieren kann. Und was dir da Männer berichten ist Nonsens, nun was Du selber erlebst ist doch die Wahrheit nicht die Wahrnehmung der Männer auf die DU dich hier stützt! Du hast gar keine Ahnung wenn DU so kleine Busen hast, nimmst nur gehörtes an und das muss auch auf die FS zutreffen und somit doch auch kein Rat geben kannst ohne selber ordentlich Holz vor der Hütten zu haben. :)

W
 
G

Gast

Gast
  • #41
Eine OP ist ein Angriff auf die körperliche Unversehrtheit, solange es nicht um Lebenserhaltung geht!!!
Tut mir leid, aber diesen Blödsinn kann ich in einem öffentlichen Forum nicht unkommentiert lassen: Ein "Angriff auf die körperliche Unversehrtheit" ist ein juristischer Begriff und liegt nur bei einer Körperverletzung vor. Das bedingt, dass die Person, die angreift und die, die angegriffen wird verschieden sind. Ein Mensch kann man seinem Körper machen, was er will, ein Mensch kann sich daher nicht selbst angreifen. Wenn ein Mensch sein Einverständnis gibt, dass ein anderer Mensch in seine körperliche Integrität eingreifen kann (wie bei einer OP), dann ist die theoretische Körperverletzung eben durch dieses Einverständnis gerechtfertigt und eben KEIN Angriff auf die körperliche Unversehrtheit mehr.

Mir unbegreiflich warum sich manche Menschen derart aufplustern, wenn andere Menschen andere Meinungen haben, oder andere Menschen einfach andere Dinge mit ihrem Körper machen. Mir gefällt es auch nicht, wenn sich Menschen Piercings im Gesicht stechen lassen, aber deswegen würde ich keine Wutrede in einem anonymen Forum schreiben. Wenn jemand mit seiner Oberweite unzufrieden ist, soll er die Möglichkeit haben, das zu ändern. Das ist die Freiheit und Selbstbestimmung des Einzelnen und das muss respektiert werden. Und dass Brustvergrößerungen zu den häufigsten Operationen zählen ist eine einfach nachprüfbare Tatsache.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Eine OP ist ein Angriff auf die körperliche Unversehrtheit, solange es nicht um Lebenserhaltung geht!!!
Zudem ist angeraten, weshalb ich von Selbstwürde, Selbstachtung und Selbstwert schrieb, sich damit zu befassen diese zu entwickeln.

Was sollen immer diese völlig unverhältnismäßig aggressiven Einwürfe. Nach Ihrer grotesken Ansicht wären dann auch alle Mandeloperationen ein Angriff auf die körperliche Unversehrtheit, da diese auch so gut wie nie eine lebenserhaltende Maßnahme darstellen.

Eine Operation ist immer dann sinnvoll, wenn der potentielle Nutzen das Risiko kompensiert. Und das kann selbstverständlich auch bei einer Brustoperation der Fall sein.

Im übrigen ist es ganz bestimmt kein Zeichen von Selbstachtung, sich demütig jedweder natürlichen Deformation zu ergeben. Ein Mensch mit Selbstachtung entscheidet, wie er sein möchte und realisiert diese Entscheidung dann - auch mittels Operation, wenn dies die effektivste Methode ist.

Sich unerwünschtes schön zu reden hat absolut nichts mit Selbstbewusstsein oder Selbstachtung zu tun, aber sehr viel mit Selbstbetrug!
 
  • #43
Also echt Leute, sind hier ein paar "Schönheits"Operateure unterwegs?

Was sollen immer diese völlig unverhältnismäßig aggressiven Einwürfe. Nach Ihrer grotesken Ansicht wären dann auch alle Mandeloperationen ein Angriff auf die körperliche Unversehrtheit, da diese auch so gut wie nie eine lebenserhaltende Maßnahme darstellen.

Eine Operation ist immer dann sinnvoll, wenn der potentielle Nutzen das Risiko kompensiert. Und das kann selbstverständlich auch bei einer Brustoperation der Fall sein.

Im übrigen ist es ganz bestimmt kein Zeichen von Selbstachtung, sich demütig jedweder natürlichen Deformation zu ergeben.

Also Entschuldigt mal Bitte, eine Kleinere Brust ist doch keine "Deformation". Die Weitaus kleinere Fraktion der Brustoperierten Damen hatte vor der OP wirklich hässliche Brüste, der Rest nur eine verzerrte Wahrnehmung die natürlich von den sogenannten Medizinern unterstützt wurde.

JEDE(R) der ohne echte Not eine sogenannte Schönheits-OP (die meisten davon machen keineswegs schöner) machen lässt sollte besser zum Seelendoktor gehen, der kann Narben sogar kleiner machen.

Eine OP ist ein Eingriff der den Körper alleine schon durch die Narkose belastet, eine Brust-OP ist sogar ein sehr massiver Eingriff incl eines Fremdkörpers der Eingebracht wird und auch nicht ohne Risiko ist (so darf man damit nicht im Polizeidienst arbeiten).

Echte Not sind da Rückenprobleme (bei zuviel) oder echte Deformationen oder Brustamputationen. Alles andere ist reine Geldmacherei die auf Kosten der Gesundheit der Damen geht.

Wie war das nochmal mit dem Hippokratischen Eid?
 
G

Gast

Gast
  • #44
Weil der FS mit deinen "ausdrücken" nicht geholfen ist und hab auch nur geraten das DU ein KG A oder noch weniger hast! Und ...Trifft gar zu! :)

Haaaa... nein ich habe nicht A und auch nicht AA und erstrecht nicht AAA, ich habe 70B!

UND ich habe eine Freundin, sie ist deutlich größer als Du, sie ist 169, ich bin 170, wir haben beide fast das selbe Gewicht, ich so 53 sie so 55... und soll ich Dir was sagen, sie hat 70E bis F (ich habe ihre Brust gesehen, in Kleidung ohne Kleidung, mit einem gutem BH und nicht so gutem BH (sie ist noch keine 30).

[mod]

Ich habe doch gesagt, es gibt Männer die mögen die Konsistenz einer großen Brust oder genau das macht auch für sie Weiblichkeit aus. Aber das sind nicht alle Männer und vor allem nicht die Mehrheit .


[mod]
Auch wenn wir hier immer mehr in einen Chat verfallen! Wie sollen bitte Deine Beiträge der FS helfen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #45
Also Entschuldigt mal Bitte, eine Kleinere Brust ist doch keine "Deformation". ...
JEDE(R) der ohne echte Not eine sogenannte Schönheits-OP machen lässt sollte besser zum Seelendoktor gehen....

Eine OP ist ein Eingriff der den Körper alleine schon durch die Narkose belastet, eine Brust-OP ist sogar ein sehr massiver Eingriff incl eines Fremdkörpers der Eingebracht wird und auch nicht ohne Risiko ist (so darf man damit nicht im Polizeidienst arbeiten).
Wie war das nochmal mit dem Hippokratischen Eid?

Es gibt tatsächlich noch Menschen die VERSTAND besitzen, DANKE!!!!
Ich dachte schon es sei hoffungslos!!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #46
Es ist beängstigend was sich in manchen Köpfen für vor ich geht!!!!!
.....[Mod]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #47
Eine Operation ist immer dann sinnvoll, wenn der potentielle Nutzen das Risiko kompensiert. Und das kann selbstverständlich auch bei einer Brustoperation der Fall sein.

Ganz sicher nicht. In den allermeisten Fällen ist das Risiko wesentlich größer als der Nutzen. Wo liegt denn der Nutzen? Wenn die Brüste nicht extrem verunstaltet sind (z.B. extreme Asymetrie oder sehr leer und sehr hängend, gibt es absolut keinen Grund für eine OP. Aus diesem Grund werden Brust-OPs auch nur in solchen Fällen von den Kassen gezahlt. Verkleinerungen werden häufiger gezahlt, weil hier eben u.U. eine gesundheitliche Beeinträchtigung durch das starke Gewicht entstehen.
Im übrigen ist es ganz bestimmt kein Zeichen von Selbstachtung, sich demütig jedweder natürlichen Deformation zu ergeben.

Es ist aber auch kein Zeichen von Selbstachtung, wenn man sich unters Messer legt und sich mit Silikon vollpumpen lässt und den Schönheitsidealen von irgendwelchen Männern oder der Medien zu entsprechen.
Ein Mensch mit Selbstachtung entscheidet, wie er sein möchte und realisiert diese Entscheidung dann - auch mittels Operation, wenn dies die effektivste Methode ist.
Ein Mensch mit Selbstachtung und Selbstbewusstsein hat es nicht nötig, sich zu entscheiden. Eine Frau mit Selbstachtung steht dazu, wie die Natur sie geschaffen hat und optimiert ihr Aussehen nur mit Mitteln, die ihr weder Schmerzen noch sonstige Risiken verursachen.
Sich unerwünschtes schön zu reden hat absolut nichts mit Selbstbewusstsein oder Selbstachtung zu tun, aber sehr viel mit Selbstbetrug!

Selbst-Achtung = Sich selbst zu achten. Sagt das nicht alles aus?
Selbstbetrug ist es aber, wenn man glaubt, man würde sich durch eine OP ändern.
 
G

Gast

Gast
  • #48
Liebe FS & Gast 1,

natürlich sticht beides ins Auge, Single muss man deswegen aber nicht bleiben. Ich selbst habe wie Gast 1 extrem wenig, meine Körbchengröße gibt es nicht (liegt unter AA). Dennoch habe ich nie an eine OP gedacht, stattdessen an meinem Selbstwertgefühl gearbeitet. Ich gehe in Saunen und Schwimmbäder,, bade im Sommer FKK und habe kein Problem mit Männern. Ich mag mich und stehe zu meinem Körper. Es gibt in heutigen Zeiten sowohl Push-Up-BHs und -Bikinis für kleine Brüste als auch passende BHs für sehr große Oberweiten in entsprechenden Fachgeschäften. Auch finde ich es wichtig, sich passend zu kleiden und empfehle Euch beiden eine seriöse Farb-/Typ-/Stilberatung.

Alles Liebe !

w, 32
 
G

Gast

Gast
  • #49
Es wird hier teilweise mit erschreckendem Halbwissen ein Schwachsinn gepostet, wirklich unglaublich !
Der Ton- unterste Schublade.
Fakt ist:
Sowohl zu große als auch extrem kleine Brüste können als Op-Indikation gelten ( nicht ästhetisch).
Und die stellt der Facharzt ( nicht Schönheitschirurg!) - nicht die neidische Nachbarin oder Öko-Alternativ-Dame von nebenan.

Psychische Gründe zählen bei den Krankenkassen für eine Kostenübernahme absolut nichts. Es gibt eine Begründung, wonach neuerdings alles, was durch Kleidung kaschierbar ist, keinen Eingriff erfordert. Es zählen handfeste Fakten ( Bandscheibe, Hautausschlag, Schnürfurchen Bh).
Unter dem Aspekt ist natürlich die größere Brust mit einer ganz anderen körperlichen! Leidensgeschichte einhergehend.

Und der Nutzen ist oft deutlich höher als das Risiko.
Das Risiko ist meist selbst gemacht - durch viel zu viel Übergewicht, Rauchen wie ein Schlot und Unvernunft. Und vorschnell für eine Op argumentieren die Herrschaften, die unseriös Geld damit verdienen wollen. Wenn man seinen Arzt nicht nach irgendwelchen beifallheischenden Op-Götter-Sendungen im Fernsehen aussucht, wird man auch ordentlich beraten. Die, die im Fernsehen am lautesten schreien und die schönste Eingangshalle haben, -sind es nicht immer...
[Mod}]
Es ist eine persönliche Sache des Wohlempfindens - und alle , die kleine oder mittelgroße Brüste haben, können sich ein Zuviel davon absolut nicht vorstellen.
Rein körperlich ist es viel belastender und ein Krankheitsbild - kein ästhetischer Eingriff.

Also, Fragestellerin, lass' Dich nicht verunsichern.
Du bestimmst, was Du aushältst, gut findest, aktiv angehst oder ggf. operieren lassen willst.

Gruß, Chirurgin
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #50
Bei Frauen mit großen Brüsten denke ich (m) zuerst ggf. an ihre Rückenschmerzen dadurch.
Und finde das deswegen gar nicht toll.

Alles Weitere dann, wie diese Frau selber über ihre Brust denkt.

Die FS braucht einen Mann, der ebenso denkt. Und nicht -verzückt aber primitiv- auf ihre Brust starrt.

(m,52 - immer schon so eingestellt)
 
G

Gast

Gast
  • #51
weil Männer einfach zuerst auf brust und hintern schauen! Das ist völlig normal! Ich hab übrigens 75 I ;-) Männer sind Augentiere, die lassen sich nicht umprogrammieren... wichtig ist, dass du mit dir selber im reinen bist, dann ist auch der Brustumfang völlig egal! klein oder gross.. auf die Ausstrahlung kommt es an!

Also diese These ist genau so altbacken wie Männer sind Jäger und Sammler, gähn, dabei waren Frauen das genauso...

Trotzdem, ich trage so bequeme Kleidung, dass bei mir weder Hintern, noch Busen groß in Erscheinung tritt, obwohl ich schlank bin, ich hasse zu enge Kleidung, denn sie sieht oft eben "zu eng" aus, was einen billig wirken lässt, wie Kleidung aus dem Second-Hand oder geerbt.

Gut sitzende Kleidung wirkt lässig und locker, luftig, aber guter Schnitt und Qualität sind Voraussetzung. Was ich aber letztlich damit sagen will, Männer sehen bei mir ins Gesicht und in die Augen beim Gespräch, mir fällt das ganz genau auf, denn ich registriere Blicke ungemein.

So lernte ich auch meinen Partner kennen, ich war verblüfft wie intensiv er mir immer in die Augen sah. Das Körpergeglotze wird klischeehaft zu übertont.
 
  • #52
Ich habe genau das gegenteilige Problem...sehr kleine Brüste.:-( Habe das Gefühl, dass Männer mich nicht als Frau wahrnehmen und bin auch von meinem Ex deswegen verlassen worden...überlege ernsthaft, für immer Single zu bleiben, da ich so unweiblich eh keinen Mann halten kann.

Ich finde nichts schöner, als möglichst kleine Brüste!

Hab' mich jetzt tatsächlich hier angemeldet, nachdem ich fast den ganzen Quatsch hier gelesen hatte. Um Dir das einfach mal so zu sagen :)
 
  • #53
Dein Problem ist nicht unbedingt, dass du eine große Oberweite hast, dein Problem ist, dass du Idioten datest. Redet er beim ersten Date über deine "Argumente", würde ich aufstehen und gehen. Mit ein bisschen Menschenkenntnis wirst du die Typen aussortieren können, wenn du es denn möchtest.
 
  • #54
Die Frau, die sich selbst auf ihre Oberweite reduziert, wird auch von der Männerwelt genau darauf reduziert.
Eigenschaften oder andere optische Merkmale treten dann in den Hintergrund, wenn Mann von den Boops "erschlagen wird.
 
  • #56
Als Mann schaue ich die Damen ja schon bewusst an, aber der Busen kommt vielleicht an 10. oder 20. Stelle.
Na da flunkerst du aber doch,oder?
An 10 o. 20 Stelle? Wo soll ich denn als Mann überall bei der Dame hinschauen bis der Punkt erreicht ist?
Ich will damit sagen, dass manchen Damen durch ihr Dekollete´ schon für Aufsehen sorgen? Klar gucke ich da hin, wenn es mir fast ins Auge springt. Es muss ja nicht gleich die Doppel D sein, ich bin eh ein Liebhaber von dezenterer Oberweite. Aber ich kann da hin sehen ohne gleich einen Zuckerschock zu bekommen. Ich schau da eher aus den Augenwinkeln hin, gerade damit Frau nicht glaubt angegiert zu werden. Denn das stelle ich mir schon nervend vor.
Wie soll das aussehen? Ich gucke hin und falle dann über meine eigenen Füsse, Lach.....
Ne, ich denke die meisten Männer können damit ganz gut umgehen.
Ich habe nicht Größe C oder D und dies hat nie einen Mann gestört.
Warum auch? An den Brüsten ist ja auch noch eine Frau dran. Darum geht es doch im Wesentlichen. Zumindest mir geht es so.
m47
 
  • #57
Am Anfang hat mich das geschmeichelt, weil mir bewusst geworden ist, dass ich Männern deswegen sehr gefalle.
Das stimmt leider so nicht, ihnen gefällt bei so einer Reaktion auf Dich nur die Brust, nicht unbedingt Du. Du musst nun unterscheiden - meinen sie auch Dich oder nur Deine körperliche Auffälligkeit.
Einmal habe ich die Rückmeldung bekommen "ich wollte es wenigstens einmal in meinem Leben erleben, so eine Brust für mich alleine zu haben"...
ja, ich denke, das wird den Ausschlag gegeben haben.
Der Thread ist ja nun schon 4 Jahre alt. Falls Du es noch liest: Vielleicht kannst Du die Männer nun unterscheiden, die Dich nur mal wegen Deiner "Argumente" wollten, und die, denen Brustgröße unwichtig ist und die DICH mögen, nicht Deinen Vorbau.

Man darf sich nicht reduzieren, also meinen, dass es tatsächlich "Argumente" seien. Dann kann man die Typen unterscheiden lernen. Frauen, die sich selbst attraktiv finden aufgrund eines solchen Merkmals, merken das nicht, dass Männer das auch tun.
 
  • #58
Ich denke, dass nicht deine Oberweite das Problem ist, sondern eher deine Altersklasse. Mit Anfang bis Mitte 20 sind die meisten Männer noch ziemlich triebgesteuert und das Austoben in sexueller Hinsicht steht für viele im Vordergrund. Eine große Brust wie die deine weckt dann natürlich die Neugier.

Aber tröste dich: mit spätestens Ende 20 haben sich die meisten Männer die Hörner abgestoßen und suchen etwas ernsthaftes. Und auch, wenn es verneint wird: Die meisten Männer bevorzugen große Brüste, da es Weiblichkeit pur ist und den Eindruck vermittelt, dass potentieller Nachwuchs gut versorgt wird. Insofern hast du da einen echten “Wettbewerbsvorteil” gegenüber uns Frauen mit wenig Brust.:)

Keine einzige Frau mit üppigen Brüsten in meinem Umfeld ist Single, die meisten sind verheiratet mit Kindern. Hingegen haben es die schlanken, grazilen Frauen mit wenig Oberweite schwer, einen Mann für eine ernsthafte Beziehung zu finden (mich eingeschlossen). Meist ziehen wir um einiges ältere Interessenten an, die sich “noch nicht bereit” für etwas ernstes fühlen. Das kommt wohl nicht von ungefähr...

Insofern: Kopf hoch!:)
 
  • #59
Dein Problem ist nicht unbedingt, dass du eine große Oberweite hast, dein Problem ist, dass du Idioten datest. Redet er beim ersten Date über deine "Argumente", würde ich aufstehen und gehen. Mit ein bisschen Menschenkenntnis wirst du die Typen aussortieren können, wenn du es denn möchtest.
Das sehe ich genau so!
Man kann mit jeder Körbchengrösse Menschen treffen, die nur an sexuellen Abenteuern interessiert sind. Es bringt nichts, sich umzuformen oder zu verstecken, nur um ihnen nicht mehr aufzufallen. Man braucht einfach mehr Menschenkenntnis und den Mut, "nein danke" zu sagen.
Du bist 20, liebe FS, in diesem Alter hätte es mich vermutlich sehr belastet, den Männern so aufzufallen. Da ist man je nachdem schon noch sehr unsicher. Jetzt bin ich 34 und würde es wohl sehr geniessen, durch einen grosen Busen ein wenig extra "Weiblichkeit" zu versprühen und mein Styling mal mehr, mal weniger kaschierend wählen zu können.
Allen Operationsfans würde ich raten, lasst die FS erst mal in Ruhe und gebt ihr Zeit, sich als Frau in dieser Datingwelt zu positionieren. Sie schrieb nichts davon, dass ihr die Brüste nicht gefallen oder dass sie deswegen Schmerzen hat, ihr Problem war das mit den Männern.
Und leider schützt einen keine OP dieser Welt vor schmerzlichen Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht, gerade in dem Alter.
 
  • #60
Keine einzige Frau mit üppigen Brüsten in meinem Umfeld ist Single, die meisten sind verheiratet mit Kindern. Hingegen haben es die schlanken, grazilen Frauen mit wenig Oberweite schwer, einen Mann für eine ernsthafte Beziehung zu finden (mich eingeschlossen).

Ich glaube, die Bedeutung der Oberweite wird hier massiv überschätzt. Es gibt Männer, die eine große und solche, die eine kleine Oberweite bevorzugen. Für eine Beziehung an sich wird die Oberweite auf Dauer für kaum einen Mann Bedeutung haben. Wer keine ernsthafte Beziehung findet, wird auch durch eine Operation auf DD kein Stück weiter kommen. Vielleicht lernt frau eher Männer kennen, vielleicht hat frau mehr ONS, aber attraktive Frauen gibt es mit jeder Oberweite und Charakter ist auf Dauer auch für Männer nicht durch ein paar Zentimeter mehr zu ersetzen. Es ist aber so schön einfach, einen äußeren Grund zu suchen, wenn die inneren Werte nicht stimmen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top