• #1

Steht mein Mann auf ältere Frauen?

Hallo ihr Lieben, ich brauche dringend Antworten...der Reihe nach:
Wir sind seit 15 Jahren verheiratet, haben 3 Kinder. Wir sind gleichaltrig (43). Unsere Ehe war eigentlich immer sehr harmonisch, sehr glücklich...doch seit einiger Zeit kriselt es, ich fühlte mich irgendwie ungeliebt, Sex wurde weniger, er kam nur schwer zum Höhepunkt...All das machte mich misstrauisch und ich forschte nach. Ich fand auf seinem Handy Porno, seltsamerweise aber nur Pornos mit alten Frauen. Er war stinksauer, redet nicht darüber und ich steh nun da mit meinen Gedanken. Ich fühle mich als 2.Wahl (da er ja offensichtlich den sexuellen Kick mit älteren Frauen will) bin misstrauisch und frage mich ob eine Ehe so überhaupt noch Sinn macht. (Ausserhalb der beschriebenen Probleme ist es aber einer wirklich harmonische Ehe). Er versteht überhaupt nicht was ich habe und ich kann es nicht einordnen ob die Pornos mit älteren Frauen sein reales Bild widerspiegeln. Ich weiss dass er auch im echten Leben ältere Frauen durchaus mal als attraktiv betitelt hat....Ich bin das Gegenteil seiner bevorzugten Pornofrauen, die sind überhaupt nicht attraktiv oder irgendwie Schönheiten. Ich gelte als attraktiv, er sagt mir das auch immer , aber ich fühle mich nur noch hinters Licht geführt und rede mir ein dass er nur noch wegen der Kinder hier ist und insgeheim von älteren Frauen träumt. Ich bin verzweifelt! Was denkt ihr darüber, steigere ich mich unnötig rein oder ist das angebracht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Die simple Lösung: warte 30 Jahre.

Die partnerschaftliche Lösung: schaffe Dir keine Probleme, indem Du in seinem Handy spionierst, sondern lasse ihm seine Fantasien, ohne die genau kennen zu wollen. Fantasien haben mit Realität nicht unbedingt etwas zu tun. Hier ziemlich sicher nicht. Kümmere Dich stattdessen um die Beziehung.

Die offene Lösung: wenn Du schon spionierst, dann wirst Du wohl den Mut aufbringen müssen, ehrlich nach Antworten zu fragen, um Deine selbst geschaffenen Probleme zu lösen. Mit der Reaktion auf Deinen üblen Einbruch in seine Privatsphäre musst Du dann wohl klarkommen. Meine wäre für Dich unerfreulich. Manchmal ist es besser, nicht alles wissen zu wollen.
 
  • #3
Wenn du so weiter machst, dann wirst du deine Ehe ganz kaputt machen.
Natürlich ist es sch.....wenn man entdeckt, dass der Mann seltsame Fetische hat und ist entrüstet und angeekelt oder beleidigt.
Allerdings hat jeder Mensch auch eine Privatsphäre (in die du verbotenerweise eingedrungen bist).

Sexuelle Fantasien hat jeder (und die gehen andere Leute nichts an), und du hast nicht das Recht seine Fantasien zu kontrollieren oder zu verbieten. Er ist dir auch keine Rechenschaft schuldig.

Ich wäre auch abgeturnt, wenn ich das oder ähnliches aus Zufall entdecken würde (du hast aber spioniert!!!).
Du hast es angesprochen, und dein Mann ist stinksauer. Zurecht!!!


Auch in einer Ehe sind sexuelle Fantasien erlaubt und nicht einer Restriktion unterworfen. Wenn ich davon träume mal als Prostituierte reihenweise von Männern genommen zu werden, turnt mich das vielleicht in gewissen Momenten ziemlich an, werde es aber garantiert nie in die Realität umsetzen.

Also, Klappe halten und kein Wort mehr darüber verlieren.
Mach ein schönes erotisches Wochenende mit deinem Mann, frag ihn wie ihr euer Liebesleben auffrischen könnt.
Zeige ihm dass du ihn liebst!
Und spioniere nicht mehr rum. Das macht wirklich alles kaputt.

Ich hoffe ihr kriegt noch die Kurve, und du hast noch nicht zu viel kaputt gemacht.
 
T

Toi et moi

Gast
  • #4
Ich könnte mir vorstellen, dass er sich irgendwie nach Geborgenheit und vielleicht einer mütterlichen Liebe sehnt oder nach Dominanz? Ist seine Mutter eine sehr dominante und lieblose Frau gewesen? Oder ist er ohne Mutter aufgewachsen? Ich kann mir vorstellen, dass es eher darum geht sich geborgen zu fühlen. Nicht kämpfen müssen, um die Aufmerksamkeit zu bekommen. Wobei ich auch sagen muss, dass Du mit 43 Jahre auch zu den älteren gehörst ;-).
Eine andere Erklärung könnte sein, dass er vielleicht sich mehr sexuelle Befriedigung erhofft, weil die älteren mehr Erfahrung haben? Es gibt auch Leute, die super schöne und schlanke Frau haben und trotzdem gerne mit einer übergewichtigen Frau Sex haben wollen, weil es sich besser anfühlt.
Alles in Allem würde ich großzügig drüber hin wegsehen und ihn seine Privatsphäre respektieren. Wie heißt es so schön? Die Gedanken sind frei!
 
  • #5
Jeder Mensch hat heimliche Phantasien und Träume. Die meisten leben sie nicht aus. Einige schon. Sie gehen in Swingerclubs, betreiben Sado-Maso oder besuchen eine Prostituierte.

Im normalen Leben sind sie sehr normal. Vielleicht sogar noch normaler wie andere. Da wollen sie ein normales Leben leben, aber gönnen sich auch mal, ihren Neigungen nachzugehen. Aufgeben würden die meisten ihr "normales" Leben niemals.

Und so könnte es auch bei Euch sein. Er hat eben eine weitere Neigung, Gerontophilie genannt, warum auch immer. Je älter die Menschen werden, desto stärker dringen diese Wünsche durch und suchen sich ihr Ventil.

Nun, dann schaut er halt Pornos mit älteren Frauen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass sich viele Menschen nicht öffentlich zu ihren Neigungen bekennen und sich niemals öffentlich ausleben würden. Aber ganz tief drin, da schwelt es. Nunja. Deiner schaut Pornos. Andere haben nur ihr Kopfkino. Und das haben wir ja alle, davon bin ich überzeugt.

Was würde ich tun: ja, es würde mich irritieren. Aber ich würde es nicht mehr thematisieren. Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Ignoriere es. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass genau diese Neigung Dir eher weniger gefährlich werden könnte. Die Überwindung, sie öffentlich auszuleben, sprich: dass er sich eine ältere Frau nimmt, die muß schon besonders groß sein, da sind die Hindernisse schon enorm.

Ich bin schon gespannt, was @frei zu diesem Thema schreiben wird.
 
M

mightyMatze

Gast
  • #6
Ich würde das an Deiner Stelle nicht überbewerten. Dass (wahrscheinlich so gut wie) JEDER Mann Pornos schaut, dürfte ein offenes Geheimnis sein. Aber ich denke den meisten, zumal erwachsenen Männern ist klar, dass das mit der Realität nicht viel zu tun hat. Es ist sozusagen die Visualisierung einer Phantasie. Aber nur weil man etwas anschaut weil es einen anmacht heißt das nicht zwangsläufig dass man das auch selbst tatsächlich ausprobieren würde. Ein Beispiel ohne jetzt zu sehr ins Detail gehen zu wollen: Nicht jeder, der sich Pornos anschaut die Gruppensex darstellen würde sich auch selbst auf Gruppensex einlassen wenn ihm das nun angeboten würde. So ist zumindest meine Meinung. Und dass die Frauen die man auf der Leinwand bevorzugt gerade anders sind als die Freundin oder Ehefrau, ist glaube ich auch ziemlich normal.

Fazit: Ich würde daraus nun nicht schließen dass er Dich nicht mehr attraktiv oder sexy findet. Damit hat nämlich der Konsum von Pornos nichts zu tun, auch wenn die Frauen das uns Männern nicht abnehmen wollen. Es ist was anderes, es ist eine "virtuelle" Welt. Blöder Vergleich: Wenn ich gerne Horrorfilme anschauen würde heißt das ja nicht dass ich in der Realität gerne Massenmörder sein möchte.

Mein Tipp: Wenn sich eine passende Situation ergibt, versuch ihn doch mal (wieder) nach allen Regeln der Kunst zu verführen. Zieh Dir was an von dem Du weißt dass er drauf steht, tue Dinge die ihn anmachen, du wirst sie ja am besten kennen. Ich würde wetten dass er drauf anspringt...
 
  • #7
Ich könnte mir gut vorstellen, dass er das in Realität gar nicht versuchen möchte und erst recht, dass er mit einer alten Frau mitnichten eine Beziehung anstrebt.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass er eure Beziehung gut findet und bei dir bleiben möchte.

Dass ein Mann mit 43 Jahren schwer kommt, dürfte kein seltenes Phänomen sein, wenn hier auch sicher wieder die immergleichen noch älteren Männer uns werden wissen lassen, dass sie sehr wohl...
Dass der Sex nach 15 Jahren Ehe seltener wird dito.
Dass Männer schwerer kommen, wenn sie oft und über einen längeren Zeitraum harte Pornos konsumieren und sich dabei selbst befriedigen, haben wir hier gelernt, das wird ab und an thematisiert.

Dein Mann hat einen besonderen Fetisch, davon abgesehen finde ich deine Geschichte nicht besonders exotisch.
Du bist glücklich in eurer Beziehung, nur der Sex ist nicht mehr so doll ?
Hm...deswegen setzt du die Harmonie auf's Spiel, indem du ihn hintergehst ?
Es ist seine persönliche Angelegenheit, ob und welche Pornos er sieht, das geht dich schlicht nichts an.
Mach deine Ehe, die davon abgesehen super ist, nicht kaputt.
Oder ist sie doch nicht so super ?
Sehr oft, insbesondere wenn im Eingangspost das Wort 'eigentlich' im Zusammenhang mit der glücklichen Ehe kommt, wird in den Folgeposts ordentlich nachgelegt und korrigiert und ergänzt, was die bisherigen Antworten obsolet macht.

Ja, du steigerst dich rein, aber sowas von !
Viele Männer sind glücklich in ihren Beziehungen mit durchschnittlich attraktiven Frauen und wollen daran auch festhalten, obwohl sie beim W**** an schönere Frauen denken.
Nichts anderes macht dein Mann, meinst du nicht ?
Dabei spielt es übrigens keine Rolle, was du oder die Mehrheit schön finden.

w 50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Schon sechs Antworten und keine fordert dich auf den Mann sofort zu verlassen weil er dich nicht mehr liebt!
Es gibt also tatsächlich noch Wunder!

Nun mein Senf zu deinem Problem. Ich sehe es wie meine VorschreiberInnen:
1. Was Mann sich für Pornos anschaut, hat nichts mit dem zutuen was Mann sich in der Realität wünscht. Ich gucke mal ganz gerne Pornos mit Frauen mit richtig großen Busen, aber in Wirklichkeit stehe ich eher auf kleine Dinger. Ein großer Busen sieht im Video oft toll aus, aber meist fühlt sich ein großer Busen nicht so schön an. Ausserdem haben die meisten Pornodarstellerinnen ihren großen Busen teuer bezahlt.
2. In seinem Handy zu spionieren geht gar nicht, es für selbstverständlich zu halten wäre für mich ein riesen Malus zu deinen Ungunsten. Wenn keine Kinder da sind, wäre es für mich das Ende der Beziehung.

Kümmere dich um deinen Mann, versuche für ihn eurer Leben schön zu machen oder zählst du zu den Frauen wo der Mann alles machen muss?
 
  • #9
Ähm, sorry wenn ich mich da als hoffnungslos konservativ oute, aber ich finde wirklich nicht, dass es die Privatsache meines Partners ist welche Pornos er schaut. Echt jetzt? Mir wäre das grundpeinlich in einer Beziehung dauerhaft meine Lust an solchen Filmen abzuarbeiten. Wir sind ja alle so aufgeklärt und tolerant. Nö, ich nicht, ich find das nicht in Ordnung. Gemeinsam, ok, was solls, obwohl mich das nicht anmacht, aber heimlich im stillen Kämmerlein? Nö, find ich nicht ok. Ich finde auch dauerhaften Pornokonsum nicht ok, auch wenn das eventuell momentan dem Zeitgeist entspricht, der mir völlig egal ist. Klar hat jeder seine Vorstellungen, die kann man wenn nötig mit dem Partner teilen, oder auch nicht teilen, jeder wie er mag. Vor dem PC nicht nur den Appetit zu holen sondern auch zu stillen, so dass man zu Hause dann nicht mehr essen möchte, find ich nicht ok.
 
L

Lionne69

Gast
  • #10
Unsere Ehe war eigentlich immer sehr harmonisch, sehr glücklich...doch seit einiger Zeit kriselt es, ich fühlte mich irgendwie ungeliebt, Sex wurde weniger, ...

Das ist das Kernproblem - die Ehe ist nicht mehr glücklich, es kriselt. Das Wesentliche steht wie immer NACH dem eigentlich ist unsere Ehe glücklich, ABER...
Dazu Dein MIsstrauen und die Handyschnüffelei - wäre für mich ein Riesenvertrauensbruch.

Dass Menschen (m/w) Fetische haben, Pornos schauen, sexuelle Phantasien - die sie nie ausleben würden - ist normal.
DAS sollte man einem Partner auch lassen.
Man muss nicht alle Gedanken, Phantasien teilen, auch nicht mit einem Partner / einer Partnerin.

Prüfe, was wirklich nicht mehr passt, für Dich, und suche das Gespräch.
Höre zu, was für ihn nicht mehr stimmig ist.
Ihr habt beide Wünsche, Bedürfnisse, Ihr habt Euch verändert.
Sucht Eure Verbindungen, Brücken, und das WIR.
Es ist höchste Zeit.

Du kannst natürlich auch weiter Dich über seine Vorlieben aufregen, dann scheitert Eure Ehe über kurz oder lang - aber nicht an seinen Vorlieben sondern an Deiner Nörgelei, entschuldige die Härte.
 
C

Charline

Gast
  • #11
Ich sehe das Problem so: die Ehe kriselt schon seit längerem. Um der Sache auf den Grund zu gehen, hat die FS ins Handy ihres Mannes geschaut. Wahrscheinlich dachte sie, einer heimlichen Geliebten/Affäre auf die Spur zu kommen. In so einem Fall kann ich die Schnüffelei der FS vertehen. Finde ich auch nicht verwerflich. Bei so einem Verdacht würde ich auch versuchen, mir Gewissheit zu verschaffen. Schließlich möchte ich die Freiheit haben zu entscheiden, ob ich weiterhin mit einem Partner zusammen sein will, der mich hintergeht. Nun war es keine Affäre, sondern eben die Pornos. Auch nicht so toll. Bei aller Toleranz (Porno schauen ist normal etc.pp.), wenn die (sexuelle) Beziehung darunter leidet, ist es eben nicht mehr ok. Und jetzt der FS den Schwarzen Peter zuzuschieben, von wegen sie solle sich mehr um ihren Mann bemühen, ist auch nicht fair. Er hat doch ein Problem, will weniger Sex. Er müsste doch eigentlich mit seiner Frau daüber reden, was ihm fehlt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Er hat doch ein Problem, will weniger Sex. Er müsste doch eigentlich mit seiner Frau daüber reden, was ihm fehlt.
Das muss nicht gerade die beste Lösung sein.
Viele Menschen leben z.B. mit Porno auch geheime Fetische aus.
Wäre es Dir, "Charline" lieber, wenn der Mann offen zu Dir sagen würde, dass der Sex nicht mehr ganz soviel Spaß macht, weil Du z.B. zugenommen hast oder, oder ....

Es gibt in Beziehungen eine Menge Wahrheiten, die nicht ausgesprochen werden sollen oder dürfen.

Was soll das denn geben, wenn dieser Mann der FS sagt, er möchte weniger Sex mit ihr ? "Ja gerne" oder was ?

Das heißt im vorligenden Fall der FS aber doch nicht , dass man nicht zusammen allgemein versucht, wieder den Spaß am Sex ein bisschen zu erhöhen .......vielleicht in dem beide etwas an sich arbeiten?
 
  • #13
Im Großen und Ganzen kann ich jedem der Argumente etwas abgewinnen. Man kann es so und/oder so sehen. Ich selbst sehe es eher locker und entspannt. Ginge es zu weit, würde ich reagieren.

Käme ich zufällig drauf, dass meine Partnerin ein geheimes Kästchen hätte, in dem sie Bilder attraktiver Männer sammelt, also so nackte Oberkörper oder Ganzkörper, knackig, muskulös, sixgepackt, kantiges Gesicht, wild, fordernd usw. könnte es leicht sein, dass ich ihr einmal im Monat ein Bild von so einem Typen für die Sammlung überreiche.

Auf die Beziehung hätte das für mich keine Auswirkung, weil ich an sie glaube und keine Zweifel hege. Liebend gerne gestehe ich ihr sexuelle Phantasien, jeglicher Art zu und werde diese auch so weit wie möglich fördern.

Angenommen eine Frau möchte ihren Mann nicht oral befriedigen, dann sollte sie auch kein Problem damit haben, wenn er sich zusammenphantasiert, dass es eine Andere ihm tut.

Ich selbst bin auch nicht so ein Traum-Mann, dass ich jeder Phantasie paroli bieten könnte. Gott sei Dank gibt es Phantasien. Das macht mein Leben auch ein bisserl leichter.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Ob du dich unnötig reinsteigerst, liebe Fragestellerin? Ja, eindeutig! Zugegeben, schön ist es nicht, wenn man solche geheimen Vorlieben des Partners vor Augen geführt bekommt. Aber wenn man schnüffelt, findet man halt oft etwas, was einem nicht gefällt...Sei doch froh, dass du nicht Nachrichten von einer anderen Frau gefunden hast! DAS wäre schlimm und ein Grund zum Reinsteigern.

Ihr seid in einer langen Beziehung, da fehlt halt manchmal etwas der Kick auf der sexuellen Ebene. Das geht wohl den meisten Paaren so. Dass dein Mann sich mit solchen Filmchen Appetit macht, ist doch harmlos. So lange er es damit nicht übertreibt und in eine Art Porno-Sucht abrutscht. Hast du denn das Gefühl, dass das so sein könnte? Ich denke, da wären dir schon Anzeichen aufgefallen, wie dauerndes Sitzen vor dem PC etc.

Ich finde seine Vorliebe für ältere Frauen zwar befremdlich, aber für dich ist das doch wesentlich angenehmer, als wenn er auf ganz junge Dinger stehen würde, oder? Ich denke wirklich nicht, dass er dich für eine, sagen wir, 60-Jährige stehen lassen würde. (By the way, wie alt sind denn die Damen in den Filmen? Würde mich aus reiner Neugier interessieren.)

Ich rate dir also, dich zu beruhigen. Ein riesengroßes Problem ist das nicht, was du schilderst.

W, 43
 
  • #15
Wahrscheinlich dachte sie, einer heimlichen Geliebten/Affäre auf die Spur zu kommen. In so einem Fall kann ich die Schnüffelei der FS vertehen. Finde ich auch nicht verwerflich. Bei so einem Verdacht würde ich auch versuchen, mir Gewissheit zu verschaffen.

Klar, Schnüffeln ist selbstverständlich. Die Pornos sind bei WhatsApp, in den SMS, Mails oder im Telefonbuch, also da, wo man üblicherweise schaut. Ich finde da auch nichts Verdächtiges. Ich denke, die FS hat sich in eine ungünstige Situation gebracht. Im Grunde kann sie die ganze Angelegenheit nur mit sich selbst ausmachen.
An seinen Phantasien finde ich nichts grundsätzlich schlimm. Ich möchte nicht wissen, was manche Frauen hier für Phantasien haben...
 
  • #16
Liebe FS,
Du hast ein wahres Luxusproblem.
Während andere Frauen in Deinem Alter sich den Kopf darüber zerbrechen, wie sie längerfristig für ihre Männer mit zunehmendem Alter attraktiv bleiben, kannst Du Dich tiefenentspannt zurücklehnen und musst nichts tun. Alt, und somit seinen Idealvorstellungen entsprechend, wirst Du automatisch.

Darüber hinaus glaube ich nicht, dass er wirklich ältere und wie Du die Pornodarstellerinnen beschreibst auch sehr unattraktive Frauen für einen Kontakt im realen Leben oder gar eine Beziehung will - das ist ein Fetisch, der mit gewissen Phantasien einhergeht. Hat oft was mit männlichen Machtstreben zu tun: sich über Frauen erheben, sie abwerten oder auch sich in der Gewissheit finden, dass so eine Frau von ihm nichts fordern darf.

In seinem Alter schwächelt seine Libido naturgemäß. Da weichen viele Männer auf Pornos und SB aus, um im realen Leben mit ihrer Frau im Bett nicht zu versagen.
Er befriedigt sich ohne Leistungsdruck mit den Pornos selber, gleichzeitig stumpft er ab (braucht stärkere Reize als Dich) - kein Wunder, dass da für Dich nichts mehr übrig bleibt.

Ihr seid früh zusammengekommen, habt 3 Kinder. Natürlich steht er dafür in der Verantwortung und musste genau wie Du in persönlichen Dingen zurückstecken.
Auch das ermüdet ihn und daher sucht er sich eine vermeintlich Ersatzbefriedigung für einen Pseudoverlust. Das Du das nicht machst, nicht willst, nicht brauchst, kannst Du auf ihn nicht übertragen.

Der Risikofaktor für eure Ehe ist nicht sein spezieller Pornokonsum sondern was Du draus machst - Deine Verlustangst.
Ich spreche Dir nicht das Recht ab, eine negative Meinung zu seinem Pornokonsum und eurer Sexlosigkeit zu haben - darfst Du, genauso wie er Pornos gucken darf.

Mein Exmann hat auch Pornos konsumiert, aber mit ganz jungen Frauen. Für mich war kein Thema, dass er auf junge Frauen steht und ich wollte auch nicht mehr jung sein.
Ich habe mir die Freiheit heraus genommen, ihn für sein Frauenbild, seine Triebhaftigkeit, die Unterstützung einer menschenunwuerdigen Pornoindustrie etc. zu verachten. Das durfte ich genauso wie er Pornos gucken durfte.

In der Summe mit noch ein paar anderen Dingen führte das zu Scheidung wegen unüberbrueckbarerDifferenzen in den Wertesystemen und komplettem Respektverlust vor ihm.
Das ist aber ein anderes Thema als Deine Angst, er konnte Dir ältere Frauen vorziehen.

Mach' Dir mal ein paar Gedanken, was jenseits Deiner Panik euer wirkliches Problem ist.
 
  • #17
Ich möchte nicht wissen, was manche Frauen hier für Phantasien haben...

Klar würdest du das gern wissen :)

Also ich finde das Porno-Nachschnüffeln fast noch schlimmer, als WA oder Emails zu lesen .

Weil das etwas ist, was nicht nur meine Privatsphäre, sondern auch meine private Intimsphäre verletzt. Wie ein Eindringen in meine privatesten Gedanken, meine sexuellen Fantasien. Pornos sind doch nur eine verbildlichte Form davon.

Wem, ob und wann ich solche Gedanken mit jemanden teile, möchte ich selbst entscheiden.

Ich finde auch nicht, dass der Konsum von Pornos in einer Beziehung eine Art Betrug am Partner ist, ebenso wenig wie Selbstbefriedigung. Ich sehe es als weitere sexuelle Variante.

Von daher finde ich auch liebe Fragestellerin, dass du durchaus mit Deiner Reaktion auf deine Entdeckung übertreibst.

Egal was der Grund eurer Krise ist, der Pornokonsum ist es mMn sicher nicht, das ist eher die Wirkung / Folge.

Ich würde an deiner Stelle versuchen herauszufinden, woher die Unzufriedenheit deines Mannes kommt, die zu weniger sexueller Lust auf dich bei ihm führt. Durch Gespräche, nicht durch schnüffeln.

Ansonsten würde ich eher versuchen, das Sexualleben wieder etwas anzuregen. Euch als Paar wieder wahrzunehmen und PaarDinge mit erotischer Komponente zu tun.
 
  • #18
Ich finde den anscheinenden Trend, dass das Handy des Partners absolutes Tabu sein sollte, mehr als befremdlich und kann das für mich und meinen Lebensgefährten (17 Jahre zusammen, 16 Jahre zusammen lebend) nicht nachvollziehen.

Unsere beiden Handys liegen offen auf dem Tisch. Wir lesen uns gegenseitig SMSen vor, gehen auch mal beim anderen dran, wenn´s klingelt. Wenn mein Freund mit seinem Telefon geheimnisvolles Versteck spielen würde, würde mich das misstrauisch machen.

Thema Pornos schauen: finde ich persönlich vollkommen o.k. Ich fände es aber sehr schade, ja sogar bedenklich, wenn man das gar nicht "zusammen kann". Hätte mein Freund mal Lust dazu, würde ich interessiert nachfragen, ob ich da mal mit gucken dürfe. ; - ) Und, ja, vielleicht macht mich dann das ein oder andere Filmchen auch an. Hätte ein Mann jedoch Tendenzen zu Fetischen, die für mich gar nicht gehen (Sex mit Kindern, Tieren, Exkrementen, Hardcore-SM), würde mich das ab-turnen.

Ich denke aber nicht, liebe FS, dass die Pornos "Euer Problem" sind. Eure Beziehung ist irgendwie eingeschlafen. Vielleicht ist sie "zu harmonisch"? Vielleicht seid Ihr seit Jahren eher Mutter und Vater anstatt Liebespaar?

Will man jetzt sehr psychologisieren, sucht Dein Mann vielleicht in den älteren Damen Merkmale, die ihm bei Dir fehlen: Verständnis haben, weich sein, kein Perfektionismus, kein Leistungsdruck, altern dürfen. Du betonst auffällig oft, wie attraktiv Du seist. Ich denke, Dein Mann findet (momentan) einfach andere Eigenschaften von Frauen attraktiv als ihren Körper. Er scheint sich nach einem liebevollen, Mütterlich-tröstenden Charakter zu sehnen. Einer Frau, bei der er nicht immer nur leisten und bringen muss. Du kommst mir recht fordernd rüber!

Pass auf, dass Du Deinen Mann nicht vollkommen von Dir weg treibst!
 
  • #19
Hmm. Die Pornos sind nicht das Problem. Das ist sicher nicht so prickelnd, wenn man das so drastisch vor Augen geführt bekommt. Anderseits hast du am Handy deines Partners auch nicht rumzuspionieren. Ich denke, du misst den Pornos nun eine Bedeutung zu, die sie einfach nicht haben. Sie sind nur eine Phantasie.

Das Problem ist, dass es offensichtlich kriselt, du dich ungeliebt fühlst und der Sex nicht mehr so gut klappt. Einen Zusammenhang mit den Pornos erscheint mir unwahrscheinlich. Aber vielleicht hat er eine andere Frau kennengelernt? Gibt es noch andere Anzeichen? Kommt er später nach Hause? Ist er öfter geistig abwesend?

Das mit der Vorliebe für ältere Frauen spielt dir doch in die Hände. Du kommst im Laufe der Jahre seinem Phantasiebild immer näher. Wenn er von blutjungen Frauen träumen würde, wäre das anders. (Ist aber trotzdem nur halbernst gemeint ...)
 
  • #20
Ich stelle mir nun mal das Theater vor, wenn er in deinem Handy rumgeschnüffelt hätte ... solltest du vielleicht auch mal machen.
Ich lese aus deiner Frage eines heraus : Warum benimmt der Mann sich nicht so, wie ich tolle Frau es ihm vorschreibe? Und sehe eines - nämlich seine unausgesprochene Frage - Warum will meine Frau nicht endlich altersgemäss rumlaufen? Warum der Stress mit der vermeintlichen Attraktivität? Warum kann sie nicht akzeptieren, dass sie älter wird?
Vertrauen scheint auch nicht so deins zu sein. Ja, es gibt auch Männer, die so etwas bemerken. Und dann keine Lust auf Sex mit dieser Frau mehr haben. Und damit auch nicht mehr die Lust, die die sexuelle Leistung ja auch beeinflusst, empfinden. Andere Männer sind wie Maschinen - Sex geht eben einfach. Da brauchts nur eine halbwegs geeignete Frau dazu. Irgendeine. So scheint dein Mann nicht zu sein. Scheint bei ihm auch eher ein Kopfproblem als ein Altersproblem zu sein.
Übrigens darf Frau auch fragen, wenn sie Einblick in was auch immer erhalten mag. So habe ich einen digitalen Bilderrahmen mit Platz für 100 Photos am Bett. Meine Freundin hat da auch vermutet, dass entsprechende Frauenbilder drauf wären. Also hat sie gefragt - sehen dürfen - und..... Autos gefunden. Ihr Gesicht - unbezahlbar.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Jep, liebe Drullala. Hast du keine einzige klitzekleine Phantasie, die nicht moralisch hundertprozentig einwandfrei ist? Träumst du nur und ausschliesslich von zärtlichem Kuschelsex mit deinem dir angetrauten Ehemann? Falls da doch noch etwas anderes sein sollte, möchtest du, dass das ans Tageslicht gezerrt und dir um die Ohren gehauen wird? Sexuelle Phantasien sind frei und müssen - dem Himmel sei gedankt dafür - nicht politisch korrekt sein. Wobei ich Pornos mit älteren Frauen nun wahrhaft nicht superpervers finde.

Sprecht ihr nicht über eure Phantasien? Mich nimmt echt wunder, was meinen Freund anmacht, auch welche Art von Pornos er ansprechend findet. Ihn interessiert, was in meinem Kopf rumspukt. Wobei es da keinen Offenbarungszwang gibt, er kann mir das erzählen, was er mag, und ganz alles mag ich auch nicht preisgeben.

Der Witz an Phantasien ist ja, dass es reine Kopfgeschichten sind. Etliches möchte oder könnte man ja nie und nimmer in die Realität umsetzen.

Frau 51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
Es gibt zwei Grundprobleme, langjährige Beziehung im Alltag und das Frauen immer alles auf sich beziehen und sich nicht gemocht und begehrt fühlen.
Und das weiss ich aus sicherer Quelle, denn ich bin eine.
Letztens eine Kabarettistin: wenn in meinem Programm an einem Abend kaum gelacht oder geklatscht wird, leider ich wie Hölle
Ich bin schlecht, ich kann das nicht und wer will schon so eine dicke Alte, mein Publikum liebt mich nicht. Ein Mann würde sagen: was ein sch... Publikum.
Wenn Frau einen Porno guckt, würde Mann freudig mit gucken und nicht verzweifeln weil er zentimetergroße Unterschiede feststellen würde.
Für uns gibt es Spielzeuge und eine Paula die im Fernsehen kommt um offen über den Sex von/für Frauen zu sprechen
Die gelanweilte Vagina, unglücklich über jahrelangen Sex mit nur einem Mann. Das wird das Video im Swingerclub.
Und Spielzeug, Finger und Phantasien helfen gegegen die Langeweile der Frau.
Und wer hat mit sich alleine immer nur den eigenen Mann im Kopf..optisch oder Zentimetermässig.
Was müssten die Männer weinen, wenn wir uns schon die Werbung mit Plastik und Batterie angucken. Und welcher Mann vibriert? So eine Sendung über Männer, Fremdgehen mit linker und rechter Hand...wir Frauen würden vor Selbstzweifel heulen.
Liebe FS, passt jede Phantasie auf deinen Mann? Kommst du nicht ab und zu ohne ihn..gut zurecht?
Und liebst Du ihn nicht trotzdem sehr?

Tu was gegen Deine Selbstzweifel und dann schau auf deine Ehe. Was liegt im Argen?
Und wenn du nun die Pornos kennst, frag ihn nicht: genüge ich nicht, stehst du auf Alte etc. Das macht unattraktiv......
Nimm es als: ok jetzt ist es raus mach was draus.

Frag ihn...rede mit ihm...über Sex.
Neues ausprobieren, was wagen etc.
Dann geht für euch beide der Weg mit Spass ins Bett und raus aus dem Trott.
 
  • #23
Das mit der Vorliebe für ältere Frauen spielt dir doch in die Hände.

Ich glaube nicht mal, dass er ausschließlich alte Frauen toll findet. Auf den einschlägigen Seiten gibt es verschiedene Kategorien. Die FS wird vermutlich nicht die ganze Historie des Handys ausgelesen haben. Vielleicht hat er den Tag davor blutjunge Frauen und eine Woche eher Asiatinnen angeschaut? Mit Interpretationen kann man wunderbar daneben liegen.
 
  • #25
Sexuelle Phantasien haben nichts mit dem wirklichen Leben zu tun.
In Pornos werden Extreme gespielt - alter Mann mit junger Frau, ganz dicke Frauen, alte Frauen, Gang Bang, usw.
Viele Frauen fanden auch schon Vergewaltigungsszenen anregend, oder stellen sich vor, mit einem ganzen Baseballteam Sex zu haben, was sie im RL nie wollten. Selbst der klassische Dreier ist für Männer im Porno aufregender, als wenn man(n) das in echt erlebt.
Ich würde das nicht überbewerten.
Allerdings: Wenn du schon nachschaust, dann musst du ihm das nicht vorwerfen, sondern mal interessiert fragen, was er daran erregend findet, ohne beleidigt zu sein. Das Leben dreht sich ja nicht nur um Dich, als sei da nicht so egozentrisch. Du bist ein TEIL seines Lebens und eben seine Frau. Deswegen bist du aber nicht die Einzige Frau, die er anschaut. Sondern eben die, mit der er zusammenlebt.
Ich habe übrigens auch schon mal Szenen von alten hässlichen Männern mit jungen Frauen angeschaut - das hat etwas von Dominanz zu tun. Im echten Leben bevorzuge ich eher jüngere bis gleich alte Männer.
 
  • #26
Ich fand auf seinem Handy Porno, seltsamerweise aber nur Pornos mit alten Frauen. Er war stinksauer, redet nicht darüber und ich steh nun da mit meinen Gedanken.
Ich fing in meiner Ehe an, mich überhaupt für Pornos zu interessieren, NACHDEM ich das Buch "PorNO" von der allseits beliebten Frau Schwarzer gelesen hatte UND meine Frau immer weniger Lust auf Sex hatte. Ich staunte nach der Buchlektüre, was es alles für Arten von Pornos geben sollte und fing an, im Internet gezielt danach zu suchen. Vorher stand ich eher so auf "Bilitis" etc. weil ich alles andere für schmuddelig hielt, doch nachdem die Führerin des deutschen Feminismus den Porno durch ihre Aufmerksamkeit geadelt hatte, konnte ich nicht mehr uninteressiert bleiben.

Das Buch war sozusagen der Trigger und die sexuelle Unlust meiner nunmehr Exfrau der Grund für Porno-Konsum.

Jetzt habe ich eine Partnerin, die mit mir nicht nur Pornos anschaut, sondern auch mit mir unsere eigenen Erlebnisse auf den Kamerachip bannt. Das hilft sehr gut über die Zeit zwischen den Wochenenden hinweg.

Man kann also sagen, daß die Krone des deutschen Feminismus mich als Mann an Pornos herangeführt hat. Dafür bin ich ihr dankbar.

Was hilft Dir nun das hier weiter?

Nun, zu allererst hinterfrage nicht, daß er Pornos sieht, sondern, warum Du es anstößig findest.
Es scheint mir, als ob Du sauer bist darauf, daß er sich dadurch möglicherweise Deiner Kontrolle seiner Sexualität entzieht und Dir das mißfällt.
Prüf das mal für Dich.

doch seit einiger Zeit kriselt es, ich fühlte mich irgendwie ungeliebt, Sex wurde weniger, er kam nur schwer zum Höhepunkt.
wurde der Sex weniger, weil Du Dich ungeliebt fühlst oder fühlst Du Dich ungeliebt, weil der Sex weniger wurde? Ich tippe auf Erstes.


m47
 
  • #27
Es gibt naive Ehefrauen, extrem eifersüchtige Ehefrauen und die mit plötzlicher Alarmglocke.
Was @Tom26 rät erinnert mich an weise Frauen in den 50gern, denen auch nichts anderes blieb als ruhig und vorallem zu bleiben.
@frei hat sicher recht, die junge Frau wird in letzter Konsequenz wahrscheinlich nicht haben wollen.
Und die FS mit ihrem Mann müssen an der Ehe arbeiten.
Das haben die beiden wohl auch gemerkt und sich darüber unterhalten.
Nur, wie fair sind solche Gespräche, wenn einer gerade jung rumflirtet und der andere leidet.
Und ich denke, der Bauch der FS schlägt laut Alarm, gefolgt von Angst.
Und nicht zu unrecht...der Ehemann ist gerade wie ein Stück Seife, nicht zu packen.
Ja wir reden offen miteinander und nein Du darfst nicht dabei sein.
Ja wir arbeiten an der Ehe, ich flirte aber weiter.
Er könnte auch sagen:arbeite du mal schön alleine daran, interessiert mich gerade nicht. Du bist dann aber lieb zu mir und ich kann mich benehmen wie ich will.

In einer extremen emotionalen Situation, handel ich selbst oft nicht klug. Mit mir gäbe es wahrscheinlich richtig Krach.
Klug lieb und brav mitzumachen...halte ich aber auch falsch.
Klug fände ich, die Grenzen zu besprechen.
Er arbeitet nicht an der Ehe und die FS leidet.
Ich würde ihm das so auch sagen!
Aber dann den Spiess umdrehen..
Du bist erwachsen und ich kann Dir nicht verbieten Dich zu treffen.
Ich finde dich damit blöd, nicht attraktiv, du verlierst gerade in meinen Augen.
Das unsere Ehe nicht so klasse ist, dass liegt an uns beiden und ich arbeite daran nicht allein.
Vielleicht hast du ja recht und neue Impulse tun uns gut.
Dann eben so, ich öffne mich auch für neue Impulse.
Geh aus, lerne neue Leute kennen...
Hier gibt es zb eine App in der private Leute Unternehmungen posten.
Wandern, Sport, Treffen, Spieleabende.
Alle Altersgruppen vertreten.
Sei nicht brav, bieder und sitsam wie das Kaninchen bei der Schlange.
Es lenkt dich ab und ist vorallem etwas, was er nicht erwartet.
Schön wenn du dadurch aufblühst und er merkt, dass Du nicht selbstverständlich bist.
 
  • #28
Nach meinen Infos fallen Frauen im Alter ü40 im Pornogeschäft schon in die Grossmutter-Kategorie.
Du bist mit 43 Jahren also kein Teen oder keine MILF mehr.

Ich verstehe nicht genau, was Dich so besonders stört. Natürlich schaut er Porno, wie wahrscheinlich die Mehrheit der Männer. Hast Du Dir die Filme selbst angesehen?
Ob es nun 20jährige Teenies oder 60jährige Grannys sind, ist nun wirklich egal. Auf irgendetwas muss er ja stehen. Und für dich ist es doch sogar besser, wenn er mehr auf Dich steht, je älter Du wirst. ;-)
 
D

Deleted member 29413

Gast
  • #29
Hallöchen,

ändere einfach Deine tägliche Routine.

Geh´ ins Fitness-Studio, kauf Dir was schönes zum Anziehen, pfleg & heg Dich, unternimm was mit Deinen Kinder und finde heraus was Dich glücklich macht.

Wenn Dein Mann, nachdem Du zum Schmetterling geworden bist, dann immer noch lieber auf´s Display guckt, dann wird´s Zeit, daß Du ihn in Behandlung schickst falls Du bei ihm bleiben möchtest.

Viel Glück Dir!

m 51
 
  • #30
Wenn dein Mann auf ältere Frauen steht, dann hätte er dich ja auch nicht geheiratet.
Nur weil er ab und zu eine ältere Frau anschaut, dann steht er noch lange nicht darauf.
Oh, wie man sich da nur gründlich täuschen kann! Wie viele Homosexuelle Männer gibt es die sich auf heterosexuelle ausgeben heiraten aber in Wirklichkeit auf Männer stehen? Das müssen sie fast tun, weil es gesellschaftlich akzeptiert ist als heterosexuell zu leben und mehr Vorteile als Nachteile im Leben zu haben und die Männer dadurch weniger diskriminiert und ausgegrenzt werden!
Dass er auf ältere Frauen steht, bezeugen gerade die pornographischen Videos ansonsten wären solche nicht in seinem Handy zu finden!

Sehr viele Männer haben bestimmte sexuellen Vorlieben oder Fetische, die sie aus Schuld- und Schamgefühlen unterdrücken. Das Verhältnis von Männern zu Frauen, die einen Fetisch haben ist 9:1.

Liebe FS die Vorliebe deines Mannes ist unter dem Begriff Geronthophilie bekannt
im Gegensatz zu Parthenophilie (Roman Polanski) für sehr junge Mädchen (13-jährige). Und leider auch noch Pädophilie! Doch der Oberbegriff für sexuelle Vorlieben in bestimmten Altersgruppen ist Chronophilie.

Sehr gute Erklärungen findest du bei Wikipedia.
Das erklärt auch seine Unfähigkeit zum Höhepunkt zu kommen und seine Lustlosigkeit auf Sexualität. Dein Mann braucht ältere Frauen um sich sexuell zu erregen und zum Höhepunkt zu kommen. Aber er schämt sich sicherlich dafür auch aber glücklich würde sexuell tatsächlich nur mit einer älteren Frau!

Das weiß ich deswegen so gut, weil ich Rollstuhlfahrerin bin und es Männer gibt, welche sexuelle Vorliebe für Frauen im Rollstuhl haben. Das weiß ich deswegen so genau, weil ich einmal mit jemandem chattete, der verheiratet war aber beim Geschlechtsverkehr sich seine Frau immer auf eine Frau mit Handicap fantasieren musste, um den Geschlechtsverkehr ausführen und zum Höhepunkt kommen zu können.
 
Top