• #31
Er hat Stress im Job und den Kopf unter der Woche nicht frei. Also schlägt er Dir ein Treffen am Wochenende vor. Und was machst Du? Forderst wieder Nachrichten von ihm. Lass den Mann doch um Himmels Willen bis zu dem Wochenende in Ruhe!

Viele Frauen haben eine grundsätzlich andere Sichtweise auf ihren Beruf. Die mag vernünftiger und gesünder sein, begründet aber auch den Gender pay gap und sorgt dafür, dass das Verständnis für den Mann, der eben nicht rund um die Uhr sofort reagiert, fehlt.

Aber: überhaupt nicht reagieren ist in der Kontaktanbahnungsphase auch nicht in Ordnung. Allerdings sind die Erwartungen der Frauen oft anders als ein kurzes Lebenszeichen. Und dann schreibe ich als Mann eher auch mal gar nicht, wenn ich den Kopf nicht frei habe und ja letztlich etwas für die Frau interessantes schreiben will, damit sie wiederum nicht das Gefühl hat, sie bekommt eine Standardnachricht. Das ist für den Mann eine Gratwanderung.
 
  • #32
Mir geht es darum, dass ich sein plötzliches ignorieren nicht verstehe. Ich habe kein Problem mit ihm paar Tage nicht zu schreiben, dann kann man dies doch aber direkt sagen, wenn ich schon nachfrage? Vor allem, nachdem ich ihn ja darauf angesprochen und um kurze Aufklärung gebeten habe.

Ich habe die Männer hier angesprochen, da ich weiß, dass Männer anders denken und auch mit Stress etc. anders umgehen als wir Frauen. In der Hoffnung ihn und sein Verhalten so zu verstehen.

Für mich persönlich sagt Kontaktabbruch / Ignoranz ENDE aus.
Mod: Bitte halten Sie sich an die Zeichenbegrenzung. Mehrteiler werden nicht veröffentlicht.
Ich würde da nichts mehr machen. Wenn er noch Interesse hat, wird er sich melden, und wenn nicht, hat er Pech gehabt. Du hast es doch nicht nötig, diesem Typen nachzulaufen oder irgendwas zu beenden, was noch nicht angefangen hat. Atme tief durch und mach was, was Dir Spaß macht. Es gibt da draußen Tausende von Männern, die man nicht fragen muss, ob sie mit einem noch reden oder nicht. Wo kommen wir denn da hin?
 
  • #33
Ich habe auch oft viel Stress beruflich und auch privat, aber dennoch kann ich täglich mindestens 5 Nachrichten schreiben.
Liebe FS, das machst Du so. Aber genau das ist der Punkt. Andere Menschen handhaben das anders. Andere Menschen haben nicht das Bedürfnis, mindestens 5 Nachrichten am Tag zu schreiben.
Ich persönlich habe auch weder Zeit noch Lust, täglich 5 Nachrichten zu schreiben und schon gar nicht, wenn es noch von mir erwartet wird (es sei denn es ist beruflich veranlasst).
Und in der Kennenlernphase fände ich dies sogar eher aufdringlich. Du hättest den Wunsch des Mannes nach etwas Distanz respektieren und akzeptieren sollen. Stattdessen hast du weiter "genervt". Inzwischen hat er dich wohl komplett über.
Sorry, aber lerne daraus und halte dich das nächste Mal etwas zurück.
 
  • #34
Naja, vielleicht hat er auch gedacht, er hat die Verabredung ausgemacht, er hat dich safe fürs Wocheende, also miss er da nicht weiter investieren. Hat aber Zeit um feiern zu gehen, soziale Netzwerke, etc. Wohnt ihr weit auseinander? Wenn nicht, dann wäre doch am Wochenende Zeit für einen Kaffee gewesen, wenn er feiern gehen kann. Also übermässig engagiert klingt das nicht. Auf der anderen Seite-was hast du zu verlieren? triff dich mit ihm, geh nicht mit ihm ins Bett-auf gar keinen Fall und schau was passiert.
 
  • #35
Liebe FS
Ich kann auch nicht beurteilen, ob er die Wahrheit sagt und wirklich Stress im Job hat. Natürlich ist es auch möglich, dass das alle faule Ausreden sind und er einfach kein Interesse mehr hat. Ich jedenfalls kann zu mir sagen, dass ich auch ein Mann bin, der nicht gerne allzu viele Nachrichten hin- und herschreibt. Das hat nichts mit mangelnden Interesse zu tun. Mir sind die Treffen viel wichtiger, da brauche ich nicht noch mehrere Nachrichten pro Tag schreiben.
Was auch immer der Fall ist: Wenn bereits in dieser Phase solche Unstimmigkeiten bestehen, kommt es meistens nicht gut. Ihr scheint anscheinend unterschiedliche Vorstellungen zu haben, wie intensiv der Nachrichten-Austausch sein solll. Deshalb stehen solche Kontakte meistens nicht unter einem guten Stern.
 
  • #36
.... ich hatte ihm in meiner Nachricht geschrieben, dass es mich verletzt wenn er mich ignoriert
Urrghhh, wann immer ich hier lese, wie leicht Frauen verletzt sind, fällt mir dazu nur noch "heul doch" ein oder "kleb ein Pflaster auf Dein zerbrechliches Teenie-Ego".

Leider bist Du kein Teenie mehr sondern gehst auf die 40 zu. Da solltest Du etwas geerdeter sein und bei solchen Banalitäten nicht mehr in den Verzweifelungszustand verfallen sondern souverän agieren, z.B. indem Du erkennst, dass der Mann kein passender Partner für Dich ist, weil ihr ein komplett unterschiedliches Kommunikationsverhalten habt und Du dabei immer den kürzeren ziehst, weil er macht, was für ihn gut ist.
Mit der Erkenntnis solltest Du nicht teeniehaft rumbockeseln und verzweifeln sondern konsequent das vereinbarte Treffen absagen und die Beziehungsanbahnung beenden, weil ihr zueinander inkompatibel seid. Schon bist Du nicht mehr verletzt und auch nicht verzweifelt.

Bei der Nachricht wäre bei mir Exit gewesen, weil ich auf so einen Daueraufmerksamkeitsbedarf keinerlei Lust habe.
Ebenso hätte ich Deinen Intellekt infrage gestellt, weil nach seiner Nichtreaktion die Frage ob Schweigen bis zum Treffen herrscht obsolet war. Du kannst ja schreiben, sinnvollerweise nicht 5 Nachrichten am Tag, solltest in der Situation aber keine Antwort erwarten.

Ich habe auch oft viel Stress beruflich und auch privat, aber dennoch kann ich täglich mindestens 5 Nachrichten schreiben.
Das kannst Du ja gerne können, möglicherweise kann er das auch. Fakt ist aber, daß er das nicht will. Mich würde so ein Schreiberei-Junkie an den Rande des Wahnsinns treiben. Wenn ich Kontakt will, dann rufe ich an und führe ein persönliches Gespräch.
Man macht das eben nicht so, dass man sich jeden Tag X Nachrichten hin und herschreibt. Manche Leute tun das, andere nicht.

Ich kenne aus meinem Berufsleben die Situation, die Du für ihn beschreibst. Das ist eine schlechte Phase, die vergeht umso schneller, je freier ich den Kopf für die Problemlösung habe.
In dieser Situation habe ich nach Feierabend, wenn ich den ganzen Tag mich um die persönlichen Marotten von anderen kümmern musste um das Projekt auf die Schiene zu bringen tatsächlich keine Energie mehr, um irgendwelche persönlichen Kontakte zu pflegen (Beziehungsanbahnung), kann aber zur Ablenkung online sein.

Wer beruflich engagiert ist und dann auf Zeit den Beruf in den Vordergrund stellt, weil etwas in einem begrenzten Zeitraum erledigt werden muss, ist nicht zwangsläufig ein Arbeitsjunkie dem Beziehungen nichts wert sind.
Ich bin selber so und umgeben von Menschen, welche diese beruflichen Anforderungen immer wieder haben. Das sind alles Familienmenschen, denen ihre Partner, Kinder und Familie grundsätzlich über alles gehen - aber nicht zu jedem Zeitpunkt.
 
  • #37
Jesus, ihr habt auch noch nicht mal gesehen und Du machst jetzt schon so ein Stress?
Ich halte nichts davon mit einer Frau viel zu schreiben, wenn man sich noch nie Live gesehen hat. Ihr habt doch ein Date ausgemacht - damit wäre für mich als Mann (und nicht als Männchen) das Thema Kommunikation bis zum Date erst mal durch.
 
L

Lionne69

Gast
  • #38
..dann dennoch schreibe, wenn auch nur abends 3-4 Nachrichten.
Mira,
Du hast einfach ein anderes Kommunikationsbedürfnis.

Ich WhatsAppe, aber 3-4 am Abend ist nicht nichts, vor allem Anfang, und vor allem wenn einer um Verständnis bittet, dass er gerade gestresst ist.

Ich, auch als Frau, kann es sehr gut nachvollziehen, mir ist an dem WhatsApp Erreichbarkeitsanspruch eineFreundschaft kaputt gegangen.
Und das hier wäre mir auch zu stressig.

Das hat nichts mit Selbstwert zu tun, oder vielleicht doch?

Da fühlt sich nämlich ein Mann nicht ernst genommen und zieht die Konsequenz. Er ist sich wichtg genug. Sein Selbstwert.

@Inspirationsmaster, manchmal ist diese Gebetsmühle definitiv lächerlich und vor allem unpassend.
@neverever hat es exakt auf den Punkt gebracht, und die Antwort spricht Bände. Du bist einfach ein Beziehungsphobiker, und bringst immer das gleiche Argument.
Vielleicht passt es manchmal aber einfach nicht, und in anderen Fällen kann man konstruktiv lösen.

Erwartungen und Forderungen zu stellen am Anfang einer Kennenlernphase (auch später) sind selten produktiv, vor allem wenn man das Nein des anderen, dessen Grenzen so negiert.
 
  • #39
Kurz darauf fragt er mich, ob ich übernächstes Wochenende zu ihm kommen möchte. Dem habe ich dann zugestimmt.
Von ihm kam nichts mehr.

Liebe FS,

ihr hattet ein Treffen für das übernächste Wochenende vereinbart.
Warum hast du ihn dann am nächsten Tag schon wieder angeschrieben und um einen Anruf gebeten? Hältst du es nicht einen Tag aus, ohne von ihm zu hören?

Was ist daran nicht zu verstehen, wenn er sagt "... dass sein Kopf so voll ist er einfach keine Zeit und keine Nerven hat um mit mir zu schreiben und das es momentan etwas kompliziert ist ..." ?

War es wirklich so schwer für dich, einfach mal abzuwarten, bis er von sich aus wieder von sich hören lässt?

Es ist schon richtig, dass Männer sich mehr ins Zeug legen, wenn sie ernsthaft interessiert sind. Andererseits weißt du nichts Näheres über seine beruflichen Probleme und es kann sein, dass diese im Moment für ihn an erster Stelle stehen.

Wenn du allerdings ein schlechtes Bauchgefühl hast und den Eindruck, dass er ein ignoranter Typ ist, der weiß, dass er dich verletzt, wenn er sich nicht meldet, - dann solltest du vielleicht keinen weiteren Gedanken ihn verschwenden und konsequenterweise den Kontakt beenden.
 
  • #40
Ihr solltet Euch mal zunächst im RL sehen und kennenlernen. Vorher braucht man nicht hunderte Nachrichten verschicken, denn es gibt in der Tat wichtigeres.

Wenn er Dich sieht und sexuell anziehend findet, vergisst er sein Projekt sehr schnell. Wenm Du ihm nicht gefällst hat er gut daran getan seinen Job zu priorisieren.
 
  • #41
Liebe Mira,

du schreibst doch, dass er Zeit für andere Dinge hat wie feiern und unter der Woche in Sozialen Medien rumhängt. Sagt dir das nicht schon alles?

Ich persönlich würde jetzt erstmal nichts tun und abwarten, bis er sich meldet und den genauen Termin vorschlägt.

Kannst du uns hier berichten, wie es bei euch weiterging?
Bin sehr neugierig und gespannt.
 
  • #42
Wenn ich mir #27 so durchlese, spricht das dafür, dass er dich nebenbei, bzw. auf kleiner Flamme kochen will. Ob du das willst, musst du selbst wissen.
 
  • #43
Liebe @mira81, bevor auch du hier Vielleicht zu Unrecht kritisiert wirst, ist es bestimmt von Vorteil etwas über Euch zu erzählen. In deinem zweiten Post gibst du nun ein anderes Bild von ihm preis. Da kann ich deinen Unmut schon wieder etwas besser nachvollziehen. Ihr habt euch schon getroffen. Wie lange geht diese Anbahnungsphase denn schon? Wir bekommen hier oftmals im ersten Post ein paar Brocken hingeworfen und sollen Fragen beantworten. Oft ist es dann so, dass in weiteren Post´s der/des FS dann weiter Details zum Vorschein kommen und die Ansichten dann umschwenken. Für mich hast du erst einmal nervend geklungen. Nach deinem zweiten Post kann ich zumindest verstehen warum du nervst. Das macht es für dich nicht besser, aber vielleicht versteht dich der ein oder die andere jetzt etwas besser und eventuell kommen jetzt auch ein paar Hinweise für dich, die dir nützlich sein könnten. Ich glaube niemand möchte hier jemanden die Schuld zuweisen und ihn dann nur zereissen wollen. Also dennoch finde ich du solltest seine Aussage erst einmal ernst nehmen das er Stress hat und mit diesem einfach schlecht umgehen kann. Andererseits gebe ich dir gerne soweit Recht, dass du zumindest eine Antwort auf deine Frage wie du dich verhalten sollst bekommen solltest. Sollte er dieser wie ich finde "normalen" Bitte nicht nachkommen, solltest du nicht zur Stalkerin mutieren sondern dir im klaren werden, ob diese Verbindung gut für dich ist. Und dementspreched handeln. Es geht hier erst mal um Dich. Ich kenne Stress. Aber bin der Meinung das ich mein Gegenüber zumindest ausreichend informiere damit er/sie weiß wie die Dinge sind und sich nicht deinen Kopf machen müssen.
Und vor allem eigene reale Schlüsse ziehen kann. Ich würde ihm mitteilen dass du Verständnis für seine Situation haben möchtest, dir es aber schwer fällt aufgrund für dich wichtigen fehlenden Reaktionen. Du schon gerne wissen möchtest ob es am Stress liegt oder fehlender Interesse. Wenn ich solchen Stress hatte konnte ich meine Unzivilisiertheit gut und einleuchtend erklären. Das kann er Sicherlich auch. Dann weiß man wie der Hase läuft und kann wieder selbst entscheiden was man wann wielange machen oder ertragen möchte.
m46
 
  • #44
Liebe Leute,

unter Beitrag 27 hat Mira schon geschrieben, dass die beiden sich durchaus schonmal im Reallife getroffen haben und auch dementsprechend über verschiedene Themen gesprochen haben.

Ich finde es wirklich ungerecht, wenn man sie jetzt, nur aufgrund dessen, dass sie 3-4 WA am Tag schreibt, als bedürftig hinstellt. Was soll das denn? Ich meine 3-4 WA, das ist doch heutzutage echt nicht mehr viel? Es kommt ja auch darauf an, was da geschrieben wird. Ein tägliches "Hallo, wie gehts dir, wie ist/ war dein Tag?" finde ich nicht zu viel verlangt. Schließlich steigert das auch die Vorfreude bis zum nächsten Treffen, erhält eine gewisse Bindung und kann als täglicher Blumenstrauß der Partner betrachtet werden. Das ist einfach schön und erwärmt das Herz, darüber hinaus steht man im Austausch und zeigt, dass man dem anderen einen geringen Einblick in sein Leben gewährt, was ja widerum auch Interesse am anderen signalisiert. Das finde ich auch irgendwie viel spannender, als so ein schnödes Telefonat, auf das man vielleicht wirklich überhaupt keine Lust hat. So eine SMS ist viel schneller geschrieben , der andere freut sich und gut ist. Keine Ahnung, was ihr da alle für ein Problem mit habt.
Ich habe mit meinen Partnern immer regelmäßig und täglich Nachrichten ausgetauscht, mal nur eine, mal 25 am Tag, und niemand hatte da jemals ein Problem mit. Und wir sind alle nicht bedürftig, haben alle Verantwortung in unseren Jobs und viel zu tun. Auch mit Hobbies und Freunden sind wir alle gut ausgelastet. Daran kann es nicht liegen.
 
  • #45
Es ist schon richtig, dass Männer sich mehr ins Zeug legen, wenn sie ernsthaft interessiert sind.

Aber dafür muss er sie erst persönlich kennengelernt haben. Warum sollte er jetzt schon so ernsthaft interessiert sein, dass er für eine Fantom-Frau alles stehen und liegen lässt. Und wenn so jemand dann noch - trotz klarer Ansage, dass er keine Zeit hat - mit emotionaler Erpressung kommt ("es verletzt mich wenn du mich ignorierst") dann wäre bei mir der Ofen endgültig aus. Die FS täte gut daran, sich selbst nicht so sehr reinzusteigern, bevor sie dem Mann persönlich begegnet ist.
Keine Zeit in Verbindung damit, dass er will, dass sie zu ihm kommt würde mich allerdings auch etwas hellhörig werden lassen denn er scheint sich ja gar keine Mühe zu geben, wirklich nicht die allergeringste (es sei denn die FS hat dazu weitere Infos) und ich glaube nicht, dass das was wird. Ich denke, dass ist eine Mischung aus allem und passt nicht.
 
  • #46
Ja, Mira, mal feiern gehen ist etwas ganz anderes als sich ständig irgendwelche blöden, kleinen Nachrichten aus den Fingern zu saugen.
Von der Leichtigkeit des Seins hast du noch nie gehört. Sich den Kopf mal frei zu blasen, auch mal ein paar Drinks zu viel mit vertrauten Menschen bei lauter Musik und ohne tiefgründige Gespräche zu haben ist für manche Menschen Entspannung. Keine Regeln, keine Worte auf der Goldwaage - ach ist das schön.
Allerdings nichts für schwache Menschen, die ihr Regelkorsett benötigen. Gerade weil sie keinerlei Wert in sich selber sehen können. Je schwächer und dümmer die Menschen, desto mehr Regeln brauchen sie. Weil sie mit Freiheit nichts anzufangen wissen. Und daher ihrem Umfeld die Freiheit auch nehmen wollen. Genau das versuchst du gerade mit diesem Mann. Schreib noch ein paar beleidigte WA Nachrichten - dann hast du an dem DateWE frei. Weils das Date dann nicht gibt.
Du kannst entscheiden - willst du einen Mann, der über Selbstwert schwurbelt oder einen, der sich selbst als wertvoll ansieht und sein Leben danach ausrichtet, dass er es auch bleibt.
 
  • #47
Setze nicht auf Zeichen wie oft er nun schreibt oder nicht, ist doch egal. Über folgendes solltest du nachdenken:

1. Entfernung, Lust auf sowas?
2. warum hat er erst übernächstes Wochenende Zeit?

Mein Fazit: kein Mann der Welt lässt sich so lange Zeit eine Frau zu Daten an der er großes Interesse hat.
 
  • #48
Ihr befindet euch noch in der Kennenlernphase und bis dahin verlief alles gut. Dann schreibt er dir, dass er momentan Stress im Job hat und vereinbart ein weiteres Treffen.
Wo liegt das Problem? Dieses Schreiben und virtuelle Kommunizieren ist doch sowieso niemals so intim wie ein Treffen. Und wenn er eben keine Zeit hat, ist es sogar lästig. Warum hinterfragst du ihn dermassen? Vertraust du ihm nicht oder hast du diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht?

Alles Gute dir!
 
L

Lionne69

Gast
  • #49
@NormaJean,

Du hast völlig recht.
Jetzt kommt aber mein Aber.

Wenn ich einen Partner habe, es sich über den Tag verteilt. Dann können es auch mal mehr werden.
Ja, ich würde das Guten Morgen und gute Nacht auch vermissen, finde es sehr schön, dass wir beide ein ähnliches Kommunikationsverhalten haben.
Aber wir sind über das anfängliche Kennenlernen schon darüber - da ist schon mehr.
Und das Wichtige, keiner hat explizit gesagt, dass er gerade Stress hat, und ihm das zuviel ist. Eher Gegenteiliges, wir haben nämlich über WhatsApp & Co aich geredet.

Wobei ich nach den letzten Ergänzungsposts hier in diesem Fall schon Zweifel am Interesse des betreffenden Mannes habe.
Zumindest ist das Kommunikationsbedürfnis völlig unterschiedlich.
 
  • #50
Wenn ich mehrmals am Tag so sinnfreie kurze Nachrichten per whatsapp bekomme wie z.B. "hallo wie geht's?" oder "guten Morgen", "guten Mittag" " guten Appetit" oder "gute Heimfahrt" oder "was machst Du gerade" ....... dann würde ich echt an der Intelligenz meines Gegenübers zweifeln. Echt gruselig und völlig unsexy weil schlichtweg ohne Sinn. Solche Männer habe ich immer sofort aussortiert wegen fehlender Passung im Intelligenzbereich.
ist schlichtweg nicht mein Ding.
Warte doch einfach das Date übernächstes WE ab, bis dahin wirst Du ja wohl die Füße stillhalten können. Und wenn nicht, ja dann passt es mit Euch einfach nicht.
W52
 
  • #51
Eine meiner Beziehungsanbahnungen letztes Jahr ist unter Anderem an dem Anspruch an meine kommunikative Dauerverfügbarkeit gescheitert. Er, ein Mann Ende 50, beruflich erfolgreich, doppelpromoviert, der mir täglich Liebesmails und WAs schickte und, als ich nicht stante pede antwortete, weil ich a) keine Zeit hatte und b) diesen Erwartungsdruck nicht aushielt, fragte, ob ich in meinem Leben überhaupt Platz für ihn hätte.
Das alleine hat dazu geführt, dass ich keine Lust mehr hatte.
Ich will nicht allzeit verfügbar sein, für mich muss das auch niemand bieten.
Im Gegenteil: Männer, die engagiert sind, ein Leben haben und nicht jede Sekunde an mich denken, finde ich attraktiv.
Wenn ich der einzige Lebensinhalt bin, baut das einen Druck auf, der mich die Flucht ergreifen lässt.
 
  • #52
als ich nicht stante pede antwortete, weil ich a) keine Zeit hatte und b) diesen Erwartungsdruck nicht aushielt, fragte, ob ich in meinem Leben überhaupt Platz für ihn hätte.

Das sind vermutlich die Gleichen, die auf eine Nachricht bei einer SB SOFORT eine Antwort erwarten. Ich hatte schon mal eine Anfrage erhalten, nach 30 Minuten hat er nachgefasst und nach 2 Stunden hat er mich per Absage-Button "verabschiedet". Keine Ahnung, ob Manche nichts zu tun haben und auf der Arbeit nicht ausgelastet sind. Ich habe in der Mittagspause die Nachrichten gelesen aber sooo dringend sollte eine prompte Antwort für keinen der beiden sein. Das macht man dann doch lieber in Ruhe. Es ist natürlich etwas völlig anderes in einer bereits bestehenden Beziehung oder wenn man schon etwas Gemeinsames hat. Dann kommuniziert man auch völlig anders miteinander.
 
  • #53
Er sagt, dass sein Kopf so voll ist und er einfach keine Zeit und keine Nerven hat um mit mir zu schreiben und das es momentan etwas kompliziert ist.
Jaja, es ist kompliziert.... Das ist ein blabla. Musse zum feiern und online unterwegs sein, hat er ja trotzdem noch.

Dann solltest du ja jetzt wissen, dass ihm deine Gefühle egal sind. Er macht dir was vor und lässt dich in der Luft hängen.
Stattdessen hätte er dir aber auch ehrlich und unmissverständlich erklären können, dass ihm Geschreibe und Fragen, die eine verbindliche, folglich von ihm ausweichende Antwort erfordern, auf die Nerven gehen, er lieber Frauen trifft, mit denen er sich unkompliziert und nonverbal amüsieren kann.
Braucht frau da noch mehr zu verstehen? Das reicht doch.
 
  • #54
Urrghhh, wann immer ich hier lese, wie leicht Frauen verletzt sind, fällt mir dazu nur noch "heul doch" ein oder "kleb ein Pflaster auf Dein zerbrechliches Teenie-Ego".

Ja, ich wundere mich auch. Wenn Männer zu wenig kommunizieren, einfach einen passenden suchen. Ich verstehe bei einer Reihe von Beiträgen hier nicht, warum sich die FS da eigentlich lange aufregen.

Für mich sind diese dämlichen und belanglosen "Ich sitze gerade im Zug und schaue nach draussen"-Nachrichten völlig überflüssig. Es ist nett, sich einmal am Tag zu melden, aber alles andere ist überflüssig. Ich würde dann auch lieber am Wochenende ein persönliches Treffen haben, bei dem ich wirklich ernsthaft kommunizieren kann ohne Missverständnisse, die bei WhatsApp etc. dauernd vorkommen. Kurztexte sind zum Kennenlernen nicht geeignet. Und die Antwort auf "Wie war Dein Tag" kann doch im Grunde bei der Länge auch nur belanglos sein.
 
  • #55
- dieses WE war er zb feiern. Darf er gerne tun, das lenkt auch ab, allerdings verstehe ich eben nicht, wieso man dann nicht mal eine kurze Nachricht senden kann (was man sonst ja immer gemacht hat)
- er sagte auch, dass sein "Rückzug" nichts mit einer anderen Frau zu tun hat u es keine andere gibt
- er hat ein Treffen auch schon mal kurzfristig abgesagt
- er ist auch unter der Woche abends sehr aktiv in den sozialen Medien, es ist also nicht so, dass er vor lauter Stress die Außenwelt meidet
- ich hatte ihm in meiner Nachricht geschrieben, dass es mich verletzt wenn er mich ignoriert
- angerufen habe ich ihn nicht. Ich wollte lediglich per Nachricht wissen, ob wir bis zum Trefffen nun keinen Kontakt mehr haben u er seine Ruhe braucht oder wie ich mich verhalten soll.

Du spionierst ihm nach, verlangst Erklärungen und setzt ihn unter Druck, obwohl ihr euch kaum kennt. Das nervt einfach nur. Er hat einfach keine Lust mehr auf das belanglose Hin- und Hergeschreibe; und du bist vom "Gesamtpaket" auch keine Frau, der er jetzt hinterhecheln will.
 
  • #56
Nach dem 2 Thread finde ich schon, dass die FS jetzt keinen Fremden stalked.
Was ich komischer Weise Ende 30 auch schon mal hatte, war diese Überreaktion auf ein solches Verhalten.
Ich habe aber auch vor Handy und co schon mal mein Telefon ( am Kabel) überall mit geschleppt und mit Schaumkrone auf dem Kopf aus der Wanne hängend gesäuselt: Du alles gut ich bin gerade erst rein.
Irgendwann wird man ( hoffentlich) selbst klüger.
- Du hast mich verletzt, habe ich völlig aus meinem Wortschatz gestrichen. Das macht den anderen zu einem Täter, der nur darauf aus ist mir weh zu tun
- ich differenziere für mich selbst, ob mir gefällt wie der andere sich verhält. Ist mir die Kommunikation zu wenig und ihm meine zuviel, dann passt es nicht.
- ich lenke mich zwischen den Dates ab um mich nicht auf die Person zu versteifen, näheres Interesse oder nicht, das erfahre ich früh genug.
- möchte ich wissen woran ich bin, frage ich. Ich muss nicht direkt einen Vorwurf einbauen aber wenn ihm das zuviel ist, dann würde es auch in Zukunft nicht funktionieren.
Panik sollte jedoch dringend weggeatmet werden.
In Deinem Fall: Stress im Job und schon Verabredungen die feststehen, inklusive ein zwei Nachrichten: ok. Nicht sofort antworten auch völlig ok, geht bei mir auch nicht.
Sich nicht mehr melden und dich mehrfach verschieben, nicht ok.
 
  • #57
@Tomyi dann habe ich die Grenze nicht verstanden, wir haben davor täglich geschrieben, meistens hat er mich angeschrieben. Er hat mir ja nicht mitgeteilt, dass er vorerst keinen Kontakt mehr möchte.
Es gibt in meinen Augen auch ein Unterschied zw. viel Kommunikation und wenn ich pro Tag eine Nachricht schicke u er jede ignoriert! Wenn er kein Interesse mehr hat, dann hätte er sich die Frage nach einem Treffen auch sparen können.

@Cho Oyu & @Lionne69 Lieben Dank für eure Worte u. Sichtweise. Mit abwarten und raum geben (womit ich kein Problem habe, wenn man mir dies auch richtig kommuniziert) habt ihr wohl Recht. Das mache ich im Moment auch.

Lieber @Kurt Ganz genau so ist wie du es unter "Grundübel" beschreibst, deine Sichtweise ist mir auch sehr einleuchtend. Ich habe ihm nicht mehr geschrieben. Er mag ja zur Zeit keinen Kontakt zu mir. Schwierig ist zu verstehen, dass von sehr viel schreiben (auch seinerseits!) es zu null gekommen ist. Natürlich macht man sich da so seine Gedanken, zumal es ja auch vorher schon mal eine stressigere Woche gab, wo er mir dennoch schreiben konnte.

@neverever Lieben Dank für deine Posts! Wir haben uns auf einer Veranstaltung (vor knapp 4 Monaten) kennengelernt. Es ist KEINE Online-Bekanntschaft etc. Wir haben bisher 3 Wochenenden miteinander vebracht. Er war bei mir, daher ist es für mich auch vollkommen in Ordnung zu ihm zu fahren. Wir wohnen 2h voneinander entfernt. Zuletzt haben wir uns vor 5 Wo gesehen. Das liegt daran, dass er mir 1x abgesagt hat kurzfristig und dann Krankheit und Urlaub noch dazwischen kamen. Nach unserem 3. gemeinsamen WE hatten wir einen Streit, weswegen wir uns auch 1 WE nicht gesehen haben von den 5 Wo.
Stalken tue ich auch nicht. Aber man sieht ja wenn etwas neues hochgeladen oder gepostet wird. Somit weiß man automatisch, dass er dafür auch Zeit hat. Was ich auch nicht schlimm finde. Auch das er feiern geht finde ich gut, da bekommt man ja den Kopf etwas frei. Ich weiß nur einfach nicht warum er mich plötzlich ignoriert und mir meine Nachrichten nicht beantwortet hat, wo er ja erkennt, dass ich nicht weiß was nun los ist.
Er sagt, dass er Interesse an mir hat (aber sagen kann man ja auch viel, wenn die Taten (ignorieren) dann anders sind). Ich verstehe auch den Kontakt zu minimieren bei Stress, aber meine Nachrichten ignorieren finde ich nicht ok. Dann kann man das ja auch dementsprechend sagen, dass man vorerst ein paar Tage kein Kontakt möchte (vor allem wenn er davor ja immer fleißig geschrieben hat).
 
  • #58
Wir haben uns auf einer Veranstaltung (vor knapp 4 Monaten) kennengelernt. Es ist KEINE Online-Bekanntschaft etc. Wir haben bisher 3 Wochenenden miteinander vebracht. Er war bei mir, daher ist es für mich auch vollkommen in Ordnung zu ihm zu fahren. Wir wohnen 2h voneinander entfernt. Zuletzt haben wir uns vor 5 Wo gesehen. Das liegt daran, dass er mir 1x abgesagt hat kurzfristig und dann Krankheit und Urlaub noch dazwischen kamen. Nach unserem 3. gemeinsamen WE hatten wir einen Streit, weswegen wir uns auch 1 WE nicht gesehen haben von den 5 Wo.

Ok, dann sehe ich zumindest das Ganze etwas anders und glaube leider auch, dass sein "Stress" die übliche Ausrede ist. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele schwer beschäftigte oder erkrankte Männer bzw. Familienmitglieder es so in Beziehungsanbahnungsphasen gibt. Das ist jetzt ungefähr genau der Zeitpunkt, an dem es sich üblicherweise entscheidet, ob es für mehr reicht oder nicht und ich denke, für ihn reicht es nicht. Er braucht jetzt nur einen Grund, warum du "schuld" bist und das wird dein "Klammern" sein. Wenn du dich zurückziehst wird das Ganze auslaufen. Schon alleine wegen der Distanz ist es eine bequeme Begründung.
Nach deinen jetzigen Schilderungen würde ich persönlich keine Anstrengungen mehr unternehmen und mich komplett zurückziehen, zumal er ja so im Stress ist... Aber auf keinem Fall würde ich jammern von wegen verletzt und blabla, das zieht sowieso nicht, einen Mann, dem du eh nicht ganz so wichtig bist und der Abstand will, ist es egal und nervt nur und du begibst dich in eine Opferrolle und das ist nie gut und auch total unsexy.
 
  • #59
Nach unserem 3. gemeinsamen WE hatten wir einen Streit, weswegen wir uns auch 1 WE nicht gesehen haben von den 5 Wo.
Stalken tue ich auch nicht. Aber man sieht ja wenn etwas neues hochgeladen oder gepostet wird. Somit weiß man automatisch, dass er dafür auch Zeit hat. Was ich auch nicht schlimm finde. Auch das er feiern geht finde ich gut, da bekommt man ja den Kopf etwas frei. Ich weiß nur einfach nicht warum er mich plötzlich ignoriert und mir meine Nachrichten nicht beantwortet hat, wo er ja erkennt, dass ich nicht weiß was nun los ist.
Ich denke, dass du dich da stur reinbeißt um eine Antwort zu erpressen die du kennst aber nicht bekommen wirst. Du bist besessen davon ständig online zu kontrollieren ob er jetzt ein grünen Pünktchen hat oder gar wagt, ein Bildchen zu posten. Ich habe mindestens vier Geräte, auf denen ich ohne noch dran zu denken irgendwo online sein kann. Und ja: Es ist wie du es meinst. Er hat keine Lust dir zu schreiben. Er könnte sich auch für nachts um drei den Wecker stellen, da ist es bekanntlich am ruhigsten und dir dann was tippseln. Die Erklärung das er viel zu tun hat war evtl mal wahr. Wenn du das nicht respektierst, weil du ihn unbedingt "haben" willst dann, ist 5/Tag schon Bomardierung. Für viele ist das nur ein paar Tage spannend, aber dann wendet man sich wieder dem Alltag zu und tut was jetzt anliegt oder wofür man bezahlt wird. Es ist ihm jetzt zu weit mal eben zwei Stunden zu fahren, anscheinend ist sein Interesse abgeflacht. Nun ist er zu faul, zu "höflich" oder zu feige es dir per whatsapp ins Gesicht zu tippen, das ihm jetzt erst auffällt. Grenzwertig finde ich deine Bewertungen, wie du wie ein Falke über ihm herkreist und dir einbildest gutheißen zu dürfen, ob der Bubi mal zum Feiern darf. Das tut ihm ja so gut. Auch das er doch nicht so viel arbeiten braucht um dir zu schreiben, denn er will ja eh keine Karriere machen - Ich bin mir nicht sicher ob ich drüber lachen kann oder das schräg finde. Es kann auch gut sein, das er nicht erkennt was los ist. Möglich das er nicht versteht warum du es nicht sehen willst, das er nicht der erste und letzte ist der sich mal verabreden wollte, es dann aber lieber im Sand verlaufen lässt, weil das Interesse nicht gefestigt war. Und warum du nun nicht loslassen kannst. Möglich auch das es ihm egal ist. Zum rüden Mittel des Blockierens scheint er nicht zu greifen. Mach da nicht auch wieder ein "wieso-weshalb-warum" draus. Lass endlich los, und entscheide selber, ob das nun noch was ist das deine Kriterien für Kommunikationsverhalten entspricht. Ich hatte auch mal einen, der nach einer Weile aber auf mindestens zwei E-Mails am Tag bockig bestand. Wehe ich hab die nicht geschrieben oder beantwortet. Ab da war es nicht mehr lustig. Das tötet aufkeimendes Interesse schneller ab als du glaubst. Ein Streit schon in der Anfangsphase ist meistens ein Auskriterium. Das wirkt länger nach und fließt in die Bewertung ein.
 
  • #60
Dann kann man das ja auch dementsprechend sagen, dass man vorerst ein paar Tage kein Kontakt möchte (vor allem wenn er davor ja immer fleißig geschrieben hat).
Meine Liebe, genau dass wollte ich ausdrücken. Die meisten hier wie auch ich, lesen im ersten Post von dir." 5 x angerufen am Tag" und es macht erst mal Bing. Und erst dann folgen logische Erklärungen wo unser Sinnbild deiner Geschichte neu aufgestellt wird. Und ja wenn es denn so ist wie du nun schreibst ändere ich meine Meinung gerne und gehe insoweit mit dir, dass er sich auch nicht gut verhält.
Für dich kann ich dir da nur raten. Zieh dich soweit zurück und setz dir ein persönliches Zeitlimit. Kommt er dir nicht entgegen kann das Interesse nicht groß genug für dich sein. Bei allem Stress kann man dennoch mal Piep machen. Da hast du Recht.
 
Top