• #1

Sucht sie nur eine Affäre?

Hallo zusammen,

im September habe ich eine Kollegin kennengelernt. Zum 2. Mal verheiratet, eine 16 jährige Tochter aus 1. Ehe. Ich lebe mit meiner Lebensgefährtin 20 Jahre zusammen, keine Kinder.
Anfang Oktober hatte ich Geburtstag. Sie hat gefragt, ob wir mittags etwas Essen gehen wollen. Das haben wir gemacht; sie hat mir ein Geburtstagsgeschenk überreicht, einladen zum Essen durfte ich sie nicht. Sie bestand darauf, selbst zu zahlen. Auf der Geburtstagskarte stand, sie würde mich platonisch lieben.
Bei der Arbeit habe ich sie täglich im Büro besucht. Ca. 14 Tage später Radtour. Gut verstanden. Danach schrieb sie mir, sie wolle mich heiraten, wolle meinen ganzen Körper, es sei mehr als eine platonische Liebe. Ihren Ehering hatte sie abgelegt. Weiterhin Besuche bei der Arbeit. Mittags öfters zusammen Essen; auch hier bestand sie darauf, selbst zu zahlen.
Gemeinsamer Spaziergang. Über ihren Mann hat sie nur Schlechtes erzählt. Ich habe sie gefragt, wie ihre Tochter mit ihrem Stiefvater zurechtkomme. Die Frage fand sie nicht so toll. Sie komme gut mit ihm klar. Ein Zusammenziehen geht es ja nicht ohne Tochter. Und bisher zwei Scheidungen ist ja auch gerade kein Vorbild für die Tochter. Sie erzählte mir, dass sie ihre Männer alle bei der Arbeit kennengelernt hätte.
Ich habe ihr mitgeteilt, dass ich in drei Wochen mit meiner Lebensgefährtin für eine Woche in den Urlaub fahre (nach Lockdown). Urlaub weit vor dem Kennenlernen gebucht. Aufgrund der Pflege meiner Eltern sowie eines Bauprojekts, war ich sieben Jahre nicht weg. Meine Arbeitskollegen hatten sich schon gewundert, wie ich die Pflege und die Bauphase psychisch durchhalte.

Drei Tage vor dem Urlaub haben wir uns das erste Mal geküsst, zuletzt abends vor dem Abreisetag (ich habe sie vor unserem Bürogebäude geküsst. Sie sagte: hoffentlich sieht das jetzt niemand, da wurde ich stutzig).
Die ersten drei Tage im Urlaub hat sie mir ständig WhattsApps geschrieben, dann war es plötzlich vorbei.
Nach dem Urlaub habe ich ihr nochmals geschrieben, u. a. dass ich bereit sei, mich von meiner Lebensgefährtin zu trennen (was für mich nicht einfach ist, weil mir das Haus gehört, in dem wir wohnen; ich müsste sie rauswerfen). Keine Reaktion.
Mit dem Küssen bzw. mit dem Sex bin ich etwas zurückhaltend gewesen, weil ich erst versucht habe, ihre Absichten herauszubekommen (mehrere Männer kennengelernt, mehrmals verheiratet). Ich wollte nicht nur eine Affäre, wenn, dann auch eine Beziehung (Zusammenziehen).
Ihren Ehering trägt sie inzwischen wieder. Per WhattsApp kann ich sie nicht mehr erreichen.
Kürzlich hatte sie Geburtstag. Ich hatte ihr ein sehr persönliches Geschenk gemacht. Sie das Geschenk geöffnet und mir zurückgegeben.
Als Profilbild benutzt sie jetzt ein Bild, auf dem sie und ihr Mann Arm in Arm zu sehen sind (weiß ich von Kollegen).
Ich weiß nun nicht, ob ich den Kontakt noch einmal suchen soll oder ob sie tatsächlich nur jemanden für einen One night stand gesucht hat.
 
  • #2
Ich weiß nun nicht, ob ich den Kontakt noch einmal suchen soll oder ob sie tatsächlich nur jemanden für einen One night stand gesucht hat.
Du weißt nicht? Doch du weißt, hör auf dein Bauchgefühl, der Bauch weiß es, beende diese Geschichte, diese Frau ist durch den Wind, die Suppe ist ausgelöffelt, das Kind liegt ganz tief im Brunnen, halte keinen Kontakt mehr und wenn du nicht mehr glücklich bist mit der Beziehung, dann beende deine Beziehung, unabhängig von einer neuen Beziehung, dann solltest du erstmal alleine bleiben, denn das Neue kann nicht gut gehen, wenn das Alte noch vorhanden ist, das weißt du doch!
 
  • #3
Anfang Oktober hatte ich Geburtstag. Sie hat gefragt, ob wir mittags etwas Essen gehen wollen. Das haben wir gemacht; sie hat mir ein Geburtstagsgeschenk überreicht, einladen zum Essen durfte ich sie nicht. Sie bestand darauf, selbst zu zahlen. Auf der Geburtstagskarte stand, sie würde mich platonisch lieben.
Bei der Arbeit habe ich sie täglich im Büro besucht. Ca. 14 Tage später Radtour. Gut verstanden. Danach schrieb sie mir, sie wolle mich heiraten, wolle meinen ganzen Körper, es sei mehr als eine platonische Liebe. Ihren Ehering hatte sie abgelegt.
Findest du das gesund ?
Ich hätte richtig Bauchschmerzen bekommen, wenn ein Mann sich mir gegenüber so verhalten hätte - emotional instabil hoch zehn.

Aber wieso springst du auf so eine emotionale Achterbahn überhaupt an und bist bereit alles über Bord zu werfen für eine Frau mit der du noch nicht eine Nacht verbracht hast ?

langweiliges Leben ?

was sie will, wird dir hier keiner beantworten können. Das ist aber auch die falsche Frage.
Was willst denn du ?
 
  • #4
Diese Frau möchte nicht mehr. Sie hat genug mit dir „gespielt“. Schau dir ihre Biographie an, dich sollte es nicht wundern. Lass sie in Ruhe.

Du hast aktuell eine ganz andere Baustelle: Deine Ehe

Wie stellst du dir vor, soll es weitergehen? Beichte? Trennung? Weiterführen, als ob nichts gewesen wäre?
 
  • #5
Mit dem Küssen bzw. mit dem Sex bin ich etwas zurückhaltend gewesen, weil ich erst versucht habe, ihre Absichten herauszubekommen (mehrere Männer kennengelernt, mehrmals verheiratet).

Sorry, klar.
Und gleichzeitig mit der ahnungslosen Lebensgefährtin in Urlaub fahren.

Da sind die Richtigen aufeinander getroffen.
Falls diese Geschichte nicht sowieso frei erfunden ist...
Platonisch - dann Heiratsantrag, dann???

Falls das hier nicht schlecht erfunden ist, denn dringenden Rat, rede mit Deiner LG, das Du dabei bist, Dich zu trennen,.
Räume Dein Leben auf.

Mit ihr ist es vorbei, ganz deutlich.

W, 51
 
  • #6
Ich weiß nun nicht, ob ich den Kontakt noch einmal suchen soll oder ob sie tatsächlich nur jemanden für einen One night stand gesucht hat.
Du solltest es bleiben lassen. Sie hat sich eindeutig positioniert. Zurück in die Ehe und die zweite Scheidung vermieden.
Das würde ich dir auch empfehlen. Vergiss sie und arbeite an den Problemen deiner Lebensgemeinschaft. Auch wenn du nicht verheiratet bist, hast du doch eine 20 Jahre alte Gemeinschaft, für die du auch Verantwortung trägst.
Du bist sehr leichtfertig unterwegs gewesen und hast im Verborgenen eine neue Beziehung angebahnt. Hätte sie mitgemacht, hättest du warmgewechselt. Das ist für deine (noch-) Partnerin eine Zumutung. Auch das hier:
dass ich bereit sei, mich von meiner Lebensgefährtin zu trennen (was für mich nicht einfach ist, weil mir das Haus gehört, in dem wir wohnen; ich müsste sie rauswerfen). Keine Reaktion.
Du würdest sie also nach 20 Jahren auf die Straße werfen, Das sagt viel über dich aus. Kein Wunder, dass keine Reaktion mehr kam. Wer will sich schon auf einen Mann einlassen, der so verantwortungslos handelt?
Sie sagte: hoffentlich sieht das jetzt niemand, da wurde ich stutzig).
Recht hat sie. Wer will schon öffentlich eine Beziehung mit einem vergebenen Mann haben? Ich glaube nicht, dass die Frau ein Affärentyp ist. Dafür ist ihr die Ehe viel zu wichtig.
 
  • #7
Rein grundsätzlich hättest Du wahrscheinlich schon viel früher eine klare Grenze ziehen sollen.

Die Frau macht einen sehr unstetigen Eindruck, von daher wundert es mich nicht, wenn sie bei dir auch schnell ihre Sicht ändert. Ich denke, Du solltest Dich grundsätzlich um Deine Beziehung kümmern. Und keinen weiteren Kontakt mehr suchen.
 
  • #8
Nach dem Urlaub habe ich ihr nochmals geschrieben, u. a. dass ich bereit sei, mich von meiner Lebensgefährtin zu trennen (was für mich nicht einfach ist, weil mir das Haus gehört, in dem wir wohnen; ich müsste sie rauswerfen).
Hallo Anemona,
danke für die Stellungnahme.
Ich habe das im Konjunktiv geschrieben. Klingt hart, ist aber nicht so gemeint. Ich wollte halt nur herausbekommen, was die Kollegin wollte. Wollte sie nur ein Abenteuer oder hat sie tatsächlich jemanden gesucht.

An Lionne69:
Ist tatsächlich so gewesen. In der Geburtstagskarte steht plantonische Liebe und nach dem ersten Ausflug wollte sie dann mehr. Das ging mir alles zu schnell.
 
  • #9
noch an Anemone:
das mit dem Rauswerfen habe ich ihr auch nicht geschrieben. Ich habe nur von Trennung gesprochen. Es tut mir Leid, wenn ich das im Forum zu hart formuliert habe. Ich wollte dem Forum nur mitteilen, dass ich schlecht aus meinem eigenen Haus ausziehen kann.
 
  • #11
Ich weiß nun nicht, ob ich den Kontakt noch einmal suchen soll oder ob sie tatsächlich nur jemanden für einen One night stand gesucht hat.

Das musst Du sie fragen, nicht uns. Wenn Du nicht mit ihr kommunizierst in den wesentlichen Dingen, hast Du auch keine Klarheit. Warum ist es so schwer für viele, Roß und Reiter zu benennen?

Es gibt etliche Frauen, die sexuell offen sind und keine Beziehung brauchen. Solche Frauen fackeln auch nicht lange.

Per WhattsApp kann ich sie nicht mehr erreichen.
Kürzlich hatte sie Geburtstag. Ich hatte ihr ein sehr persönliches Geschenk gemacht. Sie das Geschenk geöffnet und mir zurückgegeben.

Voilà! Sie hat Dich wahrscheinlich als gehemmten Langweiler abgehakt.

Ich bin am Rande einer beruflichen Tagung letztes Jahr von einer Frau angebaggert worden. Hat mir auch gleich ihre Visitenkarte mit Kontaktdaten gegeben. Ich sollte mich allerdings nur über ihre berufliche Nummer melden, weil sie gebunden war. Und ich sollte mich nicht vor dem soundsovielten melden, bis sie aus dem Urlaub mit ihrem Freund zurück ist.

Gesagt, getan. Zum genannten Zeitpunkt hatte sie aber offenkundig das Interesse verloren. Kommunikation schleppend, Date kam nicht zustande. Nach dem dritten Anlauf, habe ich den Fall abgehakt. Manche haben auch eine Augenblickswallung, aus der Beziehung auszubüchsen, die aber nur kurzzeitig vorhält.
 
  • #12
Mh
Zuerst wollte ich fragen..und was willst Du? Etc Etc

Dabei ist es doch klar

Sie will nichts mehr
Und Du willst mehr

Logisches Fazit wäre:
Sie bleibt in der Ehe und Du alleine

Denn wenn Du Dich mit der Aussicht auf" Sie " von deiner Partnerin trennen wolltest, dann hat deine Partnerin verdient, dass du das auch ohne "Sie" tust.
Damit deine Partnerin die Zeit nutzen kann, jemanden zu finden der sie liebt und nicht dann verlassen wird, wenn eine neue "Sie" auftaucht.
 
  • #13
Hallo zusammen,
Ich lebe mit meiner Lebensgefährtin 20 Jahre zusammen, keine Kinder.
Mich würde auch interessieren, warum du in 20 Jahren deine LG nicht geheiratet hast und ihr kein gemeinsames Haus besitzt. Du schreibst, du könntest sie theoretisch jederzeit rauswerfen.
Klar muss man es nicht, könnte aber auch ein Indiz sein, dass du schon länger nur noch aus Bequemlichkeit mit ihr zusammen bist?!
 
  • #14
Hallo Statsraad,
wenn ich das lese, bildet sich ein riesiger Knoten in meinem Kopf.
Für mich ist überhaupt nicht nachvollziehbar, woher denn ob in dieser kurzen Zeit Liebe entstanden sein soll. Wie gut kennt ihr euch überhaupt? Und dann gleich die Aussage, sie will dich heiraten? Und von dir dann gleich, du würdest dich von deiner Lebensgefährtin trennen? War das die Mega-Gefühlswallung, oder wie muss ich mir das vorstellen? Das wäre mir alles viel zu schnell, um „echt“ sein zu können.
Wenn ich es richtig verstanden habe, hat sie dich in WhatsApp blockiert. Das empfinde ich sowieso als Unding.
Also was auch immer ihre Gründe waren oder was sie will oder wollte - das würde mir so oder so nicht gefallen. Wenn ich jemanden mag, dann kommuniziere ich mit ihm und will, dass es ihm gutgeht. Das kann ich hier nicht erkennen.
Viele Grüße
Trixie (w45)
 
  • #15
Ich habe das im Konjunktiv geschrieben. Klingt hart, ist aber nicht so gemeint. Ich wollte halt nur herausbekommen, was die Kollegin wollte. Wollte sie nur ein Abenteuer oder hat sie tatsächlich jemanden gesucht.
Ok, danke, dann weiß ich, wie das gemeint war.
Ich tippe bei ihr auf Ehekrise. Sie wollte ein bisschen herum flirten, antesten, wie noch bei Männern ankommt. Weiß sie von deiner Lebenspartnerschaft? Vielleicht wollte sie dir von vorne herein auch klar machen, dass sie der Typ zu heiraten ist. Daher der Spruch, ob du sie heiraten willst.
Mittlerweile ist es für sie uninteressant geworden. Sie ist in ihre Ehe zurück gekehrt.
 
  • #16
Hallo Anemona,
sie weiß von meiner Partnerschaft. Mir war von vornherein nicht klar was das ganze sollte, angefangen von der platonischen Liebe.
Geschenke waren für sie tabu. Und auch mit Kind. Man kann doch einem Kind nicht alle paar Jahre einen neuen Vater (Stiefvater) zumuten. Ich habe mich tatsächlich gefragt, was in einer solchen Frau vorgeht? Meine Partnerschaft ist in Ordnung. Ich hätte meine Lebensgefährtin auch nicht verlassen.
 
  • #17
Meine Partnerschaft ist in Ordnung. Ich hätte meine Lebensgefährtin auch nicht verlassen

OK, Deine Partnerschaft ist in Ordnung.
Deswegen erläuterst Du, warum Du mit Deiner LG in Urlaub fährst - lange vorher gebucht -, knutschst in der Öffentlichkeit mit der Anderen herum, und schreibst dieser Frau so etwas.
, u. a. dass ich bereit sei, mich von meiner Lebensgefährtin zu trennen (was für mich nicht einfach ist, weil mir das Haus gehört, in dem wir wohnen; ich müsste sie rauswerfen).
Und auch wenn Du das Rauswerfen in der Erläuterung für uns relativiert hast, hast Du da Deine "liebevolle" Art gezeigt.

Du widersprichst Dir - also ich bleibe beim Fake.
Ansonsten glaube ich nicht an die "glückliche" Beziehung, sonst hättest Du nicht so heftig fremdgeflirtet.

Vielleicht hat sie Dich ja getestet und vera***t? So mal sehen, auf was dieser Mann reinfällt?

Egal was nun ist, ein gutes Bild von Dir entwickelst Du nicht.

Aber wenn Deine Partnerschaft in Ordnung ist, die andere Frau sowieso nicht mehr reagiert, warum dann hier die Frage?
Eine Affäre mit DIESER Frau wird es nicht geben.

W, 51
 
  • #19
Hallo Leni12,
du fragst, warum ich meine LG nicht geheiratet habe. Weil die Gesetze in Deutschland manche Beziehungen daran hindern.
 
  • #21
Hallo Leni12,
du fragst, warum ich meine LG nicht geheiratet habe. Weil die Gesetze in Deutschland manche Beziehungen daran hindern.
Bleibt trotzdem die Frage, warum du sie nach 20 Jahren einfach so rauswerfen könntest. Du schreibst von Pflege und von jahrelanger Bauzeit, also einer anstrengenden Lebenslage. Sollte deine LG sich da auch eingebracht haben - damit meine ich nicht nur finanziell -, so wirkt diese Tatsache des "rauswerfen-könnens" auf mich egoistisch und sehr strange. Stichworte: Absicherung, Verbindlichkeit, Wertschätzung
 
  • #22
Was interessiert dich, was die Kollegin sucht?
Du bist seit 20 Jahren in einer Beziehung.
Wenn diese schlecht ist, langweilig, versuch was zu ändern. Wenn nichts zu ändern ist, trenne dich und gehe DANN auf die Suche nach was Neuem.

W/57
 
  • #23
Hallo Leni12,
du fragst, warum ich meine LG nicht geheiratet habe. Weil die Gesetze in Deutschland manche Beziehungen daran hindern.

Was ist DAS für eine Begründung?
Es gibt Eheverträge, etc.

Aber wie man sieht, Du willst nicht die Verbindlichkeit.
Nach 20 Jahren verwendest Du das Wort Rauswerfen.

Ich bin mir sicher, Deine LG hat sich eingebracht bei Pflege und Hausbau - und vertraut.
@Kirovets , siehst Du, warum Frauen im Parallelthread von @G.U.R.U mit Recht zögern.

Sie vertraut, Du siehst Dich anderweitig um, und wäre es was gewesen, hättest Du.
So schnell wird dann die LG entsorgt.
Und dann diese billige Ausrede.

Deine LG müsste diesen Thread lesen. DER Tritt wäre mehr als verdient.

W, 51
 
  • #24
dass ich bereit sei, mich von meiner Lebensgefährtin zu trennen (was für mich nicht einfach ist, weil mir das Haus gehört, in dem wir wohnen; ich müsste sie rauswerfen). Keine Reaktion.
Mit dem
Sehr schön, mehr solche Threads bitte. Ich habe irgendwo gelesen, dass bei der Lebenspartnerschaft die Frau denkt, sie sei verheiratet und der Mann, dass er Single wäre.
FS, ich schließe mich anderen Foristen an - deine Aktion ist unter aller Kanone, zwanzig Jahre Beziehung bedeuten dir nichts und ich nehme an, die Pflege und Bauen hast du wahrscheinlich nicht ohne deine Partnerin überstanden? Und jetzt wegen irgendeiner Tusse, tut mir leid, keine normale Frau verhält sich so, bist du bereit alles aufzugeben. Denk daran, so wie sie mit anderen Männern umgeht, so wird sie auch mit dir umgehen, aber ehrlich gesagt wünsche ich dir, dass du richtig auf die Nase fällst, irgendwie geht es dir zu gut, und du das Glück nicht zu schätzen weißt.
Denk auch daran, dass diese Frau ein Shittest von deiner LG sein könnte, also ich hoffe sehr, dass sie erkennt, mit wem sie zusammen ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Jetzt wurde ich neugierig! Was sind das für Gesetze?
Das würde mich auch interessieren 🧐, Finanzielle Themen kann man vertraglich regeln. Was für Gesetze meinst Du denn? Doppelehe, Heiraten unter Verwandten oder ist dein LG irgendwie deine Stiefschwester oder so etwas?
Was deine Geschichte mit deiner Kollegin angeht, hat sie sich sehr wahrscheinlich nach langer Überlegung anders entscheiden. Sie hat rational sich gegen das Feuerspiel mit dir entschieden. Und um deine Frage zu beantworten: ja, ich denke auch, dass sie eine Affäre, Ablenkung und Ähnliches wollte aber hat sich letztendlich anders entschieden .
 
  • #26
Und was mich hier richtig auf die Palme bringt

Du wertest sie ab. Das 2. Mal verheiratet, schlechtes Vorbild für die Tochter... Das mag alles sein.

Aber Du bist auf eine andere Art keinen Krümel besser - Du hintergehst Deine LG in einer richtig fiesen Art und Weise.

Diese Doppelmoral kotzt mich an. Sorry für die Formulierung.

W, 51
 
  • #27
@Statsraad
Mit dir sucht sie offensichtlich nichts und du tätest gut daran die Frau in Ruhe zu lassen. Deine Lebensgefährtin tut mir sehr leid,weil du sie ohne mit der Wimper zu zucken vor die Tür setzen würdest, wenn was "Besseres" kommt. Darüber solltest du vielleicht mal nachdenken, anstatt mit dem Finger auf diese Frau zu zeigen.
 
  • #28
Zum einen sollte man nichts mit Kollegen anfangen. Darum geht es aber nicht. Du wunderst dich wirklich allen ernstes, dass sie nichts mehr von dir will. Du geht's mit deiner Lebensgefährtin in den Urlaub, obwohl du Kontakt zu ihr deiner Kollegin haben willst. Da ist es doch völlig klar, dass sie nichts mehr von dir wissen will.
 
  • #29
Ich weiß nun nicht, ob ich den Kontakt noch einmal suchen soll oder ob sie tatsächlich nur jemanden für einen One night stand gesucht hat.

Ich finde sie auf einer ganz bestimmten Art und Weise bestimmend..
Sie wollte nur Sex denke ich, es kommt mir so vor als sei sie in die Vollen gegangen um dich schnell rumzukriegen.
Sie möchte ihre Partnerschaft nicht aufs Spiel setzen, nun ist wieder alles „gut“ (Bild mit dem Mann, trägt den Ehering) weist dich ab, gibt dir das Geschenk zurück - möchte dich vor den Kopf stoßen.
Wobei ich finde so ein Ehering ist zwar ein Symbol einer Zugehörigkeit zu einer anderen Person die das Gegenstück dazu trägt aber im Kern sollte man für sich wissen, (auch ohne Ehering oder verheiratet zu sein) wo man hingehört/ zu welchem Partner man gehört - ihm treu sein, wenn man dies auch vom anderen so erwartet und miteinander ausgemacht hat.

Und wenn du deine Freundin nicht mehr liebst, dann kränk sie nicht noch zusätzlich indem du ihr fremd gehst, wie würdest du dich denn fühlen wenn sie so mit dir umgehen würde?

Es ist immer schwer sich in den anderen hineinzuversetzen, Abstand von seiner eigenen Sichtweise zu nehmen aber man sollte es mal versuchen seinen Fehler zu sehen und sich dann in die Lage des anderen zu versetzen um es verstehen zu können.

Noch was.. ich habe oft das Gefühl, dass wenn man ganz offen miteinander spricht viele Probleme aus dem Weg geräumt werden können.
Manche halten mich vllt jetzt für komisch aber wenn du offen gefragt hättest wohin eure Reise geht vllt hättest du dir diese Frage nicht stellen brauchen.

Erlebe ich oft bei einer Freundin, anstatt mal offen zu fragen ob die Kerle ne Beziehung haben wollen, dingelt sie da rum und wundert sich warum er dann keine Beziehung will und sagt „nein, meinst du ehrlich ich kann ihn sowas fragen?“ Also lügen kann er noch immer, aber vllt auch nicht. Du solltest allerdings aus Respekt deiner Freundin gegenüber ehrlich zu ihr sein und eure Beziehung beenden oder an dieser arbeiten, sie öffnen was auch immer, dir scheint da etwas zu fehlen.

W 26
 
  • #30
Ich bin mir sicher, Deine LG hat sich eingebracht bei Pflege und Hausbau - und vertraut.
@Kirovets , siehst Du, warum Frauen im Parallelthread von @G.U.R.U mit Recht zögern.
Du wirst Dich erinnern, dass ich dieser Frau das auch in keinster Weise abgesprochen habe. Ich habe den FS in einer gnaz bestimmten Hinsicht verteildigt (und zwar so dass diese Freundin sowieso nicht zu dem Type passte), aber zum eigentlichen Verhältnis zu der Freundin habe ich nichts geschrieben. Darüber wussten wir ja auch gar nichts.
Ich bin mir sicher, Deine LG hat sich eingebracht bei Pflege und Hausbau - und vertraut.
Habe ich hier nun was überlesen. oder ist das wirklich eine reine Vermutung im Falle dieses FS ? Was soll ich "sehen" ?

Das Männer zögern, weil sie sich vom Gesetz (vielleicht nicht im gesamtgesellschaftlichen Sinne, aber doch individuell) potentiell benachteiligt fühlen ?
Ja, und das hat durchaus auch nicht nur etwas mit irgenwelchen finanziellen Dingen zutun, sondern mit dem Gefühl für Fairness und Anerkennung. Und natürlich ,welche Dinbe den jeweiligen Geschlechtern idividuell wichtig sind, welche gesellschaftlich gefördert und welche behindert werden sollen.
Ein weites Feld, welches aber nicht hierher gehört.

Und ich finde, das mit der Fragestellung ansich auch gar nichts zu tun.



Meine Partnerschaft ist in Ordnung. Ich hätte meine Lebensgefährtin auch nicht verlassen.
OK, aber dann musst Du Dir schon die Fragehier gefallen lassen, was im Himmels Willen Du mit diesem Kontakt zu dieser Frau willst ?
Was ist Dein Motiv für den Kontakt ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top