• #1

Threadschließungen

Was ist das hier eigentlich für ein Blödsinn?
Nach Gutdünken und meist ohne Begründung werden hier Threads einfach geschlossen.

Ich glaube die Forumsteilnehmer*innen sind schon selbst in der Lage zu entscheiden wann ein Thema falsch abgebogen, nicht weiterkommt oder aus welchem Gründen auch immer ein Thema Sie nicht mehr interessiert dieses dann nicht weiter zu verfolgen.
Und wenn man sich hundertmal im Kreis dreht brauch man keine Bevormundung, jeder kann sich jederzeit ausklinken, da braucht es keine übergeordnete Instanz.
Totgerittene Themen erledigen sich irgendwann von selber.
Und selbst wenn sich ein Grüppchen ergebnislos im Kreis kabbeln will, lässt sie doch. Geht euch nicht an, solange es nicht arg beleidigend wird. Es ist die Sache der Forenteilnehmer! Und wenn es noch so eine ziellos Zeitverschwendung ist die zu nix führt. Es ist unsere Zeit und die können wir verplempern wie Wir wollen.
Ein Kindergarten ist das hier.

Mod.-Anm:
Threads werden geschlossen, wenn Threadersteller darum bitten, oder wenn sich Diskussionen im Kreise drehen bzw. Beiträge zu ausfallend werden. "Kabbeleien" werden häufig gemeldet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ja im Grundprinzip hast du Recht. Ich habe bei meinem Beitrag darum gebeten dass er später geschlossen wird, in den anderen Threads ist es zu sehr ausgeartet. Manchmal gibt es schon viele Beleidigungen hier, bzw. giftige Kommentare.
 
  • #3
Das ist eine gute Frage @Duckula .
Heute wurde ein Thread geschlossen, weil die Threadeinstellerin darum gebeten hat. Das kann ich nachvollziehen. Meiner Meinung nach sollte die Entscheidung der Einsteller respektiert werden.

Dass der Forist Wulst ( oder so ähnlich) um eine Sperrung seines Threads gebeten hat, halte ich für unwahrscheinlich. Und da bin ich auch bei Dir. Das Thema/ die Themen in diesem Thread haben die Foristen schon polarisiert, aber nichtsdestotrotz sind wir über 18. Auch die Einstellung was menschenverachtend ist ( mal die Kirche im Dorf lassen) und was nicht divergiert.

Ich hatte hierzu noch einen Beitrag geschrieben, dieser wurde nicht mehr veröffentlicht und dann wurde auch alles geschlossen. Schade.
Um was bei diesem Beitrag ging? Vielleicht wird es ja jetzt veröffentlicht:
Die Idee des Foristen @Aries (der sich sonst gerne als Datenschützer sieht), den thread auszudrucken und an seine Kollegen weiter zu geben, fand ich unmöglich- wohlwissend, dass es sich um ein öffentliches Forum handelt. Ich hoffe Du gehst mit den Daten Deiner Klienten sorgsamer um @Aries . Ich widerrufe schonmal vorab anonym. Ich habe nämlich überhaupt keine Lust, dass meine anonymen Beiträge ohne mein Wissen in irgendwelchen Therapeutenzirkeln kursieren. Das Ganze dann auch noch vorab anzukündigen, war dann mal der Gipfel der Unverschämtheit - zumindest in meinen Augen.
Und dann kann ich wiederum eine Moderation verstehen, der das alles zu heiss wird und die nachts noch ruhig schlafen will. ( good job).
W,56
 
  • #4
Das ist eine gute Frage @Duckula .
Heute wurde ein Thread geschlossen, weil die Threadeinstellerin darum gebeten hat. Das kann ich nachvollziehen. Meiner Meinung nach sollte die Entscheidung der Einsteller respektiert werden.

Dass der Forist Wulst ( oder so ähnlich) um eine Sperrung seines Threads gebeten hat, halte ich für unwahrscheinlich. Und da bin ich auch bei Dir. Das Thema/ die Themen in diesem Thread haben die Foristen schon polarisiert, aber nichtsdestotrotz sind wir über 18. Auch die Einstellung was menschenverachtend ist ( mal die Kirche im Dorf lassen) und was nicht divergiert.

Ich hatte hierzu noch einen Beitrag geschrieben, dieser wurde nicht mehr veröffentlicht und dann wurde auch alles geschlossen. Schade.
Um was bei diesem Beitrag ging? Vielleicht wird es ja jetzt veröffentlicht:
Die Idee des Foristen @Aries (der sich sonst gerne als Datenschützer sieht), den thread auszudrucken und an seine Kollegen weiter zu geben, fand ich unmöglich- wohlwissend, dass es sich um ein öffentliches Forum handelt. Ich hoffe Du gehst mit den Daten Deiner Klienten sorgsamer um @Aries . Ich widerrufe schonmal vorab anonym. Ich habe nämlich überhaupt keine Lust, dass meine anonymen Beiträge ohne mein Wissen in irgendwelchen Therapeutenzirkeln kursieren. Das Ganze dann auch noch vorab anzukündigen, war dann mal der Gipfel der Unverschämtheit - zumindest in meinen Augen.
Und dann kann ich wiederum eine Moderation verstehen, der das alles zu heiss wird und die nachts noch ruhig schlafen will. ( good job).
W,56
Du bist hier in einem öffentlichen Medium unterwegs. Jeder kann das lesen. Jeder kann das ausdrucken oder seiner Freundin schicken. Auch ohne angemeldet zu sein da kannst du nix widerrufen, du kannst dich allerdings der Kommentare enthalten. Das wäre möglich.
 
  • #5
@HollyGolightly , mein Widerruf war nicht ernst gemeint, ich bin nicht plemplem. Das Ganze aber hier noch zu schreiben, kommt ja schon einer Drohung gleich. Sorry , für mich absolut unmöglich.

W,56
 
  • #7
Finde ich auch völlig unnötig.
Mod.-Anm:
Threads werden geschlossen, wenn Threadersteller darum bitten, oder wenn sich Diskussionen im Kreise drehen bzw. Beiträge zu ausfallend werden. "Kabbeleien" werden häufig gemeldet.
Es wird doch jeder Beitrag von einem Moderator freigegeben. Gut, als Forist kann man nicht immer nachvollziehen, weshalb manches nicht veröffentlicht wird.
Aber was soll dieses dämliche melden? Melden bedeutet ja, dass man findet, dass die Moderation zu blöd ist, ihren Job zu machen. Jeder der irgendwas meldet, sollte sofort für ein paar Tage gesperrt werden. Melden ist so mimimi ...
 
  • #8
Um was bei diesem Beitrag ging? Vielleicht wird es ja jetzt veröffentlicht:
Die Idee des Foristen @Aries (der sich sonst gerne als Datenschützer sieht), den thread auszudrucken und an seine Kollegen weiter zu geben, fand ich unmöglich- wohlwissend,
Vielleicht wurde dieser Thread geschlossen, weil Haltungen geäußert wurden, ersichtlich wurden und durchdiskutiert, die man als zutiefst frauenverachtend empfinden kann.
Diese wurden teils in Endlosschleife wieder verstärkt.
Ich fand den Thread wie @Aries, und andere erschreckend, seinen Kommentar angebracht.
Einen Thread aus einem anonymen Forum auszudrucken und zu diskutieren, halte ich nicht für verwerflich und auch aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht für bedenklich.
Es ist ein öffentliches und anonymes Forum, anders wäre es, wenn der Zugang geschützt ist.
Bei diesem speziellen Thema zeigt sich, welchen Druck sich Frauen selbst machen, Frauen sich gegenseitig machen und welche Gedanken verbreitet sind, weit weg von Selbstbestimmung, Selbstliebe und Respekt.
Ich kann nachvollziehen, warum man das woanders diskutieren mag, nicht anhand von Theorie sondern Aussagen von Menschen.
Ich habe mit meiner Tochter diesen Thread diskutiert, zu meiner Beruhigung zeigte sie eine gesunde Einstellung.
Ich finde es gut, dass Threads geschlossen werden, das wird nicht leichtfertig gemacht.
 
  • #9
Einen Thread aus einem anonymen Forum auszudrucken und zu diskutieren, halte ich nicht für verwerflich und auch aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht für bedenklich.
Datenschutzrechtlich sicherlich nicht, über das nicht verwerflich lässt sich vortrefflich streiten. Ob Du den Thread mit Deiner Tochter diskutierst oder Aries ihn ausgedruckt mit seinen Kollegen, macht für mich nochmal einen Unterschied.
Nach fast 5 jähriger oder noch längerer Forumsmitgliedschaft habe ich so etwas auch noch nie gelesen. Dass Foristen über Threads mit Freunden/Partnern oder sonstwem diskutieren - okay, liest man häufiger, da ist nun nichts Verwerfliches dran.
Aber bei ihm im beruflichen Kontext ist das (zumindest für mich) schon noch eine andere Nummer.

die man als zutiefst frauenverachtend empfinden kann
Eben, die Betonung liegt auf kann, muss man aber nicht.
W,56
 
  • #10
Finde ich auch völlig unnötig.

Es wird doch jeder Beitrag von einem Moderator freigegeben. Gut, als Forist kann man nicht immer nachvollziehen, weshalb manches nicht veröffentlicht wird.
Aber was soll dieses dämliche melden? Melden bedeutet ja, dass man findet, dass die Moderation zu blöd ist, ihren Job zu machen. Jeder der irgendwas meldet, sollte sofort für ein paar Tage gesperrt werden. Melden ist so mimimi ...
Nein, ist es nicht, ich habe auch schon Beiträge gemeldet, die der Aufsicht offenbar durchgerutscht waren. Ich finde das wichtig. Auch die Moderation besteht nur aus Menschen.
 
  • #11
Für mich ist nicht immer nachvollziehbar, warum ein Thread geschlossen wird, aber ich gehe davon aus, dass es Gründe dafür gibt.
Einen Thread aus einem anonymen Forum auszudrucken und zu diskutieren, halte ich nicht für verwerflich und auch aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht für bedenklich.
Es ist ein öffentliches und anonymes Forum, anders wäre es, wenn der Zugang geschützt ist.
Ich schreibe hier nicht, damit meine Beiträge ausgedruckt werden, sie dienen der Diskussion im Forum. Auch wenn sie öffentlich lesbar sind. Vielleicht sollte EP dann über ein nichtöffentliches Forum nachdenken?

Ich habe keine AGB gelesen, aber grundsätzlich gibt es ja ein Urheberrecht, das ich an meinen Beiträgen habe. Mag sein, dass ich die Nutzung der Beiträge an EP abtrete, aber sicher nicht an irgendeinen Nutzer.
 
  • #12
Finde ich auch.

Wenn man öffentlich eine Frage einstellt, sollte man auch unangenehme Fragen und Antworten aushalten können.

Frei nach dem Motto: was trifft, trifft zu.

Immer schön zu beobachten, dass dann seitens des FS keine inhaltliche Antwort kommt, sondern nur Empörung.

Ansonsten denke ich auch, dass man das Lesen und Antworten einfach lassen kann, wenn jmd ein Thread nicht mehr interessiert. Das machen ja die meisten FS.
Dazu muss man ihn nicht schließen.

Ich finde es schade, dass gerade gegensätzliche Diskussionen dadurch immer (wieder) an einem interessanten Punkt von aussen beendet werden.
 
  • #13
Mod.-Anm:
Threads werden geschlossen, wenn Threadersteller darum bitten, oder wenn sich Diskussionen im Kreise drehen bzw. Beiträge zu ausfallend werden. "Kabbeleien" werden häufig gemeldet.
Wenn der Ersteller darum bittet ... hmmm ... bekomme ich nicht die Antworten die mit gefallen, lass ich es schließen. Auch 'ne tolle Methode.

Wenn sie sich in Kreis drehen, dann drehen Sie sich eben. Die Beteiligten scheint es nicht zu stören.

Ausfallende Kabbeleien ... hier sind aber auch reichlich Mimosen unterwegs. Meine Güte, was hier schon ab Beiträgen kassiert wurde... Ein klares Wort in,vielleicht auch mit etwas Zynismus sollte ein Erwachsener schon aushalten können ohne traumatisiert in Tränen auszubrechen.
Alles in allem sehr befremdlich hier.

Aber das soll hier kein Moderatoren-Bashing werden. Die haben ja sicher ihre Vorgaben Die Sie umsetzen wollen. Die Kritik geht rein gegen die Kindergartenvorgaben.
 
  • #14
Ausfallende Kabbeleien ... hier sind aber auch reichlich Mimosen unterwegs. Meine Güte, was hier schon ab Beiträgen kassiert wurde... Ein klares Wort in,vielleicht auch mit etwas Zynismus sollte ein Erwachsener schon aushalten können ohne traumatisiert in Tränen auszubrechen.
Alles in allem sehr befremdlich hier.
Also mich interessiert es überhaupt nicht, wenn sich manche ForistInnen aneinander abarbeiten ohne jeglichen Bezug zum Thema.

Und für die Fragenstellenden ist es sicher auch nicht interessant, wenn du und andere zum x-ten Mal auf den IM losgehen. Ich finde seine ewiggleichen Standardantworten auch öde, aber das Draufrumhacken multipliziert das ja noch. Das wird dann eine Endlos-Schleife ohne jegliches Ergebnis. Wenn da kein Stopp gesetzt würde (das ist ja dein Problem, oder?), ginge es ja bald in jedem thread nur noch darum. Dann wäre das Forum bald obsolet.

Es geht hier nicht um deine Unterhaltung, sondern darum, auf die jeweilige Frage zu antworten. Ich hab mich auch oft geärgert, wenn meine Beiträge nicht freigeschalten wurden. Beim Nachdenken darüber musste ich aber oft zugeben, dass ich entweder zu aggressiv oder offtopic oder beides war.
 
  • #15
Meine Güte, was hier schon ab Beiträgen kassiert wurde
An der Situation bist Du aber auch nicht ganz unschuldig. Allzu zart besaitet sollte man hier tatsächlich nicht unterwegs sein. Wobei, zart besaitete Menschen teilen zumeist auch nicht aus.

Vielleicht sollte EP dann über ein nichtöffentliches Forum nachdenken?
Ich würde das begrüßen. Einerseits wäre für EP die Neuakquise schwieriger, da doch einige Foristen über die Suchmaschinen eintrudeln, andererseits würde die Zahl der Eintagsfliegen und Fakes vermutlich drastisch reduziert.
Ich habe keine AGB gelesen, aber grundsätzlich gibt es ja ein Urheberrecht, das ich an meinen Beiträgen habe. Mag sein, dass ich die Nutzung der Beiträge an EP abtrete, aber sicher nicht an irgendeinen Nutzer
Habe ich doch tatsächlich getan. Paragr. 7.5 sagt eindeutig, dass die Weitergabe von Nachrichten an Dritte nur mit Einverständnis des Urhebers gestattet sei. Dabei handelt es sich allerdings um die EP AGB's. Inwieweit und ob überhaupt gültig für das Forum, entzieht sich meiner Kenntnis.

, aber das Draufrumhacken multipliziert das ja noch. Das wird dann eine Endlos-Schleife ohne jegliches Ergebnis
Ebenfalls furchtbar. Immer und immer wieder, teilweise von Foristen, die schon jahrelang dabei sind. Ich raffs' echt nicht.
Irgendjemand schrieb mal, es handele sich um eine literarische Kunstform, die Inhalte seien nicht von Belang. Ich glaube, es war @frei . Über die literarische Kunstform kann man natürlich auch wieder streiten, ist aber vom " Urheber" nicht erwünscht.( Ach Mist, wäre ja auch frei, die macht aber mal wieder eine Schreibpause, dann übernehme ich mal kurzfristig. Wäre in ihrem Sinne).
W,56
 
  • #17
Boh was für ein Kindergarten hier.
Was soll dieses Melden (Petzen)?
Erwachsene Menschen können das auch stilvoll handhaben.
Gerne mal ein Beispiel.
@godot und @Tom26 sind hier mal beidseitig aneinander gerasselt dass nicht nur ich dachte, Mensch die zwei kriegen sich nicht mehr ein.
Ein kleine Pause voneinander hat geholfen.
Ich weiß nicht ob sich die Meinung der beiden voneinander geändert hat, aber beide treten sich jetzt respektvoll und nicht nachtretend gegenüber.
Sehr erwachsen Jungs 👍

Man sieht, es geht auch ohne hier Erde zu verbrennen.

Die Petzer sollen sich die Nase putzen und einfach wegsehen wenn’s zu sehr nervt.
Die Moderation hat wohl genug zu tun, als das sie sich noch mit dem Mist rumzanken soll.
M51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Ich habe nämlich überhaupt keine Lust, dass meine anonymen Beiträge ohne mein Wissen in irgendwelchen Therapeutenzirkeln kursieren. Das Ganze dann auch noch vorab anzukündigen, war dann mal der Gipfel der Unverschämtheit - zumindest in meinen Augen.
Das finde ich ganz erstaunlich. Eben weil du anonym bist, kann es dir doch völlig egal sein, ob jemand deinen Beitrag einen anderen vorliest, es selbst im Netz findet, oder ausgedruckt hingelegt bekommt.
Was genau findest du daran unverschämt?
dass die Weitergabe von Nachrichten an Dritte nur mit Einverständnis des Urhebers gestattet sei.
Aber es ist doch gar keine Nachricht an eine bestimmte Person, sondern ein öffentliches Gespräch. Oder wie ordnest du es ein hier mitzuschreiben?
Ich finde es schade, dass gerade gegensätzliche Diskussionen dadurch immer (wieder) an einem interessanten Punkt von aussen beendet werden.
Prinzipiell ja.
Frustriert hat mich vor allem, die Löschung von manchen Themen, mit allen Beiträgen.

Den ganzen Sperma Kram konnte ich allerdings heute nicht mehr ernst nehmen.
Mir persönlich wäre es egal gewesen, ob er noch Jahre weiter offen ist, ich war an dem Punkt, dass ich nicht mehr mitgelesen hätte.
Bin guter Hoffnung, dass einige bewusst provozierend schrieben und es nicht wirklich ernst meinten.

Mod.-Anm.: Tatsächlich MUSS die Moderation einen Thread auch vollständig löschen, wenn der Themenersteller das verlangt. Diese Anweisung gilt - nach Prüfung - seit Sommer letzten Jahres.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Wenn der Ersteller darum bittet ... hmmm ... bekomme ich nicht die Antworten die mit gefallen, lass ich es schließen. Auch 'ne tolle Methode.
Da frage ich mich übrigens auch. Dann muss man ja keine Frage stellen. Ich finde es nämlich vom Einsteller nicht in Ordnung. Mir haben auch schon manche Antworten nicht gefallen. Allerdings haben sie mir im Nachhinein doch geholfen.
Und für die Fragenstellenden ist es sicher auch nicht interessant, wenn du und andere zum x-ten Mal auf den IM losgehen. Ich finde seine ewiggleichen Standardantworten auch öde, aber das Draufrumhacken multipliziert das ja noch.
Ehrlich gesagt frage ich mich warum man sich über seine Antworten überhaupt aufregt. Sicher sind sie nervig wenn er immer wieder über die S Werte schreibt. Aber was soll man sich da überhaupt noch aufregen. Oder vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an an den Teilnehmer @Andreas1965 immer geschrieben, dass der Mensch nicht Monigam ist. Sicher ist das nervig. Aber muss ja nicht reagieren.
 
  • #20
Wenn der Ersteller darum bittet ... hmmm ... bekomme ich nicht die Antworten die mit gefallen, lass ich es schließen. Auch 'ne tolle Methode.
Die FS gibt es sicherlich aber es gibt auch diejenigen, die im Forum mit ihrer Frage um Hilfe bitten und durchaus mit kontroversen Antworten zum Thema umgehen könnten aber nicht damit das sie persönlich niedergemacht werden. Das da manche dann die Reissleine ziehen kann ich verstehen.

Und für die Fragenstellenden ist es sicher auch nicht interessant, wenn du und andere zum x-ten Mal auf den IM losgehen. Ich finde seine ewiggleichen Standardantworten auch öde, aber das Draufrumhacken multipliziert das ja noch.
Die Frage ist doch mit welcher Intention man die Aussagen von Mitforisten kommentiert. Ich halte es für legitim die Aussagen gewisser ForistInnen gegenüber neuen FS und ForistInnen zu kommentieren und mögliches Unheil (sofortiger Kontaktabbruch und Co.) zu verhindern. Ich stimme aber zu, dass man daraus keine Endlosschleife im gleichen Thread machen muss.
 
  • #21
Aber es ist doch gar keine Nachricht an eine bestimmte Person, sondern ein öffentliches Gespräch.
Das ist nicht ganz so einfach. Filmt man einen Polizisten im öffentlichen Raum bei Ausübung seiner Tätigkeit und er bemerkt es, kann die Kamera mit der Begründung weg sein, es könnte das Gespräch des Polizisten, das er im öffentlichen Raum geführt hat, veröffentlicht werden. Ist absurd aber ist aktuelle Rechtslage und wird von Polizisten gerne genutzt wenn festgehalten wurde wie sie 'über die Strenge geschlagen haben'.
 
  • #22
Was ich nervig finde, dass Antworten oft ohne Begründung nicht frei geschalten werden. Ich verstehe natürlich, dass sie nicht immer frei geschalten werden können. Allerdings ist es schon sehr oft vor gekommen, dass sie ohne Begründung nicht frei geschalteten werden. Da wäre es wirklich nett wenn eine kurze Begründung bekommen würde. Es muss ja beim besten Willen kein Roman sein.
 
  • #23
ganzen Sperma Kram konnte ich allerdings heute nicht mehr ernst nehmen
Ach um den Spermakram geht es mir doch gar nicht @Liviana . Von mir aus können mittlerweile alle Therapeuten dieser Welt lesen, ob Silly was gegen Sperma hat oder nicht. Wie man das Ganze so bierernst nehmen konnte, kapiere ich auch nicht (aber da scheiden sich nun die Geister) und von mir aus kann der Thread noch 100 Jahre im Netz verbleiben.

Ne, hier geht es mir echt ums Prinzip. Dass jemand, in diesem Fall Aries, der hier sehr gerne als der Datenschutzwächter par excellence auftritt, mal eben so meint, er könne einen Thread ausdrucken um ihn als gutes Beispiel der allgemeinen Frauenverachtung seinen Kollegen zu demonstrieren, finde ich (noch immer) unmöglich. Aber ich wiederhole mich.

W,56
 
  • #24
Das ist nicht ganz so einfach. Filmt man einen Polizisten im öffentlichen Raum bei Ausübung seiner Tätigkeit und er bemerkt es, kann die Kamera mit der Begründung weg sein, es könnte das Gespräch des Polizisten, das er im öffentlichen Raum geführt hat, veröffentlicht werden. Ist absurd aber ist aktuelle Rechtslage und wird von Polizisten gerne genutzt wenn festgehalten wurde wie sie 'über die Strenge geschlagen haben'.
Du bist hier vollkommen anonym in einem öffentlichen Forum unterwegs. Sei stark, da muss man durch. Du wirst es nie mitkriegen wenn Hans Dampf oder Susi sorglos den Threat ausdruckt und unter seinen Kollegen bespricht. Cool down.
 
  • #26
Was ich nervig finde, dass Antworten oft ohne Begründung nicht frei geschalten werden. Ich verstehe natürlich, dass sie nicht immer frei geschalten werden können. Allerdings ist es schon sehr oft vor gekommen, dass sie ohne Begründung nicht frei geschalteten werden. Da wäre es wirklich nett wenn eine kurze Begründung bekommen würde. Es muss ja beim besten Willen kein Roman sein.
Das sehe ich genauso und ich habe das Gefühl, es kommt drauf an, an welchen Moderator man gerät. Ich bilde mir ein, heftigere Beiträge gelesen als verfasst zu haben...und dennoch wurden sie wiederholt nicht freigeschaltet.....

Anm. der Mod.:
Wir sind halt auch nur Menschen und legen die Regeln auch mal unterschiedlich und oft genug sehr großzügig aus. Sonst würde noch sehr viel weniger veröffentlicht.

Lest doch mal wieder die Forumsregeln, da findet ihr sicher den einen oder anderen Grund, warum ein Beitrag gelöscht wurde.

Wir bemühen uns aber sehr, neutral und unparteiisch zu sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Mod.-Anm: Es gibt User, die einen copy & paste-Beitrag gefühlt bis zu 20 x am Tag versuchen. Also bekannte Methode
Haha, also auch wieder nichts.
Aber was stört dich denn konkret daran, @Silly?

@HollyGolightly hat schon recht. Ich coole schon immer mehr down...je später der Abend.
Und wer weiß? In allem steckt zumeist etwas Gutes. Vielleicht haben die Therapeuten Kollegen etwas mehr Humor und wir können uns demnächst über einen humorvollen Therapeutenzuwachs freuen.😊
W,56
 
  • #29
Gerne mal ein Beispiel.
@godot und @Tom26 sind hier mal beidseitig aneinander gerasselt dass nicht nur ich dachte, Mensch die zwei kriegen sich nicht mehr ein.
Ein kleine Pause voneinander hat geholfen.
Ich hatte und habe ein Problem damit wenn @Tom26 subtil politisches hier einfliessen lässt. Natürlich liegt es daran, dass ich seine politische Meinung in keinster Weise teile. Seitdem es eskallierte hat er sich da ein Stück weit zurück genommen. Ich auch. Wenn es um Beziehungen und allgemein um das Verhältnis von Mann und Frau geht sind wir uns meinst einig.
Daher schätze ich die Beiträge von @Tom26 zu solchen Themen durchaus und ich kann auch neidlos anerkennen das er die bessere Schreibe hat.
Es kommt gleich noch was.
 
  • #30
Thema IM:
Ich habe schon kapiert, dass es völlig sinnlos ist gegen ihn zu schreiben. Der bleibt immer bei seinen Meinungen. Mir geht es um die Neulinge und Fragesteller sind häufig Neulinge. Die können halt nicht sofort erkennen was für einen Mumpitz er oft schreibt. Ich habe mich gerade heute mal wieder mit ihm angelegt. @Steinbock89 hat sich auch beteiligt.
Und ich habe auch schon Beiträge von ihm gemeldet wenn der Moderation eine Beleidigung, meist direkt gegen mich, durchgerutscht ist.

Kurze Nachfrage, um welchen Thread dessen Schließung @Duckula kritisiert geht es überhaupt? Ich schaffe es einfach nicht überall dabei zu seien.
Ich mache mich mal selbst auf die Suche. Ich habe noch 5 Stunden stinklangweilige Nachtschicht vor mir. Heute ist hier wirklich nichts los.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top