G

Gast

Gast
  • #1

Timing: Richtige Frau zur falschen Zeit?

Ich (m,29) hab meine Ex (26) vor 6j kennengelernt. Sie war für mich die Traumfrau schlechthin, optisch wie menschlich. Damals hatte ich schon das Bauchgefühl „Oh nein, warum lernst du so eine Frau jetzt schon kennen, es ist zu früh!“ Ich steckte mitten im Studium & sie stand bereits voll im Berufsleben (mit 16 Ausbildung begonnen, dann übernommen). Je länger wir zusammen waren, desto mehr wuchs ihr Bedürfnis nach Sesshaftigkeit. Ich dagegen hatte das Gefühl, daß mein Leben noch gar nicht begonnen hat. Nach dem Studium mußte ich arbeitsbedingt wegziehen. Aus einem Zusammenleben wurde eine WE-beziehung. Dies belastete. Sie fordertete immer mehr ein, ich entfernte mich immer mehr. Vor 2j zog ich den Schlußstrich. Jetzt 2j später hab ich mich beruflich stabilisiert & wünsche mir genau eine Frau wie sie. Prioritäten haben sich verschoben. Hat jemand ähnliches erlebt? Kann man in der Tat die richtige Frau zur falschen Zeit haben? Wann lernt man am ehesten die Frau fürs Leben kennen?
 
  • #2
Ich glaube, Du siehst das aus der falschen Perspektive, nämlich so, als ob es "die eine richtige Frau" gäbe und als ob es "falsche Zeiten" gäbe.

Richtig ist vielmehr, dass man sich im Leben verändert und verschiedene Phasen durchläuft. Im Studium ist man eben nicht auf Familiengründung oder Sesshaftigkeit aus. Wie in jeder anderen Lebensphase auch braucht man einen Partner, der zu DIESER aktuellen Lebensphase passt. Ja, natürlich kann es sein, dass man jemanden kennenlernt, der prinzipiell toll ist, aber eben nicht zu der eigenen Lebensphase passt -- das ist das, was Du meinst. Aber entscheidend ist eben, dass dieser Mensch dann eben aktuell nicht der richtige ist.

Gerade beim Übergang von Studium zu Berufstätigkeit ändert man sich noch einmal sehr stark und gerade bei Männer kommt meistens erst so ab 30 überhaupt der Gedanke an dauerhafte Partnerschaft und Familiengründung auf. Das ist ganz normal.

Ich rate Dir, nicht zu viel über Deine verflossene Freundin zu grübeln, sondern aktiv auf Partnersuche zu gehen und eine Partnerin zu suchen, die zu Deiner aktuellen Lebensphase wirklich passt.
 
  • #3
Dann nimm doch wieder Kontakt zu ihr auf. Wenn sie dich glücklich machen würde und sie dir auch nochmal die Chance gibt, sie glücklich zu machen, dann ist doch alles geritzt?

Was brauchst du uns dafür? ;-)
 
  • #4
@FS

Das Gefühl kenne ich auch zur Genüge. Die tollsten Frauen zu den unmöglichsten Zeiten. Thats life. Aber was spricht gegen einen zweiten Verusch? Vll. ist sie auch nicht mehr so toll, wenn Du sie wieder siehst?! Du hast Dich ja auch verändert?

@1
Man könnte meinen Du hast kein Herz, sondern nur einen rational funktionierenden Verstand. Ob jemand passt oder nicht, entscheidet nicht darüber, ob man sich verknallt, verliebt etc.!?
 
G

Gast

Gast
  • #5
auch ich habe den richtigen Mann zur falschen Zeit kennen gelernt.
Ja das gibt es. Ich habe ihn kurrz nach meiner Trennung kenne gelernt, es war alles so neu für mich und ich bin falsch mit ihm umgegangen. Ich hätte erst ein paar andere kennen lernen müssen um zu lernen wie Beziehung nochmal funktioniert wenn man sich gerade kenne lernt. Denn ich kam ja aus einer 10Jährigen Ehe.

Ich würde ihn gerne nochmal neu kennen lernen und denke dann könnte es was werden. Ich würde ihm nicht mehr so das Gefühl des klammerns geben.

Aber probiers doch, nimm Kontakt auf
 
G

Gast

Gast
  • #6
Nimm wieder Kontakt zu ihr auf. Es muss ja einen Grund haben, warum sie Dir nicht aus dem Kopf geht, und vielleicht passen Eure Vorstellungen vom Zusammenleben jetzt zueinander ...
 
G

Gast

Gast
  • #7
@#2 Unsinn, bei ihr braucht er es nicht mehr versuchen, nur weil er es sich jetzt anders überlegt hat.
Ich verstehe auch irgendwie nicht, wie sich deine Einstellung in der kurzen Zeit derart verändern konnte. Vor zwei Jahren machst du mit deiner Traumfrau Schluß, weil sie zu viel gefordert hat und jetzt hast du plötzlich die selben Wünsche wie sie? Die zwei Jahre hättet ihr euch irgendwie einigen können. Sie hätte mit der Familiengründung bestimmt noch etwas warten können, da sie ja noch relativ jung ist. Sehr schade, wenn es eigentlich gepasst hat.
Sie hat aber vermutlich bereits jemanden gefunden, der ihr ihre Wünsche erfüllt und selbst wenn nicht, wird sie die Befürchtung haben, dass es mit dir wieder ähnlich abläuft.
Suche dir lieber eine andere Frau, dann ist die Beziehung nicht von vornherein vorbelastet und mache den selben Fehler nicht wieder.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Also das ist doch auch nicht richtig, was #6 so kategorisch schreibt. Wenn er es nicht probiert, wird er es nicht wissen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Lieber FS,

überlege Dir genau, ob Du wirklich sie wiederhaben willst. Und sprich offen und ehrlich mit ihr über Deine Gedanken.

Ich selbst habe das auch schon erlebt: Ich wurde von meinem damaligen Freund verlassen und wusste nicht, wie mir geschah, konnte nichts dagegen tun und habe gelitten wie ein Hund.

Etwa zwei Jahre später meldete er sich wieder, erklärte mir die damalige Trennung mit der Umbruchsituation zwischen Studium und Beruf und sagte, dass er es gern wieder mit mir versuchen würde. Ich sagte ihm, dass ich mich nur darauf einlassen würde, wenn er es ernst meinen würde, weil ich nicht noch einmal so leiden wollte.

Das Ergebnis war, dass er nach ein paar Wochen offenbar wieder kalte Füße bekam und sich ohne jede Erklärung zurückzog - und ich litt wieder genauso wie bei der ersten Trennung.

Tu Deiner Exfreundin das bitte nicht an. Ganz besonders, wenn sie Dir als Mensch etwas wert ist.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Der Fragesteller:

@1 Es bleibt mir nichts anderes übrig als dies zu tun, sprich eine neue passende Partnerin zu finden. Ich finde es nur sehr schade, dass sich 2 Menschen, die sich lieben und eine gemeinsame Zukunft haben können, daran scheitern, dass sie sich in der falschen Lebensphase kennen lernen. Hab damals auch mit viel Verstand und wenig Herz gehandelt. Wenn ich sehe, wo ich heute, nur 2j später stehe, weiß ich rückblickend, dass es die falsche Entscheidung war.

@2,3,4,5 Ein Zurück gibt es nicht. Sie ist inzwischen neu liiert und Mutter. Sie hat, wie es scheint, jemanden gefunden, der zu ihrer Lebensphase passt, um es in Frederikas Worte zu sagen. Und auch wenn dem nicht so wäre, würde sie mit mir trotzdem kein Wort mehr reden wollen. Dafür habe ich sie zu sehr enttäuscht.

@6 Ich verstehe es auch nicht. Aber Fakt ist, dass sich meine Einstellung verändert hat. Vor 2j waren für mich Heiraten & Familiengründung ganz weit weg. (Wollte beruflich durchstarten und habe eine Stelle am anderen Ende der Republik angenommen. Hab in nur 2j beruflich das erreicht, was ich in 10j erreichen wollte und verdiene auch dementsprechend). Warum ich mir das jetzt so sehr wünsche kann ich nicht erklären. Ich habe mich irgendwie dahinentwickelt, unabhängig von ihr. Hätte ich vor 2j halb so gefühlt, dann wäre alles anders gekommen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Also mal ehrlich eine Frau als ideale Partnerin, ja Traumfrau, zu bezeichen und dann sitzen zu lassen, weil man nochmal gern die Sau rauslassen möchte, und ich meine herausgelesen zu haben, daß es um nichts anderes ging, ist doch wohl der Gipfel der Gemeinheit.
Entweder man liebt einen Partner und dann findet sich ein Weg, oder eben nicht, wie in deinem Fall, dann mußt du dir eine neue Suchen, die deinen Bedürfnissen entspricht.....und ich wünsche dir, daß du diese dann nicht einfach wieder so entsorgtst!
 
  • #12
Lieber FS,

Es ist immer so im Leben, wenn man Entscheidungen treffen will oder sogar muss: Erst in der Retrospektive sieht man klarer, ob die Entscheidung richtig oder falsch war! Damals während deines Studiums konntest Du auf gar keinen Fall abschätzen, welche Folgen bzw. Einfluss Deine Entscheidung für das heutige Leben hat.

Damals konntest Du nicht anders denken und handeln und am besten verzeihst Du selber, denn es bringt Dir nicht viel immer wieder an den damaligen "Fehler" zu denken, bzw. an deine Ex. Du hattest eine andere Entwicklung durchlaufen müssen und sie eine andere.
Jetzt kannst Du dich nur der Damenwelt öffnen und hoffen, dass dir eine Frau begegnet, die zu deiner jetzigen Lebenssituation passt, wie Du zu ihrer. Es gibt viele andere Frauen, die optisch und menschlich zu dir passen.

Es geht allen Menschen so! Manche können sagen, die Entscheidung war richtig ODER falsch. Und es gibt immer viele Entscheidungen, die man das ganze Leben hindurch treffen muss.

Was aber sehr wichtig für dein weiterer Lebenslauf ist, sich gedanklich in die Zukunft zu versetzten, nach dem Motto: Welche Konsequenzen muss ich tragen wenn ich mich so oder anders entscheide? Mit welchen Konsequenzen kann ich gut leben und welche gar nicht ertragen. Und trotzdem gibt es im Leben immer Ereignisse und Dinge, die man nicht kontrollieren und planen kann.

Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Sag mal FS, was willst du eigentlich mit dieser Frage hier? Erst rumjammern, sie wäre deine Traumfrau und dann erst in #9 wesentliche Ergänzungen zu bringen und nochmal draufhauen, dass dir Armen nichts anderes übrig bleibt, doch eine andere zu suchen... Wozu macht man sich hier eigentlich die Mühe, dir gut zuzureden? [Mod: Beleidigung entfernt.] Sorry. #7
 
G

Gast

Gast
  • #14
Leider muss ich es ganz hart formulieren: Du hättest zur rechten Zeit deine Interessen zurückstellen und einen Kompromiss mit deiner Partnerin leben sollen.

Dir erschien das Leben als große Chance und die Beziehung als einengende Pflicht, so liest es sich. Ich erlebe genau dies immer wieder: dass Männer sich kategorisch noch nicht festlegen wollen, egal wer kommt. Auf der anderen Seite, derjenigen der Frau nämlich, auf der ich auch schon einmal stand, spielt dieses Spiel allerdings sehr bitter: Erst kannst du so gut sein wie du willst und es kann schön sein wie auch immer zusammen; es nützt nichts, die Beziehung ist IHM nichts wert, weil ER lieber andere Dinge will. Dann irgendwann, wenn ER so weit ist, nimmt er sich eine andere, die gerade in SEINE Vorstellung vom Leben hineinpasst.

Ich möchte das männliche Bedürfnis nach Freiheit hier nicht kleinreden, ihr Männer scheint wirklich unter diesem Zwiespalt weitaus stärker zu leiden als wir Frauen und es scheint im Menschen fest verankert zu sein. Aber genau die Konstellation, die du beschreibst, lieber Fragesteller, halte ich für ein Dilemma, das nur lösbar ist, indem man sich bewusst macht, was man am Anderen hat und dass man es verliert, wenn andere Lebensbereiche den Vorzug erhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #15
@1
Das hört sich ja so an: Welche Jacke ziehe ich heute bei dem Wetter an ?

Dem FS: Irren ist menschlich. Wenn die Zeit nicht passte, dann paßt sie eventuell jetzt.

Wenn Du ernsthafte und langfristige Pläne mit ihr hast, dann versuch es noch einmal. Ob die Chance gut steht, weiß hier keiner.

Ich habe mehrfach erst nach Jahren die große Liebeserklärung und Heiratsanträge bekommen, da war bei mir innerlich der Zug aber schon abgefahren. Viel Glück!
 
Top