• #1

Total blamiert. Wo hab ich die Signale falsch gedeutet?

Hallo an Alle!
Im Fitnessstudio hab ich eine sehr hübsche Dame gesehen, wir trainieren fast jeden Tag zur gleichen Uhrzeit. Ich 35, sie etwas jünger. Hatte das Gefühl sie hat öfter zu mir rüber gesehen. Irgendwann fängt sie an mich zu Grüßen wenn sie mich sieht. Mittwoch nehm ich meinen Mut zusammen und sprech sie an. Sie scheint total nervös zu sein, fragt mich wo ich herkomme und wo ich arbeite, kurzes Gespräch, dann lasse ich sie weiter trainieren. Wollte nicht zu aufdringlich sein. Verabschiede mich dann als ich gehe und frage ob wir uns morgen im Studio sehen. Sie lächelt und sagt ja.
Gestern und heute kommt sie nicht ins Studio. Als ich dann heute gehe frage ich ihren Kumpel mit dem sie öfter redet (dachte an Kumpel oder Cousin oder ähnliches), mit dem ich mich auch schon oft unterhalten hab, ob er weiß ob sie einen Freund hat...er sagt ja, ich bin der Freund 🙃 ich entschuldige mich für die Frage, er nimmt es mit Humor, mir ist es übelst peinlich.
Wie kann ich da so falsch liegen? Wo hab ich was falsch gedeutet? Die beiden sind seit wenigen Monaten zusammen, küssen sich nie, kommen und gehen getrennt, reden nur miteinander. Könnten Bruder und Schwester sein. Wie kann man da so falsch liegen!?
 
  • #2
Das muss dir nicht peinlich sein. Wenn es so ist, wie du sagst, hättest du es nur bemerken können, wenn du sie wochenlang nicht aus den Augen gelassen hättest. Dann wärest du ihr vielleicht als übler Stalker aufgefallen ;).

Und selbst wenn dir eventuelle "Signale" nicht aufgefallen sind: Fast jeder hat sich schon mal ein bisschen verrannt, das ist kein Beinbruch.

Sie scheint einen netten Freund zu haben, wenn er es mit Humor genommen hat. Und ich glaube ganz sicher, dass weder er noch sie sich über dich lustig gemacht haben.
 
  • #3
Du hast doch keinen Fehler gemacht. Manchen Paaren sieht man es an, dass sie zusammen sind und anderen eben nicht. Da müsstest du schon hellsehen können.
Ich finde es super, dass du es probiert hast bei ihr. Jetzt bloß nicht verunsichern lassen. Mach weiter so, dann findest du irgendwann die Richtige. w,34
 
  • #4
Als ich dann heute gehe frage ich ihren Kumpel mit dem sie öfter redet (dachte an Kumpel oder Cousin oder ähnliches), mit dem ich mich auch schon oft unterhalten hab, ob er weiß ob sie einen Freund hat...er sagt ja, ich bin der Freund 🙃
Hahaha! Ach nee..
Schau, ich denke sie findet dich heiss und fand es toll, deine Aufmerksamkeit zu haben.
Und dann wurde es ihr zu "eindeutig", dass sie mit dir flirtet - unter den Augen des Freundes - und sie hat sich zurückgezogen.
Ich denke nicht, dass du das hättest wissen können. Woher auch? Bist du Hellseher? Wenn sie hätte klar machen wollen, dass sie kein Interesse an dir hat, hätte sie sich ja ein wenig deutlicher mit ihrem Freund als Pärchen zu erkennen gegeben.
Vielleicht ein Fall von "Appetit hole ich auswärts, gegessen wird zuhause"?
Ehrlich gesagt, du hast das doch ganz gut gemacht und hattest halt Pech. So was gibt's.
 
  • #5
Da würde ich jetzt kein Drama daraus machen.
Hat halt nicht gepasst.
Woher sollst Du wissen, dass er ihr Freund ist?

Alles andere sind nur Vermutungen. Hast Dich getraut. Nicht peinlich.
 
  • #6
Sei froh du warst sehr mutig und hast jetzt Gewissheit. Leider ungut gelaufen , aber vielleicht klappt es ja des nächste Mal?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Ich finde da nichts peinlich. Und ob der Typ tatsächlich ihr mehr als platonischer Freund ist, würde ich auch nicht unbedingt glauben, nachdem was du so schilderst. Im Zweifelsfall eher so, als dass er auch Interesse an ihr hat und dich so als unliebsamen Konkurrenten loswerden will.

Warte doch ab, bis du sie das nächste Mal siehst und verhalte dich normal.
 
  • #8
Weiss sie das er ihr Freund ist?
Vielleicht ist er der Kumpel, der selber scharf auf sie ist, und nicht will, dass du ihm Konkurenz machst.
Bleib freundlich, sprich weiter wie eine neue Bekanntschaft mit ihr und finde von ihr selber heraus, ob er ihr Freund ist oder sie mehr Intetesse an dir oder keinem von euch hat.
 
  • #9
Ich finde, du hast das doch ganz gut gemacht. Das war doch erst mal noch so, das man das Gesicht wahren kann und du warst nicht aufdringlich. Klar, das war natürlich ein bisschen Pech ausgerechnet nun den Freund zu erwischen, aber auch da kann man es jetzt einfach auf sich beruhen lassen. Mit nur gucken und heimlich vor sich hinschwärmen und nie in Aktion treten ist auch noch nie jemand weitergekommen. So weißt du wenigstens Bescheid. w53
 
  • #10
Ich hab in meinem alten Studio auch Männer gegrüßt, die genauso oft da waren. Und hab gelächelt. Muss nix bedeuten. Männer interpretieren da öfter gern mal was rein, bilden sich Blicke ein. Aber ist doch nix passiert, das muss dir nicht unangenehm sein. Vielleicht läuft es bei der nächsten anders. Nicht aufgeben :) Vielleicht hat sie auch geflirtet und das bisschen genossen (wobei ich das eher nicht glaube, wenn ihr Freund im gleichen Fitnessstudio ist; das wär ja schon ein Spiel mit dem Feuer). Dass er nicht ihr Freund ist, das glaube ich eigentlich nicht. Machen Männer sowas echt?? Auf die Idee würde ich nicht kommen und hatte ich in meinem Freundeskreis noch nie. Fällt wieder unter diese Unehrlichkeit, die ich nicht mag und die auch keiner meiner Freunde an den Tag legt, soviel ich weiß. Wenn ein Kumpel eine Frau toll fand und dann hatte ein anderer an ihr Interesse und sie an ihm, hätte er das niemals absichtlich hintertrieben, auch wenn er unglücklich drüber gewesen wäre. Denn das war ja das Zeichen, dass sie IHN nicht gut findet. Dann würde ich eher annehmen, er wusste, dass sie kein Interesse hat und gibt ihr damit Hilfestellung. Aber wahrscheinlich ist er einfach wirklich ihr Freund. Ich glaube noch an das Gute im Menschen ^^
W, 37
 
  • #11
Ich denke eher, dass er nicht mit ihr zusammen. Ansonsten hätte sie dich nie so dir gegenüber verhalten. Ich denke eher, dass er nur ein guter Kumpel ist.

Vielleicht bin ich da etwas altmodisch. Ein Fitnessstudio ist jetzt meiner Meinung nach nicht der passende Ort um mit jemandem zusammen zu kommen. Was ist wenn man sich evtl trennt. Da kann man sich ja schlecht aus dem Weg gehen.
 
  • #12
Vielleicht bin ich da etwas altmodisch. Ein Fitnessstudio ist jetzt meiner Meinung nach nicht der passende Ort um mit jemandem zusammen zu kommen. Was ist wenn man sich evtl trennt. Da kann man sich ja schlecht aus dem Weg gehen.
Genauso wenig wie der Verein, die Nachbarschaft, der Job...nicht im Bekanntenkreis.
Online auch nicht.
Also wo dann? Die Käsetheke vom Supermarkt? Geht auch nicht, man könnte ja wieder einkaufen.

Ernsthaft, wenn man jemandem begegnet, den man interessant findet, dann wagen...
Man muss nicht das
Scheitern im Hinterkopf haben, und man kann sich ja ggf. auch friedlich trennen.

Ob das tatsächlich IHR Freund ist, nun, es kann gut sein, dass er sich einen Spaß erlaubt hat.

W, 51
 
  • #13
Genauso wenig wie der Verein, die Nachbarschaft, der Job...nicht im Bekanntenkreis.
Online auch nicht.
Also wo dann? Die Käsetheke vom Supermarkt? Geht auch nicht, man könnte ja wieder einkaufen.
Man kann es nie ausschließen, dass man sich mal wieder über den Weg läuft. Bei mir ist es so, dass Trennung komplett bedeutet.

Beim Fitnessstudio ist es ja so, dass man an den Betrag gebunden ist und nicht einfach so raus kommt. Beim Supermarkt ist es jetzt kein so großes Problem. Da gibt es ja auch noch andere. Trotzdem ist es meiner Meinung nach immer besser, wenn man mit jemandem zusammen kommt wenn man sich bei einer Trennung komplett aus dem Weg gehen kann

In der Nachbarschaft würde ich jetzt allerdings nichts anfangen. Da geht es auch nicht so, dass man sich aus dem Weg gehen kann.

Online kann man jederzeit mit jemandem zusammen kommen.
 
  • #14
Also, ich find die Aktion auch ziemlich peinlich, aber andererseits versteh ich nicht, wieso man sich da solange Gedanke darüber macht und diese Situation so auseinanderpflücken muss.
Du fandest halt eine Frau gut, und hast nun durch deren eigenen Freund herausgefunden, dass sie vergeben ist.
Komm halt drüber weg, das ist doch nicht so schlimm.
Da du nicht hellsehen kannst, konntest du nicht ahnen, dass sie vergeben ist, ich würde aber grundsätzlich bei attraktiven und netten Menschen von vorneherein davon ausgehen, dass sie vergeben sind. Man kann sich ja noch positiv überraschen lassen.

Ich verstehe nicht, wieso du jetzt zwanghaft einen Fehler bei dir suchen musst. Peinliche Situationen passieren jeden Tag tausendmal, insofern muss man lernen, auch damit zurecht zu kommen. Ist doch nichts Schlimmes.
 
  • #15
Trotzdem ist es meiner Meinung nach immer besser, wenn man mit jemandem zusammen kommt wenn man sich bei einer Trennung komplett aus dem Weg gehen kann

In der Nachbarschaft würde ich jetzt allerdings nichts anfangen. Da geht es auch nicht so, dass man sich aus dem Weg gehen kann.
Muss gerade total schmunzeln: Ich habe den direkten Nachbarn in der Wohnung gegenüber genommen, und auch noch Eigentumswohnung, eiwei! Wenn so was klappt, kann das ziemlich cool sein, wir sind jetzt eine sehr glückliche Etage...
Man sucht sich ja nicht immer aus, in wen man sich verliebt. Und man muss ja auch nicht immer mit dem Schlimmsten rechnen, es kann ja auch einfach gut gehen und schön werden. Ich mache mir da gar keine Sorgen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
Allerdings verhalte ich mich auch immer so, dass ich nicht fürchten muss, dass Menschen mich nach einer Trennung hassen könnten, und ich suche mir Partner so gut aus, dass ich sie ebenfalls nicht peinlich meiden muss, sondern wir auch nach einer evtl. Trennung noch nett zueinander sein und miteinander reden können.

Ich finde, dem FS muss sein Verhalten gar nicht so peinlich sein, natürlich kann er noch immer ins Fitnessstudio gehen und den beiden freundlich zuwinken. Ich würde das mit Humor nehmen und über mich selbst lachen. Und für die beiden war es ja sowieso ein Kompliment: für das Mädel, weil er sie hübsch und nett findet, für ihren Freund, weil er so eine tolle Freundin hat, die von anderen Männern begehrt wird. Ist doch eigentlich alles gut.
 
  • #16
Als ich dann heute gehe frage ich ...... ob er weiß ob sie einen Freund hat...er sagt ja, ich bin der Freund 🙃 ich entschuldige mich für die Frage, er nimmt es mit Humor, mir ist es übelst peinlich.
Du musst dringend an Deiner Souveranität arbeiten. An der Situation ist garnichts peinlich und er macht es richtig, nimmt es mit Humor, weil wirklich witzig.

Wie kann ich da so falsch liegen? Wo hab ich was falsch gedeutet? Die beiden sind seit wenigen Monaten zusammen, küssen sich nie, kommen und gehen getrennt, reden nur miteinander. Könnten Bruder und Schwester sein. Wie kann man da so falsch liegen!?
Entspann Dich. Es gibt nunmal Paare, die wissen was Intimität ist und keinen Wert darauf legen, andere damit zu belästigen, indem sie diese öffentlich ausleben. Da hast Du halt wieder was gelernt. So geht erwachsen werden nunmal.

Ein Fitnessstudio ist jetzt meiner Meinung nach nicht der passende Ort um mit jemandem zusammen zu kommen. Was ist wenn man sich evtl trennt. Da kann man sich ja schlecht aus dem Weg gehen.
Hängt von der Größe des Studios ab und was man wann trainiert. Hängt auch davon ab, warum man sich wie trennt.

Beim Fitnessstudio ist es ja so, dass man an den Betrag gebunden ist und nicht einfach so raus kommt.
Ach Du meine Güte, das sind ja nicht zu lösende Probleme. Dann kündigst Du halt, suchst Dir ein neues Studio und zahlst ein paar Monate doppelten Beitrag - haabe ich schon mehr als einmal gemacht, nicht wegen eines Mannes sondern aus sportlichen Gründen.

Man kann es nie ausschließen, dass man sich mal wieder über den Weg läuft. Bei mir ist es so, dass Trennung komplett bedeutet.
Hast Du bei jeder Trennung den Wohnort, das Land, den Kontinent, den Planeten gewechselt? Man kann es auch übertreiben mit den Restriktionen, die man sich setzt.
 
  • #17
Hast Du bei jeder Trennung den Wohnort, das Land, den Kontinent, den Planeten gewechselt? Man kann es auch übertreiben mit den Restriktionen, die man sich setzt.
Das natürlich nicht. Ich habe allerdings auch noch nie was in der Nachbarschaft angefangen. Ich sehe meine Nachbarn fast jeden Tag. Das ist dann bei einer Trennung nicht das Wahre. Das ist dann genau so wie wenn man was auf der Arbeit anfangen würde. Gut wenn man jetzt mit jemandem aus der Stadt anfängt kommt es auch darauf an. Wenn es jetzt eine Großstadt ist ist das natürlich jetzt kein Problem. Angenommen es ist ein kleines Dorf wo jeder jeden kennt. Da muss man schon etwas unterscheiden.

Ich habe und hatte noch nie Kontakt zu Ex Freundinnen. Darüber wurde hier auch schon oft diskutiert. Habe also nicht vor wieder damit anzufangen. Der Grund dafür ist auch der Respekt zu meiner Frau. Ansonsten hätte man sich nicht trennen müssen.