Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Total verliebt - er ist verheiratet.....

Habe vor 4,5 Monaten einen Mann kennen gelernt.
16 Jahre älter als ich (w 35).
Wir sind beruflich bekannt, hatten aber nie viel mit einander zu tun. Da er verheiratet und (eigentlich) gar nicht mein Typ ist, habe ich keinerlei Anstalten gemacht, ihn näher kennen zu lernen oder mehr über ihn zu erfahren.
Bei einem Seminar haben wir abends am gleichen Tisch gesessen und sind dann noch an die Bar.... und von da aus dann irgendwann in meinem Hotelzimmer gelandet.
Ich bin das emotional sehr distanziert und eher kühl angegangen. Er war sofort total verknallt.
Seine Ehe existiere nur noch auf dem Papier, er spricht sehr offensiv über seine Gefühle zu mir, wir telefonieren 3-8 Mal täglich, sehen uns, so oft es geht.
Das läuft jetzt eine ganze Weile.
Ich bin inzwischen ziemlich verliebt.
Er tut mir gut. Ich genieße meine Zeit mit ihm. Er fehlt mir, wenn er nicht da ist.
Ich weiß nicht, ob wir eine Zukunft haben. Er steckt bis zum Hals in der Midlife-Crisis, seine Familienplanung ist längst abgeschlossen, meine hat noch nicht einmal richtig angefangen.
Langsam macht sich Nervosität breit. Wie soll das mit uns weiter gehen? Haben wir eine Chance? Wie fange ich so ein Gespräch an, ohne Druck aufzubauen? Ich will ihn nicht unter Druck setzen, aber ich brauche so langsam mal etwas wie eine verlässliche Aussage.....
 
G

Gast

Gast
  • #2
bei dieser Konstellation ist es sehr wahrscheinlich, dass das Ganze Dich sehr unglücklich zurück lassen wird.
Es wäre besser für Dich, wenn Du auch schon einen festen Partner hättest (gelangweilte Ehefrau + gelangweilter Ehemann = ideal).

Du wirst immer mehr von ihm wollen, als er Dir bieten kann. Mach lieber so bald wie möglich Schluss.
 
  • #3
Mädel- dieser Trick und dieses Lamento ist so alt wie die Menschheit. Und Du fällst drauf rein!

Wenn eine Ehe nur noch auf dem Papier besteht und der Kerl nicht den Anstand hat diese dann eben auch zu beenden dann ist der wirklich keinen Schuss Pulver wert. Aber meist ist das eh nur ein Vorwand unverbindlich rumzuv*** verlassen wird er seine Frau nie und dass das Ganze nur noch auf dem Papier besteht weiss Sie wahrscheinlich auch gar nicht.

Dieser Kerl hat sich ja nichtmal die Mühe gemacht eine eigene Formulierung zu benutzen...
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du glaubst ihm doch nicht wirklich, was er da sagt - von wegen die Ehe bestehe nur noch auf dem Papier? HALLO??
Dann soll er Schluss machen und wenn er alles geregelt hat, kann er sich wieder melden.
Basta.
Und glaub ihm nicht, falls er Ausreden hat, wieso und warum er sich angeblich nicht trennen kann.
Seine Frau ist nicht krank, sie ist nicht psychisch zu instabil, auch wegen der kinder ist definitiv KEIN Grund! Finanzielle Gründe zählen auch nicht - man kann sich immer trennen, wenn man will.
Er will aber nicht.
Und er ist vielleicht verknallt, mehr aber nicht!
Unterschätze niemals eine Ehe!
Und überschätze einen untreuen Ehemann nicht!
Ehemänner hassen Veränderungen!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Mir wurde ganz übel,als ich deine Zeilen las. Ich schreibe her als betroffene Ehefrau.
Hände weg von gebundenen/verheirateten Männer.

Der übliche Spruch "Seine Ehe existiere nur noch auf dem Papier".

Die geliebte meines Mannes ist 20 Jahre jünger, dass ganze liegt nun 20 Monate zurück, und mir
geht es ganz schlecht.



w 63 und 35 Jahre verheiratet
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe FS,

tu dir persönlich einen gefallen und beende diese Affäre asap. Zumal es nicht umsonst heisst "Never fuck the company".

Am Anfang konntest du noch mit der Situation umgehen. Da war es glaub ich auch mehr der Kick das du mitjemanden was hast, der schon vergeben ist. Jetzt wo du dich emotional an ihn gebunden hast wird die Sache schon schwieriger. Du fängst an ihn zu vermissen! Was meinst du wie es die gehen wird wenn du es noch länger so laufen lässt? Es wird dich komplett zerstören. Ihr werdet Zeit miteinander verbringen und er wird wieder zu "IHR" nach Hause gehen. Schätzchen, es sind immer wieder die selben Ausreden, immer wieder die selbe Verhaltensweise und am Ende wirst du da mit einem gebrochenen Herzen sitzen.

Wenn seine Beziehung nur noch auf dem Papier existiert warum hat er sich denn noch nicht getrennt? Wenn ein Mann oder auch Frau sich nicht mehr in einer Beziehung wohl fühlt, dann brauch er oder sie keine Affäre um für klare Verhältnisse zu schaffen.

Wenn du das Spiel nicht mitspielst, dann wird er sich seine Abwechslung wo anders her holen.

Ich kenne dich nicht und möchte dich auch nicht persönlich angreifen.... Aber Frauen die sich auf verheiratete Männer einlassen, sind absolut charakterlos. Weisst du was du da überhaupt machst? Auch wenn seine Ehe nicht mehr funktioniert und dann hat er es gefälligst selbst zu klären bzw. erstmal zu klären.

Also fang an deinen Kopf einzuschalten und sieh zu das du aus dieser Situation so schnell wie möglich rauskommst und auch mit so wenig Schaden wie möglich!

Alles Gute
W, 31
 
G

Gast

Gast
  • #7
Du möchtest eigene Kinder, eine Familie haben? Dann nimm deine Beine in die Hand und lauf. Denn eines ist sicher: Mit diesem Mann wirst du das nicht haben und du bist auch keine 25 mehr, wo man mal blind ein paar Jahre vergeuden kann, dafür hast du schlicht keine Zeit mehr. Wach auf und steig aus diesem schrecklichen Spiel aus.

Frag ihn, ob er der Vater deiner Kinder werden will und schon wird er dich fallenlassen.
Unfassbar, wie naiv manche noch mit Mitte 30 sind. Tut mir leid, aber dich muss wirklich jemand wach rütteln.

w (27)
 
G

Gast

Gast
  • #8
So sagte ich auch immer, wenn ich außerhäusig Sex mit einer Nebenfrau haben wollte.
Glaube nicht, dass sich der Mann mit Dir nochmal eine neue Familie mit Kindern ans Knie nagelt.
Du bist eine Affäre für ihn. Gefühle sind auch manchmal dabei.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ob es Liebe ist und sich eine dauerhafte Beziehung überhaupt "lohnen" würde, weiß man nach so kurzer Zeit nicht. Wenn die Verliebtheit noch nicht zu groß ist, würde ich Dir zum Ausstieg raten. In diesem Alter lässt bei einem Mann die Kraft, etwas Neues aufzubauen, stark nach. Ein Mann in diesem Alter will langsam seine Ruhe - was nicht heißt, dass er sie zuhause hat. Auch wenn er seine Ehe beendet, ist fraglich, ob er Dir noch alles geben kann, was Du Dir wünschst. In zehn Jahren bist Du immer noch jung und aktiv, er aber wahrscheinlich verbraucht. Den Aufwand, darauf zu warten, dass ein verheirateter Mann seine Angelegenheiten geregelt hat, solltest Du in Deinem Alter nicht betreiben. Du bist zu alt für jahrelange Experimente und zu jung für einen Mann diesen Alters.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Vielleicht solltest du deinem anfänglichen ersten Impuls folgen nämlich dem dass er nicht dein Typ ist. Dass sollte er auch nicht werden, er ist verheiratet und wird es bleiben.

Es schmeichelt dem Sugar Daddy wenn er eine Affäre mit einer deutlich jüngeren Frau hat. Dich kostet es nur unnötige Lebens- und Wartezeit mit großem Herzschmerz.

Du bist jung, willst Kinder, also such dir einen Mann in deinem Alter und leg los. Vergeude nicht deine Zeit mit verheirateten Männern die sich und anderen in die Tasche lügen! Seine Frau weiß wahrscheinlich noch gar nichts davon dass ihre Ehe scheinbar am Ende ist!

Diese Midlife Crisis bei Männern um die 50 kann Frauen echt manchmal unheimlich werden.

w46
 
G

Gast

Gast
  • #12
Die verlässliche Aussage von ihm wird in ungefähr so aussehen:

- Lass mir Zeit alles in Ruhe zu regeln
- Meine Frau hat eine Depression, ich muss da sehr vorsichtig agieren.
- warum was ändern, es ist doch gerade gut wie es ist
- die finanzielle Situation ist sehr schwierig , das dauert alles..

blabla, blubb, blubb.

Ich garantiere dir ihm fallen noch einige verlässliche Aussagen ein, aber keine wird dir reichen, Fakt ist er ist verheiratet und wird es bleiben.

w46
 
  • #13
In sowas kann man immer hineinschlittern. Ich will Dich da auch nicht verurteilen, das Leben ist manchmal so. Und in vielen Fällen entwickeln solche Männer auch aufrichtige Gefühle für ihre Geliebte, da die Ehe, was Ehefrauen nicht hören mögen, wirklich nur noch auf dem Papier bestehen. Allerdings ist er zu alt für Kinder und Du möchtst welche, da geht eure Lebensplanung zu sehr auseinander. w51
 
G

Gast

Gast
  • #14
Man weiss zwar nicht, wer die treibende Kraft beim Ehebruch war, aber so einfach kann man sich der Verantwortung nicht entledigen, dass man da in etwas "hineingeschlittert" sei. Naturgesetzmässig landet man nicht mal ebenso mit einem Kollegen im Bett. Ich will hier nicht den Moralprediger machen, aber meines Erachtens sollten einfach die Tabuschranken höher liegen. Mein Rat: Das ganze so schnell wie möglich beenden, bevor noch richtig Porzellan zerschlagen wird.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Die treibende Kraft beim Ehebruch ist meistens der der verheiratet ist:)) Sei`s drum der Mann ist verheiratet, viel zu alt und kommt als Vater nicht mehr in Frage. Für die FS müsste das ein absolutes Nogo sein. Punkt.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hallo, ich bin die FS....

zunächst: Wir arbeiten nicht in der gleichen Firma aber in der gleichen Branche.

Erst einmal Danke für die Einschätzungen.
Morgen werde ich das thematisieren. Auch wenn ich ihm auf die Füsse trete und damit Druck ausübe. Ich habe ein Recht darauf zu erfahren, wie er sich unsere(?) Zukunft vorstellt und wie er seine Primärwelt in den Griff kriegen will.

Er ist fast nie zu Hause. Sie haben getrennte Lebensbereiche, jeder ein eigenes Arbeits- und Schlafzimmer. Die gemeinsamen Kinder sind aus dem Haus. Ein Leben, das für mich eher nach gemeinsam einsam klingt.
Ich muss keine Familie haben, bin auch ohne Kinder glücklich könnte mir das mit dem richtigen Mann aber vorstellen (er ist in der Tat zu alt). Ich bin sicherlich nicht naiv und lebe in einer Phantasiewelt, die Möglichkeit, dass er einen Rückzieher macht und mich da sitzen lässt, ziehe ich wohl in Betracht.
Aber wir sind da beide irgendwie reingerutscht, es war keinerlei Berechnung dabei, und wir haben beide keine Ahnung gehabt, welche Eigendynamik das annehmen würde.
Ich werde das thematisieren und dann schauen wir mal. Fest steht: Weihnachten sitze ich nicht allein heulend unterm Weihnachtsbaum :eek:)
 
  • #17
Wie oft lesen wir hier noch solche naiven Fragen? Mensch Mädel, die Ehe existiert! Und definitiv auch nicht nur auf dem Papier! Er hat was zum f***** gesucht, und du bist seinem Charme nicht nur erlegen, du hast dich sogar nioch in ihn verliebt!
Jetzt geh bitte mal mit dir ins Gericht! Weshalb ist dir das ganze jetzt so passiert? Wieso hast du dich in ihn verliebt? Weil du glaubst, nur so darfst du mit ihm ins Bett!
Lös dich mal von diesem Gedanken und überdenke die Geschichte neutral.......oder aber verlange, daß er sich für dich scheiden läßt......was denkst du, wie schnell der weg ist....und das wird weh tun!
Eine ander Chance sehe ich persönlich nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Wolltest du jetzt von uns hören dass er sich von dir trennen wird? Und dann irgendwann seit ihr dann zu zweit einsam und das Spiel geht von vorne los. I

Ich weiß nicht welchen besonderen Reiz verheiratete Männer auf andere Frauen ausüben, in mir lösen sie nur einen Fluchtreflex aus. Schon alleine wenn sie über die Gründe des Seitensprungs lamentieren wird mir schlecht.

Ich nehme solche Typen einfach nicht ernst weil sie keine E.... in der Hose haben und eine Situation beenden sondern es dem Zufall überlassen. Tritt dieser Zufall dann ein jammern sie dass alles in Scherben liegt und sie das ja so nie wollten.

Man schlittert nicht einfach in einen Seitensprung rein, man entscheidet sich ganz bewusst in so einer Situation für ein "Ja, ich mache mit" oder "Nein ich mache nicht mit". Alles andere ist Schönreden. Punkt.

w46
 
G

Gast

Gast
  • #19
Da sich solche Beiträge in letzter Zeit hier im Forum häufen, sage ich mal: Schade. Schade, dass Du von ihm kein Kind willst. Spätestens dann würde seine Frau früher oder später Bescheid wissen und könnte wissentlich und willentlich eine Entscheidung treffen. Spätestens dann wüsste er, dass Sex mit fremden Frauen Konsequenzen haben kann. Und Du und das Kind wären vielleicht glücklich, die Möglichkeit besteht.

w/50
 
G

Gast

Gast
  • #20
Bist du vom Typ "graues Mäuschen" die sonst niemanden abbekommt?
Ist dein Leben langweilig? Einsam?

Diese Fragen weil du eher naiv klingst und weniger durchtrieben.
Da du schon verliebt bist, kann er dich nun handhaben wie ihm beliebt.
w
 
G

Gast

Gast
  • #21
Glaubst du ernsthaft er hat sich schon Gedanken über eure Zukunft gemacht?

Wahrscheinlich sitzt er einsam in "seinem" Arbeitszimmer, liegt abends wach in "seinem" Schlafzimmer und fragt sich wie er aus "seinem "Dilemma wieder rauskommt.

Du kannst ihn ja fragen aber er wird dir wohl sagen "Ja ich weiß auch nicht die Situation hat mich so überrannt, ich bin zu keinem klaren Gedanken mehr fähig". Dieser Zustand könnte länger anhalten, aber du hast dir ja ein zeitliches Limit gesetzt, bis Weihnachten hast du ein Hopp oder Topp.

Wünsche dir viel Glück dabei.

w46
 
G

Gast

Gast
  • #22
Hier ist noch mal die FS....
Graue Maus? Wohl eher nicht... Naiv? Eigentlich auch nicht, aber zum ersten Mal in meinem Leben richtig verliebt (meine letzte Beziehung hielt knapp 9 Jahre, ausgetobt habe ich mich das erste Mal mit 20 und in den letzten beiden Jahren). Die Initiative an dem ersten Abend ging wohl eher von mir aus, daher geht der "Ehebruch" wohl auch auf mein Konto - er stellte zu dem Zeitpunkt überhaupt keine Gefahr dar, es sollte ein ganz unkomplizierter Abend sein. Er hat am übernächsten Tag den Kontakt gesucht, ich hab mich drauf eingelassen. Ich konnte ja nicht ahnen, dass ich mich verlieben würde...Nun hab ich das Dilemma, und bin doch diejenige, die aktiv werden muss. Warten ist ja kein Zustand... vor allem, worauf? Ich les hier weiter und werde von dem Ausgang des Gesprächs berichten.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Du hattest also neun Jahre eine Beziehung, ohne richtig in den Mann verliebt gewesen zu sein?
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich hatte selber diese Erfahrung gemacht. Es ist durchaus möglich den Ausstieg aus der Ehe über eine Affäre, sozusagen als letzter Anstoss, zu finden. Will heißen es muss nicht immer die "Story" sein das Mann daheim glücklich ist und nur vögeln will.

Die Schwierigkeiten kommen aber hinterher. Als ich mich getrennt hatte und offen zu meiner damaligen "Affäre" bekannt habe, gingen die Probleme erst richtig los. Ein solcher "Wechsel" ist nämlich für beide gar nicht so einfach.

Und so bewahrheitete sich bei mir der Spruch, obwohl ich es mir anders gewünscht hätte, die erste Beziehung hält nicht! :-(

M/48
 
G

Gast

Gast
  • #25
"der Ehebruch geht wohl auf mein Konto"..ja. genau. so einfach ist das wohl.er war willenlos, passiv...
das glaubst du hoffentlich nicht wirklich selber.

m, 49
 
G

Gast

Gast
  • #26
Mir geht es ähnlich wie #22. Zuerst Affäre, dann hat sich der Ehemann zu mir bekannt, und seitdem ist unsere Beziehung sehr belastet mit seinen familiären Problemen. Ich frag mich manchmal, warum ich mir das antue, kann (und will) ihn jetzt aber auch nicht einfach sitzen lassen.
w 53
 
  • #27
Mir wurde ganz übel,als ich deine Zeilen las. Ich schreibe her als betroffene Ehefrau.
Kann ich in deiner Situation verstehen.
Hände weg von gebundenen/verheirateten Männer.
Dein Mann war oder ist verheiratet und er ist fremd gegangen.

Der übliche Spruch "Seine Ehe existiere nur noch auf dem Papier".
Frag deinen Mann, warum er diesen Spruch benutzt hat.

Die geliebte meines Mannes ist 20 Jahre jünger, dass ganze liegt nun 20 Monate zurück, und mir geht es ganz schlecht.
Du hast dich entschieden weiter bei ihm zubleiben, so wie er sich entschieden hat dir fremd zugehen.

Ja und was jetzt, soll die FS sich jetzt den Schuh anziehen oder die Frau mit der dich dein Mann betrogen hat?

FS du gehst hier keinem fremd, der Mann tut das. ABER ein Mann in der Midlife-Crisis ist der Anfang vom Ende, die Wahrscheinlichkeit dass er noch mal in seinem Leben, sich Kinder und eine neue Ehe antut, ist sehr unwahrscheinlich aber nicht unmöglich.

Das ist vielleicht ein Schlang ins Gesicht, für alle Ehefrau aber wir leben nicht im Mittelalter und der Scharlachrote Buchstabe ist auch nicht mehr das Mittel der Wahl.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Meine (m.40) Ehe war ein Albtraum. Ich hätte mir gewünscht, jemand hätte mir geholfen, da herauszukommen.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Jetzt hast du diesen Mann auch noch verführt, ja dann ist er ja aus dem Schneider. Was hätte er auch machen sollen? Etwa nein sagen? Wie wäre das denn bei dir angekommen?

Ehrlich gesagt spielst du aber auch ein gefährliches Spiel, es gibt doch genug freie Männer die man verführen kann muss es da ausgerechnet ein verheirateter sein der noch nicht mal deinem Typ Mann entspricht? Ganz abgesehen davon verstehe ich eh nicht wie man in deinem Alter auf so alte Männer abfahren kann.

Ich hoffe du kommst aus der Sache einigermaßen heil raus, aber ich glaube die Tragweite dieser Affäre ist dir noch nicht so richtig bewusst.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #30
Meine liebe ich weiß ganz genau wie du Dich fühlst!!!!

Ich verurteile Dich bestimmt nicht weil Du Dich in einen verheirateten Mann verliebt hast - ich habe selbst gerade erst ein schweres tief hinter mir weil ich mich schwer in einen vergebenen Mann (und meiner ist nicht mal verheiratet) verliebt habe! Diese Gefühle und dieses unendliche verlangen sind schneller da als es Dir lieb ist.
Wo ich mich allerdings einigen vorschreibern anschließen muss ....LEIDER ....er spielt mit Dir und er benutzt Dich!
Mir ist klar ich kenne ihn nicht und ich kenne eure Situation nicht...aber die Basis einer solchen Affäre ist immer die Selbe!
Sei Dir bewusst das er Dir das Herz brechen wird und das kann JEDERZEIT passieren - von heute auf morgen verhält er sich merkwürdig, dann ist er vielleicht plötzlich "nachdenklich" und ehe Du Dich versiehst lässt er Dich fallen wie eine heiße Kartoffel und Du weißt nicht wie Dir geschieht.
Wenn Du sagst Du kannst mit der Situation umgehen und willst es riskieren dann spiel sein spiel weiter - versuch Dich aber Schrittweise Emotional von ihm zu lösen!
Wenn Du aber jetzt schon merkst das Dich diese Situation kaputt macht und Dir weh tut dann BITTE BITTE BITTE schau jetzt in erster Linie auf Dich selbst. Stelle Ihn vor die Wahl denn ganz ehrlich - Was hast du zu verlieren? NICHTS - denn du kannst nichts verlieren was NIE zu Dir gehört hat! Sollte er zu dem 1% der Männer zählen die sich dann doch trennen - DANN kannst du sagen das er Dich wirklich liebt!!!!!
Lass Dich aber BITTE nicht mit IRGENDWELCHEN DUMMEN AUSREDEN abspeisen - denk daran dass du das nicht notwendig hast!!!!!!

Ich wünsche Dir wirklich von ganzen Herzen das beste und das Du ohne großen verluste da raus kommst!!!!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top