• #1

Traummann kennengelernt und er will kaum Sex. Was soll ich machen?

Ich bin 50 und war lange verheiratet und hatte wenig Sex mit meinem Exmann. Danach hatte ich 2-3 mal eine Affaire. Nun habe ich nach fast zwei Jahren durch Zufall vor 4 Wochen einen wirklich tollen Mann kennengelernt. Er sieht wirklich extrem gut aus, ist gebildet und hat viele positive Seiten. Wir sind beide sehr verliebt und er redet schon über unsere Zukunft. Nach unserem zweiten Treffen haben wir uns geküsst und nach ein paar weiteren Tagen hat er dann auch bei mir übernachtet. Ich konnte es kaum abwarten mit ihm zu schlafen. Irgendwie war es auch schön aber am Anfang hatte er etwas Probleme und hatte sogar Angst, keine Errektion zu bekommen, so wie er mir das später sagte. Beim nächsten Mal als wir Sex hatten, wunderte er sich wie beim ersten mal, dass ich wieder kein Orgasmus hatte. ich machte eine Andeutung, dass es ja auch andere Möglichkeiten gibt eine Frau glücklich zu machen. Auch darauf ging er nicht ein. Ich nahm dann seine Hand und führte sie nach unten, er rieb dann auch ein paar Minuten leidenschaftslos rum und dann schlief er ein. Beim nächsten Date übernachtete ich bei ihm, an diesem Abend und in der Nacht lief gar nichts. Er war müde und drehte sich mehr oder weniger weg. Auch in der Nacht kam er kaum auf mich zu. Eine kurze Umarmung, mehr nicht. Ich konnte die ganze Nacht kaum schlafen. ich bin ein sehr leidenschaftlicher Mensch der viel Nähe braucht. Ich begehre diesen Mann unheimlich, wenn ich ihn sehe habe ich unglaublich Lust mit ihm zu schlafen, ihn zu küssen. Er nimmt mich ständig in den Arm, er küsst mich, er ist sehr verliebt, er schreibt mir ununterbrochen, will ständig mit mir zusammen sein, aber wenn er dann da ist, geht nichts. Vor zwei Tagen sagte ich ihm dann, dass er mir zu kalt ist und sprach mit ihm über meine Gefühle. Er war wie vor den Kopf gestossen und wollte, dass wir uns einen Chance geben und das ich doch nicht alles hinschmeissen soll. er sagte auch, dass er Anfangs sehr schüchtern ist und etwas braucht sich zu öffnen, er ist aus Skandinavien. Er meinte auch ich würde ihn damit unter Druck setzen. Samstags waren wir unterwegs und als wir ins Bett gingen, lief wieder nichts ab. Gestern hatten wir dann den ganzen Tag für uns, es war schön, wir waren spazieren, kochten zusammen und lagen dann irgendwann auf dem Sofa. Er quasselte und quasselte, wir lagen umschlungen da und ausser einen kleinen Kuss gab es nicht viel. Immer wenn ich auf ihn zuging und versuchte ihn leidenschaftlicher zu küssen, fing er wieder an zu reden. Irgendwann gab ich es dann auch auf. Ich weiss das Druck das schlechteste ist was ich tun kann aber ich kann nicht so eine Beziehung führen die von Anfang an so abläuft. Ich bin der Meinung, dass Sex von Anfang an matcht oder nicht. Mich stört es nicht mal dass er sagt er braucht Zeit, aber mich stört, dass er auch überhaupt kein Interesse zeigt mich sexuell glücklich zu machen. bin ich zu ungeduldig? Habt ihr das schon mal erlebt? Danke
 
  • #2
Wenn ich schon lese Traummann, dann weiß ich gleich, was am Ende des Beitrages zu lesen ist!
Dieser Fall gibt es tausendfach meistens umgekehrt, dass der Mann mehr Sex möchte, als die Frau. Das Problem sehe ich in den unterschiedlichen Bedürfnissen was Nähe/Distanz und Sex betrifft, diese sind nun einmal von Natur so angelegt, da lässt es sich nach meinen Erfahrungen nichts daran ändern, es wird immer für den Bruck bedeuten, der das Verlangen, die Sehnsucht, die Leidenschaft nicht hat,
diese sind bei euch beide leider nicht kompatibel und da wird auch nichts mehr gehen können mit der Zeit. Für mich persönlich ist ein Traumpartner, wenn das gesamte Paket stimmt, dazu gehört für mich eben auch Nähe/Distanz/Sex. Für mich muss eine Beziehung gemeinsam in Leichtigkeit, in der Leidenschaft, in der Liebe, im Glück, in der Freude, in Erfüllung und in der Fülle erlebt und gefühlt sein, anders bleibe ich nicht!
 
  • #3
Oh je....das tut mir leid.
Ich würde gehen. Mir ist Leidenschaft und gleiche Wellenlänge im sex. Bereich sehr wichtig.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass da eine Steigerung kommt. Du hast mit ihm geredet, seine Hand geführt.... mit 0 Ergebnis. Entweder sagt er Dir, du sollst ihm zeigen wie du es gerne hättest, oder er hat kein Interesse daran, dass auch Du Spaß hast. Es gibt Naturtalente, andere lernen es - manche nie.
Vielleicht waren alle anderen vor Dir genügsam und einfach happy , weil er so schön war.
Ich wäre wahrscheinlich schon gar nicht mehr bei ihm. Ich würde an Deiner Stelle aber auch nichts mehr sagen. Denn damit setzt du ihn bestimmt noch mehr unter Druck. Setzt Dir doch eine Deadline - wenn es bis dahin nicht besser läuft, dann war's das halt .
Und an alle die gleich schreiben, dass Sex nicht alles ist: es ist trotzdem wichtig und trägt enorm zum Glück bei.
 
  • #4
Mal eine ernsthafte Frage liebe TE,

wenn Du in Deiner Ehe kaum Sex hattest und danach nur ein paar Affairen, hast Du Deine Leidenschaft nur mit Dir alleine ausgelebt?

Beim nächsten Mal als wir Sex hatten, wunderte er sich wie beim ersten mal, dass ich wieder kein Orgasmus hatte.
Ich würde so etwas auch nicht unbedingt als ein gemeinsames Liebesspiel zwischen zwei verliebten Menschen bezeichnen. Eher so rein raus Pflichterfüllung vom Mann, der hat ja so wenig Lust auf Dich, dass er Angst hat keine Errektion zu bekommen.

Und bitte liebe TE, Du bist 50 Jahre und solltest Dir zu schade sein, einem erwachsenen Mann zeigen zu wollen wie er Dich nur mal eben befriedigen soll. Wo bleibt da Leidenschaft, Lust und Erotik?

Nein, mach nicht den selben Fehler wie in Deiner Ehe, eigentlich siehst Du es schon richtig. Entweder passt es oder es passt nicht. Vergeude nicht Deine Jahre.

w/36
 
  • #5
Er nimmt mich ständig in den Arm, er küsst mich, er ist sehr verliebt, er schreibt mir ununterbrochen, will ständig mit mir zusammen sein, aber wenn er dann da ist, geht nichts. Vor zwei Tagen sagte ich ihm dann, dass er mir zu kalt ist
Du meintest eher zu leidenschaftslos? Wenn Du tatsächlich "kalt" gesagt hättest, wäre bei mir jedes Gefühl sofort erloschen gewesen.
Nun, wie auch immer:
mich stört, dass er auch überhaupt kein Interesse zeigt mich sexuell glücklich zu machen. bin ich zu ungeduldig?
Nein! Denn Du hast ihm ja schon gezeigt, wie Du (auch) glücklich gemacht werden könntest. Du hast völlig recht, dass es ihm egal ist. Genauso, wie ihm seine Sexualität nicht wichtig ist.
Er ist es nicht - trennen - next!
ErwinM, 50
 
  • #6
Ich vermute leider Impotenz bei dem Mann.
Das haben die mit mehreren Frauen durch und hoffen immer noch, daß es mal wieder klappt.
 
  • #7
Ich würde rennen - weit weg!!!! Sex ist soooo wichtig für eine gute Beziehung, ohne die ist es nur eine Freundschaft. Lauf...!
 
  • #8
Ich hatte meine Leidenschaft leider durchs fremdgehen abgedeckt. Sehr unschön, ich weiss. Nach der Ehe hatte ich eine sehr leidenschaftliche erfüllte Beziehung für ein Jahr, danach Single. Ich musste an mir arbeiten, alles war mir zuviel. Nun habe ich mich nach zwei Jahren wieder verliebt, das ist so ein schönes Gefühl ich schwebe aber ich kann doch nicht nur Händchen halten...Vielleicht hat er auch angst...Männer in dem Alter haben ja öfter Erektionsprobleme. Aber ein Mann der vor mir Angst haben muss im Bett, den kann ich auch nicht gebrauchen. Meine Freundin meinte ich solle doch noch abwarten, ihm Zeit geben... ja ich warte noch ein paar Tage aber irgendwie bin ich einfach auch traumatisierte von meiner Ehe. Da lief es von Anfang an auch nicht so gut. Danke
 
  • #9
Wenn ich schon lese Traummann, dann weiß ich gleich, was am Ende des Beitrages zu lesen ist!
Dieser Fall gibt es tausendfach meistens umgekehrt, dass der Mann mehr Sex möchte, als die Frau. Das Problem sehe ich in den unterschiedlichen Bedürfnissen was Nähe/Distanz und Sex betrifft, diese sind nun einmal von Natur so angelegt, da lässt es sich nach meinen Erfahrungen nichts daran ändern, es wird immer für den Bruck bedeuten, der das Verlangen, die Sehnsucht, die Leidenschaft nicht hat,
diese sind bei euch beide leider nicht kompatibel und da wird auch nichts mehr gehen können mit der Zeit. Für mich persönlich ist ein Traumpartner, wenn das gesamte Paket stimmt, dazu gehört für mich eben auch Nähe/Distanz/Sex. Für mich muss eine Beziehung gemeinsam in Leichtigkeit, in der Leidenschaft, in der Liebe, im Glück, in der Freude, in Erfüllung und in der Fülle erlebt und gefühlt sein, anders bleibe ich nicht!
Es kann doch aber auch sein, dass es ihm viel zu schnell geht. Sie kennen sich gerade mal 4 Wochen. Meiner Meinung nach halten Beziehungen eher wenn man sich mit dem ersten Mal etwas länger Zeit lässt.
 
  • #11
Inhaltlich schreibe ich zu diesem Thema immer wieder das gleiche. Bei mir war das mit 30 so, mit 40 und wäre auch heute mit 50 so. Ich habe keine Erektionsstörungen und habe mit meiner Freundin ab und an über längere Phasen keinen Sex. Das kann drei Wochen dauern und dann aber wieder dreimal am Tag. Was bei mir aber nie ging, war auch nur der Hauch von Druck. Das hat nichts mit dem Druck zu tun, den du als Frau findest auszuüben. Eine einzige, aus Deiner Sicht, bedeutungslose Frage würde bei mir immensen Druck ausüben. Auch inniges küssen wollen habe ich als Druck empfunden. Bei uns hat es einige Monate gedauert, bis ich da völlig entspannt war. Keine Ahnung warum. Vllt. liegt es auch an unsere Gesellschaft immer wollen können zu müssen :)

Ich kann hier nur aus meiner Sicht sagen: wenn der Rest sehr gut passt: Warten.

M 50
 
  • #12
Hach das ist aber auch immer was. Manchmal denke ich, die die es langsam angehen wollen, kriegen immer die Männer, die am liebsten direkt loslegen und die zögerlichen Männer, erwischen die leidenschaftlichen direkten Frauen....
ich bin ein sehr leidenschaftlicher Mensch der viel Nähe braucht. Ich begehre diesen Mann unheimlich, wenn ich ihn sehe habe ich unglaublich Lust mit ihm zu schlafen, ihn zu küssen. Er nimmt mich ständig in den Arm, er küsst mich, er ist sehr verliebt, er schreibt mir ununterbrochen, will ständig mit mir zusammen sein, ...............Er quasselte und quasselte, wir lagen umschlungen da und ausser einen kleinen Kuss gab es nicht viel.
...nicht viel kann man jetzt verschieden definieren...ich lese da nicht so viel sexuelles, aber sehr VIEL seelisches.....
Vielleicht bist Du zu ungeduldig.....weil Du ein Mensch bist, der viel körperliche/sexuelle Nähe brauchst....wie Du selbst schreibst....und auch ein gebranntes Kind bist....
ja ich warte noch ein paar Tage aber irgendwie bin ich einfach auch traumatisierte von meiner Ehe. Da lief es von Anfang an auch nicht so gut. Danke
Ich kann Dich schon gut verstehen....da liegt einiges im Argen...Du möchtest es nicht so, wie es in Deiner Ehe war und nun hast Du einen tollen lieben Mann und es sieht so aus, als würde es wieder so, wie in der Ehe....das ist schwer....da nicht unsicher zu werden.
Aber niemand sagt ja, dass Du Jahre verschenken musst, aber doch noch einige Zeit? Doch noch etwas schauen ob das scheue Nordlicht temperamentbedingt noch etwas Zeit braucht, möglicherweise potenzbedingt noch im Schneckenhaus steckt, oder einfach überhaupt erst mal körperlich Vertauen fassen muss.
Was weißt Du denn über seine Vergangenheit? Könnte helfen.
Was Du sonst so schreibst hört sich doch liebevoll an, die sexuelle Geschichte eher schüchtern, aber es gibt zwei Arten Schüchternheit.
Schüchtern vom Wesen her im sexuellen Bereich, dann passt er eventuell nicht zu Dir.
Schüchtern nur am Anfang, bis Vertrauen aufgebaut wurde.
Dir darüber klar zu werden, und in welchem Zeitrahmen, liegt bei Dir.
w 45
 
  • #13
Ich bin ganz verwirrt, nachdem ich deinen Text gelesen habe. Du schreibst er hätte sich beim zweiten Mal gewundert wie beim ersten Mal dass du keinen Orgasmus hattest. Hast du ihm das nach dem ersten Mal gesagt???? Ich finde das schon, dass einen das unter Druck setzt, vor allem am Anfang. Ich glaube auch dass ein bisschen Zeit vergehen muss, bis der Sex besser wird, weil man sich ja erst kennenlernt und ein Gespür bekommen muss, was wer mag. Aber wenn er von Anfang an so einen Druck hat alles falsch zu machen, wird es nicht besser.
Ich weiß nicht warum du so reagierst, ob es an deiner unbefriedigenden Ehe liegt aber ich finde du solltest in den Sachen lockerer werden.
Wenn du so rüberkommt wie du es hier tust, dann ist er nicht der einzige Mann, der unter Druck gerät. Ich finde auch diese Tipps an ihn mit der Hand doof. Klingt alles so erzwungen. Wo bleibt denn Leidenschaft, Spaß am Sex, einfach gehen lassen.
 
  • #14
Dieser Mann ist doch der absolute Traummann für die Frauen, die wenig Lust haben. Solche Geschichten lesen wir hier dauernd. Es gibt bestimmt ein kompatibles Match, aber nicht mit Dir.

Eine Freundin von mir hat sich mit einem solchen Traummann zwei Jahre abgekämpft und irgendwann völlig frustriert aufgegeben. Es lief nach ein paar Versuchen am Anfang nie wieder was. Sie war danach geradezu neurotisch. Mach nicht denselben Fehler.

Möglicherweise steht Dein Kandidat auf Männer. Ein Bekannter von mir hat mir ähnliches aus seiner Sicht erzählt. Er war immer mit einer Frau zusammen, wurde aber nur von Männern erregt. Ein coming out hat er nie gewagt. Mit seiner Frau hatte er keinen Sex.
 
  • #15
Du meintest eher zu leidenschaftslos? Wenn Du tatsächlich "kalt" gesagt hättest, wäre bei mir jedes Gefühl sofort erloschen gewesen.
Auwei auwei, wenn dann wegen einem falschen, blöden, nicht richtig gefundenen Wort der Ofen immer direkt aus ist....owei, ich weiß was Du meinst Erwin, aber Menschen verhauen sich doch auch mal im Ton, im Wort, besonders wenn sie unglücklich sind.....beim Schreiben kann man es noch mal ändern, aber gesagtes ist dann manchmal rausgeschlüpft und war der falsche Begriff....und einfach anders gemeint und das richtige, schönere, weniger verletzende Wort wollte einfach im emotionalen Eifer nicht zur Zunge finden.....
 
  • #16
Also wenn man hier die Männer liest, wenn es um Threads mit entsprechenden Themen geht, wird es sehr leicht sein, einen anderen Mann zu finden. Denn sie sind i.d.R. vor allem darauf aus, regelmäßigen, guten Sex zu bekommen.
Und wenn der vorhanden ist, sehen sie über alles andere gerne hinweg.
Wenn sich hier mal ein Mann über seine eingeschlafene Ehe beklagt, kommt im unteren Teil des Textes immer der Kern des Problems, kaum, kein, schlechter Sex. Nie beschwert sich einer, dass es keine guten Gespräche oder schönen Unternehmungen mehr gibt.
Du wirst also eine leichte, unkomplizierte Beziehung führen.

Und den deinen schickst du einfach zu mir.
Genau sowas würde mir gefallen: viel Nähe und keinen Sex.

w 52
 
  • #17
Also der Sex ist nicht gut und er will auch nichts dran ändern, wenn ich das richtig sehe.

er sagte auch, dass er Anfangs sehr schüchtern ist und etwas braucht sich zu öffnen
Das ist aber was anderes als beim Geschlechtsverkehr für die Partnerin nicht befriedigend zu sein.

Wenn er Erektionsstörungen hat und Du mit Druck reagierst, ist es was anderes, als wenn er kein Interesse an Deinen Orgasmen hat und Du deswegen zweifelst.

Was ist es denn jetzt? Beides?
Wenn einer es sexuell langsam angehen lassen will, will er keinen Sex, dh. auch nicht rumfingern, obwohl er selbst noch gar keinen Orgasmus haben will. Aber die Frage ist für mich, warum er dann schon mit Dir geschlafen hat und sich auch wunderte, dass es für Dich nicht gut war. Es sieht ja gar nicht so aus, als wollte er es langsam angehen lassen.

Irgendwie ist bei euch sowieso schon der Druck drin, weil Du ja jedesmal erwartest, dass es Sex gibt, und er das weiß. Deswegen quatscht er mE so viel, um das Thema möglichst NICHT wieder auf dem Tisch zu haben. Also dass er Dir Geduld noch glauben könnte, glaube ich nicht. Aber ich weiß eben auch nicht, ob er nicht wirklich Erektionsstörungen hat und dadurch generell ein Problem mit Sex. Aber dann würde ich mal zum Arzt gehen.
 
  • #18
Aber ich befürchte, er hat einfach kein Interesse an Dir, an Deinem sexuellen Teil, (Im)Potenz hin oder her.
Kann ein Mann denn emotional Interesse haben, denn er scheint ja sonst interessiert und liebevoll- aber sexuell so rein gar gar nicht?

Ich meine warum geht man eine Beziehung ein, wenn einem das Gegenüber sexuell nicht attraktiv erscheint?

Wenn oder dass die Leidenschaft im Laufe der Zeit nachlässt kann ich ja nachvollziehen, aber wenn es von Anfang an so gar nicht passt ?
 
  • #19
Wenn ich ehrlich wäre, würde ich dir raten, diesen Beitrag und dieses Forum deinem neuen "Freund" zu zeigen, damit er weiß, woran er ist. Damit kann man schnell viel auflösen. Ich bin immer für klare Ansprachen.
Per se würde ich einen neuen Mann nach 4 Wochen noch nicht als Traummann bezeichnen und ich könnte mir vorstellen, wenn du ihm das sagst, wird ihn das ebenso verstören, weil er doch merkt, dass im Bett nichts mit euch geht.

Egal ob du eine Frau oder ein Mann bist, ich würde dir immer dasselbe raten, nämlich zur Trennung!

Ganz nebenbei würde ich dir raten, einen Psychologen aufzusuchen.
Ich suche mir als leidenschaftliche Frau, die viel Nähe braucht, keinen Skandinavier, der für seine zwischenmenschliche Unterkühltheit bekannt ist und gerne mal 2 Meter von seiner Frau entfernt steht.

Eine gesunde Frau sucht sich einen anschmiegsamen Mann, der sich emotional öffnet, der über seine sexuellen Probleme redet.
Wenn ich das schon höre: "paar Minuten leidenschaftslos herumrubbeln". Das hatte ich mit 18, aber doch nicht mehr mit 50! Ich bitte dich!

Für dein Glück will er nicht verantwortlich sein. Und nach so einer Aktion hätte ihn für immer aus der Wohnung geworfen.
 
  • #20
Mein Partner, ähnlich alt, ist jetzt nach 5 Jahren auch nicht übermäßig interessiert an Sex. Er lässt sich von mir schon noch überzeugen und genießt es dann auch, aber von sich aus könnte er deutlich länger verzichten als derzeit. Wir haben nun ein gutes Level gefunden, was zu uns als Paar passt. ABER: Im ersten Jahr war er verrückt nach mir und wollte oft und gerne.
Wenn aber dein Partner schon in den ersten vier Wochen soooo wenig Interesse zeigt, wird es auf keinen Fall mehr, sondern eher weniger. Ich würde die Notbremse ziehen und es gar nicht weiter laufen lassen. Aus seiner Sicht ist das natürlich verwerflich, denn er hat ja kein großes Interesse an Sex. Also muss man sich aus seiner Sicht "wegen so was" auch nicht trennen. Aber du tickst anders. Du brauchst körperliche Liebe. Du wirst dauerhaft unglücklich, wenn du in dieser Beziehung bleibst. Lieber schnell beenden als permanent leiden.
 
  • #21
Liebe FS,

das hört sich irgendwie nach nem totalen Dilemma an. Tut mir leid - ich kann fast jeden hier zustimmen und sagen „ja, probiere das aus“ und dann kommt mir immer der Gedanke, dass es so nicht funktionieren wird.

Ihr seid beide „gebrannte Kinder“ und habt eure Geschichte - an deiner Stelle würde ich noch ein bisschen Zeit investieren (er hatte dich ja auch darum gebeten) und wenn dir etwas an ihm liegt, dann probiere es weiter, aber nicht mit verschiedenen körperlichem Techniken - sondern mit der emotionalen Nähe. Bau Vertrauen auf und mach langsam! Erwarte nicht, dass der Knoten spektakulär platzen wird - sprecht vor allen Dingen miteinander!!! Auch IM Bett.
Kannst du das? Oder erwartest du von einem Mann, dass er dir recht schnell deinen Höhepunkt bereitet? Wie sensitiv und langsam kannst du? Hältst du deine eigene Erregung aus? Schau, ob ihr aufs gleiche Niveau kommen könnt - und bitte, es klingt hier oft so angestrengt...ich finde auch und gerade im Bett darf man doch Spaß haben (und damit meine ich nicht die sexuelle Befriedigung...) und auch lachen.

Ich möchte aber auch noch anfügen - wenn ein Mann meine Hand zwischen seine Beine führt, weil er sich nicht befriedigt fühlt/ist und ich soll das jetzt „regeln“ .....mmmhhhh schwierig irgendwie. Wenn bereits Vertrauen da ist, ist es etwas anderes - bei kurzer Dauer des Kennen, wirkt es komisch.

Sprich offen mit ihm - wer weiß, was er zu sagen hat....gehen kannst du immer noch.

Ich finde, hier liegt auch eine große Chance für dich drin, Sexualität anders kennen zu lernen.

w/48
 
  • #22
Ich suche mir als leidenschaftliche Frau, die viel Nähe braucht, keinen Skandinavier, der für seine zwischenmenschliche Unterkühltheit bekannt ist und gerne mal 2 Meter von seiner Frau entfernt steht.
Das ist ja eine Beleidigung der FS.
Die hat eine netten Mann gefunden, der nunmal keine Testosteron - Bombe ist.

Ja ich bin immer dafür, zeitig abzuschecken , ob man mit den Gegenüber guten Sex haben kann. Mal sehen, was @realwoman und @Pfauenauge dazu schreiben.
In diesem Falle würde ich es aber noch auf ein oder zwei weitere Versuche zusätzlich ankommen lassen

Ich vermute nämlich:
Ich konnte es kaum abwarten mit ihm zu schlafen. Irgendwie war es auch schön aber am Anfang hatte er etwas Probleme und hatte sogar Angst, keine Errektion zu bekommen, so wie er mir das später sagte.
dass hier mal wieder derselbe Fehler auftritt, der Männern und Frauen so oft beim Sex passiert:
Man vergisst, dass der Partner bei der Libido und konkret bei der sexuellen Absicht auch mitkommen muss ! Mann muss sich auch gegenseitig erregen.
Das ist, wie wir hier wissen, bei Männern und Frauen keinesfalls dasselbe!

Liebe FS,
war der Mann überhaupt richtig erregt, richtig angetörnt von Dir ?
Oder hast Du ihm mehr oder weniger Kleider von Leib gerissen und erwartet, dass der Mann einfach so wie eine Maschine "sexfertig" ist , einen Ständer hat und loslegt.

Wir Männer sind auch Menschen, vergiss das nicht. Ich will eine Frau geniessen, optisch, anfassen, vielleicht auch verbal. Küssen alleine genügt nicht.

Ich nahm dann seine Hand und führte sie nach unten, er rieb dann auch ein paar Minuten leidenschaftslos rum und dann schlief er ein.
Am Besten noch im Dunkeln....Da hätte ich meine Hand genommen und Dir ein Vogel gezeigt 8kann sie ja dann nicht sehen).
Was soll dabei denn so schon herauskommen ?

Ich will natürlich sehen, was da abgeht und nicht irgendwie irgendwo im Dunkeln herumfingern.Sowas kann die Frau von mir aus sich selbst machen.

Wenn Frau das wünscht, nehme ich andere Körperteile....
 
  • #23
Er nimmt mich ständig in den Arm, er küsst mich, er ist sehr verliebt, er schreibt mir ununterbrochen, will ständig mit mir zusammen sein, aber wenn er dann da ist, geht nichts.
Bist Du schon mal auf die Idee gekommen, daß der Mann schlicht das Gefühl der Vorfreude auf das erste Mal noch ein wenig auskosten will? Und Du ihm aber mit Deiner Ungeduld einen Strich durch die Rechnung machst?
 
  • #24
Du kannst dir das ja echt schönreden, aber im Grunde hat er ein anderes Bedürfnis als Du. Natürlich gibt es auch schüchterne Männer und welche, die länger brauchen. Aber gerade am Anfang will man sich doch ständig nahe sein. Du bist 50. Willst Du wirklich einen Mann haben, der einschläft wenn Du ihm zeigen willst, was Du gerne möchtest? Ich denke eher, das er nicht der Traumann ist.
 
  • #25
Die FS kennen den Mann erst 4 Wochen und bei mir hätte sie in den 4 Wochen noch überhaupt keinen Sex. Ich möchte die Frau erst richtig kennenlernen, aber vielleicht bin ich auch ungeeignet für Onlinedating, weil ich keinen schnellen Sex möchte.
Da bin ich genau so. Ich hatte bei meiner Frau erst nach 3 Monaten Sex. Wenn man jemanden wirklich liebt dann kann man auch warten. Ich verstehe nicht wie es manche machen können. Am gleichen Tag. Bei so einer Frau würde ich sofort den Kontakt abbrechen. Bei mir gehört Sex und Liebe zusammen.
 
  • #26
Meine Liebe,

Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, renn so schnell du kannst! Dieser Kandidat fährt nicht auf Dich ab!
Besser wird es nicht mehr, eher noch schlimmer!

Dir viel Geduld und Kraft
 
  • #27
Aber das Wort "Lust" kommt nicht vor, wahrscheinlich mit gutem Grund?
Ich verstehe,was Du meinst, aber neben dem Vertrauten anderen Körper und der gegenseitigen Liebe brauche ich eine andere Dimension, die sich eben einfach nur als Geilheit beschreiben lässt. Nur diese Zutat macht für mich den Sex zu dem, was er ist, eine Bereicherung meines Lebens.

Und ich weiß, dafür braucht man schon einen Partner, der nicht einfach nur so da ist (wie z.B. @realwoman, die glaubt, mit eine bisschen Partnerscgaft, Dominanz, Liebe und Zuneigung würden fast alle Menschen des jeweils anderen Geschlechts in die Hinsicht schon irgendwie zusammenpassen, muss man auch nicht prüfen) , sondern einen Partner, den man sich dafür gesucht hat und mit dem dies stimmt.
Danach habe ich ewig gesucht.

Das sollte auch die FS berücksichtigen. Aber sie soll ruhig noch ein paar Versuche draufgeben. Beenden kann sie es immer noch.
 
  • #28
Da bin ich genau so. Ich hatte bei meiner Frau erst nach 3 Monaten Sex. Wenn man jemanden wirklich liebt dann kann man auch warten. Ich verstehe nicht wie es manche machen können. Am gleichen Tag. Bei so einer Frau würde ich sofort den Kontakt abbrechen. Bei mir gehört Sex und Liebe zusammen.
Naja, ich finde das Situationsabhängig. Ich bin auch nie mit jemanden direkt ins Bett. Ausser mit meinem Mann weil es einfach irgendwie gepasst hat und wir sind nun seit 13 Jahren verheiratet.
 
  • #29
Du meintest eher zu leidenschaftslos? Wenn Du tatsächlich "kalt" gesagt hättest, wäre bei mir jedes Gefühl sofort erloschen gewesen.
Nun, wie auch immer:
Das wäre bei mir genauso. Man kennt sich gerade mal 4 Wochen. Das ist doch eigentlich viel zu früh um schon so über jemanden zu urteilen. Mir wäre das auch zu früh mit dem Sex. Wenn ein Mann gleich Sex haben möchte, dann ist es auch falsch. Wenn ich jemanden liebe dann kann man damit auch etwas warten. Das heißt ja nicht, dass man bis zum Sanktnimmerleinstag warten soll. Was sind schon 4 Wochen?
 
  • #30
Naja @Kirovets, es gibt etliche Männer, die einem ihre Nudel vors Gesicht halten und dann soll man mal weiter machen.
Macht mir aber nichts aus, weil ich darauf eingehen, Positon wechseln und das Spiel gekonnt mitspielen kann. Da käme ich nie auf die Idee, dem Mann ein Vogel zu zeigen, außer ich mag ihn nicht, aber dann treffe ich mich nicht mehr weiter mit ihm.

Aus dem Mann ist kein guter Liebhaber zu machen, wenn er nicht vom schlechten Sex auf Fingermechanik wechseln kann und da großmotorisch agiert oder gar so tut, als würde er jetzt lieber schlafen wollen. Er hat kein Taktgefühl, kann keine Position wechseln, versteht Sex nicht als Spiel und ist vielleicht aus Mangel an Erfahrung überfordert. Man kann schon eine Weile mit so einem Mann zusammen sein, aber muss ich ständig Arme und Beine des Mannes hinbiegen, weil er so unbeholfen ist oder sich anstellt, nein Danke...
Noch nicht mal 20-jährige Mädchen stellen sich so an.
Wenn ich keinen Bock auf die Frau habe, warum treffe ich mich dann erst bei ihr und übernachte mit ihr noch?
Ich gehe davon aus, dass der Mann die Frau sehr mag, sonst würde ich mir die Übernachtungen sparen, insbesondere wenn es schon zu Wiederholungen kam.
Eine andere Lösung wäre, er ist überzeugter Asexueller und lässt die FS unfairerwaise im Dunkeln, dass er generell keinen Bock hat. Aber da ist man dann mit 50 selber schuld, wenn man nichts sagt.

Für mich wäre das nichts. Alles zu krampfhaft und das ist nicht befriedigend.