G

Gast

Gast
  • #1

Traurig und enttäuscht - warum verletzt er mich so?

Zwischen einem Mann (43) und mir (42) hat sich seit Herbst letzten Jahres eine gute Freundschaft entwickelt. Am Anfang hat er mal signalisiert, dass er sich Sex mit mir vorstellen könne, aber er ist nicht mein Typ.
Mich faszinieren an ihm jedoch seine Lebensfreude, sein Optimismus und seine Gabe, aus allen Niederlagen im Leben das beste zu machen. Denn ich bin ein Mensch, der sich schon mal leicht hängen lässt und sich alles sehr zu Herzen nimmt.
Wie ich ist er auf der Suche nach einer festen Beziehung.
Wir versuchen beide, im Chat eine Partnerin/einen Partner zu finden.
Während ich sehr zurückhaltend bin, trifft er sich regelmäßig mit Frauen und hat auch schnell Sex mit ihnen. Die richtige war wohl bisher aber nicht dabei.
Ich fand es bisher immer sehr anregend, mich mit ihm auszutauschen.
Heute abend haben wir telefoniert. Er ist sehr glücklich, denn er scheint endlich die passende Frau für sich gefunden zu haben.
Ich gönne ihm sein Glück, und verstehe umso weniger, warum er ausgerechnet heute so verletzend wurde!
Er erzählte mir, dass er sich vor einigen Tagen per Telefon von einer Kartenlegerin die Karten legen ließ. Sie sah seine Zukunft rosarot, während sie bei mir sah, dass ich immer allein bleiben würde. Ich sei einfach nicht der Typ Frau, den Männer mögen.
Gleichzeitig meinte mein Bekannter so beschwichtigend, es müsse ja nicht eintreffen, was sie vorhergesagt habe!
Dann setzte er aber noch eine Äußerung drauf.
Er habe gestern einem Bekannten, der auch auf Partnersuche sei, ein Foto von mir zukommen lassen.
Dieser Bekannte habe gemeint, dass ich null Sex-Appeal habe und langweilig wirke.
Ich frage mich jetzt, wenn diese Aussagen wirklich so waren, warum erzählt er mir das?
Wollte er mich runtermachen oder sehe ich das zu übertrieben?
Ich weiß nicht mehr, ob ich ihn noch als Freund sehen kann.
War eben so verletzt, dass ich einfach mitten im Gespräch aufgelegt habe, was normalerweise nicht meine Art ist.
 
  • #2
Höchstwahrscheinlich hat ihn Deine Ablehung viel tiefer verletzt, als Du gemerkt hast, und jetzt war Gelegenheit, es Dir heimzuzahlen. Er hat endlich eine Partnerin und will Dich wohl nicht länger als Freundin haben, was ja auch nur konsequent ist, wenn Ihr nichts weiter voneinander wollt.

Gemischtgeschlechtliche Freundschaften scheitern fast immer, wenn einer was von anderen wollen würde. Nur wenn beide ganz sicher gar kein Interesse haben, kann das gut gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich denke wie Frederika auch, dass er sich, weil Du ihn damals ablehntest für Sex, nun irgendwie billig an Dir rächen will.

Schon verständlich dass Du Dich ärgerst bzw. verletzt bist, hak den Typen ab.

w
 
  • #4
Einen, der so einen Schwachsinn wie Kartenlegen glaubt und dafür auch noch Geld zum Fenster rauswirft, kann man doch sowieso nicht ernst nehmen! Also keine Ahnung, was er Dir mit diesen Äusserungen letztlich sagen oder signalisieren wollte, aber einen Knall scheint er doch recht eindeutig zu haben! Darum: vergessen und abhaken!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Boshafter Racheakt. Nicht mehr und nicht weniger.

Unbedingt Abhaken

(m45)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hi,

ich verstehe, dass dich diese Aussagen verletzt haben. Aber, du wirst das mit dem Karten legen doch nicht etwa ernst nehmen ? Glaube mir, das ist purer Hokuspokus: niemand kann in die Zukunft blicken, weder mit Hilfe von Karten, noch mit Hilfe der Sterne, noch sonst irgendwie. Das heutzutage immer noch Menschen an Hellsehen oder Horoskope glauben ist mir unverständlich. Es ist doch ganz klar, wer sich hängen lässt, wird in der Zeit auch nichts Tolles erleben. Daher versuch dich lieber an den Spruch zu erinnern, wenn es dir schlecht geht: Jeder ist seines Glückes eigener Schmied. Oder gönn dir was, ein wenig Wellness vielleicht (Sauna, etc) ?
Irgendjemand findet aufgrund eines Fotos, du hast keinen Sexappeal ? Who cares ? Frage lieber jemand, dem du vertrauen kannst nach seiner Meinung. Oder wenn du die Lust verspürst ändere doch mal was an deinem Äusseren, vielleicht eine andere Haarfarbe oder andere Frisur ?
Grüße m/30
 
  • #7
Ich teile die Vermutung von #1.
Es ist eine billige und gemeine Form von Heimzahlung für Zurückweisung.
Die Tatsache, dass du bei der Kartenlegerei eine offensichtlich große Rolle gespielt hast, spricht zudem und explizit dafür.
Denn warum solltest du, einfach eine Freundin, in dem Zusammenhang nachgefragt werden bzw. analysiert werden, wenn er sich die Karten legen lässt?
Da musst du schon sehr wichtig gewesen sein. Somit weißt du genau wo du bei ihm zu dem Zeitpunkt standes und offensichtlich immer noch stehst.

Und nun mal unter uns: Ein Mann (Betonung darauf, weil das doch nicht so ganz typisch ist), der sich die Karten legen lässt, lässt sich bei so einer "Sitzung" alles mögliche einreden, sofern er an die daraus folgenden Erleuchtungen glaubt.

Außerdem hat er doch vorher schon alle anderen Register gezogen: Er hat dir von seinen "Eroberungen" erzählt und du fandest es auch noch "anregend"! - damit hat er dich also nicht treffen können.
Dass er jetzt vielleicht die "Passende"! gefunden hat, findest du auch noch schön!
Also, was ist der nächste Schritt: Ein richtig persönlicher Treffer natürlich!:
Du wirst nie einen "abkriegen" und andere Männer finden dich langweilig und unerotisch.

Heißt: Wenn er dich schon nicht kriegen kann, dann will er dich zumindest so treffen (und das kann er ja, weil er, als dein vertrauter "Freund" weiß, dass du jemand bist, "der sich schon mal leicht hängen lässt und sich alles sehr zu Herzen nimmt"), dass du auf absehbare Zeit so in deiner Selbstwahrnehmung und deinem Selbstbewusstsein erschüttert bist, dass dich erst mal auch kein anderer kriegen kann - einfach, weil du dich schlecht fühlst und gar nicht mehr glauben kannst, dass du toll und sexy bist.

Nee sorry, das ist kein Freund und war nie einer, im Sinne von Freundschaft, sondern ein "Mann mit Lebensfreude, Optimismus und einer Gabe, aus allen Niederlagen im Leben das beste zu machen" auch, wenn es ihm nützt oder ihn besser fühlen lässt, durch Verletzung der Menschen, die ihm wirklich nahe stehen und es ausschließlich gut mit ihm meinen.
Du warst seine Niederlage und das, was du eben erlebt hast, ist seine Art, "das Beste" aus deiner Zurückweisung zu machen.

He, Kopf hoch und glaub den Quatsch bloß nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Mir hat auch mal -freundschaftlich meinend- ein Mann signalisiert, dass ich mehr an meinem "Äußeren" machen solle, um aufzufallen..ich wäre zu wenig sexy wirkend für die Männerwelt.

Ich sehe mich nicht als Konsumartikel aus einem Werbekatalog und möchte auch keine falschen Männer in mein Leben ziehen.
Dann alleine! w45
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich denke wie Frederika auch, dass er sich, weil Du ihn damals ablehntest für Sex, nun irgendwie billig an Dir rächen will.

Schon verständlich dass Du Dich ärgerst bzw. verletzt bist, hak den Typen ab.

w

Hallo FS,

sehe ich auch so. Tut mir leid für dich, aber die meisten Männer können mit Ablehnung schlecht umgehen und "rächen" sich dann auf ganz primitive Art an der Frau. Habe es in letzter Zeit erst wieder 2 mal erleben dürfen. Einen Mensch/Mann erkennt man erst dann richtig, wenn sich die Wege trennen.

Ein Mensch/Mann mit Stil und Charakter verabschiedet sich mit Respekt und Souveränität.

Vergiss den Typen, er hätte dich so oder so über kurz oder lang nicht mit Respekt behandelt.

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #10
Liebe Fragestellerin, meiner Meinung nach war er nie ein "Freund". Erstens kann man nach den paar Monaten die Ihr Euch näher kanntet noch nicht davon sprechen, dass jemand ein Freund oder eine Freundin (platonisch) ist und zweitens würde er das was er gesagt und gemacht hat nicht tun, wenn er ein Freund wäre bzw. gewesen wäre.

Vielleicht hat er den Kontakt auf vermeintlich "freundschaftlicher" Basis weitergeführt, weil er hoffte, vielleicht doch noch mit Dir schlafen zu können oder aus Langeweile oder weil Du für ihn eine gute Gesprächspartnerin warst etc..

Versuche schnell zu vergessen und nehme seine Worte nicht ernst. Selbst wenn Du "langweilig" aussehen würdest, was zufällig etwas ist, was ich persönlich anstrebe und deswegen diese Bezeichnung auch nicht als so negativ wahrnehme, wirst Du vermutlich die eher seriösen und anständigen Männer kennenlernen. Oder wärst Du lieber eine sexy Sexbombe? ;-)

Alles Gute.

w/49
 
  • #11
Begabte Menschen kommunizieren dadurch daß sie dem andern ein Problem rüber schieben und sich anschauen was das Gegenüber draus macht - so wohl auch in deinem falle, die versteckte nachricht hast wohl noch nicht entschlüsselt.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FS,
da hat ein Schwächling und Feigling die Chance ergriffen, dich von hinten anzuschießen. Geh die ganze Zeit, i nder Du Dich mit ihm getroffen hast durch und kläre für Dich, was Du alles "geschluckt" hast, wo er dich subtil abgewertet hat. Die Vergangenheit lässt sich nicht ungeschehen machen - nimm das als Chance was daraus zu lernen ! Versuche ein Psychogramm von ihm zu "malen" - entweder hier im chat-Gespräch oder mit einem Tagebuch. Das schlimmste was Du so einem Typen antun kannst ist ihn verstehen! Versteh ihn - aber triff Dich auf keinen Fall mehr mit ihm, rede nicht mehr mit ihm, leg das Telefon kommentarlos auf wenn er anruft.! Er ist einfach ein armes Würstchen, der das bitter nötig hatte was er gemacht hat.
Lach über ihn.
 
  • #13
da hat ein Schwächling und Feigling die Chance ergriffen
Sorry, aber ich kann dieses Gequatsche von Schwächling oder Feigling nicht mehr hören. Warum sollte der Mann schwach oder feige sein? Er ist einfach mies drauf.

Wir sind uns sicherlich einig, dass der Mann nicht gerade ein toller Typ ist. Aber feige? Inwiefern ist er feige? Solche abwertenden Begriffe bringen doch gar nichts. Es gibt auch mutige Menschen, die sich rächen oder Intrigen spielen. Und schwach? Inwiefern? Sicher, er konnte mit der Missachtung und empfundenen Verletzung nicht umgehen. Ja, das ist eine Facette von schwach, aber doch nicht so dominant, dass er gleich ein Schwächling wäre. Wir wissen ja auch nicht, wie die Fragestellerin ihn abgelehnt hat.

Er war verletzt. Es hat ihn getroffen. Er rächt sich. Letzteres ist nicht gerade höflich, nicht gerade souverän und sicherlich auch nicht angemessen, aber es ist einfach eine Gefühlsreaktion. Kein Zeichen primär von Feigheit oder Schwäche, sondern von verletzten Gefühlen und mangelnder Verarbeitung. Schlimm genug. Aber doch bitte endlich mal ohne die allseits beliebten Ausdrücke wie feige oder schwach. Das sind einfach zu billige Allerweltsvorwürfe, als dass sie noch ziehen. Nicht jeder, der sich mies verhält, ist deswegen feige oder schwach. Leider wird das hier aber über alle gesagt, egal ob sie Fremdgeher, Vaterentzieher, Rächer, Abtreiber oder sonstwas sind. Hauptsache man hat ein paar Schimpfwörter parat, die nicht fäkal sind, aber dennoch ins Mark treffen. Gratuliere. Was soll ich da noch sagen? Ist die Verwendung solcher Palttitüden vielleicht auch feige und schwach? Wer weiß...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Hauptsache man hat ein paar Schimpfwörter parat, die nicht fäkal sind, aber dennoch ins Mark treffen. Gratuliere. Was soll ich da noch sagen? Ist die Verwendung solcher Palttitüden vielleicht auch feige und schwach? Wer weiß...

Frederika, gerade du musst das sagen, die als die Frau, die am meisten mit Schimpfwörten hier im Forum rumschmeist? Darf ich dich daran erinnern? Dumm, dämlich, primitiv usw.

Was soll man noch dazu sagen?

m35
 
Top