Treffen wegen Corona abgelehnt?

Ich schreibe seit etwa 2 Wochen mit einer Frau, und wir hatten einen sehr anregenden Austausch und waren uns sympathisch. Als ich jetzt fragte, ob wir uns auf einen Spaziergang treffen wollen, meinte sie, dafür seien ihr die Corona Zahlen im Landkreis zu hoch.
Kann das sein oder ist das nur vorgeschoben? Was meint ihr? Wie soll ich reagieren?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Guten Abend!

Kann durchaus sein. Ich würde ihr anbieten, mich direkt vor dem Treffen testen zu lassen und mit Abstand spazieren zu gehen. Das kann sie immer noch ablehnen und damit ist deine Frage nicht beantwortet.
Alternativ bleibt dann der Videocall. Da wird sie - bei Interesse - doch nichts einwenden, schätze ich. Ein virtuelles Glas Wein oder einen Espresso vielleicht.
 
Natürlich ist das vorgeschoben. Ein Treffen mit einer weiteren Person und noch dazu im Freien zum Spazierengehen ist überall möglich.
Ich würde an Deiner Stelle jetzt mal eine Weile abwarten ob von ihr mal ein Gegenvorschlag kommt. Kommt dieser in absehbarer Zeit nicht kannst Du davon ausgehen dass das Interesse nicht übermäßig ist. Du kannst zwar dann selber noch einen Versuch starten und von Dir aus noch ein Mal was vorschlagen, aber irgendwann bringt es halt auch nix mehr.
 
Ich würde mich momentan auch nicht mit fremden Menschen irgendwo treffen. Ich treffe nichtmal Freunde. Du kannst den Kontakt ja halten und ihr trefft euch später
 
Kann das sein oder ist das nur vorgeschoben? Was meint ihr? Wie soll ich reagieren?
Also, sie datet in Coronazeiten, will sich dann doch nicht treffen? Klasse Strategie.

Daraus würde ich schlussfolgern, dass sie
- ein Fakeprofil hat (falsche Angaben) und generell nur etwas Online-Schreibkontakt zum Vertreiben der Langeweile sucht. Wäre kein Corona würde sie ein anderes Argument finden, sich nicht zu treffen.
- nicht die hellste Kerze am Weihnachtsbaum ist. Wenn man sich eh auf Wochen oder Monate nicht treffen will/kann, dann braucht man anderen nicht die Zeit stehlen/sie nicht frustrieren und kann solange sein Profil stilllegen.
Nun musst Du entscheiden, ob eine so eine nicht besonders kluge Frau was zum Weitermachen für Dich ist.

Ich würde ihr eine nette Absage schicken, weil sie mir zu lebensängstlich wäre.
Ich halte mich strikt an die jeweiligen Coronaregeln, aber gegen einen Spaziergang draußen ist nichts einzuwenden, noch nichtmal gegen einen Coffee-to-go und ich traue mir zu, auch einen übermotivierten Mann auf 2 m Abstand zu halten.

Wenn die Coronazahlen in ihrem Landkreis (auch Deiner?) wirklich ihr Grund ist abzusagen, dann kannst du sicher sein, dass sie bei allem und jedem irgendwelche merkwürdigen Bedenken haben wird und es ein Dauerkrampf sein wird, mit ihr was hinzukriegen.
 
Das kann sehr gut ernstgemeint sein, wenn sie zu den eher vorsichtigen/ängstlichen Teilen der Bevölkerung gehört. Natürlich wäre ein Spaziergang rechtlich möglich und viele treffen sich zu Spaziergängen, aber andere wollen lieber kein Risiko eingehen, das kann schon so stimmen. Es kann aber auch nur ein Vorwand sein.

Ich würde ihr stattdessen ein virtuelles Video-Date vorschlagen und schauen, ob sie darauf freudig eingeht oder den Kontakt eher meidet. Ich habe über das Forum mitbekommen, dass "Elitepartner" diese Funktion anbietet, sonst geht's auch per Zoom oder Skype oder anderen kostenlosen Anbietern.
w26
 
Ich schreibe seit etwa 2 Wochen mit einer Frau, und wir hatten einen sehr anregenden Austausch und waren uns sympathisch. Als ich jetzt fragte, ob wir uns auf einen Spaziergang treffen wollen, meinte sie, dafür seien ihr die Corona Zahlen im Landkreis zu hoch.
Eine klare und derzeit völlig nachvollziehbare Aussage. Das einzige, was nicht nachvollziehbar ist: warum meldet sie sich dann in dieser Situation in einer SB an?
 
Ich würde mich momentan auch nicht mit fremden Menschen irgendwo treffen. Ich treffe nichtmal Freunde. Du kannst den Kontakt ja halten und ihr trefft euch später
Aber dann hättest Du Dich auch in den letzten 2 Wochen, nicht mit dem FS auf ein Date getroffen.
Das hat die Dame aber getan und jetzt kommt nicht mal ein Alternativvorschlag wie zb am Testzentrum vorbei zu fahren oder 10 Quarantäne für beide etc.
 
Nee liebe @pixi67 eben nicht, sie hatten sich noch nicht getroffen. Ich verstehe aber auch nicht, warum sie gerade jetzt auf dieser Börse aktiv ist. Ein Spaziergang mit Sicherheitsabstand und meinetwegen auch mit Maske, wenn sie es möchte, ist natürlich drin. Und ein Kaffee togo immer. So mache ich das z.Zt. auch, zwar nicht so oft.
Kann es sein, dass sie/ihr einen längeren Anfahrtsweg habt @Steinbock89 ?
 
Vielleicht hat sie sich auch letzten Sommer angemeldet, wo die Situation ganz anders war und das Abo läuft jetzt noch ein paar Monate? Hat ja niemand gesagt, dass sie sich explizit JETZT angemeldet hat. Und sie konnte die Inzidenzen in ihrem Landkreis auch nicht voraussehen. Ich würde nicht jedem immer gleich Dummheit, Boshaftigkeit oder sonstwas unterstellen. Ein Videodate würde ich nun auch als Alternative vorschlagen.
 
Also, sie datet in Coronazeiten, will sich dann doch nicht treffen? Klasse Strategie.
Doch doch Vikky, es gibt jetzt wlan Sex!
Ich frag mich auch warum Menschen jetzt Daten, wenn sie sich akzeptierter Weise isolieren möchten.
Wenn ich date, kläre ich das Sorgenkonstrukt ab, gegebenenfalls Gegenmaßnahmen einleiten (Test) und ran an den Speck.
Also real kennenlernen.
Ansonsten lass ich es.
M50
P.S. Daten heißt natürlich nicht automatisch Sex.
Ich würde auch bis zum vierten Date warten, also nach fünf Tagen dann 🥶
 
Ich würde mich generell mit niemandem nach 2 Wochen treffen. Wohin soll das führen? Man trifft sich, küsst sich, hat Sex, Ende. Nach spätestens 5 Wochen ist der Kontakt dann ausgelutscht.
Ist es das, was du willst?

Lerne die Dame doch erstmal kennen, nutze Corona, Kontakte zu intensivieren und baue wirklich etwas mit Bestand auf.

Du hast ein paar gewagte Fehler gemacht: Du hast ihre Bedürfnisse missachtet (bzw. Allerweltsbedürfnisse, dass man jetzt nicht ausgehen möchte oder kann), bist dazu ziemlich rücksichtslos und unreif den vernünftigen Vorschriften gegenüber für ein popliges Date, und du unterstellst ihr zu guter Letzt etwas (hegst also Misstrauen gegen sie), was die Feindschaft jeder Beziehung ist. Das ist schon ein starkes Stück, was du hier hinlegt!

Als Krönung setzt du noch eins drauf: Obwohl sie nicht das Bedürfnis hat, Video-Chats zu machen, willst du einen Video-Chat machen? Und du glaubst, so kriegt man jemanden rum, indem man jemandem was aufdrückt, was er nicht möchte?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ich würde mich generell mit niemandem nach 2 Wochen treffen.
Wieviel Zeit hältst du für angemessen, damit etwas Beständiges herauskommt?
Obwohl sie nicht das Bedürfnis hat, Video-Chats zu machen, willst du einen Video-Chat machen?
War nicht er es, der kein Bedürfnis hatte?
Naja, ich werde mal ein Video Date vorschlagen, obwohl ich selbst das nicht so mag.

Rein schriftliches Kennenlernen?

Was die Bedürfnisse, vor allem aber das Misstrauen in ihre Person betrifft, gehe ich mit!
 
Wohin soll das führen? Man trifft sich, küsst sich, hat Sex, Ende. Nach spätestens 5 Wochen ist der Kontakt dann ausgelutscht.
Ist es das, was du willst?
Da hast du mich an mehreren Stellen missverstanden.
Für mich bedeutet Treffen nur Treffen, gerade um sie kennen zu lernen, weder um sie gleich küssen noch mit ihr ins Bett zu steigen.
Das wäre nicht mein Stil fürs erste Date.

"Du hast ihre Bedürfnisse missachtet"

Nein, dann hätte ich ja darauf bestanden, dass wir uns treffen. Habe ich aber gar nicht. Ich habe sie respektiert und auf ein Treffen bislang verzichtet.

"bist dazu ziemlich rücksichtslos und unreif den vernünftigen Vorschriften gegenüber für ein popliges Date"

Das hieße dann doch, jeder, der / die sich momentan zu einem Date draußen trifft, wäre rücksichtslos und unreif?

"du unterstellst ihr zu guter Letzt etwas (hegst also Misstrauen gegen sie)"

Das unterstelle ich ihr ja nicht. Ich bin mir nur unsicher, ob es so sein könnte, und habe hier deshalb um Rat gefragt.

"Obwohl sie nicht das Bedürfnis hat, Video-Chats zu machen, willst du einen Video-Chat machen?"

Das hatte ja Friederike eigentlich schon richtig gestellt. Nicht sie mag keine Videodates sondeen ich. Daa qae nur einTipp hier aua dem Forum, den ixh aufnehmen wollte.
 
Sie hat sich mitten im Lockdown im Februar angemeldet und will auch Ende April sich nicht treffen?
Für was meldet man sich dann auf einer Partnerbörse an?
Um monatelang nur zu schreiben?

Auf Distanz draußen geht Treffen überall.
Sie will nicht - Corona ist eine passende Ausrede.
 
Es kann beides sein. Vielleicht ist sie total vorsichtig wegen Corona. Vielleicht trifft sie aber auch gerade einen anderen Mann und schiebt Corona als willkommene Ausrede vor.

Meine Meinung: Wenn mir der Mann wirklich wichtig ist, dann bin ich auch in diesen Zeiten zu einem Spaziergang mit Maske gerne bereit. LG w31
 
Es kann beides sein. Vielleicht ist sie total vorsichtig wegen Corona. Vielleicht trifft sie aber auch gerade einen anderen Mann und schiebt Corona als willkommene Ausrede vor.

Meine Meinung: Wenn mir der Mann wirklich wichtig ist, dann bin ich auch in diesen Zeiten zu einem Spaziergang mit Maske gerne bereit.

Sehe ich auch so.

Entweder es ist ne Ausrede, d.h. dass sie

a) nicht wirklich innerlich will bzw. ein anderer Mann prioritär ist ODER
b) dass sie hypervorsichtig bis schon hypochondrisch ist (Spaziergang draußen, ggf. mit Maske, ist immer möglich).

In beiden Fällen würde ich sowas als Mann nicht weiter betreiben bzw. wollen.
 
Top