• #1

Trefft Ihr gerne die Expartner Eures neuen Partners?

Für manche scheint es normal zu sein, dem neuen Partner den/die Expartner vorzustellen. Es geht hier also nicht darum, ob Ihr Euren Expartner trefft, sondern den Eures neuen Partners. Wie fühlt Ihr dabei? Könnt Ihr damit umgehen, Euren Vorgänger kennenzulernen? Oder vermeidet Ihr das?
 
G

Gast

  • #2
Bitte? Ich will nichtmal wissen das es einen Ex-Partner gibt (ist mir natürlich klar, aber ich will es nicht noch auf die Nase gebunden kriegen) geschweige denn ihn kennenlernen. Ich hatte mal eine Freundin die grad im Trennungsjahr war, da lässt es sich nicht vermeiden, aber ansonsten bitte nicht.
 
  • #3
sehe das wie #1

mir ist es total unangenehm. Bei einer bekannten wo ich in der "nur freund" schublade war, war ich im nachhinein dankbar, mit der zeit hab ich erfahren, das sie mit fast jedem den sie kennt schon was hatte. Super gefühl zu siebent in einem zimmer zu sitzen und zu wissen, man ist der einzige der nicht mit ihr geschlafen hat. oder eine meiner nachbarinnen, egal wo man hinkommt ist ein ex von ihr.
also auf sowas kann ich verzichten, ich treffe mich ja uch nicht mit meinen ex, das verlange ich auch von meiner partberin.
 
G

Gast

  • #4
@2 thomas bewegtes leben, zum glück blieb mir bisher so eine situation erspart
@schreiberin: ich möchte meinen vorgänger niemals sehen und wenn es sich ergeben sollte, äußere ich meinen unmut auch sehr direkt. sollte es in zukunft dann öfters vorkommen, bin ich weg und mach platz für den nächsten oder ex und such mir eine andere. stimme daher dem zitat von thomas vollkommen zu: "also auf sowas kann ich verzichten, ich treffe mich ja uach nicht mit meinen ex, das verlange ich auch von meiner partnerin."
 
  • #5
Danke für Eure Antworten. Ich war auf diese Frage gekommen, weil im Rahmen des Threads zu "getrennt lebende Profile" manche meinten, sie würde das gar nicht stören. Hatte mich sehr gewundert.

Ich selbst kann auch gar nicht damit umgehen, die Expartner meines Partners zu treffen. Finde ich höchst unangenehm und sollt absolut vermieden werden. Es ist für mich ein sehr unerfreuliches Gefühl zu wissen, dass die andere womöglich mehr Intimes und Privates über ihn kennt als ich und halt auch mit ihr schon alle Barrieren gefallen sind.

Mich beruhigt ein wenig, daß Ihr das auch so seht!

Andere Meinungen sind dennoch gerne willkommen hier!
 
G

Gast

  • #6
Die Vorgängerin "gerne" zu treffen, ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck. Aber ist hier denn niemand mit seiner Ex/seinem Ex noch befreundet? Ich bin es jedenfalls, und ich kenne auch etliche, bei denen das ebenfalls der Fall ist. Und genauso, wie "mein Neuer" - dem ganz klar meine Gefühle gelten - damit konfrontiert wird, dass ich noch freundschaftlichen Kontakt zu meinem alten Freund habe, muss ich doch tolerieren, wenn mein Neuer eine ähnliche Verbindung zu seiner Ex-Freundin hat. Leicht und angenehm ist das vielleicht nicht, aber wenn die Verhältnisse geklärt sind (und nicht einer doch noch was vom anderen will oder gar mit dem ehemaligen über den neuen Partner tratscht), gehört ein souveräner und aufgeklärter Umgang miteinander in einer Welt, in der eine Beziehung nicht mehr zwangsläufig ein Leben lang hält, doch dazu...
 
G

Gast

  • #7
Ja wieso nicht : wenn man gut miteinander auskommen kann .
 
  • #8
@#5: Habt Ihr denn auch Feiern, auf denen der Ex als normaler Freund mit eingeladen ist? Ne, also wirklich, für so etwas bin ich einfach nicht geeignet. Seine Ex in meiner Freizeit? Nein, danke. Unvorstellbar. Wer freundschaftliche Kontakte zur Ex möchte, der muß sich wohl eine andere Freundin suchen.
 
G

Gast

  • #9
Ich finde es kommt drauf an, welche/r Ex.
Wenn es der direkte Vorgänger/in ist, dann kann ich das verstehen.
Aber wenn man vor Jahren mal zusammen war, dazwischen andere Partner hatte und jetzt beide in einer glücklichen Beziehung mit anderen Partnern sind aber eben aus dieser Beziehung über die Jahre eine tolle Freundschaft entstanden ist, dann auf jeden Fall, und die gehören dann als enge Freunde, die sie inzwischen ja sind, auch auf Feiern eingeladen.
Wir haben alle unsere Vergangenheit, die uns geprägt hat.
 
G

Gast

  • #10
Ex sind für mich tabu im privaten Umfeld. Auf Feiern? Geht gar nicht. Würde ich nicht aushalten. Wenn ein neuer Kontakt enge Beziehungen zum Ex pflegt, dann hat er sich bei mir komplett disqualifiziert. Finde ich absurd so etwas zu machen.

#8 klar haben wir alle unsere Vergangenheit. nur manche schließen mit ihr ab, andere nicht. "tolle freundschaften" mit Ex sind doch für den neuen partner brutal.
 
G

Gast

  • #11
Schade eigentlich, dass ihr das Vorleben des Partners so wenig respektiert.

Wenn Kinder im Spiel sind, dann geht es manchmal auch nicht anders, als den Vorgänger/die Vorgängerin kennen zu lernen. Es gehört natürlich Toleranz dazu - auch im Umgang miteinander. Aber es funktioniert.

Wir haben eine Familienfeier komplett mit neuem Partner/Partnerin sowie Großeltern, Freunden und einigen Verwandten gefeiert und es war ok.

Auch wollte ich gerne wissen, wo und mit wem mein Kind z.T. seine Zeit verbringt, wenn es bei meinem Ex-Partner ist.