• #1

Trennung, oder bin ich einfach ein gebranntes Kind?

Liebe Foristen,

ich bin 38, sehr attraktiv, gebildet, geschieden. Mein ExMann hat eine MLC und hat mich betrogen (mit einer Frau die mehrere Männer gleichzeitig hatte) und nun nach 1,5 Jahren möchte ich eine neue Beziehung eingehen.

Ich habe einen netten Mann kennengelernt vor ca. 3 Monaten. Wir haben uns langsam angenähert. Mit Frauen hat er einige schlechte Erfahrungen gemacht. Er ist nicht gerade Selbstbewusst - dies fällt auf, da er stark auf einen Konkurrenten reagiert, der sehr an mir interessiert ist. Wenig Erfolg in seinem Beruf macht ihm auch zu schaffen. Ist mir aber alles nicht wichtig, da er mich sehr berührt hat als Mensch. Ich mag sein Wesen. Er ist sehr sensibel. Sein schlechtes Selbstbewusstsein stört mich aber, da mich das an meinen Ex erinnert, der auch so gestrickt war. Hat ihn vom Betrug aber nicht abgehalten.

Es wäre alles ziemlich gut, aber es ist was passiert, was mich zweifeln lässt.


Mein Bauchgefühl hat mich aufhorchen lassen, da er mich nicht mehr regelmässig eingeladen hat in ein Restaurant, wo er öfter essen ging. Die Besitzerin hat im Bezug auf Männer keinen guten Ruf und ich habe dann von mir aus vorgeschlagen in das Restaurant zu gehen. Er hat mich nicht geküsst vor ihr was mir komisch vorkam (allerdings war meine Tochter anwesend und dies habe ihn verunsichert - glaubwürdig da Beziehungsstatus unklar war) Tatsächlich konnte ich dann auch beobachten, dass er ihr hinterherschaute und sie sehr vertraut mit ihm umging (ihn mit Spitznamen ansprach), er ihr Essen nicht kritisieren wollte obwohl es ungeniessbar war. Sie Kokettiert sehr mit Männern, die sich darauf einlassen. Mich stört, dass er wohl einer von diesen Typen ist. Sie hat meinen Freund auch informiert, dass sie sich scheiden lassen will (gelogen wie sich rausstellte) Sie scheint an meinem Freund interessiert. Er auch !? Ich sprach ihn an und als ich die Beziehung beenden wollte hat er geweint und mir versichert , dass ich in seinem Herzen bin und ihm ihre extrovertierte Art gefallen hat. Das hätte nichts mit Interesse an ihr als Frau zu tun. Ich bin auch extrovertiert, aber dabei mit sehr guten Umgangsformen.

Mein Problem ist nun, dass mir nicht in den Kopf geht, dass er sich für eine solche Frau interessiert, die komplett das Gegenteil von mir ist. Ich bin mir sicher, dass sie ihn körperlich angezogen hat, sonst würde er ihr (in meinem Beisein!) nicht hinterherschauen und auch nicht ihr Essen loben, obwohl es schlecht war.

Diese Frau erinnert mich an die Affäre (n) meines Mannes. Ich dagegen bin eine “feine” wie meine Freunde sagen. Moralisch gefestigt und treu. Mir macht das alles Angst.

Was würdet ihr tun? Macht es Sinn weiterhin die Beziehung zu forcieren, oder ist es so, dass ein Flirt während man doch frisch eine Beziehung aufbaut zeigt, dass nicht genügend echtes Interesse vorhanden ist?
 
  • #2
Es sind ja nur drei Monate Kennenlernphase. Alles zu kompliziert. Du bist sehr auf Äußerlichkeiten fixiert. Nörgelst am Selbstbewusstsein der anderen rum. Als erstes führst du mal auf wie klasse du aussiehst und wie toll du bist. Das sei dir unbenommen. Ich hab allerdings noch nie gesehen, dass man dies in einem Atemzug mit "geschieden" tut und irgendwo weiter unten nebenher erwähnt, oder soll ich sagen- in diesem komischen Zusammenhang halt mal einflechtet- das man übrigens auch noch eine Tochter hat. Die solltest du wohl oben in der ersten Zeile erwähnen! Und sie spielt auch eine Rolle bei deiner Beziehungssuche. Ich denke so wie du ihn mit dem Exmann vergleichst, bist du auch noch nicht so weit. Du hast da noch längst nicht alles verarbeitet. Mit diesen Geschichten um diese Restaurantbesitzerin würde ich mich von vorneherein nicht abgeben. Hätte ich mir max. zwei mal in so einer Anfangsphase angeguckt, und dann den geordneten Rückzug angetreten, allemal wenn ich mich um ein Kind zu sorgen habe. Schließlich kann sie da gleich mitlernen, das man solche Vorführungen nicht zu machen hat, wenn man eine ernste Beziehung fürs Leben sucht. Dafür ist eine Kennenlernphase da um sowas gleich wieder abzuschaffen. Ob er sich interessiert, was das alles in diesem Restaurant soll? Irgendwo ist das kein sonderliches Niveau. Das wird auch nichts mehr. Du hast kein vertrauen, er kann sich nicht positionieren, muss er aber auch nicht, er hat wegen seinem angeblichen schlechten Selbstvertrauen eh keine Schnitte bei dir. Offensichtlich hat er ja wohl Konkurrenz die du ihm vor die Nase hältst, heißt: Du machst doch selber nichts anders. "Er ist nicht gerade Selbstbewusst - dies fällt auf, da er stark auf einen Konkurrenten reagiert, der sehr an mir interessiert ist." Ist er jetzt Konkurrenz da du selber parallel was von ihm willst, oder interessiert der sich nur für dich? Da du auch nicht sehen kannst das es normal ist, das sowas für jemanden der auf eine Beziehung mit dir aus ist eher verunsichernd wirkt und sicher kein Argument zum Zugreifen ist, denke ich das du nur rumspielst und nicht bereit für eine neue Beziehung. Den anderen zu beobachten und zu bewerten ist keine Einbahnstraße. Das ist doch wohl klar, das der dich ebenso abtestet? So ist das im Moment nur beidseitig komisches Gehampel. Beide bezichtigen sich weitere Interessenten zu haben. Dann kann man es ja lassen. w52
 
  • #3
Mit Frauen hat er einige schlechte Erfahrungen gemacht.

Hat er dir das gesagt? Dann halte dich fern. Das ist Manipulation.

Sein schlechtes Selbstbewusstsein stört mich aber

verheißt nichts gutes. Er sucht daher viel Bestätigung im Außen. Du selbst vergleichst ihn mit dem Ex. Sorry, sein Wesen und seinen Sensibilität würden mir da unwichtig sein, wenn sonst alles schlecht ist und ich ein komisches Gefühl habe.

Mein Problem ist nun, dass mir nicht in den Kopf geht, dass er sich für eine solche Frau interessiert,
Bist du dir sicher, dass er sich für sie interessiert? Vielleicht wollte er nur höflich sein. Wenn du allerdings bemerkst, dass er sehr anderen hinterherschaut und irgendwie ständig Bestätigung sucht, dann halte ich ihn für nicht tauglich für eine Beziehung. Mein Urteil über diesen Mann fällt nicht so gut aus. Zumindest für mich wäre er nicht attraktiv und bei einem schlechten Bauchgefühl wäre es besser, du hörst darauf. Ich fürchte du hast ein Faible für solche Männer und ziehst diese an. Achte mal auf dein Beuteschema.
 
  • #4
Liebe Fragestellerin,

mit deinem Selbstwert scheint es auch nicht weit her zu sein, sonst würdest du nicht so einen Zirkus wegen dieser Dame veranstalten.

Jeder Erwachsene hat ein Vorleben mit anderen Partnern.

Ich würde mit meinen Partner auch nicht explizit dorthin gehen, wo ich auf alte Liebschaften treffe. Das ist doch für jeden irgendwie komisch. Dass er das schlechte Essen nicht moniert, wenn er sie kennt, ist doch nur höflich.


Und ja, die meisten Männer schauen attraktiven Frauen mal hinterher. Solange dies nicht ein explizites Umdrehen ist, was respektlos der Freundin ggü ist, finde ich daran nichts schlimmes.

Mach dich mal locker und sei selbstsicherer. Mit deinem eifersüchtigen Verhalten machst du dich selbst unattraktiv.
 
  • #5
Hallo Unsicher2019,
als ich die Beziehung beenden wollte hat er geweint
also ich weiß nicht... Kann das sein, dass Du gerne Männer mit unterdurchschnittlichen Selbstbewusstsein anziehst?
Jede/r wie sie/er es mag, aber für mich liest sich das so, als ob Du dir wieder genau denselben Typ Mann angelacht hast, mit dem Du schon einmal Schiffbruch erlitten hast.
Ja, das kann schon passieren, dass introvertierte Menschen von extrovertierten angezogen werden - mag sein, dass Ihm die polternde Wirtin gefallen hat. Aber wenn er in der Kennenlernphase, in der er eigentlich auf Wolke 7 schweben und nur von dir träumen sollte, einer anderen hinterherblickt - nun, so toll finde ich das nicht...
Ich würde mir das nochmals mit der Partnerschaft überlegen.

m/46
 
  • #6
Er ist nicht gerade Selbstbewusst - dies fällt auf, da er stark auf einen Konkurrenten reagiert, der sehr an mir interessiert ist
Wenn sich einer unterlegen fühlt, macht er meist nichts Gutes in einer Beziehung. Das mit dem Konkurrenten versteh ich nicht. Warum sollte er von dem wissen, wenn Du an dem Konkurrenten nicht interessiert bist? Und falls Du doch an dem interessiert bist, warum stresst Dich dann Deine Konkurrentin so?
Sein schlechtes Selbstbewusstsein stört mich aber, da mich das an meinen Ex erinnert, der auch so gestrickt war. Hat ihn vom Betrug aber nicht abgehalten.
Ich würde sagen, der Betrug kam gerade deswegen. Er fühlte sich mE begehrt von der Frau und nicht wie sonst "klein" neben (s)einer Frau.
Sie Kokettiert sehr mit Männern, die sich darauf einlassen. Mich stört, dass er wohl einer von diesen Typen ist.
Wenn er schüchtern ist, sind das halt die Frauen, mit denen er kann - die Aktiven. Ich glaube nicht, dass er Dich nicht küssen wollte wegen ihr. Dass er mit ner Frau öfter aufgekreuzt ist, müsste doch schon ein Zeichen für sie sein, dass was im Busch ist.
Mein Problem ist nun, dass mir nicht in den Kopf geht, dass er sich für eine solche Frau interessiert, die komplett das Gegenteil von mir ist.
Vielleicht in dem wichtigen Punkt nicht, dass Du und sie aktive Frauen sind, die ihn führen. Bei ihr fühlt er sich nicht klein. Bei Dir vielleicht schon, wenn Du Deine Vorzüge so kommunizierst wie hier.
Vielleicht deute ich das falsch, aber ich denke, Deine Exbez.scheint Dein Selbstvertrauen sehr angeknackst zu haben. Das empfinde ich so, weil Du "wie mit der Brechstange" über Deine Attraktivität, Deine Feinheit usw. redest. Kann täuschen, aber sowas macht man ja nur, wenn man intensiv damit zu tun hat.

Nochmal zum Konkurrenten: FALLS Du ihn hast wissen lassen, dass einer da ist und Du Dich daran aufbaust, dass er Angst hat, nicht bestehen zu können vor Dir, würdest Du regelrecht forcieren, dass sich ein Mann neben Dir klein fühlen soll. Ein Mann mit Selbstvertrauen würde bei sowas gehen. Der ohne SV macht das Eitelkeitsspielchen mit, will von der Frau, die sich als umkämpfte Göttin sieht, akzeptiert werden - und rächt sich viell. irgendwann. Dieses Eitelkeitsspielchen käme dann vom angeknacksten SV Deinerseits, weil Du beim Ex "verloren" hast gegen den "Wirtinnentyp" Frau, den Du als Gegenteil von Dir empfindest, also lotterlebig, unattraktiv, ungebildet. Aber sie macht den Mann nicht klein. Für die eine muss er leisten und kämpfen, damit er vor ihren Augen bestehen kann und "sexuell ran darf", bei der anderen hat er es ohne Anstrengung warm und gemütlich, weil sie willig ist und das signalisiert? Er teilt die Frauen in zwei Kategorien: Mit denen, wo er sich anstrengen muss und als Belohnung akzeptiert wird, wertet er sein Ego auf, mit den anderen hat er Spaß, aber sie pimpen das Ego nicht?
 
  • #7
Du beklagst zwar, dass dein Neuer kein Selbstbewusstsein hat, jedoch ist es mit deinem Selbstbewusstsein auch nicht so weit her und wenn du ehrlich zu dir selbst wärest, wüsstest du, dass der Betrug dein Selbstbewusstsein in Schutt und Asche gebrannt hat.
Zwar sagst du, dass du sehr attraktiv bist, aber du fühlst dich nicht so. Zumindest bist du dir sicher, dass dein neuer Freund bei der nächstbesten Gelegenheit mit der Restaurantbesitzerin durchbrennen würde und dich sitzenlassen oder zumindest auch betrügen würde.
Du magst ja vielleicht Recht haben, aber mit ein bisschen mehr Selbstwertgefühl würden dir solche Gedanken gar nicht kommen. Die Bedienung erinnert dich an die neue Frau deines Exmannes? Bist du sicher, dass du die Trennung schon verarbeitet hast?
Wenn dein Freund öfter in dieses Restaurant geht, kennen sich die beiden natürlich gut und vielleicht haben sie auch schon privat miteinander geredet. Das muss nichts heißen.
Wie lange bist du denn schon von deinem Mann getrennt? Wie alt ist deine Tochter? Lebst du schon alleine. Oder hoffst du, dass es mit deinem Mann nochmal klappen könnte?
 
  • #8
ich bin 38, sehr attraktiv, gebildet, geschieden. Mein ExMann hat eine MLC und hat mich betrogen...

Dein Exmann hatte eine elektronische Speicherzelle? Einen Keramikkondensator? Ich muss gestehen, ich bin ungebildet. Wikipedia auch.

Er hat mich nicht geküsst vor ihr was mir komisch vorkam (allerdings war meine Tochter anwesend und dies habe ihn verunsichert - glaubwürdig da Beziehungsstatus unklar war)

Klingt für mich genauso glaubwürdig wie für Dich. Wer knutscht schon in der Anwesenheit der Tochter herum, wenn er die Tochter noch nicht so genau kennt.

Er ist nicht gerade Selbstbewusst - dies fällt auf, da er stark auf einen Konkurrenten reagiert, der sehr an mir interessiert ist. ...Mein Problem ist nun, dass mir nicht in den Kopf geht, dass er sich für eine solche Frau interessiert, die komplett das Gegenteil von mir ist.

Ich erkenne eine Gemeinsamkeit. Dein Selbstbewusstsein scheint nach Deiner Lesart auch nicht besonders ausgeprägt zu sein, wenn Du stark auf eine Konkurrentin reagierst, die sehr an ihm interessiert zu sein scheint.
Und jetzt? Du möchtest geniessen, dass Du von zwei Männern umworben wirst, aber kannst nicht damit umgehen, dass einer davon noch ein Auge für andere Frauen hat? Dann nimm doch einfach den anderen. Oder brauchst Du den nur für Dein Ego?

Ich schaue übrigens auch manchmal anderen Frauen hinterher. Meine Partnerin auch mal anderen Männern, die sie interessant findet. Nicht besonders auffällig, aber eben doch.
Vielleicht hatte er tatsächlich mal eine Kurzaffäre mit der Wirtin? Dann wäre verständlich, dass er jetzt auf Abstand geht. Und Loben des Essens im Restaurant? Das tun viele, auch wenn es nicht besonders gut schmeckt.

Ich denke, wenn der Mann Dich an Deinen Ex erinnert und Du die gleichen (negativen) Eigenschaften bei ihm erkennst, dann würde ich über ein Suchmuster bei mir nachdenken. Und das ggf. bewusst reflektieren oder aber schlicht einen anderen Partner suchen.
 
  • #9
Oh man, oh mann, bist Du krampfig, FS! Bitte lass diesen Mann in Ruhe und suche Dir einen, der mit Deiner seelisch-geistigen Achterbahn mithalten kann. Der ist es sicher nicht.
ErwinM, 49
 
  • #10
Hallo Unsicher,
der Nick passt zu deiner Situation. Deine Vorstellung hier ("gebildet und sehr attraktiv") sagt mMn schon sehr viel über dich aus (das Äußere ist für dich von großer Bedeutung) und doch zeigt es wie verunsichert du bist. So als müsstest du dir selbst gut zu reden.

Du schreibst vom geringen Selbstwertgefühl der Männer und mich beschleicht das Gefühl, dass du dein eigenes geringes Selbstwertgefühl teilweise auf die Männer projizierst.
Du bist verunsichert, weil du merkst, dass ein Mann, obwohl du "sehr attraktiv" bist, ausgerechnet mit "einer solchen Frau" vertraulich umgeht. Eine Frau, die ja im Gegensatz zu dir keine "Feine" ist.
Für mich klingt das so, als wolltest du dich aufwerten, indem du sie abwertest.
So ein Verhalten ist aber in meinen Augen sehr unattraktiv.
Selbst die in deinen Augen unattraktivste Frau kann extrem attraktiv wirken durch ihre Wesensart. Und die beschriebene Frau scheint ja tatsächlich sehr selbstbewusst zu sein.

Ich denke du solltest das Erlebnis aus der vorigen Beziehung dringend aufarbeiten und auch an dir arbeiten. Für mich klingst du sehr oberflächlich.
 
  • #11
Was würdet ihr tun? Macht es Sinn weiterhin die Beziehung zu forcieren, oder ist es so, dass ein Flirt während man doch frisch eine Beziehung aufbaut zeigt, dass nicht genügend echtes Interesse vorhanden ist?
Weder noch, würde ich sagen.
Es macht weder Sinn, eine Beziehung zu "forcieren", noch sagt ein Flirt gleich alles darüber, was für einen "Typ Mann" man vor sich hat.
Mir scheint, dass du diesen Mann noch nicht ausreichend einschätzen kannst, oder dass dein Verstand und dein Herz im Widerstreit sind. Daher wägst du noch ab, vergleichst, zweifelst und fragst uns Foristen.
Ich würde da mit etwas Geduld und Beobachtungsgabe heran gehen und noch so lange mit diesem Mann in Kontakt bleiben, bis sich ein Bauchgefühl einstellt von wegen "ja" oder "nein". Und diesem Bauchgefühl dann folgen.
 
  • #12
Dein Exmann hatte eine elektronische Speicherzelle? Einen Keramikkondensator? Ich muss gestehen, ich bin ungebildet. Wikipedia auch.
Vielen Dank lieber Lebens_Lust. Dann sind wir ja schon zwei. Liebe FS, klär uns doch bitte auf, damit wir auf Stand sind.
Wenig Erfolg in seinem Beruf macht ihm auch zu schaffen.
Mein Bauchgefühl hat mich aufhorchen lassen, da er mich nicht mehr regelmässig eingeladen hat in ein Restaurant, wo er öfter essen ging.
Schon mal auf die Idee gekommen, dass er sich das vielleicht finanziell schlicht und ergreifend nicht leisten kann?
"Fein" finde ich Dein Verhalten im Übrigen mitnichten. Woher weiß Dein Bekannter überhaupt von dem vermeintlichen Konkurrenten? Und wieso beendest Du die Beziehungsanbahnung und gibst Dich dennoch weiterhin mit ihm ab? Stellst ihm sogar noch Deine Tochter vor. Für mich sieht das eher nach emotionaler Erpressung bzw. nach Manipulation aus, um ihn gefügig zu machen.
Das Essen kann so schlecht nicht sein, sonst wäre er in diesem Restaurant nicht Stammgast. Vielleicht hat es ja auch nur Dir nicht geschmeckt. In dem Fall wäre es an Dir gewesen, das Essen bei der Besitzerin zu bemängeln. Aber halt - Du bist ja so eine Feine!
 
  • #13
Lol ja...
ich finde es auch reichlich übertrieben, wie du da vorgehst.
Wahrscheinlich ist das irgendeine Stammkneipe, bei der es geradezu üblich ist, wie die Wirtin mit ihren Stammkunden spricht und sich verhält. Und du machst da ein riesen Ding draus.

Sie spricht ihre Kunden mit Spitznamen an. Das ist sowas von nicht ungewöhnlich.
Er hat keine Lust sich zu beschweren, auch wenn ihm das Essen nicht schmeckt. Wahrscheinlich weiss er schon seit Jahren, wie das Essen dort schmeckt. Es käme also höchst seltsam rüber, wenn er sich urplötzlich beschwert, weil er eine Dame dabei hat.
Ich stelle mir diese Szene mit euch beiden in dieser Spelunke, in der du offenbar komplett fehl am Platz bist, gerade urkomisch vor, sorry.
Die Wirtin mit rausgewachsener blonder Dauerwelle, verrauchter Stimme und einem Oberteil mit tiefem Ausschnitt im Leopardenmuster. Er so ein verhungertes Hemd und du die gespreitze highclass Dame.

Wie er dann noch in Tränen ausbricht, weil du ihm dort eine Szene machst. hahahahaha
Er interessiert sich doch gar nicht für diese Frau!
Du interpretierst da viel zu viel rein.
Und wenn du ihn weiter so mit Argusaugen überwachst, dann wird selbst dieses unterwürfige Männlein bald verschwinden.
 
  • #14
@Unsicher2019
Weisst du was, Miss Unsicher! Setzt dich durch. Oder: Lerne dich durchzusetzen! Lektion Numero 1 im Leben oder für kleine Mädchen auf dem Land im Reitunterricht. Willst du diesen Mann wiiiiirklich?!? Bist du verliebt??? Dann nimm' ihn dir! Und schalte die dumme, niveaulose Konkurrenz aus. Da wechselt man doch das Restaurant!!! Und ja, es wird immer Konkurrenz geben bei einem attraktiven, wohlhabenden Mann!!! Und ja, Männer schlafen fremd. Frauen auch. Also, schnapp ihn dir, wenn er dir gefällt. Sonst nimmt ihn eine Andere, wenn du unsicher bist. So einfach kann Liebe sein. Viel Glück!
 
  • #15
Du kreidest deinem Freund an, dass er sehr stark auf einen Konkurrenten reagiert, aber das ist doch das gleiche, was du auch tust. Du reagierst auch stark auf eine vermeintliche Konkurrentin.

Vorausgesetzt man will den anderen, aber man merkt, dass der andere unsicher ist, weshalb kommt man dem anderen dann nicht einen Schritt entgegen? Wieso hält man sich dann einen Konkurrenten? Oder ist es nur ein Interessent und du hast dich unglücklich ausgedrückt?

Ihr seid beide unsicher. Darum nehmt ihr auch beide gerne noch die Bestätigungen mit, die sich euch sonst noch bieten. Keine sehr gute Basis.
 
  • #16
bleibe aufrichtig und authentisch dir gegenüber, ich mag keine abgebrühten Frauen.

Was ist denn an meinem Vorschlag abgebrüht? Oder meinst du abgeklärt? Tja... welcher Mann mag das. Ist doch viel schöner, wenn Frau ihn mit großen Augen anstaunt und bewundert, das ist leichter händelbar ?

Was ich damit sagen wollte: die FS hält sich für eine Nr.1 Frau, eine Feine. Die Wirtin wird abgewertet, vielleicht eine Nr. 5.
Mit ihrem eifersüchtigen Denken und Verhalten demobstriert sie aber, sich der Nr. 5 unterlegen zu fühlen, also als Nr.6.

Sie ist also gerade nicht authentisch zumindest nicht nach außen. Jeder Mann wird sich fragen, was mit ihr nicht stimmt, warum sich eine Königin im Wissen um ihre Person nicht wie oeine solche verhält, sondern warum sie andere abwerten muss und sich ggf. mit einem minderwertigen Mann zufrieden gibt.

Aber unabhängig davon sollte Frau auch wissen, dass sexuelles Interesse bei Männern wenig damit zu tun hat, wie "fein" sie ist. Da steht eher die Ausstrahlung im Vordergrund.
 
  • #17
Hallo Unsicher2019,


also ich weiß nicht... Kann das sein, dass Du gerne Männer mit unterdurchschnittlichen Selbstbewusstsein anziehst?
Jede/r wie sie/er es mag, aber für mich liest sich das so, als ob Du dir wieder genau denselben Typ Mann angelacht hast, mit dem Du schon einmal Schiffbruch erlitten hast.
Ja, das kann schon passieren, dass introvertierte Menschen von extrovertierten angezogen werden - mag sein, dass Ihm die polternde Wirtin gefallen hat. Aber wenn er in der Kennenlernphase, in der er eigentlich auf Wolke 7 schweben und nur von dir träumen sollte, einer anderen hinterherblickt - nun, so toll finde ich das nicht...
Ich würde mir das nochmals mit der Partnerschaft überlegen.

m/46

Dazu möchte ich nur kurz einwerfen, dass wenig Selbstbewusstsein und introvertiert/extrovertiert nichts miteinander zu tun haben. Auch extrovertierte Menschen können hinter dem Benehmen und dem Wunsch, von anderen gemocht zu werden, ein geringes Selbstbewusstsein verstecken und ich bin introvertiert, das bedeutet aber nur, dass ich nicht gern in großen lauten Gruppen unterwegs bin, eine andere Art von Gesprächen bevorzuge und meine Energie vorzugsweise allein auflade. Mein Selbstwertgefühl ist völlig im Lot. Mich ärgert immer, dass das so vermischt wird.

Liebe FS,
so ganz komme ich da nicht dahinter, ob er jetzt wirklich was mit dieser Frau laufen hatte/hat oder flirtet oder einfach nur nett ist, weil er sie eben kennt (Essen loben, obwohl es schlecht ist, macht man automatisch ja bei Leuten, die man kennt, eher, um sie nicht zu verletzen - das kann auch einfach Taktgefühl sein). Das sich selbst loben kommt bei dir auch sehr dick rüber; was hat "sehr attraktiv" mit der ganzen Situation zu tun?
An sich ist es nicht gut, wenn da eine Art Machtgefälle in der beginnenden Beziehung ist; also dass er sich dir beruflich und vom Aussehen (?) unterlegen fühlt und das vielleicht mit anderen Frauen irgendwie ausgleichen will. Aber das ist reine Spekulation. Nach dieser einen Geschichte könnte es alles oder nichts sein. Wahrscheinlich wird dein Bauchgefühl aber am besten Bescheid wissen.

w, 35
 
  • #18
Ich würde in MLC jetzt mal Midlifecrisis hineininterpretieren?

Warum hast Du denn darauf bestanden in dieses Restaurant zu gehen? Geht doch einfach woanders hin, wo es schön ist und wo ihr etwas exklusives für euch zwei habt. Wahlweise ohne Wirtin sondern.
 
  • #19
Liebe FS,
wenn dir das nochmal im Leben passiert, dass die Bedienung deinen Partner anflirtet, dann: Zeig dein strahlendstes Lächeln. Sei kommunikativ und charmant. Behandle das Mädchen mit Respekt und sei höflich. Punkte mit deinen eigenen Reizen beim Partner. Verlasse dich auf deinen Charme, deinen guten Stil und deine Intelligenz. Bleibe cool und gelassen. Es ist nur ein Flirt. Es ist nur ein junges hübsches Mädchen, das Euch aufmerksam bedient. Mehr will sie nicht. Sie bekommt Trinkgeld für den Job. Schon macht dir die Situation viel weniger Stress. Bleibe einfach bei dir und sei fair und souverän.
 
  • #20
Liebe FS,
ich denke, Du hast Deinen Nickname gewählt, weil Dir klar ist, dass es mit Deinem Selbstbewusstsein und Selbstwert nach dem Fremdgehen Deines Exmannes auch nicht weit her ist.
Dann ist jetzt der denkbar schlechteste Zeitpunkt schon wieder was mit anderen Männern anzufangen - mit beruflich erfolglosen und mangelndem Selbstwert schonmal garnicht, weil die mit jeder Frau ins Bett springen, die willig ist um ihr minimales Selbstwertgefühl zu pimpen.

Lass' Dich hier nicht beirren. Ich habe das Gleiche durch, mit dem gleichen Männertyp als Ehemann (kein Selbstbewusstsein, beruflich erfolglos, sucht Bestätigung bei anderen aktiven Frauen).
Du bist keine dumme Nuss und daher erkennst Du so gut, was Dein Neuer da treibt.
Mich konnte nach meiner Scheidung kein Mann mehr reinlegen - ich hatte mir Männerpause verordnet, den Sachverhalt analysiert und habe das Muster durchschaut, erkenne es nun immer.

Vergiss seine Tränen anlässlich der angekündigten Trennung. Diese haben nichts mit echtem Leid oder Schuldgefuehlen wegen seines Fehlverhaltens zu tun sondern sind nur Selbstmitleid, weil ein erfolgloser, unsicherer Mann den Druck nicht aushält, den Du ihm gemacht hast. Die Tränen haben keinen Wert im Hinblick auf Liebe zu Dir.

Setz' die Trennung von ihm konsequent um - Du hast genau richtig erkannt, wie bei ihm der Hase läuft. Er steigt jedem Rock nach, insbesondere Frauen, denen es Spass macht, Männer zu sammeln. So wenig solltest Du Dir nicht wert sein, Dich mit so einem Mickermaennchen abzugeben.
Insbesondere sollte er Dir keinen erneuten Liebeskummer wert sein, zumal Du eine Tochter hast, um die Du Dich nach der Trennung kümmern musst und der Du auch als Frauenrolle vorleben solltest, dass Frau auch ohne so eine armselige Pfeife ein gutes Leben führen kann. Du solltest ihr nicht zeigen, dass nach ihrem Vater die nächste Pfeife gleicher Art Dir Kummer bereiten kann.

Für Dich ist so ein Mann darüber hinaus ein gesundheitliches Risiko mit Peinlichkeitswert. Deine Gynäkologin wird nicht mehr denken, dass Du eine "feine Frau" bist, wenn Du Dir über seine Kneipenbekanntschaft mit bekanntlich lockerem Lebensstil eine Geschlechtskrankheit eingefangen hast.

Mach' es wie ich: nach so einem Erlebnis: kein rumfischen im Schlamm des Datingmarktes sondern nur noch einen selbstbewussten, beruflich erfolgreichen Topmann, der keine Affären mit Schlampen will. Jeder andere ist zu wenig.

Indem Du Dich weiterhin mit Deinem Neuen abgibst, sagst Du ihm, dass Du kein Deut besser bist als seine Kneipierin, die Du verachtest. Tu' Dir das nicht an. Du schadest Dir damit, weil es Dein reduziertes Selbstwertgefühl Selbstwertgefühl weiter schmälert, wenn. Du siehst, dass Dein Verdacht gerechtfertigt ist.

Wenn Du absolut nicht ohne Mann sein kannst, dann nicht mehr mit ihm weiterstuempern, sondern den "Konkurrenten" näher ins Visier nehmen. Vielleicht taugt der was.
 
Top