Trennung oder nicht? Kann ich ihm vertrauen?

Hallo, ich bräuchte dringend mal ein paar Meinungen zu folgendem Thema:

Ich bin Anfang 30, mein Partner Ende 30, wir sind 3 Jahre zusammen und wohnen etwas über ein Jahr zusammen.
Ich bin für ihn 180 km von meinem Zuhause weggezogen, habe in der Zeit keinen Freundeskreis aufbauen können und Arbeit zu finden ist gerade, auch wegen Corona, etwas schwierig.
Als ich zu ihm gezogen bin, war ich mega glücklich und ich konnte mir vorstellen, mit ihm alt zu werden.
Nach 2 Monaten habe ich dann auf dem gemeinsam genutzten Tablet, Bilder und Videos von nackten Frauen gesehen. Als ich ihn darauf ansprach hat er zugegeben das er, als wir schon in einer Beziehung waren, mit mehreren Frauen Bilder und Videos ausgetauscht hat und versprach mir aufzuhören.
Ein paar Monate später wollten wir Abends, aus Spaß, nach unseren alten Nicknames googlen, weil wir selbst nicht mehr wussten wo wir noch angemeldet waren.
Daraufhin habe ich sehr viele Internetseiten gesehen wo er Wochen zuvor Fotos von nackten Frauen bei Reddit kommentiert hat.
Das Vertrauen war natürlich weg, aber er versprach wieder das es nicht mehr vorkommt. Und ja....vielleicht war das der Moment, in dem ich am besten meine Sachen gepackt hätte. Natürlich hat er damit nicht aufgehört, aber das fand ich erst vor ein paar Wochen heraus.
Vor 3 Monaten ist mir aufgefallen, dass er sein Handy abends nicht mehr unbeaufsichtigt lässt und es immer mit ins Bad nimmt. Ich hab ihn darauf angesprochen aber er meinte, er würde halt nur in der Zeit ein Handyspiel spielen.
Ein paar Tage danach schrieb mich eine Frau per Facebook an.
Es kam heraus, dass er monatelang, täglich, immer während der Arbeitszeit mit dieser Frau schrieb und ihr sogar die Beziehung mit mir verheimlichte.
Er entschuldigte sich zwar bei mir aber mit ihr hat er es, meines Wissens nach, nie geklärt.
Nun weiß ich, dass er seit mehreren Wochen aktiv bei Snapchat unterwegs ist und da auch häufig mit Frauen schreibt. Dazu meinte er nur, dass ich mir keine Sorgen machen muss, weil er nur mit langjährigen Freundinnen schreiben würde, die selbst auch in Beziehungen wären.
Das könnte natürlich sein aber durch die ganze Vorgeschichte kann ich ihm einfach nicht vertrauen....
Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll und am schlimmsten ist es dass ich niemanden zum reden habe...
Er hat mich in der ganzen Zeit oft weinen gesehen aber hielt es noch nicht mal für nötig, mich in den Situationen zu trösten.
Ich ärgere mich am meisten über mich selbst, weil ich sonst nie so gutgläubig und naiv war, aber dennoch hoffe ich darauf, dass er sich vielleicht noch ändert.

Würde mich über Antworten und eure Meinungen freuen.
Lg, Sarah

Sorry für den langen Text....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll und am schlimmsten ist es dass ich niemanden zum reden habe...
Er hat mich in der ganzen Zeit oft weinen gesehen aber hielt es noch nicht mal für nötig, mich in den Situationen zu trösten.
Ich ärgere mich am meisten über mich selbst, weil ich sonst nie so gutgläubig und naiv war, aber dennoch hoffe ich darauf, dass er sich vielleicht noch ändert.
Doch dein Bauchgefühl weiß ganz genau, was du zu tun hast, von ihm gehen, so schnell als möglich, du hättest schon gar nicht zu ihm ziehen sollen, dass war schon mal ein großer Fehler. Denn, er wäre niemals zu dir gezogen, merkst du was und wer einmal lügt, der lügt immer, du kannst ihm niemals mehr vertrauen, er hat dich schon mehrmals ganz bewusst und ganz hinterhältig angelogen, auf was wartest du noch, pack deine Sachen und gehe von ihm, das ist der beste Tipp, ansonsten bleib bei ihm, leide und weine, du hast einen solchen Mann niemals verdient!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
OK in diesem Falle würde ich tatsächlich davon ausgehen, dass der Mann potenziell untreu ist und deshalb für die FS unpassend.

Und nein, er wird sich nicht mehr ändern.

.
 
Liebe Sarah, zuerst solltest du dich selbst ganz ehrlich prüfen: wie wichtig ist dir dieser Mann? Unabhängig davon, dass du eigene Zelte hinter dir abgebaut hast, daran kannst du nichts mehr ändern; aber es würde dir ganz sicher auch gelingen, neue (alleine, ohne ihn) wieder aufzubauen.

Ändern wirst du an seiner Lieblingsbeschäftigung wohl eher nichts mehr. Er geht dieser schon zu lange nach.
ICH (du magst das anders sehen) würde ihm vorschlagen, künftig die Bilder gemeinsam anzusehen. Vielleicht könnt ihr ein lockeres Spiel daraus machen. Und vielleicht hilft es dir, dass all die hübschen Frauen nicht in seinem wirklichen Leben stecken, eben »nur« virtuell herum tanzen.

Vielleicht verliert er die Lust daran, wenn das Heimliche wegfällt. Probiere es, vor allem achte auf dich, denn wenn es dich zu sehr schmerzt, bleibt leider nur die Trennung (und irgendwann ein Neuanfang ohne ihn).
Das MUSS nicht sein. Soweit ich die FS verstanden habe, sieht er keine der Frauen im RL. Es sind eben »nur« bestimmte Plattformen, auf denen er sich herum treibt.
 
Liebe Sarah, zuerst solltest du dich selbst ganz ehrlich prüfen: wie wichtig ist dir dieser Mann? Unabhängig davon, dass du eigene Zelte hinter dir abgebaut hast, daran kannst du nichts mehr ändern; aber es würde dir ganz sicher auch gelingen, neue (alleine, ohne ihn) wieder aufzubauen.

Ändern wirst du an seiner Lieblingsbeschäftigung wohl eher nichts mehr. Er geht dieser schon zu lange nach.
ICH (du magst das anders sehen) würde ihm vorschlagen, künftig die Bilder gemeinsam anzusehen. Vielleicht könnt ihr ein lockeres Spiel daraus machen. Und vielleicht hilft es dir, dass all die hübschen Frauen nicht in seinem wirklichen Leben stecken, eben »nur« virtuell herum tanzen.

Vielleicht verliert er die Lust daran, wenn das Heimliche wegfällt. Probiere es, vor allem achte auf dich, denn wenn es dich zu sehr schmerzt, bleibt leider nur die Trennung (und irgendwann ein Neuanfang ohne ihn).

Das MUSS nicht sein. Soweit ich die FS verstanden habe, sieht er keine der Frauen im RL. Es sind eben »nur« bestimmte Plattformen, auf denen er sich herum treibt.


Hey,
bis auf die eine Frau, mit der er monatelang täglich geschrieben hat, hatte er nur auf bestimmten Plattformen Kontakt zu ihnen. Die eine Frau hat er im RL kennen gelernt.
Danke für deine Meinung. Ich habe ihm schon von Anfang an vorgeschlagen, dass wir uns doch die Fotos zusammen anschauen könnten, aber er möchte es nicht und meint, ich soll ihm vertrauen.

Er bedeutet mir sehr viel, deshalb fällt mir die Entscheidung ja so schwer...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ich ärgere mich am meisten über mich selbst,
Gut so! Der erste Weg zur Besserung. Trenne Dirch rasch, sauber und rückstandslos (=Kontaktabbruch) von diesem, wie soll ich sagen, Schürzenjäger.
Du wirst ihm nie und nimmer vertrauen können, zu oft hat er Versprochenes nicht gehalten.
Du tust mir leid, hast alles für diesen Mann aufgegeben. Heißt wohl einige Felder zurück für Dich am Spielbrett des Lebens. Hoffentlich kannst Du irgendwo anders als bei ihm einigermaßen erträgliche Weihnachten verbringen.
ErwinM, 51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
1. Wieso bedeutet dir jemand, der es nötig hat, den ganzen Tag im Internet mit nackten Hinterteilen zu verdaddeln, so viel? Versteh ich nicht. Das ist doch kein ernstzunehmender, stilvoller Mann?! Wer sich (in dem Falle du, liebe FS) als Pfannkuchen verkauft, wird auch als Pfannkuchen gegessen. 🤷‍♀️

2. Naja, wenn du die ganze Zeit nur rumheulst ("er hat mich schon so viele Male weinen sehen, aber mich nicht getröstet") und nichts tust, wirst du halt nicht mehr ernst genommen.

3. Nein, meiner Meinung nach wird sich das nicht ändern. Dazu müsste er reifen, das tut er nicht, bzw. es wird noch sehr lange dauern, und dazu hätte ich die Geduld an deiner Stelle nicht. Es ist doch auch dein Leben, welches du hier an ihm verschwendest.

4. Zieh wieder zurück in deinen Heimatort und such dir einen erwachsenen Mann, der dich wertschätzt und dir keinen Quatsch verkauft. Krieg mal ein bisschen Selbstbewusstsein. Niemand muss sich das antun.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Liebe FS,
du scheinst dich selbst nicht wichtig zu nehmen, das finde ich schlimm. Du verzichtest auf eine berufliche Existenz für ein bisschen Liebe von einem Mann, für den du die Traumfrau nicht sein kannst, so wie er sich verhält. Zumindest nimmst du die Arbeitslosigkeit in Kauf. Sorge für dich selbst, tu dir etwas Gutes und bau dein Selbstwertgefühl auf. Dann findest du jemanden, der dich schätzt und den du nicht überführen musst.
 
Ich bin für ihn 180 km von meinem Zuhause weggezogen, habe in der Zeit keinen Freundeskreis aufbauen können und Arbeit zu finden ist gerade, auch wegen Corona, etwas schwierig.

Du hast alles aufgegeben, um bei ihm zu sein und mit ihm glücklich zu werden. Ein grober Fehler! Der macht Dich nicht glücklich.
Lebe Dein Leben und lebe es mit einem Mann an Deiner Seite.

Für eine glückliche Beziehung ist die Liebe auf Augenhöhe wichtig in der beide Partner autark sind.

Das Vertrauen war natürlich weg

Es kam heraus, dass er monatelang, täglich, immer während der Arbeitszeit mit dieser Frau schrieb und ihr sogar die Beziehung mit mir verheimlichte.

Ich weiß ja nicht in welchem Verhältnis er zu ihr stand, aber sie wusste scheinbar nichts von seiner Beziehung zu Dir. Frag Dich selbst wieso man so etwas macht ...

Er hat mich in der ganzen Zeit oft weinen gesehen aber hielt es noch nicht mal für nötig, mich in den Situationen zu trösten.

Wie sollte er Dich trösten? Überlege selbst einmal ...
 
Er bedeutet mir sehr viel, deshalb fällt mir die Entscheidung ja so schwer...
Das weiß er, deswegen muss er ja auch nichts ändern.
Du schluckst alles, du glaubst ihm immer wieder, du weinst. OMG, da hat er den letzten Rest Respekt vor dir verloren.
Laß dir das mal auf der Zunge zergehen: er macht etwas Mieses, du weinst, und dann soll dich der Verursacher des Weinens trösten ? Das ist doch absurd.
Spätestens da hat er kapiert, dass von dir keine Gefahr droht.

Du ordnest dich gerne unter ?
Ziehst da ohne Perspektive hin ?
Du entschuldigst dich ja sogar bei uns dafür, dass du uns belästigst ? Sarah, wir antworten dir gerne, wir frönen hier unserem Hobby.

Also paß auf: erst mal kriegst du den Bobbes hoch, und sag jetzt nicht, es ist aber Corona oder Weihnachten oder kalt draußen oder sowas.
Ab morgen kannst du eine Sprache lernen und ein Instrument, ok ?
Übe beides wie verrückt, das ist gut für's Selbstwertgefühl, und finde darüber außerdem Kontakte.

Such dir Freunde, eine Beschäftigung und ein Ziel.
Gerne für Geld, aber wenn du das derzeit nicht schaffst, dann halt was anderes.
Du musst lernen, dass du etwas kannst, etwas bist, wertvoll bist.
Dass jeder Mensch, mit dem du Kontakt hast, darüber froh sein darf.
Du denkst, du musst dankbar sein, wenn dir jemand Aufmerksamkeit gibt, richtig ?

Ok, und als zweites, also ab übermorgen wirst du mal deutlich zum Männe, den ich in seinem Verhalten für Ende 30 übrigens reichlich infantil finde.
Snapchat ? Das ist doch was für Kinder und andere Zurückgebliebene.
Er macht Spiele mit dem Handy während er hinten... ojemine.
Da würde ICH jeden Respekt verlieren.
Vielleicht telefoniert er ja mal mit einer der Frauen, während er gewisse Geräusche verursacht, ahhh, das würde mir gefallen.
Sowas würde ich ihm sagen, wenn er mir so doof käme wie dir mit dieser beknackten Begründung.
Hör auf zu reden und zu weinen. Es ist Zeit zu handeln. Damit meine ich nicht zwingend eine Trennung, aber es muss etwas sein, was ihm klar macht, dass du dich trennen WÜRDEST, wenn er dich weiter verarscht.
Würdest du doch, oder ?
Wenn nicht, dann mache deinen Frieden mit der Situation.
Ich sehe hier nicht unbedingt die Untreue, sondern eher das wenig elegante Verhalten rund um den Egopimp, die Schwachmaten-App und das Daddeln parallel zur niederen Verrichtung. Nee, da wäre ich weg, dein Freund ist kein Herr.




w 53
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ich bin für ihn 180 km von meinem Zuhause weggezogen, habe in der Zeit keinen Freundeskreis aufbauen können und Arbeit zu finden ist gerade, auch wegen Corona, etwas schwierig.
Liebe Sarah, ich war mit Mitte 20 mal in deiner Situation. Ich habe jahrelang gekämpft darum, dass dieser Mann sich mir zuwendet und ich endlich das vermeintlich, perfekte Glück erleben kann. Jeder Tag davon war im Nachhinein verschwendet.
Bereits 2 Monatr nach dem Einziehen erfaehrst du von dne Bildern, na gut jeder hat seine Fantasien, fänd ich jetzt nicht so dramatisch. Sich die gemeinsam anzuschauen erscheint mir als naive Vorstellung, der will ja seine Fantasie ausleben.
Aber ich verstehe, wen dich das verunsichert.
Was gar nicht geht ist realer Kontakt zu den anderen Frauen. Er hat der anderen Frau die Beziehung verheimlicht (ich war gerade in der Rolle dieser Frau) du weisst also, worauf er es anlegt....
Lass es dir nicht gefallen. Gehe am Besten. Was hält dich bei ihm, wenn du keine Freunde und keinen Job in der Stadt hast?
Ich weiss, dass der Gedanke plötzlich ganz alleine dazustehen, gerade wenn man dem Glück so nah war, besonders schlimm ist, aber glaube mir, danach gehts dir besser!
Und natürlich tröstet er dich nicht, er weiss ja, dass er für diese Tränen verantwortlich ist.
 
Nach 2 Monaten habe ich dann auf dem gemeinsam genutzten Tablet, Bilder und Videos von nackten Frauen gesehen. Als ich ihn darauf ansprach hat er zugegeben das er, als wir schon in einer Beziehung waren, mit mehreren Frauen Bilder und Videos ausgetauscht hat und versprach mir aufzuhören.

Vor 3 Monaten ist mir aufgefallen, dass er sein Handy abends nicht mehr unbeaufsichtigt lässt und es immer mit ins Bad nimmt.

Ein paar Tage danach schrieb mich eine Frau per Facebook an.
Es kam heraus, dass er monatelang, täglich, immer während der Arbeitszeit mit dieser Frau schrieb und ihr sogar die Beziehung mit mir verheimlichte.

Nun weiß ich, dass er seit mehreren Wochen aktiv bei Snapchat unterwegs ist und da auch häufig mit Frauen schreibt. Dazu meinte er nur, dass ich mir keine Sorgen machen muss, weil er nur mit langjährigen Freundinnen schreiben würde, die selbst auch in Beziehungen wären.

Er sucht aktiv Kontakt nur zu Frauen, über Facebook, Snapchat und weitere Internetseiten.
Es geht um Gespräche, Austausch, Kennenlernen und um Nacktbilder... willst Du ernsthaft neben ihm sitzen und dabei zuschauen, wir er mit den Frauen flirtet und was glaubst Du, warum du nicht existent bist, was er wohl von den Frauen will... ihre Aufmerksamkeit und ihre Gefühle, damit sie ihm freizügig und verknallt/verliebt, ihm solche Sachen von sich schicken. Die denken jede für sich, dein Freund ist Single und zu haben, zumindest suggeriert er es ihnen. Ich bin bei @Kirovets, der Mann ist latent untreu; hier geht es nicht, um Glotzen, Spannen oder eine Fanbase, wo er stiller Follower ist. Er sucht die Frauen gezielt, überall in Social Media und lässt nichts anbrennen, zumindest Nacktphotos will er von den Frauen und die bekommt man nicht so leichtfertig, eher wenn die Frau meint, sie würde es schon ihrem neuen Freund/Lover schicken; ich tippe stark auf Fremdgänger und das schon nach 2 Monaten zusammenleben bzw. von Anfang an. Da sitzt Dir nicht nur der Verdacht, sondern eine Riege Konkurrenz im Nacken.
 
Nach 2 Monaten habe ich dann auf dem gemeinsam genutzten Tablet, Bilder und Videos von nackten Frauen gesehen. Als ich ihn darauf ansprach hat er zugegeben das er, als wir schon in einer Beziehung waren, mit mehreren Frauen Bilder und Videos ausgetauscht hat und versprach mir aufzuhören.

Ein paar Tage danach schrieb mich eine Frau per Facebook an.
Es kam heraus, dass er monatelang, täglich, immer während der Arbeitszeit mit dieser Frau schrieb und ihr sogar die Beziehung mit mir verheimlichte.

In der letzten Zeit gab es mehrere ähnliche Threads, unter anderem von @GeenaW. Auch da viele Tränen, auch da ein Partner, der sich an Abmachungen (oder Vorschriften, je nachdem, wie man das sieht) nicht halten möchte. Im Grunde kannst Du da nachlesen. Auch da fällt die Entscheidung natürlich sooo schwer...

Das Vertrauen ist wohl weg, eine Beziehung ohne Vertrauen sinnlos. Du hast die Wahl zwischen einer Beziehung mit einem potentiell untreuen Mann oder einer Zukunft ohne ihn. Und ja, es ist keine leichte Entscheidung, aber es wird mit der nächsten monatelangen Runde von Versprechen und Nicht-halten nicht besser. Und nein, er wird sich nicht mehr ändern.
 
Er hat mich in der ganzen Zeit oft weinen gesehen aber hielt es noch nicht mal für nötig, mich in den Situationen zu trösten.
Das geht doch auch gar nicht. Er müsste Dich ja dann darüber trösten, dass er so ist, wie er ist.

Gehen, was sonst. Du willst keinen Mann, der Nacktbilder austauscht, und ihm ist das aber so wichtig, dass er nun statt weiterer Lügen einfach sein Handy mitnimmt. Er macht es doch nun quasi ganz offen vor Dir.

Ich habe ihm schon von Anfang an vorgeschlagen, dass wir uns doch die Fotos zusammen anschauen könnten
Das ist doch aber nicht das, was ein Mann will, glaube ich. Wie Familienalbum. Ich denke, der macht damit was anderes, als sie sich anzusehen wie Landschafts- oder Familienbilder.

Kontakte sucht er auch schon.

Ich glaube, Du bedeutest ihm nichts und er denkt, dass Du aber auch nicht weg willst und kannst. Daher kann er tun, was immer ihm beliebt, egal, wie Du das findest.

Willst Du Dein Leben so verbringen, wie Du Dich jetzt fühlst? Du hast einen großen Einsatz gegeben mit dem Umzug. Das würde ich so schnell wie möglich wieder ändern. Du kriegst das nicht zurück, aber Du musst ja trotzdem nur wegen des Einsatzes nicht den Rest Deines Lebens unglücklich an der Seite so eines Mannes verbringen.

Was soll sich da ändern? Respekt hat er keinen vor Dir, weil Du Dich in dieser Abhängigensituation einfach ergeben hast und weinst, statt zu gehen. Und er hat sich aus eurer Beziehung entfernt, sie bedeutet ihm nichts, was es ihm wert wäre, sich mal damit auseinanderzusetzen, welche Probleme ihr habt. Außer Lügen kann er hier nichts.

Und ja....vielleicht war das der Moment, in dem ich am besten meine Sachen gepackt hätte.
War es. Hol Dir diesen Moment zurück. Die Kraft kannst Du wieder haben, statt zu glauben, jetzt hättest Du Dich ja dran gewöhnt, wie er ist.
 
Sein Verhalten ist meiner Meinung nach volle Verarsche und einfach rücksichtlos. Obwohl sie nachsichtig und entgegenkommend reagiert, bricht er wiederholt seine Versprechen.
Viele Auswahlmöglichkeiten kämen für mich nicht in Frage, ich würde wieder in meine Heimat ziehen und die Beziehung mit absolutem Kontaktabbruch beenden.
Er wertschätzt nicht, was die TS ihm zuliebe aufgegeben hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo, ich bräuchte dringend mal ein paar Meinungen zu folgendem Thema:

Ich bin Anfang 30, mein Partner Ende 30, wir sind 3 Jahre zusammen und wohnen etwas über ein Jahr zusammen.
Ich bin für ihn 180 km von meinem Zuhause weggezogen, habe in der Zeit keinen Freundeskreis aufbauen können und Arbeit zu finden ist gerade, auch wegen Corona, etwas schwierig.
Als ich zu ihm gezogen bin, war ich mega glücklich und ich konnte mir vorstellen, mit ihm alt zu werden.
Nach 2 Monaten habe ich dann auf dem gemeinsam genutzten Tablet, Bilder und Videos von nackten Frauen gesehen. Als ich ihn darauf ansprach hat er zugegeben das er, als wir schon in einer Beziehung waren, mit mehreren Frauen Bilder und Videos ausgetauscht hat und versprach mir aufzuhören.
Ein paar Monate später wollten wir Abends, aus Spaß, nach unseren alten Nicknames googlen, weil wir selbst nicht mehr wussten wo wir noch angemeldet waren.
Daraufhin habe ich sehr viele Internetseiten gesehen wo er Wochen zuvor Fotos von nackten Frauen bei Reddit kommentiert hat.
Das Vertrauen war natürlich weg, aber er versprach wieder das es nicht mehr vorkommt. Und ja....vielleicht war das der Moment, in dem ich am besten meine Sachen gepackt hätte. Natürlich hat er damit nicht aufgehört, aber das fand ich erst vor ein paar Wochen heraus.
Vor 3 Monaten ist mir aufgefallen, dass er sein Handy abends nicht mehr unbeaufsichtigt lässt und es immer mit ins Bad nimmt. Ich hab ihn darauf angesprochen aber er meinte, er würde halt nur in der Zeit ein Handyspiel spielen.
Ein paar Tage danach schrieb mich eine Frau per Facebook an.
Es kam heraus, dass er monatelang, täglich, immer während der Arbeitszeit mit dieser Frau schrieb und ihr sogar die Beziehung mit mir verheimlichte.
Er entschuldigte sich zwar bei mir aber mit ihr hat er es, meines Wissens nach, nie geklärt.
Nun weiß ich, dass er seit mehreren Wochen aktiv bei Snapchat unterwegs ist und da auch häufig mit Frauen schreibt. Dazu meinte er nur, dass ich mir keine Sorgen machen muss, weil er nur mit langjährigen Freundinnen schreiben würde, die selbst auch in Beziehungen wären.
Das könnte natürlich sein aber durch die ganze Vorgeschichte kann ich ihm einfach nicht vertrauen....
Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll und am schlimmsten ist es dass ich niemanden zum reden habe...
Er hat mich in der ganzen Zeit oft weinen gesehen aber hielt es noch nicht mal für nötig, mich in den Situationen zu trösten.
Ich ärgere mich am meisten über mich selbst, weil ich sonst nie so gutgläubig und naiv war, aber dennoch hoffe ich darauf, dass er sich vielleicht noch ändert.

Würde mich über Antworten und eure Meinungen freuen.
Lg, Sarah

Sorry für den langen Text....


Also noch zur Info: Als ich hierhin gezogen bin hatte ich einen festen Job. Ich hatte vor ein paar Monaten einen Arbeitsunfall und wurde gekündigt. Bin also nicht völlig perspektivlos hierhin gezogen.
 
...habe ich dann auf dem gemeinsam genutzten Tablet, Bilder und Videos von nackten Frauen gesehen.... , als wir schon in einer Beziehung waren, mit mehreren Frauen Bilder und Videos ausgetauscht hat und versprach mir aufzuhören.
Okay, ich habe nochmal gelesen, die Nacktbilder und Videos nackter Frauen, evtl. harmlose Erotikstreifen, müssen nicht von seinen Bekanntschaften sein, sondern anonym im Netzt verbreitet und geteilt. Doch warum schickt er dieses und anderes Zwecks Austausch an andere Frauen? Mir schon klar, ich schicke dir ein pic, gif, Gruß, Text, Video und Du mir, doch normalerweise ist dies im nahen Bekannten-, Freundeskreis; und nicht fremde Frauen, auch nicht mit Frauen und auch der Dir bekannten Einen, die er auf der Straße kennengelernt hat. Wenn es harmlos wäre und er nichts zu verbergen, dann dürftest Du ihm über die Schulter gucken. Nur wie hat @Apfelmus, Post # 11 geschrieben, er legt es gezielt darauf an, gibt sich als Single aus, weil er Dich oder eine Beziehung nicht erwähnt. Also mit welchem Ziel schreibt man mit fremden Frauen an, tauscht sich aus, schickt sich Bildchen & Videos, mitunter auch versaut, pflegt seinen Harem, den Du nicht kennst, weißt auch nicht, was er den Frauen alles schreibt, weil bei 2 Lügen hast Du ihn schon erwischt, er schreibt nicht mehr heimlich mit anderen Frauen, dass macht er jetzt mit deinem Einverständnis und die Frau, sagte Dir, er hat ihr ggü. Eure Beziehung nicht erwähnt, obschon du mit ihm dann schon bereits zusammenwohntest? Warum gehst Du nicht einfach, was hält Dich, dein Misstrauen und deine Angst, deine Abhängigkeit?
 
Liebe Sarah, wie lange möchtest du ihm noch verzeihen? Er macht es und es gibt für ihn keine Konsequenzen. Daher macht er es nochmals und nochmals. Es hat auch keinen Sinn, mit Trennung zu drohen, weil er höchstwahrscheinlich der Meinung ist, wohin sollst du gehen? Ist es auch das was dich noch hält? Wenn du jetzt sagst, nein danke ich bin mir mehr wert und ich gehe, da ich hier belogen werde. Wohin kannst du gehen? Wenn du jemandem hast, wo du hinziehen kannst für Anfang, werde ich es machen. Dein Partner hat ein Problem. Ich denke nicht, dass er dich real betrügt. Ich vermute er benötigt Lob und Anerkennung von Frauen und online kann man sich die sehr schnell holen. Da wird jegliche Realität ausgeblendet und nur das gesagt, geschrieben, was derjenige sich wünscht.
Mich hätte als Partnerin interessiert, warum er es macht. Was gibt ihm das? Was fehlt in eure Beziehung. Keine für dich nachvollziehbare Antwort und Möglichkeit einer Veränderung? Dann pack deine Sachen.

Ich wünsche dir viel Kraft und die richtige Entscheidung für dich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Er ist Ende 30? Sorry, einem Zwanzigjährigen würde ich das vielleicht noch durchgehen lassen, aber bei einem Mann Ende 30 finde ich so ein Verhalten maximal unattraktiv. Nicht mal wegen der nackten Frauen an sich -- gegen gelegentlichen Pornokonsum z.B. habe ich nichts, so das im normalen Maße erfolgt --, aber ich finde es einfach wahnsinnig unreif und pubertär und somit unsexy, wenn ein Mann zu viel Zeit mit sozialen Medien verbringt und im Internet alles mögliche kommentiert und es nicht lassen kann. Kann er sich kein sinnvolleres Hobby suchen? Sport machen? Was basteln? Dieses ständige Rumhängen im Internet ist doch einfach nur erbärmlich und lächerlich und Zeitverschwendung. Bin immer schockiert, wenn hier von Männern mittleren Alters so was berichtet wird, die doch eigentlich fest im Leben stehen sollten, also im realen Leben.
 
Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung mit sehr ähnlichen Begebenheiten eines Ex-Partners sagen: Das wird sich niemals ändern!

Dein Freund lügt wie gedruckt, verheimlicht dich vor anderen und sie vor dir und gibt nur das zu, was du selbst zufällig herausgefunden hast. Er verspricht Besserung, doch es passiert immer und immer wieder. Das kenne ich zu gut!

Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich mit diesen Frauen auch im Real Life treffen würde, sofern nicht schon geschehen, und es sich nicht um reine Bestätigungssuche via Internet handelt, schätze ich als hoch ein. Selbst WENN es für ihn nur Schreiberei wäre, was ich nicht glaube, ist allein das angesichts des Verheimlichens deiner Person und den sexuellen Motiven dahinter ein absolutes No Go.

Dass er dich in deinen berechtigten Sorgen offenbar nicht ernst nimmt und dich allein weinen lässt, zeugt von unfassbarer Gleichgültigkeit. Ich frage mich, warum er dem Zusammenzug überhaupt zugestimmt hat, wenn er seine Finger offensichtlich noch anderweitig ausstreckt - doch das soll sich ja nicht ausschließen.

Für dich tut es mir leid, dass du für ihn so viel aufgegeben hast, natürlich im Vertrauen darauf, dass ihr inzwischen eine gute Basis aufgebaut habt. Wie die tatsächlich aussieht, hast du nun leider allzu oft erfahren.

Sei dir bewusst darüber, dass es sich nicht ändern wird und es NICHT das ist, was du in einer Beziehung willst.
 
Top