• #1

Trennung und gleich eine Neue

Hallo liebe Community

Ich benötige mal die Sichtweise von außen:

Meine Ex-Beziehung lief Ende letzten Jahres nicht gut. Im Dezember/ Januar haben wir die Kurve bekommen und planten zusammen zu ziehen und einen Urlaub im Sommer. Ende Januar hat er plötzlich per Whatsapp Schluss gemacht. Zu der Zeit war er im Ausland , Ende April kam er wieder und ab Anfang Mai ist er mit seiner besten Freundin liiert, von der er immer angab eine Beziehung kommt nie in Frage weil sie die Charaktereigenschaften nicht hat.
Das weiß ich seit paar Tagen, mir hat er hingegen bis gestern erzählt er ist Single und das bleibt so. Es gab nie eine Aussprache bei uns weil er komplett auf stur geschalten hat und ich auch nie einen Grund für die Trennung bekommen habe. Wenn wir Kontakt hatten, dann nur über Whatsapp leider. Seit gestern bin ich wieder ziemlich in dem Sumpf drinnen und denk darüber nach was wohl falsch lief.

Daher nun meine Frage, kann es wirklich sein, dass er von heute auf morgen Gefühle für seine beste Freundin entwickelt hat oder wie ist so ein Verhalten zu interpretieren? Wie groß schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit ein, dass zuvor schon was lief?
 
  • #2
Dass das schmerzt, ist verständlich. Interpretieren warum er was tut, erspare ich mir aber, weil das völlig sinnlos ist.
 
  • #3
Ende April kam er wieder und ab Anfang Mai ist er mit seiner besten Freundin liiert, von der er immer angab eine Beziehung kommt nie in Frage weil sie die Charaktereigenschaften nicht hat.
Sowas gibt es häufiger, dass sich irgendein Mensch ausgeredet wird, weil wasauchimmer und eigentlich möchte man unterschwellig doch eine Beziehung. Möglicherweise war er in einer Beziehung, als er sie kennenlernte, so dass er sich immer verboten hat, die Freundin anziehend zu finden.

Vielleicht hat er Dir das auch erzählt, weil er immer dachte, er hat sowieso nie eine Chance bei der Freundin. Die Theorie, dass Männer nicht mit Frauen befreundet sein können und immer Hintergedanken haben, muss ja nicht stimmen, aber dass ein Mann mal abcheckt, ob er mit dieser besten Freundin schlafen würde, glaub ich schon.

Wie groß schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit ein, dass zuvor schon was lief?
Ich versteh, dass Du das wissen willst. Für die Aufarbeitung würde ich das auch unbedingt wissen wollen. Allerdings kann es sein, dass Du nie die Wahrheit rausfindest und irgendwann auch entdeckst, dass es darum gar nicht mehr geht.
 
  • #4
Liebe miss0711,
es tut mir leid, dass du in einer so traurigen Situation steckst.

......von der er immer angab eine Beziehung kommt nie in Frage weil sie die Charaktereigenschaften nicht hat.
Das sagt eigentlich alles. Eine Beschwichtigung für dich, die noch dazu sehr unschön ist. Dieser Mann spricht schlecht über die Frau, mit der er sich schlussendlich doch zusammentut? Das ist nicht sehr sympathisch und hätte dir zu denken geben können.

Nicht ohne Grund werden "beste Freund/Innen" des Partners/der Partnerin immer sehr argwöhnisch betrachtet. Aus meinem Blickwinkel hat die Vertrautheit zwischen den Beiden dazu geführt, dass sie sich nun doch gefunden haben und wahrscheinlich wissen sie das schon länger. Du warst vielleicht ein bisschen zu gutgläubig.
 
  • #5
Liebe FS,
das tut sicher höllisch weh, aber interpretieren und spekulieren bringt garnichts, wenn er nicht kommuniziert, nimmt weder den Schmerz noch ändert es etwas an der Situation.
Zieh Dir bloß nicht den "Schuldschuh" an und versuch, nach vorn zu blicken. Alles Liebe
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #6
Meine Ex-Beziehung lief Ende letzten Jahres nicht gut. Im Dezember/ Januar haben wir die Kurve bekommen und planten zusammen zu ziehen und einen Urlaub im Sommer
Das verstehe ich schon mal nicht...
Zu der Zeit war er im Ausland , Ende April kam er wieder und ab Anfang Mai ist er mit seiner besten Freundin liiert, von der er immer angab eine Beziehung kommt nie in Frage weil sie die Charaktereigenschaften nicht hat.
Das weiß ich seit paar Tagen,
..Wie hast Du denn das erfahren, wenn er etwas ganz anderes erzählt hat?
Es gab nie eine Aussprache bei uns weil er komplett auf stur geschalten hat und ich auch nie einen Grund für die Trennung bekommen habe.
Das ist fast schon gesetzmäßig..
Ich frage mich allen Ernstes, was das für eine Beziehung gewesen sein soll? Ihr wolltet sogar zusammen ziehen??? Das Warum und Wieso wirst Du nicht erfahren, dafür noch Energie zu verschwenden, das ist er nicht wert! Er war feige und verlogen und ist anscheinend wirklich noch ein kleiner Bub! So ist das mit der "besten" Freundin...darüber gibt es hier im Forum einiges zu lesen. Schau nach vorne und hake diesen Menschen ab! Alles Gute für Dich!
 
A

ak18

Gast
  • #7
Leider schreibt du nicht, wie lange eure Partnerschaft gedauert hat. Er hat aber wohl die Kurve nicht bekommen...

Gehe mal davon aus, dass er seine Beziehungsprobleme mit der besten Freundin durchgesprochen hat, die er vielleicht schon länger kannte als dich? Wahrscheinlich sind sich die beiden dabei dann näher gekommen. Vielleicht schwelte da ja schon immer was.

Das Ende einer Beziehung per whatsapp mitzuteilen, besonders wenn man sich auf Zukunftspläne einlässt, finde ich sehr schwach.
 
G

Ga_ui

Gast
  • #8
Ich schätze die Wahrscheinlichkeit als sehr hoch ein!
Lügen ist sehr einfach und ich schätze, er hat sich schon vorher für sie begeistert, nur um dich zu beruhigen, dir was anderes gesagt. Was ja viele Männer machen, um Konflikte zu vermeiden und Stress für sich selbst zu ersparen.
 
  • #9
Ich würde das als Verlassener gar nicht so genau wissen wollen - was nützt es mir, bei einem Warmwechsel Begründungen wie z.B. bessere Optik, harmonischeres Zusammensein, besserer Sex etc. zu hören, die meinen Schmerz noch steigern?

Der Grund ist doch eigentlich nur darauf zu reduzieren - der Trennende fühlt sich mit dem neuen Partner glücklicher oder glaubt, er wird sich glücklicher fühlen. Wenn er nicht vollkommen empathiebefreit ist oder sich im Zorn trennt, wird ihm der Schritt, die Trennung auszusprechen, auch nicht gerade leichtfallen. Er weiß, welche Schmerzen er beim anderen verursacht und wird daher vermeiden mit unnötigem Erwähnen von Details noch Salz in die Wunde zu streuen.

Vom Bauch her würde ich sagen, die Krise letzten Jahres war von seiner Seite nicht wirklich beseitigt, das Fortsetzen der Beziehung eher ein Wunschgedanke, aber der Bruch nicht mehr zu kitten. Dann reichte ein Funke um die Zündschnur an dem Pulverfass "Beste Freundin" zu entzünden. (Für mich sind diese "Freundschaften" zum anderen Geschlecht unkalkulierbare und risikoreiche Zeitbomben. Erst recht zu Ex-Partnern, bist Du sicher, daß da nicht mal was war?).

Was bringt es Dir zu wissen, wann genau jetzt die beiden die Grenze zu mehr überschritten haben? Loslassen und nach vorne blicken!
 
  • #10
Danke für eure Antworten,

Ich werde die Sache wohl in dich ruhen lassen. Antworten werde ich von ihm eh nicht bekommen daher hilft wohl nur vergessen.
 
  • #11
Hallo Miss 0711,
Du willst wissen, ob zwischen den beiden vorher schon etwas gelaufen ist? Die endgültige Wahrheit und Sicherheit wirst Du dazu wahrscheinlich nicht von anderen bekommen und vor allem nicht aus den Orakelsprüchen dieses Forums.

Ich würde an Deiner Stelle nach Deinem Bauchgefühl gehen! Hattest Du damals den Eindruck, dass zwischen den beiden etwas läuft und er Dich betrügt?

Lass Dir nicht einreden, Du wärst zu gutgläubig, oder Du hättest seine Charakterschwächen früher merken müssen, weil er früher schlecht über sie geredet hätte. Das ist alles Quatsch. Wichtig ist nur, dass Du ein gut funktionierendes Bauchgefühl hast und auf dieses dann auch vertraust.

Aus der Ferne können wir hier nur spekulieren.

Den schlimmsten Fall angenommen, er war während eurer Beziehung auch in seine beste Freundin verliebt und er hat sich wegen ihr von Dir getrennt, dann hat er richtig und fair gehandelt, wenn er die Beziehung mit Dir nicht mehr weiterführt sondern eure Beziehung beendet. Schlechtere Männer führen eine Dreiecksbeziehung, spielen feste Freundin gegen "gute Freundin" aus, halten sich beide warm und manipulieren, lügen, betrügen laufend. Das hat er nicht getan, sondern hat ganz klare Verhältnisse geschaffen.

Ich halte es auch für gut möglich, dass er nach eurem Beziehungsende zur guten Freundin intensiveren Kontakt hatte und sich daraus die Liebesbeziehung entwickelt hat. Gerade wenn er beruflich eingespannt ist, ist es doch sinnig für ihn, die Liebe nicht bei irgendeiner neue Bekanntschaft von der Straße zu suchen, sondern bei einer vertrauten Person aus dem Freundeskreis zu finden.
 
  • #12
kann es wirklich sein, dass er von heute auf morgen Gefühle für seine beste Freundin entwickelt hat
Er war im Ausland. Möglicherweise hat sich diese Trennung auf Zeit für ihn besser angefühlt als die ständige Nähe einer Frau, hat ihm die wiedergewonnene Handlungsfreiheit zu einer neuen Perspektive verholfen. Möglicherweise hat er, nachdem er frei war, auch sein Bild der anderen Frau aus diesem Abstand heraus revidiert.
Wie groß schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit ein, dass zuvor schon was lief?
Gering. Betrug endet meistens damit, daß der Betrüger auffliegt. Das war nicht der Fall, also welchen Grund hätte er gehabt, es nicht einfach weiterlaufen zu lassen?
 
2

2015avatar

Gast
  • #13
Gefühle für seine beste Freundin waren sicher schon vorher da, sonst wäre er ja nicht mit ihr befreundet gewesen. Dass man jemanden sexuell begehrt kann sich auch entwickeln, weil man die Person plötzlich ganz anders betrachtet, sie sich verändert hat und für einen attraktiv wird. Ob vorher schon was war, dass kann man ja nie so wirklich sagen und ist danach auch nicht so wichtig. Aber dieses per WhatsApp Schluss machen und "ich bin single" zeugt von Feigheit für seine Entscheidungen einzustehen.
 
  • #14
Männer die plötzlich Single sind, wollen oft auch einfach die Gelegenheiten nutzen, die sie vorher nicht wahrnehmen konnten. Aus Männersicht ist oft schon die Möglichkeit, mal eine andere haben zu können, erstrebenswert an sich, Gefühle hin oder her: Vorher durften sie nicht, jetzt dürfen sie, also machen sie.

Oft halten diese neuen Beziehungen aber nicht lange, weil der Reiz des anderen allein eben doch nicht immer ausreiht. Das ist zumindest meine Erfahrung. Manche sprechen hier von "Übergangsfrauen".
 
  • #15
Aus Männersicht ist oft schon die Möglichkeit, mal eine andere haben zu können, erstrebenswert an sich, Gefühle hin oder her: Vorher durften sie nicht, jetzt dürfen sie, also machen sie.
Nein, das ist keineswegs „Männersicht”. Ein richtiger Mann ist nicht treu weil er „muß”, sondern weil es seiner inneren Haltung entspricht, mithin empfindet er Treue auch nicht aus lästige Pflicht, aus der er sich durch die Trennung befreit hat. Es soll sogar Männer geben, für die Sex generell nur innerhalb einer Beziehung infrage kommt.

Wohin die moralischen Bedenken gegenüber der „besten Freundin” entschwunden sind? Nun, sie haben nie existiert, waren lediglich ein Mittel, die Eifersucht der eigenen Freundin zu bändigen.
 
  • #16
Hallo liebe Community
Daher nun meine Frage, kann es wirklich sein, dass er von heute auf morgen Gefühle für seine beste Freundin entwickelt hat oder wie ist so ein Verhalten zu interpretieren? Wie groß schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit ein, dass zuvor schon was lief?
Vielleicht lief etwas, glaub ich eher nicht, aber da hat sich nichts von heute auf morgen entwickelt
 
Top