G

Gast

  • #1

Trennung vor einem Jahr und Ex zum Geburtstag gratulieren?

Hallo,

der Geburtstag von meinem (w,30) Ex (33) ist zwar noch 2 Monate hin aber ich mache mir nun schon Gedanken. Er hatte sich vor nem Jahr nach 10,5 Jahren von mir getrennt, es gab nen warmen Wechsel bei ihm (der insg. sehr unschön und enttäuschend für mich war, so ersetzt zu werden sie war gleich in der gemeinsamen Wohnung präsent als ich raus war), für mich war das sehr überraschend und schmerzhaft und ich musste mich erstmal allein und voller Zukunftsangst durchkämpfen, auch wenn er mir noch beim Umzug geholfen hatte und in Notsituationen noch erreichbar gewesen wäre (ist). Seit ca. Novemer haben wir gar keinen Kontakt mehr. Im Februar kam ne kleine SMS von ihm, ob wir telefonieren woll, ich antwortete etwas länger, im Endeffekt mit einem Nein. Im Juni gratulierte er mir knapp "Hallo, alles Gute zum Geburtstag" mit einer SMS, auch sonst gratuliert er nicht umfangreicher und ich interpetiere hier nix hinein.

Teilweise denke ich inzwischen so oft wie ich distanziert war (auch körperlich) war die Trennung viellleicht sogar richtig, vielleicht habe ich ihn nicht mehr so geliebt und es passte einfach nicht, hätte ich mich teilweie "normaler" nicht manchmal ruppig, gereizt (auch aufgrund Job usw. viel an ihm ausgelassen) und distanziert verhalten wären wir vielleicht noch zusammen. Vielleicht habe ich mich auch bewusst so verhlalten, weil er für mich nicht die Liebe war die ich suche/will...keine Ahnung. Als Mensch, dass er immer da ist, seine Umarmungen, Gespräche fehlen mir aber sehr, wie auch seine Schwester und Familie.

Er hat im September Geburtstag und ich mach mir nun schon einen Kopf um eine evtl. SMS oder Postkarte. Wäre er nciht gewesen, hätte ich diese schönen 10 Jahre nciht gehabt, so vieles tolles nie erlebt. Nie solche Liebe, Geborgenheit usw. erlebt (auch hat er ne tolle Familie die ich so nie hatte). Kontakt kann ich mir (momentan) trotzdem nicht mehr vorstellen. Tendiere eher zum gratulieren, wenn ichs nich tue bereue ich es vielleicht?

Danke!
 
G

Gast

  • #2
Lass es bleiben. Jeglicher Versuch ihn zu kontaktieren (und sei es auch nur eine sms), wird dich zurückwerfen.
Ggf. kannst Du Dir überlegen, ob Du nochmal versuchst den freundschaftlichen Kontakt mit seiner Schwester aufleben zu lassen, die vermisst Du ja scheinbar. Andererseits hat sie offenkundig auch keinen Kontaktversuch unternommen (seit November!). Das deutet darauf hin, dass sie dich seinerzeit als "Familie" wahrgenommen hat und heute eben nicht mehr an Dir interessiert ist. Aber selbst wenn Ihr nochmal Kontakt hättet, ist die Gefahr zu groß, dass Du zu viel an seinem Leben (gedanklich) partizipieren würdest. Das würde ich sehr genau abwägen.

Sehr gut ist es, dass du dir Gedanken über deinen Anteil an der Trennung machst. Das hilft dir in einer nächsten Liebe mit Sicherheit.

Dennoch: Du bist gegenwärtig noch zu sehr in "seine Welt" versponnen, auch wenn es sehr lobenswert ist, dass Du keinen Kontakt suchst. Gehe diesen Weg tapfer weiter und lösche auch am besten seine Nummer. Wenn es irgendwann noch was wirklich wichtiges klären musst, reicht es, wenn Du seine Anschrift kennst. Alles Gute.
 
G

Gast

  • #3
Ein kurzes SMS genügt, gerade so wie er das auch gemacht hat. Für ihn passt dass, weil er das ja selber so handhabt.
Du selbst bist über die Trennung noch nicht hinweg. Mach nicht den Fehler wieder etwas aufzurollen, was du bis jetzt mühsam verarbeitet hast.
 
G

Gast

  • #4
Ich würde vorschlagen, du "vergisst" dieses Jahr einfach mal seinen Geburtstag. Blende es einfach aus. Zur Zeit macht dich das Grübeln nur nervlich fertig. Schon Wochen vorher. Das ist ja kein Zustand. Schluss damit.

Du hast anderes um das du dich kümmern musst. Finde deinen Seelenfrieden! Das geht besser ohne jegliche Kontaktaufnahme zu ihm. Wenn du über ihn hinweg bist und das Ganze gelassen angehen kannst, dann - ja dann kannst du ihm gratulieren.
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS

10 Jahre wart ihr zusammen ?
Dann kannst du schon mal anrufen und gratulieren.
Oder eine Karte schreiben.

Für Geschenke sehe ich nach Warmwechsel
keinen Grund. Du hängst an ihm mehr als er an dir.
Bist du noch allein ?
 
G

Gast

  • #6
Die FS

Danke!

Ja, zur Zeit denke ich wieder recht oft an ihn, da eben alles gerade genau 1 Jahr her ist. Gut gehts mir gerade trotzdem soweit, habe nur viel Stress bei der Arbeit, versuche durch Sport usw. vieles rauszulassen. Klar, irgendwie spukt er immer in meinem Hinterkopf rum, selbst wenn einfach nur so im Hintergrund.

Ja, ich bin noch "allein" weiß aber auch gar nicht, ob ich zu was neuem bereit wäre, wenn ich aber einen "Passenden" finden würde, wäre ich es vielleicht, ich weiß es nicht. Andere Männer interessieren mich aber schon seit einigen Monaten wieder, also ich schau sie mir gerne an.

Nein, anrufen will ich nicht, dass würde zu sehr aufwühlen. Eine einfache SMS ist meine Tendenz.

Ja, ich bin zur Zeit wenigstens an dem Punkt, an dem ich trotzdem dankbar bin, nachdem ich selbst vor ein paar Wochen manchmal immer noch sehr wütend und enttäuscht war. Auch soweit, dass ich teilweise denke, ich würde gerne Danke sagen oder schreiben für alles. Von Juli bis September lezten Jahres gingen nämlich eigentlich nur viel Wut, Enttäuschung und Vorwürfe bei ihm von mir ein.
 
G

Gast

  • #7
Trennungsphasen sind Trauerphasen ähnlich. Mach nicht den Fehler ihn zu kontaktieren. Wenn das Geburtstags-SMS sein muss ok, aber lass dich nicht auf ein Gespräch ein. Du brauchst noch Abstand.
Wenn du ihm etwas sagen willst, dann schreib ihm, aber schicke den Brief nicht ab. Das ist hierfür eine gute Methode, die sich bewährt hat.
Alles Gute!
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS,

lass es bleiben, ich war damals heilfroh damals nicht ovn meiner Ex zu hoeren. Das hätte mir den Tag verdorben und ich in der Phase recht labil gewesen war. Du weisst nicht in welchen Zustand sich dein Ex befindet und ob ihn nicht eine Meldung nach der Zeit aus der Bahn wirft.
 
G

Gast

  • #9
Entscheide nach deinem Herzen! Ich habe meiner Ex nach einem 3/4 Jahr ein nettes Mail zum Geburtstag gesendet und habe auch lange überlegt, ob ich es mache. Das Mail hat mir eher geholfen, von dem Trennungsschmerz loszukommen. Letzlich habe ich mir gesagt, wenn du sie wirklich geliebt hast und das war so, dann kannst du wenigstens ein nettes Mail an sie schreiben, damit sie sieht, dass du dennoch nett an sie denkst. Was ist sonst Liebe wert, wir machen alle Fehler, haben häufig eine tolle Zeit miteinander und dann kommt irgendwie Sand ins Getriebe.
Ich fand es letzlich irgendwie billig oder feige, wenn man sich so geliebt hat und schreibt dann nicht mal mehr am Geburtstag der alten Liebe einen kurzen netten Gruß, auch wenn man nicht mehr zusammen ist und auch nicht mehr zusammenkommt. Aber es kommt halt sicher auch darauf an, wie man sich getrennt hat. Lass es auf dich zukommen, formuliere vorab die Sms oder das Mail und entscheide dann kurzfristig zum Termin.
 
G

Gast

  • #10
Die FS

aus der Bahn werfen würde es ihn sicher nicht, die Frage nach dem Telefonieren im Februar kam von ihm, auch die kleine Geburtstags SMS. Er hat seit einem Jahr ne neue usw. Wenn dann hätte ja eher seine SMS mich aus der Bahn werfen müssen, dass hat es nicht im Geringsten, das war super.

Mit seiner Schwester hatte ich zuletzt an Weihnachten ihnen eine Karte geschrieben und es kam ein süßer Brief mit Fotos zurück. Da hatte ich im November eine Mail geschrieben, dass ich erstmal den Kontakt lassen will, hier wäre es eher an mir. Von Mai bis Juni hatte ich hier eine schlimme Phase, immer wenn ich an die Schwester denken musste oder die 2 kleinen Nichten die ich sehr vermisse, habe ich geheult wie noch was.
 
G

Gast

  • #11
Liebe Fragestellerin,
mach Dir keine Gedanken, wie sich Deine Geburtstagsmail oder nicht auf Deinen Ex auswirkt. Er hat sich unsauber von Dir getrennt, also wäre es angemessen, wenn es ihm schlecht geht. Ich fürchte, eine Geburtstagsmail wird er so verstehen, dass Du ihm die Absolution gibst. Deswegen dieses Jahr keine Geburtstagsnachricht an ihn. Schick der Schwester oder seiner Familie eine Weihnachtskarte / Geburtstagskarte. Damit zeigst Du Distanz zu ihm und zeigst seiner Familie die Dir etwas bedeutet, dass Du gute Umgansformen hast. Vielleicht kommt eine Antwort, vielleicht nicht. Mach das was Du machst für DICH.
Was Du tun kannst - eine Liste machen mit Punkten, die für und die gegen eine Geburtstagsmail / Karte sprechen. Und dann wertest Du jeden Punkt danach, ob dieser Punkt DIR guttut oder schlechttut - und zwar dieses Jahr. W/57
 
G

Gast

  • #12
ihr wart 10 Jahre zusammen. Ich würde ihm gratulieren. Ihr werdet immer irgendwie verbunden bleiben und du wirst ihn sowieso nie vergessen. Deshalb, gratuliere ihm. Er hatte dir außerdem ja auch gratuliert, wenn auch nur mit wenigen Worten.
w43
 
G

Gast

  • #13
Die FS.

Danke nochmals. Ich schaue mal wie mir im September danach ist.

Seiner Familie habe ich bis im Dezember noch gratuliert bzw. eine Karte zu Weihnachten geschrieben, danach mit Ansage, dass es mir nicht gut tut den Kontakt abgebrochen (schrieb was von 2, 3 Monaten). Der Gedanke an seine Schwester tut unheimlich weh. Hier habe ich einen Brief entworfen, weiß aber nicht ob ich den abschicken soll. Bringt es was zu schreiben "ich denke an euch usw." und wies mir geht, wenn ich im Endeffekt weiß, dass ich zur Zeit telefonisch oder auch persönlich keine Treffen möchte, selbst wenn sie mir noch so fehlen. Ich habe ein ganz schlechtes Gewissen (seiner Nichte, Schwager und Mutter, die mir alle viel bedeutet haben nicht gratuliert) von ihnen kam aber auch nichts. Denke aber nicht aus "dann gratulieren wir auch nicht" sondern mitunter weil man eben dabei auch an mich denkt, ich das vielleicht nicht will usw. Bin mir so unschlüssig. Mittlerweile nervt mich der Gedanke, dass seine Schwester sich vllt. sehr gut mit seiner Neuen versteht nicht mal mehr so sehr. Trotzdem weiß ich nicht ob ich den Kontakt möchte, Schreiben würde ich ihnen aber gerne.
 
G

Gast

  • #14
Schreib ihm bloß keine sms!
Er versucht so eine Art Harem aufzubauen, der aus seiner jetzigen besteht und dir, weil er denkt, wegen seines warmen Wechsels bzw. der Trennung, die von ihm ausging,müsste er nur mit dem Finger schnippen und könnte dich wieder haben.
 
G

Gast

  • #15
Aus eigener Erfahrung: lass es! Ex ist Ex und Ex bleibt Ex. Man riecht ja förmlich, wie sehr du ihn noch umgarnst und an ihm klebst. Viel eher wirst du es bereuen, wenn du ihm gratulisiert und von ihm kommt nicht mehr als ein SChulterzucken!
 
G

Gast

  • #16
ihr wart 10 Jahre zusammen. Ich würde ihm gratulieren. Ihr werdet immer irgendwie verbunden bleiben und du wirst ihn sowieso nie vergessen. Deshalb, gratuliere ihm. Er hatte dir außerdem ja auch gratuliert, wenn auch nur mit wenigen Worten.
w43
Ich war zwar mit meinem Ehemann etwas weniger als 10 Jahre zusammen (nur 7), aber wir hatten uns auch nicht sauber getrennt. Die ersten 2-3 Jahre waren schwer, ich habe immer im Februar an seinen Geburtstag gedacht, aber habe mich bei ihm nie gemeldet. Eben weil ich die Trennung für mich sehr bitter ausgefallen hatte. Jetzt sind es 8 Jahre her seit der Trennung /Scheidung. Von der Verbundenheit ist keine Spur, Null. Sie war eigentlich nach 3 Jahren nach der Trennung schon weg. Wir stehen nach wie vor nicht in Kontakt. Und ich brauche wirklich keinen Kontakt zu ihm. Will ihn nicht zurück, bin mit meinem jetzigen Leben glücklich. Wäre es damals keine Trennung gegeben, hätte ich mein heutiges Leben nicht gehabt wie es ist. Daher alles ist gut so wie es passiert.
 
G

Gast

  • #17
Ich würde sagen, schreibe ihm die SMS. Ich kenne das von mir, es beschäftigt einen wochenlang vorher. Man verliert sich in Gedankenspielen, was ziemlich destruktiv, aber in dem Moment schwer zu ändern ist. Habe die Erfahrung gemacht, wenn die SMS dann endlich gesendet ist, hat die liebe Seele Ruh. Wenn du das Bedürfnis hast, ihm einen Gruß zu hinterlassen, verbiege dich nicht. Aber bedanke dich auf gar keinem Fall bei ihm, das finde ich völlig überzogen. Sei selbstbewusst und stolz. Sicherlich brauchst du noch eine Weile, um mit allem klar zu kommen. Aber es wird besser. Irgendwann wird der Gedanke an ihn und seine Familie dich nicht mehr tangieren, erst dann bist du wirklich frei. Du bist auf einem guten Weg.
w/46
 
  • #18
Kurzform: Nach 10 Jahren Beziehung sollte man versuchen, trotz der Art der Trennung eine kleine SMS zu schreiben. Alleine schon um zu signalisieren, dass es Dir gut geht und Du ihm nichts böses willst.

Mehr würde ich keinesfalls empfehlen, da Du offenbar noch lange nicht mit der Sache abgeschlossen hast. Er aber wohl offensichtlich schon. Was ja auch eigentlich typisch für "Warmwechsler" ist...
 
G

Gast

  • #19
Nein, bleibe auf Distanz, keinen Kontakt bitte, es wird dadurch alles nur noch viel schlimmer für dich, alles kommt wieder hoch und das ist nicht gut! Vergiss ihn und konzentriere dich auf deine Zukunft und Punkt. Lass dir hier nichts anderes einreden, es hilft dir nicht weiter, ich kenne mich sehr gut aus. Deine Beziehung mit ihm ist fertig, er ist mit einer anderen Frau zusammen, lass ihn in Ruhe und du bist gut beraten!
 
  • #20
Ich finde das man ruhig eine SMS schreiben kann, mach ich auch mit Ex Männern auch wenn das schon 25 Jahre vorbei ist. Aber in Deinem Fall würde ich davon abraten, weil Du die Trennung wohl noch nicht so Recht verarbeitet hast. w52
 
G

Gast

  • #21
Ich stimme denen zu die sagen: normalerweise ja, aber ...

Du bist über die Trennung offenbar noch nicht hinweg; in so einem Fall ist es am besten - für dich selbst! - keinen Kontakt aufzunehmen.

Wirklich gar keinen. Nimm den Geburtstag nicht als Anlass und mach dir selbst nichts vor.
In ein paar Jahren kann das ganz anders aussehen. Oder früher, nämlich dann, wenn du wieder in einer glücklichen Partnerschaft bist und dir keine Gedanken mehr um deinen Ex machst, schon gar nicht Monate im Voraus.

Tu dir selbst den Gefallen und gratuliere ihm nicht. Es ist einfach noch zu früh.