G

Gast

  • #1

Trotz Beziehung Profil bei Elitepartner?

Ich habe vor 2,5 Monaten hier einen wundervollen Mann kennengelernt. Wir sind seit 1-1,5 Monaten zusammen. Er spricht von mir als seine feste Freundin und ich bin sehr glücklich, weil alles passt.
Wenn nicht, die Singlebörse mir immer wieder Probleme machen würde: Er ist noch 6 Monate als VIP hier angemeldet, meine Premiummitgliedschaft lief vor 2 Wochen aus.
Er meinte, seit wir zusammen sind bekäme er soviele Anfragen wie noch nie, aber er sei nicht auf der Suche und will niemanden anders. Nur warum ist er mindestens 2 mal pro Woche online? Dann geht er auch noch auf mein Profil (das habe ich nämlich nicht gelöscht; als NichtPremium-Mitglied kann man ja damit nix anfangen)...
Er kann doch auch beim Kundendienst beantragen, sein Profil inaktiv schalten zu lassen oder?
Ich weiß, dass man auch im Alltag jemand anderes kennenlernen kann, aber bei Singlebörsen ist das anpreisen ja wesentlich höher...
Wie seht ihr das? Reagiere ich gedanklich über?
 
G

Gast

  • #2
Ja, ja, ja...das alte Dilemma des Online Dating! ;-)
Hm, ich würde mein VIP Profil inaktiv schalten lassen. Aber löschen würde ich es vorerst nicht!
 
G

Gast

  • #3
Es könnte sein, er schaut nur, ob Du online bist? Oder er will mit Dir doch nur eine Affäre und schaut weiter. Ist er schon längere Zeit auf SB unterwegs gewesen bevor Ihr zusammen gekommem seid? Schau mal, ob er auch bei anderen Anbietern unterwegs ist.
 
G

Gast

  • #4
Das würde mich auch nerven. Du wirst jetzt hier wieder Kommentare hören von wegen, wenn du weißt dass er online ist musst du es ja auch sein. Das Problem bei diesem Online-Dating ist einfach dass da von Anfang an die Vertrauensbasis nicht so stimmt. Die meisten flirten lustig weiter weil sie verliebt in die Suche sind.

Ja, du hast recht man kann sein Profil auf inaktiv setzen lassen, wäre auch das fairste ggü. dem Partner. Mich würde es schon nerven wenn mir mein neuer Partner sagen würde seitdem wir zusammen sind bekomme ich so viele Anfragen wie nie. Will er sich wichtig machen?

Aber ihr seid ja noch in der Kennenlernphase und da hast du kein Recht auf Exklusivität, das wird der nächste Satz sein den du zu hören bekommst. Das alles ist eine Frage des Charakters mehr nicht. Aber dieses Online-Dating hat schon einen gewissen Suchtcharakter da man vorgegaukelt bekommt man hätte unendliche Möglichkeiten.

w46
 
G

Gast

  • #5
Wenn es ihm wirklich ernst ist, müsste er selbst schon auf die Idee gekommen sein, sich bei EP abzumelden. Das hat er bislang merkwürdigerweise nicht gemacht. Das ist dir gegenüber nicht fair., weil er schon klare Ansagen gemacht hat Es ist doch klar, dass du nun langsam mißtrauisch werden musst. Ich finde es ziemlich bescheuert von ihm, dir zu erzählen, dass er ganz viele Anfragen hat. Wahrscheinlich möchte er dir gegenüber seinen Marktwert deutlich machen. Hat er das nötig? Spielt er Spielchen mit dir? Alles möglich. Da ist Vorsicht geboten.

Sollte er noch einige Wochen länger im Netz Profile ansehen usw. (Vielleicht hat er doch noch einen aktiven Zugang und du weißt nichts davon?), kannst du ihn darauf ansprechen. Wenn er ausweicht und sich nichts ändert, ist er leider der Falsche, denn dann bist du ihm doch nicht so wichtig und er möchte noch weitersuchen (trotz seiner anderslautenden Ansagen). Dann solltest du die Konsequenzen ziehen.
 
G

Gast

  • #6
seit wir zusammen sind bekäme er soviele Anfragen wie noch nie
Das ist ein Widerspruch in sich. Wer mit jemandem zusammen ist, bekommt überhaupt keine Anfragen mehr. Weil er sie nämlich nicht bekommen will. Sollte doch noch eine eintrudeln, weil im Eifer des Verliebtseins das Abmelden vergessen wurde, kann man das ganz schnell nachholen.

Wer sich wie er mit neu eingehenden Anfragen brüstet, ist als Partner indiskutabel. (m)
 
G

Gast

  • #7
Nein, du reagierst nicht über.
Es ist aber offenbar ganz normal nachzuschauen, ob der neue Partner online war und er tut dasselbe.

Tatsache ist, wenn jemand aufhören will, nachdem er einen Partner gefunden hat, wird er das tun.
Ist sich jemand nicht ganz sicher oder braucht noch persönliche Bestätigung wird er/sie noch mehr oder weniger lang online bleiben.
Ich weiß von anderen Plattformen, wo Fake-Accounts angelegt werden um den Partner zu testen oder unerkannt mit einem neuen Profil weitergeflirtet wird. Wie gesagt, wer flirten will, findet dazu auch Wege.

Nach 3 Monaten würde ich mir da aber noch nicht allzugroße Gedanken machen. Eure Partnerschaft ist noch nicht gefestigt und fühlt sich trotz Verbindlichkeit "zu neu" und unsicher an.
Gebt euch Zeit um am Gemeinschaftsgefühl zu arbeiten.
Und wenn es dich stört dass er online ist, dann bitte ihn einfach das zu lassen und das Profil komplett zu löschen - so wie du das dann auch tust.
 
G

Gast

  • #8
Du reagierst gar nicht über. Als feste Freundin eines Mannes dulde ich es NULL, dass mein fester Freund noch in einer SB rumdaddelt.
Ich hatte auch mal so einen Kandidaten. Kaum war er von mir weg, war er wieder in der Börse online.
Ich hatte vor mein Profil zu löschen und sah es zufällig, dass er on war.
Das ging ne ganze Weile so, ich habe es nur beobachtet.
Dann machte ich ein Fake-Profil und er sprang darauf an. Die SB nenne ich jetzt nicht!
Nach all meinen Beobachtungen sagte ich zu ihm: "Hey, guck mal, meine Tür ist da wo der Maurer das Loch gelassen hat. Geh durch und komm´ nie wieder!"
 
G

Gast

  • #9
Diese Aussage von ihm: "Seit wir zusammen sind, bekomme ich so viele Anfragen wie noch nie"...; das muss ja geradezu dein Misstrauen schüren. Ich verstehe dich da voll und ganz!

Rede offen mit ihm und zwar jetzt. Entweder er kann deine Bedenken und Ängste nachvollziehen und meldet sich ab- dir und eurer frischen Beziehung zuliebe- oder aber er bekennt sich offen dazu, dass er noch weiter auf der Suche ist. Dann würde ich an deiner Stelle aber sofort die Notbremse ziehen. Lieber jetzt wie später. Denn zum momentanen Zeitpunkt sind die Gefühle für den anderen wohl noch nicht so stark ausgeprägt und eine Trennung warscheinlich noch nicht so schmerzhaft, wie zu einem späteren Zeitpunkt, oder?
 
G

Gast

  • #10
Du kennst ihn seit 2,5 Monaten. Da fängt man doch erst an, den Menschen richtig kennen zu lernen, denn irgendwann rutscht die rosarote Brille ja auch etwas tiefer..
Ich, w 40, würde meine Mitgliedschaft auch noch weiter laufen lassen. Schließlich kenne ich meinen neuen Freund nach so kurzer Zeit nicht 100%ig.
Und wenn man sich wirklich mag, sollte online auch nichts weiter mit anderen Personen passieren.
 
G

Gast

  • #11
Also die Aussage, noch nie so viele Anfragen erhalten zu haben, wie in Eurer Beziehung halte ich auch für komplett überflüssig. Wahrscheinlich will er sich wichtig tun und seinen Marktwert auf Deine Kosten erhöhen. Das ist unreif und albern. Wieso sollte ausgerechnet jetzt die Frauenwelt auf ihn fliegen, das Profil ist das Gleiche wie vorher. Klar wenn man bezahlt hat, will man auch seine Mitgliedschaft vollkommen nutzen, selbst auf Kosten der angehenden Partnerschaft. Vielleicht findet sich noch etwas besseres.
 
G

Gast

  • #12
So denken wir Männer eben. Man hat noch bezahlt und guckt sich den Rest halt auch noch an.
Ausserdem: Zweimal die Woche ist doch jetzt nicht viel.

Wenn er wirklich Dein Traummann ist, dann schieß Ihn nicht in Wind !
95% Der Männer die ich kenne, würden es genauso machen, ich auch.
Stutzig werde ich immer bei Frauen, die "eigentlich" nur Ihr Profil abmelden wollen und dann zufällig den neuen Partner und den Rest nochmal abchecken...
Das klingt alles so ehrenhaft. In Wirklichkeit ist der Vertrag mit EP abgelaufen und man ärgert sich, daß der Partner in spe noch Reserve hat...

Ist halt Online-Dating...
 
  • #13
Das klingt alles so ehrenhaft. In Wirklichkeit ist der Vertrag mit EP abgelaufen und man ärgert sich, daß der Partner in spe noch Reserve hat...

Ist halt Online-Dating...
Was für ein Unsinn! Nein und nochmals Nein! Hinter jedem Profil steckt ein Mensch. Mit seinen Gefühlen, Hoffnungen, Wertvorstellungen und Selbstachtung. Man wird durch eine Online-Suche nicht zu einem anderen Menschen. Wer es Ernst meint flirtet nicht weiter und legt sein Profil still (hat auch den Vorteil sollte es doch nicht funktionieren die Mitgliedschaft von dort aus weiterführen zu können), im RL würde er nicht weiter alles anflirten was ihm begegnet. Mein Gott, es gab auch zu Offline-Zeiten Menschen die in Beziehung fröhlich weiter geflirtet haben oder mehere Partner Gleichzietig am laufen hatten.

Wer es Ernst meint, seinen Partner respektiert und wirklich verliebt ist legt bei einem solchen Bekenntnis das Profil still. Ganz einfach.
 
G

Gast

  • #14
So denken wir Männer eben. ... 95% Der Männer die ich kenne, würden es genauso machen, ich auch.
Nein, so denken "wir Männer" eben nicht. Es geht hier auch nicht um

Man hat noch bezahlt und guckt sich den Rest halt auch noch an
sondern um eingehende Anfragen.

Als Mann kann ich zwar durchaus nachvollziehen, daß man nach Bestätigung sucht, die richtige Entscheidung getroffen zu haben (oder sie ggf. rückgängig zu machen, wenn man merkt, daß es mit jemand anderem besser passen könnte). Nur geht man mit den Anfragen dann völlig anders um als dieser Herr, nämlich indem man diskret und freundlich antwortet, daß kein Interesse mehr besteht.

Die Art und Weise, wie der Freund der FS damit umgeht, ist einfach unter aller Kanone.
 
G

Gast

  • #15
Ich bin ein MANN und würde mit einer Frau, die nach mehr als einem Monat Beziehung noch in der Singlebörse angemeldet bleibt, die Beziehung nicht weiter führen wollen. Selbstverständlich halte ich es ebenso und würde mich abmelden, wenn man sich näher kommt und es miteinander versucht.

Alle Befürworter mit viel Verständnis für "Probezeiten" frage ich mal ganz provokativ, ob ihr Beziehung gedanklich mit dem Fernabsatzgesetz verknüpft ... problemlose Rückgabe oder Umtausch innerhalb von x Monaten?

Selbst, wenn ich nur zu den behaupteten 5% der Männer gehöre (ich glaube, es sind erheblich mehr), denke ich, es ist der einzig Weg für einen vertrauensvollen Beziehungsbeginn.
 
  • #16
Ihr kennt euch erst sehr kurze Zeit, Du sprichst schon von Beziehung. Er sieht es wohl nicht ganz so ernst, was ich nach so kurzer Zeit verstehen kann. Ansonsten hat @11 es auf den Punkt gebracht. w51
 
G

Gast

  • #17
Kann ich nicht verstehen da kommt man einem Menschen nah, tauscht Intimitäten aus und das alles läuft noch unter der "Probezeit". Ja geht`s noch. Wann darf man sich denn dann auf den anderen einlassen ohne befürchten zu müssen dass er nebenher noch die Lage checkt?

Wenn ich in den Laden gehe lasse ich mir doch auch nicht alles zurücklegen für den Fall dass ich es mal brauche. Das ist eine eigenartige Moral mit der manche hier argumentieren.

w46
 
G

Gast

  • #18
Eben dies Problem habe ich mit meinem Freund auch. Erst gehabt und nach sehr viel Druck meinerseits hat er es endlich kapiert und sein Profil gelöscht. Aber es belastet die Beziehung bis heute. Da wir weit auseinander wohnen und nicht ständig beisammen sein können, ist mein Vertrauen nicht besonders stabil. Anfangs hat er sich auch noch mit 2 Frauen getroffen. Zwar habe ich das sehr schnell rausgekriegt und es hat dann auch den Streit hoch drei gegeben, aber es bleibt irgendwie kleben. Sprich doch mal mit ihm in dieser Weise darüber. Mag sein, dass Du sein sensibles Modell hast, dann versteht er Dich und stellt sein Profil aktiv oder ihr beide löscht. Viel Glück und noch mehr Vertrauen....W
 
G

Gast

  • #19
So denken wir Männer eben. Man hat noch bezahlt und guckt sich den Rest halt auch noch an.
Das sehe ich auch so - und ich bin weiblich! Mein Freund, mit dem ich jetzt seit 3 Jahren zusammen bin, handhabte das auch so. Er hatte noch ein paar Monate bei der Singlebörse online bezahlt und schaute ab und zu aus Spass nochmals rein.

Wenn er wirklich Dein Traummann ist, dann schieß Ihn nicht in Wind !
Genau das habe ich gemacht - ihn behalten, obwohl er noch online ging. Die Frage ist, ob Du ihm vertrauen kannst - ich konnte es und er erwies sich als vertrauenswürdig.

Zudem ging ich auch noch eine Woche lang auf das Profil meines Freundes - einfach um seinen Text, sein Foto, usw. nochmals anzuschauen, obwohl ich bereits mit ihm zusammen war.

Das Wichtigste: Wir haben uns ausführlich darüber unterhalten, dass er noch online ist, und uns geeinigt, dass er den interessierten Frauen klar sagte, dass er "vergeben" ist. Und dass er sich nach Ende der Laufzeit definitiv abmelden würde. Hat bestens geklappt.

Prüf ihn auf seine Vertrauenswürdigkeit! Und lass ihm den Spass an der Restlaufzeit!
Liebe Grüsse,
W-45
 
G

Gast

  • #20
Er hatte noch ein paar Monate bei der Singlebörse online bezahlt und schaute ab und zu aus Spass nochmals rein. ... und uns geeinigt, dass er den interessierten Frauen klar sagte, dass er "vergeben" ist.
Es ist nicht sonderlich fair, andere Frauen in dem Glauben zu lassen, sie hätten jemanden gefunden der passen könnte - und dann kommt unerwartet ein "sorry, war nur Spaß, bin längst vergeben". Ob ein solcher Mann jetzt wirklich "vertrauenswürdig" ist, sei dahingestellt.

Was man tolerieren kann ist: eine Nachricht ins Profil setzen, daß man seine Suche beendet hat, und die Restlaufzeit für harmloses Anschauen nutzen, letzteres vor dem Hintergrund, daß man sich noch ein paarmal überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Der Freund der FS läßt sich allerdings anschreiben und prahlt damit. Das heißt, er täuscht in der SB vor, Single zu sein, denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß eine Teilnehmerin einen Teilnehmer kontaktiert, der "bin glücklich vergeben" im Profil stehen hat. (M)