• #1

Ü35 und "weiss noch nicht bei Kindern" - Vorsicht oder Unbedarftheit?

Ich hab nun schon zum wiederholten Male Profile gelesen in denen die Protagonistin jenseits der 35 war und trotzdem beim Kinderwunsch "weiss noch nicht" eingetragen hat.. Werte Damenwelt, ist das nun eine "Vorsichtsmaßnahme" weil Frau Angst hat mit "Kinder, jetzt aber flott" den Mann zu verschrecken oder traut man nicht zu sagen "nee Kinder sind nix für mich"? Oder ist das Thema komplett aus den Überlegungen der letzten Jahre verschwunden und man beschäftigt sich damit erst wenns "Akut" wird? ich bin ja eher für den Tatbestand: "Beischlaf im Affekt" aber eine minimalistische Planung ist eigentlich nicht grundverkehrt. 7E24B720 m36
 
  • #2
Ja, ich glaube, ganz viele wollen einfach nurn nicht verschrecken, gerade weil die Auswahlmöglichkeiten leider kein "mit dem richtigen Partner zur richtigen Zeit gerne" vorsieht, sondern gleich ein extrem enthusiastisches "Ja, sehr gerne", das gerade auf Männer übertrieben wirkt.

Natürlich wird es auch einige Frauen geben, die es vielleicht wirklich noch nicht wissen -- die bisher keinen deutlichen Kinderwunsch hatten, aber prinzipiell sich schon vorstellen könnten, ein Kind zu bekommen. Auch da passt dann "Ja, sehr gerne" nur schlecht. ElitePartner müsste hier mehr Auswahlmöglichkeiten liefern.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Auch ich (w/35) habe diese Angabe in meinem Profil und für mich bedeutet es "mit dem richtigen Partner gerne", sonst nein Danke!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Es gibt tatsächlich zu wenig Auswahlmöglichkeiten bei EP. Ich z.B. bin w über 50 und habe keine eigenen Kinder. Ankreuzen könnte ich eigentlich nur "ich möchte keine Kinder". Das stimmt aber so nicht, denn ein Mann der Kinder hat, auch jüngere, wäre mir sehr willkommen. Dann muss ich ankreuzen "Ja, sehr gerne", was aber sicher bei einigen Männern dazu führt, dass sie denken ich könnte den Tatsachen nicht ins Auge sehen.
Zum Thema des FS möchte ich noch anmerken, dass auch viele Männer "Weiß ich noch nicht" gewählt haben und das bis in meine Altersgruppe hinauf. Da fässt Frau sich schon manchmal an den Kopf.
Vielen jüngeren geht es aber wohl tatsächlich so, dass sie das Thema Kinder am liebsten auf sich zukommen lassen möchten. Frei nach dem Motto: Bloß nicht festlegen, sonst nimmt man mich noch beim Wort.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Sorry, ich bin 34 Jahre alt und habe ganz klar "ja, sehr gerne" angegeben - und mich interessieren auch keine Männer, die mit 40 noch "im Moment nicht" bzw. "ich weiß noch nicht genau" angeben, denn wer das in dem Alter (immer) noch nicht weiß, der weiß es nie!

Bin eine moderne, selbstbewusste, gut aussehende ;-) Frau, die nichts zu verstecken hat! Und nur weil ich "sehr gerne" angegeben habe, heißt das nun wahrlich NICHT, dass ich damit sofort die nächsten Monate meine, wenn ich Mr. Right gefunden habe. Ich will bloß später niemanden zu etwas überreden müssen, was für mich ganz klar ist! Und jahrelang möchte ich dann auch nicht mehr warten, das würde ja biologisch eng (schmunzel)...

Übrigens hatte ich bezüglich dieser Angabe bisher überhaupt gar keine Probleme - ganz im Gegenteil. Und wer keine Kinder will, der will eben keine, das ist vollkommen okay (bloß nicht für mich;-) ).

Lockenkopf
 
G

Gast

Gast
  • #6
@3 Ich bin vor kurzem heftigst von Frederika zurechtgewiesen worden, weil sie hier meinte, daß die Wahlmöglichkeit "Ja sehr gerne" ausschließlich auf gemeinsame Kinder mit dem neuen Partner hinweist. Ich hingegen lese das so nicht im Profil. Wenn du jedoch eine Änderung versuchst, dann bezieht sich das versteckt auf den neuen Partner. So ist das angelegt bei EP, aber wer ein Profil liest, wird nicht gleich wissen, wie der andere das meint. Klare Aussagen würden das Ganze vereinfachen.

Für mich heißt: Ja, sehr gerne, daß auch vorhandene Kinder willkommen sind. In den Profilen der Männer ist wohl meist gemeint, daß sie noch eigene Kinder wünschen (hab ich mir von Männern sagen lassen).
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hatte "Ja, sehr gerne" und dann gleich zwei Dates, wo die Männer das offensichtlich als "Ich will sie so schnell wie möglich!" interpretiert hatten. Der eine hatte nach noch nicht mal 40 (!) Minuten gesagt, dass er spätestens in 18 Monaten Vater sein will. Ähja. Seitdem habe ich da "weiss noch nicht". w,29
 
G

Gast

Gast
  • #8
Das ist nichts anderes als weibliche Taktik und Strategie...ist doch wohl klar...nur die Frauen möchten uns Männer was anderes verkaufen. lach..-m
 
G

Gast

Gast
  • #9
"weiss ich noch nicht" war für mich in meinem Profil die einzige Möglichkeit anzugeben, dass eigene Kinder für mich durchaus noch möglich und vorstellbar (bei passenden Partner) aber kein muss mehr sind.
Zu dem Zeitpunkt war ich 40 Jahre (also grundsätzlich noch fruchtbar aber nicht in Torschlußpanik, weil ein Leben mit Kindern genau so schön sein kann, wie ein Leben ohne Kinder)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Werter FS, also ICH bin 35 Jahre alt, weiblich und habe auch bei Kinderwunsch weis ich noch nicht" angegeben. Warum? Weil ich es eben noch nicht weiß. Für mich hängt es auch stark vom dazu passenden Partner ab. Bisher wollte ich eben mit noch keinem EX Nachwuchs, war auch beruflich sehr eingespannt und gefordert. Ich schließe es nicht aus - lege es aber auch nicht zwingend darauf an. Im Übrigen kann FRAU auch noch bis 43/44 gesund und gefahrlos Kinder zur Welt bringen, ganz zu Deiner Info. Weshalb wird hier jedes Wort/jeder Satz auf die berühmte Goldwaage geworfen? Wenn Dich eine Dame aufgrund ihres Profils, ihres Fotos gefällt, Du sie interessant findest, jedoch ihre Antwort bezüglich Kinderwunsch etwas undurchsichtig erscheint, dann frage die betreffende Dame einfach selbst. Es gibt hier nicht DIE ANTWORT auf Deine Frage.

w/35
 
  • #11
@6# Au, das ist hart.. naja es sollte ja kein Freibrief sein, wobei die Fomrulierung "ja, sehr gerne" sicher schnell in "ja, ich will" (unbedingt) übersetzt werden kann.. "Kann ich mir (gut) vorstellen" wäre sicher etwas dezenter,...


7E24B720m36
 
G

Gast

Gast
  • #12
Denke auch, dass eine Frau ab Mitte 30 Angst hat, dass die Uhr tickt?
Und auch was Nr. 6 geschrieben hat, kann ich unterschreiben. Ist mir auch schon passiert.
Wenn bei einem Mann wirklich die Uhr "tickt", dann unterscheiden sich Männer auch nicht so von Frauen und wollen so schnell wie möglich... ;)

Trotz all der Kindereien und obwohl ich doch gerne mal Kinder will, habe ich eine der wenigen Optionen gewählt und schreibe "ja sehr gerne".
Selbstverständlich meine ich damit "ja sehr gerne, mit dem richtigen Mann zur richtigen Zeit". ;)

w/31
 
G

Gast

Gast
  • #13
@ #11 Ich denke, dass auch eine Frau mit 31 Jahren sicherlich so langsam Panik bekommt, dass das mit Kindern vielleicht eng werden könnte!!! Sorry... Aber das muss mal ganz ehrlich gesagt werden.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Also ich bin 30 und gebe #12 recht. Natürlich denke ich mir ab und an "na ob das nochmal klappt" insbesondere, da um mich herum schon alle Kinder haben. Aber auch ich habe "weiß noch nicht" angegeben aus einem ganz einfachen Grund: Denke, die absolut definitive Entscheidung kann man erst dann treffen, wenn das Thema wirklich relevant wird und der Partner da ist. Momentan bin ich beruflich ziemlich erfolgreich und mit einem ebenso eingespannten Partner muss man sich zu gegebener Zeit eben entscheiden, ob man wirklich ein Kind will oder nicht.
Ich find das also auch ziemlich Partnerabhänig und "momentane Lebenssituations-abhängig"
Deshalb weiß ich noch nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich habe auch "ich weiss noch nicht" angegeben. Ich suche hier nicht einen möglichen Erzeuger für ein Kind, sondern in erster Linie einen Lebenspartner und Seelenverwandten. Trotzdem bin ich nicht grundsätzlich gegen ein Kind, es wäre für mich eben nur eine gemeinsame Entscheidung mit meinem PArtner zusammen, sozudagen als Tüpfelchen auf dem i.
Und wenn es eben nicht so sein soll...ich fühle mich auch ohne Kind als Frau durchaus vollständig.Also sicher keine Torschlußpanik.
Insofern sehe ich das durchaus so wie Frederika #1.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Es ist frustrierend - als Mann der sich bewusst (angesichts knapp 7 Mrd Menschen auf der Welt!) gegen Kinder entscheidet findet man praktisch keine Partnerin. Und das obwohl ich einigermaßen aussehe, Humor und auch Geld habe. Und dann wird immer so getan, als wären Männer die einzigen, die primär instinktgesteuert handeln - und was ist dann mit dem weiblichen Fortpflanzungstrieb?
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hallo FS BIn (m 36) un der gleichen Meinung wie #14
Hinsichtlich der Kinder vertrete ich die Einstellung "alles darf, nichts muss..."
Wieso muss ich Kinder haben müssen...aber ich täte mich auch freuen , wenn es klappt...

Ich sehe auch überhaupt nicht ein, dass mir dass als "ziellos" ausgelegt wird.....
 
  • #18
@#3 und #5: Die Frage im Profil lautet eindeutig: "Kinderwunsch mit einem neuen Partner?"

Die Frage bezieht sich nicht darauf, ob der Partner bereits eigene Kinde rmitbringen darf oder man selbst schon eigene Kinder hat, sondern einzig darauf, ob man mit den neuen Partner gemeinsame Kinder zeugen möchte. An dieser Frage ist NULL missverständlich.

Einloggen > Meine Daten > Kinderwunsch > anpassen > "Kinderwunsch mit einem neuen Partner?"
 
B

Berliner30

Gast
  • #19
Ich finde bei ü30 und "weiß nicht" schon inakzeptabel und bei ü25 zumindest grenzwertig. Anfangs hatte ich mich auch damit abgegeben, aber es paßt einfach nicht mit einer "weiß nicht" Frau, da sie in anderen Bereichen genauso tickt und sich diese Einstellung wie ein roter Faden durch ihr leben zieht.
Mit sowas hab ich mich damals gar nicht beschäftigt (Ausnahme: als ich neu hier war) und gleich gelöscht.
Warum soll man sich schlechte Kompromisse oder ungeeignete Partner suchen nur um etwas "abzubekommen" ? Ne nicht mit mir, ich habe nur nach Premiumfrauen (hübsch, jung, willig :) geschaut und die beste davon gefunden.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich bin fast 40 und habe auch "weiß noch nicht" angegeben. Ich denke, das kommt in vielen Fällen daher, daß die Auswahlmöglichkeiten bei diesem Punkt bei EP nicht differnziert genug sind.

In meinem Fall sieht das halt grundsätzlich so aus, daß bei mir der Familien- und Kinderwunsch nicht wirklich ausgeprägt ist, d.h. ich kann mir eine Zukunft ganz gut ohne Kinder vorstellen. Andererseits möchte ich das auch nicht ausschließen, es kommt ja schließlich auch auf meine Partnerin an...
 
Top