G

Gast

Gast
  • #1

Überraschendes Sexangebot - wie würdet Ihr Euch fühlen?

Ich (w/35) hatte gestern abend ein wirklich unangenehmes Erlebnis.
Meine Freundin hatte mich eingeladen, mit ihr zusammen einen Bekannten (51) zu besuchen. Er würde etwas für uns kochen wollen und wir könnten uns ein paar Filme zusammen ansehen.
Er sei verheiratet, aber seine Frau zur Zeit im Krankenhaus.
Ich freute mich auf den Abend, weil sie ihren Bekannten als gebildet, intelligent und sehr interessant beschrieb.
Bei der Begrüßung dachte ich mir allerdings schon meinen Teil, denn der Mann wirkte nicht sehr gepflegt und die Wohnung war auch nicht besonders sauber.
Das darauffolgende Gespräch war erst einmal nett. Er erzählte von seinem Job und Reisen.
Über mich wollte er sehr wenig wissen, was für mich ein Zeichen war, dass er nicht sehr interessiert an meiner Person war.
Daher verwunderte es mich umso mehr, als er mich plötzlich nach meiner Telefonnummer und Adresse fragte.
Als ich ihn fragend ansah, meinte er, die müsse er doch haben, damit wir ein Date ausmachen könnten! Natürlich nur, wenn ich moralisch keine Bedenken habe, da er ja verheiratet sei!
In dem Moment war ich einfach nur schockiert.
Er machte mir ganz offensichtlich ein Sexangebot und ging wohl schon davon aus, dass ich darauf eingehen würde.
Und das trotz seines ungepflegten Aussehens, ohne mir Komplimente gemacht zu haben, ohne mich erst mal allein auf einen Kaffee eingeladen zu haben!
Nach diesem Angebot habe ich ganz schnell darauf gedrängt, die Wohnung zu verlassen und habe gern auf das Essen verzichtet.
Habt Ihr sowas schon mal erlebt?
Ging der Mann vielleicht einfach davon aus, dass ich leicht zu haben bin?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Und das trotz seines ungepflegten Aussehens, ohne mir Komplimente gemacht zu haben, ohne mich erst mal allein auf einen Kaffee eingeladen zu haben!

Habt Ihr sowas schon mal erlebt?

Wenn er gepflegt gewesen wäre, dir Komplimente gemacht hätte und dich erst einmal zum Kaffee eingeladen hätte, wäre das wohl ein weniger anstößiges Angebot gewesen???
Beim Lesen dieses Satzes kann dieser Eindruck schon entstehen. Ob du dann leichter zu haben gewesen wärest...? Wer weiß. Mann kann es ja mal probieren.

Ich habe so etwas noch nie erlebt.

w,39
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was für seltsame Bekannte hat denn deine Freundin? Ich bin auch ein Mann, finde aber das Verhalten dieses "Bekannten" sehr merkwürdig. Ein NoGo !
 
  • #4
Wer weiss denn wie Deine Freundin Dich an ihn "verkauft" hat!?

Währe es denn mit Komplimenten weniger schmierig gewesen?

Ich hab Freundinnen, die über Portale mehrere Tausend Euro angeboten bekommen haben für Sex. Es gibt alles. So what ;)
 
  • #5
Am was hast du für eine Freundin? Was hat sie für Bekante? Und warum ist ihre Meinung über ihn so anders als deine?

Ich glaube nicht, dass der Mann von alleine auf diese komische Idee gekommen ist. Also rede mit ihr.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Bin die FS

Na ja, wenn er mir Komplimente gemacht und mich mal auf einen Kaffee allein eingeladen hätte, hätte die Sache anders ausgesehen. Was nicht heißt soll, dass ich mich auf jeden Fall auf ihn eingelassen hätte. Er hätte mir damit zumindest etwas Interesse und mehr Respekt entgegengebracht.
So aber hat er nur von sich gesprochen und dann kam plötzlich dieses seltsame "Angebot".
Da habe ich mich ein bißchen wie eine Prostituierte gefühlt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
ich wäre nicht nur sauer und empört über SEIN verhalten, sondern auch über meine freundin, die mir so einen typen als intressant, gebildet und intelligent "verkauft", einer meiner ersten gedanken wäre, das sie dieses treffen bewusst eingefädelt hat bzw von ihm dazu angestifet wurde, ihm doch eine frau zu "besorgen" mit der etwas laufen könnte.

kann es sein, das deine freundin von dir denkt, das du dich auch mit einem verheirateten mann einlassen würdest?
glaubt sie, das du keinen wert auf gepflegtes äusseres und stil legst?

ihm hätte ich direkt und klar gesagt, dass ich weder auf verheiratete, noch ungepflegte männer stehe. die frage, wie er darauf kommt, das eine frau sich mit ihm einlässt, auch ohne das er intresse an ihr zeigt, sie charmant umwirbt, sondern überzeugt davon ist, das eine frau sich gerne mit ihm einlässt ( trotz dem gebundenen status), auch wenn er sie davor gar nicht wahrgenommen hat, könnte ich mir nicht verkneifen.
da mir dieser mann einfach nur plump und nicht intelligent vorkommt, könnte er diese wohl gar nicht beantworten.

nachdem wir gegangen sind, würde ich meine freundin zur rede stellen, weshalb sie mich zu so einem typen mitschlept , ob ihr nicht klar war, was er für absichten hat , WAS genau sie denn an ihm intelligent und intressant findet und ob er sie um eine willige frau gebeten habe, sie also wusste, um was es an dem abend ging.
wenn sie mir nicht glaubhaft versichern könnte, das sie keine ahnung hatte, was er für absichten hatte, wäre sie als freundin für mich gegessen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Bin die FS

Na ja, wenn er mir Komplimente gemacht und mich mal auf einen Kaffee allein eingeladen hätte, hätte die Sache anders ausgesehen. Was nicht heißt soll, dass ich mich auf jeden Fall auf ihn eingelassen hätte. Er hätte mir damit zumindest etwas Interesse und mehr Respekt entgegengebracht.
So aber hat er nur von sich gesprochen und dann kam plötzlich dieses seltsame "Angebot".
Da habe ich mich ein bißchen wie eine Prostituierte gefühlt.


Nicht "auf jeden Fall" heißt: In bestimmten Fällen also schon!

Mit dieser Gesinnung wundert es mich nicht, dass er s o mit Dir gesprochen hat, denn d a z u passt sein Verhalten zu Dir wie Schlüssel und Schloss.
Einer Frau, der es egal ist, ob die Partnerin des Mannes gerade im Krankenhaus ist und die es lediglich daran bemisst, ob er gepflegt aussieht und welche Wortwahl er zum Einleiten einer Affaire benutzt, strahlt es auch unweigerlich aus, dann so direkt angesprochen werden zu dürfen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich habe mir dasselbe gedacht wie #1.

Die Rolle deiner Freundin in dieser Sache würde ich hinterfragen wollen. Oder sie kennt dich vielleicht besser als du dich selber.

Wenn er charmanter (und gepflegter) gewesen wäre, dann hätte die Sache anders ausgesehen.

Zu deinen beiden Fragen:

Ja.
Ja.

36,m
 
G

Gast

Gast
  • #10
Halloooooooo, was für ein Mann ist das der sich mit anderen vergnügen möchte, wo doch seine Frau im Krankenhaus liegt. Hier liegt doch eindeutig eine Situation vor die , man schon von vorne herein abblocken sollte. Die Einladung gar nicht erst annehmen?
 
G

Gast

Gast
  • #11
Die Sache an sich war doch schon von Anfang an merkwürdig. Er ist verheiratet, die Frau ist im Krankenhaus und er lädt sich zwei junge Frauen zu sich nach Hause ein, um für sie zu kochen und ein paar Filme anzusehen. Auch ohne Sex-Angebot finde ich das unpassend und merkwürdig. Ist dir nicht von Anfang an der Gedanke gekommen, dass das etwas schräg ist?
 
G

Gast

Gast
  • #12
Bin die FS

Na ja, wenn er mir Komplimente gemacht und mich mal auf einen Kaffee allein eingeladen hätte, hätte die Sache anders ausgesehen. Was nicht heißt soll, dass ich mich auf jeden Fall auf ihn eingelassen hätte. Er hätte mir damit zumindest etwas Interesse und mehr Respekt entgegengebracht.
So aber hat er nur von sich gesprochen und dann kam plötzlich dieses seltsame "Angebot".
Da habe ich mich ein bißchen wie eine Prostituierte gefühlt.

Vielleicht machst Du das ja öfter so und hast Dir, ohne es zu wissen, bereits einen entsprechenden Ruf "erarbeitet"? Sorry, mir fehlt das Verständnis. Dir scheint es nur darum zu gehen, dass der Herr sich stil- und geschmacklos verhalten hat. Ein bisschen mehr Etikette und Du wärst mit ihm in die Kiste? Bravo.

m - 36
 
G

Gast

Gast
  • #13
Oooch. Du hast offensichtlich eine Reputation, einer schnellen Nummer - ohne Rücksicht drauf, ob dein Sexpartner verheiratet ist - nicht abgeneigt zu sein. Dann musst du mit solchen Erlebnissen wohl rechnen - unabhängig davon, dass dieser Kerl sich unterirdisch verhalten hat (in mehrfacher Hinsicht!)

w,44
 
G

Gast

Gast
  • #15
Wenn der Mann gepflegt wäre und dein Typ, dann hättest Du dich wohl auf ihn eingelassen, obwohl er verheiratet wäre! Sorry, aber Du bist auch nicht wirklich besser!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Die Freundschaft mit deiner Freundin würde ich mal hinterfragen.

Ich hatte auch so eine "Freundin", die mir mal einen Mann vorstellte, dem sie vorher wahrscheinlich erzählte, dass ich gut zu f................. wäre.

Er hatte sich hinterher nämlich noch einmal bei mir erkundigt, ob bestimmte Sachen, die sie ihm über mich erzählte, überhaupt wahr wären.
 
  • #17
Ich würde mich mal fragen, was das für eine Freundin ist! Salopp ausgedrückt braucht man keine Feinde mehr, wenn man derartige Freunde hat.

Den Typen kannst du vergessen, den brauchst du nicht wiedersehen!
 
Top