• #1

Umfrage an die Männer zur Beziehungsanbahnung

Liebe Männer,

wenn ihr eine Frau kennengelernt habt, mit der ihr auch eine Beziehung in Betracht ziehen würdet und die Frau teilt euch nach 2 Monaten mit, dass ihr das Verhältnis nicht gefällt, dass es sich für sie wie eine Affäre anfühlt.

Was würdet ihr tun, um die Frau davon zu überzeugen, dass ihr echtes Interesse an ihr habt ? Wie würdet ihr euch verhalten ?
 
  • #2
Woher weißt du, dass er eine Beziehung in Betracht zieht? Selbst wenn er es gesagt hat, sind 2 Monate noch nicht so lange, dass er nun zu einer Entscheidung kommen müsste. Und warum sollte er dich dann davon überzeugen, wenn er es selber noch nicht ist?
Du kannst natürlich eine Entscheidung erpressen. Machst du ja gerade schon.
 
G

Gast

  • #3
Wenn es sich aktuell so anfühlt für dich, glaube ich ehrlich gesagt nicht an die Wende. Ich kann es natürlich nicht wissen, nur vermuten, aber ich hatte auch eine Beziehung, wo immer gefühlt ein klein wenig Verbindlichkeit fehlte, ich hoffte dann irgendwie dass es besser wird, aber in den meisten Fällen hat es seinen Grund, dass es so ist und daher wird es eben auch nicht besser.

Entweder, dein Mann ist sich mit dir speziell nicht hundert Pro sicher, dann ist es wirklich unfair dich hinzuhalten oder er ist allgemein nicht der Typ, der sich richtig auf einen anderen Menschen einlässt /einlassen kann.

Macht für dich keinen Unterschied. Wenn nicht bald ein Wunder geschieht, warte nicht länger, ich hatte es getan und bereut. Das Wunder kommt meist nicht.

Eine ganz kleine Chance besteht noch, ihm ganz viel Zeit zu lassen, aber auch da wartest du, ohne zu wissen, ob es wirklich besser wird.

Alles Gute dir.
 
  • #4
Liebe FS, da gibts 2 Möglichkeiten: er will nur eine Affäre, und wird nicht gut auf dein Anliegen reagieren. Oder er wird sich deklarieren als wirklich interessiert an einer Beziehung. Die 2. Möglichkeit wird eher unwahrscheinlcih eintreten, weil er ja schon bekommen hat, was er wollte. Er wird also nicht das Bedürfnis haben, dich von seinem echten Interesse zu überzeugen. Was erwartest du denn?
 
  • #5
Ich sag mal als Frau folgendes:

Wenn Dein Bauchgefühl Dir sagt, es ist nicht mehr als eine Affäre ist es auch so.

Ich glaube auch nicht, dass Männer sich da erklären müssen, eine Frau spürt, wenn sie geliebt, wenn sie nur begehrt oder wenn sie betrogen wird.

Frauen kann man nicht so leicht was vormachen.
Männer eher.

Und den Unterschied zwischen Affäre und Beziehung weiß jedes Kind, Affäre sind sporadische Treffs mit Sex, Beziehung ist Alltag, auch mal ohne Sex, aber mit viel Zuverlässigkeit, Achtung und Liebe. Bei einer Affäre sind Gefühle nicht zwingend notwendig, Sex setzt nicht unbedingt Gefühle voraus.
 
  • #6
"Ich liebe dich" sagen, was sonst?
 
  • #8
Sorry was sind schon Worte?

Das kann jeder Heini sagen, der eine naive Frau nur ins Bett kriegen will, hättest Du Heiratsantrag gesagt wäre das anders, das macht "Mann" wohl nicht jeder Frau.

Schwülstige Reden, Gedichte oder Gefühlswallungen können alle gefakt sein. Im Grunde beweist sich ein Mann nur durch Taten und seine Freizeit, die er mit der Frau, die er liebt verbringen will und da lässt er auch mal Hobby, Sport, Kumpels etc. sausen, weil ihm die Frau wichtiger ist.

Spruch:
Beurteile einen Menschen nicht nach seinen Worten, sondern nach seinen Taten. Denn viele reden vortrefflich, aber handeln schlecht.
 
  • #9
Danke für eure Antworten. Es ging mir aber nicht darum, was er wollen könnte, sondern was man als Mann in der geschilderten Situation unter den geschilderten Voraussetzungen unternehmen würde.

Da sich sein Verhalten (siehe mein anderer Thread) nicht geändert hat, hatte ich den Kontakt auf nahezu Null runtergefahren und ihn auch nicht nochmal getroffen. Für mich ist die Sache klar- es passt einfach nicht, aus verschiedenen Gründen.

Er jammert mir nun die Ohren voll, dass wir uns verlieren, ICH unser Verhältnis als Affäre degradiert hätte, er sich mehr Engagement von mir erhofft hätte, er sich bemüht hätte (kein Lebenszeichen zwischen Weihnachten und Silvester, dann sein Skiurlaub, von dem er mir am 31.12. per sms erzählte... ?!) ER HÄTTE MIR MEHR ZEIT LASSEN WOLLEN.. etc.

Ich frag mich nur, ob er es ernstlich so sieht oder ob er einfach derartig dreist ist, es als Missverständnis dastehen lassen will, um mich wieder "zu aktivieren", nachdem er sich über die Feiertage ggf anderweitig vergnügt hat oder ggf eine Beziehung hat, von der ich nichts weiss. Auch wenn in seiner Wohnung davon keine Anzeichen waren.

Ich frag mich echt, ob ich mit meinem Misstrauen alles kaputt mache und wir uns einfach nicht verstehen, weil jeder immer vom anderen etwas erwartet, aber nichts sagt.

Für mich ist klar, dass ich das nicht weiterführen will, es passt einfach nicht.

Dennoch würde ich gern erfahren, ob ich ihm Unrecht tue und Männer einfach so anders denken oder ob er mich einfach nur dreist verar**** - daher meine Frage.
 
  • #10
Ja du wirst dreist verarscht. Das ist eine ganz miese Tour, dass er dir noch die ganze Verantwortung umhängen will mit den allerdümmsten Sprüchen.... charakterlich nicht wertvoll, der Gute. Abhaken.
 
  • #11
Dennoch würde ich gern erfahren, ob ich ihm Unrecht tue und Männer einfach so anders denken oder ob er mich einfach nur dreist verar**** - daher meine Frage.
Eine berechtigte und gute Frage, denn unter "Beziehung" versteht jeder Mensch etwas anderes, zumindest marginale Unterschiede. Immer nur, wie hier leider von Frauenseite oft zu lesen, das eigene Bild von Beziehung vollständig auf den anderen zu projizieren kann eigentlich nicht funktionieren. Auf der anderen Seite steht auch ein Mensch, mit seinen eigenen Vorstellungen.
Was ich oft erlebe ist, dass Frauen erst dann Beziehung sagen wollen, wenn ein Mann vollständig verschlungen und absorbiert worden ist. Wenn Mann ständig und bar jeder Logik nur noch an die Partnerin denkt und nach ihren Vorstellungen handelt, seine Freizeit vollständig in Richtung Partnerin ausrichtet, auch mal ein paar Freundschaften und Hobbies für die Partnerschaft geopfert hat. Erst dann ist er ja der Eine und es wirklich wert, Beziehung genannt zu werden.
Männer ticken da anders. Nur wird deren Vorstellung von Beziehung, obwohl gleichberechtigt, nicht gern hingenommen.
 
G

Gast

  • #12
Das ist mir noch nie passiert, weil es unmissverständlich war, wie sehr ich an den Frauen für die ich Gefühle hatte interessiert war.

Wenn man wirklich an jmd. interessiert ist, dann merkt derjenige das auch. Man will ja, das diese Frau ganz genau weiss, was man von ihr will, dass man sie toll findet und nicht nur Sex will.

Wenn eine Frau nach zwei Monaten nicht das Gefühl hat, dass ein Mann sie wirklich will und an sich binden will, dann hat dieser Mann kein wirkliches Interesse an dieser Frau oder diese Frau ist blind, taub und kriegt überhaupt nichts mit. Aber das hab ich auch noch nicht erlebt. Das müssen die krassen Ausnahmen sein. Eine/einer von 10000.
 
  • #13
... und die Frau teilt euch nach 2 Monaten mit, dass ihr das Verhältnis nicht gefällt, dass es sich für sie wie eine Affäre anfühlt.

Wie würdet ihr euch verhalten ?
Hier startet die Geschichte: Du redest über DEINE Gefühle. Das sehe ich zu aller Erst positiv.
(Auch wenn du zugleich damit mitteilst, dass du bereits Affären hattest, und du dem Mann unterschwellig unterstellst selber schon Affären gehabt zu haben, und dich entsprechend zu behandeln. Wenn dieser Mann promiske Frauen für eine Beziehung ausschließt, hast du dich mit dieser einen Bemerkung bereits disqualifiziert.)
Was würdet ihr tun, um die Frau davon zu überzeugen, dass ihr echtes Interesse an ihr habt?
Ich würde das Gespräch mit dir suchen. Ich würde verstehen wollen, warum du ankagend und vorwurfsvoll bist, und wie du mein Verhalten gesehen und interpretiert hast. Und dann würde ich versuchen unsere Beziehung wieder auf eine vertrauensvolle Basis zu stellen.
Ich frag mich echt, ob ich mit meinem Misstrauen alles kaputt mache und wir uns einfach nicht verstehen, weil jeder immer vom anderen etwas erwartet, aber nichts sagt.
Das ist auch meine Vermutung: Du fühlst dich unsicher, hast ihn angezickt, und er hat keinen Nerv dafür, und hat dich auflaufen lassen.
Für mich ist klar, dass ich das nicht weiterführen will, es passt einfach nicht.
Das denke ich auch. Ihr beide schürt gerne das Feuer. Keiner von euch beiden hat in dieser Situation deeskalierend agiert.
 
  • #14
Die wahren Beweggründe erfährt frau nur dadurch, indem sie den Mann belastet. Das bedeutet: Gleich mal zu Beginn festlegen, dass du zum Beispiel auf gar keinen Fall eine Bettgeschichte willst und der Sex daher für dich erst kommt, wenn die Beziehung passt.

Von deinen Bedürfnissen und Gefühlen erzählen. Will der Mann nur eine einfache Affäre, wird er mehr oder weniger offensiv abblocken oder gar aggressiv reagieren.

Beobachten. Wenn er dich oder deine Gefühle nicht respektiert, kommt er ja so oder so nicht in Frage.

Immer daran denken: Heute gehen die Männer nicht mehr zu Prostituierten, weil sie in der Regel auch so willige Frauen finden. Das Risiko auf solch einen Mann zu stoßen ist daher sehr hoch. Daher - belasten.
 
  • #15
Die wahren Beweggründe erfährt frau nur dadurch, indem sie den Mann belastet.
Das kann natürlich auch sein: Die FS hat ihren Freund (mit einem beliebigen Schwachsinn) getestet, und sucht nun nach Erklärungen.
Wenn das so ist, dann hat sie selber die Bombe gelegt, die Zündschnur gezündet, und die Beziehung in Schutt und Asche gelegt. Völlig überflüssig, aus reinem Übermut.
Ansonsten sind solche Shit-Tests nur etwas für gestörte Drama-Queens.
 
G

Gast

  • #16
Immer daran denken: Heute gehen die Männer nicht mehr zu Prostituierten, weil sie in der Regel auch so willige Frauen finden. Das Risiko auf solch einen Mann zu stoßen ist daher sehr hoch. Daher - belasten.
Naja... das ist zu einfach gesagt und das sage ich als Frau. Ich glaube, auch die Prostituierten heute haben noch genug zu lauf, denn es gibt nicht viele Männer, die so toll und charismatisch sind, die viele Frauen ins Bett bekommen.

Ich bin mir nicht sicher, was da bei der FS abgelaufen ist. FS, ich glaube, Du bist auch etwas zu voreingenommen, mischt etwas in diesen Kontakt rein, was nicht rein gehört. Vielleicht suchst Du auch einfach nur einen Grund, um die Beziehung zu beenden. Wenn Du für Dich die Beziehung nicht weiter führen willst, dann beende sie. Was der Mann jetzt von Dir wollte oder nicht wollte, wird Dir keiner sagen können.
 
  • #17
Selbst wenn er es gesagt hat, sind 2 Monate noch nicht so lange, dass er nun zu einer Entscheidung kommen müsste.
Deswegen fühlt es sich ja für die FS nach Affäre an. Also, wenn ich nach zwei Monaten noch nicht wüßte, ob das eine Beziehung wird, dann würde ich keine weitere Zeit mehr an diese Frau verschwenden. Und etwas Intimes käme schon gleich überhaupt nicht in Frage.
 
A

Ars_Vivendi

  • #18
wenn ihr eine Frau kennengelernt habt, mit der ihr auch eine Beziehung in Betracht ziehen würdet und die Frau teilt euch nach 2 Monaten mit, dass ihr das Verhältnis nicht gefällt, dass es sich für sie wie eine Affäre anfühlt.

Was würdet ihr tun, um die Frau davon zu überzeugen, dass ihr echtes Interesse an ihr habt ? Wie würdet ihr euch verhalten ?
Na ja, erstmal sollte klar sein, dass beide eine Beziehung in Betracht ziehen. Dann sollte sie klar äußern, was ihr nicht gefällt. Und schließlich sollte man offen darüber reden, wie beide die Perspektiven der "Beziehung" sehen und wie sie sich eine "Beziehung" vorstellen. Deine Aussagen sind da realativ unklar.

Wenn ich hier so mitlese, ist aber für mich auch wichtig, dass ich nicht das Gefühl habe, dass eine Frau ständig misstrauisch ist und davon ausgeht, dass ich sowieso nur eine Affäre will. Dann ist sie nämlich genauso "gehemmt" und ich weiß auch nicht, woran ich bin. Und wenn mir gar pauschal unterstellt wird, dass ich mich zwei Monate mit einer Frau beschäftige, weil ich sie als Prostituiertenersatz betrachte, bin ich ganz schnell weg...

Ich finde auch spannend, dass hier auf Beiträge, die klar als "Umfrage an die Männer" gekennzeichnet sind, jede Menge Frauen antworten und mal wieder ihr schlechtes Männerbild von sich geben. Sind das alles männliche Fakes oder Analphabetinnen?
 
  • #19
Danke für eure weiteren Antworten.

Nun, es ist ja so, dass wir uns online kennenlernten und er sich dort jünger machte und ein altes Foto drin hatte. Das Date hat er sich somit erschlichen. Er gefiel mir aber dennoch. Mein Vertrauen hat aber darunter gelitten.

(Auch wenn du zugleich damit mitteilst, dass du bereits Affären hattest,....)
Wieso kann man nur wissen, was eine Affäre ist, wenn man eine gehabt hat ?

Ich habe ganz bewusst nicht allzuviel dazu gesagt, dass ich keinesfalls eine Affäre will, weil ich eben vermeiden wollte, dass er mir eine Beziehung vorspielt, nur um mich ins Bett zu bekommen.

Er war jedoch derjenige, der immer wieder davon sprach, dass wir eine Beziehung hätten, er Liebe und Sex nicht trennt etc.. Das fühlte sich aber irgendwie immer so geheuchelt an... als würde er es nur sagen, weil er glaubte, dass ich es hören will.

Sein Verhalten war aber ein anderes. Komplimente nur für mein Äußeres, Interesse an meinem Leben hatte er wenig, ich hatte das Gefühl, dass er mich nur treffen wollte, wenn wir dann auch die Möglichkeit hatten, Sex zu haben.

Als ich krank war, meldete er sich nicht, "weil er arbeiten" musste. Da haben meine Freunde mehr Interesse gezeigt...

Als er sich wieder meldete, artikulierte er nur seine körperlichen Wünsche und Bedürfnisse, wie es mir geht, fragte er nicht. Und das hab ich ihm wirklich übel genommen und auch gesagt.

Ich würde das Gespräch mit dir suchen. Ich würde verstehen wollen, warum du anklagend und vorwurfsvoll bist, und wie du mein Verhalten gesehen und interpretiert hast. Und dann würde ich versuchen unsere Beziehung wieder auf eine vertrauensvolle Basis zu stellen.
Danke, genauso würde ich auch handeln und genau so eine Reaktion hatte ich auf meinen Vorhalt hin auch erwartet. Oder eben durch entsprechendes Verhalten zeigen, dass man es ernst meint und nicht nur Sex will.

Er meinte aber nun, dass er mir als Reaktion "Zeit geben" wollte und sich deshalb nicht zwischen Weihnachten und Silvester meldete.
 
  • #20
Ja du wirst dreist verarscht. Das ist eine ganz miese Tour, dass er dir noch die ganze Verantwortung umhängen will mit den allerdümmsten Sprüchen.... charakterlich nicht wertvoll, der Gute. Abhaken.

Leider sehe ich es irgendwie auch so, genau mit dieser Erklärung. Ich hab nur immer noch so auf ein Hoffen auf das Gute im Menschen und zweifel meine Gedanken an...

Er hat mir nun noch etwas geschrieben, wonach ER den Kontakt abbrechen will. Also nachdem ich es bereits beendet hatte... ;)

Der glaubt doch nicht ernstlich, mich damit manipulieren zu können, dass ich ihm nachlaufe ??
 
G

Gast

  • #21
Ich sag mal als Frau folgendes:

Wenn Dein Bauchgefühl Dir sagt, es ist nicht mehr als eine Affäre ist es auch so.

Ich glaube auch nicht, dass Männer sich da erklären müssen, eine Frau spürt, wenn sie geliebt, wenn sie nur begehrt oder wenn sie betrogen wird.

Frauen kann man nicht so leicht was vormachen.
Männer eher.
Es gibt da einen sehr passenden Spruch: Frauen täuschen Orgasmen vor, Männer ganze Beziehungen.

Sagt eigentlich alles über deine Aussage, Frauen kann man nicht so leicht was vormachen.

Wenn eine gewisse Bedürftigkeit herrscht, der sehnliche Wunsch nach Zweisamkeit, werden Menschen gerne mal ein Wenig blind, die sind dann leider leichte Beute zum Ausnutzen.
 
  • #22
Es gibt da einen sehr passenden Spruch: Frauen täuschen Orgasmen vor, Männer ganze Beziehungen.

Sagt eigentlich alles über deine Aussage, Frauen kann man nicht so leicht was vormachen.

Wenn eine gewisse Bedürftigkeit herrscht, der sehnliche Wunsch nach Zweisamkeit, werden Menschen gerne mal ein Wenig blind, die sind dann leider leichte Beute zum Ausnutzen.
Frauen wissen, wenn ein Mann eine Beziehung vortäuscht, dennoch bleiben sie bei ihm, warum auch immer, wenn es dann garnicht mehr geht, trennen sie sich.

Die Mehrzahl der Scheidungen und Trennungen geht von Frauen aus.
 
G

Gast

  • #23
Er jammert mir nun die Ohren voll, dass wir uns verlieren, ICH unser Verhältnis als Affäre degradiert hätte, er sich mehr Engagement von mir erhofft hätte, er sich bemüht hätte (kein Lebenszeichen zwischen Weihnachten und Silvester, dann sein Skiurlaub, von dem er mir am 31.12. per sms erzählte... ?!) ER HÄTTE MIR MEHR ZEIT LASSEN WOLLEN.. etc........
Die Info genügt mir schon, da muss ich den anderen Thread gar nicht kennen.
Beziehung sieht für mich auch anders aus. Dein Gefühl ist schon richtig, liebe Peach. Vergiss ihn. Er versucht dir jetzt die Schuld in die Schuhe zu schieben. Ganz miese Tour.
 
  • #24
Also wenn ich als Mann eine ernste Beziehung anstrebe, dann auch mit der Frau zusammen Weihnachtsmärkte, Weihnachten (mindestens Heilig Abend) und Silvester verbringen.
Die frische Beziehung wäre mir auch wichtiger, als mein Urlaub (alleine). Also entweder die Partnerin in den Urlaub integrieren, oder Urlaub verschieben. (wenn möglich)
Wenn ein Mann das anders betrachtet, und ihm Anderes trotzdem wichtiger wäre, dann würde ich an seiner Ernsthaftigkeit zweifeln. Und die betreffende Frau würde sich dann nur als Affäre des Mannes fühlen/betrachten (und enttäuscht sein).
 
  • #25
Mich würde mal interessieren, warum die FS sehenden Auges eine Affäre beginnt und sich danach beklagt, dass es sich wie eine Affäre anfühlt. Ja wie denn sonst?
Wes sich so billig für Sex hergibt, ja geradezu verschenkt, ohne dass da bereits das "commitment" da war, das sich die FS offenbar wünscht, kann sich doch nicht darüber beschweren, dass es nach dem Sex auch kein commitment gibt bzw. dieses Geschenk nicht so "gewürdigt" wird, wie die FS es gerne hätte.
Der Ausgangspost lässt auch vermuten, dass für die FS Sex zur Beziehungsnabahnung dazu gehört. Warum achtet die FS nicht auf ihre wahren Bedürfnisse, die geheißen hätten: Mit Sex warten, bis mehr Vertrauen da ist, um nicht enttäuscht zu sein, wenn's keine Beziehung wird.
Nach meiner Ansicht liegt fast allen Fragen von Frauen zum Thema "Single" hier diese Missachtung der eigenen Bedürfnisse zugrunde, fehlende gesunde Selbstwahrnehmung bzw. Ausleben von spontanen Sexbedürfnis anstelle von "Maßhalten", Achtsamkeit, Abwarten-Können, kurz: Impulskontrolle.
 
  • #26
Ich würde beginnen, mich innerlich von ihr zu lösen. Und irgendwann, wenn ich soweit bin, dann auch "äußerlich".
 
  • #27
@sondheim
Die FS hat sich an die Männer gewandt. Warum antwortest du eigentlich?
Und dann mit diesem typischem antiquarischen Bild von Partnerschaften. Sex als Geschenk oder besser noch dessen Entzug als Druckmittel. Ganz klasse. Und der FS auch noch mitteilen, welche Bedürfnisse sie zu haben hat.
Hast DU schon mal darüber nachgedacht, was sich an der Situation bei FS geändert hätte, wenn sie deinen Ratschlägen gefolgt wäre?
Sie hätte natürlich keine Beziehung. Wie jetzt eben auch. Sie stünde jetzt vielleicht nicht so ratlos da. Aber das müsste sie sowieso nicht, denn durch die neuen Details, die sie ja uns mitgeteilt hat, brauchte sie eh kein Forum, um zu erkennen, dass der Mann kein großes Interesse hat. Da putzt man sich dann den Mund ab, macht einen Schnitt und schaut nach vorne. Ein gebrochenes Herz wird nach dieser kurzen Zeit und seinem Verhalten sicher auch nicht vorhanden sein. Eher gekränkte Eitelkeiten, wie sie ja auch in anderen Threads schon existieren. Warum reicht es nur für eine Affäre und er verliebt sich nicht.
Aber eines hätte sie eben auch nicht gehabt. Sex. Nun hat sie selber nichts dazu geschrieben, ob sie sich darauf eingelassen hat, um ihn an sich oder weil sie da generell offen ist und der Sex mit ihm auch trotz allem drumherum letztlich gut war.
@FS
Vielleicht solltest du für dich diese Frage beantworten, wie du eben den Sex erlebt hast und deine Intentionen waren. Außerdem finde ich es schon komisch, dass du ihn ziemlich degradierst, nur weil er im Profil geschummelt hat. Das spricht nicht für sein Selbstbewusstsein. Klar. Aber deine Reaktion zeigt ja auch, dass er ansonsten bei dir wohl keine Chance gehabt hätte und weiter, dass er im Real Life durchaus zu überzeugen wusste. Warum dann gleich mit Misstrauen starten? Oder dann überhaupt starten, wenn du da kein gutes Gefühl hast. Vielleicht hat er auch gemerkt, dass du ihn da nicht so wirklich ernst nimmst.
Unabhängig davon hat er sehr deutlich gezeigt, dass du ihm nicht wichtig genug bist. Das hast du doch auch ganz alleine erkannt ohne uns. Weiter gehts. Es gibt noch viele Profile. :)
 
  • #28
@ HommeFatale

Ich antworte, weil ich ein Mann bin;-) und mich von daher an von der Frage angesprochen fühle.
Ich bin nicht für Sexentzug als Druckmittel. Mir ist auch schgleicherhaft, wie das aus meinem Posting hgerausgelesen werden kann.
Sex als Geschenk an sich und den Partner finde ich dagegen eine schöne Idee. Ich verstehe die FS aber so, dass sie (unbewusst) Sex NICHT selbstlos gegegeben hat, vielmehr hatte sie die Erwartung, dass sich eine Beziehung anbahnt; "Beziehungsabahnung" steht sogar in der Überschrift zum Thread.
Ob die FS für sich selbst im Nachgang immernoch den Sex gut oder weniger gut findet, halte ich für völlig unerheblich, denn es ist offenbar nicht ihr Anliegen. Das ist die gescheiterte Beziehung[sanbahnung].

Ich kann mir zumindest vorstellen, dass es der FS weniger schlecht ginge, wenn sie vorm Sex gemerkt hätte, dass es mit diesem Mann nichts wird!
 
G

Gast

  • #29
Ich kann mir zumindest vorstellen, dass es der FS weniger schlecht ginge, wenn sie vorm Sex gemerkt hätte, dass es mit diesem Mann nichts wird!
Bestimmt wäre das so, denn dann wäre keine Erwartung für mehr da gewesen. Aber ich finde nicht, dass wir Männer was für die Erwartungen können, es sei denn natürlich, wir schüren Hoffnungen, in welcher Form auch immer.
 
  • #30
Ich glaube nicht, dass eine Frau mir nach zwei Monaten mitteilt, dass es sich für sie wie eine Affäre anfühlt. Wenigstens nicht, wenn ich eine ernsthafte Beziehung und keine Affäre wollte.

Falls es dennoch so sein sollte, dann würde ich eine Trennung in Betracht ziehen, was nur nach zwei Monaten noch leichter möglich ist, als wenn ich den toten Gaul noch weitere Zeit reite. Dann sind wir einfach nicht kompatibel und ich würde es auch mit weiteren Versuchen nicht fertig bringen, die Frau von meiner Ernsthaftigkeit zu überzeugen. Dann erwartet die Frau einfach zu viel, was ich mit meinen Mitteln nicht vollbringen kann.