Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

Fortuna83

Gast
  • #1

Umgang mit Anonymität

Ich sehe gut aus, habe Ausstrahlung, bin sehr gebildet, habe aus mir etwas gemacht. In der Liebe klappt es leider nicht. Ich verliebe mich, aber Mann möchte mich nicht. Ich habe ein schönes Date, aber Mann will mich nicht wiedersehen - ich würde es dagegen schon manchmal gern. So war es auch dieses Mal. Vier Stunden dauerte das Date, es war sehr schön. Das Einzige, was nicht schön war, dass mein Gegenüber sich anonym halten wollte. Ich durfte die Titel der Bücher nicht erfahren, die er geschrieben hat, seine Telefonnummer nicht, seinen vollen Namen nicht. Wir haben uns 4 Stunden unterhalten, sind spazieren gegangen, essen gegangen, ich habe ihm von meinen Buchprojekten erzählt, ihm offenbart, woran ich arbeite, was mich bewegt. Als er sich aber verschloss, habe ich nicht mehr gewagt, ihm auch noch meine persönlichen Träume zu erzählen. Er hat mir in Aussicht gestellt, vielleicht beim zweiten Treffen mehr zu erzählen. Ich hab ihm nach dem Date trotzdem geschrieben, weil es viele gemeinsame Anknüpfungspunkte gab, es hätte passen können. Ich schrieb ihm meine Nummer, dachte wir telefonieren für ein zweites Treffen. Dann fühlte ich mich schlechter. Die Anonymität, die Distanz, die aufrecht erhielt, obwohl er sagte, er sei froh, mich kennengelernt zu haben. Ich war 2 Tage beruflich verreist, schrieb dann erst am 3. Tag, weil ich keine Zeit hatte, es waren 5 Nachrichten hintereinander bei Threema, wo er sich gemeldet hatte. Kein Name, keine Telefonnummer, nur ein Buchstabe. Anonymität. Jetzt hat er mir, nachdem ich 2 Tage später auf seine Antwort schrieb, noch mehr Einzelnachrichten, in denen ich ehrlich schrieb, wie es mir erging mit der Anonymität, einen Korb wegen der Anzahl der Nachrichten innerhalb einer Stunde erhalten. Ich muss erklären, dass ich beruflich eingespannt bin und nicht über den Tag verteilt ständig schreiben kann. Ich schreibe also morgens oder abends Nachrichten und wie das so ist, verteilt sich das manchmal auf mehrere Einzelnachrichten. Und so verbringe ich mein Leben, ohne Beziehungen zu erleben. Weil ich nicht in Beuteschemen passe, weil ich zur falschen Zeit aufstehe, weil ich von Mutterschaft träume, von Nähe und Liebe und mir mein Berufsleben trotzdem wichtig ist usw. Was ich sage, wie ich es sage, es ist immer falsch, entweder zu viel Nähewunsch, oder der böse Kinderwunsch, oder oh weh, sie will keine 3 Kinder kriegen, upps das geht mit 38 wohl nicht mehr, ich werde also aussortiert, meinem Alter und meiner Gebärfähigkeit entsprechend, meiner Haarfarbe nach, meinem Wunsch nach Personalisierung, meinem Wunsch nach gleichen Informationen etc. und das Gegenüber: bleibt anonym. Und ich frage mich: Was ist falsch an mir und wieso erlebe ich das Glück der Liebe nicht. Warum mag sich niemand auf ein ehrliches und unperfektes Kennenlernen einlassen, warum zählt, was der Mensch ist, eigentlich nichts, und sein Steckbrief und die Wortanzahl eigentlich mehr. Ich bin sehr verzweifelt, seit Jahren. Ich weiß nicht mehr weiter.
 
  • #2
Ein Mann, der sich nicht zu erkennen gibt ist schräg und nicht vertrauenserweckend. Ich würde mir überhaupt keine Gedanken machen was mit mir nicht stimmt , sondern eventuell was mit ihm los ist .
Ich denke deine Auswahl ist nicht zielführend. Wenn du bemerkst dass ein Mann dich nicht akzeptiert, wie du bist lass es sein und beziehe es nicht auf dich .
Nimm dich selber an. Vielleicht strahlst du Unsicherheit aus und das nutzen viele aus . Ziehe viel schneller Grenzen .
Dein Alter ist kritisch , ich erinnere mich noch dass ich auch traurig und auf der Suche war .
Ich denke Authentizität ist der Schlüssel.
Im Urlaub lernte ich einen gutassehendek Mann kennen, der meinte er fühle sich furchtbar alt , er habe einfach zu viel erlebt . Genauso fühle ich mich auch , furchtbar alt und müde von allen Dramen meines Lebens . Da saśen wir im Palmengarten am Pool eines unspektakulären Hotels ohne jegliche Animation tranken marokkanisches Bier und fühlten uns alt und gebeutelt vom Leben . Und irgendwie war das in Ordnung und schön.Seine Teenagertöchter mochten Marokko nicht , mein Sohn vermisste seinen Bruder .
Irgendwie waren wir Antihelden des Urlaubs und das fühlte sich sehr tröstlich an. Wir haben noch sporadisch Kontakt ,
 
  • #3
Was datest du für schräge Vögel? Das scheint wahllos und verzweifelt. Hast du denn keine Wünsche? Hauptsache Mann? Das wird nix. Wer bist du eigentlich?
 
F

Fortuna83

Gast
  • #4
@justemoi

Vielen Dank für deine Antwort. Ich wirke eher stark, wenn man mich trifft, nicht so unsicher, aber hinterher habe ich sehr viel Unsicherheit gezeigt. Ich war so irritiert, weil das Treffen wirklich schön war und ich jetzt auch nicht völlig naiv verführbar bin - dachte ich, denke ich (vielleicht liege ich falsch). Ich finde, die Leute schmeißen immer so schnell hin. Du hast aber recht, ich sollte schneller Grenzen ziehen. Das gelingt mir überhaupt nicht. Hast du oder jemand anderes noch einen Tipp, wie man das lernen kann. Es stimmt, es passiert mir auch bei weitem nicht das erste Mal, dass ich nicht früh genug Grenzen ziehe. Ich sehe nur immer auch die Möglichkeiten und wenn ein Treffen schön war, es muss ja nicht alles perfekt sein, ich wollte an dem netten Erlebnis festhalten, einfach mal weitermachen. Ich glaube nicht daran, dass es den perfekten Partner gibt und ich suche auch keinen Mann, der eine Frau sucht, die zu 100% seinen Vorstellungen entspricht. Das geht, meines Erachtens, an der Realität vorbei. Aber hey, was ist heute schon eine Telefonnummer. Ich finde das albern. Und gleichzeitig bin ich gefühlsduselig, komme wahnsinnig schnell ins Träumen, habe Lust, bin neugierig, möchte es probieren. Ich war auch nicht hingerissen von dem Mann, aber es war einfach schön, und ich habe das Gute einfach in den Vordergrund gestellt. Das mache ich immer wieder, aber ich mache damit immer wieder Bauchlandungen und meine Erfahrungen unterscheiden sich heute nicht von denen vor 5 Jahren, auch wenn es um die Kinderfrage geht. Ich hab irgendwie immer die falsche Antwort für die Männer parat. Um ehrlich zu sein, kränkt es mich ein bisschen, dass ich als Mensch, als Frau so irrelevant bin, während meine Gebärmutter wichtiger als ich selbst zu sein scheine. Ich würde gern Mutter werden, ein Kind habe ich mir immer gewünscht. In meinen Träumen hatte ich immer die Vision mit 40 Mutter zu werden. So gesehen, habe ich noch nicht einmal etwas verpasst, oder Frust, etwas nicht erreicht zu haben. Ich frage mich, gibt es Männer, die eine Frau mit so einem Wunsch lieben können. Entweder wollen sie keine Kinder oder mindestens drei. I don't know. Ich bin auch nicht dogmatisch mit meinen Wünschen. Es muss ja auch klappen. Wer weiß das schon. Es gibt genug, womit ich mein Leben füllen könnte, würde es nicht klappen, auch wenn es mich traurig machte. Ich erzwinge aber nichts. Nur, ich würde einfach auch die Jahre, die so ins Land ziehen, mit jemanden zusammen verbringen wollen. Ich wünsche mir, eine Beziehung zu erleben. Danke nochmal für deine Hinweise. Darf ich fragen, hast du denn einen Partner gefunden? Die Urlaubsgeschichte klingt schön, wie in einem Film, ich kann mir das sehr gut vorstellen, ich könnte jetzt genauso da sitzen.
 
F

Fortuna83

Gast
  • #5
Was datest du für schräge Vögel? Das scheint wahllos und verzweifelt. Hast du denn keine Wünsche? Hauptsache Mann? Das wird nix. Wer bist du eigentlich?
Das ist natürlich ziemlich abfälliger Quatsch, den du hier schreibst. Ich bin eine sehr tiefgründige, gebildete Frau und wähle mir meine Dates schon aus. Wir haben uns über eine Plattform (Elitepartner!) verabredet und ein schönes Treffen verbracht. Dann habe ich ihm geschrieben, dass ich mich freuen würde, ihn wiederzusehen und ihm meine Nummer geschickt. Ich habe seine aber nicht bekommen. Ich dachte, er wartet erstmal ab, wie ich auf das Treffen reagiere, kann ich irgendwie verstehen, aber dann blieb er anonym. Ich kenne seinen Vornamen (wenn er echt ist), nicht mehr. Es ist kein schräger Vogel, es war ein netter Mann, aber er hat nicht auf Augenhöhe mit mir agiert und nicht verstanden, dass das nicht nett und nicht gut ist. Und am Ende stand ich wie ein begossener Pudel dar. Ich finde das auch total beknackt, aber glaubst du, ich hätte mir vorstellen können, dass sich jemand an der Anzahl meiner Chat-Nachrichten stört? Nein, natürlich nicht. Es wird auch der Inhalt gewesen sein. Er möchte mehr Distanz und Freiraum. Und für mich schließt das eine das andere eben nicht aus. Ich kann Nummern tauschen und an 2 Tagen in der Woche viele Nachrichten schreiben oder empfangen, ohne dass ich ein Nähe-Distanz-Problem habe. Ich hab mir das nicht vorstellen können. Er hat mich eingeladen, es war wirklich ein schönes Treffen und er wollte mich ja auch wiedersehen. Ich wurde aber nervös, und dann schrieb er so etwas wie, ich melde mich nächste Woche (sehr unterkühlt) und dann kam die Sache mit der Anzahl der Nachrichten.
 
  • #6
Es tut mir sehr leid Deine Frust und Unmut zu lesen. Ich denke da brauchst Du mehr Distanz zur Partnersuche. Dann wirst du eine andere Ausstrahlung bekommen und sicherlich einen passenden Mann finden.
 
F

Fortuna83

Gast
  • #7
Es tut mir sehr leid Deine Frust und Unmut zu lesen. Ich denke da brauchst Du mehr Distanz zur Partnersuche. Dann wirst du eine andere Ausstrahlung bekommen und sicherlich einen passenden Mann finden.
Ich erzähle ja heute eine Niederlage, da strahle ich halt nicht. Ich habe eine tolle Ausstrahlung und diese frommen Sprüche bringen mich nicht weiter. Nein, ich habe keine Distanz zur Partnersuche, ich habe immer wieder Phasen, in denen ich sie nicht aktive unternehme, und Phasen, in denen ich das mache. Und heute hats wieder Körbchen geregnet. Da bin ich scheiße drauf. Aber ich renne ja nicht seit 10 Jahren mit einer missgelaunten Haltung durchs Leben. Dieses ganze, dann ziehst du den Richtigen an. Ja, da müsste ich ja ganz viele Männer haben. Nein, ich ziehe nicht die richtigen an. Sie machen sich alle aus dem Staub, weil ich zu stark, zu emotional, zu leidenschaftlich, zu klug, zu selbstbewusst, zu sensibel etc. bin.
 
F

Fortuna83

Gast
  • #8
Ich wollte von euch einfach mal hören, ob ihr das auch komisch oder blöd findet, wenn jemand sich so anonym hält. Ich dachte dann erst, er ist irgendwie prominent, er meinte, er hätte einen Bestseller geschrieben. Wir kommen nur beide aus einer ähnlichen beruflichen Ecke und ein bekannter Autor beeindruckte mich nicht einmal. Ich kenne schon andere und mich interessiert Status, Geld und sowas nicht. Er meinte dann nur, nein, dass sei es nicht, er sei nicht prominent. Ich verstehe halt nicht, warum er aus seinen Büchern so ein Geheimnis gemacht hat. Ich bin eine tiefgründige Frau, ich funktioniere nicht so oberflächlich. Er meinte dann noch, er wolle nicht, dass ich ihn zurecht google. Auch das verstehe ich, habe ich selbst schon erlebt, ist blöd. Aber ich wollte ihn doch nicht stalken, sondern einfach nur wissen, mit wem ich es zu tun habe. Und wenn er meine Nummer hat, kann ich seine haben, einfach auf Augenhöhe, dass man mal telefoniert. Ich bin vielleicht doch furchtbar naiv. Ich kann mir das gar nicht vorstellen, dass eine Frau so eine Belästigung im Alltag sein kann für einen Mann, er aber trotzdem auf Partnersuche bei Elitepartner geht. Ich mein für eine heiße Nacht gibt es andere Plattformen. Er war auch gar nicht so ein Typ. Er war eigentlich eher langweilig, aber ein guter Mensch irgendwie.
 
  • #9
Ich habe nur eine einzige Frage und die lautet: warum gibst du dich mit so viel Zeit für einen Mann ab, der sich so negativ und destruktiv verhält? Du solltest an deiner Persönlichkeit arbeiten, an deinem Selbstwert, an deiner Selbstliebe, um zu wissen, was du wirklich willst, was dich als Mensch und als Frau auszeichnet und besonders macht, damit du dich zukünftig nicht mehr mit den falschen Männer abgibst!
 
  • #10
Ich empfinde es ebenfalls als widersprüchlich: Einerseits bist du eine starke Frau und andererseits gibst du dich freiwillig mit jemandem ab, wo ab der 1. Minute des Treffens klar ist, dass er Dich nicht so will, wie Du bist. Es ist deswegen klar, weil er die Anonymität aufrecht hält von Anfang an, Distanz hält - und was für eine. Ja, aus irgendeinem Grund läuft das bei dir nicht mit deinem Selbstwert. Du hast Dir eine Menge erarbeitet und definierst Dich darüber - das hat aber meiner Meinung nach nur sehr bedingt etwas mit Selbstwert und Selbstliebe zu tun, sonst würdest Du Dich nicht fragen, was an Dir so falsch ist - nämlich nichts. Du bist richtig, genau so, wie Du bist. Du bist wertvoll, so wie Du bist. Auch wenn Du angeblich zu viele Nachrichten schreibst - das passt, das wäre vollkommen richtig, wenn es der passende Mann gewesen wäre. Du möchtest jemanden kennenlernen, der Dir nicht gut tut und Dich auf Distanz hält. Warum?
 
F

Fortuna83

Gast
  • #11
Ich habe nur eine einzige Frage und die lautet: warum gibst du dich mit so viel Zeit für einen Mann ab, der sich so negativ und destruktiv verhält? Du solltest an deiner Persönlichkeit arbeiten, an deinem Selbstwert, an deiner Selbstliebe, um zu wissen, was du wirklich willst, was dich als Mensch und als Frau auszeichnet und besonders macht, damit du dich zukünftig nicht mehr mit den falschen Männer abgibst!
Ich weiß, was mich als Mensch, als Frau auszeichnet, ich weiß, was mich besonders macht. Ich finde trotzdem keinen Partner. Deswegen ist es ja so schlimm. Ich bin eine so tolle Frau, ich verstehe es nicht. Wieso versteht denn das hier keiner. Wie wär es mal mit Einfühlung. Ich bin ein wunderbarer Mensch, aber es wird offenbar nicht erkannt. Ich kann dieses ganze Selbstwertgefasel nicht mehr hören. Mein Selbstwert ist heute akut im Keller, aber ich liebe mich, ich finde mich großartig, aber dennoch macht es mich traurig, kränkt mich das, verletzt mich das, was geschieht. Und warum hört denn hier keiner zu. Es war ein richtig schönes Date. Das fanden wir beide. Wieso soll ich sowas abbrechen. Und dann kam seit Sonntag dieser SMS-Salat.
 
F

Fortuna83

Gast
  • #12
Es kann doch nicht sein, dass eure einzige Schlussfolgerung ist, dass ich offenbar zu blöd bin und gar keine Selbstliebe habe. Im ernst jetzt? Das ist eurer einzige Lesart???

Danke nochmal @justemoi, das war tatsächlich nett und hilfreich und verständnisvoll.

Euren Shitstorm hier könnt ihr für euch behalten. Baut man so Leute auf, denen es gerade akut scheiße geht??? NEEEEEEIIIIINNNN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wo sind denn all die super Typen. Was ist das denn für ein scheißgelaber. Als würden die da draußen Schlange stehen und darauf warten, dass ich die richtige Ausstrahlung habe und dann kommt da ein Prinz lang geritten und alles ist schön? Guckt ihr zu viel Serien? Nee, so läuft das nicht. Ich kann strahlen wie ein Honigkuchenpferd und mich täglich lieben, von innen nach außen und oben nach unten. Es klappt nicht. Jemand mal einen konstruktiven Beitrag??
 
  • #13
Sehr viel Text ohne konkrete Fragen. Vielleicht ein Teil des Problems? Vielleicht ist auch Deine Selbsteinschätzung anders als die Fremdwahrnehmung?
 
  • #14
Das sehe ich hier gar nicht.

Das war schon ein sehr merkwürdiges Treffen, das du da schilderst. Ich bin alles andere als intellektuell, ich hätte mich vermutlich ab der ersten Minute fehl am Platz gefühlt.

So wie ich es herauslese hat der ständig Sorge gehabt, du könntest etwas über ihn erfahren. Das sind doch ganz schlechte Voraussetzungen für Freundschaft, Beziehung oder was immer man so anstrebt.
 
  • #15
Ui, da kommt die FS ja richtig in die Gänge…
Wer schriftlich in einem anonymen, unpersönlichen Forum bereits so aufbraust bekäme meine Nummer auch nicht — ganz gleich, um was für eine selbstge- oder -verliebte, ausstrahlende und attraktive Erfolgsfrau es sich dabei handelt…
 
  • #16
Das ist natürlich ziemlich abfälliger Quatsch, den du hier schreibst. Ich bin eine sehr tiefgründige, gebildete Frau und wähle mir meine Dates schon aus. Wir haben uns über eine Plattform (Elitepartner!) verabredet und ein schönes Treffen verbracht. Dann habe ich ihm geschrieben, dass ich mich freuen würde, ihn wiederzusehen und ihm meine Nummer geschickt. Ich habe seine aber nicht bekommen. Ich dachte, er wartet erstmal ab, wie ich auf das Treffen reagiere, kann ich irgendwie verstehen, aber dann blieb er anonym. Ich kenne seinen Vornamen (wenn er echt ist), nicht mehr. Es ist kein schräger Vogel, es war ein netter Mann, aber er hat nicht auf Augenhöhe mit mir agiert und nicht verstanden, dass das nicht nett und nicht gut ist. Und am Ende stand ich wie ein begossener Pudel dar. Ich finde das auch total beknackt, aber glaubst du, ich hätte mir vorstellen können, dass sich jemand an der Anzahl meiner Chat-Nachrichten stört? Nein, natürlich nicht. Es wird auch der Inhalt gewesen sein. Er möchte mehr Distanz und Freiraum. Und für mich schließt das eine das andere eben nicht aus. Ich kann Nummern tauschen und an 2 Tagen in der Woche viele Nachrichten schreiben oder empfangen, ohne dass ich ein Nähe-Distanz-Problem habe. Ich hab mir das nicht vorstellen können. Er hat mich eingeladen, es war wirklich ein schönes Treffen und er wollte mich ja auch wiedersehen. Ich wurde aber nervös, und dann schrieb er so etwas wie, ich melde mich nächste Woche (sehr unterkühlt) und dann kam die Sache mit der Anzahl der Nachrichten.
Wenn du so etwas wie : keine Telefonnummer kein Klarname, kein Wissen über irgendwas für normal hältst, bitte gerne, dann war das dann wohl ein völliges blind date. Ich halte das für überhaupt nicht normal. Du redest dir Sachen schön, die überhaupt nicht gehen. Und wunderst dich wenn das nur Murks ist. Was sich nicht glaubwürdig anhört sollte man nicht glauben. Oma hatte recht.
 
  • #17
Es war ein richtig schönes Date. Das fanden wir beide. Wieso soll ich sowas abbrechen.
Wie passt das zu:
Er war eigentlich eher langweilig, aber ein guter Mensch irgendwie.
?

Sie machen sich alle aus dem Staub, weil ich zu stark, zu emotional, zu leidenschaftlich, zu klug, zu selbstbewusst, zu sensibel etc. bin.
An sich positive Eigenschaften, die aber auch schnell mal ins Anstrengende kippen können, was wohl hier der Fall war.

Mit deinen SMS-Lawinen hast du ihn offensichtlich überfordert.
 
  • #18
Inwiefern war er denn langweilig?
Ich verstehe halt nicht, warum er aus seinen Büchern so ein Geheimnis gemacht hat.
Vielleicht weil es die gar nicht gibt … ?!
Und gleichzeitig bin ich gefühlsduselig, komme wahnsinnig schnell ins Träumen, habe Lust, bin neugierig,
Das ist unschwer zu erkennen.
Sie machen sich alle aus dem Staub, weil ich zu stark, zu emotional, zu leidenschaftlich, zu klug, zu selbstbewusst, zu sensibel etc. bin.
zu viel halt …Over the top…alles sehr intensiv …so ticken halt „langweilige Menschen“ nicht …
 
  • #19
Mein Rat: Höre auf mit Online-Dating, da gibt es zu viele Idioten und Freaks.

Geh raus, z. B. zum Tanzen, Ü30 Parties, zum Schwimmen etc.
Lerne reale Männer kennen.
 
  • #20
Ich habe mir mal Deinen Thread von 2020 angesehen. Wenn ich das richtig lese, hat sich seitdem bei Dir nichts geändert, ausser, dass Du zwei Jahre älter geworden bist.
Ich habe mal eine Doku über Absolute Beginners gesehen. Die Mehrheit der Menschen, egal, ob Männlein oder Weiblein, biegt irgendwann in den Teenie Jahren oder spätestens in den 20igern ab und macht ihre Erfahrungen mit dem anderen oder gleichen Geschlecht. Bei den Absolute Beginners findet diese Abbiegung nicht statt ( aus unterschiedlichen Gründen) und führt mit zunehmendem Alter zu Frustrationen. Es gibt lt. dieser Doku Psychologen, die sich darauf spezialisiert haben. Vielleicht solltest Du da mal googeln.
Weiteres OD würde ich Dir jedenfalls nicht empfehlen. Ob der Typ einen an der Waffel hatte, sich von Dir überrollt fühlte oder was auch immer, wird Dir hier auch niemand sagen können.

W,57
 
  • #21
Ich erzähle ja heute eine Niederlage, da strahle ich halt nicht. Ich habe eine tolle Ausstrahlung und diese frommen Sprüche bringen mich nicht weiter. Nein, ich habe keine Distanz zur Partnersuche, ich habe immer wieder Phasen, in denen ich sie nicht aktive unternehme, und Phasen, in denen ich das mache. Und heute hats wieder Körbchen geregnet. Da bin ich scheiße drauf. Aber ich renne ja nicht seit 10 Jahren mit einer missgelaunten Haltung durchs Leben. Dieses ganze, dann ziehst du den Richtigen an. Ja, da müsste ich ja ganz viele Männer haben. Nein, ich ziehe nicht die richtigen an. Sie machen sich alle aus dem Staub, weil ich zu stark, zu emotional, zu leidenschaftlich, zu klug, zu selbstbewusst, zu sensibel etc. bin.
Ich denke du siehst in dir etwas, was zwar sicherlich wertvoll und wunderbar ist aber die Männer sehen es nicht. Vielleicht hilft eine Stilveränderung? Probiere andere Frisuren, andere Haarfarbe, Schmuck, Make-up, andere Kleidung.
 
  • #22
Hallo FS,
wie viele Nachrichten von dir waren es denn nun? Ich werde aus deinem Post am Anfang nicht ganz schlau?

So oder so ist es gut möglich, dass er etwas in den falschen Hals bekommen hat. Du wirktest zu bedränglich für jemanden, der lieber anonym bleibt. Das geht sicher schnell.
Oder es war einfach irgendein ausgedachter Grund und er hat einfach kein Interesse. Vll. datet er nicht, um eine Partnerin zu finden oder er hat gerade eine andere mögliche Partnerin gefunden.
34,w
 
  • #23
Sie machen sich alle aus dem Staub, weil ich zu stark, zu emotional, zu leidenschaftlich, zu klug, zu selbstbewusst, zu sensibel etc. bin.
Eine Frau, die sich so beschreibt, würde ich nicht in meinem Leben haben wollen. Woher kommt dieses überbordende Eigenlob? Das ist furchtbar abschreckend.
Und wer wirklich diese Eigenschaften besitzt, braucht sie nicht andauernd raushängen zu lassen, der lebt sie einfach. Wie oft hast Du sie hier in diesem Thread schon erwähnt, ist Dir das nicht peinlich?

Ich bin eine so tolle Frau, ich verstehe es nicht. Wieso versteht denn das hier keiner. Wie wär es mal mit Einfühlung. Ich bin ein wunderbarer Mensch, aber es wird offenbar nicht erkannt.
Es wird nicht erkannt, weil Du es nicht bist! Deine Marktschreierei ist einfach nur fruchtbar peinlich.

Übrigens, bei wem läutet noch der Trollalarm?

ErwinM, 53
 
  • #24
Tja, bisher haben sich die Männer ja sehr zurück gehalten ......

Ich kann dir dazu nur meine Gedanken schreiben ......
Manche Männer haben den Kinderwunsch, manche nicht. Das ist nicht dein "Fehler" - sondern ganz einfach deren Lebensentscheidung. Nimm es nicht persönlich - sondern frage dich, warum du gerade auf solche Männer wirkst .
Der beschriebene Mann - ich vermute, dass er entweder tatsächlich prominent ist. Oder es gerne wäre .... Er dürfte nicht der Normalfall sein. Bestimmt auch nicht in deiner Datinghistorie .
Ein Ding habe ich - schreib eine Nachricht. Nicht viele. Du wirkst interessanter und weniger "bedürftig".

Was kann ich dir raten ? Ganz einfach - ein Schritt nach dem anderen. Es klappt auch bei Männern nicht, bereits beim ersten Date die Kinder zu planen. Konzentriere dich auf das erste Date - mit dem Ziel, das zweite Date zu erhalten. Geniesse den Augenblick - hier sehe ich den einzigen Fehler.

Persönlichkeiten brauchen manchmal etwas länger, das passende Gegenstück zu finden. An dir ist nichts falsch - und die Haarfarbe wars garantiert nicht. Gib der Zeit Zeit ... das wird schon.
Viel Erfolg wünscht Tom
 
  • #25
Und gleichzeitig bin ich gefühlsduselig, komme wahnsinnig schnell ins Träumen, habe Lust, bin neugierig, möchte es probieren. Ich war auch nicht hingerissen von dem Mann, aber es war einfach schön, und ich habe das Gute einfach in den Vordergrund gestellt. Das mache ich immer wieder, aber ich mache damit immer wieder Bauchlandungen und meine Erfahrungen unterscheiden sich heute nicht von denen vor 5 Jahren
Das ist aus meiner Sicht dein Problem.

Du datest so sehr aus der Position des inneren bedürftigen Kindes, dass die tolle Frau die du bist gar nicht gesehen wird... vielleicht tritt sie gar nicht in Erscheinung?

Auch hier hast du seeeeeehr viel zu sagen, was mich auch eher auf Abstand gehen lässt... Es ist so ein Gefühl von zu viel, zu viele Ansprüche, zu viele Forderungen... das stösst ab... Hast du so eine Energie wohl auch beim Daten?

Und wenn du seit 5 Jahren immer wieder ne Bauchlandung machst- warum überdenkst du dann nicht dein Muster? Oder fragst dich einfach: Warum mach ich immer wieder das gleiche, obwohl es keinen Erfolg bringt??? (Mögliche Antwort: Weil es sich sicher anfühlt, weil du es so kennst... weil es das innere Kind ist was agiert)

Ich bin ja ein Fan von Persönlichkeitsentwicklung. Grad hab ich den amerikanischen YouTuber Aaron Doughty entdeckt, der sehr gut erklärt, wie alte Verhaltensmuster aus unserer Kindheit noch heute unser (Dating und Beziehungs-) Leben bestimmen und was die Lösung ist. Vielleicht schaust du mal ein Video von ihm, wenn du gut Englisch kannst?
 
  • #26
Sie machen sich alle aus dem Staub, weil ich zu stark, zu emotional, zu leidenschaftlich, zu klug, zu selbstbewusst, zu sensibel etc. bin.
Nein, sie machen sich aus dem Staub wegen deinem unmöglichen Verhalten!
Er meinte dann noch, er wolle nicht, dass ich ihn zurecht google. Auch das verstehe ich, habe ich selbst schon erlebt, ist blöd.
Du verstehst alles, nur dich selber nicht, das ist das Problem!
Was ist falsch an mir und wieso erlebe ich das Glück der Liebe nicht.
Ganz einfach, du glaubst, dass du dich in Beziehungsangelegenheiten genauso verhalten kannst wie im Job, das geht so nicht!
Ich weiß, was mich als Mensch, als Frau auszeichnet, ich weiß, was mich besonders macht. Ich finde trotzdem keinen Partner. Deswegen ist es ja so schlimm. Ich bin eine so tolle Frau, ich verstehe es nicht.
Du hast ein falsches Selbstbild von dir, im außen wirkst du auf andere anders, als du dich selbst wahrnimmst!
Wieso versteht denn das hier keiner. Wie wär es mal mit Einfühlung. Ich bin ein wunderbarer Mensch, aber es wird offenbar nicht erkannt. Ich kann dieses ganze Selbstwertgefasel nicht mehr hören. Mein Selbstwert ist heute akut im Keller, aber ich liebe mich, ich finde mich großartig, aber dennoch macht es mich traurig, kränkt mich das, verletzt mich das, was geschieht.
Das Problem liegt nicht bei uns hier, sondern bei dir, kapierst du das nicht?
Und warum hört denn hier keiner zu. Es war ein richtig schönes Date. Das fanden wir beide. Wieso soll ich sowas abbrechen. Und dann kam seit Sonntag dieser SMS-Salat.
Du redest dir Sachen schön, die es gar nicht gibt, wie kann ein Date schön sein, mit einem A-Typ Mann? Koschü!
Ich kann strahlen wie ein Honigkuchenpferd und mich täglich lieben, von innen nach außen und oben nach unten. Es klappt nicht. Jemand mal einen konstruktiven Beitrag??
Mein konstruktiver Beitrag von mir lautet: du wirkst im Außen genau so, wie dir das Ergebnis spiegelt, du bekommst, was dein innerer Werte-Spiegel dir unbewusst vorgibt, ob es dir gefällt oder nicht, das ist die harte und nüchterne Wirklichkeit! Ja, es stimmt, du weißt eh alles besser, als wir hier!
 
  • #27
es war ein netter Mann, aber er hat nicht auf Augenhöhe mit mir agiert und nicht verstanden, dass das nicht nett und nicht gut ist.
Ich denke, dein Eindruck täuscht dich nicht.
Er war eigentlich eher langweilig, aber ein guter Mensch irgendwie.
Auch hier, denke ich, dein Eindruck ist stimmig.
er meinte, er hätte einen Bestseller geschrieben.
und deshalb so geheimnisvoll, wahrscheinlich um sich interessant zu machen und eben doch zu beeindrucken.
Ich kenne schon andere und mich interessiert Status, Geld und sowas nicht.
Ich glaube, weil er langweilig ist oder einsam; Schriftsteller ist schon etwas einsam, nicht zwangsläufig, aber während andere mit ihren Job Geld verdienen, verdient er es in dem er Bücher schreibt und wohl aus dem Bestseller nichts vorweisen kann, oder anderes was beeindruckt, doch auf was er sich etwas einbildet, weil es das ist, was seinen Stolz und Leben ausmacht. Er sucht wahrscheinlich auch keine Frau auf Augenhöhe, sondern einen Fan, worüber er lenken kann, wie es für ihn auch künftig läuft, da passt eine Frau mit eigenem Willen nicht, schon gar nicht beiderseits, sondern sie muss sich ihm unterordnen, damit er Zeit findet, der große Künstler zu sein, für den er sich hält und sie ihn dafür bewundert. Da solltest Du Dich einfügen und unterordnen, bis er sich meldet und wenn er sich meldet, dann aber sofort reagieren, weil er gerade Zeit für dich hat, weil er sonst vielbeschäftigt ist.
Ich glaube, er sucht eine Frau, die das Besondere in ihm sieht, gerade auch wegen seiner zugelegten Attitüde und Aura einer Sphinx ohne Geheimnisse, weil dann doch viel zu normal, gerade auch von einer Fachfrau, die Ahnung und Umgang mit Schriftstellern hat und ihn kritisch rezensieren könnte, also schnell hinter seine berufliche Fassade blickt und ihn mit ihren Erfahrungen mit anderen Menschen vergleichen könnte.
Ihm scheint sein Status ihm wichtig und darauf hättest Du anspringen sollen, als es zu relativieren. Und deine verspätete Reaktion und dann die Nachrichten, per se nicht falsch, aber für ihn, der über Dir stehen will, eben weil er nach 2 Tagen keine Zeit hat, um seine Wichtigkeit zu unterstreichen, sind dann 5 Nachrichten zuviel, weil er verschnupft war, Du hast ihn warten lassen.
 
  • #28

Du bist an einen stark narzisstischen oder von sich selbst eingenommenen Menschen geraten, da zählen nur sie selbst und nicht dein selbst stark forderndes Leben, dies ist nur soweit von Belang, wenn es ihnen gelegen ist, wenn sie Distanz brauchen. Auch hinterfragst du sein Verhalten, das passt ihm nicht. Es gibt solche Menschen, die verlangen von anderen sofortige 100 % Aufmerksamkeit und Priorität, da stört dann dein selbstbestimmtes Leben und das du auch mal nicht sofort reagieren kannst, ansonsten ist es aber ihnen nützlich, wenn sie gerade von dir nichts wollen, weil Du sie nicht belästigst.

Warum du länger Single bist, schwer zu sagen. Meine Erfahrung ist, umso älter, umso eigenständiger, umso mehr man im eigenen Single-Leben sich eingerichtet und sich selbst was geschaffen hat, umso mehr sollte der Mensch, den sie suchen, gleich in allen Belangen passend sein, also intuitiv alles richtig machen können. Sich aufeinander einlassen, sich aufeinander einschwingen, gemeinsam sich zu entwickeln, von einander zu lernen, wird sich kaum bis gar nicht mehr eingelassen. Gerade diese Erwartung, des perfekten Menschen der Frei Haus geliefert wird, treibt sie einige bei den Partnerbörsen um. Eben weil diese Menschen schwierig sind und man an ihren (auch unausgesprochenen) Ansprüchen gleich zu Beginn scheitert. Es gibt aber auch Menschen wie Du, welche nicht nach perfekter Passung suchen, sondern dem anderen eine Chance einräumen, wenn sich das Gespräch und Date gut anfühlt und man Potenzial sieht. Da herrscht auch gleich ein Verständnis darüber, dass der andere auch ein forderndes Leben hat und eine mitunter abweichende Sicht- und Denkweise und man eben nicht gleich reagieren kann oder auch mal nicht im Sinne des anderen, was dieser gerne hätte.
 
  • #29
Ich erzähle ja heute eine Niederlage, da strahle ich halt nicht. Ich habe eine tolle Ausstrahlung und diese frommen Sprüche bringen mich nicht weiter.
Naja, so toll scheint sie nicht zu sein, wenn sich keiner ein zweites Mal mit dir treffen möchte, oder? Möglicherweise stimmen Eigen- und Fremdwahrnehmung bei dir nicht überein?
Nein, ich habe keine Distanz zur Partnersuche, ich habe immer wieder Phasen, in denen ich sie nicht aktive unternehme, und Phasen, in denen ich das mache. Und heute hats wieder Körbchen geregnet. Da bin ich scheiße drauf. Aber ich renne ja nicht seit 10 Jahren mit einer missgelaunten Haltung durchs Leben. Dieses ganze, dann ziehst du den Richtigen an. Ja, da müsste ich ja ganz viele Männer haben. Nein, ich ziehe nicht die richtigen an. Sie machen sich alle aus dem Staub, weil ich zu stark, zu emotional, zu leidenschaftlich, zu klug, zu selbstbewusst, zu sensibel etc. bin.
Dann bist du wohl zu toll und deshalb klappt es nicht, daran kann man dann wohl nichts ändern. Zu gut für diese Welt zu sein kann eben auch anstrengend werden.
 
  • #30
Ich weiß, was mich als Mensch, als Frau auszeichnet, ich weiß, was mich besonders macht. Ich finde trotzdem keinen Partner. Deswegen ist es ja so schlimm. Ich bin eine so tolle Frau, ich verstehe es nicht. Wieso versteht denn das hier keiner.
Ich kann ja nur für mich sprechen, aber das Einzige, was ich von dir lese ist, wie toll, gutaussehend, tiefgründig und was weiß ich du bist, dass dich keiner versteht, dass hier nur fromme Sprüche kommen etc. Hört sich für mich total unsympathisch an. Du hast aus meiner Sicht ein übersteigertes Anspruchsverhalten an andere, das nervt ganz schnell, das sollte dir klar sein und hat auch wenig mit Tiefgründigkeit und/oder toller Ausstrahlung zu tun.
Dann fang doch einfach mal damit an, kann ich bei dir nicht erkennen
Ich bin ein wunderbarer Mensch, aber es wird offenbar nicht erkannt.
auch das nicht
Ich kann dieses ganze Selbstwertgefasel nicht mehr hören. Mein Selbstwert ist heute akut im Keller, aber ich liebe mich, ich finde mich großartig, aber dennoch macht es mich traurig, kränkt mich das, verletzt mich das, was geschieht. Und warum hört denn hier keiner zu.
Wie gesagt, übersteigertes Anspruchsverhalten.
Es war ein richtig schönes Date. Das fanden wir beide.
Irgendwie aber nicht, sonst hätte auch er mehr davon gewollt, findest du nicht?
Wieso soll ich sowas abbrechen. Und dann kam seit Sonntag dieser SMS-Salat.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top