Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #151
Ich gehe fast jedes Wochenende auf Kurztrip.

Vielleicht wird dir einfach nur vorgeführt, wie arm dein Leben als Arzt ist? Du hast ja nie wirklich Zeit gehabt, was eigenes im Leben machen zu können. Mein jetztiger Partner ist Jäger&Imker, der hat immer einen Arzt im Schlepptau, der sich immer winselnd freut, wenn er mal was anderes machen darf als Arzt zu sein. Er bringt immer viel Geld und Ausrüstungsmaterialien für alles mit, weil es ihm so sehr Spaß macht, mal nicht im Gefängnis seines Lebens als fremdbestimmter Arzt zu leben.
Ich muss nun mit etwas Abstand doch darauf hinweisen, dass mein Leben so gar nicht arm ist - vielleicht ja gerade auch deshalb, weil ich einen er- und ausfüllenden Beruf habe? Mir tun eher die Menschen leid, die sich jeden Tag auf den Feierabend freuen, weil erst dann ihr Leben beginnt... - Frauen, die das anders sehen, passen eben nicht zu mir. Wie die das dann etikettieren, ist mir piepsegal.
 
  • #152
Gut, jetzt wissen wir auch alle, dass du ein Fake bist. Ich kenne ne Menge Ärzte, allein schon aus der Verwandtschaft, da hätte wohl jeder, der das Elend in seiner Praxis tagtäglich sehen darf, Verständnis für den Partner einer schwer pflegebedürftigen Frau und sein Bedürfnis sich wieder als MANN zu fühlen. Da du das nicht kannst, steht außer Frage, dass du entweder: völlig empathiebefreit durchs Leben gehst, dann möchte ich nicht bei dir Patientin sein, oder nun doch kein Arzt bist, sonder hier noch unter anderen Namen postest, was ich schwer vermute. Ich möchte die Forenaufsicht bitten, meinen Post zu veröffentlichen. Man könnte sonst wirklich den völlig flaschen Eindruck von Ärzten bekommen. Das haben die nicht verdient!
 
  • #153
Mit Haltung meinst du sicher ausschließlich die deinige, die ich jetzt mal "preußisch" nennen würde und das meine ich jetzt nicht negativ. Du musst aber damit rechnen, das andere auch eine Haltung haben, auch wenn dir diese nicht gefällt. Wenn alle Menschen gleich wären, bräuchtest du nur immer dasselbe Medikament aufschreiben und wenn man mal ehrlich ist, wäre es irgendwo auch langweilig. Es ist nicht einfach, sich nach einer langen Beziehung wo alles aufeinander eingespielt war wieder auf die Partnersuche zu begeben. Andere haben in dieser Zeit auch ihre Erfahrungen gemacht, Werte und Vorstellungen haben sich geändert. Sie wollen vieles überhaupt nicht mehr, oder erkennen was sie vielleicht besser schon immer hätten beachten sollen. Manche wollen jetzt ihre Freiheit genießen. Und ich würde sagen, viele wissen überhaupt nicht mehr, wie sie sich den anderen gegenüber verhalten sollen. Die Frau hat nicht in dein Schema gepasst. Es gibt schon noch einige die hier mitlesen und deine Einstellung teilen. Nur hilft dir das leider auch nicht weiter. Hier kommen viele sehr subjektive, oder soll ich sagen "verblendete" Antworten und Bewertungen, weil auch viele Knöpfe gedrückt werden. Selten ist dies der "Glücksknopf". Heute ist es eben möglich in einem Forum Fragen zu stellen, wo man früher einen Freund gefragt hätte, teures Geld für die Wahrsagebude ausgegeben, oder einfach mal selber eine Weile drüber nachgedacht hätte. Hast du hier alles kostenlos ;-). Du kannst andere nicht ändern. Es hilft wirklich nur, sich selber jeden Tag aufs Neue für sich zu entscheiden, was man in seinem Leben haben will und was nicht und dann aber auch zu zu stehen. Es wird auch oft und gerne gehupt, wenn ich mich vor dem Rechtsabbiegen noch mal nach Radfahrern umsehe oder nicht mit 50 km/h auf den Zebrastreifen zusteuere oder gar selber wage drüber zu gehen. Ich werde meinen Fahrstil trotzdem nicht ändern. Du hast deine Entscheidung getroffen und es gibt sicher immer noch einige die sie nachvollziehen können. Andere wiederum nicht. Es gibt für kleinere Alltags-Entscheidungen, schon im realen Leben viel Gegenwind. Ich verstehe auch vieles nicht und finde vieles "hier" ehrlich nicht akzeptabel. Allerdings ist mir auch immer klar, dass ich das hier nicht lesen muss, wenn es mir nicht passt und das andere eben auch sehen müssen, das sie irgendwie durchs Leben kommen. Es muss mir nicht gefallen wie sie das machen. Ich kann aber entscheiden, ob ich solche Personen von vorneherein aus meinem Leben halt und schneller die Bremse ziehe. Dazu gehört dann aber auch, dass ich u. U. lange nach einem Partner suchen muss. Oder wie es mein Altvorderer einst so treffend ausdrückte: "Wenn dir dat alles nit pass, dann musste dich selbst heiraten." Ist aber auch nur praktikabel, wenn man mit sich selbst auskommt. w52
 
  • #154
WER hier zu WAS welche HALTUNG zeigt und für wen das Wort "Haltung" gar

Was immer deine Haltung ist-du fühlst dich berufen, von einem moralisch Hohen Roß zu predigen.

Du hast mit dieser Frau Schluss gemacht, du fühlst dich ihr moralisch überlegen.-Schön und gut, nur was nützt es dir?
Die Verletzung und Kränkung, die du ihrerseits gegenüber empfindest ist immer noch da-und selbst wenn du sie dir als Straßenprostituierte vorstellst.

D.h. auch wenn du aus deiner Sicht moralisch auf der richtigen Seite stehst-dieses Verurteilen und Bewerten tut vielleicht kurzfristig deinem Ego gut-im Endeffekt bleiben die negativen Gefühle aber bestehen.
D.h. auch wenn dir eine moralische Instanz mit Brief und Siegel bestätigt, dass du gut bist und sie schlecht-an deinem Gefühlshaushalt ändert das gar nichts. Du hast die Beziehung zwar beendet, aber innerlich ist noch gar nichts abgeschlossen:

" Ein junger und ein alter Mönch machen eine Pilgerreise. Sie kommen an einen Fluss mit starker Strömung.
Dort steht eine junge hübsche Frau, die sich offenbar davor fürchtet, den Fluss zu durchqueren.
Ohne zu zögern geht der alte Mönch zu der Frau, hebt sie auf seine Schultern und trägt sie zum anderen Ufer. Sie bedankt sich und geht ihres Weges. Daraufhin setzen die beiden Mönche ihre Pilgerreise fort.
Stunden später fängt der junge Mönch an, den anderen zu kritisieren und sagt wütend:
"Du weißt doch, dass es uns als Mönchen nicht erlaubt ist, Frauen anzufassen! Wie konntest du nur gegen diese Regel verstoßen?"
Der alte Mönch, der die Frau durch den Fluss getragen hatte, hört sich die Vorwürfe des anderen ruhig an. Dann antwortet er:
"Ich habe die Frau vor Stunden am Ufer des Flusses gelassen – warum trägst du sie immer noch mit dir herum?"
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top