• #31
Ich finde dann Parallel-Dating unangenehm, wenn Gefühle im Spiel sind.
Da sind wir uns einig. Sobald Gefühle auf meiner Seite im Spiel sind, date ich nicht mehr andere Männer. Das wäre für mich ja destruktiv und sie hätten gar keine Chance mehr. Ich kann aber natürlich nicht davon ausgehen, dass ein Mann keine andere Frauen trifft, solange er noch keine Gefühle für mich entwickelt hat. Sobald auch der Mann mir gegenüber Gefühle entwickelt, gehe ich selbstverständlich davon aus, dass er keine andere Frauen mehr trifft. Warum sollte er?

Ich finde es inzwischen ganz sinnvoll, wenn man sich nicht so superschnell kennenlernt.
Ich weiß nicht, ob ich Dich richtig verstanden habe. Ich halte es für sehr sinnvoll, sich möglichst schnell und gut kennenzulernen, aber erst spät Intimitäten zu teilen. Also viel zusammen unternehmen, Spaß zusammen haben, sich kennenlernen, gut einschätzen können, ob es passt und sich dann erst körperlich nähern und natürlich erst dann Sex miteinander haben, wenn wirklich beide ineinander verliebt sind.
 
  • #32
Ich weiß nicht, ob ich Dich richtig verstanden habe. Ich halte es für sehr sinnvoll, sich möglichst schnell und gut kennenzulernen, aber erst spät Intimitäten zu teilen. Also viel zusammen unternehmen, Spaß zusammen haben, sich kennenlernen, gut einschätzen können, ob es passt und sich dann erst körperlich nähern und natürlich erst dann Sex miteinander haben, wenn wirklich beide ineinander verliebt sind.

Deine Worte, Frederika, geben meine Vorstellung gut wieder. Erst viel zusammen unternehmen, Spaß haben, sich gut kennen- und einschätzen lernen - und dann gerne Intimitäten teilen.

Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass sich in der Phase, wo man viel zusammen unternimmt, Spaß hat, ..., Gefühle (idealerweise beidseitig) wachsen (können), bevor Intimitäten ausgetauscht worden sind. Und dann, also wenn Gefühle wachsen, entspricht es meinem schlichten Gemüt, dass das Interesse am Kennenlernen weiterer Frauen (Männer) zum Stillstand kommen sollte.

Deshalb kann für mich der selbstgewählte Stop von weiteren Dates vor Intimitiäten einsetzen. Aber ich kann in der Tat hier nur für mich sprechen.
 
  • #33
sag ihm doch ganz klar wie du dich fühlst und daß du ihn willst - alleine.

entweder er macht es gleich oder er macht es nie. du mußt nur vertrauen finden und er muß dir dann vor allem glaubhaft machen daß er nur dich datet.

aber nur so kriegst die klarheit die du brauchst und verdienst.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Ich würde mich auch nicht mehr mit ihm treffen, anscheinend bist du nicht die "Richtige" und wie schon ein Gast hier geschrieben hat, nach dem 2. Treffen sollte man schon erwarten dürfen, das er/ sie sich dann auf eine Person konzentriert. Ich könnte nicht damit umgehen.

Für mich wäre es auch ein Unding, wenn ich so zwischen 1-2 anderen Date´s geschoben werde.Noch dazu wenn ich dann erfahre(wie in meinem Beispiel, nicht mal von ihm), das er mit anderen Frauen Intimitäten austauscht( Händchen haltend spazieren gehn). Und das dann alles noch als Spaß hinstellt.
Da liegt die Vermutung nah, das er mit jeder Frau Händchen haltend spazieren geht und Intimitäten austauscht.
Welche Frau bittschön, braucht so einen Mann?
Ich für meinen Fall , habe sofort den Kontakt zu diesem Mann abgebrochen.
W40
 
G

Gast

Gast
  • #36
für mich wäre der mann zu stillos.
parallel dating kommt vor, aber der hier beschriebene umgang damit wäre komplett indiskutabel für mich.

ich würde nicht einen einddzigen weiteren gedanken an diesen mann verschwenden.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #37
Parallel Dating? Schöner Ausdruck :)

Ich denke, dass wenn ich auf Partnersuche bin, man sich schon mit 1-3 Damen treffen könnte, um herauszufinden, wer meinen Träumen entspricht.

Kommt man aber zu keinem Ergebnis, sollte man andere nicht im Unklaren lassen und das auch mitteilen.

m45
 
G

Gast

Gast
  • #38
Parallel daten halte ich für völlig normal und auch sinnvoll. Ich hatte seinerzeit ca. 10 Frauen parallel gedatet. Nach einigen Wochen wird schon klarer, mit wem man sich lieber trifft. Dann waren es nur 3. Usw. Völlig bescheuert ist sein Reden darüber mit Dir. Das sollte er mit seinen Kumpels besprechen aber NICHT MIT DIR.
 
G

Gast

Gast
  • #39
Parallel daten halte ich für völlig normal und auch sinnvoll. Ich hatte seinerzeit ca. 10 Frauen parallel gedatet. Nach einigen Wochen wird schon klarer, mit wem man sich lieber trifft. Dann waren es nur 3. Usw. Völlig bescheuert ist sein Reden darüber mit Dir. Das sollte er mit seinen Kumpels besprechen aber NICHT MIT DIR.


Ich halte es für nicht normal. Wenn ich daran denke, dass der Mann, mit dem ich mich am Samstag treffe, sich am Freitag mit einer anderen getroffen hat und am Sonntag schon wieder mit der nächsten? Nein, das möchte ich nicht.
Ich selbst schreibe zwar auch oft mit mehreren Männern gleichzeitig, aber sobald ich mal einen getroffen habe, weiß ich, ob er mir sympathisch ist oder nicht. Wenn mir klar ist, dass das nichts werden kann, dann sage ich ab. Möchte ich mich aber noch einmal mit ihm treffen, dann möchte ich mich auch nicht mehr mit einem anderen Mann treffen.
Worin soll der Sinn liegen?
Ich glaube, das ist das Problem beim Online-Dating und ganz besonders bei den Männern. Sie glauben immer, dass sie vielleicht doch noch etwas Besseres finden könnten. Und irgendwann merken sie, dass sie vor lauter Suchen nie zum Finden kommen.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Hier verwechseln wohl einige Daten mit Sex haben. Dann ist parallel natürlich weniger angenehm für manche. Ohne Sex finde ich parallel daten sehr sinnvoll. Warum soll immer nur eine die Chance haben, mich kennen zulernen. Ich kann mich an Tage erinnern mit zwei oder sogar drei Dates. Oder mehr als 15 im Monat. Warum nicht? Was ist daran verwerflich? Beim sog. Speed Dating habe ich ja auch 10 Dates in nur 1,5 Stunden. Alles nur eine Frage der Organisation.
 
G

Gast

Gast
  • #41
Mir liegen auch mehr Männer, die nicht parallel daten, obwohl ich es nicht schlimm finde, wenn es so ist. Exklusivität erwarte ich erst, wenn Intimitäten ausgetauscht wurden. Und Intimitäten fangen bei mir schon beim Händchenhalten an.
Bei mir selbst ist es aber in der Regel so, dass mir nur selten ein Mann so gefällt, dass ich mich dann auch treffe. Deswegen kommen Parallelkontakte so gut wie gar nicht vor. Nach einem ersten Date kann ich meist schon einschätzen ob mich der andere interessiert und dann habe ich automatisch keine Lust auf andere. Und zwar so lange bis geklärt ist, ob sich aus dem Kontakt was entwickelt oder eben nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #42
für mich wäre der mann zu stillos.
parallel dating kommt vor, aber der hier beschriebene umgang damit wäre komplett indiskutabel für mich.

ich würde nicht einen einddzigen weiteren gedanken an diesen mann verschwenden.

w45

So sehe ich das auch. Nach dem Motto " Jetzt bin ich dran". Man sollte wirklich erst mal ein Treffen mit EINER Frau haben,und sich darauf konzentrieren. Und wenn man im Nachhinein feststellt, es ist doch nicht das Richtige, dann beendet man es ersteinmal , fair und auf anständige Art und Weise, und dann, ja erst dann, kann man sich der nächsten Frau widmen.
 
  • #43
Cool, jetzt haben wir wirklich die extreme...

Leute die Wahrheit liegt doch ganz klar in der Mitte zwischen #39 und 41

Ich kann mich an Tage erinnern mit zwei oder sogar drei Dates. Oder mehr als 15 im Monat. Warum nicht? Was ist daran verwerflich?
Also ich bin ja wirklich konzentrationsfähig aber das wäre mir dann schon viel zu beliebig. Das ist keine Castingshow- und die Dame merkt das dann natürlich. Wie um Himmels willen willst Du die denn auseinanderhalten, wie persönlich ansprechen und Ihr das gefühl geben dass Sie die Dame ist die Du gerade kennenlernen willst.

Aber:
Man sollte wirklich erst mal ein Treffen mit EINER Frau haben,und sich darauf konzentrieren. Und wenn man im Nachhinein feststellt, es ist doch nicht das Richtige, dann beendet man es ersteinmal , fair und auf anständige Art und Weise,
Liebe #41, ein erstes Date ist nichts weiter als ein beschnuppern, da muss man auch gar nichts beenden wenns nicht die richtige ist, es gab ja noch nix. Während des Treffens und an diesem Tag, ja da ist es genau diese eine Frau auf die man sich konzentriert. Machst Du das aber so wie Du vorschlägst kommt man der Wahrscheinlichkeitsrechnung nach nie zum Ziel. Im Schnitt muss man so etwa 100 Personen treffen bis es BEIDERSEITIG funkt. Wenn Du Dich immer nur auf eine konzentrierst, das hatte so etwa 2-4 Wochen gedauert bis es zum Date kam... na ja, rechnen kannst Du glaub ich selbst.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Solange ich mich nicht innerlich entschieden habe sehe ich keinen Grund nicht mehrgleisig zu daten. Immer nur eine potentielle Partnerin anzugehen wäre ziemlich ineffizient. Wer wirklich mit mir kompatibel ist erweist sich erst nach einigen Treffen.

Ich gehe aber auch nicht mit einem Exklusivitätsversprechen in die ersten Dates, ich stelle jedesmal vorher klar, dass es zum besseren Kennenlernen ist.

Es ist nun einmal so, dass die Richtige zu finden nicht einfach ist, und es wird nicht einfacher, wenn man jeder Person, die es durchs erste Raster geschafft hat, Exklusivität einräumt.
 
G

Gast

Gast
  • #45
Umgang mit Parallel-Dating - wie schafft Ihr das mental?
Ich gehe aber auch nicht mit einem Exklusivitätsversprechen in die ersten Dates, ich stelle jedesmal vorher klar, dass es zum besseren Kennenlernen ist.

Das ist, denke ich, eine sehr passende Antwort.

Die ersten Treffen sind ein Kennenlernen zwischen 2 Unbekannten, und eben noch keine "Dates". Das Parallel-Dating hört von ganz alleine auf, sobald jemand verliebt ist. Dann will er sich selbstverständlich nur noch mit einem Menschen beschäftigen, und nicht mit vielen.
 
Top