G

Gast

Gast
  • #1

Unglücklich verliebt, was hilft?

Hallo Zusammen, bin momentan unglücklich in meine beste Freundin verliebt. Sie soll davon nichts wissen. Es zerreist mich in Ihrer Nähe zu sein. Kann eine neue Liebe meine unglückliche Liebe ersetzen?
 
  • #2
Nein, das wird niemals klappen -- wenn man verliebt ist, kann man sich icht gleichzeitig und ehrlich in eine weitere Person verlieben. Du musst Dich erst entlieben und diese Erfahrung verarbeiten und DANN kann eine aufrichtige, tief gefühlte Liebe die unerfüllte Phase vergessen lassen. Sonst aber nicht.

Bedenke bitte, wie maßlos unfair es gegenüber einer neuen Partnerin wäre, wenn Du sie nur als Ersatz oder Instrument sähest! Wie entwürdigend! Tue es nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #3
vielen Dank für die ehrliche Antwort. Ich weiß im Grunde, dass es richtig ist, was du sagst. Nur wie kann ich mich entlieben? Umso länger ich in Ihrer Nähe bin, um so stärker wird die Liebe.
 
  • #4
@#2: Ganz einfach (auch wenn schmerzhaft und hart): Abstand halten! Versuche selten in ihrer Nähe zu sein, Dich fernzuhalten, Dich viel abzulenken. Das Objekt der Begierde in der Nähe zu haben, steigert das Verlangen.

Was Du brauchst, ist Distanz und Ablenkung.
 
G

Gast

Gast
  • #5
das ist leichter als gesagt als getan. Wie mach ich ihr klar, dass ich Distanz brauche. Sie ist immer noch meine beste Freundin. Sie wird es nicht verstehen. Ich habe noch nie eine Person so geliebt wie sie. Dachte immer wieder, dass ich mich verliebt habe bzw. jemanden aufrichtig liebe. Aber das was ich für sie fühle, hatte ich noch nie. Sollte ich jetzt Abstand nehmen, wird es dann besser, wenn ich sie nach einiger Zeit wieder sehe? oder kommen die Gefühle zurück. Wie lange soll die Distanz sein?

FS
 
G

Gast

Gast
  • #6
Da hast Du wohl nur die Wahl zwischen Pest und Cholera: Du hältst Dich solange von der besten Freundin fern bis Dein Liebesvulkan erloschen ist oder Du gestehst ihr Deine Liebe und holst Dir einen Korb ab und dann kannst Du solange trauern bis Du Dich entliebt hast.

Du schreibst gar nicht warum Du so sicher bist das sie Deine Gefühle nicht erwidert. Bist Du sicher das dem nicht so ist?

m43
 
G

Gast

Gast
  • #7
wie lange soll die Distanz sein? Und wenn es Liebe ist, kann sie einfach so verschwinden? Ich hatte noch nie für jemanden das gefühlt, was ich für sie fühle.

FS
 
G

Gast

Gast
  • #8
sicher kann man sich nie sein. aber sie ist in einer glücklichen beziehung. also habe ich da keine chance. und da sie glücklich ist, ist es für mich ok, obwohl es mich innerlich zerreist. da mir auch die freundschaft wichtig ist, kann ich es ihr nicht sagen. also werde ich versuchen, den weg der distanz zu gehen. hoffe, dass ich ihr dies nicht erklären muss...

FS
 
  • #9
@ FS:

Wirklich nach vollziehen kann ich deine Bedenken nicht. Es ist nicht strafbar, sich zu verlieben. Nicht jede Liebe wird erwidert.

Warum kannst du es ihr nicht sagen? Dann weiß sie Bescheid, warum du dich zurück ziehst! Besser, als wenn sie rätseln muss!

Wenn sie wirklich eine so gute (also wirklich beste) Freundin ist, wird sie das verstehen - und besonders, wenn sie wirklich in einer glücklichen Beziehung ist.

So, wie du mit deiner unerwiderten Liebe zu leben lernen mußt, wird sie es auch überleben zu wissen, dass du in sie verliebt bist. Das nennt man dann 'erwachsen sein'!

Außerdem, 100 %ig sicher kann man nie sein; vielleicht erlebst du ja auch eine Überraschung!

Ich wiederhole mich wieder einmal hier: Es leuchtet mir einfach nicht ein, warum erwachsene Menschen nicht miteinander reden können/wollen?! Besonders dann, wenn sie angeblich so gute Freunde sind.

Wenn die Freundschaft wirklich so tief und wichtig für euch BEIDE ist, wird es auch nach einer Zeit evtl. möglich sein, sie aufrecht zu erhalten. Aber zuerst solltest du dich wirklich zurück halten und es ihr sagen.

Du wirst schon merken, wenn du wieder bereit bist, sie zu sehen. Im schlimmsten Fall wirst du feststellem, dass die beste Freundin, gar nicht die beste ist.

Sei erwachsen und rede! Die Sprache wurde uns gegeben, damit wir reden.

Alles Gute, auch für 2011.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ist Fragesteller m oder w ? Das kommt nicht raus.

Wenn es ein m ist sollte er es ihr sagen - und wenn die Freundschaft dann beendet ist, aber so wie es jetzt ist, kann es nicht weiter gehen.

Wenn es eine w ist - was spricht dagegen, wenn 2 Frauen Spaß haben zusammen ??

Nur muß der Liebeskummer ein Ende haben und das ist am schnellsten der Fall, wenn das Gegenüber es weiß, denn entweder sie hat interesse oder sie zieht sich zurück und in beiden Fällen ist Klarheit bei dem/r Fragesteller/in da.

Und diese Klarheit ist die Basis für was neues ohne sie, wenn es mit ihr nicht klappen sollte.
 
G

Gast

Gast
  • #11
@Angeline

Vielen Dank für deine Worte. Ich weiß ich sollte es ihr sagen, habe aber auch Angst, dass ich nicht nur eine unerwiderte Liebe habe, sondern auch unsere Freundschaft kaputt mache. Kann eine Freundschaft, sowas überstehen? Kann man danach noch unbekümmert miteinander umgehen?

Dir auch alles Gute für 2011
 
G

Gast

Gast
  • #12
Da gibt es nur eins: Sag es Ihr. Falls Du Glück hast dann hast Du den Jackpot geknackt, falls nicht dann ist es wenigstens das Ende mit Schrecken anstatt des Schreckens ohne Ende.
Die Freundschaft ist nicht mehr wie bisher zu bewahren, denn davon hast Du Dich davon schon wegentwickelt.

Fern halten wirst Du Dich für immer. Der Grund ist einfach: Solange es Dir nicht egal ist und Du sie wieder sehen willst wäre es zu früh, sie wieder zu sehen und sobald es Dir egal ist, naja, dann ist es Dir eh egal...

Ich war mal in fast derselben Situation.
Beschissener geht es kaum. :-(
Ihre Beziehung damals war auch noch nicht besonders glücklich, ich war der Ersatzkumpel und (Zitat) "wie ein Bruder".
 
  • #13
@ FS # 10:

Der Knackpunkt ist, dass du dir da selbst etwas vormachst bzw. einredest.

Du willst die Freundschaft nicht kaputt machen und übersiehst dabei, dass es gar keine Freundschaft mehr ist! Im besten Falle befindet sich deine Freundin jetzt in einer unerwiderten Freundschaft!

Das Freundschaftsargument kannt du abhaken - du selbst hast diesen Weg verlassen. Eine einseitige Freundschaft ist genau so wenig lebbar, wie das eine einseitige Liebesbeziehung ist.

Das klingt hart, ist aber ganz einfach und eine Tatsache. Das ist das Leben; es läuft nicht immer nach Wunsch.

Rede mit ihr, schaue ganz einfach, was passiert und verhalte dich dann erwachsen.

Tut mir leid, aber ich halte nichts von Schönrederei nur zur Schonung. Du hast hier gefragt und ich habe dir geantwortet, auch, weil ich sehr wohl verstehen kann, wie du dich fühlst.
 
  • #14
Lieber FS,

auch ich rate Dir, unbedingt mit Deiner Freundin über Deine Gefühlslage zu sprechen. Denn wenn Du Dich einfach so - ohne Erklärung - zurückziehst, wird sie das, da Ihr so gut befreundet seid, nicht einfach sang- und klanglos hinnehmen können. Sie wird Dich, die Gespräche und gemeinsamen Unternehmungen mit Dir vermissen und sich fragen, ob Du sauer oder enttäuscht bist, ob sie etwas falsch gemacht hat oder ob es möglicherweise Dir schlecht geht, also ob mit Dir "etwas los" ist usw.

Es ist gut möglich, dass sie und auch Du verunsichert seid, wenn Du ihr Deine Gefühle offenbart hast - das gibt sich erfahrungsgemäß aber rasch wieder. Trau' Dich also!aenha

Jede Freundschaft ist so wertvoll. Ich würde keine gute Freundschaft leichtfertig beenden wollen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Vielen Dank für alle eure Antworten. Ich weiß im tiefsten Herzen, dass die Freundschaft vorbei ist, will es aber nicht wahr haben. Wir haben soviel miteinander durchgestanden. Können gemeinsam lachen und wissen, dass wir uns immer auf den anderen verlassen können. Und so eine Person trifft man leider nicht immer... Deswegen tut es jetzt weh, den Schritt zu gehen :-(.
@Angeline du hast Recht, hier hilft kein Schönreden mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Nein, wenn Du Dich entliebst hst - dies geht - dann kann es wieder eien Freundschaft werden.
Ich habe (w) habe dies mit meinem besten Freund so erlebt. Ich habe mit ihm offen gesprochen und mich dann zurückgezogen und dann hat sich nach einiger Zeit gemeldet und hat gesagt komm lass uns doch weiter befreudet sein. Ich habe mcih dann eignelassen, obwohl ich noch nicht agnz weg von ihm war - aber nach eieniger Zeit konnte ich wieder auf die freundschafltiche Ebene switschen udn er ist bis heut mein bester Freund.
Dir kommt es gefühlsmäßig so vor, dass eine Freundscahft nciht merh möglich ist - aber warte ab.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich hoffe du hast Recht. Sie ist nämlich eine ganz besondere Person, die ich als Freundin nicht verlieren möchte.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Vergeulde nicht die Zeit in einer hoffnunglosen Liebe . Andere Mütter haben auch schöne Töchter.
 
G

Gast

Gast
  • #19
(w40) ...vielleicht bin ich ja die Ausnahme zur Regel, aber gerade deshalb werd ich nun auch mal meine Erfahrungen in Sachen Liebe 'versus' Freundschaft posten. Ich bin nämlich der Meinung, dass sich das keinesfalls gegenseitig ausschließt, auch wenn die Liebe einseitig ist.
Also ich habe solche Situationen schon aus allen möglichen Varianten erlebt, als Liebende, als diejenige die geliebt wird, sogar Freundschaft mit gewissen Extras, und in der absoluten Mehrheit der Fälle ist es uns gelungen, befreundet zu bleiben. Einseitig verliebt und gleichzeitig befreundet - und sogar die Situation beidseitig verliebt, aber keine Beziehung möglich (wg gesellschaftlicher Normen) und trotzdem befreundet bleiben (wobei diese Situation mit Abstand die schwierigste war).
Ich denke, dass es hier maßgeblich auf den Charakter der Beteiligten ankommt. Nimmt man eine Situation mit Humor und schafft es, innerlich Abstand zu gewinnen und sich mal von außen zu betrachten, auch wenn man nicht das bekommt, was man gerne hätte, dann ist trotzdem die Aufrechterhaltung der Freundschaft möglich. Wichtig ist, nicht zu klammern, sich und dem anderen viel Freiheit zu lassen, nicht nachtragend zu sein und eine Situation zu akzeptieren, so wie sie ist und das zu genießen, was diese Situation eben bietet, und wenn sie auch noch so unvollkommen ist. Ich denke auch, nein ich weiß, dass man sich wieder neu verlieben kann, auch ohne dass man vorher sozusagen eine 'Entziehungskur' von einem anderen macht. Braucht alles Zeit, klar, aber einen radikalen Schnitt brauche ich dazu nicht.
Soviel zu meinen Erfahrungen zum Thema Liebe und Freundschaft. Aber mir ist klar, dass ich da wohl eine Ausnahme bin. Vielleicht hab ich einfach einen guten Draht zu Männern, meine guten und besten Freunde sind alles Männer, eine 'beste Freundin' hab ich nicht.
 
Top