• #1

Unklarheiten bei der Figur Angabe. Wie darauf agieren?

Ich bin relativ neu im online dating und frage mich, was ich bei der Figur angeben soll. Ich fände es eigentlich besser, gleich sein Gewicht zu nennen. Ich bin 1.72m gross und wiege 65/66 Kilo (BMI 22). Ich bewege mich sehr gerne, mache Ausdauersport, habe jedoch keine ausgeprägten Muskeln (Bizeps ist aber klar erkennbar..). Meine Taille ist schmal, Bauch relativ flach (vorallem am Morgen...), ich habe ein paar weibliche Rundungen um den Po. Ich schwanke zwischen normal und schlank. Klar, schlank kommt wohl besser an, nur will ich niemandem was vortäuschen. Ich finde mich grundsätzlich normal schlank, bin aber auch nicht dünn. Ich weiss wie es ist dünn zu sein, da ich bis zu meinem 30. Geburtstag nie über 55 Kilo gewogen habe, die 10 Kilo mehr sind nun halt schon was anderes und das sieht man meinem Körper auch an. Nun halte ich mein aktuelles Gewicht seit Jahren konstant problemlos und finde es auch in Ordnung. So dünn zu sein wie früher kann ich mir nicht mehr vorstellen, zumal ich heute viel mehr Energie habe und mein Körper kräftiger und widerstandsfähiger ist. Generell finde ich es in Ordnung „normal“ zu sein. Daher tendiere ich auch zu dieser Angabe. Was denkt ihr?

Ps: Auch bei den Männern finde ich das mit der Figurangabe schwierig. Ich hatte bisher 2 Dates. Einmal mit Angabe „athletisch“, dieser Mann war aber super dürr und schmächtig. Der zweite gab ebenfalls an, anthletisch zu sein, hatte aber einen deutlichen Bierbauch..
 
  • #2
Für mich gibt es nur eines:
aufrichtig und authentisch zu sein, genau sich so zeigen, sich so zu präsentieren wie die Situation ist, ansonsten kommt man nicht weiter, denn spätestens schon beim 1. Date legen die Karten auf denm Tisch, ohne wenn und ohne aber, Punkt.
 
  • #3
Steh ehrlich zu dir und deinem Gewicht - und lass dich insbesondere - auch hier nicht - dahingehend beeinflussen, dass du lieber abnehmen solltest. Du hast dein Wohlfühlgewicht. Du gefällst dir - wie mir scheint - besser als mit 10 Kilos weniger. Also alles gut.
 
  • #4
Das ist eben die Sache mit diesen Angaben: Athletisch sind sowohl ein Marathonläufer als auch ein Gewichtheber, bei jedoch völlig verschiedenem Habitus.

Gib normal an und beschreibe beim Äußeren Deine Figur und gib das Gewicht an, so wie Du es hier gemacht hast. Die meisten Männer werden positiv überrascht sein.
ErwinM, 51
 
  • #5
Ich kann dein Dilemma etwas nachvollziehen....ich mache auch sehr viel Sport, vor allem Ausdauer, bin aber mitnichten die “typische Ausdauerathletin” was mir schon öfter gesagt wurde: du siehst nicht so aus...
Daher hatte ich häufig das Gefühl, die Männer seien enttäuscht wenn sie mich dann in Natura sehen, weil sie eine dünne, muskelfrau erwartet haben (obwohl ich authentische Fotos drin habe) Meine Figurangaben sind ähnlich wie deine....eigentlich wohl normal, wobei ich ständig das Gefühl habe zu dick zu sein, weil einem das Umfeld so suggeriert.
So nun zu deiner Frage: schreib rein Normal. Dann fühlst du dich nicht unter Druck. Dann hast du ja sicher Bilder drin, an denen man das sieht, was “normal” ist.
Männer die nur nach diesen Kriterien suchen sind ja eh oberflächlich....wichtig ist ja was sie in echt von dir halten. good luck und nimms nicht persönlich wenn es einige Meckerer geben wird, Online Dating ist tough.
 
  • #6
1,72 gross - 65/66 kg = BMI 22

Sie koennen, ohne zu luegen, "schlank" schreiben,
denn in "normal" kann man Verschiedenes hineininterpretieren.
Manche Frauen/Maenner sind da recht grosszuegig bei der Angabe ihrer Figur.
 
  • #7
Du bist kein Kartoffelsack, den man nach Gewicht kauft.
Gib schlank an - dürftest du nach deiner Schilderung sein.
Und gib ja keinen BMI an - sonst schreiben dich all die Gesundheitsfanatiker an. mit denen du dann Porridge essen gehen kannst.
Wir Männer entscheiden nämlich nicht nach BMI ob eine Frau attraktiv ist. Wir schauen sie einfach an.
 
  • #8
Meiner Meinung nach bist du mit der Größe und diesem Gewicht „schlank“. Aber natürlich gibt es Menschen - unabhängig vom Geschlecht - die das anders sehen. Da gibt es keine absolute Wahrheit. Schreib das, wie du dich empfindest und ein Mann, der dann ernsthaft sagt „naja, schlank bist du aber nicht“, den kannst du dann gleich vergessen, der würde die ganze Zeit an deiner Figur mäkeln. Und DAS brauchst du ja wohl nicht, oder?
 
  • #9
So wie du dich beschreibst, klingst du, als wärest du normal schlank ;-).

Ich würde eher "normal" angeben, um mir dämliche Kommentare oder entgeisterte Blicke beim 1. Treffen zu ersparen. Auf den Bildern sehen ja deine Interessenten deine Figur, außerdem kannst du ja dazu im Text nochmal was schreiben.

Abgesehen davon scheinst du dich so zu akzeptieren wie du bist, das hält komische Männer eher fern.

Für mich gibt es nur eines:
aufrichtig und authentisch zu sein,
Hier ist dein üblicher Textbaustein wie so oft fehl am Platz. Für den einen ist die FS schlank, für den anderen normal, da hat doch jeder unterschiedliche Vorstellungen.
 
  • #10
Ich hab bei gleichem Gewicht und Größe immer normal geschrieben.

Wer sehr schlank suchte, war damit eh raus und andere positiv überrascht, wenn damit nicht der obere Rand des BMI gemeint war.
Letztlich sieht man es ja auch auf dem Foto.
Männer, denen das zu wichtig war, sind mir eh zu oberflächlich.
 
  • #11
Das Gewicht ist unerheblich, die Kleidergröße machts. Oder die Maße vielmehr, weil man sich ja auf Kleidergrößen auch nicht verlassen kann.
Wenn Du nicht übermäßig Muskelmasse hast, die ja schwerer als Fett ist, würde ich sagen, Deine Figur ist normal.
Dein BMI ist für eine Person mit normaler Muskelmasse schon an der oberen Normalgrenze.
Schlank klingt es für mich nicht, weil ich das so vom Mainstream her mit "dünn" übersetzen würde. Aber keine Ahnung, wie der, der es liest, interpretiert. Der denkt am Ende, Du würdest wohlwollende Falschangabe machen, und "normal" sei ein Ausdruck für leichtes Übergewicht.

Ich finde auch, dass Frauen mit schlanker Taille, aber kräftigen Oberschenkeln und Po auf den ersten Blick schlanker aussehen als Menschen mit gleichem Fettanteil, die aufgrund von Knochenbaugestaltung und Fettanlagerung eine fülligere Taille haben. Also wenn Du eine schmale Taille hast und nicht gerade an den Schultern viel ansetzt, könntest Du die Masse ja unter einem Rock verstecken und würdest schlank aussehen.
Manche Menschen kriegen nie ihr Doppelkinn weg, obwohl der Körper schlank ist. Wenn sie dann noch ein rundes Gesicht haben, sehen sie immer ein bisschen mopsig aus. Ich kenne auch Männer, die einen ziemlichen Schwimmring haben, aber nie Doppelkinn ansetzten. Die hält man immer noch für schlank, wenn sie ne Jacke oder ein lockeres Hemd anhaben.

Jeder ist, wie er ist. Von daher finde ich den Hype um die Figur sowieso dämlich. Was macht schon ein bisschen Fett aus? Nichts. Solange es nicht gesundheitlich beeinträchtigt, ist doch alles super.

Du wirst ja sicher auch sehen, dass es Kleidung gibt, in der Du schlanker aussiehst, und Kleidung, in der man sieht, was dran ist, und Kleidung, die Dich "fett" macht. Also von dem, was ich beim Date anziehen werde, würde ich abhängig machen, was ich schreibe, einfach weil die Angabe immer missinterpretiert werden kann und weil Menschen unterschiedliche Vorstellung von "dünn, schlank, normal, ..." haben.
 
  • #12
Schreib normal rein und ein paar Ganzkörper Bilder und fertig.
Ich hatte damals "ein paar Kilos zu viel" eingetragen.
Ein date war massloss entttäuscht da er meinte ich wäre ihm zu dünn!
Er würde auf echte Rundungen stehen und hatte mich deshalb getroffen.
Der nächste Mann meinte, ich hätte viel zu viel und hätte "dick" reinschreiben sollen.
Beide dates waren innerhalb von 6 Wochen und mein Gewicht konstant. Ich habe dann ein paar Bilder eingestellt und fertig....
 
  • #13
Hier ist dein üblicher Textbaustein wie so oft fehl am Platz. Für den einen ist die FS schlank, für den anderen normal, da hat doch jeder unterschiedliche Vorstellungen.
Ich lese überwiegend übliche fremd konditionierte Textbausteine, kaum was eigenes, die Aufrichtigkeit und Authentizität bezieht sich auf die eigene Person, in den meisten Fällen erkenne ich für alle Problemfälle die gleichen Ursachen! Ist doch sicherlich interessant, das zu wissen!
 
  • #14
Wir Männer entscheiden nämlich nicht nach BMI ob eine Frau attraktiv ist. Wir schauen sie einfach an.
Korrektur!!! Echte Männer tun genau das!!! So isses Tom.
Was juckt mich das Gewicht oder eine Zahl BMI, wenn mir mein Auge und mein Ohr signalisieren? : Yes, well !!
Ich kann so was wirklich nicht verstehen. Das ist doch schon ein wenig irre, so etwas.
Da geht es doch nicht mehr um die Frau, sondern darum das ideale Puddingteichen fressen zu wollen.
Aber lass diese Trottel ihre Wissenschaftslisten abchecken vorher.
Bessere Chancen für andere Männer, für die welche wirkliches Interesse an einer Frau haben und nicht nur für ihre Maßeinheiten.
Diese Hirsebreiverkoster
m49
 
  • #15
Ich an deiner Stelle würde "schlank" angeben, da ich persönlich zwischen schlank und dünn durchaus differenziere und ein entsprechendes Bild im Kopf habe. Bei "normal" hingegen denke ich unwillkürlich an "wahrscheinlich ein paar Kilo zuviel" - vermutlich, weil viele im Internet diese Kategorie gerne etwas euphemistisch nutzen.

Und ein BMI von 22 liegt definitiv nicht an der Obergrenze des Normalbereichs, sondern noch in der unteren Hälfte der Spanne! Denn Normalgewicht ist laut Krankenkassenrechner alles zwischen BMI 20 und 26. Also auch unter diesem Maßstab fände ich es gerechtfertigt.

Allerdings würde ich in die Überlegungen noch den Grad deiner Sportlichkeit einfließen lassen, da es optisch schon einen Unterschied macht, ob das Mehr an manchen Stellen nur von Fett oder auch von Muskelmasse herrührt.

w, 26
 
  • #16
Ich weiß nicht, ob Du jetzt bei Gewichtsangabe: "sportlich/trainiert" angeben und auswählen kannst.

Ansonsten würde ich mich an dem BMI orientieren, geht dieser Wert mehr oder stark auf den Normbereich zu, würde ich "Figur normal" schreiben. Geht dagegen der Wert eher in Richtung zum Untergewicht und/oder liegt mit 2-3 Punkten darüber, würde ich "schlank" schreiben.
 
  • #17
Ich finde natürlich du solltest schon ehrlich sein. Mit 65 kg bist hast du doch eine schlanke Figur. 55 kg sind meiner Meinung nach zu wenig. Wer was an deiner Figur auszusetzen hat ist meiner Meinung nicht der richtige.
 
  • #18
Ich würde "schlank" schreiben, das ist doch nicht gelogen.

Irgendwie macht Dich Deine Bescheidenheit in meinen Augen sympathisch. Wie leben doch in einer Gesellschaft, in der der Großteil der Leute sich selbst maßlos überbewertet. Besonders, was den eigenen Körper angeht. Und ganz besonders Männer. "Athletisch" ist für mich jemand, wie z.B. Jean-Claude van Damme in seinen guten Jahren. Etwas darunter ist "sportlich". Und noch etwas weiter darunter ist "normal". Aber viele, die nur "normal" sind, beschreiben sich selbst als durchtrainiert.
 
  • #19
Für eine "normale" 35jährige Frau hast du eine ungesunde Obsession mit deinem Gewicht. Du solltest dir mehr Gedanken darüber machen, wieso dir dein Gewicht so übermäsdig wichtig ist, als über die Frage "bin ich schlank oder normal"
 
  • #20
Naja, ein Profil ist eine Werbeplattform für sich selber. Im Zweifel würde ich eher schlank schreiben, da die meisten leicht übergewichtigen NORMAL schreiben. Ergo denkt dann jeder, du wärst dick.
Die reine Gewichtsangabe alleine nützt auch recht wenig, denn manche sehen mit 60 oder 70kg moppelig aus und Andere wiederum trainiert und schlank. Das liegt auch am jeweiligen Trainingszustand.
Auch sollte man das schlank immer in Relation zum Alter setzen.
Mit 30 habe ich auch noch fast 10kg weniger gewogen, also so 62kg bei 1,80m... das war mal ;-)
Trotzdem sagen alle, ich sei schlank.
Stell dein Licht nicht unter den Scheffel. Die wenigsten Männer erwarten eine Topmodelfigur, nur haben manche eben schlechte Erfahrungen gemacht, weil einige Frauen Fotos einstellen, die vor 10 Jahren aufgenommen wurden - mit 10kg weniger.
Das fände ich auch enttäuschend. Andererseits haben auch Männer inzwischen erkannt, dass es bei Fotos Filter gibt.
Wenn du ZU ehrlich bist, läufst du Gefahr, dass du dich schlechter darstellst als du bist.
 
  • #21
Ich habe in meinen OD-Zeiten zweimal geschwankt, ob ich "athletisch" oder "schlank" angeben soll, ich war/bin so eine Durchtrainierte, nach WHO-Kriterien Untergewichtige mit kleinen Brüsten.

Habe mich für "schlank" entschieden und kein einziges Mal Männer getroffen, denen ich zu dünn oder zu dick war. Hatte Ganzkörperfotos drin, daraus konnte jeder ersehen, was ihn erwartet.

Viel wichtiger ist es, im Mailverkehr oder Telefonat Männer rauszusieben, für die 5 kg zuviel oder zuwenig etwas ausmachen. Aber die sind zum Glück ohnedies nie auf mich gestanden und ich nicht auf sie.
 
  • #22
Sorry, aber was für Probleme in dieser Zeit!

Meiner Ansicht nach ist es egal, was du schreibst. Schreibst du "schlank", werden einige, die dich (irgendwann) in natura sehen, erstaunt sein, und schreibst du "normal", vielleicht auch. Wie fühlst du dich denn? Bei "schlank" würde ich denken, alles ist schlank an dir.

Als ich irgendwann mal so viel/wenig wog wie du (bei gleicher Größe), fühlte ich mich normal. Aber ob dir das nun hilft?
Entscheidend ist, dass du irgendwas schreibst und gute Bilder einstellst, wo Mann sehen kann, wie du aussiehst. Männer sind Augentiere und Geschmack ist vermutlich das Subjektivste, was es gibt.

Viel Glück und Erfolg und noch viel wichtiger Gesundheit für alle hier!
w56
 
  • #23
Ich bin 1,65 und wiege 85 kg. Laut BMI bin ich nicht nur übergewichtig, sonder habe Adipose 1 Grades, also schon fettleibig. Weder sehe ich so aus, noch glaubt jemand, dass ich soviel wiege, sondern 65 - 70 kg, habe extra Umfrage gemacht. Eine hat 75 kg vermutet. So und nun? Was bin ich - übergewichtig oder fett? Schreib rein, wie die meisten Menschen dich wahrnehmen, ohne KG - Angabe, wer da anfängt, rumzubohren, sortiere gleich aus - der wird in der Beziehung an dir auch permanent rummeckern.
 
  • #24
@ Seaheart: Ich bin nicht auf mein Gewicht fixiert, stehe meistens nur nach Urlauben auf die Waage. Ich passe in meine Kleider, fühle mich wohl und muss auch keine Kaloriern zählen. Ich möchte aber niemanden täuschen. Bei „normal“ könnten einige meinen ich wäre mollig, bei „schlank“ kann es sein, dass die Männer eine 53 Kilo leichte Frau erwarten...

Ich denke ich belasse die Angabe „normal“, da der BMI so ziemlich in der Mitte des Normalgewichts liegt. Aktuelle Bilder können ja auch angeschaut werden.
 
  • #25
Ich denke ich belasse die Angabe „normal“, da der BMI so ziemlich in der Mitte des Normalgewichts liegt. Aktuelle Bilder können ja auch angeschaut werden.
Seh ich auch so. Lass Dich bloß nicht irre machen von dieser ewigen Gewichtsdiskussion, an der sowieso nichts festgemacht werden kann, weil eben Muskeln mehr wiegen als Fett usw..
Ich glaube auch nicht, dass es vielen Männer so sehr drauf ankommt, eine dünne Frau zu haben. Und die, bei denen es drauf ankommt, sind wahrscheinlich eh nicht attraktiv für Dich.
 
  • #26
Bei „normal“ könnten einige meinen ich wäre mollig, bei „schlank“ kann es sein, dass die Männer eine 53 Kilo leichte Frau erwarten...
Und unser @Valmont würde Schnappatmung bekommen, weil du keine 48kg wiegst, wie er eigentlich bei "schlank" und deiner Größenangabe erwarten würde.

Gib schlank an und stell ein Ganzkörperfoto ins Profil, dann gibts auch keine Irritationen beim Date.
 
  • #27
@FemmedeVienne: Meine beste Freundin ist auch ein Leichtgewicht, bei meiner Grösse fast 20 Kilo leichter. Sie versucht krampfhaft zuzunehmen, ist extrem drahtig/sportlich, kommt aber nicht aus dem Untergewicht raus. In ihrem Profil gibt sie halt schlank an (Untergewicht gibt es ja nicht). Kürzlich wurde sie dafür von einem Mann beschimpft. Eigentlich sollte man das ganz abschaffen. Fotos sollten reichen. Spätestens nach einem Treffen weiss mann ja, obs passt.
 
  • #28
Ich würde in meinem Fall 'normal' angeben.
Ich könnte aber auch 'athletisch' angeben und damit nicht, wie eine Frau weiter oben, die Langstreckenläuferin vor Augen haben, sondern meine Leidensgenossinnen in der Muckibude.
Ich könnte 'stattlich' angeben, wenn ich größer wäre bei gleicher Statur.
'Kräftig' würde es gut treffen, wenn das nicht inzwischen ein Synonym für 'dick' wäre.
'Schlank' würde es auch treffen, wenn damit gemeint wäre, dass an mir kein Fett schwabbelt.

Also, liebe FS, was machst du jetzt mit dem einen Wort ?
Welches Bild hast du jetzt vor Augen ?
Wie sehe ich aus, wieviel wiege ich, welche Kleidergröße trage ich und welchen BMI habe ich ?

Stelle einfach sehr aussagekräftige und korrekte Fotos ein, die sagen doch mehr als ein Wort.
Davon mal abgesehen möchte ich nicht deswegen von einem Mann angeschrieben werden, weil er genau meine Figur kneten will.
Ich bin eine Intellektuelle, eine Technikerin, sachlich, kühl, habe Haare auf den Zähnen. Aber ich sehe aus wie Mutter Natur, weich, lieb, anschmiegsam. Meine Optik führt in die Irre.
Wenn ein Mann mich nach meiner Optik aussucht, wird er zwangsläufig enttäuscht.

So wie ich, wenn ich bei Männern 'schlank', 'kräftig', 'athletisch' las, und dann ein dünner Mann kam, je nach Körpergröße schlaksig oder zierlich/schmächtig.
Auf dem Profil meines Freundes, das nicht hier war, habe ich nur ein halbes Gesicht gesehen, sonst nichts. Das war witzig.
Eine Angabe zur Figur war dort nicht vorgesehen. Wenn er wahrheitsgemäß gesagt hätte, dass er richtig dick ist, hätte ich ihn vielleicht doch nicht getroffen, obwohl ich auf Brummer stehe.
Als ich ihn dann das erste mal traf, fand ich ihn schön.
Sein Gesicht war so, wie ich es gesehen hatte.

Er sagte später, er habe mich kaum erkannt.
Ich verstehe bis heute nicht, warum. Ich sah genauso aus wie auf dem Foto.
Ok, ich war im Domsenoutfit abgebildet ( Uniformjacke, Reiterhosen, Stiefel. Frise und Makeup aber wie im Alltag und dekorativ grimmig geguckt habe ich da auch nicht ) aber er konnte doch nicht erwarten, dass ich ihn so in einem Stinocafè am Sonntag Mittag um drei treffe...

Schreib 'Normal' und stelle deutliche Fotos ein.
Wenn ich hier einen Mann suchen müsste, würde ich gerne 'normal' lesen und beim Attraktivitätslevel 'sympathisch'.

w 52
 
  • #29
@FemmedeVienne: Meine beste Freundin ist auch ein Leichtgewicht, bei meiner Grösse fast 20 Kilo leichter. Sie versucht krampfhaft zuzunehmen, ist extrem drahtig/sportlich, kommt aber nicht aus dem Untergewicht raus. In ihrem Profil gibt sie halt schlank an (Untergewicht gibt es ja nicht). Kürzlich wurde sie dafür von einem Mann beschimpft. Eigentlich sollte man das ganz abschaffen. Fotos sollten reichen. Spätestens nach einem Treffen weiss mann ja, obs passt.
@Alina85

Was ich dir sagen wollte:
Es ist wurscht, ob "schlank", "mollig", "athletisch" oder "normal", ich weiß nicht mehr, was es da alles gibt.

Wenn jemand nur nach Gewicht selektiert, sollte er eh raussein.
Ich habe keine Ahnung, wieviel ich wiege, habe seit über 30 Jahren keine Waage mehr, es ist mir egal. Im Herbst und Winter nehme ich zu, im Frühjahr wieder ab.

Mach dich nicht selbst verrückt bitte.
Stell ein Ganzkörperfoto ein.
Wem du nicht gefällst, der wird dich ohnedies nicht anschreiben. Na, und?
Du solltest nicht auf das Prinzip "Chancen-Optimierung hereinfallen.

w, 53
 
  • #30
Ich bin 1,65 und wiege 85 kg. ...Weder sehe ich so aus, noch glaubt jemand, dass ich soviel wiege, sondern 65 - 70 kg, habe extra Umfrage gemacht. Eine hat 75 kg vermutet.
Ich sah auch immer leichter aus als ich bin. Ich habe aber bei gut 10 cm mehr als Du höchstens gleiches Gewicht. Gewicht schätzen finde ich sehr schwer, mir persönlich sagen auch Kleidergrößen oder BMI wenig. Ich würde in einer SB daher alles außer "schlank" und "normal" aussortieren, weil mir klar ist, dass das für viele, wie die FS, nicht einfach auszuwählen ist.

Da dürfte es eher nach dem Aussehen als nach dem medizinischen BMI gehen. Mittlerweile geht auch die Medizin davon sowieso ab bei einem maximalen Bauchumfang beim Mann von 94 cm, bei der Frau von 80 cm von erhöhten gesundheitlichen Risiken aus. Das ist für mich persönlich meine Grenze.

Ich würde an Deiner Stelle also "übergewichtig" eintragen und dann ein paar Ganzkörperbilder mit einstellen. Beim Eintrag von "fett" würde ich gleich auf eine dafür passende Börse gehen, weil das Geld für EP dann vermutlich zum Fenster rausgeworfen ist.

Außerdem würde ich an Deiner Stelle daran schleunigst etwas ändern. Die Chancen auf eine Partnerschaft dürften sich minimalisieren und gesund ist es sowieso nicht.