• #1

Untreuer Partner - Trennung?

Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und brauche gedanklich neutrale Unterstützung:

Mein Partner und ich sind seit 5 Jahren zusammen. Wir haben ein gemeinsames Kind mit knapp 2 Jahren. Seit der Geburt unseres Kindes kriselt es beziehungsmäßig immer wieder gewaltig. Themenmäßig haben wir die typischen Elternprobleme abzuarbeiten. Sex findet eher selten statt.

Nun habe ich aber beim Aufräumen eine Großpackung Viagra gefunden. Offenbar bestellt über Internet und an meines Mannes untervermiete Zweitwohnung zugestellt. Zustellung war erst vor kurzem. Es fehlen schon einige Tabletten. Nun war ich beim Gyn und tada - ich darf Condylome mein eigen nennen.

Ich habe meinen Mann natürlich umgehend auf die condylome angesprochen, aber er streitet vehement ab mir jemals untreu gewesen zu sein.

Und nun? Was sagt die Männerwelt dazu?!

LG Ferdo
 
  • #2
Und was hat er gesagt warum er die Viagra genommen hat, wenn er so treu ist? Untreue ist das Eine, jetzt die Lügerei macht es noch schlimmer
 
  • #3
Ich hab ihn nur auf die Condylome angesprochen. Das gefundene Viagra hab ich verschwiegen. Dass er es "braucht" und nimmt weiß ich schon länger. Das Viagra war im Keller in hintersten Raum in einer Schublade versteckt. Also nicht gerade am Weg ins Sz. Ich hab es an mich genommen.

Denke, meine Angst vor einem tatsächlichen Betrug ist so groß, dass ich ihn damit nicht direkt konfrontieren konnte.
 
  • #4
Liebe FS,
Eure Beziehung läuft seit geraumer Zeit sehr schlecht, der Typ betrügt Dich, hat ungeschützten Geshclechtsverkehr mit anderen, vermutlich diversen und oft, sodass er Viagra braucht und infiziert Dich mit Geschlechtskrankheiten, die er sich bei seinen "Ausflügen" eingefangen hat.
Auf Sex solltest Du mit dem Willi wirklich verzichten, wenn er anderswo ohne Kondome poppt.

Warum fragst Du nun die Männer was sie dazu meinen? Hast Du keinen eigenen Kopf um zu denken oder soll die Frage Provokation sein?

Schick' den Kerl zur Hölle und sei froh, daß ohne großen Aufwand tun zu können (nicht verheiratet - hurra). Lass' ihn für Euer Kind Unterhalt zahlen, kurier' die Infektion aus und achte darauf, was für einen Hallodri Du Dir beim nächsten Mal antust.

Ich würde das "verschwunden Viagra" eigeninitiativ nicht thematisieren, sondern genussvoll abwarten, ob/wann ihm auffällt, dass ihm sein Viagra abhanden gekommen ist und ob er sich wohl traut, dass zu thematisieren. Vermutlich wagt er es nicht. Er ist ein feiger Lügner, der Dich betrügt. Der sucht von sich aus nicht das heikle Gespräch, sondern macht im Internet eine Nachbestellung.
 
  • #5
Also wenn ich jetzt ohne weitere Informationen von der Diagnose Condylome hören, dann würde ich sagen: die Dinger können nach einer Infizierung auch erst Jahre später sichtbar werden. Allerdings ist es schon komisch, dass er das Viagra (welches er braucht) heimlich bestellt und sehr sorgfältig versteckt. Wenn er das Zeug im heimischen Schlafzimmer brauchen würde, dann hätte es seinen Platz wohl nicht im Keller. Ihr habt "typische Elternprobleme", der Sex leidet, es kriselt. Ich denke, dass Fremdgehen (Affäre, Bordell o.a.) da nicht so selten vorkommt, aber erst einmal nicht heißen muss, dass er dich und das Kind nicht liebt ode euch verlassen möchte. Entweder du schaffst es deine Vermutungen für dich zu behalten, es geht dir trotzdem gut dabei und du versuchst, dass ihr gemeinsam wieder an eurer Beziehung arbeitet. Wenn du das nicht kannst, dann würde ich immer das Gespräch suchen... das muss nicht zwangsläufig das Ende bedeuten!
 
  • #6
Ich würde sagen, dass er fremdgeht, wie so viele andere Männer und Frauen in Deutschland. Und wie ich das Forum kenne, wir dir jetzt jeder raten Schluss zu machen.
Allerdings solltest du dir darüber im klaren sein, dass es nicht nur am Mann liegt wenn er fremdgeht, sondern auch an der Frau. Finde deine eigenen Fehler, sonst wirst du beim nächsten Mann das gleiche Problem haben. Meist sind es nämlich die Frauen, die keine Lust mehr auf Sex in einer Beziehung haben.
Ich selbst würde bei einer Frau die mich länger als 4 Wochen nicht ranlässt Schluss machen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Danke für die Antworten!

@Vikky du sprichst mir aus der Seele. Zur Frage an die Männerwelt hat mir ein Freund geraten. Er meinte, er selbst würde über die Konsumation nicht gerne sprechen und es auch nicht wollen, dass seine Frau mitbekommt, wenn er die Tablette nähme....
 
  • #8
Du weißt, dass er Viagra nimmt. Wo bewahrt er denn die Packung auf, die er für den Sex mit dir verwendet (-auch wenn er selten stattfindet, er scheint ja noch statt zu finden)? Hintergrund der Frage ist, dass es für mich einen Unterschied machen würde, ob seine Potenzprobleme und das Viagra grundsätzlich ein Tabuthema bei euch sind, über das ihr nicht redet oder ob das offen kommuniziert wird und das Viagra z. B. in seiner Nachttischschublade liegt. Wenn Letzteres der Fall ist, ist eine Viagra-Packung im Keller in der hintersten Ecke natürlich schon ein Alarmsignal...
Die Feigwarzen KÖNNEN ein Zeichen seiner sexuellen Untreue sein, müssen es aber nicht zwangsläufig.
Kann es sein, dass bei euch generell über Vieles nicht gesprochen wird, worüber "man" eigentlich mal sprechen sollte?
Deine Reaktion, die Viagra-Packung wortlos wegzuräumen, würde jedenfalls gut in ein "Nicht"-Kommunikations-Schema passen. Was erhoffst du dir nun davon? Ich vermute, wie hier auch schon jemand vor mir, er wird dich einfach nicht drauf ansprechen, wenn er das Fehlen der Packung bemerkt. Bist du dann schlauer als jetzt?
 
  • #9
Hm, das mit den wegnehmen war eine Schnappsidee. War mir danach auch klar. Eine panische Überreaktion.

Über seine Tabletten spricht er nicht. Auch "unsere" hat er "versteckt". Ich weiß wo sie sind. Aber er ist es, der nicht kommunizieren will. Habe schon davor versucht mehr Pepp in den Sex zu bringen, aber er sagt noch nichtmal was er sich wünschen würde.

Wenns ganz schlimm war, hat er sich abends nach der Arbeit einfach schlafend gestellt und mich völlig ignoriert. Sorry, aber ich bin da auch nicht auf und ins nächste Puff gefahren ...
 
  • #10
Deine Reaktion, die Viagra-Packung wortlos wegzuräumen, würde jedenfalls gut in ein "Nicht"-Kommunikations-Schema passen. Was erhoffst du dir nun davon? Ich vermute, wie hier auch schon jemand vor mir, er wird dich einfach nicht drauf ansprechen, wenn er das Fehlen der Packung bemerkt. Bist du dann schlauer als jetzt?
Mit passiv-aggressivem Verhalten und "genussvollem" Abwarten (wie hier empfohlen) wirst Du nicht weiter kommen. Besser: Konfrontiere ihn und suche eine offene Aussprache. Danach musst Du weitersehen.
 
A

Arcturus

Gast
  • #11
Seit der Geburt unseres Kindes kriselt es beziehungsmäßig immer wieder gewaltig. Themenmäßig haben wir die typischen Elternprobleme abzuarbeiten. Sex findet eher selten statt.

Nun habe ich aber beim Aufräumen eine Großpackung Viagra gefunden. ........ Es fehlen schon einige Tabletten. Nun war ich beim Gyn und tada - ich darf Condylome mein eigen nennen.

Ich habe meinen Mann natürlich umgehend auf die condylome angesprochen, aber er streitet vehement ab mir jemals untreu gewesen zu sein.

Und nun? Was sagt die Männerwelt dazu?!

LG Ferdo

Hat Dein Mann möglicherweise die Viagra nötig gehabt, um mit Dir erfüllenden Sex zu haben?

Meine Erfahrung: Nach der Geburt des ersten aber auch des zweiten Kindes hatte meine Frau in meinen Augen viel an sexueller Attraktivität verloren, obwohl sie hinterher dieselbe Figur hatte und auch keine Schwangerschaftsstreifen - es war also nichts wegen des Aussehens.
Ich weiß nicht, ob ich damals Viagra gebraucht hätte, wenn meine Frau auf Sex bestanden hätte. Da sie diesen aber sowieso nicht wollte, war es in dieser Zeit eine win-win-Situation.
Die Attraktivität kam übrigens wieder, als die Kinder abgestillt waren - eventuell lag's daran.

Hab mal eben nach Feigwarzen gegoogelt. Die Aussage:
"Fast jeder Mensch infiziert sich im Laufe seines Lebens einmal mit Humanen Papillomviren."
und
"Aufgrund des Infektionsweges von HPV bieten Kondome keinen völligen Schutz."
und
"Bei ca. 60 % der Bevölkerung lassen sichAntikörper gegen HPV im Blut finden, die eine frühere Infektion nachweisen."

Nach diesen Fakten halte ich es auch für wahrscheinlich, daß Du selber die Viren schlafend in Dir getragen hast. Die Viren sind dann aktiv geworden durch wegen Streß geschwächter Immunabwehr (z.B. eure häufigen Streits).
Ist ja bei Herpes ähnlich.

Aus dem Vorhandensein der Viren bei Dir kannst Du weder sicher schließen:
1. daß sie von Deinem Mann stammen
2. daß Dein Mann ungeschützten GV mit einer anderen frau hatte, wenn sie von ihm doch stammen.

Ich jedoch tippe darauf, daß er Dir Viagra deswegen verschwiegen hat, weil er sich schämt, Dir gegenüber als Mann nicht mehr seinen "Mann" stehen zu können.

Die Streits sehen nach dem beliebten Erwachsenenspiel "Tumult" aus, mit dem er möglicherweise versucht, dem Sex zu entkommen.
Lies mal "Spiele der Erwachsenen" von Eric Berne. Da kommt ihr beide mit Sicherheit drin vor.

M47
 
  • #12
Über seine Tabletten spricht er nicht. Auch "unsere" hat er "versteckt". Ich weiß wo sie sind.
Was meinst Du mit „unsere”? Einen Augenblick lang habe ich in Erwägung gezogen, daß so manche blaue Tablette, vor dem Schlafengehen heimlich genommen, durch Deine Lustlosigkeit oder andere widrige Umstände letztlich doch nutzlos geblieben ist, so daß Deine „Bilanz” (wie oft Sex / wie viele Pillen) deshalb nicht aufgeht. Wenn es aber eine „offizielle” Schachtel gibt, wozu dann die andere verheimlichen?

Eines ist jedenfalls klar: er fühlt sich jetzt bis in den hintersten Winkel und das intimste Geheimnis hinein kontrolliert und ausspioniert, was sein Rest-Begehren für Dich schlagartig auf Null gebracht haben dürfte. Ich an seiner Stelle würde es ansprechen („du hast da etwas gefunden, was eigentlich mein Geheimnis bleiben sollte”), wenn aber nichts kommt, mußt Du wohl selber das Wort an ihn richten.

Ob an den Treuebrüchen was dran ist oder nicht, spielt jetzt keine Rolle mehr, eine falsche Unterstellung zerstört eine Ehe genauso wie echtes Fremdgehen.

Vielleicht schafft Ihr es aber, nach einer schonungslosen Aussprache noch einmal einen Neuanfang hinzubekommen.
 
  • #13
Ja, natürlich Trennung! Du förderst Fremdgeher und belohnst sie noch mit einer Beziehung! Sauerrei!

Ich frage mich, was stimmt mit Frauen wie dir nicht?
Fremdgehen muss man nicht erst an Viagra erkennen! Ihr habt ein schlechtes, nicht vorhandenes Sexleben, plus ein kleines Kind, da geht jeder Durchschnittsmann fremd.

Dein Typ geht nicht nur fremd, er lässt es ganz groß in XXL-Format krachen. Ich rege mich so auf, weil ich ganz genau weiß, eine Frau wie du guckt weg und führt die Beziehung fröhlich weiter.
 
  • #14
Gibt es denn Anzeichen, dass er untreu ist, also ist er geistig abwesend, oft abends nicht da, hat er sein Handy auf lautlos oder gar ausgeschaltet, nimmt er Dich auf Veranstaltungen u.ä. nicht mit.
Es hört sich schon so an, als ob er Dich betrügt, aber wenn es nicht so wäre, wäre es auch fatal.
Du schreibst, du hast beim Aufräumen eine Großpackung Viagra gefunden... wo denn?
Kannst du ihn nicht darauf ansprechen?
Es täte mir ja sehr leid für Dich, da ihr ein so kleines Kind habt, denn wenn er Dich betrügt, werdet ihr es nicht mehr kitten können, das weiß ich leider aus Erfahrung.
Seid ihr denn nicht mal verheiratet??
Das wäre natürlich ganz schlecht, weil du im Falle einer Trennung dann nicht mal finanziell abgesichert wärest.
Deswegen sage ich ja immer, frau sollte niemals ein Kind bekommen ohne verheiratet zu sein.
Also ich bin ja immer für Ehrlichkeit, also VIAGRA-Packung offen ansprechen, Beziehungsbilanz machen, falls er Dich betrügt ab zum Anwalt und vorher Unterlagen sammeln (Steuerbescheide u.ä.).
 
  • #15
Hallo Ferdo,

vielleicht tust Du Deinem Mann gerade Unrecht?

Zum einen: Condylome werden durch HPV (Humane Paplillom-Viren) ausgelöst. Diese Viren werden zwar meist durch Sex übertragen, aber sie können auch - das ist nachgewiesen - in Sauna, Schwimmbad, öffentlichen Toiletten, etc. übertragen werden. Sie wurden auch schon bei Jungfrauen entdeckt.
Zudem kommt, dass es nach einer HPV-Infektion oft jahrelang erstmal keine Anzeichen gibt, Condylome entstehen also oft erst Jahre nach einer Ansteckung. Fazit: Du kannst Dir diese Erkrankung leider (oder zum Glück?) auch bei einem Saunabesuch vor sieben Jahren geholt haben. Oft bricht die Erkrankung dann aus, wenn das Immunsystem (Stress, ect.) geschwächt ist.

Zum anderen: Dein Mann versteckt die zusätzliche Viagra-Packung vielleicht schlicht und einfach vor Dir. Er scheint ja Potenzprobleme zu haben und es scheint ihm auch vor Dir sehr peinlich zu sein. Vielleicht braucht er die Pillen ja auch, wenn er es sich selbst besorgt? Es könnte doch auch sein, dass er sie parallel zum Porno-Schauen braucht, etc. Hast Du denn noch andere Anzeichen, dass er tatsächlich fremd geht?

Ich höre bei Deinem Text leider sehr viel Unzufriedenheit, Groll und Zorn mitschwingen. Du, Arme!

Liebst Du Deinen Mann denn noch? Falls ja: versucht doch mal wieder aufeinander zu zu gehen! Miteinander zu reden!

Alles Gute Euch beiden!
 
  • #16
Ich denke, dass Fremdgehen (Affäre, Bordell o.a.) da nicht so selten vorkommt, aber erst einmal nicht heißen muss, dass er dich und das Kind nicht liebt ode euch verlassen möchte. Entweder du schaffst es deine Vermutungen für dich zu behalten, es geht dir trotzdem gut dabei und du versuchst, dass ihr gemeinsam wieder an eurer Beziehung arbeitet. Wenn du das nicht kannst, dann würde ich immer das Gespräch suchen... das muss nicht zwangsläufig das Ende bedeuten!
Bitte FS nehme dir nicht diesen Tipp zu Herzen. Er ist nur für Frauen ohne Selbstwertgefühl gedacht! Dran bleiben, sich belügen und betrügen lassen und später noch mit anderen Geschlechtskrankheiten infizieren lassen! Die Palette ist gross, es wird dir sehr bunt ;-) Das können nur Menschen sagen, die nur abhängig sind und resigniert haben über die Männerwelt und sich mit der Realität abgefunden haben: "Männer gehen halt fremd und wir Frauen müssen es akzeptieren." Wir Frauen müssen nichts akzeptieren, was wir nicht wollen und können.

Wenn sie es täte? Er würde sie mit dem Kind sofort rausschmeissen!

Gön dir auch eine Affäre liebe FS, (ich meine es ernst, auch wenn du meinen Ratschlag nicht befolgen kannst) überlass ihm mal das Kind, es ist auch seines und nicht nur deines, und sucht dir eine erotische Auszeit! Er soll merken, wie sich das anfühlt betrogen und belogen zu werden! Die Ehe ist sowieso im Eimer - Liebe und Respekt sind schon längstens gegangen.

Denn ganz ehrlich: wirst du jemals unbeschwert und glücklich mit ihm unter dem selben Dach leben können? Wird die Beziehung so sein wie früher? Nach dem Gleichstand - nach einer Affäre von dir - gibt es viel. eine gemeinsame Basis für Gespräche!
 
  • #17
Ich stimme Arcturus zu und würde auch nicht gleich vom Worst-case-Szenario ausgehen. Ich hoffe Du produzierst es nicht mit dem Wegnehmen des Viagra. Auch bei Euch gibt es ein Problem mit Kommunikation und Vertrauen. Das ist ein Problem beider Partner. Wenn man mit jemandem alt werden will, muss man Probleme irgendwann auch erwachsen lösen. Klar gibt es Dinge, die gar nicht gehen, und Fremdgehen gehört möglicherweise dazu. Du musst das mit Feingefühl herausfinden, und wenn nichts dran ist, eventuell mit Deinem Partner mal offen reden. Vielleicht fallt Ihr Euch am Ende unter Tränen in die Arme.
 
  • #18
Ich jedoch tippe darauf, daß er Dir Viagra deswegen verschwiegen hat, weil er sich schämt, Dir gegenüber als Mann nicht mehr seinen "Mann" stehen zu können.

Die Streits sehen nach dem beliebten Erwachsenenspiel "Tumult" aus, mit dem er möglicherweise versucht, dem Sex zu entkommen.
Lies mal "Spiele der Erwachsenen" von Eric Berne. Da kommt ihr beide mit Sicherheit drin vor.
Hmmm...ich habe nicht gewusst, dass Männer die Lust auf ihre Frauen verlieren können nach der Geburt des Kindes. Manche Männer haben denke ich auch dann Lust aber die Frauen weniger nach der Geburt und während der Stillzeit, wie ich gelesen habe, da ich keine Kinder habe, kann ich es nicht wissen.

Kann es sein, dass Männer in ihr nur die Mutter sehen und nicht mehr ihre Frau/Geliebte im Bett als eine Art Heilige, die ein Kind bekommen hat (geprägt vom christlichen Bild der Maria, die man in Spanien und Italien wie eine Heilige verehrt?)

Nun zum Viagra: es ist nicht klar, wann er die Tabletten gekauft hat, wie viele fehlen und wann sie zusammen das letzte Mal Sex hatten? Geht es bei den Streits um Sex? Will er häufiger aber sie nicht oder ist es umgekehrt, sie will er nicht?
 
  • #19
Ich frage mich, was stimmt mit Frauen wie dir nicht?
Fremdgehen muss man nicht erst an Viagra erkennen! Ihr habt ein schlechtes, nicht vorhandenes Sexleben, plus ein kleines Kind, da geht jeder Durchschnittsmann fremd.
Dieser Kommentar ist für viele junge Väter beleidigend und vor allem falsch. Niemand MUSS fremdgehen. Jeder Mensch hat Möglichkeiten , anders mit seine Trieben umzugehen und fast alle Männer, die ich kenne machen das auch so.

Diejenigen schwarzen Schafe die meinen anders nicht klarzukommen, sollen nicht den Ruf der sorgenden jungen Väter ruinieren, für das Leben in dieser Zeit ziemlich hart ist.
Die Mütter haben wenigstens noch die Belohnung durch ihr Hormonsystem, wobei ich keine Ahnung habe, ob das auch der Grund für ihre Lustlosigkeit ist oder doch eher einfach die Anspannung und der Stress.Vielicht weiss die FS etwas darüber.

Vielleicht ist der Ehemann der FS ja solch ein schwarzes Schaf und sollte dafür eigentlich Prügel bekommen.

Aber die FS muss schon bessere Indizien und Beweise finden, als diese versteckte Viagra-Packung (war sie wirklich versteckt?) , um deswegen die Trennung einzuleiten.
 
A

Arcturus

Gast
  • #20
Ja, natürlich Trennung! Du förderst Fremdgeher und belohnst sie noch mit einer Beziehung! Sauerrei!

Ich frage mich, was stimmt mit Frauen wie dir nicht?
Fremdgehen muss man nicht erst an Viagra erkennen! Ihr habt ein schlechtes, nicht vorhandenes Sexleben, plus ein kleines Kind, da geht jeder Durchschnittsmann fremd.

Dein Typ geht nicht nur fremd, er lässt es ganz groß in XXL-Format krachen. Ich rege mich so auf, weil ich ganz genau weiß, eine Frau wie du guckt weg und führt die Beziehung fröhlich weiter.

Sorry aber ich mußte grad laut lachen.
Wenn der Sex in der Beziehung nicht mehr befriedigend ist, daß man fremdgeht, dann ist gerade der Sex außerhalb der Beziehung der scharfe.
Da braucht man kein Viagra, da steht alles von allein, was in der Ehe eingeschlafen ist und nur noch ab und zu das Haupt erhebt.

Kein Mann geht mit Viagra zu einer Prostituierten aber viele Männer gehen mit Viagra zu ihrer Frau.
Viagra wird vermarktet, um Potenzprobleme in hauptsächlich eingefahrenen Beziehungen zumindest nicht mehr an geringer Erektion wegen mangelnder sexueller Anziehung scheitern zu lassen.

Wer außerhalb der Beziehung mit einer anderen Frau "fremdelt" und dafür Viagra benötitg, dem ist nicht zu helfen - ehrlich nicht.
Fremd geht man, weil man bei der Affäre eben keine Viagra benötigt.
Am Ende meiner Ehe hätte ich auch beinahe dieses Hilfsmittel (Viagra) benötigt, nach dem Ende meiner Ehe und dann mit einer neuen Frau stand der Eiffelturm wie der echte in Paris.

Fazit: Viagra im Keller ist für die Ehefrau und nicht für die Geliebte.
 
  • #21
Kann es sein, dass Männer in ihr nur die Mutter sehen und nicht mehr ihre Frau/Geliebte im Bett als eine Art Heilige, die ein Kind bekommen hat (geprägt vom christlichen Bild der Maria, die man in Spanien und Italien wie eine Heilige verehrt?)
Gott nein!
"Heilige" im Bett? Theorie aus der Anstalt.
Die Frau hat während der Stillzeit einfach weniger Lust und der Mann selbst auch wegen dem ganzen Stress mit den Säuglingen und den anstrengenden Nächten.
Außerdem ist die Frau i.d.R. natürlich weiter und insgesamt auch runder; sie fühlt sich als Frau teilweise etwas anders an . Ist ganz normal.
 
  • #22
Fazit: Viagra im Keller ist für die Ehefrau und nicht für die Geliebte.
Vermutlich ja. Ich frage mich gerade, ob ich mit einem Mann würde tauschen wollen, dem in seiner eigenen Wohnung nicht die klitzekleinste Ecke gehört, wo er etwas unbemerkt aufbewahren könnte. Noch nicht einmal im Auto. Was macht der denn, wenn er seine Frau mit irgend etwas überraschen will?! Und nun hat er auch noch sein letztes Geheimversteck in der Kellerecke verloren.

Für eine Frau, die sich so penetrant als alles kontrollierende Mama aufspielt, hätte ich auch kein Begehren mehr. Erst recht, nachdem nun auch noch seine pragmatische Lösung zur Dennoch-Erfüllung der ehelichen Pflicht aufgeflogen ist. Der Mann ist wirklich nicht zu beneiden.
 
  • #23
Gott nein!
"Heilige" im Bett? Theorie aus der Anstalt.
Diese "Heiligentheorie" finde ich auch immer etwas weit hergeholt. Allerdings habe ich schon häufiger von Männern gehört, dass ihre Frau nach der Geburt eines Kindes für sie nicht mehr errotisch war - i.d.R. dann wenn man(n) bei der Geburt dabei war. Deswegen bin ich auch immer ein Verfechter davon, dass Männer da nichts bei zu suchen haben.
Trotzdem ist hier nicht erwiesen, dass die FS tatsächlich betrogen wird. Auch wenn die gefundene Viagrapackung darauf hindeutet, aber es kann eben auch ganz anders sein. Die Ratschläge, ihn jetzt sofort zu verlassen oder mal eben selbst fremdzugehen, kann nur von Menschen kommen, die selbst keine langfristige Beziehung hinkriegen und vorschnell alles hinwerfen, weil sie nach DEM perfekten Traumpartner ohne Ecken und Kanten suchen. Die FS hat eine "besondere Situation", es läuft nicht gut, was in Zeiten einer jungen Elternschaft nicht ungewöhnlich ist. Bevor sie sich nicht sicher ist, dass er tatsächlich fremdgeht, sollte sie besser gar nichts machen und dringend mit ihm an der Kommunikationskultur arbeiten. Oder aber erst einmal an der Beziehung an sich, wieder ein Paar werden, das zelebrieren... dann ist auch wahrscheinlich wieder bessere Kommunikation möglich. Wenn er Viagra braucht, dann wird das Ursachen haben, das ist für einen Mann nicht so leicht - oftmals auch sogar vor der eigenen Frau peinlich, unangenehm, enwürdigend (zumindest für ihn gefühlt). Ich würde vermuten, dass hier der Knackpunkt der Beziehungsproblematik liegt und der Rest nur als Nebenschauplatz zu betrachten ist.
 
  • #24
Bitte FS nehme dir nicht diesen Tipp zu Herzen. Er ist nur für Frauen ohne Selbstwertgefühl gedacht!
Ganz im Gegenteil, Selbstwertgefühl kommt von innen heraus und echtes Selbstwertgefühl ist durch äußere Einflüsse nicht so leicht zu zerstören. Vor allem erwartet man von seinem Gegenüber dann nicht ständige Rechtfertigungen über alles und holt schon gar nicht zu Racheakten aus. Liebe FS, es ist doch noch gar nichts bewiesen, auch wenn es Indizien gibt. Die Feigwarzen sind zumindest kein Beweis, das wurde hier ja schon häufig erklärt. Aber den Kopf in den Sand stecken, während es dir dabei schlecht geht, hilft nicht. Eigentlich müsst ihr reden, möglichst bald, damit nicht unnötig viel zerstört wird. Wie wäre es mit einem Mediator, denn offensichtlich ist Kommunikation eine Schwachstelle eurer Beziehung.
 
  • #25
Kann es sein, dass Männer in ihr nur die Mutter sehen und nicht mehr ihre Frau/Geliebte im Bett als eine Art Heilige, die ein Kind bekommen hat (geprägt vom christlichen Bild der Maria, die man in Spanien und Italien wie eine Heilige verehrt?)
Diese Wurst hat aber noch ein anderes End. Wie viele Frauen lassen sich den gehen wenn sie Mutter geworden sind? Leider. Ich kenne drei vier Frauen die ich echt als Hingucker vor der Mutterschaft bezeichnet habe. Mit auch ein Grund weshalb sich ihre Männer in Sie verliebt haben. Nach der Geburt ( selbst Jahre danach) sahen diese Frauen wie Strohsäcke aus. Und rede hier nicht von Gewichtsproblemen oder Ähnlichem womit die Frauen nach einer Geburt unter Umständen leider zu kämpfen haben, teilweise. Nein, diese hübschen Frauen haben aufgehört auf ihr Äußeres zu achten. Furchtbar! Für mich macht das dann den Eindruck. Ziel erreicht, nun muss ich meinem Mann nicht mehr gefallen. Bevor der Aufschrei kommt. Ja Sicher gibt es auch diese Männer. Vor der Ehe Waschbrett, danach Waschbär. Keine Frage.
m45
 
  • #26
Wie viele Frauen lassen sich den gehen wenn sie Mutter geworden sind? Leider. ....Nein, diese hübschen Frauen haben aufgehört auf ihr Äußeres zu achten. Furchtbar! Für mich macht das dann den Eindruck. Ziel erreicht, nun muss ich meinem Mann nicht mehr gefallen.
m45
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass sie von ihren Männern wie Muddies behandelt werden!?
Ich finde, die Aufgabe eines Mannes ist es, seine Frau auch nach der Geburt des Kindes in schicke Locations auszuführen.
Nur wenn ich als Frau nur noch im Drogeriemarkt, bei Edeka und auf dem Spielplatz bin, muss ich keine edlen Klamotten, keine High Heels und keine Kleidchen anziehen, auch muss ich keine tollen Frisuren haben. Der Alltag bevorzugt dann den Praktisch-Look und als Mann hast Du oder eben der Ehemann und Vater dann die Aufgabe, deine Frau entsprechend zu motivieren, dass es sich für sie lohnt, cool und sexy auch nach der Geburt zu sein.
Wenn du als Frau aber nur noch Haushalt und Kind machen musst, später dann evtl. einen Job hast, für den Du nicht schick aussehen musst, dann kommt es genau so wie oben beschrieben.
Meines Erachtens ist ein Mann mindestens zu 50% mit schuld, wenn seine Frau aussieht wie ein "Strohsack".
Es gibt ja auch ein Sprichwort, welches besagt: Schau dir die Frau an und du weißt, ob der Mann was taugt.
Vielleicht sehen diese Frauen auch aus wie ein Strohsack, weil der Mann die ganze Kind - und Hausarbeit der Frau überlässt, während er Karriere macht und schick gestylt aus den Hause geht!?
Es gibt noch eine Möglichkeit, wie eine Frau wieder sexy werden könnte: Sie nimmt sich einen Lover, der sie behandelt wie eine Frau ;-)
 
  • #27
Fazit: Viagra im Keller ist für die Ehefrau und nicht für die Geliebte.
Irrtum, denn man(n) lese vollständig:
Über seine Tabletten spricht er nicht. Auch "unsere" hat er "versteckt". Ich weiß wo sie sind.
Der Mann hat 2 Depots - eines halbwegs in Griffweite für die Ehefrau und eine Großpackung im Keller für andere Frauen, bei denen er dann auch die Feigenwarzen für die FS abgeholt hat.

Wer außerhalb der Beziehung mit einer anderen Frau "fremdelt" und dafür Viagra benötitg, dem ist nicht zu helfen - ehrlich nicht.
Das ist wirklich so. Der Partner der FS scheint ausgeprägte Probleme zu haben, nicht nur mit der FS - der kann garnicht mehr ohne die Pillen, denn um eine schlechte Phase zu überbrücken braucht man keine Großpackung.
 
  • #28
Ich wechsel beim Lesen Deiner Angaben, mehrfach die Seiten.
Und deshalb habe ich noch einige Fragen!
Du weißt, dass er Viagra braucht, obwohl er nicht darüber redet?
Du willst Sex aber er stellt sich tot.
Und trotzdem weisst Du, wo er Eure versteckt hat?
Ja was denn nun?
Habt ihr durch "Eure" Packung nun Sex und hast Du nachgezählt, ob die dort fehlende Menge, mit der Anzahl eurer GVs übereinstimmt?
Und wenn er Eure versteckt hat, nicht mit Dir über das Thema redet, weiss er ja wohl nicht, dass Du sie gefunden hast?

Verstehst Du warum ich schwanke?
Fremdgehen würde er, wenn ihr 0 Sex habt.
Wenn Eure Packung offiziell rumliegt und er ahnt, dass dir auffallen müsste, wenn mehrere fehlen. Und somit braucht er eine unbewachte Packung.

Nicht fremdgehen würde er, wenn es ihm extrem peinlich ist, er weiß dass du die eine Packung gefunden hast und er so tun könnte, dass er die Dinger gar nicht braucht. Es fehlen in der gefunden keine Pillen mehr und er kann trotzdem.

Nein Du kommst um ein offenes Gespräch nicht drum herum.
Denn es ist nicht eindeutig so zu klären!
Und so wirst du entweder ewig bei einem Fremdgänger bleiben oder einem Treuen, ewig misstrauen.

Egal wer es verursacht hat...lets talk about Sex gehört in eine gute Beziehung dazu!

Nach meiner Schwangerschaft, hatte ich keine Lust.
Wurde Thema, klar und in den Gespräch kam....fühle mich nicht als Frau...immer noch nicht die alte Figur etc.
Kurz....Ich hörte, dass ich definitiv noch attraktiv bin. Oma und Opa als Babysitter und als Frau und Mann in ein liebeswochenende!!

Redet!!
 
  • #29
Ganz im Gegenteil, Selbstwertgefühl kommt von innen heraus und echtes Selbstwertgefühl ist durch äußere Einflüsse nicht so leicht zu zerstören. Vor allem erwartet man von seinem Gegenüber dann nicht ständige Rechtfertigungen über alles und holt schon gar nicht zu Racheakten aus. Liebe FS, es ist doch noch gar nichts bewiesen, auch wenn es Indizien gibt.
Natürlich haben alle Menschen Ecken und Kanten und niemand ist perfekt - ist doch glaub ich jedem klar - aber das hat jetzt nichts mehr mit Ecken und Kanten zu tun, sondern mit Respektlosigkeit und Lieblosigkeit.

Und wie die aufmerksame @Vikky gelesen hat, scheint er zwei Packungen Viagra zu haben eine für die Frau und die andere für wen? Für die Mäuse im Keller?

Was muss denn ansonsten eine Frau alles an Ecken und Kanten des Mannes akzeptieren? Und umgekehrt auch der Mann an seiner Frau?

Das impliziert doch, dass eine Partnerschaft nur gelingen kann, wenn die Frau alles was, der Mann tut - ausser vielleicht körperliche Gewalt -duldet. Augen zu und durch ansonsten ist sie geschiedene Frau?
Ich frage mich, was ist mit den treuen Männern und Frauen, die zusammen bleiben auch bis zum Tod? Sind sie so dumm, dass sie sich keine Affären nebenbei gönnen?

Ich bin vermutlich nicht nur von meinen Eltern, sondern auch von allen meinen Verwandten sehr stark geprägt ausser, dass ein Cousin von seiner Freundin betrogen wurde. Die Beziehung war danach sofort vorbei, denn es kriselte ohnehin. Wenn eine Frau das macht, dann wird sie ja meistens sofort verlassen. Zurecht, doch warum darf die Frau den Mann nicht verlassen, wenn er sie betrogen hat insbesondere, weil keine offene Beziehung zw. den beiden abgemacht war. Das wird banalisiert als eine Macke.

Leute, die eine offene Beziehung führen, können nicht wissen, wie es ist wenn man belogen, betrogen und verraten wird. Das hat übrigens auch mit Selbstachtung und Würde zu tun! Wer sich selbst achtet und liebt, lässt es nicht zu, belogen und betrogen zu werden. Deshalb habe ich jetzt zum Ausgleich einen Liebhaber empfohlen.
 
Top