• #61
Ich gebe hier @IM Recht. Selten so viel Blödsinn und Oberflächlichkeiten gelesen wie in diesem Thread. Zum Glück spiegeln die meisten "großzügigen" Kommentare nicht die Realität wieder. Man hat den Eindruck, einige wollen auf Teufel komm raus modern sein und lehnen Fairness ab. Was zählt ist,
"i c h w i l l ", "i c h l a s s e m i r n i c h t s v o r s c h r e i b e n". Egoismus pur, also beste Voraussetzung für ernste Beziehungen
Liebelein, wenn kein Mann derartig eifersüchtig und kontrollierend wäre, wäre er nicht mit mir verheiratet. Und ich nicht mit ihm. Es gibt auch, jede Menge, Menschen, die dir nicht zustimmen werden.
 
  • #62
Ich gebe hier @IM Recht. Selten so viel Blödsinn und Oberflächlichkeiten gelesen wie in diesem Thread. Zum Glück spiegeln die meisten "großzügigen" Kommentare nicht die Realität wieder. Man hat den Eindruck, einige wollen auf Teufel komm raus modern sein und lehnen Fairness ab. Was zählt ist,
"i c h w i l l ", "i c h l a s s e m i r n i c h t s v o r s c h r e i b e n". Egoismus pur, also beste Voraussetzung für ernste Beziehungen
DANKE! So ist es leider! Mir geht es genauso, ich habe das auch schon geschrieben, dass ich so ein krasser Blödsinn bei einem Thread selten gelesen habe, wie bei diesem Thread! Ich kann daher jedem Menschen, Männer wie Frauen, Frauen wie Männer, den goldenen Tipp geben, näher und länger hinzusehen, wenn es um einen Beziehungspartner geht! Ich bin 100% überzeugt, habe genügend Lebenserfahrungen, um sagen zu können, dass die meisten Menschen aufgrund ihren Enttäuschungen und Verletzungen in der Vergangenheit, nicht mehr liebesfähig und somit auch nicht mehr beziehungsfähig sind! Für mich kämen nur Frauen in Frage, die keine abgeschliffenen, keine abgestumpften, keine verbrauchten, keine abgeklärten Gefühle haben, sondern feinfühlige, feinfüllige, wache, sensible und lebendige Gefühle besitzen! Ausschließlich über solche positiven, gesunden, kompatiblen Gefühle im INNEN, mache ich die Partnerfindung abhängig und nicht ausschließlich über den verkopften, fremd konditionierten Verstand im AUSSEN, wie es die meisten Menschen tun und dabei ganz gewaltig und immer wieder auf die Nase fallen müssen! Punkt!
 
  • #63
Was ist oberflächlich?
Ich liebe, werde geliebt. Vertraue, mir wird vertraut. (Sexuelle) Treue ist mit ein Baustein.
Die Partnerschaft hat ihr ganz solides Fundament aus Liebe und Vertrauen, da braucht es weder Verbote, noch Misstrauen. Ein Partner ist kein Besitz.
Freundschaften sind Freundschaften, platonisch, und unabhängig vom Geschlecht.
Mein Partner macht Biketouren, ohne mich, mal mit einem Kumpel, mal mit einer langjährigen Kumpeline. Ich kenne sie, sie ist nett, warum nicht?
Das ist sein Hobby, nicht meins. Soll er es ausüben und Freude daran haben.
 
  • #64
  • #65
Ich gebe hier @IM Recht. Selten so viel Blödsinn und Oberflächlichkeiten gelesen wie in diesem Thread. …
Das sehe ich auch so.
"i c h w i l l ", "i c h l a s s e m i r n i c h t s v o r s c h r e i b e n". Egoismus pur, also beste Voraussetzung für ernste Beziehungen
Warum sonst haben Leute mit dieser Einstellung alle paar Monate oder alle paar Jahre neue Partner?
In einer Beziehung sollte das "Wir" an erster Stelle stehen.
 
  • #67
Ich habe nichts gegen männliche oder weibliche Freunde aber Urlaub geht mir da schon zu weit . Freundinnen verreisen auch nicht mit mir für längere Zeit und verzichten auf ihren Urlaub mit dem Partner . Das ist einfach auch eine Prioritätenfrage. Es wäre mir mit einem Mann alleine auch zu intim ohne dass ich Angst hätte dass da unbedingt etwas passiert . Wenn ich einen Partner habe möchte ich Urlaub mit ihm teilen und nicht mit jemand anderem . Ich denke da altmodisch . In der heutigen Zeit ist die Freizeit doch knapp genug wie soll man sich nahe sein wenn man die meiste Zeit auch noch mit anderen verbringt .
 
  • #68
Liebelein, wenn kein Mann derartig eifersüchtig und kontrollierend wäre, wäre er nicht mit mir verheiratet. Und ich nicht mit ihm. Es gibt auch, jede Menge, Menschen, die dir nicht zustimmen werden.
Warum nennst du hier die Foristen, die eine andere Meinung als du haben, hier so oft Liebelein ?
Das klingt so als ob sie unmündige dumme Kinder sind, deren Meinung ja kindisch ist und unwichtig.

Finde ich nicht gut. Nur weil du schon Ü60 bist, sind jüngere Foristen nicht automatisch blöd und deine Liebeleins.
 
  • #69
Das ist nicht altmodisch, das hat damit überhaupt nichts zu tun!
Das hat vielmehr und ausschließlich mit Charakter, mit Grundwerten inkl. "S" Werten zu tun!
Dazu gehören Aufrichtigkeit und Authentizität in eigener Person!
der heutigen Zeit ist die Freizeit doch knapp genug wie soll man sich nahe sein wenn man die meiste Zeit auch noch mit anderen verbringt .
Das machen Leute, die nicht echt und wahr lieben, sondern eine zweckorientierte Beziehung leben!
 
  • #70
Ich auch. Entscheidend ist für mich hier aber die Rücksichtslosigkeit.
"i c h w i l l ", "i c h l a s s e m i r n i c h t s v o r s c h r e i b e n". Egoismus pur, also beste Voraussetzung für ernste Beziehungen…
Die Gegenposition wird dann als Eifersucht und Dominanz verunglimpft.
Realitätsfern. Mit den meisten Menschen wird eine Beziehung so nicht gelingen. Da geht es nicht um Freundschaften, aber gemeinsame Urlaube gegen den Willen des Partners haben nichts mit Dominanz zu tun, sie sind schlicht das Ende einer Beziehung.
 
  • #71
Wenn ich einen Partner habe möchte ich Urlaub mit ihm teilen und nicht mit jemand anderem . Ich denke da altmodisch . In der heutigen Zeit ist die Freizeit doch knapp genug wie soll man sich nahe sein wenn man die meiste Zeit auch noch mit anderen verbringt
Das finde ich einen guten, objektiven, nicht von Misstrauen und Eifersucht getrübten Ansatz. Es würde mich einfach sehr unzufrieden zurücklassen, wenn meine Partnerin ohne Weiteres Urlaub ohne mich plant.

Klar, in der Anfangsphase, mit guter Begründung und Bedauern, kann das mal vorkommen, da sollte man nicht so kleinlich sein, aber sobald das als deutliche Tendenz spürbar wird, wäre ich raus.

Wenn einem der Partner viel bedeutet, hat man doch einfach das Bedürfnis nach viel gemeinsamer Zeit.
 
  • #72
Warum nennst du hier die Foristen, die eine andere Meinung als du haben, hier so oft Liebelein ?
Das klingt so als ob sie unmündige dumme Kinder sind, deren Meinung ja kindisch ist und unwichtig.

Finde ich nicht gut. Nur weil du schon Ü60 bist, sind jüngere Foristen nicht automatisch blöd und deine Liebeleins.
Och Liebelein, das ist einfach so eine liebenswerte Angewohnheit. Das drückt nichts despektierliches aus. Ich halte jüngere Foristen, das müsstest du wissen, nicht für dumm oder ähnliches, ganz im Gegenteil zu anderen Mitforisten. Ich habe viel Verständnis für junge Menschen. Aber ich benenne auch gerne Dinge, mit denen ich nicht d'accord bin.
 
  • #73
Einfach mal das Drama rausnehmen.
Ich bin mit meinem Partner nun ein paar Jahre zusammen und seit August auch verheiratet.
Dennoch werde ich nächstes Jahr im April/Mai mit zwei Single Kumpels nach Amerika fliegen. Warum? Weils Spaß macht. Und weil mein Partner durch Hochzeiten, Festivals und Freundesbesuche quer durch Deutschland keine Urlaubstage mehr für nächstes Jahr übrig hat. Als Freiberuflerin habe ich so viele wie ich mir leisten kann und möchte.

Bleibe ich deswegen zuhause und verzichte auf meine Reisepläne? Nein!
Erwartet mein Mann deswegen, dass ich aufs Reisen verzichte? Natürlich nicht!
Lieben wir uns? Selbstverständlich!

Man könnte echt meinen, dass manche Foristen das Drama in ihrem Leben brauchen.

w32
 
  • #74
Lieben wir uns? Selbstverständlich!
Man könnte echt meinen, dass manche Foristen das Drama in ihrem Leben brauchen.
Jeder wie er möchte, so auch meine Person! Lieben ist ein sehr großer und dehnbarer Begriff! In der echten und wahren Liebe macht man mit dem Partner gemeinsam Urlaub, verbringt soviel als möglich, gemeinsame Zeit!
Es gibt überwiegend Zweck- Gemeinschaften als Beziehung, frage ich sie, sagen sie, sie lieben sich auch, für mich ist das jedoch keine echte und wahre Liebe! Nein es st kein Drama, jeder hat das Recht, so zu leben, wie er es möchte!
 
  • #75
Naja - die Frage, ob die ein Doppelzimmer gebucht haben, ist ja immer noch nicht beantwortet. Es muss doch irgendwo eine Buchung geben, wo man das rausfinden kann?
Ich würde nicht einfach nur vertrauen, da ich diesen Menschen ja nur 4 Monate kenne - und nicht weiß ob der treu sein kann - und nicht wie bei @Lynnea verheiratet bin und mir meiner Liebe zum Mann sicher bin.

Ich habe bei Menschen schon einiges erlebt. Die labern was, und dann habe ich ein ganz schlechtes Bauchgefühl, deswegen forsche ich nach und tataaaa .......es stellt sich heraus dass es eine Lüge war.

Und genau deshalb würde ich heimlich schauen, ob ich herausfinden kann ob die ein Doppelzimmer mit Doppelbett gebucht haben oder zwei Einzelzimmer.
Klar kann bei zwei Einzelzimmern auch was passieren - beim Doppelzimmer mit Doppelbett würde derjenige gleich auf der Stelle den Laufpass bekommen.

Ich habe schon einiges herausbekommen. Auch damals dass meine beste Freundin von ihrem Freund mehrfach betrogen wurde. Die Beweise habe ich ihr im Internet auf der Singelbörse liefern können, wo er sich als Single ausgab auf der Suche nach seiner großen Liebe.

Gott sei dank habe ich eine richtig gute Intuition. Und wenn mein Bauchgefühl Alarm schlägt, stelle ich Nachforschungen an. Genau dass würde ich dem FS raten.

Schau genau hin.
Aber ich würde da sowieso nichts mehr groß nachforschen. Das würde ich mir sowieso nicht geben.

Soll sie mit dem Typen glücklich werden.
 
  • #76
Naja - die Frage, ob die ein Doppelzimmer gebucht haben, ist ja immer noch nicht beantwortet. Es muss doch irgendwo eine Buchung geben, wo man das rausfinden kann?
Uninteressant!
Ich würde nicht einfach nur vertrauen, da ich diesen Menschen ja nur 4 Monate kenne - und nicht weiß ob der treu sein kann - und nicht wie bei @Lynnea verheiratet bin und
Beenden und Ende!
Ich habe bei Menschen schon einiges erlebt. Die labern was, und dann habe ich ein ganz schlechtes Bauchgefühl, deswegen forsche ich nach und tataaaa .......es stellt sich heraus dass es eine Lüge war.
Die meisten Menschen lügen wie gedruckt!
Und genau deshalb würde ich heimlich schauen, ob ich herausfinden kann ob die ein Doppelzimmer mit Doppelbett gebucht haben oder zwei Einzelzimmer.
Klar kann bei zwei Einzelzimmern auch was passieren - beim Doppelzimmer mit Doppelbett würde derjenige gleich auf der Stelle den Laufpass bekommen.
Ich hätte die Entscheidung längst getroffen, dann interessiert mich das Thema nicht mehr!
Ich habe schon einiges herausbekommen. Auch damals dass meine beste Freundin von ihrem Freund mehrfach betrogen wurde. Die Beweise habe ich ihr im Internet auf der Singelbörse liefern können, wo er sich als Single ausgab auf der Suche nach seiner großen Liebe.
Aufrichtigkeit, Authentizität, Zivilcourage sind mir sehr wichtig!
Gott sei dank habe ich eine richtig gute Intuition. Und wenn mein Bauchgefühl Alarm schlägt, stelle ich Nachforschungen an. Genau dass würde ich dem FS raten.
Der Zopf ist gegessen, sie geht in eigener Entscheidung gegen ihren Freund mit einem anderen Mann in Urlaub, da ist doch alles geschwätzt! Punkt!
Schau genau hin.
Aber ich würde da sowieso nichts mehr groß nachforschen. Das würde ich mir sowieso nicht geben.
Soll sie mit dem Typen glücklich werden.
So ist es!
 
  • #77
beim Doppelzimmer mit Doppelbett würde derjenige gleich auf der Stelle den Laufpass bekommen
Letztlich auch ganz unsinnig.
Wenn die beiden das so gewohnt sind… sollen sie dann wegen deiner Eifersucht ihre Kosten verdoppeln? Obwohl das doch überhaupt nichts „sicherer“ macht? Wo sie letztlich pennen, ist doch auch bei DZ nicht gesagt.

Die zentralen Fragen sind (1) Vertrauen und (2) allgemeine Zeitorganisation in der Partnerschaft.
Inzwischen finde ich tatsächlich (2) relevanter; DAS ist wirklich schmerzhaft, wenn man mit anderen um die Zeit des Partners konkurrieren soll.
 
  • #78
Genau.
Bleibe ich deswegen zuhause und verzichte auf meine Reisepläne? Nein!
Erwartet mein Mann deswegen, dass ich aufs Reisen verzichte? Natürlich nicht!
Lieben wir uns? Selbstverständlich!
Zum Drama wird es, wenn er etwas dagegen hätte, dass Du mit einem Kumpel durch die Gegend fliegst und Du Dich nicht daran störst. Deswegen klärt man das ja in einer guten Beziehung.
Und genau deshalb würde ich heimlich schauen, ob ich herausfinden kann ob die ein Doppelzimmer mit Doppelbett gebucht haben oder zwei Einzelzimmer.
Warum sollte man das heimlich überprüfen? Die Frage ist doch völlig legitim? Ist das Ausspionieren des Partners nicht auch eine Form von Hintergehen?
 
  • #79
Naja - die Frage, ob die ein Doppelzimmer gebucht haben, ist ja immer noch nicht beantwortet. Es muss doch irgendwo eine Buchung geben, wo man das rausfinden kann?
Ich würde nicht einfach nur vertrauen, da ich diesen Menschen ja nur 4 Monate kenne - und nicht weiß ob der treu sein kann - und nicht wie bei @Lynnea verheiratet bin und mir meiner Liebe zum Mann sicher bin.

Ich habe bei Menschen schon einiges erlebt. Die labern was, und dann habe ich ein ganz schlechtes Bauchgefühl, deswegen forsche ich nach und tataaaa .......es stellt sich heraus dass es eine Lüge war.

Und genau deshalb würde ich heimlich schauen, ob ich herausfinden kann ob die ein Doppelzimmer mit Doppelbett gebucht haben oder zwei Einzelzimmer.
Klar kann bei zwei Einzelzimmern auch was passieren - beim Doppelzimmer mit Doppelbett würde derjenige gleich auf der Stelle den Laufpass bekommen.

Ich habe schon einiges herausbekommen. Auch damals dass meine beste Freundin von ihrem Freund mehrfach betrogen wurde. Die Beweise habe ich ihr im Internet auf der Singelbörse liefern können, wo er sich als Single ausgab auf der Suche nach seiner großen Liebe.

Gott sei dank habe ich eine richtig gute Intuition. Und wenn mein Bauchgefühl Alarm schlägt, stelle ich Nachforschungen an. Genau dass würde ich dem FS raten.

Schau genau hin.
Aber ich würde da sowieso nichts mehr groß nachforschen. Das würde ich mir sowieso nicht geben.

Soll sie mit dem Typen glücklich werden.
Nachforschen wäre das allerletzte, was ich machen würde. Wie du schon sagst, Sex kann man auch bei getrennten Zimmern haben. Der FS steckt gerade mitten in der Umschulung und sollte sich darauf konzentrieren.

Ich würde mich an der Stelle vom FS zwischen den Optionen entscheiden:

- die Freundin fahren lassen, ihr absolut Vertrauen, keine nervigen Nachrichten/ Anrufe aus Eifersucht tätigen

Oder

-sich von der Freundin trennen und sich eine Frau suchen, die die selben Vorstellungen von einer Partnerschaft hat
 
  • #80
Unser Liebelein, HollyGoligtly, meint es nicht böse. Ich habe diesen "Kosenamen" schon öfter gehört. Außerdem grinse ich dabei nur, denn HollyG. könnte altersmäßig meine Tochter sein. Trotzdem, Carissima, ab und zu ein bißchen aus der eigenen Blase herauskommen und nicht immer Recht haben wollen, macht dich sympathischer. Nichts für ungut, wie man in Bayern sagt.
 

Laleila

Cilia
  • #81
Die interessante Frage wäre doch auch:
Haben die ein Doppelzimmer mit Doppelbett oder zwei Betten?
Oder zwei getrennte Zimmer?
Das klingt nach Mittelalter.
Unabhängig davon, wie man dazu steht, dass seine Freundin in der Phase der frischen Verliebtheit, mit einen Kumpel in den Urlaub fährt (ich sehe hier übrigens keinen Unterschied zu einer Kumpeline), ist die Frage nach der Art der Betten schon fast unfreiwillig komisch.

Schon in der Kindheit und Jugend übernachteten Schulfreunde und Freundinnen manchmal bei mir. Immer mit in meinem Bett.
Auch heute schlafe ich, wenn ich eine Freundin oder einen Freund besuche und das Bett groß genug ist, mit in diesem. Man plaudert einfach bis einem die Augen zufallen, gerade, wenn man sich lang nicht sah.

Würde ich mit einem Freund oder einer Freundin in den Urlaub fahren, käme ich nicht mal auf die Idee zwei Einzelbetten zu buchen. Und zwar ohne jeden sexuellen Hintergedanken.

Im Falle des FS denke ich, und das ist nur ein Bauchgefühl von mir, sie ist nicht richtig in Dich verliebt, oder sie betrachtet Euch nicht verbindlich als Paar.

Wenn Du deswegen mit ihr Schluss machen willst, ist es zwar konsequent und stimmt mit Deiner Gefühlslage überein, aber dann ist es für sie auch gleichzeitig die Bestätigung, dass es richtig war, für Dich nicht auf den Urlaub mit ihrem Kumpel verzichtet zu haben.
 
  • #82
Ich möchte mal darauf hinweisen, das sowas auch eine langfristige Wirkung haben kann.

Ich erinnere mich, dass ich im Zuge meiner damaligen Offiziers-Ausbildung mit einer Frau zusammen war, die damals ihren juristischen Abschluss gemacht hat.

Sie hatte schon zwei Fehlversuche hinter sich und eine kleine Lerngruppe mit einem anderen Kommilitonen gebildet.

Ich hatte immer schon ein merkwürdiges Baugefühl, wenn sie dahin ging. Er war auch durchaus attraktiv, das habe ich später bei der Übergabe der Urkunden gesehen.

Sie hat darüber nie etwas erzählt, sie hatte die Lerngruppe gerade eingerichtet, als ich sie kennengelernt hatte.

Sie hatte mir am Anfang nur einmal ohne nachfrage meinerseits so gesagt, dass ich mir keine Sorgen machen müsse oder so. Weiß nicht mehr so genau.Aber ich hatte doch ein merkwürdiges Gefühl.

Als sie die Prüfung bestanden hatte, wollte sie das eigentlich mit mir und auch mit diesem Typ und dessen Freundin feiern gehen. Dazu kam es aber nicht. Dann hörte ich nichts mehr.


Wir trennten uns etwa 2 jahre später schließlich, weil wir uns nicht mehr gut verstanden, und sich unsere lebenswelten verschoben hatten.

Irgendwann traf ich meinen alten Vorgesetzten wieder und es stellte sich heraus, dass er der Vater dieses Mitprüflings der Lerngruppe war (was ich nicht wusste, da immer nur der Vorname genannt worden war)

Ich sagte, dass ich von seinem Sohn gehört habe und erkundigte auch von dessen Freundin.
Er führte dann aus, dass sich genau diese Frau damals sehr überraschend für alle getrennt habe, weil sie vor kurz dem Staatsexamen eine Affäre seines Sohnes aufgedeckt habe.

Ich weiß bis heute nicht, ob meine Freundin das war und ob es da nun zu mehr gekommen oder nicht.

Aber das Bauchgrummeln habe ich nie vergessen.

Ich würde heute mehr auf meinen Bauch hören um zu beurteilen, wie eine Siatuation die man nicht genau abschätzen kann, eigentlich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #83
Ich möchte mal darauf hinweisen, das sowas auch eine langfristige Wirkung haben kann.

Ich erinnere mich, dass ich im Zuge meiner damaligen Offiziers-Ausbildung mit einer Frau zusammen war, die damals ihren juristischen Abschluss gemacht hat.

Sie hatte schon zwei Fehlversuche hinter sich und eine kleine Lerngruppe mit einem anderen Kommilitonen gebildet.

Ich hatte immer schon ein merkwürdiges Baugefühl, wenn sie dahin ging. Er war auch durchaus attraktiv, das habe ich später bei der Feier gesehen.

Sie hat darüber nie etwas erzählt, sie hatte die Lerngruppe gerade eingerichtet, als ich sie kennengelernt hatte.

Sie hatte mir am Anfang nur einmal so gesagt, dass ich mir kine Sorgen machen müsse oder so. Weiß nicht mehr so genau.

Als sie die Prüfung bestanden hatte, wollte sie das eigentlich mit mir und auch mit diesem Typ und dessen Freundin feiern gehen Dazu kam es aber nicht. Dann hörte ich nichts mehr.


Wir trennten uns etwa 2 jahre später schließlich, weil wir uns nicht mehr gut verstanden, und sich unsere lebenswelten verschoben hatten.

Irgendwann traf ich meinen alten Vorgesetzten wieder und es stellte sich heraus, dass er der Vater dieses Mitprüflings der Lerngruppe war (was ich nicht wusste, da immer nur der Vorname genannt worden war)

Ich sagte, dass ich von seinem Sohn gehört habe und erkundigte auch von dessen Freundin.
Er führte dann aus, dass sich genau diese Frau damals sehr überraschend für alle getrennt habe, weil sie vor kurz dem Staatsexamen eine Affäre seines Sohnes aufgedeckt habe.

Ich weiß bis heute nicht, ob meine Freundin das war und ob es da nun zu mehr gekommen oder nicht.

Aber das Bauchgrummeln habe ich nie vergessen.

Ich würde heute mehr auf meinen Bauch hören um zu beurteilen, wie eine Siatuation die man nicht genau abschätzen kann, eigentlich ist.
Dein Bauchgrummeln war die pure Eifersucht, von der kannst du nichtmal nach Jahren lassen, obwohl du rein gar nichts weißt. Was also soll das?
 
  • #84
Naja, ich gehe heute davon aus, das da auch was war.
Es geht aber nicht darum, "zu wissen".
Das wird man selten erreichen können.

Ich habe ihr damals keine Probleme deswegen gemacht, und sie nicht eingeschränkt.

Ich war damals nicht bewusst eifersüchtig und daran ist die Beziehung auch nicht gescheitert.

Trotzdem, wir können an unseren gegenüber eine Menge mehr wahrnehmen, als uns bewusst ist.
Deswegen bin ich als Mensch pro Bauchgefühl und finde ein Partner kann hierzu ja Bedenken auch leicht zerstreuen, damit das Bauchgefühl wieder gut ist .

Das sollte auch im Falle des Themenerstellers nicht so schwer sein, wenn er z.B. den Kumpel mal kennenlernt.
Sie sind zusammen:
Es ist eben jetzt nicht mehr nur ihr Leben alleine, sondern schon eine feste Beziehung , wenn ich das richtig gelesen habe was sie lebt.
Ich bin für Rücksicht.
 
  • #85
Dein Bauchgrummeln war die pure Eifersucht, von der kannst du nichtmal nach Jahren lassen, obwohl du rein gar nichts weißt. Was also soll das?
Verkopfte Menschen die das Bauchgefühl über den zu sehr fremd konditionierten Kopf verloren haben, können sich da nicht rein fühlen!
Das wache und aktive Bauchgefühl weiß schneller und viel mehr, als nur der fremd geschulte und trainierte Kopf!
daran ist die Beziehung auch nicht gescheitert.
Im tiefen innern entscheiden unbewusst Gefühle, für ein Zustandekommen einer Beziehung, aber auch, wenn die Beziehung scheitert!
Trotzdem wird können an unseren gegenüber eine Menge mehr wahrnehmen, als uns bewusst ist.
Das Unterbewusstsein ist wie ein großer Ozean, gegenüber dem Bewusstsein, was relativ sehr klein und im Vergleich nur eine kleine Pfütze ist! Wir leben und handeln also überwiegend im Unterbewusstsein, auch wenn uns das sehr bewusst ist!
 
  • #86
Hier gibt es wohl nur schwarz und weiß...

Habe ich eine Beziehung, arbeite ich an einem "Wir".
Wir besprechen und wir schauen ob wir passen.

Und ich habe ein Gespräch bzw Fragen...ist es ok wenn ich xy mache, nie als Bitte um Erlaubnis empfunden.
Nur so aber kann ich sagen, was ich möchte und erfahren wie der andere dazu steht, wie auch umgekehrt
Und manchmal reicht es, dass Wir als Wichtig zu erwähnen.

Mir fehlt das Interesse am anderen, seinen Gefühlen und vielleicht Ängsten.
Man kann nur so feststellen ob jemand passt und ob Kompromisse möglich sind.
Und in diesem Fall, fehlt mir eine Absprache der Frau mit dem FS.

Ich werde mir meine Freundschaften etc nie verbieten lassen aber ich kann mit einem Partner darüber reden und schauen, ob es ggf mit kleinen Gesten zu Kompromissen kommen kann und beide sich wohlfühlen
 
  • #87
Wir besprechen und wir schauen ob wir passen.
Sehr viele Menschen sind dazu nicht fähig trainiert, sie stellen dann später fest, dass es doch nicht passt, das war am anfang entweder übersehen oder ganz bewusst übersehen gewollt, weil bestimmte Motive, Kind haben wollen, nicht allein sein wollen etc , höchste Prioritäten hatten, später dann die Konsequenz der Nichtpassung zugeschlagen hat, bzw. zuschlagen wird!
Ich werde mir meine Freundschaften etc nie verbieten lassen
Darum geht es doch überhaupt nicht, bitte nicht verdrehen!
 
  • #88
Was soll ich jetzt machen? Sie ist glaube ich nicht davon abzubringen in den Urlaub zu fahren. Mir ist überhaupt nicht wohl bei der Sache
Gar nichts...sie ist ein eigenständiger Mensch und kein verlängertes etwas von dir. Wenn die Freundschaft schon länger besteht, dann gäbe es da auch kein Raum für Irritationen, wenn ich an deiner Stelle wäre.

Problem ist hier dein nicht vorhandenes Selbstvertrauen. Das kannst du ihr natürlich auf die Schultern legen und erwarten, dass sie deine Last mit dir trägt und sich anfängt so zu verhalten, wie du es brauchst, um dich nicht getriggert zu fühlen. Allerdings überleben das die meisten Beziehungen dann nicht, weil auf Dauer dann doch zu anstrengend für den anderen.
 
  • #89
d in diesem Fall, fehlt mir eine Absprache der Frau mit dem FS
Das kann man aus der Frage nicht lesen.
Da hieß es, dass sie einen Urlaub plante mit ihrem Kumpel und ihn fragte, ob er mit wolle.
Wollte er nicht, und er wollte auch kategorisch nicht, dass sie mit dem Kumpel fährt.
Wie genau das Gespräch war, wissen wir nicht, es liest sich sehr strikt.
Nun hat sie gebucht, er ist sauer.
Die Kennenlernphase ist wahrscheinlich auch beendet, genauso wie der FS sich nicht mehr meldet.
 
  • #90
Problem ist hier dein nicht vorhandenes Selbstvertrauen.
Absolut falsch, das Problem ist für ihn, mit nüchternen Augen, zu erkennen, dass sie ihn nicht liebt, er sie schon, er für sie als Partner weniger bedeutet, als ihr Kumpel, deshalb FS, lass dich nicht beeinflussen, von ein paar Leuten hier, höre einzig alleine auf dein Bauchgefühl und mach Kontaktabbruch, das ist männliche Stärke, das ist Selbstwert, das ist Selbstbewusstsein, das ist Selbstvertrauen etc., ohne darüber mit ihr zu diskutieren, mehr hat so eine Frau nicht verdient, soll sie glücklich mit ihm werden! Punkt!
Die Kennenlernphase ist wahrscheinlich auch beendet, genauso wie der FS sich nicht mehr meldet.
Das nenne ich konsequentes Verhalten, den Kontakt abzubrechen!
Jeder Mann, der einer solchen Frau noch hinterher dackelt, hat mangelnden Selbstwert, mangelnde "S" Werte und hat noch einige schmerzvolle Beziehungs-Lektionen zu lernen!
 
Top