G

Gast

Gast
  • #1

Vater und Großvater in einem? Altersunterschied mal anders?

Vater und Großvater in einem? Altersunterschied mal anders?

Bitte mal etwas unvoreingenommen: Habe mich mit 48 gerade in eine 21jährige verguckt. Ich weiß selbst, dass das suboptimal ist. Ich weiß, dass sie meine Tochter sein könnte, die mir demnächst Enkel schenkt. Und ich weiß, dass ich, obwohl ich gerne würde, dadurch eben nicht jünger werde. Also bitte keine Moralpredigten. Sondern mal versucht mit Udo Lindenberg ("Alter ist doch nur eine Zahl" ...) zu denken: Sie ist total unselbständig, kann kaum Wäsche waschen und kochen, will studieren - und bewundert mich für meinen festen Stand in der Welt. Was wäre denn eigentlich so schlimm daran, wenn ich mich eine Weile an ihrer Seite der Illusion hingebe, nochmal am Anfang des Lebens zu stehen? Und ihr ein paar Umwege erspare und ein Stück der Welt zeige? Und letztlich: Ist es wirklich so abwegig, bei Geburt eines Kindes quasi Vater und Großvater in einem zu sein?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Lieber Fragesteller,

sorry, aber das ist ein sehr egoistischer Gedanke Deinerseits. Umwege kannst Du ihr eh nicht ersparen, weil jeder seine Erfahrungen selber machen MUSS/WILL/SOLLTE/WOLLTE. Guck man in den Spiegel und überlege Dir, wie alt Du im Unterschied zu ihr bist und vor allem: Warum willst Du dich auf sie einlassen??? Gut sie ist volljährig, aber ich finde das trotzdem nicht "normal", wenn ein Mann in Deinem Alter auf so eine Idee kommt...
 
G

Gast

Gast
  • #3
Gähn......langsam wird es langweilig....dieses Thema sehr viel älterer Mann - junge Frau....

Warum fragst du? Mach es doch einfach, probier es aus und sammel deine Erfahrungen. Sie werden dir am Ende deinen festen Stand in der Welt noch fester werden lassen oder die fliegst erstmal vom Sockel, was aber auch eine Lernerfahrung sein wird.....

Gähn.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Auf keinen Fall ein Kind, du schreibst ganz richtig, dass es wahrscheinlich nur eine Beziehung auf Zeit wird. Kinder leiden noch mehr unter Trennungen als wir Erwachsenen , oft ein Leben lang.Die Beziehung halten sie auch nicht auf Dauer aufrecht.
Besprecht eure Lebensweisen, diskutiert etwaige Probleme... Wenn ihr einer Meinung seid, dann bitte ja. Verbieg dich aber nicht total zum "Jüngling", bleib deinem Ich treu, sonst wirkstdu lächerlich und hältst Sie auch nicht.
Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #5
" Sie ist total unselbständig.. kann kaum...." willst du gerade das ausnutzen? Wenn du sie wirklich gern hast oder gar liebst, hilfst du ihr fürs Leben flügge zu werden, indem du sie loslässt, damit sie Erfahrungen mit Menschen ihres Alters macht. Sie an dich zu ketten, gar noch mit einem evtl. Kind (viel zu früh mit 21) ist purer Egoismus und keine Liebe. Liebst du sie - lässt du los...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mal ehrlich, alles, was Du schreibst..unselbständig, kann nicht waschen, bügeln, kochen und die Harfe spielen....Du bist der Papaersatz, ganz klar, wenn man bei der Dame mal ein bißchen in die Entwicklung ihrer Kindheit und Jugend reinforscht, hat´s hier mit Sicherheit irgendwelche Defizite an der Vaterfigur.
Keine Moralpredigten, ehrlich nicht - aber mit "was wäre eigentlich so schlimm..blabla" legst Du nur egoistische Tendenzen dar...Deine Verjüngung oder irgendwas auf dieser Psychowiese..also geht´s Dir gar nicht um das kleine Mädchen...
klar, die Hormone locken und das Selbstbewußtsein will gefüttert werden...aber in Deinem Alter wäre ich stolzer auf meine Selbstsicht, wenn ich dieses Suchen nach einer Figur, die sie wahrscheinlich nie hatte, erkenne und als reifer und echter Mann aus Verantwortung handele, sie also nicht in eine weitere Illusion stürze, sondern ihr als echter ( väterlicher ) Freund zur Seite stehe und nicht bewußt ihre Desorientierung zur Befriedigung eigener Bedürnisse, auch sexueller, benutze...
Was Du tust, unterliegt keiner Wertung, aber es kommt zehnfach so zu Dir zurück..das ist ein Naturgesetz...
Viel Erfolg bei der Entscheidung!
Graf Dracula
 
  • #7
Ich kann mich nur anschließen - alter Mann junge Frau - fast dauernd wird hier im Forum
darüber diskutiert. Nimm sie wenn sie will, Du lässt Dich eh nicht aufhatlen.

Mir fällt da ein Spruch ein:

Wenn alte Scheunen brennen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Angie
@ Fragesteller
Darf ich dir mal eine persönliche Frage stellen?
Worüber unterhält sich einer 48jähriger gestandener Mann mit einem 21jährigen Mädchen, das komplett unselbständig ist, über keinerlei Lebenserfahrung verfügt und nicht mal einen Job hat? Ihr könnt doch unmöglich die gleichen Interessen oder Ansichten haben.
So hart das klingen mag, aber in deinem Alter kannst du doch mit ihr gar nicht mehr mithalten. Mit 21 Jahren wollte ich etwas erleben, bin nachts um die Häuser gezogen, habe Unmengen von Menschen kennengelernt und Jungs bzw Männer ausprobiert. Ich wäre im Leben nicht auf die Idee gekommen, mir einen Endvierziger ans Bein zu binden.
Ganz ehrlich: selbst wenn sie dich wirklich mag oder sogar glaubt, dich zu lieben, halte ich es für extrem unfair, eigentlich fast unmoralisch, sie an dich zu binden. Du nimmst ihr einen wichtigen Teilbereich ihres Lebens. Erfahrungen müssen gelebt und erlebt werden, auch von einer unselbständigen jungen Dame, und diese kannst und darfst du ihr nicht abnehmen. Irgendwann würde sie sowieso feststellen, dass du sie bevormundest und so eine Art Erzieherfunktion übernommen hast. Spätestens dann ist Schicht im Schacht!

Von mir aus geh' mit ihr ins Bett, aber halte sie ansonsten nicht auf und lass sie ihre eigenen Wege gehen. Und bitte, bitte gründe keine neue Familie mit ihr, das geht für euch beide aller Wahrscheinlichkeit nach nach hinten los. Vermutlich wirst du es besser wissen und sie entsprechend deinen Wünschen und Vorstellungen be- bzw. ausnutzen. Aber es wird teuer werden für dich, so oder so. Dem Alter kann Mann/man nun mal nicht davonlaufen, das wird dir deine junge Partnerin irgendwann schon verklickern, spätestens dann, wenn sie dich eventuell wegen eines Jüngeren verläßt. Das würde dich erst recht und auf besonders schmerzhafte Weise dein Alter spüren lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
siri

die junge Frau ist volljährig, du auch, wer möchte euch aufhalten?

Ich frage mich nur, warum du dich hier plustern möchtest. Du kennst die Antworten, die du hier bekommst - und du tust das, was du möchtest. Was bitte soll deine Frage - provozieren?
 
  • #10
@#7: Ich glaube nicht, dass die 21-jährige Freundin des Fragestellers am Ende als Verliererin aus der Geschichte herausgehen wird. Wenn sie eine Beziehung mit dem Fragesteller eingehen will, dann tut sie das aus freier Entscheidung heraus. Der Fragesteller braucht sich nicht darum zu kümmern, ob ihr eine solche Beziehung guttut oder nicht - das ist ihre Sache.

Was mich an der Einstellung des Fragestellers nur stört, ist, dass er schon jetzt von einer Beziehung auf Zeit spricht. Für sich genommen ist das natürlich nicht unbedingt verwerflich, auch wenn die meisten hier im Forum langfristige Beziehungen suchen. Egoistisch wird der Fragesteller erst, wenn er ernsthaft von Kindern spricht. Das werden nämlich die Verlierer sein. Aber auch hier hat die Freundin des Fragestellers ja noch ein Wörtchen mitzureden.

Also meine Antwort auf die Frage: Wenn ihr das beide wollt, geht doch eine Beziehung miteinander ein. Aber von Kindern solltet ihr Abstand nehmen. Wenn du das willst, Fragesteller, such dir lieber eine Frau reiferen Alters. Bei Frauen zwischen 35 und 40 dürftest du noch vereinzelt Chancen haben.
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #11
Wie #8 Siri,

doch dass Dich ihre Unselbständigkeit, möglicherweise noch andere Defizite nicht abschrecken,
setzt all dem noch eins drauf.

Viel Vergnügen
 
G

Gast

Gast
  • #12
Möchtest Du den Papi für das arme kleine unselbständige Frauchen mimen? Wenn Du die Kleine nur ein bisschen auf dem Weg in's Leben begleiten magst, dann denk' nicht gleich an's Kinderkriegen!
Frau, 41
 
G

Gast

Gast
  • #13
siri
#10 VirginiaWoolf

nicht so ernst nehmen! Ich denke, daß er die Unselbständigkeit und die anderen Defizite aufzählen mußte, um sich ein wenig von den anderen Schallplatte-mit-Sprung-Männern (=dauernde Wiederholung, bis man es nicht mehr hören kann) zu unterscheiden.

Ich denke, daß die meisten der Fragesteller wie oben schwer am träumen sind. (Die meisten) Männer habe weniger Bedürfnis nach Kommunikation als Frauen - es gibt hier ein paar Männer, die sich Gedanken machen und ich freue mich, wenn ich von ihnen lese!!!! [mod]. Lassen wir sie hier ein wenig spielen und sich wichtig machen, dann treiben sie wenigstens keinen schlimmeren Unsinn.
 
G

Gast

Gast
  • #14
siri

#12 sollte heißen: ....andere sind leider nicht sehr klug und bekommen deshalb wenig bis nichts auf die Reihe.

Im wirklichen Leben bekommen manche Menschen weder eine 21jährige, noch eine 91jährige Frau. Das ist eine tragische Situation, die sich besser ertragen läßt, wenn harmlose Mitmenschen mit merkwürdigen Fragen genervt werden.
 
  • #15
Ich glaube, Vater und Großvater zugleich, das ist irgendwie ungesetzlich...
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich selbst bin auch erst 20 und suche gezielt nach einem älteren Mann, was aber nicht heißen soll, dass ich unselbstständig bin, Defizite habe und mein Leben nicht allein auf die Reihe kriege!

1. Ältere Männer stehen schon im Leben und bilden einen festen Halt und Orientierungspunkt
2. Männer bis 25 kommen mir meistens vor wie vorpubertäre Teenager mit Bartwuchs

Trotzdem würde ich eine Differenz > 15 Jahre nicht akzeptieren wollen, eben weil dann schon wirklich ein väterliches Verhältnis gegeben ist.

Ich persönlich weiß was ich will und wie ich mich entscheiden würde, aber ich glaube kaum, dass oben genanntes Mädchen dies kann. Sie wäre eindeutig die Verliererin (abgesehen von einem eventuellen Kind), wenn sie echte Entwicklungsdefizite hat und sich an einen Ersatzvater zu heften macht auch nicht gerade selbstständiger, sondern ist eine Flucht vor Eigenverantwortung.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Die moderne Frau von heute bekommt ihre Kinder nicht mit 21 sondern mit 31.
Die junge Dame will studieren? Dann lass sie das tun. Oder willst Du, dass sie mit 30 drei Kinder und keine Ausbildung hat?

Reicht Deine Rente, um eine junge Familie zu finanzieren?
Ohne Schwangerschaft und Baby kann sie in Ruhe studieren.

Vielleicht bekommen Deine volljährigen Kinder inzwischen Enkel? Dann kannst Du ja ihren Kinderwagen schieben und babysitten.
Du hast doch mit 21 schon Deine Kinder aus erster Ehe bekommen?
 
  • #18
@#16.4: Dein Argument, dass die Freundin des Fragestellers die Verliererin sein wird, weil der Fragesteller sie in ihrer Entwicklung hemmt, kann ich nicht nachvollziehen. Es liegt an der Persönlichkeit der 21-jährigen, dass sie sich zu solchen Männern wie dem Fragesteller hingezogen fühlt, unabhängig von dessen Alter. Wenn es den Fragesteller nicht gäbe, würde sie sich zu einem ähnlich gestrickten Mann - eventuell jünger - hingezogen fühlen. Aber an ihrer Unselbstständigkeit würde sich nichts ändern.
 
G

Gast

Gast
  • #19
@18: Das mag sein, aber eventuell würde sie dann ihre Jugend nicht an einen dermaßen älteren Mann verschleudern! Für mich (26) käme das nicht infrage, mir wird schon schlecht bei der Vorstellung, einen fast 50- jährigen Mann nackt zu sehen.
 
G

Gast

Gast
  • #20
zico,m

Ist doch egal,jeder macht seine Erfahrung und wenn ihr beide damit zurecht kommt-warum dann nicht.---komisch,daß hier meistens die Damen in Konterstellung gehen--Leben und Leben lassen!
--Vielleicht sammelt die "Kleine "soviel Erfahrung fürs Leben daß sie im mittleren Alter wie die meisten hier, nicht bei EP oder ähnlichen Portalen nach Partnern Ausschau halten muß.
 
  • #21
An alle, (für mich nur scheinbar) Toleranten, auch an #zico:
Als Mutter einer Tochter bin ich empört!

Für mich grenzt ein Verhalten, wie das des Fragestellers, an Missbrauch! Das Mädchen ist gerade mal 21!! Wenn ihr im "mittleren Alter" endlich die Augen aufgehen, bemerkt sie viel zu spät, dass sie ihre Jugend einem (aus ihrer Sicht) alten Mann geopfert hat. Diese Zeit ist unwiederbringlich, man ist nur einmal jung!

Die Zeit um 20 sollte doch die unbeschwerteste des Lebens sein, da zieht man mit der Clique um die Häuser, sammelt sexuelle Erfahrungen mit Gleichaltrigen und macht Zukunftspläne für Beruf und Privatleben. - Und kann diese ruhig auch wieder verwerfen, da der persönliche Entwicklungsprozess in diesem Alter noch lange nicht abgeschlossen ist.

Der jungen Frau aus diesem Thread ist wahrscheinlich nicht einmal bewusst, was sie versäumt, sie ist naiv und jung und verliebt. Aber ER weiß es! (und hat diese Zeit selbst wahrscheinlich ausgiebig genossen!) ER hat in diesem Fall die Verantwortung! ER hat Lebenserfahrung und ER muss deshalb seine eigenen Bedürfnisse hinten anstellen.
Wäre ER glücklich über eine solche Partnerwahl bei seiner Tochter?? Das glaube ich kaum!

Toleranz ist angebracht, wenn eine 30-Jährige sich in einen 60- jährigen Senior verliebt, oder eine 40- Jährige in einen 70- Jährigen. (Was wohl so gut wie nie vorkommt!), und sich tatsächlich beide auf ein solches Verhältnis einlassen. Aber dann sind es 2 Menschen mit ausreichend Lebenserfahrung, die sich für einander entscheiden. Im Beispiel des Fragestellers ist das eben nicht der Fall!
 
G

Gast

Gast
  • #22
Der Gesichtspunkt der Verantwortung für die 21-jährige Frau wurde leider bisher nicht bedacht! Meine Tochter ist jetzt 19. Würde sie einen Mann 40+ heimbringen, würde ich durchdrehen!
Ich bin selbst erst 39! (Frau)
 
G

Gast

Gast
  • #23
siri
#22
Meine Tochter ist 21, auch mit 55 würde ich durchdrehen!

Wie würde es eigentlich den Vätern damit gehen???
 
G

Gast

Gast
  • #24
Angela, gut, dass du diesen Gesichtspunkt ins Gespräch bringst! Mädchen sind in diesem Alter noch nicht in der Lage, die Tragweite ihrer Entscheidungen und Gefühle zu erkennen. Aus Elternsicht erscheint mir die Frage dieses threads in einem anderen Licht.
Mann mit Tochter (43/ 15)
 
M

Marianne

Gast
  • #25
Ich haette mir mit 21 keinen Partner in Deinem Alter vorstellen koennen. Aber wenn es fuer Euch beide passt, dann probiert es doch. Wenn die Frau juenger ist, ist es ok, umgekehrt waere es undenkbar.
Wo hast Du sie denn bitte kennengelernt?!
 
G

Gast

Gast
  • #26
w/30

ich möchte Dir dringend davon abraten, mit der jungen Dame eine Bindung, die sexueller Art ist, einzugehen.
Deine Beschreibungen der Dame sagen viel über Dich aus. Dich zieht anscheindend das Unselbstständige an, das Hilflose, also das Kindliche.
Wenn du also das Gefühl hast, Du möchstest sie gern ein Stück begleiten, dann tu dies, aber BITTE ohne sexuelle Handlungen und schon gar nicht mit der Option "Kind mit ihr bekommen".

Mir persönlich wird nur schlecht, wenn ich das höre. Ich war mit 22 auch unselbstständig und sehr hilfolos in der Welt und konnte so gut wie nichts. Und damals empfand ich die fürsorgliche Hilfe eines älteren Herrn (50 Jahre) auch als reinen Segen. Er bekam dafür meine ganze Liebe.

Nach 1 1/2 Jahren aber habe ich langsam feststellen müssen, dass mein älterer "Beziehungspartner" gar nicht wollte, dass ich selbstständig und eigenständig werde! Er war der Ansager und ich die Hilflose. Jegliches Aufbegehren meinerseits wurde autoriär niedergedrückt. Und einem Vater (auch dem Ersatz) sollte man schon vertrauen, oder? ... Das nahm letzendlich sehr kranke Züge an. Und dennoch war die Trennung fr mich der "Tod", weil ich abhängig war!

Schön, dass Du (wie mein damaliges Pendant auch) sagen kannst, Du willst das bloß für eine Zeit mal machen. - Aber was denkst Du, ist mit ihr? Denkst Du wirklich, sie ist alt genug, um jetzt schon zu wissen, was es heißen wird, das "bloß mal für eine Zeit" mitzumachen?
Auch zwischen zwei Menschen, mit einem Altersunterschied von über 25 Jahren kann sich eine intensive Liebe entwickeln. Glaubst Du wirklich, das besser über die Bühne bringen zu können, ohne deine junge Dame zu verletzen, wenn dann für dich die Zeit zum gehen gekommen ist?

Es ist absolut nicht gut, den Vaterersatz spielen zu wollen. Schon gar nicht für eine bestimmte Zeit. Ein wirklich hilfloser Mensch (wie sie einer zu sein scheint) braucht so eine Person für immer. Und nicht als Ersatz, sondern in echt. Sie braucht einen verantwortungsvollen Vater, keinen Ersatz wie Dich, der mit ihr schläft und sich in seiner Rolle als Helfer gefällt.
Und sie braucht einen Partner, der sie als gleichwertige Person ansieht, als einen respektablen Menschen, nicht als ein hilflsoses Püppchen, das man erst einmal retten muss.

Ich bitte Dich, lass die Finger davon. Ich habe meine Story trotz Psychiatrie und Hilfe aller Freunde nur gerade so überlebt.

Fazit: Wenn Du ihr aus der Hilflosigkeit helfen willst und sie wirklich gern als selbstständigen Menschen sehen möchtest, begleite sie als guter Freund, OHNE Sex! Freue Dich über gute Bekanntschaften ihrer mit jungen Männern und sei da, wenn sie dich braucht.
Sie braucht Unterstützung, keinen alten Egoist, der ihre Lage ausnutzt!

Danke fürs Lesen
 
G

Gast

Gast
  • #27
Tiefenpsychologisch ist man gegen 30 erwachsen.
Ein Mann meinte darauf - mit 46 war ich es! - da habe er´s kapiert - hat er offen gesagt!

Wann liebe FS denkst du bist du tiefenpsychologisch erwachsen?
 
Top