G

Gast

Gast
  • #1

Verbringt ihr manchmal auch aus Kummer einen Tag im Bett?

Lest nicht, hört keine Musik, schaut kein Fernsehen und denkt euch die Welt kann heute draußen bleiben?
 
A

Andrea4875

Gast
  • #2
Nein. Dann würde ich mir Gedanken machen ob ich eventuell eine Depression habe und einen Arzt aufsuchen. Das Leben ist viel zu schön um zuhause mit Kummer zu sitzen. Gegen Kummer hilft es raus zu gehen in die schöne Natur, sich mit Freunden zu treffen, sich abzulenken.
 
  • #3
Nein, das habe ich noch nie gemacht. Das wäre mir auch viel zu langweilig. Aber wenn es Dir hilft, schadet es natürlich auch nicht. Besser wäre es aber wohl, wenn man sich etwas vornimmt und unter Leute kommt.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Nein, sondern aus Lust. Nicht den ganzen Tag, aber bis Mittag. Lesen, Tagebuch schreiben, Kaffee trinken, frühstücken, Musik hören, telefonieren, noch ein bisschen schlummern - wunderbar.
 
H

Henry

Gast
  • #5
Nein, wenn ich Kummer habe höre ich viel Musik, die mich meistens wieder aufbaut, schreibe Tagebuch und versuche etwas zu lesen was mich auf andere Gedanken bringt.
Wenn gar nichts mehr hilft, versuche ich mit anderen zu Reden
„ geteiltes Leid ist halbes Leid „
Lb. Gruß
Henry
7E232BA5
 
G

Gast

Gast
  • #6
Durchaus, noch dazu verpennen..und sich den ganzen Tag besch...fühlen, weil das Leben offernbar an einem vorüberzieht und der ganze Tag vertan ist.
Gesteh´dir das zu, das ist völlig normal und menschlich, warum sollst Du das verstecken, wenn es dir schlecht geht...nur sollte es nicht zum Alltag werden, dann, solltest Du was dagegen zu tun versuchen, siehe # 1 und 3.
Aber prinzipiell...laß´Dich ruhig ab und an gehen...danach kommen auch wieder sonnige Zeiten 8 und vielleicht ein Karibikurlaub - bestes Mittel gegen Depri-Phasen )...
Alles Gute, Graf Dracula
 
G

Gast

Gast
  • #7
Andrea (#1) hat recht, das finde ich auch psychisch bedenklich, und ja, sie hat recht, gegen Kummer kann ein schöner Spaziergang in der Natur helfen. Aber trotzdem: Ja, ich habe auch schon solche Tage gehabt, genau so, wie der Frager/die Fragerin es oben schreibt und kann ihn/sie daher gut verstehen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Natürlich! Wenn ich jeden Tag raus muss, egal, wie ich drauf bin, muss ich mich auch mal ausruhen. Außerdem ist das auch eine Frage der Verfassung, das hat mit Depression überhaupt nichts zu tun, das ist psycholog. Ressourcenverwaltung. Allerdings empfinde ich keinen Kummer dabei. Ich träume, ruhe mich aus. Wenn du öfter so traurig bist, dann solltest du eine Fachkraft konsultieren. Oder postnatal? Dann sprich mit deiner Ärztin. Amanda.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ja, kenn ich auch. Achte aber darauf, dass es wirklich nur 1 Tag bleibt. Sonst zwing dich dazu unter Leute zu gehen oder such dir proffessionelle Hilfe.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es braucht solche Tage schon mal bei langen Büro- und Laufwochen.

7E2176FE - m, 39
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ja, das passiert mir manchmal auch. Aber man sollte zusehen, dass so eine Phase nicht länger andauert. Dann benötigt man wahrscheinlich wirklich ärztliche Hilfe.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Also das Schlimmste an dieser action ist doch offensichtlich nur Dein schlechtes Gewissen, weil Du so garnichts tust, oder?;-) Kein Problem : Ruhig mal einen Tag abtauchen und am nächsten Tag wieder fit sein. Viel Spaß dabei!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Klingt nach Depressionen! Hatte ich auch! Zu Anfang nzr Mal, dann öfter, dann ging gar nichts mehr. Dann war ich na Klinik. War ne schwere Zeit! Geh mal in dich und versuch ganz ehrlich zu dir selbst zu sein und frag dich, ob du dich vielleicht öfter traurig und antriebslos fühlst?! Wenn ja, hole dir sofort Hilfe, bevor es schlimmer wird! Wenn nicht, brauchst du vielleicht nur ab und zu Mal nen Tag ohne die Welt! Aber wenn du hier schon fragst... Lass dir helfen, ist nichts schlimmes dran. Und heute bin ich wieder glücklich, lebensfroh und aktiv! Genieße das Leben, it`s such a wonderful live!
 
Top