G

Gast

  • #1

Verdacht - Kondome gefunden? - Konfrontieren? - aber wie?

Ich hoffe, ich finde hier Rat. Ich bin etwas aufgelöst.
Mein Freund und ich sind seit einem halben Jahr zusammen. Er hat sich von Anfang an sehr um mich bemüht und zeigt mir auf viele Arten, wie sehr er mich mag - ja: mich liebt.
Im Moment wohnt er praktisch bei mir.
Gestern Nacht war er in einem Club, was öfter vorkommt: sein Freund hat dort aufgelegt, er selbst ist Musiker. Diese Sache habe ich nie zum Thema gemacht, weil ich ihm vertraue, und es gehört zu seinem Job. Er hat mir auch oft zu verstehen gegeben, wie sehr er meine Einstellung schätzt.
Heute morgen nun lege ich einige meiner Klamotten zusammen, und schiebe dabei das Jacket, das er gestern nacht getragen hat beseite, dabei verdreht es sich und: zwei Kondome fallen heraus (es ist übrigens ausgeschlossen, dass die Kondome "Altlasten" aus der Zeit, sind als wir selbst noch Kondome benutzt haben, außerdem war die Jacke in der letzten Woche in der Reinigung)
Ich bin erstmal in einen kurzen Schock verfallen. Zum Glück schlief er noch. Ich habe die Kondome wieder in die Tasche geräumt und bin schnell zur Arbeit geflüchtet. Und hier sitze ich nun und zerbreche mir den Kopf:
Ansprechen? Vor allem auch wie? Ich habe Angst davor, weil es im zweiten Schritt bedeutet Konsequenzen zu ziehen? Kann ich ihm noch vertrauen?
Reagiere ich über?
Ich fühle mich außerdem wie eine Schnüfflerin, obwohl es ein Zufall war - wenn ich gewollt hätte, hätte ich tausend Möglichkeiten gehabt durch seine Sachen zu gehen.
In jedem Falle bin ich aber sauer auf ihn, weil er mich in diese Situation bringt, in der ich am Rad drehe und mir Gedanken machen muss über Dinge, über die ich nicht nachdenken möchte, weil sie wehtun.
Was soll ich machen?
Wie schätzt ihr die Situation ein?
Ich danke Euch im Voraus für Eure Kommentare!
 
G

Gast

  • #2
Es sollte Dich beruhigen, daß die Kondome ja nicht gebraucht waren.

Da ist man nun also irgendwo in einem Club, und irgendeiner meint, man würde heute wohl noch Kondome brauchen, und steckt auch dem Freund schon mal welche zu. Nein, ich nicht, ich bin meiner Freundin treu. Jetzt komm schon, sei kein Frosch. Und um die leidige Diskussion zu beenden, nimmt er sie halt und steckt sie weg. Fertig.

Ich würde ohne jede Vorverurteilung auf ihn zugehen und sie ihm mit den Worten überreichen: sag mal, für was brauchst’n du Kondome, wenn du in den Club gehst?

Offenheit ist in einer Beziehung immer der beste Weg.
 
G

Gast

  • #3
Als Mann, der in einer längeren festen Beziehung ist, in der keine Kondome mehr benötigt werden:

Würde ich mir welche kaufen, rechne ich zumindest mit Situationen, in den ich sie brauchen kann - wenn ich sie nicht sogar schon benutze.

Sorry FS, Deine Befürchtungen sind höchstwahrscheinlich berechtigt. Ansprechen, konfrontieren!

M, der seiner Partnerin treu ist.
 
G

Gast

  • #4
Hey Hey!
Also zum ersten, auch wenn es schwer ist, tief durchatmen.
Du sagst, du hast die Kondome zufällig bei einer Hausarbeit gefunden die du warsch öffter durchführst, also kannst du ihn auch mit der Begründung offen ansprechen. Sag ihm wie du sie gefunden hast und das dich das ziemlich durcheinander bringt. Die Starke zu spielen hhilft nicht weiter. Werde aber nicht gleich unfair oder unterstell ihm Sachen, denn es muss nicht unbedingt das sein wovor du dich am meisten fürchtest. Also einfach offen, ruhig und sachlich ihn ansprechen. Egal war raus kommt, danach gehts dir besser. =)
Viel Glück!
 
G

Gast

  • #5
Konfrontiere ihn damit, er wird dir zu 99% erzählen dass er sie für einen Freund besorgen musste oder so etwas.
Immerhin benutzt er welche, sorry.
w, 42
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS,
also benutzte wird er ja nun nicht in der Jacke tragen, deshalb halte dich etwas zurück.
Ich war vor kurzem auch auf einer Party ( 40 jährige ), sie hat einen Freund, der arbeitet bei einer großen Krankenkasse. Dort gibt es diese Dinger massenweise und als Gag hat er diese auf der Party verteilt. Hatte ich auch nun welche in meiner Handtasche. Vergaß es und mein Sohn sagte später zu mir, Mama für was brauchst du Kondome?;-) Behalte es aber im Blick.....mache auf diesen beiden Tütchen eine kleine Markierung, welche nur du sehen kannst. Dann wirst du schon sehen, ob beim nächsten Männerabend noch diese beiden in der Tasche sind! Dann aber würde ich das Ding aufdecken.......
Viel Glück....w.50
 
G

Gast

  • #7
Oje, das tut mir wirklich sehr leid, das du so eine Entdeckung gemacht hast.

Schön reden, kann man da ja jetzt wirklich nichts mehr, das schlimme daran ist das man mit so etwas gar nicht gerechnet hat und hintergangen worden ist. Das tut weh.

Ja ich würde ihm darauf ansprechen und ihm gleich die Koffer vor die Türe stellen, denke nicht das du mit einem Menschen leben möchtest der dich hintergeht und das schon nach so kurzer Zeit.

W45
 
G

Gast

  • #8
Ich würde es ihm freundlich erzählen , wie du auf sie gestoßen bist und einfach fragen, ob er dir dazu was sagen möchte, du wärst etwas irritiert....
klar aussprechen und nicht runterschlucken, es würde dich auffressen.
aber alles ohne einen Vorwurf in der Stimme. Momentan weißt du ja nix.
Will er sich rausreden , oder reagiert er aggressiv, weißt bescheid...es war nicht harmlos und er hat ein schlechtes Gewissen. Rückt er mit der Wahrheit nicht aus und liefert keinen guten Grund...,
kann er gehen. Das Vertrauen wäre weg, somit die Bez. am Ende........
Du musst keine Skrupel haben ihn zu fragen, denn geschnüffelt hast du nicht und ER hat womöglich Mist gebaut, nicht du....Frag ihn einfach direkt ins Gesicht!
 
G

Gast

  • #9
An FS:

Konfrontieren heisst: Ohne Umschweife, von vorn - direkt aufs Thema.

Erzähle ihm so, wie Du es hier schreibst, und frage ihn um eine Stellungnahme. Du weisst nicht, ob er nicht für einen Kumpel etc. welche besorgt hat, bzw. aufgehoben (es ist unwahrscheinlich, aber trotzdem).

Es kann sein, dass die Beziehung daran zerbricht, aber besser als im Ungewissen zu leben. Du kannst auch die Kondome VERSCHWINDEN LASSEN - und heimlich dann weiter seine Taschen durchsuchen. Wenn Du öfter welche bei ihm findest, ist klar - er belügt Dich und das Fundament eurer Beziehung ist kaputt.

w,40
 
G

Gast

  • #10
Da hilft nichts, sprich ihn klar und nüchtern darauf an und sieh, wie er reagiert. Und dann zieh die Konsequenzen. Und tue es zeitnah, denn so eine Lage hält man nicht lange ungeklärt aus.

Dumme Situation.

w 59
 
  • #11
Sprech ihn erstmal drauf an, vielleicht hat er ja eine erklärung dafür. Jeder Mensch hat bei sowas das Recht sich zu rechtfertigen.
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,
das ist eine sehr unschöne Situation und sie kommt mir aus meiner Ehe sehr bekannt vor. Ich kam damals nach einem längeren Auslandsaufenthalt zurück und fand ebenfalls bei meinem Mann Kondome, die vorher nicht dort waren.
Wie du damit umgehst, musst du - denke ich - ganz für dich allein und aus deinem Herzen heraus entscheiden. Du kannst ihn darauf ansprechen, aber ob du die Antwort bekommst, die du dir erhoffst, oder ob du mit einer dummen Ausrede "abserviert" wirst, lässt sich nicht voraussagen. Was das im Anschluss mit dir, mit euch und mit dem Vertrauen in eurer Beziehung macht, lässt sich ebenfalls nicht voraussagen.
Ich habe meinen Mann damals darauf angesprochen, nachdem ich vorher für mich überlegt hatte, welche möglichen Antworten ich tolerieren würde und bei welchen Antworten ich sofort meine Konsequenzen ziehen würde. Was ich bekam war keine offene und ehrliche Antwort, sondern eine dumme Ausrede (er hätte sie geschenkt bekommen und dafür, dass in der Packung eines fehle, könne er nichts, das sei schon so gewesen...). Ich bin danach nicht gegangen, obwohl ich ihm die Geschichte nicht abnahm, denn ich wollte unsere Beziehung für mich selbst irgendwie bewahren und erhalten. Dennoch war mein Vertrauen danach nicht mehr vorhanden und ich begann mehr oder weniger systematisch nach Beweisen zu suchen. Ein Jahr später fand ich sie dann sehr direkt und sprach ihn erneut darauf an - und er leugnete es auch dort und präsentierte mir eine noch dümmere Geschichte. Letztendlich habe ich mich dann getrennt und die Scheidung eingereicht - zugegeben, dass er mich betrogen hat, hat er übrigens bis heute nie.

Wenn du ihn ansprechen willst, würde ich das ganz direkt tun, in einer eher entspannten Situation (z.B. morgens am Frühstückstisch oder abends auf der Couch) und ihm sagen, was ich gefunden hätte und welchen Eindruck es bei mir erzeugt. So müsste er in irgendeiner Form darauf reagieren und du kannst dir vorher überlegen, mit welchen möglichen Antworten du leben kannst und mit welchen nicht.Mehr kannst du, denke ich, so nicht tun. Aus meiner Erfahrung heraus widersprechen sich die Liebe zu einer festen Partnerin und gelegentliche Seitensprünge für manche Männer nicht unbedingt, aber es ist eben die Frage, ob es mit deiner Vorstellung einer gesunden Partnerschaft harmoniert und ob du dich damit arrangieren möchtest (und trotzdem weiter vertrauen kannst), oder eben nicht.
 
G

Gast

  • #13
Wer so blöd ist, Kondome herumliegen zu lassen und sei es auch nur in der Tasche, wo jeder rangehen kann, oder es rausfallen kann, und man seine Kleider dann auch noch beim Partner in der Wohnung liegen läßt und dort übernachtet, der muss damit rechnen, dass es auch aufgedeckt wird. Wenn er ein Fremdgeher ist, dann ist er obendrauf ein ziemlich dämlicher!

Was bleibt dir anderes übrig, als zu sagen, dass dir heute morgen ein paar Kondome aus seiner Tasche gefallen sind und du damit nicht klar kommst, wenn er dich betrügt?

Tja, zudem ist er Musiker, geht anscheinend viel nachts auf Clubtour, wo viele Mädels herumhängen. Schon gut möglich, dass er dich betrügt?! Wir wissen ja nicht, was für ein Typ das ist.

Du wirst lernen müssen, im Leben Konsequenzen zu ziehen, wenn dir Dinge nicht passen, auch wenn es weh tut! Es ist ja nicht deine Schuld, sondern seine, wenn die Beziehung zerbricht.

Ich hätte die Kondome übrigens einfach auf dem Boden liegen lassen! Dann wäre ihm ein peinliches Licht aufgegangen.
 
G

Gast

  • #14
Definitiv heute Abend ansprechen. Ob es Dir weiterhilft, sei mal dahin gestellt. Wie Du schon schriebst, Du hast Angst eventuell Konsequenzen ziehen zu müssen.
 
  • #15
Rede mit Ihm die Situation hatte ich einmal genauso, der Grund bei mir war das Rittex an dem Abend Sponsor der Veranstaltung war und ich die Dinger gedankenlos eingesteckt hatte. Also Rede.
 
G

Gast

  • #16
Es sollte Dich beruhigen, daß die Kondome ja nicht gebraucht waren.

Da ist man nun also irgendwo in einem Club, und irgendeiner meint, man würde heute wohl noch Kondome brauchen, und steckt auch dem Freund schon mal welche zu. Nein, ich nicht, ich bin meiner Freundin treu. Jetzt komm schon, sei kein Frosch. Und um die leidige Diskussion zu beenden, nimmt er sie halt und steckt sie weg. Fertig.
1) Wie kannst du wissen, dass er keine Kondome gebraucht hat. Er wird ja kaum die gebrauchten in die Jacke stecken!?
2) So etwas an den Haaren herbeigezogenes habe ich noch selten gelesen. Vergiss es.

FS, ich nehme nur Kondome mit, wenn ich damit rechne, dass es zu Intimität kommen könnte. Ich würde deinen Partner darauf ansprechen. Lass dich nicht für "doof verkaufen". Kennen mehrere Personen (m/w) die Ihre Partner betrügen! m45
 
G

Gast

  • #17
Liebe FS,

er hat Kondome in der Tasche, weil er meint, in Situationen kommne zu können, dass er sie braucht. Er hat sie im Jacket, wa ser gerade anhatte? Tja, dann brauchte er sie wohl in Griffweite haben - so einfach ist das.

Habe ich bei meinem Exmann genauso erlebt. Wer Kondome hat, hat sie nicht zur Deko, sondern weil er meint, sie zu brauchen.
 
G

Gast

  • #18
Wie kannst du wissen, dass er keine Kondome gebraucht hat.
Ich fasse mal zusammen:

1.) ein fehlendes Corpus delicti ist kein Beweis für Treue
2.) es haben bereits Personen ihre Partner betrogen

Womit messerscharf bewiesen wäre, daß alle Menschen untreu sind, auch ohne "Beweis".

Und was ist mit den kostenlos verteilten Warenproben? Da denkt doch keiner nach, wie übel er sich bei seiner Freundin verdächtig macht, wenn ihm jemand was in die Hand drückt, was sich dann beim näheren Hinsehen als Kondom erweist? Würde ich auch einstecken, um es dann irgendwo wegzuschmeißen – falls ich noch daran denke.

Ich rate dringend dazu, die Sache erst einmal ohne Vorverurteilung anzusprechen.
 
G

Gast

  • #19
Kein normaler Mensch trägt Kondome bei sich, wenn er sie nicht braucht! Und sich auf irgendwelchen Parties von anderen Kondome in die Tasche stecken lassen, obwohl man sie definitv nicht braucht, ist doch total bescheuert.Mal ehrlich, welcher normale Mensch, egal ob m/w macht das, und nimmt die Präser dann auch tatsächlich noch mit nach Hause oder belässt sie in seiner Tasche, wenn er sie nicht braucht?!! (zumal wenn er sowieso in einer festen Partnerschaft ist).Lass' Dich nicht für dumm verkaufen, FS! Wirklich, das macht niemand, der nicht total besoffen oder zugekifft ist... Klar, kannst Du ihn ansprechen, aber wenn er "fremdvögelt", wird er das 100%ig NICHT zugeben! Die Antwort(en), die Du bekommen wirst, stehen somit von VORNEHEREIN natürlich sowieso schon fest... natürlich hat er Dich niiiemals betrogen etc. blubbblubb! Ich wünsch' Dir viel Kraft für die nächste Zeit und gute Nerven, ich fürchte ehrlich gesagt, die wirst Du brauchen...
 
G

Gast

  • #20
Ihr Lieben, ich danke Euch HERZLICH, dass ihr Euch die Zeit genommen habt, und mir mit Eurem Rat zur Seite gestanden habt! Das hat mir sehr geholfen!!! Zumal ich der Objektivität halber erstmal nicht meine Freunde angesprochen habe - bei denen würde sich der Verdacht erstmal festsetzen, und das hätte ich ihm gegenüber nicht fair gefunden, solange noch nichts bewiesen ist.
Ich habe ihn also gestern abend darauf angesprochen. Ich war ziemlich stolz auf mich, weil ich wirklich sehr ruhig geblieben bin, und mich auch kurz gefasst habe, nicht dieser hektische Wortschwall, in den man sonst ja schnell verfällt. Danach habe ich ihn einfach reden lassen.
Er ist übrigens auch sehr ruhig geblieben. Er war nur etwas verwundert, dass die Kondome der Grund dafür waren, dass ich mir den ganzen Tag den Kopf zerbrochen haben - oder er hat verwundert getan...
Seine Begründung: Er trage einfach immer Kondome bei sich. In jeder einzelnen Tasche, Rucksack, Jackentasche, überall. Weil er auf Gelegenheiten warte? Seine Antwort hier: nein, einfach für den "Fall, dass...". Nicht in Bezug auf andere Frauen, sondern auf uns. Tatsächlich gab es im Sommer eine Zeit, in der ich Verhütung vergessen hatte, und froh war, dass er Kondome dabei hatte, als es aufregend wurde. Es sei einfach seine Angewohnheit: er sei ein Mann und als Mann müsse er sicherstellen, dass er Kondome dabei habe.
Ich fragte dann, warum er denn Kondome in den Club mitnehme. Darauf hin nur die Antwort, dass er einfach sicherstelle, dass jede seiner Jacken mit Kondomen bestückt sind. Er nehme die Kondome nicht für einen bestimmten Anlass mit.
Also ich muss sagen, ich war ob dieser lächerlich einfachen Erklärung ziemlich baff, habe sie aber auch erstmal so stehen lassen.
Er hat mir dann noch erzählt, dass ich die erste Freundin bin, bei der er auf Pille oder in meinem Falle Nuvaring vertraut. Bei allen seinen Exfreundinnen habe er immer (manchmal zusätzlich) ein Kondom benutzt, aus Angst sie wollten schwanger werden - bei der letzten Ex, war diese Angst wohl auch berechtigt.
Wir sind übrigens beide Mitte 30. Von Anfang an sind wir mit unserer Liebe sehr bewusst und dankbar umgegangen. Wir beide das Gefühl, irgendwie vom Schicksal zusammengeführt worden zu sein. Vor allem er, nein: eigentlich NUR er bringt diesen Schicksalspunkt immer wieder vor. Und ich glaube ihm komplett, dass er mich liebt und mir zusammen sein will. Absolut nichts spricht dagegen. Er ist ein sehr überlegter Mensch, sehr direkt und offen. Er ist zwar Musiker, aber kein Rumtreiber. Er verbringt offensichtlich sehr gerne Zeit mit mir, und es ist nicht selten vorgekommen, dass er lieber bei mir bleibt und dafür eine Verabredung mit seinen buddies absagt. Ich lasse ihm viel Freiraum, aber den nutzt er gar nicht.
Insofern bin ich fast bereit, seine Erklärung einfach so zu akzeptieren.
Was haltet ihr davon? Kann es so sein? Oder bin so EXTREM NAIV?
Ich freue mich auf Eure Meinungen!
 
  • #21
Tja....

Kann sein dass er die für sich selbst eingesteckt hat- oder eben auch nicht.

Fragen hilft ungemein! So wie es ist, hast die Jacke aufgeräumt und da sind sie rausgefallen. Wenn er die Dinger zugesteckt bekommen hat oder für einen Freund dabeihatte wird er die Antwort sofort parat haben, wenn nicht merkst man die Lügen zumeist.

Die Sache ist eben auch so: Manche Kumpels sind da echt dämlich, machen dann doch ein Mädel klar und haben keine Gummies dabei... Und da man seine Pappenheimer kennt stckt man halt eines ein bevor man den Freund was dummes tun lässt. Auch für Streiche sind die Dinger immer wieder ganz nett- oder als Musiker wird's auch gerne in die Nummer eingebaut- besonders im Nachtclub. Oder, oder , oder.

Fragen!
 
L

Löwin

  • #22
Ich habe damals die blöden Ausreden meines Mannes geglaubt in fast der gleichen Situation- wollte wohl einfach nicht sehen.
Was nicht sein darf, KANN nicht sein.

Heute bin ich schlauer. Ich würde die Beziehung nach Ansprache wohl beenden.
WAS bitte schön will ein Mann denn mit Kondomen? Kondomaufblaswettbewerb?
 
G

Gast

  • #23
Ich trage auch immer ein Feuerzeug dabei obwohl ich nicht rauche. Man weiss ja nie welche Frau mal dringend "Feuer" braucht.

Er sucht ein Abenteuer! m
 
G

Gast

  • #24
Es sei einfach seine Angewohnheit: er sei ein Mann und als Mann müsse er sicherstellen, dass er Kondome dabei habe.
Genau wie eine Frau immerzu sicherstellt, daß sie ein Taschentuch einstecken hat. Nicht für sich, sondern auch für alle ihre Begleiter - wie oft war ich schon in einer Situation, in der ich mir dachte "dumm, daß du wieder kein Taschentuch einstecken hast". Aber die Frau hatte.

Vielleicht sind Musiker auch so gestrickt. Fest steht jedenfalls: das Mitführen eines Kondoms allein ist noch kein Treuebruch. Deshalb sollte man es auch nicht wie einen solchen werten.
 
G

Gast

  • #25
Ich finde es schon sehr naiv, wegen des Schicksalsgequassels an seine Treue zu glauben. Wie oft ich das nicht gehört habe. Auch dass bei dir alles so anders ist als mit den anderen, ist wirklich nichts Neues. Männer können viel reden, wenn der Tag lang ist. Was zählt, sind Taten.
 
G

Gast

  • #26
Also ich kann die Erklärung nicht ganz nachvollziehen. Kondome in allen Taschen und Rucksäcken, auch wenn man sie nicht braucht? Das wäre ja so, als wenn ich mir in sämtliche Hosen-, Jacken- und Handtaschen Halsschmerz-Bonbons stopfe, nur für den Fall, dass ich (oder mein Partner) mal irgendwann ein Kratzen im Hals verspüre. Ich wäre da weiterhin sehr misstrauisch, vor allem wenn die Beziehung nicht mehr so taufrisch ist.
 
G

Gast

  • #27
Hallo, liebe FS. Jetzt brauchst Du eine gute Freundin mit der Du reden kannst. Eine, die auch konstruktiv denkt und nicht zu emotional an die Sache heran geht. // Es gibt hier womögich zwei Aspekte in der Angelegenheit mit den Kondomen. Entweder er benutzt diese selbst, oder er will Dich eifersüchtig machen. Würde er diese selbst benutzen, so kannst Du einschätzen, ob er zu blöd ist, diese wieder aus seiner Jacke zu entfernen, bevor er nachhause kommt! Wenn Du ihm solch eine Dummheit/Vergessenheit nicht zutraust, dann warte ab, soweit Du kannst und schau mal, was sich tut, wenn er etwas eifersüchtig wird oder sich z.B. in irgendeiner Form vernachlässigt fühlt. // Natürlich reagieren wir überwiegend aus unseren Erfahren und meine war, dass er mich eifersüchtig machen wollte und lies sich hierzu auch so einiges einfallen. // Natürlich könnte ich auch sagen, sprich ihn an, damit Du auf jeden Fall angelogen wirst. Ich empfehle Zurückhaltung um die Sache genauer zu beobachten. / Schau Dir auch mal verdeckt seine Clubabende an. // Sei fest gedrückt und alles Gute!!!
 
G

Gast

  • #28
Liebe FS.
Dein zweiter Beitrag lässt darauf schliessen, dass du Zweifel an seiner Erklärung hast, sonst würdest du es darauf beruhen lassen. Das finde ich schade, denn ab jetzt wirst du ihm auf Ewigkeit misstrauen, und wenn es nur unterschwellig ist.
Ich finde seine Worte glaubhaft und nachvollziehbar, zumal er eure Beziehung offenbar für etwas Besonderes hält.
w
 
G

Gast

  • #29
Ansprechen und zwar schnell - das kann ganz harmlos sein. Manchmal kriegt man promo-mäßig sowas in Discos zugesteckt. Er wird auf deine Frage reagieren und dann hast du eine Antwort. Vorher sich den Kopf über unbenutzte Kondome zu zerbrechen, ist völlig überzogen. Auch die Schreiber hier, die sofort ein Fremdgehen vermuten, reagieren falsch. So wird aus Vermutungen ein Verdacht, der wird mit möglicherweise zornigen Worten ausgesprochen und schon hat man den schönsten Streit - vielleicht wegen nichts.
 
G

Gast

  • #30
Eins steht auf jeden Fall fest: Er will unter GAR KEINEN UMSTÄNDEN ein Kind - weder von dir, noch sonst von wem oder jemals in seinem Leben damit überrascht werden, ohne sein Wissen oder seine Bejahigung. Und das finde ich auch völlig richtig so! Wie du sagst, er ist sehr nüchtern und als Musiker sicher auch sehr intelligent und kein Dummbatz. Dieser Kerl hat wohl schon oft von Typen gehört, wie schnell es gehen kann mit einem Kind und er will niemals zu diesen Typen gehören, denen plötzlich überrascht ein Kind angehängt wird.

Ehrlich gesagt, das lob ich mir, dass ein sexuell aktiver Mann (auch wenn er nur mit dir sexuell aktiv ist) an Kondome denkt. Denn die meisten Männnrn vögeln nunmal ohne Gummi, auch bei ONS und Affären - und wundern sich dann ein paar Monate später, wenn sie Vater sind.

Ehrlich gesagt, wäre ich ein Kerl, mich würde garantiert KEINE FRAU mit einem Kind reinlegen, weil ich weiß, wie die meisten Frauen ticken und ich würde ohne Kondom niemals pimpern als Mann. So viel Weitsicht fehlt den meisten Männern!

Ich kenne Typen, die schon 3 Kinder von drei verschiedenen Frauen haben, und immer noch regelmäßig ONS haben, und da ohne Kondome zur Sache gehen!

Selbst wenn du die Pille nimmst - die kann auch mal versagen oder du kannst sie vergessen. Er will einfach immer sicher gehen. Und das ist korrekt. Würde ich genauso machen.

Betrügen kann man natürlich auch immer. Ob er dich betrügt, dann wird die Zeit bringen. Da können wir dir leider so nicht weiterhelfen.

w