• #31
Und? Mein Chef und meine Kollegen haben auch meinen WhatsApp-Kontakt und wir sprechen auch über Privates
Na ja, das war aber wohl kein normales Geschreibe unter Kollegen, sondern ein heftiger Flirt (40 Nachrichen täglich?!). Und wahrscheinlich ist körperlich nur nichts gelaufen, weil der Typ das nicht wollte bzw. ihm das dann doch zu weit ging. Leider gibt es haufenweise verheiratete Typen, die ihr Leben und ihre Ehe als öde und reine Pflichterfüllung empfinden. Die suchen sich dann mit Vorliebe Frauen nur zum Chatten, um dem Leben ein wenig Würze zu verleihen. Richtig fremdgehen wollen die gar nicht, weil das wieder Komplikationen mit sich bringt. Auch im Onlinedating wimmelt es von solchen Ehemännern, die nur "Brieffreundinnen" suchen.
 
  • #32
Ich finde das Verhalten des Schulleiters ekelhaft . Eigentlich müsstest du dich an den Lehrerrat wenden und dich beschweren .
Warum soll sie sich beschweren und was ist ekelhaft?
Sie ist keine minderjährige Schülerin, sondern seit 5 Jahren eine erwachsene Frau die weiß was sie tut, zumal sie in der fortgeschrittenen Ausbildung für einen Beruf ist, in welchem verantwortungsbewusstes Verhalten eine Rolle spielen sollte.

Und worüber soll sie sich beschweren, wenn sie die Sache selber aktiv vorangetrieben hat?
Das war eine Art Prozess, dass es immer ein Stück weiter ging und irgendwie fand ich es spannend. Also schrieb auch ich ihn mal am Wochenende an und fragte ihn wie sein Tag war und was er so macht…
Da lacht sich der Lehrerrat doch tot oder soll sie lügen um den Schulleiter in die Pfanne zu hauen?

Ich würde ihm eine Nachricht schreiben dass du den privaten Kontakt nicht angemessen findest und ihm anschließend aus dem Weg gehen .
Warum? Sie findet den Flirt doch gut, ist lieber bei ihm in der Schule als zuhause. Sie hat jetzt freie Bahn, der Exfreund ist weg.
Der Schulleiter wird doch auch denken, dass sie nicht alle Latten am Zaun hat: erst ihn fröhlich anbaggern und dann ihm den schwarzen Peter zuschieben wollen. Da wäre angemessen, dass sie ihm ehrlich sagt, dass sie das nicht mehr will, weil ihr durch den Abgang ihres Freundes klargeworden ist, dass das Verhältnis zwischen ihnen nicht ok ist.
Denn das ist das Problem bei der Schreiberei: es ist belegbar, wer was gemacht/geschrieben hat.

Mit deinem Freund könntest du noch einen Gesprächstermin vereinbaren .
Wozu? Angesichts ihrer Schilderungen ist der Drops gelutscht: er will eine Partnerin mit anderem Wertesystem, sie findet ihr Verhalten immer noch "nicht schlimm". Das passt nicht miteinander und jedes weitere Gespräch ist obsolet.
Er hat alles gesagt, was zu sagen war und will keinen Kontakt mehr. Einfach den Mann respektieren, statt einen auf quengelige 5-jährige machen.

Es gibt keine Schuldigen. Beide wollten es, was man einfach hinnehmen darf ohne Urteil.
.....und ebenso die Aufkündigung der Beziehung durch ihren Exfreund.

Das geht nicht, der Schulleiter hat sein Amt missbraucht und du bist auf ihn reingefallen....
Sehe ich nicht. Er hat seinen Job gemacht und ihre Gefühle sind aufgaloppiert. Dann hat sie den Ball gespielt.
Bevor man derartig schwerwiegende Vorwürfe macht, sollte man das eigene Verhalten kritisch betrachten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #33
Ich finde das Verhalten des Schulleiters ekelhaft . Eigentlich müsstest du dich an den Lehrerrat wenden und dich beschweren .
Er hat doch nichts Schlimmes gemacht bzw. die Fragestellerin hat gerne und freiwillig mitgemacht. Sie ist erwachsen und will demnächst andere Menschen unterrichten, also ist sie hoffentlich mündig und kann Verantwortung für ihr Handeln übernehmen, sie hätte ja Nein sagen oder einfach nicht mitmachen können. Erst rumspielen, Aufmerksamkeit genießen und profitieren und dann im Nachhinein die berufliche Existenz des Mannes zu gefährden, fände ich sehr unfair und moralisch verwerflich.
ob ich da komische Ansichten habe. Für mich ist das nicht so schlimm, weil ja körperlich nichts war. Aber ich weiß ja nunmal auch, dass mein Freund das nicht in Ordnung fände.
Naja, wie gesagt, es bringt dir letztendlich nichts, wie wir das hier im Forum sehen. Vielleicht kannst du Argumente sammeln für ein Gespräch mit deinem Freund oder was lernen, aber wenn er jetzt keine Beziehung mehr will, ist das eben seine individuelle, berechtigte Entscheidung.

Ich selbst finde es an sich nicht schlimm, männliche Freunde zu haben, sich mit ihnen über private Themen auszutauschen und auch mal anzüglich oder flirty zu sein. Und ich finde es auch richtig, dass private Nachrichten erstmal privat sind. Mein Freund und ich kontrollieren uns nicht und zeigen uns nur sehr selten Nachrichten, denn das Zeigen von Nachrichten ist ja auch ein Vertrauensbruch gegenüber der Person, die sie schreibt. Wenn ich telefoniere, will ich auch nicht, dass das Telefon ohne mein Wissen laut geschaltet wird und andere zuhören. Ich kann übrigens auch Männern schreiben oder sagen, dass sie sexy aussehen, ohne gleich eine Affäre oder Sex mit ihnen haben zu wollen. Ein Freund von mir ist sehr sportlich und betreibt als Hobby Aktfotografie, hat Sinn für Ästhetik. Wir tauschen uns öfters darüber aus, was ein gutes Fotomotiv wäre und wie sexy wir nackt in irgendeiner Position irgendwo aussehen würden, ich habe auch schon diverse Fotos von ihm gesehen, wie er Sport macht, wie er oder andere Menschen nackt Sport machen oder sonst was, kein Problem.

Dein Fehler war, dass du deinen Freund und deine Beziehung vernachlässigt und es bewusst verheimlicht hast, anstelle es einfach lässig und humorvoll zu sehen und dazu zu stehen. Der Unterschied ist, dass du es selbst als etwas Verbotenes empfindest, das nicht in Ordnung ist. Wenn du selbst so denkst, dann ist es auch so.

Warum es meinen Freund nicht stört, wenn ich männliche Bekannte habe, mit ihnen schreibe und mich sogar mit ihnen verabrede und sie auch mal halbnackt sehe? Weil er grundsätzlich weiß, dass ich ihn für den tollsten und attraktivsten Mann überhaupt halte, umgekehrt auch. Wir zeigen uns das oft und deutlich, also kein Grund zur Sorge. Diesen Aspekt der Beziehungspflege hast du vernachlässigt.
w27
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #35
Nun zum Drama: Mein Freund hat es durch einen dummen Zufall gesehen, da ich den Chat ausversehen vor ihm öffnete.
Es hat doch auch sein Gutes. Wie lange wolltest du das
noch durchziehen?
Nun bin ich zutiefst traurig und würde das am liebsten alles wieder rückgängig machen…
Dafür ist es leider zu spät. Der Punkt zum Ausstieg wäre allerspätestens dieser gewesen:

Ich wusste aber auch, dass es meinem Freund gegenüber eigentlich nicht in Ordnung ist, da ich weiß, dass er finden würde, dass das zu weit geht. Also habe ich es ab da vor ihm versteckt (archiviert)
Da hättest du dein Verhalten korrigieren und die Sache beenden können.
Ich weiß nicht was ich tun soll, er will gar keinen Kontakt mehr…
Akzeptieren! Er hat alles Recht der Welt, dich nicht mehr sehen und hören zu wollen. Du hast sein Vertrauen missbraucht, und dich als seine Partnerin disqualifiziert . Steh zu deinem Fehler, übernimm Verantwortung und lass ihn in Ruhe.
 
  • #36
  • #37
Es ist interessant wie unterschiedlich Meinungen sein können, speziell auch, was ein solches Thema angeht, jeder muss mit sich selber klar kommen, wie er denkt, wie er fühlt und wie er letztendlich handelt, auch danach! Ich denke, dass das Vertrauen oft unterschätzt und/oder nicht bzw. zuwenig beachtet wird! Vertrauen ist für mich das wichtigste Kapital in einer Beziehung, egal welche, privat wie auch beruflich! Wenn das einmal missbraucht oder gebrochen wird, ist das wie eine kaputte Schüssel, die man versucht mit Kleber wieder so machen zu wollen, wie sie zuvor war, das geht nicht! Auch wenn FS sich auf den Schulleiter freiwillig eingelassen hat, sehe ich dennoch bei ihm die größere Verantwortung, weil er aufgrund seiner Aotorität/Macht, seines fortgeschrittenes Alters, die junge Praktikantin bewusst aufs Eis geführt hat, damit sie ausrutschen konnte! Wäre ich anstelle ihres Ex-Freundes, ich würde kein Gespräch mehr haben wollen, es ist alles gesagt!
 
  • #38
Aber ich weiß ja nunmal auch, dass mein Freund das nicht in Ordnung fände
Du hast doch dein Verhalten kurzzeitig selbst überprüft,
Oder nicht?
Ich wusste aber auch, dass es meinem Freund gegenüber eigentlich nicht in Ordnung ist
Dein Lösungsansatz war, ihn weiter hinters Licht zu führen ( verstecken/ archivieren). Und jetzt wunderst du dich, dass er weg ist. Schräg.
 
  • #39
Ekelhaft finde ich daran das Abhängigkeitsverhältnis , eine Praktikantin oder Referendarin anzuflirten und anzügliche Nachrichten schreiben geht gar nicht . Bei einer festangestellten Kollegin, die nicht mehr benotet wird fände ich es auch deplatziert aber könnte eher darüber hin weg sehen .
Du hast dich fremd verliebt aber sagst im Nachhinein, es war nicht schlimm , da körperlich nichts passiert sei.
Das empfindet dein Ex als unehrlich .
Vielleicht hätte er anders reagiert wenn du aufrichtig bereut hättest . Ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber schienst du nicht gehabt zu haben. Wäre es nicht aufgeflogen hättest du dich wahrscheinlich sogar auf eine Affäre eingelassen . Und das nennt man untreu und ist für manche , denen Treue wichtig ist ein no go.
Dein Freund scheint andere Werte zu haben als du und hat erkannt , dass er sich in dir getäuscht hat . Ich finde sein Verhalten stimmig und konsequent .
 
  • #40
Dass dein Verhalten nicht ideal war, zumal du wusstest, dass es deinem Freund missfallen würde, weißt du selbst. Wie gesagt, die Menschen sind verschieden und Theoretisieren bringt dir nichts, aber allgemein finde ich, man kann Fehler auch verzeihen. Wenn du die Liebe meines Lebens wärst und dir so was passiert und du es dann bereust und weinst und erklärst, dass du da irgendwie reingerutscht bist und ihr euch halt gut verstanden habt und du dich geschmeichelt gefühlt hast, dass du bei deinem Chef gut ankommst, es dann irgendwie mehr geworden ist, du es nicht als so schlimm empfunden hast, weil ja nichts wirklich passiert ist, und für dich eh klar war, dass daraus nichts Ernstzunehmendes wird, weil ihr ja von euren Beziehungen wusstet und er der Schulleiter ist und viel älter und du deinen Freund doch liebst, dass du es nicht so schlimm fandest, es aber sicherheitshalber trotzdem verheimlicht hast, und dass du weißt, dass es total blöd und ein Fehler war und es dir leid tut und so weiter, naja, dann könnte man so was theoretisch auch vergeben, ich würde es wohl verzeihen. Du bist ja keine notorische Fremdgängerin und hast jetzt umso deutlicher erkannt, wie wichtig dir dein Freund und deine Beziehung ist. Ihr hättet ein offenes, verständnisvolles Gespräch führen können, wo er dir erklärt, dass und warum es ihn verletzt und sehr enttäuscht, und dass er jetzt erstmal eine Weile daran zu knabbern hat, du hättest Einsicht und Reue zeigen und daraus lernen können, dann hättet ihr euch versöhnen, umarmen, küssen und euch gegenseitig bestätigen können, dass ihr euch doch eigentlich total liebt und wichtig seid und es schafft, das wäre theoretisch möglich gewesen.

Du bist jung und das Leben bietet viele Erfahrungen und Möglichkeiten, Fehler zu machen. Fehler und Schwächen sind an sich nicht verwerflich, die Frage ist, wie man damit umgeht. Ich gestehe geliebten Menschen und mir selbst auch Schwächen zu, keiner ist perfekt und in einer Beziehung kann es auch mal vorübergehende Phasen der Entfremdung geben. Wenn eine grundlegende, große Liebe vorhanden ist, kann man damit umgehen. Aber ihr seid beide noch sehr jung, die Beziehung dauert noch nicht so lange und vielleicht seid ihr auch nicht so geübt in Kommunikation und im Umgang mit Konflikten, und euch vielleicht auch gar nicht die große Liebe, also fühlt es sich für ihn wahrscheinlich besser an und ist leichter und unkomplizierter, die Beziehung einfach zu beenden. Das ist traurig für dich, aber du findest bestimmt einen neuen Partner, wenn es mit diesem nicht sein soll. Sieh es als Erfahrung und lerne daraus etwas über dich und andere.
w27
 
  • #41
Mein Freund und ich kontrollieren uns nicht und zeigen uns nur sehr selten Nachrichten, denn das Zeigen von Nachrichten ist ja auch ein Vertrauensbruch gegenüber der Person, die sie schreibt.
Ich schreibe auch manchmal mit Freunden am Wochenende, sogar nachts. Manchmal kommentiere ich das, wenn mein Freund gerade daneben ist: "Ah, XXX schreibt mich gerade wieder an. Oh, guck mal, er ist gerade in .... Was ist das denn für ein T-Shirt bitte, alta, das Muster geht ja mal gar nicht! Danke, Schatz, dass du immer so gutaussehend und nicht stilverirrt bist (Kuss, lach) ... Man, man, was macht er da wieder ... Warte, ich antworte kurz ..." Und dann schreibe ich dem anderen: "Cooles Shirt! ;) Bist du wieder extrem-sportlich unterwegs? Respekt! ..." Empfinden wir alle als harmlos.
Deine beiden Aussagen widersprechen sich total.
Auf der einen Seite ist für dich das Zeigen deiner Nachrichten ein Vertrauensbruch gegenüber dem Schreiber - auf der anderen Seite zeigst du sie deinem Freund, und ihr lacht teilweise drüber...

Du bist ja generell sehr locker in manchen Beziehungen @Inanna* (sieht man ja auch an deiner Yoni-Massage, die du dir von einem fremden Mann trotz deiner Beziehung hast geben lassen) - nicht jeder ist aber so locker drauf wie du.

Ich kann den Exfreund der FS verstehen.
Wer täglich heimlich 40 Nachrichten an einen anderen Mann verschickt geht fremd - auch ohne Sex.
 
  • #42
Könnt ihr denn verstehen, dass er deswegen Schluss macht. Natürlich war es nicht in Ordnung den Chat zu archivieren, aber schlussmachen finde ich ehrlichgesagt etwas übertrieben dafür…

Nun, da siehst du was so ein Gedaddel alles bewirken kann. Merke dir das für die Zukunft!

Ich bin nicht der Freund dieser Menschen, die glauben, man kann die Qualität und Intensität von Beziehungen anhand dieses Gedaddels bewerten.
Allerdings 40 Nachrichten am Tag an eine Person sind entschieden zuviel! Da liegt der Verdacht nahe, dass der Busch brennt.

Machen kannst du wohl nichts mehr um deinen Freund zurückzugewinnen.

Und für die Zukunft solltest du dir auch überlegen, ob es unbedingt wesentlich ältere Männer mit Frau und Kind sein müssen, mit denen du eine Brieffreundschaft eingehst.

Viel Glück für die Zukunft!
 
  • #43
und du es dann bereust und weinst und erklärst, dass du da irgendwie reingerutscht bist und ihr euch halt gut verstanden habt und du dich geschmeichelt gefühlt hast, dass du bei deinem Chef gut ankommst, es dann irgendwie mehr geworden ist, du es nicht als so schlimm empfunden hast, weil ja nichts wirklich passiert ist, und für dich eh klar war, dass daraus nichts Ernstzunehmendes wird, weil ihr ja von euren Beziehungen wusstet und er der Schulleiter ist und viel älter und du deinen Freund doch liebst, dass du es nicht so schlimm fandest, es aber sicherheitshalber trotzdem verheimlicht hast, und dass du weißt, dass es total blöd und ein Fehler war und es dir leid tut und so weiter,
Schön, wie du sie zum Lügen und Täuschen coachst.
Sie bereut gar nichts und findet es auch nicht schlimm. Deiner Meinung nach soll sie jetzt ihren Ex Freund weiter belügen und manipulieren. Super Ratschlag wirklich.
Vielleicht erkennst du einmal, dass hinter ihrem Verhalten kein „uupsi“ steckt, sondern viel mehr.
Sie soll was daraus lernen über sich statt zu lernen, wie sie durch Lügen und Manipulieren durch das Leben kommt.
Ich kann nur hoffen, dass ihr Ex nicht mal ansatzweise in Versuchung kommt, sich auf irgendwelche Diskussionen mit ihr einzulassen.
 
  • #44
Ich finde es erstaunlich wie kritisch die meisten hier mein Handeln sehen. Ich hätte mir gewünscht, dass mein Freund Verständnis dafür hat, dass ich von dem Schulleiter auch irgendwie abhängig bin. Das hatte ich meinem Freund direkt danach auch so gesagt und dass ich ihn (den Schulleiter) auch einfach mit der Zeit als einen Freund sehe. Jedenfalls hat mir mein Freund ab diesem Punkt gar nicht mehr vertraut und wollte wissen was wir so schreiben, dass wollte ich ihm dann aber nicht zeigen. Er meinte dann, dass er sich seinen Teil denkt und das natürlich nicht erzwingen kann… Ich denke aber auch dass es einfach Privatsache ist, was da gschrieben wurde.
 
  • #45
Wer Vertrauen in der Beziehung als Kinderkram bezeichnet, sollte keine Beziehung machen oder eine offene Beziehung leben, wo Moral keine Rolle spielt!

Schau, das ist durchaus falsche Worte in den Mund legen. Dein Verständnis von Moral u. Vertrauen ist einfach ein anderes als meines. Moralansichten anderer sind mir tatsächlich schnuppe, es gelten meine eigenen aufgrund meiner Erfahrungen und bei Dir halt Deine aufgrund Deiner Erfahrungen. Ich gehe mit fast nichts mehr konform, was die Masse als wichtig oder moralisch empfindet.
 
  • #46
Könnt ihr denn verstehen, dass er deswegen Schluss macht.
Ja. Er hat andere Maßstäbe an Treue und Vertrauen. Ihr passt diesbezüglich einfach nicht zusammen.

Ja, der SL war eine Vaterfigur für Dich, die Dir wahrscheinlich als Kind gefehlt hat. Leider hast Du es in eine falsche Richtung gleiten lassen. Schade irgendwie. Jetzt ist alles hin! Dein Freund ist weg und wenn der SL wirklich integer wäre, hättest Du auf länger vielleicht einen Mentor gehabt. Aber vielleicht war er sowieso nur auf das eine aus: "Ah, Frischfleisch!".
ErwinM, 53
 
  • #48
Ich finde das Verhalten des Schulleiters ekelhaft . Eigentlich müsstest du dich an den Lehrerrat wenden und dich beschweren . Ich würde ihm eine Nachricht schreiben dass du den privaten Kontakt nicht angemessen findest und ihm anschließend aus dem Weg gehen . Oder eine neue Schule suchen wenn das geht .
Warum sollte nur das Verhalten vom Schulleiter ekelhaft sein. Ich denke es macht auch keinen Sinn sich zu beschweren. Die FS ist ja nicht mehr Minderjährig. Ich gebe dir natürlich recht, dass man berufliches und privates trennen sollte. Andererseits gehören schließlich immerhin noch zwei dazu.
Ich bin seit etwas über 2 Jahren glücklich mit meinen Freund zusammen.
Andererseits denke ich, dass du gar nicht so glücklich sein kannst. Ansonsten hättest du doch niemals was mit einem anderen Mann angefangen.
Zustimmung, ich würde das dem Lehramt melden sonst betreibt er das Spiel weiter
Da muss ich dir widersprechen. Sorry. Ich habe es schon mal angedeutet. Die FS ist nicht mehr Minderjährig. Wenn es sich um eine Schülerin gehandelt hätte würde ich dir natürlich zustimmen. Das wäre das gleiche wenn ein Chef mit einer Angestellten was anfängt.
 
  • #49
Jedenfalls hat mir mein Freund ab diesem Punkt gar nicht mehr vertraut und wollte wissen was wir so schreiben, dass wollte ich ihm dann aber nicht zeigen
Ich glaub, das war ein nicht so guter move... damit hast du ja Spekulationen Tür und Tor geöffnet, er denkt vermutlich, dass ihr Sex hattet. Aber gut, die Situation ist vorbei, die Zahnpasta kriegt man nicht in die Tube zurück...

Akzeptiere seine Entscheidung. ich würde mich jetzt mal fragen, ob die Beziehung echt so toll war... Oder was es war, dass der alte Typ dir geben konnte, was dein Partner dir nicht gab? Denn es fehlte dir offenkundig was in deiner Beziehung..

Ein wenig übertrieben find ich die Reaktion deines Freundes auch, wobei weniger wenn ich bedenke, dass du ihm die Nachrichten nicht zeigen wolltest... Ich würd auch nur dann versuchen ihn zurückzubekommen, wenn du ihn echt willst... Das kommt mit nicht so vor... Frag dich das mal ganz ehrlich!

Nebenbei, meine Mutter ist Lehrerin, ich war an der gleichen Schule wie sie, und hab von ihr immer erfahren welcher Lehrer grad ne Affäre mit welcher Referendarin hat... Kam öfter vor als man denkt... Als es dann mein Philosophielerer war (verheiratet natürlich) war ich schon etwas desillusioniert... Der kam so moralisch rüber 😆 Damit will ich nur sagen: Referendar und Lehrer, das kommt da oft zu etwas mehr Kontakt;)
 
  • #50
Ach Mensch, das tut mir sehr leid für dich! Ich finde die Antworten hier auch ziemlich hart. Du bist noch sehr jung, hast entsprechend wenig Erfahrung und ich kann mir vorstellen, dass man in deiner Position leicht von der Hilfsbereitschaft, Untersützung, Aufmerksamkeit und dem Charme des Schulleiters beeindruckt und mitgerissen wird. Du hast Fehler gemacht, aber Fehler machen alle Menschen, niemand ist perfekt. Wichtig ist jedoch, dass du daraus lernst, auch wenn die Lektion jetzt bitter ist.

Ich nehme an, du hast deinen Freund bereits um Verzeihung gebeten und ihm versichert, dass es kein einziges privates Treffen gegeben hat und körperlich gar nichts gelaufen ist. Wenn er sich trotzdem gegen dich entscheidet, kannst du leider nichts weiter tun.

Dir bleibt leider nichts anderes übrig, als seine Entscheidung zu akzeptieren und dich neu zu orientieren. Den privaten Kontakt zum Schulleiter würde ich abbrechen oder nur auf ein Minimum reduzieren. Abgesehen vom tragischen Verlauf ist das tägliche Austauschen von 40 WA Nachrichten mit einem verheirateten Mann pure Zeitverschwendung.
 
  • #51
Ich finde es erstaunlich wie kritisch die meisten hier mein Handeln sehen. Ich hätte mir gewünscht, dass mein Freund Verständnis dafür hat, dass ich von dem Schulleiter auch irgendwie abhängig bin.
Ach, und wie weit hätte dieses Verständnis deiner Meinung nach gehen sollen?

"Sorry Schatz, die Avancen meines Schulleiters schmeicheln mir schon sehr und ich würd gern mal schauen, wie weit das geht. Unseren Chat zeig ich dir aber nicht, es gehört sich schließlich, die Privatsphäre zu respektieren. Und da ich ja irgendwie abhängig von ihm bin, ist es wohl auch verständlich, wenn ich mit ihm im Bett landen sollte, oder?"

Klar, so weit war es noch nicht gekommen. Aber allein schon, dass du deine Geschichte als "Verhältnis mit Schulleiter" betitelt hat, lässt tief blicken... Ich denke, dein Ex hat eine sehr begründete Entscheidung getroffen.

W, 29
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #52
Ich hätte mir gewünscht, dass mein Freund Verständnis dafür hat, dass ich von dem Schulleiter auch irgendwie abhängig bin.
Diese Abhängigkeit ist aber doch eine Ausrede. Das möchtest du nun so darstellen. Beschrieben hast du einen ganz anderen Sachverhalt. Nämlich dass du ganz aktiv dich immer weiter eingelassen hast. Also mach dir doch da jetzt nicht selber etwas vor. Ich verstehe zwar, dass du jetzt nicht so dastehen willst, wie es bei deinem Freund ankam. Jedoch kannst du für deinen Fremdflirt kein Verständnis von deinem Ex erwarten.

dass ich ihn (den Schulleiter) auch einfach mit der Zeit als einen Freund sehe.
Du hast ihn nicht als Freund gesehen, auch nicht als Vaterfigur. Er hat dir schlicht als Mann gefallen. Weshalb versuchst du das so auszuschmücken. Als Rechtfertigung nach außen? Vor dir selbst?
Geh doch für dich der Sache lieber ehrlich auf den Grund. Nur das bringt dich persönlich weiter.

Vielleicht hat in eurer Beziehung länger schon etwas nicht mehr gepasst, so dass du dich auf die Suche nach "Ersatz" begeben hast. So dass auch dein Freund nun kurzen Prozess gemacht hat, weil vielleicht auch für ihn irgendwas nicht gepasst hat.

Wenn es einfach nur von deiner Seite aus die Lust am Flirt gewesen ist, dann nehme das für dich so hin.
Nun ist also diese Beziehung gescheitert. Ich denke nicht, dass man das nochmal kitten kann. Dein Partner hat das ebenfalls betont.

Du bist 23 Jahre jung. Möglicherweise war das viel zu früh, dich auf deinen Expartner festzulegen. Vielleicht kannst du Gefallen daran finden, jetzt tatsächlich frei zu sein für etwas Neues und dich auch damit weiterentwickeln.
 
  • #53
Du bist ja lustig. Wie er es sieht, ist dir gleich gewesen. Denn du wusstest, dass er deinen Flirt schon als Betrug werten würde und du hast es dennoch getan. Jetzt zieht er daraus für sich die entsprechenden Konsequenzen und nun ist es natürlich nicht ok, dass er deine Sicht dabei auszublenden scheint. Aber als du seine ausgeblendet hast, war das doch auch legitim - und so herum ist es das nicht mehr?

Du hast dich illoyal ihm gegenüber verhalten und damit offenbart, dass du deine Bedürfnisse/Interessen, über seine zu stellen bereit bist.

Übernimm Verantwortung, relativiere nicht, suche keine Ausreden, mach dich stattdessen grade und lerne daraus.
 
  • #54
Ich finde es erstaunlich wie kritisch die meisten hier mein Handeln sehen. Ich hätte mir gewünscht, dass mein Freund Verständnis dafür hat, dass ich von dem Schulleiter auch irgendwie abhängig bin.
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?
Das hatte ich meinem Freund direkt danach auch so gesagt und dass ich ihn (den Schulleiter) auch einfach mit der Zeit als einen Freund sehe.
Aha und deshalb machst du alles heimlich, weil du ja so abhängig warst und schreibst anfangs, dass du schon eklig zu deinem Freund wurdest und auch lieber in der Schule warst. Ich hab wirklich für vieles Verständnis, aber nicht für Rumlügerei und beginnendes Faktenverdrehen, wenn man merkt, dass man zu hoch gepokert und dabei verloren hat. DAS ist wirklich unterste Schublade.

Jedenfalls hat mir mein Freund ab diesem Punkt gar nicht mehr vertraut und wollte wissen was wir so schreiben, dass wollte ich ihm dann aber nicht zeigen. Er meinte dann, dass er sich seinen Teil denkt und das natürlich nicht erzwingen kann… Ich denke aber auch dass es einfach Privatsache ist, was da gschrieben wurde.
Genauso wie es seine Privatsache ist, dass er mit einer solchen schuldumkehrenden und lügenden Person nicht mehr befreundet sein möchte.
 
  • #55
Dein Freund hat die ganze Angelegenheit bereits hier im Forum erläutert. Du kannst also ganz einfach nachlesen, wie seine Sicht der Dinge ist. Manchmal verbrennt man sich halt beim Spiel mit dem Feuer - schau, dass du dein Praktikum ordentlich zu Ende kriegst, die berufliche Karriere musst du dir ja nicht auch noch versauen (lassen).
 
  • #56
Ich hoffe, du studierst nicht auf Lehramt Deutsch?

Ein Schulleiter, der sich auf private WhatsApp-Geschichten mit Lehramtsstudentinnen einlässt riskiert seinen Job und seine Pensionsansprüche.
Entweder ist er extrem von dir begeistert, oder er hat ohnehin vor, seinen Job zu schmeißen und auszuwandern.

Ich hoffe, du bist entweder ein Troll, oder du lernst noch ganz viel, bevor du unterrichten darfst...
 
  • #57
Ein Schulleiter, der sich auf private WhatsApp-Geschichten mit Lehramtsstudentinnen einlässt riskiert seinen Job und seine Pensionsansprüche.
So ist es, ich verstehe nicht, dass einige hier, das so lässig sehen, mit der Begründung, FS hat ja das freiwillig mitgemacht, so einfach geht das nicht, liebe Leute! Würde das Schulamt darüber in Kenntnis gesetzt werden, so hätte der Schulleiter ein ernsthaftes und dickes Problem, nicht aber FS! Und es wäre sehr peinlich, dass seine Familie das erfährt, ich würde gerne wissen wollen, was seine Ehefrau dazu sagen würde, wenn Sie die vielen Nachrichten lesen könnte!
Entweder ist er extrem von dir begeistert, oder er hat ohnehin vor, seinen Job zu schmeißen und auszuwandern.
Zustimmung!
Ich hoffe, du bist entweder ein Troll, oder du lernst noch ganz viel, bevor du unterrichten darfst...
Auch meine volle Zustimmung! FS empfehle ich dringend, ihre Einstellung grundsätzlich zu verändern, sonst wird sie niemals zu einer guten Liebesbeziehung kommen, denn die geht einmal über Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Authentizität und Vertrauen!
 
  • #58
Ekelhaft finde ich daran das Abhängigkeitsverhältnis
Was für ein Abhängigkeitsverhältnis? Von "ekelhaft" habe ich bei beiseitiger Interaktion auch einen anderen Begriff.
Sie macht nur ein Praktikum. Passt ihr was nicht, dann geht sie woanders hin. Lehrer sind selbst als Praktikanten gefragt, weil Entlastung.

eine Praktikantin oder Referendarin anzuflirten und anzügliche Nachrichten schreiben geht gar nicht .
Von anzüglichen Nachrichten lese ich nichts - nur flirten und das beidseitig.
Seinen anfänglichen Umgang beschriebt sie als normal freundlich-kollegial, nichts Belästigendes oder Anzügliches wogegen sie aversiv ist, nichts gegen ihren Willen, im Gegenteil gern von ihr angenommene Aufmerksamkeiten, die sie gleichermaßen zurückgegeben hat oder umgekehrt.

Hör doch auf eine erwachsene Frau, die flirten will zum Opfer eines Mannes zu machen der mitmacht.
Sie ist ganz schön gewieft, wie sie macht was sie will und ihren Ex dabei ausknockt, obwohl sie weiß.... - ganz sicher kein armes abhängiges Hascherl, nur ein Mädel, was sich verzockt hat.

Ich finde es erstaunlich wie kritisch die meisten hier mein Handeln sehen.
Warum? Was hast Du erwartet? Die Reaktion Deines Freundes kanntest Du doch und hast es trotzdem gemacht.
Du hast was riskiert und der Risikofall ist eingetreten. Wenn Du das nicht wolltest, dann denk vor dem Spiel mit dem Feuer nach.

Ich hätte mir gewünscht, dass mein Freund Verständnis
Wünschen kann man sich viel wenn der Tag lang ist. Das war ein ziemlich unrealistischer Wunsch, denn Du wusstest...

dass ich von dem Schulleiter auch irgendwie abhängig bin
Ach Gottchen, Du armes Hascherl . In Zeiten extremen Lehrermangels willst Du vom Praktikums-Direx abhängig sein? - nicht Dein Ernst, aber das erkennt man am "eigentlich", denn das heißt "es war das ganz und garnicht so".
Mit 23 Jahren bist Du alt genug um allmählich etwas Realistätsbezug zu haben - Abhängigkeit weit und breit nicht in Sicht.

Er hat Dich nicht bedrängt, nichts gegen Deinen Willen gemacht. Du hast gerrn mitgemacht, willst nur nicht die Konsequenzen Deines Handelns tragen und fängst an umzudichten.
Das zeugt für einen nicht ganz okayen Charakter und darum will Dein Ex nicht mehr.
 
  • #59
Dein Freund hat die ganze Angelegenheit bereits hier im Forum erläutert. Du kannst also ganz einfach nachlesen, wie seine Sicht der Dinge ist. Manchmal verbrennt man sich halt beim Spiel mit dem Feuer - schau, dass du dein Praktikum ordentlich zu Ende kriegst, die berufliche Karriere musst du dir ja nicht auch noch versauen (lassen).
Den Beitrag habe ich auch schon gelesen, ist aber ganz sicher nicht mein Freund. Der würde sowas nie in ein Forum schreiben, da kenne ich ihn.

Ich habe das mit dem Archivieren auch gemacht, weil er generell öfter mal eifersüchtig war. Anscheinend habe ich da einfach andere Ansichten. Ein Flirt kann finde ich immer mal in einer Beziehung vorkommen, sei es auf einer Party oder sonst irgendwas und man macht auch sicherlich mal Fehler. Dann direkt Schluss machen wegen so einem Flirt sehe ich übertrieben, es gibt Beziehungen die richtiges Fremdgehen überstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #60
Passt irgendwie auffallend zu dem Thread von @Matze2805 . Vielleicht mal dort nachlesen…?
Ich glaube auch, dass das Ganze ein Test sein sollte, ob - im Falle einer weiblichen FS - das Verhalten des Ex anders beurteilt werden würde.
Daher auch die Oberflächlichkeit bei der Beschreibung der eigenen Gefühle und die auffällige Frage nach der Legitimität des Schlussmachens. Netter Versuch.
(btw: was soll denn Livitia sein?)
 
Top