• #1

Verheiratet und Affäre mit Narzissten.Ratschläge?

Ich brauche dringend Hilfe! Kurz und knapp:
Bin seit fünf Jahren verheiratet, habe ein Kind und hatte vor einem Jahr eine Affäre mit einem Narzissten. Ich weiß, dümmer geht's kaum, ich bereue alles zu tiefst und wünschte die Zeit zurück zu drehen! Als ich merkte, dass ich alles Monat für Monat schlimmer machte und immer weiter manipuliert wurde von dieser Person, zog ich einen Schlussstrich. An sich wollte die Person mich nicht in Ruhe lassen, ich erzählte wie kaputt mich die ganze Situation machte, ja sogar das ich Selbstmord-Gedanken hatte, aber die Person verstand null und wollte nicht locker lassen! Es kam alles Schlag auf Schlag, ich verheimlichte meinem Mann alles, denn er so wie meine Familie sind streng konservativ und würden mir diesen Ausrutscher niemals im Leben verzeihen, im Gegensatz ich würde alles was mir am Herzen läge verlieren! Ich wusste nicht, dass diese Person ein Narzisst ist, ich dachte es wäre von beiden Seiten nur eine einmalige Sache! Für ihn anscheinend nicht! Er hat Fotos, Nachrichten... er hat Beweise! Ich machte Nägel mit Köpfen, es meinem Mann erzählen? Nein! Das kommt nicht in frage ich würde alles verlieren. Ich überredete ihn zu einem Umzug unter einem Vorwand. Wir zogen weiter weg. Meiner Affäre gab ich den Grund, ich würde beobachtet werden und es wäre alles nicht mehr sicher weder für ihn noch für mich (Ausrede). Ein Jahr kam nichts. Nächste Woche steht der Umzug zurück in die alte Stadt und plötzlich gestern eine Anfrage auf FB von ihm. Ich löschte sie. Kurz darauf erneut eine Anfrage. Was soll ich tun? Ich habe ihn blockiert und bete, dass nix mehr kommt! Ich habe so eine Angst, vor allem jetzt, wo wir wieder in die Nähe zurück ziehen! Und wieso genau jetzt diese Anfrage? Kurz vor dem Umzug zurück? Weiß er etwas? Oder ist das alles nur ein Zufall? Was soll ich machen, ich habe so eine Angst meine Familie zu verlieren? Ich kann kaum schlafen, kaum essen oder trinken, mein Kopf ist voll, mir ist schwindelig, bin dazu noch im 8. Monat schwanger. Diese Person würde alles kaputt machen ohne mit der Wimper zu Zucken.
Ich brauche Ratschläge.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Diese Person würde alles kaputt machen ohne mit der Wimper zu Zucken.
Nee das warst du mit deinem Fremdgehen. Deine Entscheidung, deine Verantwortung.

Fahr mal einen Gang runter und nimm Dich nicht so wichtig.

Der Typ will halt Sex mit dir und ist etwas penetrant.

Also ignoriere ihn und blockiere ihn auf öffentlichen Medien und gut ist. Da muss man doch nicht deswegen umziehen?!

Wenn es rauskommt, hast du eben Pech gehabt, das Risiko bist du eingegangen als du mit ihm Sex hattest und das wusstest Du genau.
Jetzt musst du eben mit deinem Gewissen und der Angst leben.

Entweder du hältst das aus und du hast Glück und es kommt niemals raus oder du sagst es deinem Mann und die Trennung wird dann wahrscheinlich recht bald erfolgen, wenn du das so einschätzt.
 
  • #3
Erst denken, dann handeln.

Ich wusste nicht, dass diese Person ein Narzisst ist, ich dachte es wäre von beiden Seiten nur eine einmalige Sache!
Wenn also morgen ein Nicht-Narzisst auftaucht, dann bist Du wieder weg? Ich denke, Du solltest Dir mal grundlegend über Deine Lebensvorstellungen klar werden. Affären beginnt man dann, wenn die Ehe nicht mehr tragbar ist und dann idealerweise mit offenen Karten. Schwanger wird man dann auch nicht mehr.

Ich würde den Typen komplett ignorieren. Und dann darauf hoffen, dass er nicht zu sehr hier im Forum beraten wird, denn da ist die Sichtweise einiger TeilnehmerInnen durchaus, dass man nach beendeter Affäre nochmal nachtreten sollte und den Ehepartner voll und ganz informieren. Nachzulesen unter https://www.elitepartner.de/forum/f...n-lassen-oder-nicht.81762/page-8#post-1156661

Falls er sich bei Deinem Mann melden sollte, würde wohl nur die Komplettbeichte bleiben. Und so oder so solltest Du für´s Leben etwas daraus lernen...
 
  • #5
Es nuetzt der FS nichts, wenn wir ihr alle sagen, dass sie selbst schuld ist. Dass sie riesigen Schei.. gebaut hat, weiss sie selber. Und wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein.

Im Grunde gibt es fuer die FS nur zwei Wege. Einer ist so schlecht wie der andere.
Sie hofft, dass der Stalker sie nicht findet und zittert Tag und Nacht vor der Entdeckung, bis sie mit den Nerven fix und fertig ist. Der Stalker wird aber keine Ruhe geben, denn er will sein Opfer quaelen und weidet sich an der Angst der FS. Er weiss genau, dass sie in Schwierigkeiten kommt. Anzeigen kann sie ihn erst, wenn er aktiv wird, aber dann fliegt alles auf.
Die zweite Moeglichkeit, dem Ehemann alles zu gestehen, fuehrt zu sofortiger Scheidung und Aechtung in der Familie. Davor hat die FS noch groessere Angst. Wenn die Familie der FS religioes waere, gaebe es als letzten Ausweg noch, sich an einen Pfarrer zu wenden und ihn um Vermittlung zu bitten.
Ganz schoen verfahrene Geschichte.
 
  • #6
Mit Narzissmus hat das wenig zu tun, Du bist wissentlich eine Affäre eingegangen, Du bist von Dir ausgegangen und hast gedacht, dass es ebenfalls für ihn eine einmalige Sache wäre und drittens Du hast Beweise zugelassen.
Jetzt schiebst Du deinem Ex-Geliebten die Schuld zu und stellst Dich als Opfer dar.
Ich verstehe nicht, warum Du am Rad drehst? Blockiere deinen Ex-Lover und reagiere gar nicht mehr auf seine Nachrichten oder sonstwas. So bekommt er keinen Fuß mehr bei Dir in die Tür, und hoffe, dass er ohne Deiner Resonanz, an Dir die Lust verliert und Dich und deine Familie damit jetzt in Ruhe lässt. Lass Dich nicht weiter von deinem Ex-Lover für sexuelle Gefälligkeiten erpressen, wenn er die Beweise deinem Mann zuspielt, dann stehe zu deinem Fehltritt.
Oder willst Du wieder tagelang mit deinem Ex-Lover rumdiskutieren, wo er doch null Verständnis für deine Situation zeigt, Dich gar wieder auf ihn einlassen, damit er deiner Familie nichts erzählt, oder alle Monate immer wieder umziehen? Übernimm Verantwortung für dein Handeln. Beichte bestenfalls die Affäre deinem Mann und damit ist schlagartig, der Spuk und die Gefahr des Auffliegens der Ex-Affäre vorbei, als auch, dass Du Dich dauerhaft in weitere Lügen verstrickst.
 
  • #7
Bin seit fünf Jahren verheiratet, habe ein Kind und hatte vor einem Jahr eine Affäre mit einem Narzissten.
Als verheiratete Frau eine Affäre zu beginnen, sollte man besser vermeiden, ganz egal, ob mit einem Narzissten oder nicht.

… ich verheimlichte meinem Mann alles, denn er so wie meine Familie sind streng konservativ und würden mir diesen Ausrutscher niemals im Leben verzeihen, … ich würde alles was mir am Herzen läge verlieren!
Warum hast du daran nicht gedacht, als du dich entschieden hast fremd zu gehen?

… plötzlich gestern eine Anfrage auf FB von ihm. Ich löschte sie. Kurz darauf erneut eine Anfrage. Was soll ich tun? Ich habe ihn blockiert und bete, dass nix mehr kommt!
@Kleineeule,

deine Angst wird dir niemand nehmen können.
Dass du deinen Mann zu einem hin und her ziehen überreden konntest, ist schon ein Ding an sich. Ein Umzug mit allem drum und dran ist nicht gerade ein Kinderspiel an Aufwand und Kosten.

Dass du in Anbetracht dessen, was du zu verlieren hast, kaum schlafen, essen oder trinken kannst, wird wohl so lange anhalten, bis du dir sicher sein kannst, dass deine Affäre sich nicht mehr meldet.
Am besten du reagierst nicht mehr, wenn er eine Nachricht schickt, sonst bekommt er wieder Oberwasser und setzt dich vielleicht unter Druck.

Auf der anderen Seite solltest du aus der "Opferhaltung" kommen und dir überlegen, wie du selbst es deinem Mann schonend beibringen könntest.
Wenn man schon Mist gebaut hat, sollte man auch dazu stehen.[/USER]
 
  • #8
@Kleineeule, Nerven bewahren. Du willst Rat, also hier meiner.
1. Zu Deinem Ex-Lover stoppst Du jeglichen!!!, und ich schreibe es nochmal GROSS: JEGLICHEN Kontakt und blockierst ihn, so gut es geht. Und ich sage nochmal: Schluß auf ganzer Linie. Du reagierst auf nichts mehr. Auch nicht auf kommende Erspressungsversuche. Zur Not verlasse Facebook und alle Social Media bis auf Weiteres ohne Erklärung oder unter guter Ausrede. Du warst ja schon mal kreativ (Umzug).

2. Du bereitest Dich darauf vor, es Deinem Mann zu beichten. Wenn er Dir in Deinen schlimmsten Momenten einen Fehler nicht verzeiht, hat er Deine besten Seiten nicht verdient, zumal Du ihm gerade ein (Euer?) Kind austrägst und demnächst unter Wehen auf die Welt bringst. Hallo? Konservativ hin oder her. Ein Seitensprung ist kein Weltuntergang. Wir sind im Jahr 2019.

Du denkst, Deine Welt stürzt ein, aber wissen tust Du es erst, wenn Du aus der Angst und Opferrolle in die aktive mutige Rolle gehst, Dich nicht ewig in den Klauen Deines Seitensprungs zu Tode weiteer zu ängstigen. Das merkt Dein Kind, was glaubst Du, wieviel Adrenalin Du gerade im Pegel hast!
Dein Lover ist ein Vollversager, ok, ab und an geht frau auch solch einem Typi auf den Leim, meine Güte, we´re human! Aber Du, Du kannst Dich auf eine Beichte an Deinen Mann vorbereiten, die Du einläutest mit z. B.: "Ich werde Dir jetzt etwas sagen, was ich nur tue, weil es völlig alternativlos ist und ich keinen Ausweg mehr sehe. Ich habe Angst. Ich bin an der Wand."
Les mal im Internet die Story der Millionärin Susanne Klatten. Die war in einer ähnlichen Situation und ging zur Polizei. Der Fall ging durch die Presse. Ich finde sie unglaublich mutig und ihre Ehe hielt danach noch einige lange Jahre.
Du mußt jetzt die Verantwortung übernehmen. Es gibt keine andere Lösung. Du kannst die Nerven behalten und schauen, ob Dein Narzisst Dich in Frieden lässt, oder Du outest Dich. Und danach gehst Du mit Deinem Mann brav zur Paartherapie: Ein Seitensprung ist nämlich das Ende eines Prozesses der Unzufriedenheit.
 
  • #9
Dass hast du nun von deiner Fremd geherei. Hast du beweise das er dich erpresst? dann geh zur Polizei und zeige ihn an. Erpressen ist fieser als fremdgehen. Wenn dein Mann wirklich so gläubig ist kann er dir vielleicht verzeihen. Aber lass dich nicht mehr erpressen. Notfalls mußt du die zwei Kinder allein erziehen.
 
  • #10
Letztendlich ist es, dass Du so "erpressbar" bist.
Das wärst Du nicht mehr, wenn Dein Mann es wüsste.

So weit ich weiß, geht der Exgeliebte nicht so weit eine rechtswidrige Handlung zu begehen. Somit wirst Du ihn formal nicht stoppen können.

Klar ich finde betrügen ja unterirdisch aber wenn Du die Karten nicht auf den Tisch legen willst, seh ich im Moment keine Lösung.

Es sei denn Du bluffst und bist cool genug zu schreiben: mein Mann weiss dass Du mein Stalker bist und Lügen verbreitest ua mit gefälschten Nachrichten.
Er wird Dir a) nicht glauben und b) wird's dann noch ne Anzeige geben.

Aber die Chance ist höchstens zu 50% höher denke ich, dass er dann auffliegen lässt.
Wobei dann hat er ja auch keine Chance noch weiter Druck zu machen und das "Spiel" wäre auch für ihn aus.
Was er ggf gar nicht will, weil er Spass am manipulieren hat.
 
  • #11
Ich find es immer wieder erstaunlich, wie man in solch prekäre Verhältnisse noch wissentlich Kinder hineinsetzen kann, die dann die Leidtragenden sind. Immerhin kann ja eine Affaire, mit wem auch immer, auf irgendwelchen Wegen immer herauskommen und mit dem Ende der Ehe muss gerechnet werden. Und, wenn man sowieso noch mit dem Ehemann Sex hat, wozu dann diese Affaire? Was hatte das alles für einen Sinn? War es das wert?

Weiterhin erstaunlich ist, dass du dich so dermaßen klein machen lässt von diesem Typen, dass du aus lauter Panik sogar mit Sack und Pack umziehst?! Ich glaub ich hab mich verlesen! Wenn ich dein Mann wäre, und das jemals rausbekäme, dann würd ich mir so extrem veralbert vorkommen, aber nicht, weil du fremdgegangen bist, sondern wegen diesen ganzen Zusatzumständen! Wie feige bist du eigentlich?

Und wozu eigentlich jetzt, nach einem Jahr, dieser Umzug zurück? In deiner Story sind so viele Dinge so sinnlos, unlogisch und umglaubwürdig, dass man fast meint, du bist ein Fake.

Im Vertrauen, du bist real, rate ich dir trotzdem: keinen Kontakt mehr zu diesem Menschen, spring doch nicht so hysterisch auf eine Facebook- Anfrage an. Das ist doch nur dein schlechtes Gewissen, welches dich quält! Also entweder, du ziehst das jetzt eiskalt durch, dann hör aber auch auf mit dieser Hysterie, oder du sagst deinem Mann die Wahrheit, und bereitest dich schon mal vor, in Zukunft alleinerziehend zu sein.

Dein ganzes Dilemma besteht ja nur deswegen, weil es im Jahr 2019 immer noch Leute gibt, die glauben, dass außerehelicher Sex das Schlimmste ist, was einem Paar passieren kann. Dabei ist die ganze Verheimlichung und Lügengeschichte drumrum das Schlimmste. Aber naja. Jeder wie er mag.
 
  • #12
Alle Kontaktversuche ignorieren.
Das Spiel macht für ihn nur Spaß, wenn Du reagierst.

Die Wenigsten gehen dann tatsächlich weiter.

Überlege, dass Du mit Deinem Mann redest. Ruhe findest Du nicht.

M, 54
 
  • #13
So, liebe TE, jetzt hast du von vielen Seiten gelesen, wie unmöglich du dich gegenüber deiner Familie verhalten hast.
Ich sehe das ein bisschen anders.
Keiner von uns kennt die Hintergründe und weiß, warum du so gehandelt hast. Außerdem haben nur wenige Menschen die Heiligkeit mit Löffeln gefressen.
Mein Rat wäre: Blockieren und ignorieren, bis er das Interesse verliert. Keine Erklärungen, keine Diskussionen. Ich hatte auch schon einmal einen Stalker, das war das einzige, was letztlich eine Lösung brachte. Mach dich wegen der Facebook-Geschichte nicht verrückt, das kann Zufall sein.
Ich verstehe deine Angse, gleichzeitig hast du im 8. Monat deiner Schwangerschaft andere Dinge, die deine Aufmerksamkeit erfordern, oder?
Alles Gute
 
  • #14
Es nuetzt der FS nichts, wenn wir ihr alle sagen, dass sie selbst schuld ist. Dass sie riesigen Schei.. gebaut hat, weiss sie selber. Und wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein.
Das habe ich auch gedacht. diese Arroganz nervt. Moralpredigten nützen niemandem etwas. Und meine Erfahrung im Leben ist, dass sie in der Regel von denjenigen kommen, die mal lieber den Ball flach halten sollten.
 
  • #15
Und meine Erfahrung im Leben ist, dass sie in der Regel von denjenigen kommen, die mal lieber den Ball flach halten sollten.
Das seh ich anders. Hier geben viele Leute sehr vernünftige Ratschläge, die wesentliche Erfahrungen gemacht haben.
Du solltest nicht allzu erpicht darauf sein, diese Erfahrungen alle selbst auch zu machen (z.B. Scheidungen...etc. ), sondern dankbar, dass es Menschen gibt, die einen Rat geben.

Das es hier auch jede Menge traumatisierte Leute gibt, die einfach auch Frust loswerden müssen, sei dabei unbenommen. Das gibt es immer.
 
  • #16
Liebe FS,
dumm gelaufen, nützt aber nichts. Es ist wie es ist und die Vergangenheit kannst Du nicht ändern - radikale Akzeptanz.

Du hast nur 2 Möglichkeiten:
1. hoffen, dass nichts passiert. Das ist passiv, stresst Dich enorm und Du brauchst Deine Gesundheit für Deine wachsende Familie. Bei dem durchgeknallten Typen, den Du Dir angelacht hast, hat die Sache wenig Aussicht auf Erfolg. Erst zerlegt er Dein Nervenkostuem und wenn Du ein Psychowrack bist, sagt er es doch Deinem Mann.
2. Das Heft in die Hand nehmen und Deinem Mann reinen Wein einschenken. Wenn er so konservativ ist, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass er sich von Dir trennt. Viel höher aber ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sich von Dir trennt, wenn sein Lover ihm die Bilder schickt, die euch in Aktion zeigen und erst recht, wenn er sie auf Facebook postet. Dann kommt zum Betrug noch dauerhaftes lügen hinzu, Vertrauensverlust, Kontrollverlust, Peinlichkeit etc. und das ist meistens irreparabel.
Du bist in einer besseren Situation, wenn Du von Deinem Exlover nicht erpressbar bist.

Als erstes solltest Du auf Facebook Deine Privacy-Einstellungen nachschaerfen und ihn aus allem rauskicken, damit er keine Informationen über Dich bekommt. Vermutluch gat er sich gemeldet, weil er mitbekommen gat, dass Du zurückkommst. Besser ist es, sich komplett aus den sozialen Medien zurück zu ziehen und somit seine Aktionen ins Leere laufen zu lassen, weil er nicht über Kontaktpersonen von Dir sein "Wissen" streuen kann. Du hast eh 2 bald kleine Kinder und solltest was Besseres zu tun haben, als dauernd mit dem Handy rumzufummeln.
Gewöhn Dir an, beim Fremdgegen keine digitalen Spüren zu hinterlassen. Sich beim Sex fotografieren zu lassen pimpt zwar das Ego, kann einem aber böse auf die Füße fallen. Man kann schreibend vor sich hinromantisieren und sich die Langeweile des Alltags vertreiben, das kann aber auch gegen Dich verwendet werden.
Meine Filmempfehlung: "Das perfekte Geheimnis". Da siehst Du, wie es läuft, wenn man nicht selber steuert, sondern sich steuern lässt.

Ich habe Grad in meinem Umfeld erlebt, wie Fremdgehen der Frau über die digitalen Spuren an den Ehemann herangetragen wurde - auch mit 2 kleinen Kindern. Hätte sie es gesagt, hätte es vielleicht noch eine Chance gegeben. Nun leider nicht - kein Vertrauen mehr. Entdecken ist halt was anderes, als wenn jemand beichtet. Das ist fatal, weil sie ihn wirklich liebt, bloss ein Egopimping durch die Affäre brauchte und das ist nun ein schwerer Verlust für sie.
Mit keinem Wort erwähnst Du, dass Du Deinen Mann noch liebst. Da ist es für Dich ein Vorteil, dass Du Deinen Mann, Familie, möglicherweise finanzielle Komfortzone behalten willst, aber glücklicherweise Deinen Mann nicht liebst. Die Folgen für Dich wären zwar unbequem, aber kein echter Verlust.
 
  • #17
Das es hier auch jede Menge traumatisierte Leute gibt, die einfach auch Frust loswerden müssen, sei dabei unbenommen. Das gibt es immer.
Der Hintergrund der Antwortenden ist doch gut zu überschauen, wenn man sich hier ein wenig einliest. Manche raten immer sofort zur Trennung, manche geben differenzierte Ratschläge, manche bauen ihren eigenen Frust ab, manche geben ihre Erfahrungen aus glücklichen Partnerschaften weiter.

Letztlich sammeln sich doch genau so hier Ratschläge von Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen. Die Bewertung und die Entscheidung, welche Sichtweise für einen FS hilfreich ist und welche nicht, nimmt einem niemand ab. Es zeigt sich ja auch, dass es immer unterschiedliche Wege gibt.
 
  • #18
Vorwort
Ich habe lange überlegt, ob ich schreibe. Ich mache es jetzt, weil ich fest davon ausgehe, dass jeder Mensch ab und zu eine 2. Chance benötigt.
Wie Vikky geschrieben hat - rede mit deinem Mann. Ja, das ist, was ich immer propagiere - Ehrlichkeit. Richtig ist aber auch, dass du ihn so ein wenig manipulieren kannst. Beschönige den Seitensprung nicht. Aber lenke seine Wut auf den Erpresser. Ja, schildere ihm deine Not und schmücke die Drohungen des ONS etwas aus. Konservative Männer mögen nämlich den Erpresser ihrer eigenen Familie noch weniger als die seitenspringende Frau. Und Wut braucht eine Richtung. Vereinfacht gesagt: die wirst kräftig ausgeschimpft - der Erpresser bekommt Dresche. Das kannst du erreichen, wenn du selbst das Heft in die Hand nimmst.
(Ich weiss, nett ist der Vorschlag nicht. Aber zum Wohle der Kinder)
So wirst du wieder Frieden finden. Und Männer sind oftmals gar nicht so nachtragend wie sie tun ....
Den Umzug sehe ich übrigens eher als beruflich bedingt an. Sonst wäre wegen einer Karrierechance ein Jahr WE Ehe nötig gewesen ... Oder ?
Ich wünsche der Kleinen Eule eine 2. Chance, einen Mann, dem seine Familie sehr wertvoll ist und dass sie aus dieser Geschichte gelernt hat .... und der Familie ein weiteres, gesundes Mitglied.
 
  • #19
Narzissten funktionieren nur mit Co-Narzissten...wusstest du das nicht? Ergo bist du co-narzisstisch.
Wenn du ihn auf FB blockiert hast, kann er dich darüber ja nicht mehr finden. Die Handynummer würde ich aber auch ändern.
Insgesamt wirkst du auf mich nicht gerade, wie eine liebende Ehefrau. Ob du narzisstisch bist, kann ich nicht beurteilen, aber Du bist auf jeden Fall EGO-istisch, denn es geht Dir immer nur um DICH und um Deine Convenience. Du betrügst, du belügst, Du lässt deinen Mann wie eine Marionette umziehen und dann lässt du dich in dem ganzen Chaos auch noch schwängern. Dachtest du, dass ein weiteres Kind alles wieder gut macht?
Deine Affäre hast du auch nur benutzt und wieder weggeworfen wie ein benutztes altes Spielzeug. Ich lese nichts davon, dass du mit ihm eine Aussprache hattest, dass du ihn wertgeschätzt hättest. Es zählt nur ein Mensch und das bist DU!
Ich hätte niemals meinen Mann betrügen können, obwohl er mich ständig betrogen hat und ich auch die Möglichkeit dazu hatte. Und weißt du, warum nicht? Weil ich das Gefühl hatte, damit auch mein Kind zu betrügen, weil ich dachte, dass ich damit meine Familie komplett zerstöre. Du nimmst null Rücksicht auf die Gefühle Anderer - weder auf die Deines Mannes, noch Deiner Affäre und auch nicht auf die Deines Kindes - oder bald Deiner KINDER.
Dein angeblicher Narzisst wurde in seiner Ehre verletzt, du hättest es auch anders beenden können und ihm seine Würde lassen können.
Ich finde, jetzt hilft nur die Flucht nach vorne: Rede mit deinem Mann.
Oder wenn das gar nicht in Frage kommt: Rede mit Deiner Affäre.
Gibt ihm ein Stück seiner Würde wieder. Sag ihm, dass Du es schön fandest, dass er toll ist, aber dass du deine Familie für deine Kinder retten möchtest. Mit Babybauch wirkst du dabei ja überzeugend. Menschen reagieren nur mit Rachegelüsten, wenn sie verletzt wurden.
Meines Erachtens ist deine Beziehung am Ende. Die Liebe und das Vertrauen hast du selber zerstört. Sonderlich empathisch scheinst du nicht zu sein. Dein Mann ist der Depp, der jetzt eine dich und 2 Kinder zu versorgen hat - und wenn er Dich verlässt, ist er zum Schluss der Blöde und alle bemitleiden die "arme Frau und Mami".
Übernimm mal Verantwortung für dein Handeln und stell Dich dem, was Du da gemacht hast!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
An sich wollte die Person mich nicht in Ruhe lassen, ich erzählte wie kaputt mich die ganze Situation machte, ja sogar das ich Selbstmord-Gedanken hatte, aber die Person verstand null und wollte nicht locker lassen!
Diese Person würde alles kaputt machen ohne mit der Wimper zu Zucken.
Liebe Tini_HH, ich mag deine Posts immer gern lesen, aber ernsthaft, die FSin soll den Kontakt zu ihrer Ex-Affäre suchen, vor dem sie 1 Jahr zuvor mit Sack & Pack aus dem Wohnort geflüchtet ist? Ich denke, auf diese Chance wartet doch er nur.
Ihm würde ich nicht den kleinen Finger reichen, denn sonst ist der Arm ab. Und die FS scheint ihrem Ex-Geliebten überhaupt nicht gewachsen zu sein. Es gibt solche Menschen, von denen hält man sich dann einfach fern, ignoriert sie komplett, streicht diese völlig aus dem Leben. Ich denke nach einem Jahr, braucht mit der Ex-Affäre auch nichts nachträglich geklärt werden, er wusste sie ist verheiratet und hat ein Kind, und Affären dauern halt nur, solange beide wollen. Sie ist weggezogen und nun erneut schwanger. Das ist schon sehr eindeutig, dass sie ihn nicht will. Nur gibt es auch kranke Gehirne, die auch noch nach Jahren meinen, Rache für vermeintlich angetanes Unrecht üben zu müssen. Ich finde den Typen schon schräg, dass er nach einem Jahr plötzlich wieder, wie Kay aus der Kiste, aus der Versenkung auftaucht. Er hat sich irgendwie an der FSin festgebissen, hat ihr damaliges Schluss machen nicht akzeptiert, sie gestalked und lässt sie nach einem Jahr immer noch nicht in Ruhe. Finde ich gruselig.
Und was Vikky schreibt ist völlig richtig, eine eigene Beichte kommt „besser“, als wenn die Affäre durch Dritte aufgedeckt wird.
 
  • #21
An sich wollte die Person mich nicht in Ruhe lassen, ich erzählte wie kaputt mich die ganze Situation machte, ja sogar das ich Selbstmord-Gedanken hatte, aber die Person verstand null und wollte nicht locker lassen!
Also ich lese hier nichts von einer Drohung, dass er deinen Mann alles erzählen will.
Wovor hast du Angst?
Das deine Affaire es deinem Mann erzählt ist doch nur dein Kopfkino.
Würde bei mir ein Mann auftauchen der mir erzählt das er mit meiner Frau schläft, dann würde ich erstmal den Mann vermöbeln. (Ich weiss, dass das primitiv ist, aber ein Andere hat meine Frau angefasst, das geht gar nicht. Ich verteidige meine Frau, mein Haus und mein Auto - Steinzeitmann halt) Ich glaube so würde fast jeder Mann reagieren und weil das auch der andere weiss, wird er nie deinem Mann etwas erzählen.
Also bleib ganz ruhig, durchatmen, den Typ blockieren und Gras über die Sache wachsen lassen.
Ein kleines Restrisiko bleibt natürlich.
 
  • #22
Lt. Sigmund Freund sind wir alle Narzissten und somit ist die FS genauso ein Narzisst; wie der Mann.


Wenn ich hier so oft das Wort Narzisst lese, dann schien ja Freund nicht so unrecht zu haben oder die letzten Narzissten treffen sich hier. Gerade hier im Forum liest man es ja immer wieder,
Eventuell ist ja das Forum nur ein Treffpunkt für alle Narzissten.

Auf der anderen Seite frage ich mich, warum du den Mann überhaupt geheiratet hast, wenn er nur ein Narzisst ist.