G

Gast

Gast
  • #1

Verkraftet sie es nicht? Wie soll ich mich verhalten?

Ich habe mich vor ca. einem Monat von ihr (25) nach ca 5 Monaten getrennt. Für mich war die Trennung wichtig, da ich gemerkt habe, wie viel sie emotional investiert und ich ihr diesbezüglich nicht gerecht werden kann. Eine späte Freundschaft kann ich mir jedoch gut vorstellen. Neulich habe ich jedoch gemerkt, dass sie sich auffallend oft in meiner Nähe aufhält, sie ist z.B. in der Nähe meines Arbeitsplatzes oder meiner Wohnung. Was mir auch mein Mitbewohner bestätigt hat.

Wir haben seit der Trennung keinen Kontakt mehr, sie hat mich aber auch nicht angesprochen, als ich sie mehrmals von weitem entdeckt habe.

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll dass sie nun wieder meine Nähe sucht. Ich merke schon dass sie mir fehlt, aber ich will ihr auch keine großen Hoffnungen mehr machen, es ist besser so.

m 34
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Respekt, dass Du dir Gedanken machst. Du hast auf jeden Fall das Richtige getan und Dich zurück gezogen, bevor sie emotional noch mehr investiert.

Wenn sie deine Nähe sucht, kann sie nicht abschließen und macht sich offenbar immer noch Hoffnungen. Hast Du ihr unmissverständlich gesagt, dass Du nicht verliebt bist und da auch nichts mehr kommt? Man kann das ehrlich sagen, ohne zu verletzen. Es gibt Frauen die interpretieren „du bist eine tolle Frau“ als „er begehrt mich“ etc. Eine klare Aussage ist essentiell. Schon der Hinweis in einiger Zeit könnten wir Freunde werden, ist Gift für die Situation. Eine verliebte Frau hofft auf den Tag an dem sie Dich über die Freundschaftsschiene wieder bekommt.

Wenn sie wieder Nähe sucht sprich sie an und frage, warum sie das macht. Ich würde auch fragen ob es noch Gesprächsbedarf gibt, damit sie abschließen kann. Du kommst sonst nicht zur Ruhe und ihr Verhalten erscheint mir merkwürdig. Das kann mittelfristig zum Stalking werden.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hast Du ihr denn erklärt, wieso Du Dich von ihr getrennt hast?

Falls nein, solltest Du Dir vielleicht die Mühe machen und es ihr erklären, falls sie mal wieder zufällig in der Nähe ist. Falls Du das schon gemacht hast, hilft vielleicht auch ein zweites Mal, danach sollte es aber dann genug sein.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Naja, Du solltest schon wissen, was Du willst. Wenn Dir das nicht klar ist, brauchst Du Dir keine Gedanken machen, wie Du Dich verhalten sollst. Und solange sich nicht mindestens einer von euch geändert hat, würde eine neuerliche Beziehung zum selben Ergebnis führen. Also höre mal auf, über sie nachzudenken, sondern mach Dir Gedanken, was Du willst.

m48
 
G

Gast

Gast
  • #5
Du hast Dich getrennt, weil Du ihr emotional nicht gerecht werden konntest und das geht jetzt auch wieder nicht. Kannst noch nicht mal den Gedanken ertragen, dass Du sie natürlich mit der Trennung verletzt hast, wenn sie Dich geliebt hat. Du weißt ja gar nicht, ob sie wirklich in Deiner Nähe war. Sie hat Dich nicht genervt, nicht gefragt, obwohl das verständlich gewesen wäre, sich nicht mehr gemeldet und das fällt ihr bestimmt schwer genug. Also lass sie doch einfach in Ruhe. Da Du ihr jetzt kein Freund bist, weil Du in keiner Weise für sie da sein willst, brauchst Du auch nicht an eine spätere Freundschaft zu denken. Lass sie frei und hoffe, dass sie bald aus dem Tal herausfindet und dann endlich frei ist für einen Mann, der sie wirklich will.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Was sie verkraftet oder nicht wissen wir alle nicht. Ich versuche mal die Fakten zu sortieren.
Du -34 warst 5 Monate lang mit einer 25jährigen in einer Beziehung. Dann hast du gesagt. " Ich gehe".
Sie hängt jetzt bei dir - Wohnung / Arbeit herum.

Eine Frage: Hast du klar gesagt, es wird nichts mit uns beide - ich trenne mich es gibt keine Partnerschaft. ? Nach 5 Monaten muss m.E. keine Erkärung wieso und weshalb und warum erfolgen.Dann ist alles besprochen. Blöd wäre ein Ende mit dem "Lass uns Freunde bleiben".

Der andere Punkt - in den ersten Monaten ist man / frau in der Verliebtheitsphase. Die endet bei den einen früher, bei dem anderen später. Kann sein dass sie noch ganz in der rosaroten-Brille-Zeit ist und damit kommt alles was du von Trennung sagst bei ihr gar nicht an. Dies erscheint mir hier der
großte Fakt, der zum herumlungern führt.

Der nächste Punkt - anscheinend ist sie sehr anklammert - schreibt dir Dinge zu , die du nicht bist und auch nicht sein willst - ist sehr auf dem Wege sich aufzugeben weil sie meint, dann könne sie dich halten - wenig Selbstvertrauen- auch dies ist ein Fakt, der zu dem überzufälligen "Im Wege stehen" führt.

Wenn die Trennungsgeschichte klar geredet wurde klare Körpersprache, keine Gespräche suchen / bieten auch nicht über Fußball oder Wetter oder Merkel , keinen Tasse Kaffee "in alter Freundschaft" keine Geburtstagskarten usw. Klar bei der Trennung bleiben - in Taten undWorten.
Du dürftest sogar die Straßenseite wechseln. W
 
G

Gast

Gast
  • #7
Vielleicht plant sie gerade ihren Rachefeldzug und kundschaftet die Örtlichkeiten aus?
Vielleicht pusht sie gerne dein Ego ein bisschen, da sie ein herzensguter Mensch ist und weiss, dass ie dir daran mangelt?
Vielleicht hast du jemanden in deinem Umfeld (Mitbewohner z.B.) der es ihr angetan hat?
Vielleicht ist sie schwanger von dir und "schlicht weg etwas schüchtern" wie sie sich dir mitteilen soll?
Vielleicht aber alles nur Zufall, ihr Job, ihr Weg?

FS, nach so langer Zeit solltest du wirklich so langsam damit abschliessen. Es spricht ja für dich - oder für sie(?) - dass du sie nicht vergessen kannst. Aber wenn sie noch was wollte, hätte sie das längst kund getan. Sicher zumindest wenn sie der direkte, dominante Typ Frau ist.
Vergiss sie, auch wenn es schwer fällt, und sie auch weiterhin deine Wege kreuzen will & kann.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Mensch, du bist fast 10 Jahre älter als sie. Du solltest dann auch mal ein bisschen vernünftiger wie sie denken! Was erwartest du von so einer jungen Frau? Dass sie sich wie eine 35 jährige verhält? Das geht nicht! Sie ist halt noch jung und unerfahren.

Du solltest den Kontakt weiterhin gesperrt halten, weil du einfach die reifer denkendere Person bist! Ihr würde ein freundschaftlicher Kontakt nur schaden! Sie würde weiter an dir hängen, weil sie eben noch sehr jung ist und dich als ihren Traumprinzen sieht. Du kannst dich doch an wer weiß genug anderen Frauen für eine Freundschaft orientieren!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Lieber M,

bin anderer Ansicht als #1 weil ich selbst ganz fürchterliche Phasen hinter mich bringen musste.
Selbst wenn du ihr ehrlich sagst dass du a) nicht verliebt in sie bist und b) keine Chance siehst dass es mit euch was werden könnte wird sie, wenn sie sich ihrerseits heftig in dich verliebt hat eine Menge Veränderungen in ihrem Leben brauchen damit du zunehmend unwichtiger für sie werden kannst.

Wenn sie auch noch in deiner Gegend wohnt /bleibt verlangt das eine Bärenstärke sich überhaupt nicht mehr für jemanden zu interessieren den man letztens noch heiraten wollte. Oder wenigstens hoffte mit ihm Jahre zu verbringen. Hast du mal drüber nachgedacht dass du ihre erste wirklich heftige Liebe gewesen sein könntest ? Dann braucht sie umso länger von dir loszukommen. Ich bin grade 40 geworden und ich erinner mich an meinen ersten Freund als wäre das gestern gewesen.
Ich glaube das wird eher deutlicher als verschwommener mit der Erinnerung. Das liegt an der Sehnsucht.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hier noch mal der FS:

...


Anm. der Mod. : Bitte registrieren Sie sich. Nur dann können Folgeantworten seitens des FS freigeschaltet werden.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Darf ich mal fragen wie ich oder andere jetzt den Satz verstehen soll "das du Sie ja irgendwo auch vermisst?" Bist du Dir selbst unschlüssig? Frauen im "naivem Alter" benehmen sich nunmal so. Wegen stalking oder sowas würd ich mir da noch keine Sorgen machen. Oder Sie hält sich zufällig in deiner Nähe auf...und es besteht garkein Grund für deine Bedenken! Klär es doch einfach mit ihr ab wenn du dir so sicher bist selbst nichts mehr zu wollen!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Zur #8 :
Ich finde um ehrlich zu sein dass sie sich hier in keiner Weise unreif oder "wie eine 10 Jahre jüngere" verhält. Im Gegenteil: Sie behält es sich vor, ihn anzusprechen, oder ihn wieder zu Kontaktieren.

Es ist der Fragesteller, der hier sich anscheinend mehr Gedanken macht, als vielleicht angebracht. Immerhin scheint es für ihn ja immer noch von großer Relevanz zu sein, sonst würde er sich nicht andauernd den Kopf darüber zerbrechen wo und wann er, oder seine Freunde, sie gesehen haben.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich denke, dass sie herausfinden möchte, ob Sie immer noch Single sind. Manche Frauen brauchen das. Leichter Masochismus, abtöten der Hoffnung?
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wollte nur in Erwägung ziehen, dass es auch sein könnte, dass das junge Mädel einfach nur rausfinden möchte, ob es eine "Nachfolgerin" gibt. Ihre Gedanken kreisen nun um alles Mögliche, etwas Masochismus und das Abtötenwollen von Hoffnung gehören vielleicht auch dazu.
w41
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich merke schon dass sie mir fehlt, aber ich will ihr auch keine großen Hoffnungen mehr machen, es ist besser so.

m 34

Klingt unreif. Hallo, du bist 34! Du willst ihr keine Hoffnungen machen, dann belasse es dabei. Es gibt genug andere Frauen für dich in deinem Alter, die auch etwas reifer sind und besser zu dir passen, als so ein 25 jähriges Gör, das um deine Wohnung herumschleicht. Solchen Mädchen sind komische Sachen zuzutrauen, wenn sie abserviert werden.
 
Top