• #31
@26-28 wir hatten doch tatsächlich soeben noch einmal Kontakt und sie hat mir "gebeichtet" das sie in einer neuen Beziehung steht. Das ist dann wohl der wirkliche Grund für den plötzlichen Rückwärtsgang.

@27 ja die Emotionen hat sie angeblich auch an mir gemocht, da sie Männer mag die auch Gefühle haben bzw. zeigen können. Mit den Gefühlen gegenüber den Kindern ist völlig richtig, sehe ich auch so! Das war auch mehr ein zufälliges auftauchen im Büro und hätte so nicht passieren sollen und dürfen.

@28 ja, so einiges davon habe ich mich auch gefragt. Mit den Unterschieden in Kultur und Kommunikation ist richtig, damit muss man umgehen können. Und ja tatsächlich es gag einige Momente wo sie mich völlig missverstanden hat und ziemlich überreagiert hat..man hat sich dann aber immer wieder soweit ausgesprochen, aber gut es sollte wohl nicht sein und tatsächlich ist es besser für meine Familie das die Sache nun so endete...soweit zur Theorie...mein Herz + Gefühle sagt dennoch etwas anderes...aber damit muss ich nun klarkommen ist mir schon bewusst.
 
E

EarlyWinter

  • #32
Du glaubst aber auch alles, was man dir sagt, was?
Die "Respekt"-Masche zieht nicht bei dir also erfindet sie eine neue Beziehung. Interessant, wo kommt die denn plötzlich so schnell her bei der übergroßen Liebe zwischen euch beiden?
Wirklich große Liebe. Nach drei Monaten futsch. Bzw noch eher, da die Dame offenbar aktiv unterwegs war.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N

nachdenkliche

  • #33
wir hatten doch tatsächlich soeben noch einmal Kontakt und sie hat mir "gebeichtet" das sie in einer neuen Beziehung steht. Das ist dann wohl der wirkliche Grund für den plötzlichen Rückwärtsgang.
Puuuh! Sei froh, dass Du da raus bist, das sage ich Dir ganz ehrlich!
Es wird jetzt sehr schwer für Dich, besonders mit HSP. Du erlebst Liebeskummer und Gefühle, egal ob positiv oder negativ viel intensiver. Andere Dinge ungefiltert. Aber das wirst Du wissen und kann man im Internet nachlesen. Sogar Tests gibt es da...
Besinn Dich jetzt mal auf Deine Frau und überlege, was Du fühlst, was Du willst und warum Du mit dieser Chatterei angefangen hast.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft. Versuche doch mal professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
HSP ist mitnichten eine psyschiche Schwäche, ganz im Gegenteil. Es geht darum, damit umzugehen.
 
  • #34
Als Moralistin könnte ich mich über soviel Verständnis für den FS geradezu aufregen.

Erstens frage ich mich immer wieder wie ein Familienvater, welcher wohl noch beruflich aktiv ist, soviel Zeit im Internet mit Onlinebekanntschaften verbringen kann.

Für mich muss er somit arbeitslos sein, ohne Hobbys und keinen Bock auf Kinder und Ehefrau. Man kann mit Kindern viel unternehmen auch mit Ehefrau ein Hobby teilen, Freunde besuchen, Sport machen, gemeinsam kochen, musizieren, shoppen etc.

Wieso trägt ein Familienvater seine Energie wie ein Single mit Langeweile in die Onlinewelt? - erstens.

Zweitens ist es völlig unerheblich ob er die virtuelle Bekanntschaft schon gesehen hat oder nicht. Er ist im Begriff fremdzugehen, warmzuwechseln und die Realität, als Familienvater einfach auszublenden und wiederum wie ein Single die große Liebe zu finden.

Ich schreib es direkt - er sollte pychologische Hilfe in Anspruch nehmen, ich habe nur Mitleid mit seiner ahnungslosen Frau und den Kindern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #35
Erstens frage ich mich immer wieder wie ein Familienvater, welcher wohl noch beruflich aktiv ist, soviel Zeit im Internet mit Onlinebekanntschaften verbringen kann.

Ich schreib es direkt - er sollte pychologische Hilfe in Anspruch nehmen, ich habe nur Mitleid mit seiner ahnungslosen Frau und den Kindern.
Mir geht es ganz genauso. Lieber FS, ich kann das auch überhaupt nicht verstehen, wie du hier von Liebe sprechen kannst. Ich würde das -ohne dich beleidigen zu wollen- auch mal untersuchen lassen. Mit deine HSP -Geschichte haste ja auch ein perfektes Wort gefunden, womit du dein Herumgeeiere rechtfertigen kannst. Schlussendlich gibst du ja auch ein bisschen die Verantwortung über dich an diese vermeintliche Diagnose ab, unter dem Motto "ich kann ja nichts dafür, ich muss so handeln, ich bin meinen Gefühlen hilflos ausgeliefert". Oder, extremer ausgedrückt, "Hilfe, mein Gehirn funktioniert nicht mehr, mein Körper macht mit mir, was er will!".

Du bist, genau wie jeder andere Mensch Herr über dein Leben, und auch Gefühle kann man kontrollieren, ob mit oder ohne HSP (man findet überall irgendnen Psychiater, der einem irgendeine Störung diagnostiziert, ich weiß da zufällig, von was ich rede).

Für die Frau warst du zumindest keine "große Liebe". Sonst würde sie keine neue Beziehung anfangen. Ich tippe darauf, dass sie dich schon eher loswerden wollte, und du es beim erstem Mal einfach nicht verstanden hast.

Komm mal auf den Boden der Tatsachen zurück und reflektiere dich mal. Du bist kein "Mann, der einfach mal Gefühle zeigen kann", sondern übertreibst einfach in allem total. Wenn deine Frau das wüsste... Ich wüsste nicht, was ich mit dir machen würde. Sowas Schwaches, Wahnsinn.
 
  • #36
Virtuelle Liebe ist wie eine Droge, und du bist jetzt auf Entzug.
Der Chat mit dieser Frau hat dich beflügelt, dich durch den Tag getragen. Klar, dass deine Frau daneben verblasst, da kann keine anwesende Frau mithalten.
Deshalb, Finger weg von der Chatterei. Wir haben alle Defizite und die Versuchung ist gross, das mit irgendwelchen Ersatzstoffen aufzufüllen. Ich stelle mir das vor wie einen Schuss Crystal Meth...
mit fatalen Nebenwirkungen. Du hast jetzt Liebeskummer, aber betrachte die Französin als Vexierbild...
 
  • #37
Auch ich lieber FS kann es nicht ganz nachvollziehen, die Tatsache schon, dass man Kontakte in sozialen Netzwerken knüpft, doch auch wenn sie zu anfangs stark versucht hat, dich einzufangen, warum bist Du darauf eingestiegen und hast die Augen vor der Realität verschlossen?
Dir musste doch klar sein, dass du Verantwortung für eine Familie hast und wohin dich dieser Kontakt führen soll oder wie es irgendwie in deiner Fantasie weitergeht.
Deine Entschuldigung ist nur, dass deine Brieffreundin den Kontakt zu dir unbedingt wollte, ihn suchte/forcierte. Deine Familie langweilt Dich, Deine Frau ist Gewohnheit. Die gemeinsamen Jahre mit Deiner Frau schätzt Du überhaupt nicht mehr und wirft lieber Dein Kopfkino für eine andere Frau an. Fast tgl. über mehrere Stunden Kontakt, dazu gehören zwei. Du hast genauso mit gemacht bei dem Spiel.
Es gab bei Eurer kurzen Bekanntschaft schon gleich anfangs einige(!) Missverständnisse...klingt alles nicht nach so super passend und harmonisch.
In jedem Fall, schaue was bei Dir falsch läuft!
Du hast eine Dich liebende Familie und eine Ehefrau an deiner Seite. Kläre für Dich, welche Gefühle Du noch für Deine Frau hast. Irgendetwas fehlt Dir in Deiner Ehe.
Wenn Du Deine Ehefrau liebst, dann vergeude nicht deine Zeit über Stunden im Internet, sondern belebe deine Ehe. Ansonsten passiert dir dies schnell wieder. Du scheinst nach Aufmerksamkeit und schönen Worten sehr anfällig zu sein.
 
  • #38
Habt Ihr mal geskypt? Facetime? Hast du sie jemals zumindest über die Technik gesehen wenn schon nicht in echt?
Und wieso bist du im internet unterwegs wenn du so glücklich verheiratet warst?
 
  • #39
@26-28 wir hatten doch tatsächlich soeben noch einmal Kontakt und sie hat mir "gebeichtet" das sie in einer neuen Beziehung steht. Das ist dann wohl der wirkliche Grund für den plötzlichen Rückwärtsgang.
Womit bewiesen wäre, dass Sie Dich angelogen hat. Und ob sie jetzt in einer neuen Beziehung steht, oder ob sie schon lange liiert ist, sei mal dahin gestellt.
Du warst für sie lediglich ein Zeitvertreib! Von großer Liebe ihrerseits keine Spur. Fang an Dich zu fragen, warum Du derartig emotional überreagiert und den Bezug zur Realität völlig verloren hast.
 
  • #40
Nur bei Schreiben oder internet verlieben, so etwas verstehe einfach nicht.
Mir es noch nie passiert, aber es mir oft passiert das angetan ist von jemand den man nicht sehr gut kennt aber hie und da trifft, egal wo.

Aber sich in ein Bild oder Stimme verlieben, nein...
 
  • #41
Lieber Ratsuchender,

auch wenn diese Geschichte unglaublich klingt, glaube ich Dir irgendwie, dass es keine Trollgeschichte ist, um das Forum zu unterhalten, sondern dass Du das für Dich alles wirklich so erlebst, bzw. empfindest. Auch wenn das wirklich richtig ungesund harter Tobak ist...

Ich möchte Dich nicht verletzen oder abwerten, bitte nicht falsch verstehen, aber ich finde den mehrfach gegebenen Rat, Dir therapeutische Unterstützung zu suchen, wirklich sehr gut. Irgendwas stimmt ja offenbar nicht ganz mit Dir, wenn ich das mal so vorsichtig sagen darf, und ich finde Dich durchaus ein Stück weit verrückt, was von ver-rücken/ver-rückt sein kommt... Mit therapeutischer Hilfe kannst Du die Ursache, die dazu geführt hat, sicherlich ausfindig machen und daran arbeiten, so dass Du wieder in DEINEM Leben und bei DIR selbst ankommst... kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Du in diese unleidliche Situation nur aus Langeweile in Deinem Eheleben gekommen bist.

Auch wenn Du behauptest, zu 99% sei die Frau "echt", glaube ich es dennoch nicht. Wenn Du wenigstens mal mit ihr mit Cam geskyped hättest, okay... dass Du wenigstens gesehen hättest, dass sie zumindest mal visuell diejenige ist, für die sie sich ausgibt. Aber so kann ja wirklich JEDER dahinterstecken, wie schon geschrieben wurde, sogar ein gelangweilter Mann...!

Eine damalige Freundin von mir hat auch mal so eine krasse Nummer abgezogen... sie hatte sich online fürchterlich in einen sehr sportlichen Mann verliebt und ihn online angebaggert. Bloß war sie wirklich dick (ü 100kg) und hat sich geschämt, ihm das mitzuteilen. Aus Angst vor Ablehnung. Ansonsten haben die beiden per Chat super harmoniert. Er wollte irgendwann mal Fotos von ihr, und in ihrer Verzweiflung hat sie Fotos von einer hübschen schlanken Frau aus dem Internet gezogen, die sie so bearbeitet hatte, dass er sie über Google Bildersuche nicht finden konnte. Alle anderen Angaben von ihr stimmten, sie hatte ihm sogar ihre richtigen Daten, Adresse, Telefonnr., FB Account usw. genannt. Aber es gab nirgendwo echte Fotos von ihr. Der Mann war ihr sichtlich zugetan, sie hatten über ein Jahr gechattet, das weiß ich noch gut, aber sich bis dahin nie getroffen. Wie auch, sie war ja nicht die, für die sie sich ausgab... und ich glaube, so etwas kommt gar nicht mal so selten vor. Wie es ausging weiß ich nicht,da sich unser Kontakt verlaufen hatte... wer weiß, vielleicht hat sie auch so eine Ausrede benutzt wie Deine Chatpartnerin...
 
  • #42
@31 Ich glaube bestimmt nicht alles was man mir sagt, aber solange man mich nicht nachweislich anlügt, gehe ich an jede Person unvoreingenommen heran und bin nicht in allem skeptisch, solange kein Grund vorliegt. Und in diesem Fall hatte ich den Herrn, mit dem sie seit einiger Zeit auch in (online) Kontakt steht, wahrgenommen und sie daraufhin angesprochen, sie meinte aber nur, das wäre ein guter Freund. Nun ist sie mit ihm "zusammen", bisher auch nur online, aber sie sieht es so. Ich denke das hält höchstens solang wie mit mir...

@32 ich werde das wohl nach gewissem Abstand so einstufen. Momentan bin ich leider noch in einem grossen Gefühlschaos, aber damit muss und werde ich nun klarkommen müssen.

@33, 34-39 ich arbeite hart für meine Familie. Mein Beruf erfordert ausschließliche Onlinetätigkeit, teilweise auch in soz. Netzwerken, dadurch kam der Kontakt zustande. Mit meiner Familie verbringe ich viel Zeit, täglich + Wochenende, aber ich muss mich hier nicht rechtfertigen. Was passiert ist, ist passiert, ich verstecke mich auch nicht hinter HSP, was keine Störung darstellt. Ich weiss auch wie das alles passiert ist und hatte nicht vor zu behaupten, das das in Ordnung wäre. Aber es ist passiert und ich leide nun unter allen Konsequenzen und suchte Rat von ähnlich Betroffenen und nicht Moralpredigten, dass es ja so schlimm ist, wie sowas nur passieren kann, wie kann man sich denn nur verlieben und dann Liebeskummer haben (in diesem Alter) anscheinend für einige unvorstellbar.

@40 nein, keine Trollgeschichte, alles echt und wirklich passiert, und auch nur an der Oberfläche gekratzt von all den Umständen und Ereignissen in den letzten 3-4 Monaten einschließlich auch heute noch einmal... nagut aufrichtigen Dank an alle, die sich etwas hineinversetzen konnten/wollten und mir praktischen Rat gaben bzw. Verständnis in gewisser Form.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: