G

Gast

  • #31
Eigentlich ist die Konstellation perfekt, Du willst keine Kinder, er hat das Thema schon hinter sich und ist trotzdem noch sehr jung. Ihr seid seit Jahren in einem Bekanntenkreis. Er hat gewisse Altlasten, dafür gewinnt er an Reife, was ja Frauen bei einem 27-jährigen immer so bemängeln und und und.

Aber, Du bist für so eine Beziehung nicht bereit. Lass es sein. M45
 
G

Gast

  • #32
Ich finde es schlimm, wie hier über Männer mit Kind geurteilt wird! Sind wir denn durch ein Kind schlechtere Menschen?
Natürlich nicht. Das sagt aber auch keiner.
Mir (m) tut der Mann sehr leid, aber jeder hat nur ein Leben und ganz unschuldig ist er ja auch nicht. Nach 2 Monaten ist man (zumindest ich) doch immer noch in der "Gummi-Phase".

Die FS ist 24, in der Blüte Ihres Lebens, wahrscheinlich gerade mit der Ausbildung fertig, bzw. kurz davor. Das erste Geld, das erste Auto, welche nicht Totalschrott ist, die ersten Fernreisen, usw.
Da will man LEBEN, fremde Länder besuchen, Leute kennenlernen, sich austoben (Motorrad, Skifahren, Surfen) usw.. Spaß haben eben.
Und eben nicht zu Hause sitzen, weil kein Geld da ist, jedes 2. WE das kleine Kind und
"GutschiGutschi"...
Klar, vieles davon kann man auch im Alter, aber dann eher als betreute Reisegruppe im Bus mit Rollator....
 
G

Gast

  • #33
Dem möchte ich widersprechen. Eine neue Liebe setzt neue Kräfte frei. Kein normaler Mann in der Situation möchte ewig allein bleiben und nur noch Vater sein.

Klar ist das Kind wichtig, genauso wichtig ist aber der Vater selbst und seine Gesundheit/sein Wohlbefinden und man merkt als Mann/Vater, dass einem die Beziehhung gut tut und sich diese positiv auf die gesamte "Konstellation" auswirkt.
Von daher tut man - wenn man einigermaßen reflektiert ist - alles dafür, dass die Beziehung gut läuft.

m
So ein Unsinn. Vaterschaft ist nicht verhandelbar. Und das eigene Kind wird immer Priorität gegenüber einer neuen Freundin haben. Er kann eben nicht "alles tun" für die neue Beziehung da er als Vater und Ex-Mann noch für sehr sehr lange Zeit gebunden ist.
So wie ich seine Ex-Frau einschätze wird sie auch nichts unversucht lassen, ihn weiter an der Kette zu halten. Da ist noch nicht mal eine freie Freizeit- und Urlaubsplanung möglich.
 
G

Gast

  • #34
Natürlich nicht. Das sagt aber auch keiner.
Mir (m) tut der Mann sehr leid, aber jeder hat nur ein Leben und ganz unschuldig ist er ja auch nicht. Nach 2 Monaten ist man (zumindest ich) doch immer noch in der "Gummi-Phase".

Die FS ist 24, in der Blüte Ihres Lebens, wahrscheinlich gerade mit der Ausbildung fertig, bzw. kurz davor. Das erste Geld, das erste Auto, welche nicht Totalschrott ist, die ersten Fernreisen, usw.
Da will man LEBEN, fremde Länder besuchen, Leute kennenlernen, sich austoben (Motorrad, Skifahren, Surfen) usw.. Spaß haben eben.
Und eben nicht zu Hause sitzen, weil kein Geld da ist, jedes 2. WE das kleine Kind und
"GutschiGutschi"...
Klar, vieles davon kann man auch im Alter, aber dann eher als betreute Reisegruppe im Bus mit Rollator....
Was hat denn ein Mann mit Kind, mit der Gummiphase zu tun? Ich habe selten so einen Quatsch gelesen.

Die meisten Kinder sind nach wie vor Wunschkinder und das sind die Väter von denen wir hier reden. Denn nur um solche Kindern kümmern sich die Väter auch. Ich kenne auch Fälle von ungewollten Schwangerschaften, wo der Mann aber auch nur Zahlemann und Söhne macht, sich aber nicht ums Kind kümmert. Dann braucht auch nicht von Mann mit Kind reden!

Und Leben kann man auch so, da man als Mann das Kind eh nur betreut. Jedes 2. Wochenende ist eine Möglichkeit, es gibt aber noch viele andere Alternativen. Und da geht reisen und etwas erleben auch prima! Und statt ich mir jeden Sonntag meinen Rausch ausschlafen und nichts mache, kann man mit Kind auch tolle Unternehmungen starten und selbst viel erleben. Aber das kann jemand der ein Kind mit "Gutschi, Gutschi" verbindet natürlich besser beurteilen!!!
 
G

Gast

  • #35
Was hat denn ein Mann mit Kind, mit der Gummiphase zu tun? Ich habe selten so einen Quatsch gelesen.
Und Leben kann man auch so, da man als Mann das Kind eh nur betreut. Jedes 2. Wochenende ist eine Möglichkeit, es gibt aber noch viele andere Alternativen. Und da geht reisen und etwas erleben auch prima! Und statt ich mir jeden Sonntag meinen Rausch ausschlafen und nichts mache, kann man mit Kind auch tolle Unternehmungen starten und selbst viel erleben. Aber das kann jemand der ein Kind mit "Gutschi, Gutschi" verbindet natürlich besser beurteilen!!!
Reisen mit Kind. Ein ganz besonders Vergnügen. Und nur in den Schul-Ferien. Doppelt so voll und doppelt so teuer. Das hält doch keiner aus der nicht Papa oder Mama ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #36
Hallöchen,

hier nochmal die FS...
Vielen Dank für Eure Antworten, es war wirklich gut für mich mal unterschiedliche Meinungen zu dem Thema zu hören, eben auch von Menschen verschiedenen Alters und Erfahrungsstufen.. das hat mir in meiner Entscheidung sehr geholfen.

Ich habe mich nun dagegen entschieden, mit diesem Mann den nächsten Schritt zu tun. Eben, - wie manche hier auch schon sagten - weil ich für für jemanden wie Ihn noch nicht "weit" genug bin.
Ich habe einfach festgestellt, dass ich die nächsten Jahre einfach noch ein wenig unabhängig sein möchte, was ja mit einem Mann, der Vater eines Kleinkindes ist, doch nicht so ohne weiteres machbar ist. Wäre ich 10 Jahre älter, würde die Situation natürlich wieder ganz anders aussehen aber ich denke aus dem aktuellen Standpunkt ist das für alle Beteiligten das beste.. Die Emotionen sind eben nicht alles.