Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Verliebt in sehr, sehr junge Frau. Brauche bitte Rat.

Guten Morgen liebe Mitschreiber.

Im Rahmen vom Onlinedating habe ich (m, 41) vor vier Wochen eine junge Frau kennengelernt. Ich sage bewußt Frau statt Mädchen. Nicht um die Situation zu beschönigen sondern weil sie bedingt durch eine wenig behütete Kindheit und größtenteils traurige Jugend genau das geworden ist – eine junge Frau statt einem flippigen Prinzesschen. Selbstverständlich ist sie übrigens volljährig!

„Da reißt sich ein erwachsener Mann ein armes Mäuschen auf, weil er mit Frauen seiner Altersgruppe nicht auskommt“, höre ich manchen sagen. Aber sie ist alles andere als ein armes Mäuschen. Sie bereist die Welt mit dem Technischen Hilfswerk, hilft Menschen in Not und verblüfft mich fast täglich mit Aussprüchen wie „würde jeder sofort seine Partnerschaft aufgeben, weil mal etwas nicht läuft, dann wären wir alle nicht hier“ oder „ich will einen Mann, der realistisch ist, keinen der ein Sixpack hat“ und ähnlichen Reifebekundungen. Und sie bezeichnet sich als „inzwischen gesund und glücklich mit mir selbst“, wohnt auch schon länger allein.

Wir sind online eher zufällig ins Gespräch gekommen, haben uns nicht wirklich gezielt angesprochen. Daraus wurde jedoch schnell ein Kontakt, der immer intensiver wurde. Wenn ich abends mal früh von der Arbeit komme, passiert es schon mal, daß wir vier oder fünf Stunden chatten, wobei es sehr lustige ebenso wie sehr, sehr ernste Gespräche gibt. Und mittlerweile flirten wir dabei auch ganz heftig und sprechen von „uns“ etc.

Nun ist sie am Samstag aus Russland vom Einsatz zurück, und wir wollen uns treffen und schauen, ob wir etwas miteinander anfangen wollen und können.

Ehrlich gesagt habe ich etwas Angst. Wir haben beide ähnliche Erfahrungen gemacht, können stundenlang ohne Erschöpfung reden und haben drei kurze Tage des Zweifelns spurlos überstanden. Es würde sicher eine Weile gut gehen, denke ich. Angesichts meines Alters habe ich den Anspruch, kurzfristig eine Frau für´s Leben zu finden, ohnehin abgeschrieben, bin also mit dem sicher zutreffenden Argument „so ein Altersunterschied garantiert Perspektivlosigkeit für die Beziehung, ihr werdet nie zusammen alt!“ ziemlich im Reinen.

Wir beide sind uns einig, daß wir eine mögliche Beziehung bis auf weiteres „halb geheim“ führen müssten. Ihre Seite hätte wohl weniger Probleme damit als meine, weil sie sehr unabhängig von der Meinung anderer denkt und fühlt und kaum Kontakt zu ihren Eltern hat. Meine Mutter und mein Stiefvater leben beide noch, für sie wäre es sicher nicht zu verstehen.

Ich bin nicht hier, um Ablehnung oder Absolution zu bekommen. Ich würde gern Meinungen und Kommentare abseits von „das wird nie was“ oder „ihr seid beide krank“ oder „geniesse deinen zweiten Frühling“ oder ähnlichem hören. Wenn es beiden damit zumindest vorübergehend gut geht und beide damit für die Dauer der Sache uneingeschränkt glücklich sind – darf man so eine Beziehung dann wirklich führen?
 
G

Gast

  • #2
Ich verstehe überhaupt nicht, was das Problem sein soll. Abgesehen davon, dass ich von "Reifebekundungen" eine andere Vorstellung habe als du.
Also meine Erlaubnis hast du. ;-)

w 45
 
G

Gast

  • #3
A) Wie viel jünger ist sie denn?
B) Lernt euch erst einmal richtig kennen, dann kannst du solche Fragen stellen.
C) Eine geheime Beziehung ist auf Dauer wahnsinnig belastend und wird vermutlich nicht funktionieren. Warum müsst ihr die Beziehung geheim halten? Ihr müsst einfach stark sein und zusammen halten. Lasst die Leute reden.
Kein Außenstehender kann wissen, was zwischen zwei Menschen ist oder nicht (das gilt auch unabhängig vom Altersunterschied).
 
G

Gast

  • #5
Deine Schreibweise ist nicht gerade auf dem Stand eines 41-jährigen Mannes. Wie #1 schon schrieb verstehe ich auch von Reifebekundungen etwas anderes. Aber soweit passte es dann ja bei Euch. Ihr habt Euch noch nicht einmal getroffen und spinnt schon Eure Geschichte weiter. Auch bei Menschen passenderen Alters ist das nicht klug weil man dann mit überzogenen Erwartungen zu dem Treffen geht. Und dann noch diese Kindergarten-Geheim-Geschichte. Oh je, ich glaube, da warten noch einige Enttäuschungen auf Euch. Aber Ihr werdet Euch eh reinstürzen, also was fragst Du hier.
 
G

Gast

  • #6
Zunächst habt Ihr Euch noch gar nicht persönlich getroffen, deshalb finde ich es noch verfrüht, da irgendwelche Geschichten auszubauen, das kannst Du immer noch, wenn Ihr Euch gedatet habt und Euch weiterhin symphatisch seid, das müsstest Du als gestandener Mann eigentlich wissen;-)

Wenn die Dame bereits volljährig ist, dann verstehe ich nicht, weshalb evtl. Kontakte heimlich stattfinden sollen? Zudem sind heimliche Treffen auf Dauer sehr anstregend, Du schreibst auch, dass Deine Eltern Probleme mit der Verbindung hätten, in Deinem Alter dürfte man nicht mehr so abhängig von der Meinung von Mutter oder Vater sein, oder?

Mach nicht Schritt 2 vor Schritt 1

w
 
G

Gast

  • #7
Ich sage bewußt Frau statt Mädchen. Nicht um die Situation zu beschönigen sondern weil sie bedingt durch eine wenig behütete Kindheit und größtenteils traurige Jugend genau das geworden ist – eine junge Frau statt einem flippigen Prinzesschen.
Hm...du profitierst also von ihrer "traurigen Jugend"...
Sie hatte keine schöne Jugend? Dann wird sie das wahrscheinlich irgendwann einwenig nachholen wollen. (In einer Art midlife-crisis.) Willst du sie aufpeppeln? Wenn ihr euch gegenseitig gut tut - jeder ist seines/ihres Glückes Schmied!

Hm... etwas anderes dann doch: mich würde wirklich interessieren, warum ein reifer Geist nur bei jungen Mädchen/Frauen gefragt ist. Dieselbe Reife aber bei angemessen alten Frauen aber nicht mal bemerkt wird - wenn sie doch ebenfalls dengleichen, tollen Charakter besitzt. Also geht es doch letztenendes nur um die Hülle? Jedes Mädchen wird auch mal älter...

Es frustriert mich zu ahnen, dass Frauen doch hauptsachlich nur so nach Hülle gewertet werden. :(

w20+
 
G

Gast

  • #8
Hallo Fs,
Wenn sie volljährig ist und sich ihren Partner selbst aussuchen kann dann ist doch alles ok.
Die Aussagen, die die Frau trifft, sind absolute Standartaussagen, so etwa wie:
"Es liegt nicht an dir sondern an mir" usw., daher ist es weder gut noch schlecht.
Was mich eher beunruhigt sind die stundenlangen Chats - in meiner aktiven Zeit war es tatsächlich so dass immer dann die Enttäuschung am Grössten waren, bei meinen Freundinnen auch.
Denn egal, wie lange Ihr schreibt, einzig und allein das erste Treffen entscheidet ob ihr zusammen kommt könntet oder nicht.
Ich habe manchmal noch nach wirklich langen Chats vor dem Treffen aus Höflichkeit den Kontakt zu den Männern noch aufrecht gehalten aber am Ende alle abgesägt.
w, 42
 
  • #9
simpel und einfach: ja. jeder darf das..

meine Freundin ist auch ein gutes Stück jünger als ich, und mir ist es ehrlich gesagt vollkommen Wurst was die anderen denken. Wir haben sehr lange uns versucht nicht in einander zu verguggen und es hat nicht geklappt. Wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis und brauche uns für Unternehmungen nicht zu verbiegen oder irgendwelche Kompromisse eingehen.. Musikalisch, kulinarisch und idealistisch ebenso ähnliche Wellenlängen -> läuft.

(und ich hätte auch keine halbe Sekunde bedenken sie zum Galadinner der Deutschen Bank mitzunehmen.. )
 
G

Gast

  • #10
FS: Ohne zuviel verraten zu wollen, das ist in unserem Fall möglicherweise das, was uns zusammenführte. Wir sind beide gerade mehr oder weniger aus einem traurigen Teil unseres Lebens raus. Ich ebenfalls.

Es kann durchaus sein, daß wir beide "eine Art Midlife-Crisis" haben. Sie peppelt mich auf (ohne bewußt etwas dafür zu tun), und ich will sie aufpeppeln. Wir haben darüber schon gesprochen, da sind wir ganz offen und ehrlich. Wir tun uns gut, weil wir beide in unserer Vergangenheit erfahren haben, daß menschliche Nähe auf keinen Fall selbstverständlich ist, nicht einmal in der Familie. Sie sagt sie hat definitiv keinen Ödipuskomplex, sieht aber in mir jemanden, der seine Absichten nicht über ihre stellt.



Hm...du profitierst also von ihrer "traurigen Jugend"...
Sie hatte keine schöne Jugend? Dann wird sie das wahrscheinlich irgendwann einwenig nachholen wollen. (In einer Art midlife-crisis.) Willst du sie aufpeppeln? Wenn ihr euch gegenseitig gut tut - jeder ist seines/ihres Glückes Schmied!

Hm... etwas anderes dann doch: mich würde wirklich interessieren, warum ein reifer Geist nur bei jungen Mädchen/Frauen gefragt ist. Dieselbe Reife aber bei angemessen alten Frauen aber nicht mal bemerkt wird - wenn sie doch ebenfalls dengleichen, tollen Charakter besitzt. Also geht es doch letztenendes nur um die Hülle? Jedes Mädchen wird auch mal älter...

Es frustriert mich zu ahnen, dass Frauen doch hauptsachlich nur so nach Hülle gewertet werden. :(

w20+
 
G

Gast

  • #11
Lieber FS,
ich kann nachvollziehen, dass Du Dir Gedanken machst, auch, bevor ihr euch näher kennenlernt. Bei einem so großen vermutlichen Altersunterschied und zwei so unterschiedlichen Lebensphasen ist es nach meiner Ansicht verantwortungsvoll, sich gewisse Fragen zu stellen. Aber sie ist volljährig und entscheidet unabhängig von anderen über ihr Leben. Insoweit ist alles in Ordnung. Ich würde an Deiner Stelle nur darauf achten, dass Du für sie nicht zu einer Vater-Ersatz-Figur wirst. Immerhin schreibst Du, sie habe kaum Kontak zu ihren Eltern und eine schwere Jugend hinter sich. Das kann sie reifer machen als andere ihres Alters aber auch jedenfalls innerlich verletzlicher. Damit musst Du realistsich und verantwortungsvoll umgehen. Trefft euch, wenn ihr es beide wollt. Prüft ehrlich, ob aus euch mehr werden kann. Nur dann wirst Du mehr wissen. Wenn Du jetzt schon Hemmungen hast, solltet ihr auf keinen Fall überstüzt handeln und darüber offen reden.
 
G

Gast

  • #12
Zu den stundenlangen Chats ist es eigentlich nur deshalb gekommen, weil sie grad knapp drei Wochen in Russland eingesetzt war. Sie ist seit Samstag wieder hier, und nun visieren wir eventuell morgen an.

Insofern habe ich voraussichtlich noch die Möglichkeit, Euch über den Verlauf des Dates zu informieren.

Ich habe schon noch den Eindruck, daß sie mich theoretisch will. Sie sagt selbst gelegentlich über das Date "wir schaffen das schon!".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #13
Sie sagt sie hat definitiv keinen Ödipuskomplex, sieht aber in mir jemanden, der seine Absichten nicht über ihre stellt.
Würde mich auch wundern, wenn sie einen Ödipuskomplex hat. Der tritt nämlich nur bei Männern auf. Das weibliche Pendant nennt sich Electrakomplex. ;-)

Ich schließe mich den meisten Meinungen an. Wenn ihr euch ineinander verguckt habt, dann ist es unnötig über den Altersunterschied zu diskutieren. Natürlich ist eine Beziehung mit starkem Unterschied anfälliger für Probleme, aber was will man denn machen? - Wenn es passt, dann passt es eben. Das Alter sollte meiner Meinung nach dann keine große Rolle mehr spielen.

Allerdings, und auch da muss ich meinen Vorschreibern recht geben, solltet ihr euch erst einmal treffen bevor ihr riesige Luftschlösser baut. Das Verlieben in den Mailpartner kann ernüchternd enden.
 
  • #14
Da ist mir ein bisschen zuviel Kopfkino dabei, das hat gar nichts mit dem Alter zu tun.
 
G

Gast

  • #15
Stimmt, muss nicht zwangsläufig etwas mit dem Altersunterschied zutun haben (Kopfkino)

Ihr seid beide aus schwierigen Lebensphasen raus, wie Du schreibst und da tut es gut, sich mit Menschen mit ähnlichen Erfahrungen auszutauschen. Sei aber vorsichtig, FS, dass Ihr Eure Mails nicht überbewertet, ob Symphatie bzw. weiteres Interesse vorhanden ist sieht man nur, wenn man sich persönlich trifft.

Ich verstehe schon, dass Du Dir im Vorfeld Gedanken über die Dame machst, aber das kannst Du ggf. immer noch tun, wenn Ihr Euch gesehen habt - vllt. idealisierst Du die Dame ein wenig, dass kann sehr leicht passieren, wenn man aus einer traurigen Phase erst kürzlich raus ist, Du siehst sie als Rettungsanker. Deshalb: Treff Dich mit der Dame möglichst schnell.

w
 
G

Gast

  • #16
Lieber FS

Mit 41 solltest du doch eine gewisse Lebenserfahrung haben. Das sagt dir ein 40-jähriger Geschlechtsgenosse.

Deine Frage kannst du dir sparen, du kennst die Antwort doch bereits selbst. Es hat keinen Sinn. Wenn du an der Ernsthaftigkeit bereits jetzt zweifelst statt die Verliebtheit zu geniessen, dann vergiss es.
 
G

Gast

  • #17
FS:

Danke, liebe Mitschreiber.

Wie vorhin angedeutet, verbindet uns wohl neben üblicher Sympathie auch ein gewisses gemeinsames Schicksal. Und ehrlich gesagt haben wir uns sogar schon darüber unterhalten, was bei einem Date überhaupt noch schiefgehen könnte, damit es nichts wird. Und der einzige ernstzunehmende Grund war sowas wie "eine unangenehme Gesprächsatmosphäre".

Und die kleinzukriegen, bevor wir uns sehen, das wird dann wohl unser Job sein, an dem bewußten Tag :)

Ihr habt bestimmt auch recht mit dem "öffentlich dazu stehen". Mal schauen, was sich entwickelt.

Nochmals danke für Eure Anmerkungen, nach Möglichkeit halte ich Euch hier auf dem Laufenden.
 
G

Gast

  • #18
Wenn sie volljährig ist, dann beträgt Euer Altersunterschied 23 Jahre. Unter Prominenten ist das gang und gäbe, weshalb solltet Ihr es nicht zumindest versuchen?

Eine geheime Beziehung fände ich allerdings nicht gut, da ich es so interpretieren würde, dass Ihr nicht zueinander steht. Ausserdem führt Ihr damit auch die Menschen die Euch nahestehen hinters Licht und das gibt dem ganzen eine etwas zweifelhafte Note. Ich finde, entweder richtig oder gar nicht.

w/51
 
G

Gast

  • #19
FS:

Also die Sache entwickelt sich weiter unerfreulich. Heute gab es die zweite Kennenlern-Absage von ihr. Beim ersten Mal lag es daran, daß sie einen abendlichen Job nicht absagen konnte (wir haben allerdings während dieses Jobs telefoniert, war also plausibel). Heute liegt es daran, daß sie krank geworden ist, was wohl (nach dem Telefonat bzw. ihrer Stimme zu urteilen) auch der Wahrheit entsprechen sollte.

Ich habe trotzdem ein flaues Gefühl. Denke eigentlich, daß man, wenn man jemanden unbedingt endlich sehen möchte, das auch unter solchen Umständen hinbekommen kann. Und sei es nur für ein kurzes Hallo und eine Umarmung.

Schon komisch.
 
G

Gast

  • #20
gar nicht komisch - manchmal ist das so. Locker bleiben. Warten und auf das Treffen freuen. Ist doch nicht so schlimm.

Leben heisst sich mit ungeplantem auseinander setzen. Das wirst Du doch wohl hinbekommen, oder?
 
G

Gast

  • #21
FS:

Das ist leicht gesagt. Es gab bereits eine ganze Reihe von Ereignissen, die irgendwo zwischen seltsam und abwegig einzustufen waren. Beispielsweise gab es eine Reihe merkwürdiger Zufälle, die es ihr nach eigenem Bekunden unmöglich machten, (von mir bezahlte) Anrufe an sie während ihres Auslandsaufenthaltes entgegenzunehmen oder mich etwa anzurufen.

Es hat ein wenig den Anschein als wäre es ihr ein Anliegen, mich um sich zu haben - aber nicht persönlich... Ich sollte dazu wohl auch erwähnen, daß sie einmal gravierende psychische Probleme hatte, die angeblich überstanden sein sollen (was eigentlich auch meist so rüberkam - bis eben auf diese seltsame Distanzhaltung).

Na ja. Wir sind nun im Chat mit einem "ich wußte, daß das Treffen nicht klappt" und einem "ah ja,,, na egal" von ihr auseinandergegangen.

Denke die Sache ist gegessen. Und das mag möglicherweise sogar gut so sein.
 
G

Gast

  • #22
@'18/FS: Aus Frauensicht kann ich die zweite (die erste sowieso) Absage gut verstehen, denn Frauen definieren sich nun einmal doch oft über das Aussehen und eine gewisse Gefälligkeit und wenn man sich dann aus Krankheitsgründen "schlumpfig" fühlt und wie ein "Schlumpf" aussieht, sagen vermutlich die meisten Frauen eher ab, statt sich in dem Zustand dem anderen zu präsentieren. Es ist vielleicht falsch und kontraproduktiv, aber ich kann für mich sprechen und vielleicht auch noch für einige andere Frauen.

Dass Du ein flaues Gefühl hast, tut mir leid. Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald klappt.

w/51
 
G

Gast

  • #23
schade, dass Du das nicht früher gesagt hattest. Dann hätten wir wohl auch anders geantwortet. Manchmal ist der Genuss am Traum größer als der Mut ihn zu verwirklichen. Schade.

Ich wünsche Dir bald eine schöne neue Liebe!

W/47
 
L

_Lavazza_

  • #24
Hallo FS,

ich habe deine Geschichte hier kurz verfolgt und habe das Ende irgendwie vorausgeahnt. Die Dinge, die du be- und geschrieben hast, deuten ziemlich genau auf das eingetretene Ende hin. Es tut mir sehr leid für dich. Tu dir selbst einen gefallen und beende die Sache mit einem klaren Schlussstrich - bevor sie es tut. Sie wird auch weiterhin Ausreden finden, die ein Treffen nicht möglich machen.

Alles Gute.
 
G

Gast

  • #25
Ich rechnete ebenfalls beim Lesen Deiner Geschichte mit diesem Ende. Es tut mir sehr leid für Dich. Sie hätte wohl immer einen Grund gefunden, Dir abzusagen, sie hat es also nicht so richtig ernstgemeint, Dich zu sehen.

An Deiner Stelle würde ich den Kontakt auch beenden und mich höflich von ihr verabschieden.

w
 
G

Gast

  • #26
Danke für Eure Anmerkungen.

Ich habe ihr gestern angeboten, den Kontakt ab heute zu beenden, wenn kein Interesse mehr besteht. Mittlerweile habe ich dann doch wieder eine SMS erhalten.

Eventuell schaue ich mir das nochmal drei Tage an, bis sie wieder gesund sein sollte.
 
G

Gast

  • #27
... Sie bereist die Welt mit dem Technischen Hilfswerk, ...
Junge Frau mit Helfersyndrom, immer auf Reisen, ständig umgeben von jungen Männern. + Deultlich älterer Mann in Midlife-Crisis mit Problemen. = Alles klar.

FS, du bist ihre Baustelle, und nicht umgekehrt. Und ein persönliches Treffen, inkl. Handauflegen auf deine verspannten Stellen, gehört wahrscheinlich nicht zu ihren Heilplan für dich.

m
 
G

Gast

  • #28
Junge Frau mit Helfersyndrom, immer auf Reisen, ständig umgeben von jungen Männern. + Deultlich älterer Mann in Midlife-Crisis mit Problemen. = Alles klar.

FS, du bist ihre Baustelle, und nicht umgekehrt. Und ein persönliches Treffen, inkl. Handauflegen auf deine verspannten Stellen, gehört wahrscheinlich nicht zu ihren Heilplan für dich.

m
Das sehe ich genau so. 80% der angeblichen Zuneigung ist doch reines Wunschdenken des FS. Schon zu seinem Selbstschutz sollte man sich nicht in so Hirngespinste reinsteigern und konkrete Offline-Beziehungen bevorzugen.

m.
 
G

Gast

  • #29
Ach FS, wie lange willst Du denn noch warten? Ich bezweifle mittlerweile, dass
sie tatsächlich krank ist und/oder ob sie keine Spielchen spielt. Nachdem Du Dich verabschiedet hast, hat sie sich wieder gemeldet - ist doch klar: Sie mag es halt ein wenig hin und her zu schreiben und es schmeichelt ihr sicher, dass sich ein älterer Mann für sie interessiert. Bitte mach Dich nicht zum Affen.

w
 
G

Gast

  • #30
FS:

Ich habe die Bekanntschaft nun beendet.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.