Verliebt in vergebene Frau. Wie soll es weitergehen?

Hallo zusammen,

eine Freundin welche ich nun schon seit 4,5 Jahren kenne und ich verstanden uns immer sehr gut aber unsere gegenwärtigen Partnerschaften haben 4 Jahre lang nie den Gedanken zu gelassen das da mehr als nur eine Freundschaft ist. Auch wenn wir uns immer wirklich super verstanden haben und über alles sprechen konnten. Nun ist es so das ich seit einem halben Jahr Single bin und wir uns natürlich auch weiter gesehen haben. Sie hat gegenwärtig allerdings einen Freund bei dem sie auch fast schon wohnt. Es war dann so das sich da zwischen uns über einen Zeitraum der ersten 2 Monate immer ein wenig mehr aufgebaut hatte was dann dazu führte das wir Ende letzten Jahres miteinander geschlafen haben. An dem Abend hatten wir auch Intensiv darüber gesprochen und sie offenbarte mir das sie schon seit 3 Jahren diesen Gedanken hat. Und das sie sich das sehr gut vorstellen kann. Sie aber bedenken hat was ihr und mein Umfeld darüber denken würde usw. Und das sie ja eigentlich auch Glücklich sei aktuell. So sagte sie dann das sie sich wünscht das wir freunde bleiben und wir sahen uns weiterhin und zweitweise auch etwas weniger. Es gab aber immer mal wieder sehr stark aufgeladene Momente wo es kurz davor war das nochmal was passiert. Nun ist es so das ihr Freund diese Woche beruflich nicht in der Stadt war uns sie mich deshalb eingeladen hat um bei dem guten Wetter ein paar Bierchen zu trinken. Ich kam dann zu ihr und wir tranken etwas und schliefen später gemeinsam kuschelnd ein, es ging auch von ihr aus und wirkte sehr intim bzw. vertraut. Am nächsten Tag entwickelte es sich so das wir gemeinsam draußen saßen und erneut was getrunken haben. Wir fingen irgendwann an sehr offen über alles mögliche zu sprechen, und auch über uns. Und ich fragte sie ob sie denn darüber nachdenkt eine Beziehung mit mir zu führen und sie sagte das sie das sehr oft tut und das sie denkt das es zwischen uns sehr gut passen würde. Sie sagte auch das sie gar nicht so stark den Eindruck hatte das ich sie wollen würde. Und auch das sie einfach nicht Schluss machen kann weil sie nicht weiß sie das machen soll, weil sie eigentlich ja auch glücklich sei aktuell. Ergänzte aber auch das sie keine Lust hätte wieder mit einem anderen die Kennenlernphase zu durchlaufen und dass dies bei uns beiden ja gar nicht der Fall wäre. Die Reaktionen des Umfelds beschäftigen sie auch weiterhin. Sie fragte mich auch ob sie denn eigentlich mein Typ wäre, was ich bejahte und erwiderte das auch. Das führte dann dazu das wir später wieder mit einander "rum gemacht" haben (Kein Sex). Am nächsten Morgen sagte sie das sie wieder ein schlechtes Gewissen habe und das sie ja eigentlich glücklich wäre.

Ich bin wirklich sehr verliebt und kann mir eine gemeinsame Zukunft mit dieser Frau vorstellen und will es deshalb echt nicht versauen und hoffe ihr könnt mir helfen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Weisste ich frag mich ja immer warum man eine Beziehung mit jemanden eingehen will, der andere belügt und betrügt- wo ist da bitte die Attraktivität des anderen?
Wie würdest du das finden wen sie das mit dir machen würde?
 
Die tolle Frau ist ja sooooo glücklich mit ihrem Freund, schläft aber mit dir wenn ihr Freund beruflich unterwegs ist und macht mit dir rum und kuschelt mit dir.

Ich lach mich tot.

Du willst echt eine Frau, die mit einem anderen Mann schläft und sexuell rummacht während du beruflich unterwegs bist???

Tollen Charakter hat die Frau echt...😇

Sei froh wenn die dich nicht richtig will, und mache drei Kreuze dass dieser Kelch an Dir vorübergegangen ist 😁.
 
Sie hat gegenwärtig allerdings einen Freund bei dem sie auch fast schon wohnt. Es war dann so das sich da zwischen uns über einen Zeitraum der ersten 2 Monate immer ein wenig mehr aufgebaut hatte was dann dazu führte das wir Ende letzten Jahres miteinander geschlafen haben.
Wer genügend Charakter und genügend Eigenmoral besitzt, mischt sich in eine bestehende Beziehung nicht ein, damit ist alles gesagt, Punkt.
An dem Abend hatten wir auch Intensiv darüber gesprochen und sie offenbarte mir das sie schon seit 3 Jahren diesen Gedanken hat. Und das sie sich das sehr gut vorstellen kann. Sie aber bedenken hat was ihr und mein Umfeld darüber denken würde usw.
Du bist gut beraten, breche den Kontakt ab! Stell dir vor, du bist mit ihr zusammen, du bist auf Reise und sie macht das gleiche Spiel, mit einem anderen Mann, wie fühlst du dich dann??
Und das sie ja eigentlich auch Glücklich sei aktuell.
Wer eigentlich sagt, meint genau das Gegenteil!
Nun ist es so das ihr Freund diese Woche beruflich nicht in der Stadt war uns sie mich deshalb eingeladen hat um bei dem guten Wetter ein paar Bierchen zu trinken. Ich kam dann zu ihr und wir tranken etwas und schliefen später gemeinsam kuschelnd ein, es ging auch von ihr aus und wirkte sehr intim bzw. vertraut
Sie führt ein falsches Spiel und du machst mit, irgendwann macht sie dasselbe Spiel mit dir nur mit einem anderen!
Und auch das sie einfach nicht Schluss machen kann weil sie nicht weiß sie das machen soll, weil sie eigentlich ja auch glücklich sei aktuell.
Schon wieder eigentlich!
Am nächsten Morgen sagte sie das sie wieder ein schlechtes Gewissen habe und das sie ja eigentlich glücklich wäre.
Ich bin wirklich sehr verliebt und kann mir eine gemeinsame Zukunft mit dieser Frau vorstellen und will es deshalb echt nicht versauen und hoffe ihr könnt mir helfen.
Schon wieder eigentlich, mache Kontaktabbruch notfalls mit Blockierung, die Frau ist es nicht wert, das kann niemals, was gutes, stabiles werden!
 
Wisst du wirklich eine Frau die ihren Freund eiskalt betrügt. Trotzdem denke ich, dass du nur eine Notlösung bist. Selbst wenn sie es wirklich mit dir ernst meinen Sollte kann es doch sein, dass die das gleiche macht wie mit ihrem Freund. Wenn sie wirklich Gefühle für dich hätte, wäre sie doch nie mit ihrem Freund zusammen gekommen.
 
Wisst du wirklich eine Frau die ihren Freund eiskalt betrügt. Trotzdem denke ich, dass du nur eine Notlösung bist. Selbst wenn sie es wirklich mit dir ernst meinen Sollte kann es doch sein, dass die das gleiche macht wie mit ihrem Freund. Wenn sie wirklich Gefühle für dich hätte, wäre sie doch nie mit ihrem Freund zusammen gekommen.
Sie sagte sie hat sich einfach keine Hoffnungen gemacht das ich sie wollen würde. Weil ich ihr das nie signalisiert hatte.
 
"kann mir eine gemeinsame Zukunft mit dieser Frau vorstellen"
Wird schwer und sieht nicht rosig aus.
Sie muss nun wählen zw. ihren Langzeitpartner und Dir. Auch bist Du für sie nicht mehr der unerreichbare Traum, sondern sie kann jetzt real mit dir was anfangen, sofern sie möchte; bei manchen ist es gerade der Zauber & Magie, in jemanden unerreichbaren als seine Träume, Wünsche, Hoffnungen hineinzuprojizieren, weil diese nie an der Realität gemessen werden und dort bestehen müssen.
Ich denke, trotz, dass sie schon zu anfangs eurer Bekanntschaft, mit Dir ins Bett wollte und sie eine Beziehung mit Dir ausmalte, die Passung (welche freundschaftlich ist, auf eine mgl. Beziehung zw. euch bezieht), ist ihr Traum gewesen, der nun zur Realität zu werden "droht", dafür muss sie sich dem Traum, ihren Projektionen stellen und auch ihrem aktuellen Freund; und auch nun kann sie sich Zeit lassen, zu schauen, ob Du dich bewährst und so, ob es lohnender ist, ihren Freund wg Dir zu verlassen.
Das Schwierige sehe ich darin, sie sagt, sie sei mit ihrem Freund glücklich, dass glaube ich nicht, bzw. er mag ihr gut tun, doch ihre Liebe zu ihm ist nicht ehrlich (er ist austauschbar, der Spatz in der Hand), dennoch will sie ihn nicht verlassen, sondern wenn gern warmwechseln. Also du stehst im direkten Vergleich zu ihm bzw. braucht sie einen emotionalen Ausgleich zu Dir, zu sich und ihn hinzubekommen, weil sie findet dich aus der Ferne toll, wo ihr nur Freunde ward und sie
"gar nicht so stark den Eindruck hatte das ich sie wollen würde."
"Sie fragte mich auch ob sie denn eigentlich mein Typ wäre,"

also geht es ihr vorrangig um ihre Erwartungshaltung von Aufmerksamkeit und Bestätigung, Begehren eines Mannes, Komplimente, Zeitvertreib und als könnte schwer allein sein und braucht viel Aufmerksamkeit, Halt und Ego-Streicheln.
Zum Anderen zählt sie nach dem Sex lauter Gründe für sich auf, warum es zwischen Euch nicht geht und schiebt das Emotionale ins Rationale, ihr führt Beziehungsgespräche. Theoretisch easy: sie macht mit ihrem Freund Schluss und probiert es einfach. Doch sie will dennoch am unerreichbaren bei Dir festhalten (glücklich bei ihrem Freund, das Umfeld ist dagegen), daher so schwierig eine Entscheidung zu treffen. Also ehrliche, eindeutige Verliebtheitsgefühle wie Du hat sie nicht, sondern Zweifel, das spricht für Gefühlschaos bei ihr.
Mache weiter mit ihr so wie bisher, zeige ihr ein wenig mehr, wie sehr du sie begehrst und lasse es nicht alles allein von ihr ausgehend sein und treffe dich ab jetzt nicht mehr freundschaftlich, sondern es sind ab jetzt Dates in eurer Kennenlernphase, wo ihr auch Zeit außerhalb des Bettes und aller Freundschaftsgespräche verbringt, mehr euch wirklich real kennenlernt, denn Du (ihr) willst (wollt) eine gemeinsame Zukunft, also ziehe sie in deinen Alltag.
 
Ich verstehe was ihr sagt, aber ich glaube ich kann mit der Situation niemals abschliessen wenn ich nicht alles probiert habe das es klappt. Wisst ihr was ich meine?
 
Du bist auf hoher See.

Letztendlich musst Du in Dich gehen und auf Deinen Bauch höhren. Wenn Du Dich sodann entschließt, es zu wagen, musst Du ohne Reserve rangehen. Jedes Zögern, jede Halbheit wird es mit Sicherheit zum Scheitern bringen. Nur die beherzte Attacke bringt ggf. den Erfolg.

Und ich fragte sie ob sie denn darüber nachdenkt eine Beziehung mit mir zu führen und sie sagte das sie das sehr oft tut und das sie denkt das es zwischen uns sehr gut passen würde.

Sie ist bereit.

Sie sagte auch das sie gar nicht so stark den Eindruck hatte das ich sie wollen würde.

Es ist bis jetzt nichts geworden, weil Du nicht richtig aus dem Quark gekommen bist.

Also ran!

Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz
(Luther)
 
Lieber Lukas

Deine Gefühle haben Dich in eine Situation gebracht, die Du wahrscheinlich nicht gewinnen kannst und wohl noch ziemlich viel Herzschmerz nach sich ziehen wird.

Denk nicht an die Zukunft, es wird garantiert anders kommen als Du es Dir jetzt ausmalst. Versuch stattdessen aus dieser Situation das Beste zu machen ohne eine bestimmten Ausgang zu bevorzugen.

Viele Menschen wagen erst gar nicht, ihren Gefühlen so zu folgen, wie Du das tust. Ich bin sicher, Deine Gefühle werden Dich zu den richtigen Entscheidungen führen, wie auch immer die aussehen mögen.

Viel Glück
 
Sie sagte sie hat sich einfach keine Hoffnungen gemacht das ich sie wollen würde. Weil ich ihr das nie signalisiert hatte.
Das ändert nichts daran, dass sie ein Mensch ist, der, obwohl er in einen anderen verliebt ist, mit jemand anderem zusammenbleibt. Weil sie scheinbar nicht allein sein kann? Ich finde das unsympathisch. Für sie ist der Freund, bei dem sie sogar wohnt, wie du meinst, dann sozusagen der Spatz in der Hand, den sie erst loslässt, wenn die Taube (du) ganz sicher zusagt.
Wenn ich merke, dass ich eigentlich in jemand anderen verliebt bin, dann trenne ich mich (zumal nicht mal Kinder oder irgendwelche langjährigen Verpflichtungen da mit reinspielen). Egal, was mit dem anderen wird, ich merke dann, der derzeitige Partner ist nicht der richtige für mich. Für mich ist ihr Verhalten daher feige. Sie betrügt ihren Freund und wartet darauf, dass du ihr, sozusagen, einen Antrag machst, damit sie warmwechseln kann und nicht hart fällt. Als Mensch nicht sehr anziehend.
Ein Freund ist mit seiner Affäre zusammengekommen, d.h. sie war verheiratet, er Single, das ging ewig. Nun hat sie sich nach drei Jahren scheiden lassen. Und die Beziehung läuft eher bescheiden. Unter anderem kann er ihr auch gar nicht vertrauen. Sie hat ja ihren Mann bewusst belogen und betrogen; er denkt jetzt immer: Macht sie das bei mir auch? Ideal ist was anderes.
w, 37
 
So sagte sie dann das sie sich wünscht das wir freunde bleiben
Ich finde das recht eindeutig.

Am nächsten Morgen sagte sie das sie wieder ein schlechtes Gewissen habe und das sie ja eigentlich glücklich wäre.
Also eure gemeinsamen Aktionen bringen sie nicht dazu, sich zu wünschen, das jeden Tag zu haben, sondern erinnern sie daran, dass sie ihre Beziehung nicht aufgeben will.

will es deshalb echt nicht versauen und hoffe ihr könnt mir helfen.
Dann müsstest Du mE was tun, was Dir vermutlich gegen den Strich geht - zieh Dich aus der Bekanntschaft raus. Zeig ihr, wie ihr Leben ohne Dich ist und lass sie rausfinden, WIE glücklich "eigentlich glücklich" ist. Lass sie Dich vermissen.

Wenn man was will, ist der Normalimpuls ja meist, MEHR zu tun, aktiv drum zu kämpfen. Man will gewinnen, man will überzeugen, man will haben und dafür AKTIV was tun. Und ja, "einfach nichts tun" sieht auch so aus, als läge einem nichts daran. Aber jeder, der schon mal sehr tiefe Gefühle für einen anderen hatte, weiß sicher auch, dass es schwer ist, den Geliebten immer wieder in sein glückliches Leben mit einer anderen Person zu entlassen. Das auf Dauer zu erleben, muss ziemlich quälend sein und nur empathiebefreite Menschen denken hier "würde er mich lieben, würde er alles aushalten, nur um mich zu sehen".

Ich sehe nicht, wo Du hier was beeinflussen kannst. Ich meine wegen "alles probieren" und "nicht versauen wollen".
Was willst Du den tun außer dranbleiben? Du kannst gar nichts machen, wenn Du sie nicht verärgern willst und sie enttarnst als Betrügerin.
Also das einzige, was ich hier sehe, ist, dass Du Dich für weitere dazwischen geschobene Stunden bereithalten kannst und so lange die Situation erträgst, bis es nicht mehr geht. Dann wirst Du sowieso gehen und der Prozess, ob sie Dich nun vermisst oder nicht, wird sich in Gang setzen. Also als Spielchen ist mein Rat, Dich rauszuziehen, nicht gemeint. Aber erkenne den Zeitpunkt, an dem Du Dich wie ein Spielzeug benutzen lässt, das man aus dem Schrank holen kann bei Bedarf und wieder wegtun kann, wenn man wichtigeres zu tun hat (heile "eigentlich glückliche" Beziehungswelt spielen für den Partner und die anderen).

Ich finde, "ich will, dass wir Freunde bleiben" und das schlechte Gewissen, nachdem sie mit Dir zusammen war, kein gutes Zeichen. Das klingt für mich wie verzuckterte Ansagen, dass aus euch nichts wird.
 
Sie betrügt ihren Freund....Punkt.
Wenn sie dich so sehr wollen würde, hätte sie mit ihrem Freund Schluss gemacht, hat sie aber nicht.
 
Bedenke bitte auch, dass sie bei Dir kein anderer Mensch ist als bei ihrem Partner. Soll heißen, sie macht ihm was vor und nimmt, was ihr passt von dieser Beziehung, und genauso wird das mit Dir laufen. Sie nimmt auch hier, was sie haben will, der Rest wird verschleiert. Wenn Du klare Ansagen gewöhnt bist, kannst Du schlecht zwischen den Zeilen lesen. Und ihr Verhalten erzeugt die Situation, als seiest Du in einem Konkurrenzkampf mit ihrem Partner. Der davon gar nichts weiß und höchstens merkt, dass sie sich zurückzieht, falls sie das tut. Dann gebt ihr euch beide Mühe um sie, dass sie zufrieden ist, er, damit sie nicht abspringt (ohne zu ahnen, dass sie längst betrogen hat), Du, damit sie zu Dir kommt.

Sie ist kein offener Mensch und hat keine großen Probleme, einen Mann anzulügen. Sonst hätte sie es ihrem Partner längst gesagt oder Schluss gemacht mit ihm, weil sie ja wohl schon gemerkt haben müsste, dass sie nicht ihn, sondern Dich will.

Mein Eindruck ist, dass sie IHN will und Dich mal ab und zu. Vielleicht in der Warmhalteschleife "lass uns Freunde bleiben". Damit verlierst Du Deine Lebenszeit mit der Hoffnung und bist nicht offen für eine eigene faire und ehrliche Beziehung mit einer anderen Frau.

Fragen:

- Wenn sie Dich schon lange so sehr wollte, warum ist sie noch mit dem anderen zusammen? Sie müsste doch überglücklich sein, von Dir nun doch gewollt zu werden, wenn Du der Traummann gewesen wärst.

- Misstraut sie Dir, dass Du sie nur willst, weil sie gerade so schwer zu kriegen ist (glaube ich nicht) oder will sie nicht weg von ihrem Partner? Sie sagt, sie sei eigentlich glücklich. Also warum sollte sie weg wollen?

- kann es sein, dass sie nur mal wissen wollte, wie Sex mit Dir ist, aber an Beziehungswechsel gab es nie einen Gedanken?

Ich glaube, das ist eine Frau, die anderen gut sagen kann, was diese hören wollen, um sich zu beruhigen und weiter zu machen wie bislang.
 
Hallo,

ich möchte dich gern fragen: Möchtest du einen Doormat sein, oder ein Versager sein? Wenn nicht, dann kannst du diese Beziehung gern beenden.

Eine Frau, die mit zwei (vielleicht) Männer gleichzeitig schläft, (bekommt sie Geld dafür, wenn nicht, dann noch schlimmer), ist keine ideale Partnerin.

Viel Glück und Erfolg!
 
Fragen:

- Wenn sie Dich schon lange so sehr wollte, warum ist sie noch mit dem anderen zusammen? Sie müsste doch überglücklich sein, von Dir nun doch gewollt zu werden, wenn Du der Traummann gewesen wärst.
Sie sagt ihm ja, dass sie sich schon oft um ihn, den FS Gedanken gemacht hat und sie sich beide als Paar vorgestellt hat, wie sie auch die Passung zwischen beiden auch zu sein scheint, dass es funktionieren könnte... nur von dem FS kam bis vor einem halben Jahr gar nichts in die Richtung, sie verhält sich frauentypisch passiv und abwartend. Nachdem der FS Single wurde, nahm damit gleich der Wandel der Freundschaft in eine Affäre Fahrt auf, er war von seiner Ex weg und gleich kommt es zur nicht mehr rein freundschaftlichen Annäherung seitens des FS zu dieser Freundin und dann zum Sex.
Danach Bereuen, Rückzug und man denkt, hm... einmalige Sache und Gelegenheits-Trost-Sex... jetzt seit die letzten 14 Tage wieder Annäherung, wahrscheinlich vom FS und dann zum Sex, am nächsten Morgen, bei ihr wieder Unsicherheit und relativieren, so auch die nächsten beiden Tage. Sie sagt dem FS ja offen, dass sie sich bei ihm nicht sicher ist, ob er es mit ihr ernst meint und will bei ihm eine Garantie. Sie sagt ihm, dass sie glaubt er nimmt den Sex mit, auch weil er sich zwischen ihnen ergeben hat und sie insgeheim davon geträumt hat, aber sicher ist sie trotzdem nicht, ob er sie wirklich will, ob sie sein Typ ist, ob er zu ihr steht im Umfeld, und deshalb spricht sie ihn darauf an, und will damit nicht erreichen, dass er geht, sondern, dass er ihre Zweifel nimmt und eben beweist, sie wäre es ihm wert, eben dass sie ganz sicher (ohne Risiko) den Warmwechsel durchführen kann und nicht dass es mit der Freundschaft und angehenden Beziehung nach 2-3 Monaten vorbei ist bzw. sie oberflächlich von dem FS warmgehalten wird und sie hat deswegen ihre langjährige Partnerschaft geschrottet.
Sicherheitsstreben und wenig Risikobereitschaft ist das. Der Fs soll ihr eine Garantie geben und erst damit, wird sie sich trennen bzw. (ich kann mir gut vorstellen, ihr freund wird solange warmgehalten, bis sie den FS wirklich so gut kennt, dass sie dann für sich weiß, es passt dann wirklich (im Moment vermutet sie es nur) und hat sein Beziehungs- und Verantwortungsversprechen, worauf sie ihn dann festnageln würde.
 
Fragen:

- Wenn sie Dich schon lange so sehr wollte, warum ist sie noch mit dem anderen zusammen? Sie müsste doch überglücklich sein, von Dir nun doch gewollt zu werden, wenn Du der Traummann gewesen wärst.
Sie sagte ja erst vor ein paar Tagen das sie gar nicht den Eindruck hatte das ich sie wollen würde.
- Misstraut sie Dir, dass Du sie nur willst, weil sie gerade so schwer zu kriegen ist (glaube ich nicht) oder will sie nicht weg von ihrem Partner? Sie sagt, sie sei eigentlich glücklich. Also warum sollte sie weg wollen?
Ich glaube da kann schon was drein sein. Eine kleine Abhängigkeit ist ihrem Partner gegenüber vorhanden da sie ja auch so gut wie bei ihm lebt und wahrscheinlich ungern wieder erstmal zuhause im Elternhaus unterkommen will.
- kann es sein, dass sie nur mal wissen wollte, wie Sex mit Dir ist, aber an Beziehungswechsel gab es nie einen Gedanken?
Dachte ich auch, aber diese Woche sagte sie mir das sie total gerne nochmal mit mir schlafen wollen würde, ihr Gewissen sie aber hindert.
Ich glaube, das ist eine Frau, die anderen gut sagen kann, was diese hören wollen, um sich zu beruhigen und weiter zu machen wie bislang.
Möglich, aber so wie ich sie kenne würde ich sie nicht so einschätzen.
 
Erwartest du mit dieser Frau wirklich eine harmonische Beziehung? Sie ist „eigentlich“ glücklich mit ihrem Freund, aber geht mit dir fremd.

Kann sein, dass sie sich für dich entscheidet und dann mit dir auch „eigentlich“ glücklich ist, aber trotzdem den nächsten Kick braucht mit einem anderen Mann, der anfangs unerreichbar scheint.

Tu, was du nicht lassen kannst, Potential für was Dauerhaftes seh ich aber nicht. Eher, dass du sehr leiden wirst, weil die Frau sich nie wirklich festlegen will oder kann.
 
Was ist eigentlich deine Frage?

Ich sehe Optionen:
1) Du lässt es sein (willst du nicht)
2) Du machst weiter wie bisher und guckst, was passiert.

Wenn du die zweite Option wählst, gibt es wieder zwei Möglichkeiten:
- Sie trennt sich von ihrem Freund und ist dann mit dir zusammen (wie realistisch ist das?)
- Sie macht weiter wie bisher und du bist ihre Affäre (willst du das?)

Ich habe das Gefühl, du bist abhängig von ihr...

w45
 
Dachte ich auch, aber diese Woche sagte sie mir das sie total gerne nochmal mit mir schlafen wollen würde, ihr Gewissen sie aber hindert.
Welches Gewissen? 😅
Sie hat doch die Grenze, mit jemand anderen zu schlafen, schon überschritten. Sie ist mit dir dann sogar nochmal intim geworden und plötzlich kann sie das nicht mehr weil sie ein schlechtes Gewissen hat??

Sie hatte wohl eher einfach keine Lust und testet wie geduldig du bist.

So hätte sie vor eurem ersten Mal reagieren müssen und nicht die Tage danach. Ich glaube diese Frau spielt mit dir, auch wenn sie dich deiner Meinung nach gern hat. Würde sie dies tun, würde sie dich nicht in diese Lage bringen!

Wenn ich du wäre würde ich wieder auf Freundschaft umsteigen (wenn das für dich noch möglich ist) oder den Kontakt ganz abbrechen.

Sorry so sehe ich das.
 
Das mit dem Gewissen ist schon ziemlich lächerlich, das stimmt.

Ich an deiner Stelle würde zu ihr gehen und ihr klar sagen, dass du eine Beziehung mit ihr wünscht und wenn sie dies auch möchte, sie sich trennt und ihr anfangt zu daten.

Dann bekommst du eine klare Antwort. Und dann kannst du abschließen, weil Du alles gegeben hast.

Hab keine Angst um eure "Freundschaft", denn diese gibt es nicht.
 
Ich an deiner Stelle würde zu ihr gehen
Dann bekommst du eine klare Antwort.
Dieser Gang ist ein unnötiger Metzgergang, ich kann ihm genau sagen, welche Antwort er bekommen würde! Wäre ich an seiner Stelle, was es niemals geben würde, da ich mich niemals auf solche Frauen einlassen würde, ich würde den Kontakt sang- und klanglos abbrechen ohne weitere Aktivitäten, ohne Ankündigung, Punkt. Was anderes verdient eine solche Frau nicht!
 
Ich denke, sie fühlt sich zu dir hingezogen, will aber bei ihrem Freund bleiben. Von daher würde ich mich nicht weiter mit ihr treffen.
Wenn sie nochmal meldet, kannst du ja sagen, dass du an klaren Verhältnissen interessiert bist.
Und ansonsten den Kontakt abbrechen.
 
Ich an deiner Stelle würde zu ihr gehen und ihr klar sagen, dass du eine Beziehung mit ihr wünscht und wenn sie dies auch möchte, sie sich trennt und ihr anfangt zu daten.
Das Denke ich hier auch, wäre der direkte Weg. Doch sie steht sich selbst im Weg, einerseits ist sie etwas abhängig von ihrem Freund, andererseits will sie vom Fs die Sicherheit nicht fallen gelassen werden, sofern sie sich von ihrem Freund trennt, denn ein schlechtes Gewissen gibt es nur, dass ihr Langzeitfreund geht und sie, wie der Fs Single ist; das will sie nicht, deshalb springt sie hin und her, wenn der FS sie nicht als Partnerin will, dann bleibt sie beim Freund, der ist ihr sicher, der will sie, mit ihm zieht sie zusammen, die Kennenlernphase (die sie nicht will), haben sie durchlaufen, da ist Vertrauen (was sie jetzt missbraucht, weil sie Warmwechseln möchte), daher auch ihre Komplimente an den FS und auch der Wunsch nach Garantie und Frage, warum zeigte er ihr nicht schon früher sie zu wollen und wäre es für ihn wirklich definitiv mehr, als nur Sex (deshalb auch jetzt die Kuschelstunden).
 
Top