G

Gast

Gast
  • #1

Verliebt & überfordert... was tun?

Wir sind in einer extrem schwierigen Situation und es macht mir wirklich zu schaffen. Vor ca. 3 Monaten näherten wir uns, beide noch in einer Partnerschaft. Beide waren wir aber in unseren Partnerschaften nicht mehr glücklich und trennten uns in den darauffolgenden Wochen. Nach wie vor wohnen wir allerdings mit unseren ehemaligen Lebensgefährten zusammen und sind nun auf Wohnungssuche. Wir arbeiten im selben Büro, er ist Geschäftsführer, ich (w,29) in leitender Position. Kollegen/Freunde dürfen von dem ganzen nichts erfahren. Wenn wir uns mal privat treffen (etwa 1x pro Woche) ist alles perfekt. Wir sind wahnsinnig verliebt ineinander. Die restliche Zeit der Woche bin ich allerdings mit meinen Gedanken zeitweise völlig überfordert. Ich denke, er müsste sich auch ab und zu mal bei mir melden (mache ich allerdings auch nicht, aus Angst ihn zu überfordern). Zudem ist er gut 12 Stunden täglich im Büro, d.h. er hat allgemein sehr wenig Zeit. Wir laufen uns täglich über den Weg, lassen uns aber nichts anmerken und sprechen sehr sachlich miteinander. Es ist wie in einem schlechten Film. Ich vermisse ihn und würde gerne mehr Zeit mit ihm verbringen und dieses Schauspiel endlich beenden. Allerdings, weiß ich, dass wir in einer blöden Situation stecken. Wir wollen beide unsere ehem. Partner nicht verletzen und erstmal die Wohnsituationen klären.

Manchmal sitze ich bis spät abends im Büro, in der Hoffnung, wir haben noch ein paar Minuten füreinander. Wenn er dann einfach vorbeiläuft und sich verabschiedet, empfinde ich das irgendwie als verletzend. Auf der anderen Seite verhalte ich mich genauso... Ich nehme mir abends mittlerweile regelmäßig etwas vor, damit ich mit meinen Gedanken nicht versauere.

Ich bin auch sehr viel mit meiner Arbeit beschäftigt und habe hauptsächlich Freunde/Bekannte aus der Firma oder ehem. Angestellte, weshalb es mir unmöglich war in diesem langen Zeitraum mit jemandem darüber zu sprechen.
Ich hoffe ihr habt einen Rat für mich. Hat evtl. der ein oder andere ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie geht man mit diesen Gedanken um, mit der Sehnsucht? Ich würde mich gerne ab und zu bei ihm melden, habe aber wirklich Angst ihn zu überfordern oder unter Druck zu setzen.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS, du bist sehr genügsam und tolerant. Er ist sehr stark eingespannt in seiner Position. Wird das auch in Zukunft so bleiben? Wie weit ist er auf der Karriereleiter? Wie alt ist er denn, vielleicht ist die Rente ja nicht mehr allzu fern. Ansonsten würde mir diese wenige Zeit miteinander und die Tatsache, immer nur höchstens die zweite Geige spielen zu können, auf die Dauer nicht genügen. Gibt es keine Aussicht auf Besserung in absehbarer Zeit, würde ich das Ganze so bald es mir irgend möglich wäre wieder auslaufen lassen. Du wirst immer weiter leiden.
Es kommt nun auf deine wirklichen Ansprüche an - auch mittel-/langfristig gesehen.
Ich finde Du könntest ihm ruhig öfter mal signalisieren, dass Du gerne öfter als nur 1x pro Woche mit ihm zusammen wärst. Unter solchen Bedingungen, und noch dazu direkt aus einer vorherigen Beziehung heraus, sofort zusammen zu ziehen - das klingt für mich zumindest sehr riskant.
W52
 
G

Gast

Gast
  • #3
warum trefft ihr euch denn nur einmal in der Woche, wenn ihr so verliebt seid? Also etwas mehr Zeit sollte er für dich schon erübrigen, finde ich. Auch nach einem langen Arbeitstag. Ich finde es komisch. Bist du sicher, dass du die Einzige bist? -- Aber dann sofort zusammen ziehen? Auch merkwürdig.
w
 
G

Gast

Gast
  • #4
3 Monate. Ein bisschen Sex. Viele Versprechungen.
Bist du sicher, dass er sich schon getrennt hat? Erzählen kann man viel. Nach nur 3 Monaten würde ich gar nichts glauben und nur Taten Glauben schenken.

Mir wäre das Ganze viel zu wage. Dein Bauchgefühl lässt die Alarmglocken bereits auf Hochtouren schrillen. Meist zurecht. Er meldet sich zuwenig oft. Ist fast lieblos. Rat mal, warum.

Wie alt ist er?
Bitte achte jetzt vorrangig auf DICH.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Tja, da sitzt ihr beide ganz schön in der Tinte resp. Mausefalle! Mein Tip: Kündige und hab´ nie wieder Kontakt mit diesem Mann. Die Situation ist viel zu verworren, als da noch etwas vernünftige draus werden könnte. m44.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich glaub, du bist nur deshalb mit der Situation überfordert, weil du und dein Partner (?) fremdgegangen seid, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Mh, solange ihr noch mit euern Partnern zusammenlebt, wirkt das Ganze natürlich etwas unglaubwürdig. Ich kenne es eigentlich nicht, dass Paare, die sich getrennt haben, noch Wochen und Monate zusammenleben. Der räumliche Abstand ist doch dann das erste, was man herbeiführt, und wonach derjenige, der die Trennung herbeigeführt hat, sich auch sehnt, erst recht, wenn er anderweitig verliebt ist! Für denjenigen, der "getrennt wurde", ist es doch auch schlimm, den Partner immer noch täglich vor der Nase zu haben. So kann die Verarbeitung des Trennungsschmerzes gar nicht beginnen, weil er sich u.U. immer noch Hoffnung macht.

Wie ist denn euer Plan? Wenn beide wirklich getrennt sind und auch nicht mehr mit dem ehemaligen Partner zusammenleben, wäre es doch ansonsten in Ordnung, eure neue Beziehung "bekannt zu machen". Grundsätzlich ist es doch völlig normal und kommt sehr oft vor, dass sich Paare durch die Arbeit finden. Mag sein, dass es nicht günstig ist, als Paar dauerhaft an der selben Arbeitsstelle zu arbeiten, (meine Sache wäre sowas auch nicht), aber auch das kann funktionieren.

Welche Gründe gibt es denn, dass du und dein Kollege eure Beziehung geheim halten, wenn ihr doch beide aufrichtig verliebt ineinander seid und eure alten Beziehungen beendet habt?
Kann es sein, dass er sich doch nicht wirklich von seiner Partnerin getrennt hat?

w48
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ihr seht euch 1x die Woche - ich nehme an für Sex. Oder macht er Zukunftspläne mit dir?! Es läuft wohl nicht anders als vorher. Merkst du was?

Es gibt einen Typ Mann (feige und ohne Rückgrat), der Frauen dazu missbraucht, um aus der bestehenden unglücklichen Beziehung endgültig auszubrechen. Sobald dies geschehen ist, lassen sie diese Frau fallen, um das Singledasein und die damit verbundenen Unverbindlichkeiten in vollen Zügen zu geniessen.
Er muss nicht genauso sein, aber wenn er dich lieben würde, würde er auch zu dir stehen. Danach sieht es gar nicht aus.
Lass dich nicht verar****. Schlimm genug dass ihr beide zwei Beziehungen kaputt gemacht habt. Und wenn er verh. war und Kinder da sind, wird er die nächsten Monate und Jahre andere Sorgen haben, als sich mit dir liebestechnisch auseinanderzusetzen.
w40
 
G

Gast

Gast
  • #9
Kommt Zeit, kommt Rat... das ist keine schöne Situation, aber ihr werdet es wohl aussitzen müssen. Eine Zeitlang wird es noch weiterhin anstrengend sein, aber wenn die Wohnungssituation geklärt ist bzw. ihr evtl. zusammenwohnt, dürfte es doch einiges besser laufen, meinst du nicht?

Aber mal so allgemein: Wenn ihr euch liebt und ein Paar seid, dann sehe ich kein Problem darin, ihn zu kontaktieren und irgendwie ein Treffen außerhalb der Firma und außerhalb der Wohnungen, wo die Ex-Partner noch zugegen sind, zu arrangieren, müsste doch klappen, oder?

Viele Grüße und alles Gute, W 35
 
G

Gast

Gast
  • #10
ich hatte leider eine ähnliche Erfahrung, die sehr bitter für mich geendet ist. Sehr ähnlich. Über ca. 6 Monate große Verliebtheit. Aber auf Grund seiner ständigen extremen Überlastung ebenfalls bei mir ständig dieser Zwiespalt zwischen Sehnsucht, Sich-Melden-Wollen und der Angst, ihn zu überfordern.
Es war dann am Ende ziemlich abrupt Aus. Ich würde unter solchen Bedingungen nie wieder eine intime Beziehung beginnen und fortführen. Es kann einfach nicht funktionieren. Er muss sich zuerst wirklich trennen. Also ich finde Du hast ein Recht auf mehr und ich würde ihm eine Frist setzen. Schone ihn nicht zu sehr - wenn er in dich verliebt ist, dann kann er das vertragen! Wenn nicht, dann ist er nicht verliebt. Wenn jemand nicht ertragen kann, dass ich ihm mitteile dass ich Sehnsucht nach ihm habe und mir einmal die Woche Kino oder Cafe oder Hotel nicht genügen....dann kann das keine wirkliche, tiefe Liebe sein. Manche sind halt einfach mit ihrem Job "verheiratet" und werden es immer bleiben. Schau dich besser nach einem anderen um - du bist noch so jung, du kannst in dem Fall wirklich einen Besseren kriegen, wie man so schön sagt.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich danke euch für die vielen Antworten.
Leider hatte ich mich etwas missverständlich ausgedrückt: Durch unsere Trennung und da wir beide noch mit unseren ehemaligen Partnern zusammenleben, sind wir nun zwar gleichzeitig auf Wohnungssuche - wir wollen aber natürlich nicht zusammenziehen ;-) Dafür wäre es in jedem Fall viel zu früh.

Nachdem ich meinen Frust hier runtergeschrieben habe, bin ich übrigens noch zu ihm gegangen und wir haben uns lange unterhalten. Er hat sogar darum gebeten, dass ich mich doch zwischendurch bei ihm melden soll. Trotzdem ist da durch dieses Versteckspiel die Ungewissheit, ob er es wirklich ernst meint. Ich denke, das verwirrt mich auch am meisten.

Eure Antworten haben mir gut zu denken gegeben. Die Unsicherheit werde ich wohl kaum los, wenn ich nicht weiß, ob er zu mir steht. Vielleicht sollte ich es darauf anlegen, dass die Geschichte bekannt wird. Schließlich haben wir wirklich nichts mehr zu verlieren und nur dann weiß ich, ob er es ernst meint. Was haltet ihr davon?

Liebe Grüße
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich möchte nicht moralisieren, deshalb kommentiere ich auch nicht euer beider Verhalten.
Aber deine Unsicherheit , ob du es darauf ankommen lassen solltest, dass es bekannt sein wird möchte ich dir insofern nehmen, dass ich nur diesen Rat habe: tue es nicht!
Du verlierst alles. Du wirst ihn bloßstellen, in seinem männlichen Ego abstufen, vor den KollegenInnen blamieren. Und auch wenn er zu dir steht, zu Recht! Denn solche Entscheidungen müssen immer von beiden getroffen werden und nicht nach dem Motto: "Upss, ist mir ausgerutscht...!" . Wenn er zu dir steht und es ernst meint, wird das kein schöner Anfang ( Misstrauen zukünftig vorprogrammiert), wenn er mit dir nur spielen will und du als Warmwechsel eingestuft wurdest und du ihn in dem Arbeitsumfeld bloßstellst, könnte es sehr unschöne Geschichten über dich geben...., die nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen, sein Ego und sein Marktwert aber wiederherstellen könnten.
Ich glaube, es gibt genügend negative Erfahrungen zu googeln, über "Affären im Büro"...
Ich würde dir raten es zu beenden, oder still zu halten und ihn zu beobachten, deine neue Wohnung und zu dir selbst zu finden.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Du kannst es bekannt machen, aber das kann auch nach hinten losgehen. Wenn es ganz blöd läuft kannst du dir einen neuen Job suchen. Ich verstehe gar nicht wen ihr schützen wollt mit eurem Versteckspiel.

Euer Gespräch scheint ja auch diametral aneinander vorbeigegangen zu sein. Du möchtest dass er sich öfters mal meldet und er sagt er würde sich freuen wenn du dich mal zwischendurch meldest. Irgendwie klingt das alles komisch. Bist du dir sicher dass er sich von seiner Freundin getrennt hat? Wenn man so verliebt ist findet man doch selbst im Büro mal kurz die Zeit sich liebevoll zu begegnen und verabschiedet sich nicht so kühl.

Konfrontiere ihn nochmal und frage ihn ob er wirklich eine Wohnung sucht und vor allem frage ihn was dieses Versteckspiel soll. Sieht der die ganze Sache als Affäre? Wie alt ist er denn?

w46
 
G

Gast

Gast
  • #14
Vielleicht sollte ich es darauf anlegen, dass die Geschichte bekannt wird. Schließlich haben wir wirklich nichts mehr zu verlieren und nur dann weiß ich, ob er es ernst meint. Was haltet ihr davon?

Würde ich nur machen, wenn es einen klaren Cut mit BEIDEN Ex-Partnern gibt! Also wenn Ihr BEIDE nicht mehr mit den ehemaligen Beziehungspartnern zusammen lebt.

Habe aber auch ein komisches Bauchgefühl bei der Geschichte, wenn ich ehrlich sein darf, und würde mich nicht wundern, wenn Dein Kollege in einigen Monaten immernoch Zuhause wohnt...

Wenn Ihr dermaßen verliebt seid, dass Ihr Euch BEIDE deshalb zeitgleich von Euren Beziehungspartnern getrennt habt, verstehe ich nicht, weshalb Ihr dann nicht auch gleich zusammenzieht? Seiner Ex-Beziehung einen Scherbenhaufen zu hinterlassen, vermutlich noch vollkommen unerwartet, ist nicht zu früh, aber mit dem Grund für selbiges zusammenzuziehen, der das überhaupt erst ausgelöst hat, ist zu früh? Das verstehe ich einfach nicht und kann es nicht nachvollziehen... Wenn dann doch wirklich auch richtig und konsequent, wenn Eure Liebe so lodernd und übergross ist, oder? Bist Du sicher, dass ER sich überhaupt getrennt hat und die Lebenspartnerin von der Trennung weiss?? Liest sich irgendwie so sonderbar...

Dann zieht doch wenigstens BEIDE jetzt SOFORT aus, und wenn es nicht gemeinsam sein soll, dann mietet Euch doch jeder einzeln vorübergehend 'n kleines möbliertes Zimmer oder so (Möbel kann man immer irgendwo unterstellen, notfalls für ein paar Euro zum temporären Einlagern).Dann könnt Ihr aus dieser von den Ex-Partnern räumlich getrennten Situation beide immernoch in RUHE eine passende Wohnung (oder eben zwei) suchen, Euch treffen, wann Ihr möchtet, erspart den Ex' weiteres Leid (so denn auch ER wirklich getrennt sein sollte) und müsst es auch in der Fa. nicht mehr geheim halten...
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich möchte Dir auch etwas dazu schreiben. Du hast nichts über sein Alter geschrieben, deswegen vermute ich mal ist er erheblich älter. Ich glaube nicht das er Dir gegenüber etwas verbindliches gesagt hat was Eure Zukunft betrifft.Ein verliebter Mann meldet sich immer bei der Frau die er liebt.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Der ist doch nicht in dich verliebt? Das ist doch ein notorischer Fremdgeher!! Er verhält sich dir so distanziert, weil ihm sein Job lieb und teuer ist. Er zeigt dir, dass er hin und wieder eine kleine Nummer mit seinen Arbeitskollegen schieben kann und zudem perfekt seinen Job auf die Reihe bekommt, und dazu noch ein gutgepflegtes Frauchchen daheim sitzen kann, ohne, dass jemand was mitbekommt. Dazu braucht man eine gewisse Abgebrühtheit, eine gute Intelligenz, man muss alle Menschen gekonnt, selbstbewußt manipulieren und ausstechen können Sowas geliegt nur einer Handvoll Männer.


Klingt eher, dass er dich für Sex ausgenutzt hat! Ich meine, es kann ja gut sein, dass du dich sehr in ihn verguckt hast, aber vielleicht ist da auf seiner Seite gar nichts, bis auf die übliche Freundlichkeit, um dich ein paar Mal ins Bett zu bekommen.... das machen Männer leider üblicherweise so und manche manchen auch ganz kuriose (Liebes-)versprechungen dabei, die bis zu Heirat, Urlaub, Durchbrennen reichen können. Leider sind manche so bösartig, kaltkühl und abgebrüht, die erzählen dir im Eifer des Gefechts alles was du hören willst und lassen sich anschließend herzlos stehen.

Wäre er so verliebt, dann würde er sich hintenrum zumindest melden. Tut er nicht? Also kein Interesse! Mach dir nichts vor! Er weiß sehr wohl, dass, wenn er jetzt freundlich im Job zu dir ist, dich nur unangenehm an der Backe hat und damit wäre seine Partnerschaft und vielleicht auch seine Position gefährden. Die Art, die distanziert träumen zu lassen, hält dich in Schach und auch gewissermaßen friedlich, wenn er sich mit dir auseinandersetzt, dann hätte er bald Probleme am Hals und eine aufbrausende unzufriedene Geliebte ist so ziemlich das übelste nach einem Tornado, auf was man treffen kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #17
Tja, da sitzt ihr beide ganz schön in der Tinte resp. Mausefalle! Mein Tip: Kündige und hab´ nie wieder Kontakt mit diesem Mann. Die Situation ist viel zu verworren, als da noch etwas vernünftige draus werden könnte. m44.

Das sehe ich genauso: nicht sehr klug, sich in eine (ungelöste!!, denn noch wohnt jeder von Euch beim jeweiligen Partner) Beziehung zu begeben UND einen gemeinsamen Arbeitsplatz zu haben - absoluter Sprengstoff. Kündige, ziehe woanders hin, raus aus dem Ort, an dem auch er lebt. Bau dir etwas Neues auf und vergiss diesen Mann. w
 
G

Gast

Gast
  • #18
Mein Rat:

Mach Dich auf die Suche nach einer neuen Arbeitsstelle und sag es ihm nicht, nur für den Fall der Fälle.
Sollte sich wirklich herausstellen, dass der Mann es nicht ernst meint wird Dir sonst privat und beruflich der Boden unter den Füssen weggezogen.
Eine kluge Frau beugt vor.
Zukünftig sollte für Dich gelten : Fange nie etwas mit einem Mann auf Deiner Arbeit an!
Mach das Ganze bitte nicht auf der Arbeit publik, das wird bestimmt nach hinten für Dich losgehen, denn er ist der Geschäftsführer.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Also wenn ich dieses Gefühlschaos schon wieder lese fühle ich mich bestätigt.

Umso stärker die verliebtheit und schnellschüsse umso mehr die ernüchterung wenn der Alltag, macken und fehler Einzug halten..

Ihr seid Wahnsinnig verliebt ineinander lauft abends aneinander vorbei Wortlos vorbei?

Sehr euch nur 1 mal die Woche?? Kann es sein das Du das Träumst?? Kann es es sein das diese "Wahnsinnge verliebtheit" den Wahnsinn schon verlassen hat oder nur Du noch "Wahnsinnig verliebt" bist..

Wahnsinn was Frauen sich gleich zusammen Träumen wenn Sie verliebt sind..

Nun ja, ich würde sagen..´die Phase die grade kommt ist ganz normal..Langsam wird klar das ihr beide aus stärken und schwächen besteht und nicht aus "Traumhaften Vorstellungen"
 
G

Gast

Gast
  • #20
er ist wohl eher derjenige, der dich überfordert, nicht umgekehrt. Überlege genau ob er wirklich deine grundlegendsten Bedürfnisse in einer Beziehung erfüllen kann. Du wirst immer diejenige sein müssen die sich an ihn anpasst, nicht umgekehrt. Willst du das?
Abgesehen davon ist es grundsätzlich immer ein Fehler, etwas mit einem Vorgesetzten anzufangen. Geht es schief oder gibt es auch nur Missstimmungen, wirkt sich das auch auf die Arbeit aus. Ist es nicht bereits jetzt schwieriger, sich auf die Arbeit zu konzentrieren?
Er behandelt dich für meinen Geschmack zu distanziert zwischen den relativ seltenen Treffen.
 
Top