Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast

Verliere nach einigen Akten schnell das Interesse an den betreffenden Frauen. Warum und was tun?

Ob im RL oder ein paarmal auch via EP: Beim Kennenlernen bin ich Feuer und Flamme, finde die betreffenden Frauen auch geradezu betörend schön. Schon beim 2. Treffen fällt mir auf, dass sie sooooo schön und besonders dann doch nicht sind und ich wundere mich, was ich beim ersten Treffen gesehen haben will. Spätestens nach ein paar Akten sind mir die Frauen schnell über. Das geht mir nun schon seit Jahren so. SO kann ich ja unmöglich irgendwo ankommen. Genau DAS möchte ich aber. Wieso gelingt es mir einfach nicht?
 
Eventuell suchst du garnicht nach "schönen" Frauen.. aber genau das schreibst du hier .. was hatten denn diese Frauen noch ausser einem gefälligen Aussehen? Vielleicht suchst du eben nach schön UND ...... ?

(Auf die Defizite "nur schöner" Frauen geh ich mal lieber nicht ein.. ^^)

7E24B720 36m
 
Liebe Fragesteller!

Achte mal nicht nur auf Schönheit, sondern auf die passende Wellenlänge und stimmige Chemie, auf gemeinsame Interessen und Gewohnheiten und so weiter. Date nur die Frauen ein zweites Mal, bei denen Du Gemeinsamkeiten findest und lasse Dich von Schönheit nicht so beeindrucken.

Daten Frauen nur in drittes Mal, wenn sie wirklich sympathisch sind und ihr zusammenpassen könnten.

Habe nur Sex mit einer Frau, wenn Du sie nicht nur begehrst, sondern Dir auch wirklich eine dauerhafte und erfüllende Partnerschaft vorstellen könntest. Warte mindestens bis zum fünften Date und habe nur Sex, wenn Du in sie verliebt bist (nicht nur geil auf sie!) und sie auch in Dich verliebt ist.

Du scheinst derzeit in einer Phase zu sein, in der Du Frauen nur so durchziehst -- ohne sie als Person wahrzunehmen. Damit stumpfst Du ab und verwendest die völlig falschen Kriterien.

Eine Frau muss nicht "nach ein paar Akten noch interessant sein", sie muss Dich mehr und mehr begeistern, und zwar nicht weil der Sex ach-so-toll ist, sondern weil ihr gemeinsame Interessen und Ansichten habt. Versuche mal statt Sex lieber Ausflüge zu machen, gemeinsame Erlebnisse binden ein Paar zusammen.
 
G

Gast

Gast
Überidealisierung mit anschließender Entwertung ?????

Soweit mir bekannt ist, könnte es sich hier um eine Persönlichkeitsstörung handeln.....
 
G

Gast

Gast
Lieber Fragesteller,

könnte es sein, dass Du Angst hast, dass Dir die Frauen zu nahe kommen und von daher ganz schnell das Weite suchst?
Ich habe dieses Verhaltensmuster vor einigen Jahren bei mir entdeckt: nach außen hin hat man ja dann die Möglichkeit zu sagen, ja ich bin ja auf der Suche und ja ich möchte ja eine Beziehung, aber leider passt es immer nicht....

Dahinter stecken diese Muster von:
Angst vor Nähe,
Angst vor Enttäuschung und Zurückweisung (lieber gehe ich, bevor ich in einigen Wochen/Monaten/Jahren) verlassen und enttäuscht werde
Angst sich wirklich auf jemanden einzulassen, zu vertrauen
usw.

Könnte es sein, dass solche Dinge auch auf Dich zutreffen??

Ich wünsche Dir alles Gute
w,42
 
G

Gast

Gast
Oh, mein Gott, logg Dich hier aus ! Das ist hier kein Amüsierbetrieb für ein "paar Akte".
 
G

Gast

Gast
An Fragesteller:
Wieviele Frauen du wohl schon nur "durchgezogen" hast, bei denen du hättest "ankommen" können... wievielen Frauen du wohl schon so wichtig warst, dass sie (fast) alles für dich getan hätten... denkst du darüber manchmal nach? Wieviel Zeit du verloren hast, die so schön hätte werden können, in der du so hättest reifen können, dazulernen können? Mit der richtigen Frau zusammen?

Wahrscheinlich (oder hoffentlich) denkst du darüber nach. Wenn es dir nämlich wirklich ernst ist, und dein "Leidensdruck" mit dieser Situation so groß ist, dass dir das alles klar ist, dann hilft dir eigentlich nur eines:

Mal eine zeitlang Pause machen, ganz bewusst abstinent leben, in dich gehen und dir ganz genau überlegen, was du willst. Wenn du Möglichkeit hast, sprich mit einer deiner Exen (falls sie dich überhaupt noch anhören wollen) - manchmal hilft das ungemein (selbst ausprobiert). Die können dir am ehesten vor Augen führen, wo der Knackpunkt ist. Und auch, was sie an dir stört - es kann durchaus auch mal sehr heilsam und gut für die Selbstfindung sein, so etwas zu hören (auch wenn es vielleicht etwas schmerzhaft sein könnte.)

Ein kleiner Hinweis noch: Eine Beziehung fängt zwar irgendwann mit Sex an - aber ab da geht die Beziehungsarbeit erst richtig los. Dazu gehört miteinander sprechen (manchmal auch viel), auf den anderen eingehen, dem anderen entgegenkommen, den anderen in vernünftigem Ton kritisieren (ohne dass er verletzt ist und zu macht), auch mal gegen die eigene Vorstellung einen Kompromiss eingehen. Das muss man aber wirklich wollen. Wollen! Das ist anstrengend und man muß es auch wollen.

Und dafür ist es vielleicht ab und zu mal besser, den Bauch ganz bewusst auszuschalten und dafür den Kopf einzuschalten. Eine Pro- und Kontra-Liste machen. Zu erkennen: Was habe ich - nicht nur jetzt momentan - an dem Partner, sondern was könnte ich an ihm haben in 5, 10 Jahren. Oder wenn mir einmal etwas passiert ist, wo ich die ganze Kraft und Unterstützung meines Partners brauche. Vielleicht ist das auch genau der Punkt: Dir ist wahrscheinlich noch nie etwas wirklich Gravierendes geschehen, so dass Du es auch nicht wertschätzen kannst, wie es ist, wenn der Partner hinter dir steht, dir den Rücken freihält, dir Energie gibt.

Umgekehrt wirst du auch irgendwann einmal in die Situation kommen, dass du derjenige bist, der dem Partner phasenweise Energie geben muß. Aber das ist kein Verlustgeschäft für dich - denn Geben kann auch ein sehr gutes Gefühl sein!

Wenn du es gar nicht schaffst... bleib wenigstens von EP weg.
 
G

Gast

Gast
Was Du nicht sehen kannst,ist, wie sehr die Frauen DICH "nach ein paar Akten" satt haben und entbehrlich finden, sie zeigen es nur oft feinsinniger - und Du magst Dir einbilden, sie trauerten Dir nach.
(m)
 
G

Gast

Gast
Lieber Fragesteller, vielleicht ist es so, dass Du selbst Angst davor hast, dass die Frauen DICH nicht mehr interessant finden. Bevor sie dich abservieren, machst du es lieber.... Versuch raus zu finden, was dich hindert, bei einem anderen Menschen immer wieder das noch Interessantere, Schönere, Erotischere zu finden. Hast du noch nie erlebt, wie erfüllend Sexualität ist, wenn sich zwei Verliebte Menschen allmählich immer mehr von ihren geheimsten Wünschen verraten und Stück um Stück umsetzen? Dann hast du etwas versäumt!

W 43
 
G

Gast

Gast
Ich kann nur hoffen das keine neveauvollen, alleinerzeihenden Mütter auf Dich hereingefallen sind.
Die würden ich wirklich bedauern. Und sonst : Kein weiterer Kommentar, das spricht für sich.M 53 J
 
G

Gast

Gast
Mein Lieber!

Das Ankommen kann Dir gelingen, aber nicht wenn Du eine Frau nach der anderen verschleisst, sondern wenn Du die Handbremse einlegst und Dich dann auf EINE die es wert ist länger einlässt.Man kann nicht in 3 Tagen "ankommen" und nicht nach "ein paar Akten"....
Stell Dir vor Du gründest eine Firma, die ist auch nicht nach ein paar Tagen ein Renner und Selbstläufer..Aber mit viel Liebe, Arbeit und Zeit kann sich ein Weltkonzern ;o) entwickeln...

Ich versuche gerade über so einen "Näheverweigerer" hinweg zu kommen...Ihr seid schon schräg...hatte es erstmals mit so jemand zu tun....
Zunächst Feuer und Flamme, Komplimente, Zukunftsplanung inkl Familie etc....
Alles ziemlich schnell mit ihm.....dann...."nach ein paar Akten" , naja ein paar Monaten inzwischen,( der Sex ist phantastisch!...)
macht er sich rar, hat Termine ( auch an den WE...), zieht sich komplett zurück, verletzt mich
auf ganz perfide Weise, verbringt dann wieder einige Tage mit mir ( alles wieder nah und schön),
zieht sich wieder zurück und verletzt durch "nicht melden" und "nicht beantworten" von sms...
Das ging ehrlich gesagt seit den ersten Wochen so...ich hoffte auf Besserung...die tritt nicht ein.. Klammere mich irgendwie an die "Anfangseuphorie" von ihm ( Komplimente etc...), was natürlich total oberflächlich ist...Tja, schöne Frau ( eitel!) trifft solchen Mann....gefährlich!!!
So ging es weiter:
Die Vorstellung die Osterfeiertage mit mir zu verbrigen hat ihn komplett in die Flucht geschlagen und er hat unter einem Vorwand abgesagt... Ich liebe diesen Mann, aber ich kann mir nicht vorstellen wie er sich verhalten könnte, wenn man kleine Kinder zusammen hat ( läßt er die auch am ausgestercekten Arm verhungern???) Bekomme es mit der Angst zu tun....naja, das ist meine Geschichte...
Ich sage Dir:
Es entgeht Dir alles Schöne was mit Nähe und Liebe zu tun hat.
Einen geliebten Menschen zu betrachten, es gibt nichts schöneres ( "ich kenne nichts was so schön ist wie Du" Xavier Naidoo), bei Dir ist das Gegenteil der Fall- je näher, desto hässlicher die Frau...oh weh!
Dir entgeht so vieles, so schöne und intensive Momente. Du solltest in Deinem Leben nicht auf diese Intensität verzichten. Lass Deine Angst los und lass Dich darauf ein. Garantien gibt es nie, aber Du wirst, wenn Du Dich darauf einläßt und eine liebe ( und natürlich wunderschöne) Frau finden und kannst mit ihr endlich ankommen. Ich wünsche Dir ganz viel Mut zur Liebe und Nähe. Wenn Du in Dich reinhörst ist es doch das was Du willst: Körperliche Nähe, eine warmherzige Frau, die INNEN und AUSSEN schön, wertvoll und fürsorglich ist. Sie wird Deine Liebe zu schätzen wissen und Dir im Gegenzug die treuste und tollste Gefährtin und Gespielin sein. Es ist ein Handel: Man schenkt sich Zeit, Liebe, Respekt, Achtung, Sex und Treue und erhält im Gegenzug das Gleiche. Es spiegelt sich! Ebenso spiegelt sich auch Angst, Respektlosigkeit usw... Du weißt was Du zu tun hast, hoffe ich?!

Ich wünsche Dir wirklich alles Gute und Liebe und dass Du es schaffst DICH und eine Frau glücklich zu machen und dass Du endlich ankommst.
( und nicht in 10 Jahren sagst "hättstehättstehättstehättste")

;o))))
w/ alterslos
 
G

Gast

Gast
Um deine letzte Frage zu beantworten: weil du zu oberflächlich bist!

w 56
 
Axel Beck schreibt in "Jedes zweite Wochenende": <MOD: Zitate aus urheberrechtlich geschützten Werken sind nicht gestattet.>

Dies ist der Stoff, der Leute sogar "fremdgehen" lässt, wie in diesem Fall Axel Beck. Das ist das, was die Leute wünschen und spüren wollen. Gilt das nicht auch für Dich?

Dazu muss man aber sein wahres Ich zeigen und sich nicht verstecken. Dazu muss man aber auch den anderen sehen und sich keinen Illusionen hingeben. Beide müssen sich öffnen und sensibel füreinander sein und bleiben. Ich denke, es gibt keinen anderen Weg eine wahre Liebe aufzubauen und beizubehalten.

Betrachte den Menschen! Nicht (nur) das Material! Dann liebst und begehrst Du den Anderen, dann wird Sex nicht nach ein paar Mal langweilig, denn darum geht es nicht. Wenn Dir das nicht gelingt, ist vielleicht eine echte Beratung sinnvoll, nicht ein Forum wie dieses.

Alles Gute
 
G

Gast

Gast
Fragesteller, bei #10 siehst du, was du mit deiner Einstellung anrichtest! An deiner Stelle würde ich wirklich mal auf all diese Postings hören und erst vor der eigenen Tür kehren. Und zwar bevor du dir wieder die nächste für ein paar Monate rauspickst.

Ich hatte es schon in #6 geschrieben, #10 hat es - in anderen Worten, wohl weil noch frisch - wiederholt:
Es entgeht dir etwas ganz Essentielles.

w,42 - hatten wir denselben, #10?
 
G

Gast

Gast
Lies mal folgenden Thread:

http://www.elitepartner.de/forum/liebe-maenner-habt-ihr-angst-anzukommen.html

Hier schreiben einige Frauen, was sie mit Männern wie Dir erlebt haben, sich danach fühlten und welchen Knacks sie dadurch wegbekommen haben.

Ist es das, was Du willst?

Aber da der Fragesteller sich hier gar nicht mehr meldet, ist ihm das Thema anscheinend doch nicht so wichtig und er macht lieber weiter wie bisher.
 
G

Gast

Gast
Ich kann den FS sogar verstehen.

Ich selbst habe mich bis vor kurzem so verhalten. Heute möchte ich es ruhiger angehen und evtl. sogar noch eine Familie gründen.

Ich finde es nicht o.k., so auf dem FS herumzuhacken. Denn: Es gehören immer zwei dazu.

Ich selbst habe zigfach erlebt, wie Frauen nach Hinweis auf meinen florierenden Betrieb und Feriensitzen auf einer der schönsten Nordseeinsel und in den Bergen sowie die Aussicht, daran zu partizipieren, nur so dahinschmolzen.

Zufall oder nicht: Gab ich mich versuchsweise als angestellter Alt-Geselle mit Mietwohnung aus, schien ich auf einmal "nett", aber offensichtlich völlig unerotisch?

Versteh einer die Frauen... Bedauern kann ich die allerwenigsten.

Wilfried, 64
 
G

Gast

Gast
Vielleicht lassen die Frauen ja nach und locker , weil sie merken, du bist nicht so toll wie es schien, vieleilcht wegen deiner Eigeneiten, schlechter Sex, langweilige immer gleiche Interessen, keine spontane Idee, andere Ideen nicht gelten lassen. Und du glaubst, dein Interesse lässt nach, obwohl es die Frauen mehr oder weniger unbewusst provozieren?

Wenn es nicht passt, dann lass es , aber ganz.
Mach keine halben Sachen.

Geh mehr auf die Frauen ein.

Wenn es wirklich passt, lass dich ganz darauf ein und schau nicht nebenher nach anderen.

Bist du davon überzeugt, dass es immer irgendwann zu Ende ist, bist du nie richtig verliebt, und dann passt es eben nicht.
 
G

Gast

Gast
Attila,

Es könnte auch sein das du in einem vorpubertären Teufelkreis gefangen bist.
Klingt jedenfalls etwas unreif wenn man Jemanden erst überbewertet und dann
abwertet.
Geh doch mal zum Psychiater.
 
G

Gast

Gast
@ was soll da ein Psychiater machen? Etwa die richtige Frau suchen?

Mir geht es im Prinzip genau wie dem FS.

Ich lerne eine Frau kennen, bin hin und weg von ihr und sogar verliebt. Mann kommt dann mit ihr zusammen und nach spätesten 2 Monaten ist finde ich sie völlig uninteressent. Und ich hab es schon mit sehr schönen und nicht so schönen, mit dünnen und mit dicken, mit dummen und mit intelligenten, jüngeren und älteren Frauen probiert. Ist immer das gleiche. Nach ein paar Wochen gibt es nur noch Smalltalk und Beischlaf. Abends wollen die Damen dann auf dem Sofa liegen, kuscheln und irgendwas blödes im Fernsehn schauen. Das langweilt mich total und dann habe ich auch kein Interesse mehr an ihr. Wenn man dann doch mal ein ernsthaftes Gespräch anzettelt (aktuelle Nachrichten / Geschehen, berufliches, wirtschaftliches, politisches) verlaufen diese meißt recht oberflächlich...

Die Frauen könnten doch schon beim Kennenlernen sagen, das sie tagsüber arbeiten gehen und und den Freund/Mann nur abends zum Fernsehn und kuscheln benötigen. Am liebsten wollen sie dann noch ein - zwei Kinder und das wars dann...

Und nein, ich springe nicht mehr mit jeder gleich ins Bett.

Viele Frauen sind eben auf Dauer langweilig. (zumindest für mich)
 
G

Gast

Gast
siri
hab ich dich richtig verstanden, du willst mit 64 eine familie gründen? ich finde, du solltest damit noch warten, denn du bist einfach zu jung dafür!

wenn du so gerne über deine feriensitze und dein einkommen sprichst (sogar hier, wo das überhaupt nicht interessiert) verstehe ich dein erstaunen darüber, daß du damit frauen beeindruckst nicht.
du erzählst, um zu beeindrucken, und wenn du beeindruckst, bist du sauer?
versteh´ einer die männer!
 
G

Gast

Gast
@17-Wilfried:

Wenn Du die Frauen nicht verstehst, dann erzähl einfach nichts mehr über Deine Feriensitze und Dein Einkommen sondern zeige ihnen einfach all das, was Du hier so postest ...und dann lernen die Dich wirklich kennen.

Beate
 
G

Gast

Gast
Ich finde es nicht gut, auf jemanden, der eine Frage stell los zugehen.
Frage an den FS: hast du schon probiert, die Frauen zuerst einmal kennen zu lernen, dich ganz bewusst so ein paar Wochen zurückgehalten hast, bevor du mit ihnen geschlafen hast? Das heißt nicht, dass lange keine Zärtlichkeiten ausgetauscht werden sollten, aber sie sollten sehr viel bewusster, sehr viel später und sehr viel bedachter erfolgen.
 
G

Gast

Gast
@ 23
Also, Mitgefühl ist ja ein feiner Zug, aber: Der Fragesteller hat eine Menge Frauen verlassen und einige von ihnen mit Sicherheit sehr verletzt.
Und nun erwartet er hier Mitleid. Für sich !
Ich finde, das geht zu weit.
 
G

Gast

Gast
@20

Sehr gute Zusammenfassung!

Früher oder später landen die meisten (allerdings auch Männer) vor der Glotze auf dem Sofa und lassen Abend für Abend Werbeblöcke über sich ergehen.

Den Frauen ein, zwei Kinder, den Männern dann und wann ein neues Auto und/oder eine neue Geliebte - das war´s ...

Das erinnert mich an den Titel eines Theaterstückes: "Jobben, shoppen, f......"

Da ist - leider! - sehr viel dran.

Ich mag mich seit Jahren kaum noch mit Menschen unterhalten, weil da - wie auch?! - auch noch etwas rüberkommt.
 
G

Gast

Gast
Attila,

@25 Das klingt ja echt deprimierend, wenn das in der Schiene abläuft kann man sich
ja gleich aufhängen.
Hat doch jeder selbst in der Hand wie das Leben werden soll.
 
G

Gast

Gast
@26

Genau!

Aus der Herde ausscheren. Einziger Haken: Da stehtste dann ziemlich alleine da und kannst dir überlegen: Wieder zurück aufs Sofa oder alleine weitermachen?

Musste ich erst einmal lernen. Hat ein paar Jahre gedauert. Seitdem erwarte ich von anderen Menschen - eigenntlich gar nichts mehr. ;-)

Aufhängen nicht nötig. Mit sich selbst genug anfangen können schon. ;-)

die #25
 
G

Gast

Gast
@17 Wilfried:

Wenn Du mit einem anderen Netz fischst, fängst Du auch andere Fische.

Ich höre bei Dir raus, dass Du für Deine Person geliebt werden willst und nicht für Deinen Zaster. Wer will das nicht. Wenn Du aber tatsächlich den Frauen allgemein so gegenüber trittst wie hier, dann mag es sein, dass Du genau die Frauen schnell erweichen kannst, die auf Geld stehen und sogar schneller und einfacher als die Frauen, die die Persönlichkeit lieben und die Du mit solchen Aussagen wie oben wohlmöglich sogar eher abschreckst. Du must es wohl eher umgekehrt tun und zeigen, dass auch Du ein wahres Herz hast.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top