• #1

Verlobte ist verliebt in Ihren Ex

Hallo,
ich ersuche euren Rat hier, da ich mich momentan in einer sehr schwierigen Situation befinde.

Folgende Situation: Meine Verlobte (kennen uns nun seit 5 Jahren) & ich wohnen seit einem Jahr zusammen, haben Kinderpläne, Hochzeitspläne etc. Verliebt in dem Sinne sind wir nach der Zeit zwar immer noch, aber mE überwiegt die Bindung außerhalb von dem Dopamingehalt deutlich. Es ist einfach ein paar Stufen über dem gewöhnlichen lieben bzw. verliebt sein. Ich bin ein Teil ihrere Familie und sie meiner. Wir beide können uns ein Leben ohne einander nicht vorstellen (auch Ihrer Aussage nach)

Nun zum "Problem": Bei uns im Bett läuft es nicht gut (1 mal pro Woche). Wir haben zwar zärtlichen, harten, langen & schönen Sex, aber sie bezeichnet sich selbst als teilweise A-sexuell, weil sie noch nie bei einem Mann wirklich Sex-Lust empfinden konnte (das glaube ich ihr auch). Nun habe ich einen Hotwife-Fetisch, d.h. ich steh drauf wenn sie mit einem anderen Mann Spaß hat. Das ist für beide auch überhaupt kein Problem, wir haben das bedingt durch ihre quasi A-Sexualität auch nur einmal bei einem Dreier ausgelebt

Nun hat sie mich vor 2 Wochen gefragt ob sie Ihren Ex treffen kann (hat sie für mich verlassen), weil sie in doch lange kannte und er ihr als Mensch am Herzen liegt. Gesagt, getan. Ich habe ihr auch körperlichen Kontakt erlaubt, da mir das ja auch gefällt. Wir haben nun 1 Date mit ihm pro Woche für sie vereinbart. Sie hatte letzte Woche das erste Mal Sex mit ihm und es hat ihr auch gefallen. Sie meinte aber es ist genau wie immer, nichts was sie wirklich braucht, was halt kurz Spaß macht. Kein Problem für mich (ich bin selbst monogam aber wie gesagt offen für sowas für meine Partnerin). Sie denkt auch nicht an ihn laut ihrer Aussage oft.

Es hat sich zwischen uns nach dem Sex mit ihm nichts verändert. Wir behandeln uns genau gleich leidenschaftlich, lustig usw. wie bisher. Sie hat halt Verliebtheitsgefühle für ihn, meint aber das ist nichts gefährliches für uns weil die Beziehung zu mir so fest ist. Er zieht im Jänner in die Stadt wo wir wohnen, er hat sie gefragt ob sie zusammenziehen. Sie will das nicht. Sie will bei mir bleiben. Sie hat mir gesagt: Ich bin so glücklich mit dir & dass du mir das erlaubst macht mich noch ein wenig glücklicher.

Bez. er bietet ihr was was ich nicht kann: Ich bin quasi in jedem Punkt überlegen. Körperlich, Geschlechtsteil, Aussehen, Geld, Beruf (Jurist). Ohne selbstverherrlichend zu wirken, aber ich bekäme dutzende Angebote von Frauen wenn ich nicht immer abblocken würde.Ich habe auch keine Lust auf andere Frauen

Da ihr nun meine Situation kennt: Glaubt ihr das kann auf Dauer gut gehen?
 
  • #2
Meiner Einschätzung nach kann es eine ganze Weile gutgehen. Solange, bis der “Zweitfreund“ Ihrer Verlobten sich anderweitig in eine andere Frau verguckt, dann wird er die Dreierkonstellation vermutlich nicht mehr wollen. - Was mich im Text sehr verwundert: Ihre Verlobte “hatte noch nie Sex-Lust auf einen Mann“, ist “teilweise asexuell“ - warum hat sie dann überhaupt Sex?! Spielt sie Ihnen dann jedes Mal was vor und benutzt Gleitgel? Und Ihnen ist das egal, dass sie gar keine Lust hat, Sie beschlafen sie trotzdem regelmäßig? - Ich fasse es nicht.
 
  • #3
Der Ex wird bald ablassen von ihr, denke ich. Er scheint ja davon auszugehen, dass sie wieder zusammenkommen und nicht er einmal die Woche für ein Date da sein soll für Deine Partnerin. Fänd ich übrigens fies, falls der Mann nicht aufgeklärt wird, damit er weiter als Objekt für eure Beziehung dienen kann.

Bez. er bietet ihr was was ich nicht kann: Ich bin quasi in jedem Punkt überlegen. Körperlich, Geschlechtsteil, Aussehen, Geld, Beruf (Jurist)
Das hat ja nichts mit Liebe zu tun. Du riechst nicht wie er, Du guckst nicht wie er (vielleicht "süß irgendwie"), Du fühlst Dich nicht an wie er, er begehrt sie anders als Du, er spricht über andere Themen als Du, vielleicht ist er auch eben nicht so "überlegen" wie Du und daher mit ihr auf einer Höhe. Außerdem kann sie mit ihm "die Zeit" zurückholen und sich jünger fühlen, weil sie ja in einem früheren Alter miteinander zu tun hatten. Er wird anderes lustig finden als Du, vielleicht mehr über ihre Witze lachen, andere Witze machen. Er ist vielleicht romantischer als Du.

Deine Vorteile Aussehen, Geld, Beruf sind schon Prestigeobjekte, die manche Frauen schätzen bei einem Partner. Geschlechtsteil - woher weißt Du das? Erzählt sie Dir, wie lang sein Penis ist und wie die Hoden geformt sind? Da sie nicht sexorientiert ist, ist DAS wohl egal.

Dein Problem in meinen Augen ist, dass Du anscheinend darauf stehst, eine total sexorientierte Frau zu haben, die gern Sex hat, mit Dir und auch noch mit anderen Männern. Und was Du hast, ist genau das Gegenteil und ich verstehe nicht, warum Du schreibst, es gäbe da kein Problem. Oder stehst Du gerade drauf, dass sie keinen Spaß beim Sex hat und ihn trotzdem "macht" für Dich? Also ist es ein Machtding für Dich?

Vielleicht ist das auch nur ein Fakebeitrag. In dem Fall gebe ich Dir meine Gedanken und die Zeit, die ich beim Tippen verbracht hab, als virtuelles Geschenk und wünsche frohes Fest.
 
  • #4
Also deine Frau ist quasi asexuell, schläft aber mit einem anderem Mann, damit du deinen Fetisch ausleben kannst? Warum dann grade ihr Ex? Macht dich das noch mehr an, weil du weißt sie hat ihn wegen dir verlassen und weil du nach deiner Ansicht nach besser aufgestellt bist als er? Würdest du sie mit einem Mann schlafen lassen, der in deinen Augen besser als du darstehst? Sorry, aber wenn ich so einen Fetisch hätte, würde ich definitiv die Expartner ausschließen. Das geht meiner Meinung nach nach hinten los. Der Ex deiner Frau scheint ja noch Gefühle zu haben. Ist mir ein Rätsel, wie man sich darauf einlassen kann. Das gibt unnötiges Drama meiner Meinung nach. Wenn ihr alle 3 damit zufrieden seid, könnt ihr natürlich machen, was ihr wollt.
 
  • #5
Tja gefährlich gefährlich . Ihr habt eine dritte Person in euer intimstes Sexleben gelassen . Manche Fantasien sollten Fantasien bleiben ! Mein Verlobter hat auch eine Fantasie , in der ich fremd gehe, aber das ist und bleibt eine Fantasie! Wir wissen beide, dass das irreperable Schäden mit sich ziehen kann .

Ist auch am Ende Latte, ob du Jurist bist und den größeren dödel hast : wenn sie dich ernsthaft verliebt hat ist eure Beziehung gefährdet ! Ich würde das Spiel eher auf Fantasien reduzieren , ich erzähle meinem Verlobten zb solche Geschichten im Bett OHNE eine aktive dritte Person dabeizuhaben.

Wir machen auch viele heftige Sachen aber eine 3. Person bedeutet Ärger !
 
  • #6
Also, ich bin echt ein bisschen SPRACHLOS. Weniger, weil ich so prüde bin, sondern weil ich mich in diesen ganzen Widersprüchen nicht so recht auskenne: Du schreibst, euer Sex wäre nicht besonders gut, aber im gleichen Satz meinst du, es wäre "zärtlich, hart, lang und schön". Ja, was denn jetzt???? Du hast den "hot wife fetish" (toll, dass ich hier so viel dazu lerne ;-), bist aber ausgerechnet mit einer nach deiner Aussage asexuellen Frau verlobt. Wie passt das denn zusammen? Solltest du dir dann nicht eher eine sexuell sehr motivierte Person suchen?

Mir kommt vor, dass du deine Verlobte sehr in eine gewisse Richtung drängst, sexuell gesehen meine ich. Du willst, dass sie auch mit anderen Männern Sex hat, weil DICH das anmacht. Statt dir Gedanken zu machen, wie es IHR besser gefallen könnte, damit sie nicht mehr so "asexuell" ist. Meiner Meinung nach hast du sie damit in die Arme ihres Ex getrieben. Natürlich hat sie sich jetzt in ihn verliebt, das ist bei Frauen oft so durch den Sex. Und zu deiner Frage: Nein, ich denke nicht, dass das gut gehen kann. Und zu deiner Frage, was der dir in jeder Hinsicht deiner Meinung nach unterlegene Ex deiner Verlobten bieten kann: Vielleicht mehr Gefühle?
 
  • #7
Ich finde die ganze Geschichte ziemlich schräg. Sie ist asexuell, hat aber dann rein körperlich Lust auf ihren Freund und Du findest das für Dich erregend?

Warum fragt er sie, ob sie zusammenziehen? Warum taucht im Text das "in ihn verliebt" aus der Überschrift nicht mehr auf? Wenn das zutrifft, dann würde das Ganze ja nur gut gehen, wenn er seinerseits darauf steht, mit Frauen Sex zu haben und zusammenzuwohnen, die mit einem anderen eine Beziehung haben. Wie soll das funktionieren?
 
  • #8
Sage Mal, ist es nicht dein ernst oder? Ich muss gestehen, dass ich wirklich einer der tolerantesten Menschen auf der Erde bin, aber so etwas habe ich noch nie in meinem Leben gehört. Ich weiß nicht was ich sagen soll. Sie ist asexuell, du kannst nur, wenn sie mit einem anderen Mann schlafen will, Ihr habt für sie Termine gemacht,, damit sie mit ihm schläft? Hä? Du bist selber ein Adonis und hast keinen Lust auf die Frauen, die dich wollen und wie ist es mit den anderen Männern lieber FS? Es ist in meinen Augen sehr ungewöhnlich und mit Sicherheit wirst du so nicht zur Ruhe kommen. Ich rate dir auf jeden Fall bei dir schauen, ob du vielleicht doch homosexuelle Neigungen hast? Es ist heutzutage absolut ok und auch zwei Männer können heiraten und Kinder bekommen.
 
  • #9
Ich sehe das Hauptproblem auch in deinem Fetisch.
Und damit möchte ich nicht mit der Moralkeule rumtanzen.

Aber wenn deine Freundin eher A-sexuell ist, dann macht sie nur Dir zuliebe auf Hot-wife.
Und selbst wenn es ihr körperlich und seelisch nichts ausmacht, auf Dauer hält niemand durch, Dinge dem Partner zuliebe zu machen.( auch nicht ins Fussballstadion zu rennen, wenn einen Fussball nicht interessiert, das Opernabo, den Segelurlaub etc).
Da sollte man sich schon ähnlicher sein!

Und jetzt schläft eine solche Frau, der Sex gar nicht so wichtig ist, mit ihrem Ex...der ist bekannt und vertraut, Gefühle die Ihr immer schon wichtiger waren.
Und wenn er ihr dann noch das Gefühl gibt: Du bekommst meine Liebe auch ohne Sex....
Dann ist es irgendwann für sie der emotionale Jackpott= sie kann entspannen.
 
  • #10
Deine Freundin (dass es noch Leute gibt, die sich verloben...) macht das ja alles nur dir zuliebe. Und das nicht einmal heimlich, sondern sagt es dir offen, dass sie Sex nicht toll findet. Und dennoch bezeichnest du euren Sex als leidenschaftlich. Ich verstehe dich hinten und vorne nicht und finde diese Geschichte schrecklich.

Und ich fasse es nicht, wie sehr Frauen sich für Männer verbiegen. Die Frau tut mir leid. Ich würde mich nicht wundern, wenn sie mit ihrem Ex Schach spielen oder Kreuzworträtsel lösen würde. Und froh wäre, dass sie ihre Ruhe hat.

Frau 52
 
  • #11
Ich finde nicht, dass nach einiger Zeit Beziehung einmal wöchentlich Sex zu haben ein "es läuft nicht gut" ist. Eigentlich ist das doch das normale Level, was man eben nach einiger Zeit hat, wenn die wilde Zeit des Anfangs vorbei ist. Und wenn sie dann noch angeblich asexuell ist und sich dennoch einmal wöchentlich "überwindet" (denn wenn sie wirklich asexuell ist, hätte sie ja keine Lust), finde ich das schon bemerkenswert. Wobei...wenn ihr Sex mit dem Ex gefällt, dann ist sie aber definitiv nicht asexuell. Asexuell ist man entweder ganz oder gar nicht und nicht nur so ein bisschen bei bestimmten Personen.
 
  • #12
Also mir scheint dass es dir stark um Ueberlegenheit und Kontrolle geht. Vermutlich ist dir deine sexuell empfindungsunfähige Partnerin emotional hörig. Sie sollte die Rolle einer sexuell aktiven und unersättlichen Frau spielen was sie nicht ist. Sie versucht es dir recht zu machen aber es entspricht ihr nicht sonst würde sie sich beim Sex mit dir fallenlassen können. Wahrscheinlich bewundert sie dich für deine Selbstsicherheit und deine Ueberlegenheit. Vermutlich wünscht sie sich aber als die Person, welche sie ist, wahrgenommen und geliebt zu werden und nicht unbedingt Teil eines solchen Fetisch-Skripts zu sein.
 
  • #13
Ich habe ihr auch körperlichen Kontakt erlaubt, da mir das ja auch gefällt.

Damit und mit deinem Fetisch hast du eine Pandorabüchse aufgemacht und die Situation leider selbst herbeigeführt, finde ich. Zunächst einmal verbieten kannst du ihr sowieso nichts, wenn sie es machen will dann macht sie es. Du kannst nur erklären, wie du dazu stehst, und die Konsequenzen draus ziehen. Da du einen entsprechenden Fetisch hast, den du nun auch nicht genauer definiert hast (z.B. mit jedem Hans darf sie Sex haben und es gefällt dir) etwas schwierige Voraussetzungen für Verbote aber auch Gebote.

Sie ist asexuell, schlägt aber von sich aus ein Sextreffen mit ihrem Ex vor, und der Sex mit ihm gefällt ihr auf einmal. Wie passt das zusammen? Hast du sie mit deinem Fetisch zu sehr bedrängt und hat sie sich zurück ins Vertraute geflüchtet? Hatte sie wirklich Spaß oder hat sie es vorgespielt, um vor dir nicht wieder als lustlos dazustehen? Der Ex ist ja keine neutrale Person sondern ein Mann für den sie einmal Gefühle hatte, Geschlechtsteil hin oder her, und du beschriebst sie als eine gefühlvolle Frau.

Sei ehrlich, was ist hier das eigentliche Problem. Ist es dein Kopfkino , dass deine Verlobte in einer entfernten Stadt wieder mit ihrem Ex anbandelt weil ihr der Sex gut gefiel, oder ist es der Umstand, dass du mit einer Frau zusammen bist, die andere Sexbedürfnisse hat als du und ihr hier keine befriedigende Lösung findet? Frohes Fest.
 
  • #14
Bez. er bietet ihr was was ich nicht kann: Ich bin quasi in jedem Punkt überlegen. Körperlich, Geschlechtsteil, Aussehen, Geld, Beruf (Jurist). Ohne selbstverherrlichend zu wirken, aber ich bekäme dutzende Angebote von Frauen wenn ich nicht immer abblocken würde.Ich habe auch keine Lust auf andere Frauen

Da ihr nun meine Situation kennt: Glaubt ihr das kann auf Dauer gut gehen?


Ich denke eher nicht das dir Frauen die Bude einrennen, denn deine sexuellen Vorlieben sind dafür einfach zu speziell und Sex ist nun mal auch für viele Frauen ein wichtiger Bestandteil einer gesunden und glücklichen Partnerschaft.
Auch deine aktuelle Beziehung liest sich nicht gerade harmonisch, stabil oder solide...
Überleg mal, sie trifft bei der Ausübung deiner Vorlieben auf einen Mann bei dem sie Lust + Leidenschaft verspürt und der sie von ihrer angeblichen A-Sexualität befreit?
Möchtest du dann schnell deine Kohle und Titel zücken, damit sie dich nicht verlässt? Was ist wenn es sich dabei um eine augenscheinlich bessere Partie handelt?

Du merkst, es sollte schon noch was anderes geben, was euch zusammen hält? Ich meine nicht Kinder + Ehe, damit könnten die Ausübung deiner Vorlieben vielleicht enden.

Von tiefer emotionaler Verbundenheit oder gar Liebe ist nichts zu lesen.

Ich vermute, ihr Ex wird das geringstes Problem in eure Beziehung sein, bzw. werden.
 
  • #15
Diese Geschichte ist derartig widersprüchlich, dass ich keine Ahnung habe, was ich davon halten soll.

#6, cordula_grün, formuliert ziemlich genau das, was auch ich mir gedacht habe.

Kennt noch wer "Breaking the waves", ein Film vom misogynen Lars von Trier? Die Frau geht daran zugrunde, die Bedürfnisse ihres Mannes zu befriedigen.

Das hier erinnert mich daran.
 
  • #16
Bez. er bietet ihr was was ich nicht kann: Ich bin quasi in jedem Punkt überlegen. Körperlich, Geschlechtsteil, Aussehen, Geld, Beruf (Jurist). Ohne selbstverherrlichend zu wirken, aber ich bekäme dutzende Angebote von Frauen wenn ich nicht immer abblocken würde

Ja, Max, er bietet Ihr einiges, was Du nicht kannst.
Kein Ausleben eines Fetisches, weniger Druck zur Sexualität - denn wenn die tatsächlich asexuell wäre, wäre Euer Sexualleben für sie mindestens belastend, es müsste für sie eine Qual sein.

Wobei es genügend Frauen gibt, die denen, sie machen sich nicht viel aus Sex - bis sie einem Mann begegnen, mit dem sie Sexualität ganz anders und tatsächlich lustvoll erleben. Eigene Erfahrung.

Weiteres -
Respekt, Wertschätzung, tatsächliche Augenhöhe. Wer möchte einen Partner, der sich für so überragend hält? Für den Jackpot für alle Frauen?
Du erlaubst Ihr?
Sie ist nicht Dein Kind, nicht Dein Spielzeug. Sie ist erwachsen.
Und dann die Betonung, auf Eure so tiefe, einzigartige Bindung?
Mir gruselt es, ich bekomme beim Lesen Beklemmungen.

Für mich klingen Deine Gedanken und Dein Verhalten, krank, gefühllos, mit Tendenz zu emotionalem, psychischem und sexuellem Missbrauch. Und diese Einschätzung hat nicht ansatzweise mit Deinem Fetisch zu tun - sondern basiert auf allem anderen was Du so schreibst.

Lass sie gehen, Du zerstörst einen Menschen.
Und dann reflektiere mal, WAS Du da tust - und Du bist ja wohl intelligent, warum.
Es geht nicht um einen Fetisch, Sexualität ist individuell, Vorlieben ebenso, und die Bandbreiten groß.

Erschütternd, dieser Thread.

W,49
 
  • #17
Was es nur (m.M.n.) für komische Beziehungen gibt! Und da wird allen Ernstes über Familiengründung nachgedacht und die Beziehung als "gut" bezeichnet.

Leben und leben lassen! Aber verstehen kann ich solche Beziehungskonstrukte nicht! Für mich hat das nichts mit Liebe zu tun!
Klingt irgendwie sehr ungesund!


Nein! Glaube ich nicht! Es wird der Punkt kommen da kannst du mit deinen aufgezählten Vorzügen nicht mehr Punkten und sie wird sich trennen. Genauso wie sie sich für dich von ihrem Ex getrennt hat.
Warum? Weil sie noch auf der Suche ist nach dem was du ihr nicht geben kannst.

Sie sagt dir, sie ist ein wenig verliebt in den Ex und du hast nichts anderes zu tun als dich selbst hoch zu loben??! Na dann brauchst du dich ja auch nicht wundern, wenn sie irgendwann weg ist! Ist besser für sie.
 
  • #18
Kennt noch wer "Breaking the waves", ein Film vom misogynen Lars von Trier? Die Frau geht daran zugrunde, die Bedürfnisse ihres Mannes zu befriedigen.

Das hier erinnert mich daran.
In dem Film handelt es sich um eine Art religiöse Form des Fetischismus. In dem Film verunglückt der Ehemann und kann sich nicht mehr bewegen und empfindet Lust und Befriedigung wenn die Ehefrau mit einem anderen Mann schläft.
Der FS ist auch nicht in der Lage seine Sexualität auszuleben. Ich habe auf Homosexualität getippt. Es kann aber auch andere Gründe haben, die vielleicht in der Kindheit liegen. Er hat sich eine asexuelle Frau ausgesucht. Warum? Weil sie Potenz weder fordert noch braucht. Das ist der Schlüssel.
Er instrumentalisiert sie und sie wird durch FS zu einem Werkzeug/Gegenstand/Hilfsmittel. Lieber FS, m. M. n. brauchst du Hilfe. Man kann solche Verhaltensstörungen behandeln. Lass die Frau gehen. Da stimme ich die Vorredner zu.
 
  • #19
Für mich hört sich eure Beziehung auch absolut nicht gesund an. Das kann doch keine Liebe sein, wenn sie mit ihrem Ex schläft und du das auch noch geil findest. Das ist krank. Lass sie gehen, bitte & versuche zu dir selbst zu finden.
 
Top