• #1

Vernarrt, verliebt, vorbei? Ist es hoffnungslos?

Hallo, ich hoffe hier meine Antwort zu finden, wie ich weiter mache.

Ich habe durch die Arbeit einen sehr tollen Mann kennengelernt. Es lief alles am Anfang toll.Wir waren total vernarrt ineinander. Als ich ihm meine Gefühle gestand, sagte er mir das er sehr kompliziert ist und wir besser nur Freunde bleiben. Eine Kollegin bekam unsere Annäherung mit und sagte mir, dass sie mit ihm eine Affäre hatte. Sie konnte nicht verstehen, was er von mir will.....ich wäre doch ein Fehlgriff. Sie war richtig wütend und begann auf Arbeit Terror zu veranstalten. Ich habe mich von ihm zurück gezogen.

Wir liefen uns eines Tages überraschend über den Weg und sind mit den Augen ineinander hängen geblieben. Ich war überfordert und haute ab. Zur Weihnachtsfeier konnte ich mit ihm nicht reden. Er beobachtete mich die ganze Zeit und umarmte mich vor allen Leuten. Ich habe da gewusst, dass wir zusammen gehören.

Ich habe ihn angerufen und wir haben 2 Stunden zusammen telefoniert. Er wollte das wir uns sehen. Ich sagte ihm, dass ich mich melde, was ich aber noch gleich tat. Ich versuchte ihn telefonisch zu erreichen, er ging aber nicht ran. Er war richtig sauer und sagte ich sollte mal überlegen wann ich ihn angerufen hätte.

Auf unserer jetzigen Feier, konnte er mich nicht ansehen, war sehr nervös und versuchte mich zu meiden. Er beobachtete mich aber immer heimlich. Irgendwann bin ich zu ihm hin und sagte ihm, dass wir reden sollten. Er sagte ja. Blickte aber gleich auf den Boden und ging. Beim gehen sagte er ...irgendwann.

Ich weiß jetzt nicht mehr weiter. Ich und er haben viele Fehler gemacht und nie ein offenes Wort gefunden. Was sagt ihr dazu? Habt ihr einen Rat für mich?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ihr seid sehr jung, oder?
Fehler, ich weiss nicht. Ich vermute, er ist gebunden, und das ist alles. Nicht mehr dahinter.
Aber ich denke, du hast jetzt gelernt, daß man am Arbeitsplatz lieber arbeiten sollte als romantische Verstrickungen erzeugen. Daß mit der Affäre der Kollegin - superpeinlich.
Und ich denke nicht, daß ihr zusammengehört. Dann wärt ihr es ja, oder? Also sei nicht so schicksalsergeben, sondern nimm dein Leben selbst in die Hand. Dazu gehören auch kluge Entscheidungen und Handlungen.
 
  • #3
Der Einzige, der hier Fehler in meinen Augen macht, ist er mit seiner Unehrlichkeit. Was alles dahinter steckt, lässt sich nur erahnen. Es ist aber auch völlig egal, was das alles ist. Klar ist nur, wenn ihr wirklich zusammengehören würdet, sähe das anders aus. Er hat dir übrigens gesagt, dass er nur Freunde bleiben will. Das würde ich so auch glauben.

Vergiss ihn einfach und lenke dich jetzt ab: shoppen, laufen, Freunde treffen.
 
  • #4
Es gibt anscheinend eine starke Anziehung zwischen euch. Aber, wie er selbst sagt, er ist kompliziert. Evtl ist er verheiratet, aber sehr anfällig für Affären? Viell ein Typ, den viele Frauen toll finden? Er weiß wohl nie was er will bzw hat es auch gar nicht nötig, sich auf 1 Frau festzulegen. Weil er immer viele Optionen hat. Mit dem kannst du nur eine Affäre haben, unverbindlich. Daher sagte er, es sei besser, wenn ihr nur Freunde bleibt. Du scheinst aber verliebt zu sein. Das ist schlecht. Versuch bitte, dir keine großen Hoffnungen zu machen.
 
  • #5
Also erstmal - ein toller Mann - ist wohl das Gegenteil von dem was die FS hier beschreibt.

Zweitens liest es sich wie eine Teenagergeschichte.

Drittens was will die FS von einem Typen, der mit ner anderen noch was am laufen hatte?

Sorry, aber der Typ ist zum weglaufen, dass sollte die FS auch tun.
 
  • #6
Nein, wir sind beide nicht mehr jung. Wir beide sind schon sehr unbeholfen. Ich komme aus einer langjährigen Beziehung und er hat sich nie wirklich an Frauen gebunden.
Ich weiß nicht, ob er mir das mit der Affäre hätte sagen müssen. ...es liegt Jahre zurück. Sie ist vollkommen besessen von ihm.
 
  • #7
Nein, wir sind beide nicht mehr jung. Wir beide sind schon sehr unbeholfen. Ich komme aus einer langjährigen Beziehung und er hat sich nie wirklich an Frauen gebunden.
Ich weiß nicht, ob er mir das mit der Affäre hätte sagen müssen. ...es liegt Jahre zurück. Sie ist vollkommen besessen von ihm.
Ich dachte, SIE hat dir von der Affäre erzählt. Also wer jetzt? Das macht schon einen Riesenunterschied, entweder ist ER indiskret (viel Spass noch dabei!) oder SIE. Oder hat er ihr erzählt, daß du ihm nachrennst?
 
  • #8
Du scheinbar auch.

Er beobachtete mich die ganze Zeit und umarmte mich vor allen Leuten. Ich habe da gewusst, dass wir zusammen gehören.
Also aus einer lächerlichen Umarmung schließt Du, dass ihr zusammen gehört? Ich weiß ja nicht, er sagt: Nur Freunde!!! Du machst was daraus? Irgendwie verstehe ich nicht, wie hier oft zu lesen in letzter Zeit, die Frauen Dinge in banalste Begebenheiten packen und daraus eine vermeintliche Liebe konstruieren.

Wenn ihr nicht so jung seid, warum habt ihr bisher nur um den heißen Brei geredet? Du hast ihm Deine Gefühle gestanden und er will nur Freundschaft - was genau verstehst Du daran nicht und bauscht etwas auf, was es so wohl nicht gibt?!
 
  • #9
... und, hast du Lust, in Zukunft auch "vollkommen besessen von ihm zu sein? Was ist, wenn er dir nie das wird geben können, was du gerne hättest? - Kein schöner Zustand! Frag doch mal diese Ex-Affäre von ihm, wie er sie am Ende behandelt hat. Sei bloß vorsichtig.
Nein, wir sind beide nicht mehr jung. Wir beide sind schon sehr unbeholfen. Ich komme aus einer langjährigen Beziehung und er hat sich nie wirklich an Frauen gebunden.
Ich weiß nicht, ob er mir das mit der Affäre hätte sagen müssen. ...es liegt Jahre zurück. Sie ist vollkommen besessen von ihm.
 
  • #10
Ich weiß nicht, ob er mir das mit der Affäre hätte sagen müssen. ...es liegt Jahre zurück. Sie ist vollkommen besessen von ihm.
Er eiert herum, kommt nicht auf den Punkt. Dir schmachtende Blicke zuwerfen und dann davon laufen wenn es mal zum reden wäre das ist eindeutig zuwenig. Ich sehe in der Darstellung eigentlich nur Probleme und Schwierigkeiten. Eine liebevolle Annäherung stelle ich mir anders vor. Ich habe die Erfahrung gemacht, Beziehungen die schwierig und kompliziert beginnen die bleiben es auch. Du entschuldigst ihn und schreibst "Wir beide sind schon sehr unbeholfen.....er hat sich nie wirklich an Frauen gebunden." Ich würde nicht davon ausgehen, dass du jetzt die Eine welche bist die ihn bekehrt und glücklich bis an euer Lebensende zusammen bleibt. Ich würde das schleunigst abbrechen und einen Mann suchen der in dein Leben passt und dir das geben kann was du möchtest, er wird es nicht sein.
 
  • #11
Wir waren total vernarrt ineinander. Als ich ihm meine Gefühle gestand, sagte er mir das er sehr kompliziert ist und wir besser nur Freunde bleiben
Das klingt widersprüchlich. Interessant wäre, warum er das wollte.

Ich habe da gewusst, dass wir zusammen gehören.
Ich habe ihn angerufen und wir haben 2 Stunden zusammen telefoniert. Er wollte das wir uns sehen. Ich sagte ihm, dass ich mich melde, was ich aber noch gleich tat.
Klingt auch widersprüchlich. Wenn man meint, dass man zusammengehört, und er Dich umarmt hat, warum meldest Du Dich nicht gleich?

Anscheinend stellt ihr abwechselnd immer Abstand her, wenn der andere gerade auf Nähe gehen will? Wenn es so ist und ihr das nicht durchschaut und durchbrecht, weil ihr beide anscheinend Angst habt vor einer verbindlichen Beziehung, wird das nichts und bedeutet Frust.

Ich würde ihn anrufen und offen reden, denn ihr seid wirklich kompliziert miteinander, und da ist die Einsicht, absolut offen zu sein, für mich unabdingbar. Es klingt so, als würdet ihr euch wirklich anziehend finden. Es bringt aber nichts, wenn nur eine Person viel Energie in eine Beziehung steckt, dh. wenn einer von euch nicht offen sein will, dann macht er es kaputt.
Frage Du Dich, warum Du Dich nicht gleich gemeldet hast, ob Du selber Bedenken hast, weil Du Dich als Single wohl fühlst und nicht wieder eine gewöhnliche Anpassbeziehung willst, und er müsste auch Selbstreflexion betreiben, wieso er lieber Freunde bleiben will mit einer Frau, in die er anscheinend verliebt ist. (falls der Grund nicht so banal ist wie "er ist verheiratet")
 
  • #12
Liebe FS,
ihr habt ohnehin beide schon Probleme mit einem souverän-erwachsenen Verhalten. Da solltet ihr am Arbeitsplatz keine Affäre beginnen. Das kont ihr beide nicht handhaben. Du schreibst ja, dass sie Kollegin bereits Terror macht. Ich halte nichts von Männern die auf der Arbeit alles angraben, was sie bekommen können, weil sie sonst nirgendwo eine Chance haben. Das schafft nur Nervkram unter den Kollegen. Wenn Du Pech hast, kannst Du es wenn die Geschichte zuende ist im Job nicht mehr aushalten, weil Du niemandem Paroli bieten kannst. "Never f*ck the company" hat schon seinen Grund.
Du musst wissen, was Dir im Zweifelfall lieber ist - ein Mann, der sich wie ein 15-jahriger benimmt oder der Job.
 
  • #13
Zumindest versucht er Dich rauszuhalten!
Ins Bett hätte er Dich sicher schon bekommen, wenn er gewollt hätte.
Somit solltest Du ihm soweit vertrauen, dass es schwierig ist = jetzt solltest Du Abstand gewinnen
 
  • #15
Ja, ihr habt recht mit dem, was ihr schreibt. Wir beide benehmen uns nicht wie Erwachsene eher wie Teenager. Ich habe mich wahrscheinlich nicht gemeldet, weil das alles so kompliziert ist. Vielleicht auch, weil es nur Probleme bringt. In meinem bisherigen Leben habe ich immer ein gutes Händchen für Therapiefälle gehabt und so ist es auch bei ihm.

Besessen? Im gewissen Maße ja oder Verliebtheit.

Ich finde es schon unglaublich...wir beide sind im Leben gestandene Menschen aber was uns betrifft, versagen wir beide.

Er hat mir nichts von der Affäre erzählt sondern sie.

Abstand ist wahrscheinlich das einzig richtige.
 
  • #16
Ja, ihr habt recht mit dem, was ihr schreibt. Wir beide benehmen uns nicht wie Erwachsene eher wie Teenager. Ich habe mich wahrscheinlich nicht gemeldet, weil das alles so kompliziert ist. Vielleicht auch, weil es nur Probleme bringt. In meinem bisherigen Leben habe ich immer ein gutes Händchen für Therapiefälle gehabt und so ist es auch bei ihm.

Besessen? Im gewissen Maße ja oder Verliebtheit.

Ich finde es schon unglaublich...wir beide sind im Leben gestandene Menschen aber was uns betrifft, versagen wir beide.

Er hat mir nichts von der Affäre erzählt sondern sie.

Abstand ist wahrscheinlich das einzig richtige.
Du hast einen sehr merkwürdigen Blick auf die Realität. Da ist nichts, da war nie was. Du projezierst ausschliesslich deine Gefühle auf ihn. Hier ist nichts! Bitte sieh das ganz klar! Das ist keine Romeo und Julia Geschichte, das ist wirklich gar nichts!
 
  • #17
Du hast einen sehr merkwürdigen Blick auf die Realität. Da ist nichts, da war nie was. Du projezierst ausschliesslich deine Gefühle auf ihn. Hier ist nichts! Bitte sieh das ganz klar! Das ist keine Romeo und Julia Geschichte, das ist wirklich gar nichts!
Deswegen versuche ich für mich die Realität zu finden. Es ist vielleicht so das ich stärkere Gefühle für ihn habe. Aber wenn ihm das egal ist, dann verhalte ich mich doch schon anders. Er hat schließlich auch den Kontakt gesucht.
 
M

Meeresrauschen

  • #18
Sehr schwierige Situation...Ich würde ein paar Tage Ruhe einkehren lassen. Dann nochmal ein Gespräch klar einfordern, falls dir das wirklich hilft. Er steht auf dich und du auf ihn, hier haben Hormone gerade die Übermacht. Wahrscheinlich landet ihr im Bett, aber ich denke nicht, dass daraus jetzt eine Beziehung werden kann. Kannst du dann damit leben wenn nicht mehr draus wird und trotzdem weiter mit ihm zusammenarbeiten?
Vielleicht zögert er auch, weil er nicht nochmal eine Affäre am Arbeitsplatz haben will. Oder er ist vergeben. Die Kollegin von damals ist auch noch mit am Start....ich kann auch ihre Gefühle gut nachvollziehen. Mit ihr würde ich übrigens mal das Gespräch suchen, um zu erfahren, was damals los war und um die Wogen etwas zu glätten. Diese Frau kann dir nämlich mehr schaden als du denkst....
 
  • #19
Finger weg, dieser Mann ist nicht ehrlich.
Er wird Dir nie sagen was los ist.
Ich vermute sehr, er lebt mit einer anderen oder hat mit einer anderen ein Verhältnis und traut sich dieses nicht zuzugeben!

Vergeude Deine Energie nicht sinnlos!
Auch Du findest noch einen wirklich guten Mann, der Dich nicht verachtet, sondern achtet, liebt und verehrt!
Das Leben ist erst einfach und schön für uns, wenn wir den richtigen Menschen gefunden haben.
Ein guter Mensch sorgt nicht für Probleme!
 
  • #20
Sehr schwierige Situation...Ich würde ein paar Tage Ruhe einkehren lassen. Dann nochmal ein Gespräch klar einfordern, falls dir das wirklich hilft. Er steht auf dich und du auf ihn, hier haben Hormone gerade die Übermacht. Wahrscheinlich landet ihr im Bett, aber ich denke nicht, dass daraus jetzt eine Beziehung werden kann. Kannst du dann damit leben wenn nicht mehr draus wird und trotzdem weiter mit ihm zusammenarbeiten?
Vielleicht zögert er auch, weil er nicht nochmal eine Affäre am Arbeitsplatz haben will. Oder er ist vergeben. Die Kollegin von damals ist auch noch mit am Start....ich kann auch ihre Gefühle gut nachvollziehen. Mit ihr würde ich übrigens mal das Gespräch suchen, um zu erfahren, was damals los war und um die Wogen etwas zu glätten. Diese Frau kann dir nämlich mehr schaden als du denkst....
Ich habe mit ihr sehr vernünftig geredet.Sie ist verheiratet und hat Kinder. Sie hat ihm ihre Liebe gestanden. Ab da war es vorbei. ....und das schlimme ist, dass sie sich immer weiter gequält hat und versucht hat mit ihm ein freundschaftliches Verhältnis zu führen. So möchte ich nicht enden. Ja, hier spielen die Hormone verrückt. Ich war der Meinung, das er mich wirklich mag, da ich doch nicht über ein Jahr so ein Theater veranstalte, um mit einer Frau im Bett zu landen.
Ich hatte auch schon die Vermutung das er eine Freundin hat. um sauber abzuschließen, werde ich wohl noch das Gespräch suchen und dann meiner Wege gehen.