• #1

Versagensängste ansprechen?

Hallo,

ich habe zum ersten Mal eine Partnerin, welche älter ist und wesentlich mehr Sex-Erfahrung hat. Am Wochenende werde ich bei ihr übernachten und dort wird es wohl auch zum Sex kommen.

Für sie ist Sex sehr wichtig, was mir enormen Druck bereitet, da mir eben die Erfahrung fehlt. Das weiß sie, allerdings mache ich mir trotzdem viel zu viele Gedanken und habe Versagensängste.

Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass man mit diesen Gedanken eh blockiert und keine Erektion bekommt. Es „muss“ aber klappen, schließlich möchte sie bestimmt auch nicht Ewigkeiten warten und ansonsten verliere ich sie. Dies macht mir zusätzlichen Druck, mir geht es seit Tagen nicht gut. Ich hatte schon überlegt, dass ganze mit ihr zu beenden.

Ich würde das am liebsten ansprechen. Entweder nimmt sie mir den Druck oder macht Schluss. Wenn ich ihr solche Ängste gestehe, komme ich mir aber auch vor, als würde ich mein Gesicht und meine Würde verlieren. Es ist eben nicht alltäglich, solche Ängste einzugestehen.

Oder einfach gar nichts sagen und „machen“ in der Hoffnung das es klappt?

Danke euch.
 
  • #3
Ich würde erst etwas sagen, falls es nicht klappen sollte. Wer weiß vielleicht wird die Situation auch total entspannt und bei dir klappt alles problemlos.

Vorher würde das auf sie glaube ich eher merkwürdig wirken, weil sie dann denken könnte, dass du keine Lust auf sie hast.

Aber willst du grundsätzlich denn Sex mit ihr ?
Sorry, aber für mich klingt das so, dass es für dich eher eine Pflichterfüllung ist.
 
  • #4
Wow... erstaunlich, was sich Männer für Druck machen können.

Wenn ich einen Mann zum ersten Mal zum Sex treffe, erwarte ich eigentlich gar nichts besonderes. Okay, eine Erektion wäre ganz praktisch. Keine gewagten Stellungen, Praktiken oder sonstwas. Schon gar nicht sowas wie dass er mir einen Orgasmus verschafft. Zu dem kommt es bestenfalls wenn es gut zwischen uns läuft und alles entspannt ist aber das ist nichts was er beeinflussen könnte, das liegt größtenteils an mir selbst.

Was ich erwarte ist Sauberkeit, Verhütung... aber vor allem dass all die Dinge die nicht zu beeinflussen sind passen. Dass er mir nackt gefällt, dass mir sein Geruch gefällt, seine Art mich anzufassen. Und Spaß möchte ich haben, alles kann, nichts muss.

Aber das ist nichts was man richtig oder falsch machen könnte, das macht man einfach so, weil man so ist, wie man ist. Wenn das dann nicht gefällt, dann passt es eben einfach sexuell nicht.

Und geh doch bitte davon aus dass die Frau sich auch ihre Gedanken macht. Wenn sie älter ist als du, wird sie sich vielleicht fragen, ob sie dir noch knackig genug ist.

Also versuche dich zu entspannen, Frauen sind auch nur Menschen mit Ängsten.

Und um deine Frage zu beantworten: nein, lieber nicht ansprechen, das wird dann nur komisch und krampfig.
 
  • #5
Hallo,
es ist völlig egal, ob du etwas sagst, sie wird es sowieso merken. Aber du brauchst wirklich nicht solche Angst zu haben. Auch andere Männer kriegen keinen hoch, sind total aufgeregt oder kommen viel zu früh beim ersten Mal mit einer neuen Frau. Erfahrene Frauen kennen das. Guter Sex ergibt sich im Laufe der Zeit, wenn man sich aufeinander eingestellt hat und herausfindet, was dem anderen gefällt. Mach dich locker und geniesse.
 
  • #6
Hallo Jonas!

Schwierige Situation. Du bist nicht mehr so jung und wirst dich damit abfinden müssen, dass JEDEM Menschen Sex im Alter sehr wichtig ist. Ich kenne keinen, bei dem das anders ist. Erkenne, dass du viel versäumt hast in Sachen Sex. Warum auch immer ... Druck würde ich mir da nicht machen. Es ist so wie es ist. Dass du so viel in Sachen Sex verpasst hast, hast du dir selber zuzuschreiben. Hak es ab und schließ Friedne damit! Oder möchtest du enthaltsam leben und lieber eine asexuelle Freundin für den Rest deiner Zeit? Irgendwann musst du ins kalte Wasser springen und mal mutig sein und auch mal riskieren, zu versagen. Im Alter versagt man immer häufiger. Damit muss man klar kommen und es locker wegstecken. Hast du bisher keine Selbstbefriedigung gemacht, um deinen Körper kennenzulernen?

Mach dich mal locker, rede mit ihr über deine Ängste. Ohne Vertrauensbasis verlierst du sie, und ohne Kommunikation darüber auch, denn sie wird sich wundern, was mit dir los ist, wenn es nicht klappt oder warum du so komisch bist und das passiert früher und später beim Sex immer mal wieder. Sie sollte wissen, woran sie mit dir ist, damit sie auf dich eingehen kann.
Und wenn sie älter ist, ist das ja kein Problem. Sie wird viel mehr Verständnis haben als du denkst.

Woher willst du wissen, dass es zum Sex kommt? Hast du überhaupt an Verhütung gedacht (habt ihr darüber gesprochen?) oder willst du sofort nach dem ersten Sex ein Kind? Bitte verlasse dich nicht darauf, dass sie das schon regeln wird, sonst regelt sie es gegen deinen Geschmack!
Es kann ja auch sein, dass sie auf deine Initiative wartet. Ohne dein Zutun wird es nicht einfach so plötzlich zum Sex kommen, denn ein Mann forciert den Sex in der Regel.

Warum sollte deine feste Partnerin schluss machen, wenn es deine feste Freundin ist? Verstehe ich nicht. Arbeite mal an der Vertrauensbasis mittels Kommunikation, damit deine Freundin weiß, woran sie mit dir ist!
Habe Mut und Selbstvertrauen. Das ist im Alter so wichtig.
 
  • #7
Oder einfach gar nichts sagen und „machen“ in der Hoffnung das es klappt?

Na dass wird ja wohl überhaupt nicht funktionieren. Wer stark ist gibt seine Ängste zu. Sei stark. Sie wird es vermutlich verstehen. Wenn du versagst wird der Druck vermutlich noch größer und es wird nichts. Wenn Du ehrlich bist und Verständnis erntest sind die Chancen doch ungleich höher. Meinst du nicht.
Bei mir war das jedenfalls auch fast immer so und die 4 Sexualpartnerinnen in meinen Leben hatten alle Verständnis.

M 48
 
  • #8
Lieber Jonas. Nicht so viel denken. Einfach machen. Freu Dich auf das Treffen, auf die gute Stimmung, auf ein gutes Essen. Und Sekt darf natürlich nicht fehlen.

Glaube mir, eine erfahrene Frau weiß genau, was sie mit Dir machen wird:) . Wenn zwei Menschen kompatibel sind, dann wird es funktionieren. Sonst wäre die Menschheit schon längst ausgestorben...

Der erste Schritt wäre wohl, sich einfach mal einzugestehen, dass man unsicher ist. Das sind viele Menschen. Frauen sind in der Regel wegen irgendwelcher Schönheitsmängel unsicher. Der Busen ist nicht mehr so straff, der Bauch zu dick, die Cellulite, die dicken Schenkel. Wir Frauen plagen uns auch immer irgendwie mit Makeln rum. Irgendwas ist immer nicht so perfekt, wie wir es wollten.

Ansprechen würde ich meine Unsicherheit nicht. Ich glaube, das würde ich niemals tun. Niemals.
 
  • #9
Lieber FS,
Ich kann die Zwickmühle verstehen. Meinem Freund ging das am Anfang auch so; ich denke, das ist nicht so ungewöhnlich. Bei Nervosität klappt dann nichts mehr; der Druck auf Männer (auch von sich selbst) ist wirklich groß. Mein Freund hatte mir das am Anfang gesagt, wir haben uns einfach Zeit gelassen und danach hatten wir diese Probleme nie wieder. Kann also helfen, das anzusprechen. Ich kenne auch keine Frau, die das komisch fände. Aber: nur weil sie älter und mehr Erfahrung hat, heißt das nicht, dass du dich da verrückt machen musst! Ob es passt, davon hängt erstmal viel ab (körperlich, Vorlieben), und an sich spielt man sich ja aufeinander ein in einer Beziehung. Ich hatte sehr guten Sex mit Männern ohne und mit viel Erfahrung; und schlechten mit beiden Gruppen. Das hat also erstmal nicht viel zu sagen. Versuche dich nicht so unter Druck zu setzen. Du sollst nicht performen, sondern ihr beide könnt miteinander Spaß haben und euch entdecken; völlig unabhängig von früheren Erfahrungen.

W, 35
 
  • #10
Ich würde das am liebsten ansprechen. Entweder nimmt sie mir den Druck oder macht Schluss. Wenn ich ihr solche Ängste gestehe, komme ich mir aber auch vor, als würde ich mein Gesicht und meine Würde verlieren. Es ist eben nicht alltäglich, solche Ängste einzugestehen.

Oder einfach gar nichts sagen und „machen“ in der Hoffnung das es klappt?

Folge deinem Impuls, lieber FS. Ich fände es stark, wenn mir ein Mann so viel Vertrauen schenken würde. Sex hat ganz viel mit Vertrauen zu, man will sich ja schließlich fallen lassen können. Beim ersten Mal wollt ihr euch doch erst finden, den Körper des anderen erkunden. Jeder hat andere Vorlieben, die man zu Beginn noch nicht kennt, das gilt auch für sie, da muss es doch nicht gleich zum Höhepunkt kommen. Genießt eure Nähe, Zärtlichkeiten und geh nur so weit wie es sich für dich gut anfühlt. Vielleicht hilft es dir ja zu sagen "Ich bin ich und das ist gut sol" Ich wünsche dir, dass deine Freundin liebevoll auf dich eingeht und den richtigen Draht zu dir findet!
 
  • #11
Wenn 85 Dein Geburtsjahr ist (Jonas85) dann bist Du 33 Jahre alt.
Mach doch einfach und schau was passiert. In dem Alter habe ich mir darüber einerseits null Gedanken gemacht, andererseits einer meiner Hochphasen gehabt was Sexualität betrifft.
Lasst doch alles auf Euch zukommen, es ist doch sowieso mit jedem anders. Wichtig ist nur, dass Du merkst, was sie mag und möchte und das entsprechend umsetzt, vorausgesetzt Du möchtest das auch tun.
Lass den Druck da raus und macht Eure gemeinsamen Erfahrungen
W53
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Wenn es eine so ernste Angst ist, würde ich das Thema ansprechen, aber nur kurz und dann nicht das Thema zerreden. So weiß sie Bescheid.
Und dann könntest du - so stelle ich mir als Frau das mal theoretisch vor - deinen kleinen Freund versuchen zu ignorieren und mit Mund und Fingern dein Bestes geben. Das reicht für den Anfang und dir nimmt es den Druck raus. Nehmt euch Zeit, genießt die Zeit zusammen. Und versuche nichts zu erzwingen. Irgendwann - nicht unbedingt an diesem Wochenende! - meldet sich dein kleiner Freund schon von allein :)
Wenn ihr eine richtige Beziehung führt, sollte sie dafür Verständnis haben. Wenn es für sie nur eine Affäre ist und sie einen Hengst sucht, dann wird das vermutlich eher nichts, aber dann verlierst du emotional auch nicht allzu viel.
Ich wüsste noch gern, wie alt ihr jeweils seid.
 
  • #13
Hallo Jonas,

zunächst einmal fehlen mir hier ein paar Eckdaten.
Wie lange kennt ihr euch schon? Wie intensiv ist euer Kontakt bisher?
Was sucht ihr jeweils - feste Beziehung (eventuell mit Familiengründungsabsichten)? Affäre? Freundschaft +?

Grundsätzlich bin ich der Meinung, eine gute Beziehung steht und fällt mit der Kommunikation und der Akzeptanz des anderen und wo er steht.
Nun, geredet habt ihr ja offensichtlich miteinander - du weißt, dass sie mehr Erfahrung hat und dass ihr Sex sehr wichtig ist. Sie weiß, dass du deutlich weniger Erfahrung hast.

Hat sie dir durch irgendwelche Hinweise zu verstehen gegeben, dass sie dich rigoros "aussortieren" wird, wenn "es" nicht auf Anhieb klappt? Oder wieso hast du solche Ängste?

Wieso willst du nicht locker und "ergebnisoffen" in das gemeinsame Wochenende gehen? Denkst oder weißt du, dass sie die Erwartungshaltung hat, dass du funktionieren musst? Falls ja, warum bist du mit einer Frau zusammen, die nicht flexibel und ergebnisoffen Zärtlichkeiten austauschen möchte?

Wenn ihr euch körperlich näher kommt und du hast keine Erektion - na und? Du hast Hände und eine Zunge. Benutze sie. Und zwar an allen Körperstellen, wo sie und du es mögen. Und wenn sie eine richtig coole Frau ist, dann nimmt sie es eben auch locker und genießt das, was funktioniert. Man muss sich ja auch erst aufeinander einspielen, das klappt nicht unbedingt beim ersten Mal.

Falls du wirklich den Eindruck hast, dass ihre Haltung und dein - bisher ja nur befürchtetes - Unvermögen inkompatibel sein könnten, würde ich vorher darüber reden und im Zweifelsfall den Kontakt abbrechen. Weil, so toll kann die Beziehung nicht werden, wenn sie dich gleich zu Anfang nicht ernst nimmt.

Aber wenn eure Kommunikation in der Hinsicht bisher gut und einfühlsam war, dann würde ich mich nicht an dem "Sex ist ihr sehr wichtig" aufhängen. Das hat mein neuer Partner nämlich auch gleich zu Beginn gesagt und trotzdem war er unglaublich zartfühlend und geduldig - weil er mich liebt und mich nicht verscheuchen, sondern behalten wollte.

Viele Grüße von einer Frau, die 30 Jahre in einer Beziehung mit einem einzigen Mann war und deshalb bei ihrer neuen Beziehung im Bezug auf Sex zunächst sehr unsicher war ;).
 
  • #14
Hallo Jonas,

bist du sicher, dass du die Frau wirklich willst? Ich habe so das Gefühl, dass du dich klein machst und Angst hast sie zu verlieren nur weil es vielleicht nicht richtig klappen sollte. Wenn die Frau dich tatsächlich mag, dann wird sie dich nicht abhaken, nur weil es beim 1. mal nicht klappt. Jede Frau weiss doch, dass es beim 1. mal mit einem neuen Mann nicht immer gleich super toll ist. Es muss sich ja einspielen. Ich würde an deiner Stelle nichts ansprechen. Vielleicht läuft es von ganz alleine, da auch immer zwei dazu gehören damit es stimmig ist. Es liegt ja dann nicht nur an dir, sondern auch an der Frau.

Im Moment kreist du zu sehr um dich und deine Unsicherheit. Auf die Idee, dass die Frau sicherlich auch aufgeregt ist (sofern sie verliebt ist und nicht nur Spass sucht), da kommst du nicht. Frauen machen sich auch immer zig Gedanken wie sie aussehen, ob sie Dellen haben oder unvorteilhaft aussehen. Am Anfang ist ja auch alles neu und neue Situationen sind immer aufregend. Also mach das beste draus und gönn dir vielleicht ein bisschen Alkohol zur Entspannung.

Wenn es nicht gut läuft und sie dich abhakt wäre es eh die falsche.
 
  • #15
[Lass dich nicht verunsichern, lieber Jonas, gerade eine erfahrende Frau geht nicht mit der Erwartung mit dir ins Bett, gleich beim ersten Mal den Sex ihres Lebens zu bekommen. Selbst wirklich »geübte« Liebhaber bieten den nicht unbedingt, auch sie müssen erst (zusammen mit der Liebsten!) herausfinden, was für sie beide wirklich schön ist. Denn das ist in jeder Konstellation neu und anders.

Ich würde es nicht im Vorfeld ansprechen, denn du weißt ja noch gar nicht, wie es ausgeht. Sei froh, dass du nicht der erste Mann für sie bist, denn dann hat sie längst erlebt, dass jeder Mann irgendwann einmal in deine Situation kommt: die Angst, dass (diesmal) nix passiert. Vermutlich werdet ihr dann nicht in schallendes Lachen ausbrechen (auch wenn das sehr erleichternd sein kann), aber Grund gleich Trauer zu tragen gibt es auch nicht. Ihr lernt miteinander umzugehen und das kann wundervoll sein.

Und glaub mir: auch (ziemlich erfahrene) Frauen sind unsicher vor dem ersten Sex mit einem neuen Mann - hier ist es nicht die Angst, in der Sexualität zu »versagen«, schließlich lässt sich das für sie leichter verbergen, aber viele fürchten, nicht seiner Idealvorstellung (Brust, Beine, Po ...) zu entsprechen. Dabei habe ich keinen einzigen Mann kennengelernt, der im entscheidenden Moment darauf geachtet hätte.

Wenn dir wirklich etwas an ihr liegt, beendest du diese Liebesanbahnung nicht schon im Vorfeld. Und wenn ihr wirklich etwas an dir liegt, hilft sie euch (nicht dir!) in eine erfüllende Sexualität.

Viel Erfolg UND viel Verständnis wünsche ich euch beiden!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Verstehe das Problem nicht wirklich. Sex heißt auch Fehler macht, Sex heißt auch Scham und Peinlichkeiten oder dass es mal nicht geht. Ja und? Wir sind alle erwachsen und keine 20 mehr! Freu dich, dass du Erfahrungen sammeln darfst! Eine erfahrene, ältere Frau weiß, was im Bett alles passieren kann. Druck ist völlig unnötig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Lieber Jonas85,
mir scheint, du fühlst dich nicht sicher. Ich würde mir einfach überlegen, wie weit du gehen kannst, um dich noch wohl zu fühlen. Vielleicht würde es dir erstmal reichen, mit ihr intensiv zu knutschen, streicheln, zärtlich sein, so weit, wie du dich gut fühlst. Nichts anderes würde man einer Frau raten, die noch nicht so weit ist. Warum sollte das für Männer anders sein? Rede dir nicht ein, sie wird dich verlassen, wenn es am WE nicht zur Penetration kommt (darum kreisen doch deine Ängste , oder?). Ich kann dir verraten, dass ich anfangs sehr angetan von meinem Freund war, weil er nicht bei erster Standardgelegenheit mit mir schlafen wollte, sondern erstmal nur streicheln und endlos küssen und zärtlich sein wollte . Das war großartig, und das haben wir noch einige Male beibehalten unter kleinen Steigerungen. Und das Irre war, dass ich mich so fallenlassen konnte, dass ich ohne Penetration oder Hand in der Unterwäsche einen Orgasmus bekommen habe. Hätte ich nie für möglich gehalten. Irgendwann hat er mir dann gesagt, dass er Angst vor HIV habe und mit Kondomen nicht kann. Dann habe ich einen Test machen lassen, kein Problem. Ich bin froh, dass der Anfang genau so war. Sich ehrlich nahe zu kommen und zu spüren ist doch immer mit Ängsten verbunden. Auf beiden Seiten. Und auch, wenn ihr Sex wichtig ist, denn dann wird sie auch wissen, dass es Teil des Ganzen ist, sich langsam aufeinander einzulassen. Hier geht es doch nicht nur um Sex, sondern um dich, um sie, um ein gemeinsames Kennenlernen auf anderer Ebene. Du musst nichts beweisen, was möchtest du? Mach dich nicht verrückt, so viele Wenns und Abers und Katastrophisierungen, die nichts mit der Realität zu tun haben, sondern sie verzerren. Freu dich auf das Wochenende mit ihr. Den Rest wird man sehen.
 
  • #18
@Jonas85
Mach' doch einfach Petting. Wenn Ihr das erste Mal zusammen übernachtet; ist das sicher viel schöner für sie - und dich. Und der Druck ist sofort weg. Sei mal etwas romantischer und gefühlvoller. Es geht Um das Thema sich Kennen und Lieben lernen. Vielleicht kannst du dann am nächsten Morgen und weckst sie sanft mit Sex auf. Oder es gibt erst in der 3. Nacht Sex. Deine Versagensängste würde ich nicht thematisieren. Nimm' dir einfach alle Zeit der Welt.
 
T

ThePinkLady

Gast
  • #19
Also in einer neuen Beziehung gibt es doch kein erfahren und unerfahren, ihr beide "müsst" euch doch erst mit allen euren Vorlieben und Besonderheiten kennenlernen. Allgemeine Kenntnisse über männliche und weibliche Anatomie mal vorausgesetzt und wo oben und unten ist, wird jeder bei seinem Sexpartner auch noch wissen, wobei...gibt ja oben und unten Stellen, an denen sich beim Anderen ein schönes Gefühl ergibt ;-)

Woran du aber ganz dringend arbeiten solltest, ist deine innere "Anspannung". Bei Frauen ist dieses schwer neurotische, von Selbstzweifeln geprägte um sich selbst Kreisen schon sehr sehr unsexy, bei Männern ist es das noch tausend mal mehr. Bitte komm bei eurem Date nicht an und jammere sie erst einmal eine halbe Stunde über deine seelischen Nöte, ausgelöst durch deine sexuelle Versagensangst voll, bevor ihr auch nur einmal miteinander "intim geworden" seid - die Frau wird im Anschluss ihre Sachen packen und laufen, schließlich ist sie keine persönliche Therapeutin.
 
Top