G

Gast

  • #1

Verstehe diesen Mann nicht

Hallo ihr!
Ich habe vor einem Jahr einen Mann kennengelernt, mit dem ich bis heute immer noch in Kontakt stehe. Anfangs hat er sich meiner Meinung nach wirklich sehr bemüht. Wir haben uns jeden Tag stundenlang geschrieben oder telefoniert und uns jede zweite Woche gesehen. Ich muss dazu sagen, dass wir ca 800km voneinander getrennt leben. Wir waren zusammen über mehrere Tage in Urlaub und haben uns immer super verstanden. Nach einiger Zeit sagte er doch, dass er sich nicht sicher sei, ob das mit uns laufen würde. Bis heute weiß ich allerdings nicht genau, ob das konkret auf die Entfernung zwischen uns bezogen war oder eher generell. Danach dachte ich eigentlich das Ganze sei gelaufen. Doch dann schrieb er einige Tage später, dass er den Kontakt gerne aufrecht erhalten würde. Nun gut, irgendwie ging es dann weiter. Zwar nicht mehr in der Intensität wie zuvor, sprich tägliches stundenlanges Schreiben. Aber wir haben bislang immerhin noch fast täglich Kontakt, waren auch wieder zusammen im Urlaub und haben uns auch sonst wieder ab und an getroffen. Er erzählt mir jede Kleinigkeit aus seinem Leben, hat mir in meiner letzten Prüfungsphase auch sehr geholfen und jeden Tag mit mir telefoniert und mir Dinge erklärt und fragt mich dauernd, wie es jetzt bei mir weiter geht, also beruflich etc.
Auf der anderen Seite vermisse ich eben diese Leichtigkeit von damals. Ich meine er sagt mir, dass er sich nicht vorstellen kann, dass das mit uns funktionieren würde, legt sich aber dann doch immer wieder mal ins Zeug. Ich will mich ja auch jetzt in nichts verrennen, obwohl ich ihn schon als meinen absoluten Traummann bezeichnen würde.
Würdet ihr sagen da besteht noch Hoffnung?
 
G

Gast

  • #2
Hi aus dem Internet ist es immer schwer eine Beziehung zu analysieren aber wir versuchen es trotzdem mal:) Vorab fehlen paar Infos..
schade das Ihr beiden soweit auseinander wohnt ist das vielleicht der Grund? Du studierst glaube ich weil du geschrieben hast das er dir Bestand gab in der Prüfungsphase. Hat er denn gesagt das er dich liebt? Und sprach ihr beide über deine Zeit nach dem Studium? Immerhin habt ihr ja viel Urlaub gemacht. Das zeigt schon sein Interesse vielleicht ist er sich nicht sicher weil es eine Fernbeziehung ist. ?

Sonst auf die harte Tour versuchen das er endlich eine Entscheidung treffen soll ob er eine Beziehung möchte oder nicht. Nach einem Jahr soll er sich mal entscheiden das macht niemanden glücklich ein hin und her..

Lg

w, 32
 
G

Gast

  • #3
Im Moment würde ich sagen, das ist Freundschaft. Andersrum würde sich ein Mann beschweren er wäre auf de "Kumpelschiene" gelandet. Er hat wohl mehr die Prüfung im Kopf. 800 km sind sehr weit und das schafft dann auch Abstand. Die kosten Zeit und Geld. Wenn du da wirklich was draus machen willst musst du nicht da sitzen und rumwarten sondern aktiver werden. Da bleibt dir nicht viel mehr als dich deutlich mehr verabreden zu wollen und später nachzufragen, ob er das immer noch so sieht. Erst mal muss es ja überhaupt mal ans Laufen kommen. Und Vorsicht: 800 km entfernter kann auch gefährlich sein. Manche entlasten auch gerne mal ihre Freunde oder haben gar keine, in dem sie Online- und lose Freundschaften als Sorgenventil benutzen. Kann man bei Freunden sicher machen, ist auch normal, aber den kennst du ja nicht so lange.
Klingt nicht romantisch.
w46
 
  • #4
Ich würde ihn mal darauf ansprechen, was er will: eine platonische Freundschaft, eine Fernbeziehung, oder will jemand von euch umziehen?

Vor allem frag ihn doch WARUM er meint, dass es keinen Sinn mit euch macht?