• #1

Verwirrende Signale und wie damit umgehen?

Hallo,
ich habe jemanden kennengelernt bzw. kannten wir uns vom sehen bereits von früher. Es lief 2 Monate lang alles richtig gut und ich hab dann auch schnell seine Familie kennengelernt, war zu Weihnachten eingeladen und auch sonst hat er sich toll verhalten. Er hat mir sogar geschrieben, dass er Stolz darauf ist, dass ich seine bin und er nur noch ein bisschen Zeit braucht. Einen Monat später schreibt er mir, dass es doch alles nicht so toll ist und wir Weihnachten erstmal lieber nicht zusammen feiern sollten. Er könne sich eine Beziehung vorstellen ist sich aber nicht sicher. Dann hab ich ihm geschrieben, dass es zwei Optionen gibt.. entweder wir beenden es und finden nie heraus was es geworden wäre oder wir schauen weiter. Daraufhin bekam ich nur die Antwort, dass er bis Jahresende verplant ist und man sich da definitiv nicht sehen wird. Darauf hab ich geantwortet, dass es mir nur um eine grundsätzliche Entscheidung geht. Seit dem hab ich nichts mehr gehört.
Ich verstehe sein Verhalten überhaupt nicht und ich weiß nicht, ob ich die Sache für mich abhaken sollte oder noch hoffen kann..
 
  • #2
Hake es ab! Willst du jemanden, der nicht davon überzeugt ist, dass du die richtige bist?
Ich hab auch schon solche Erfahrungen gemacht, viele schöne Dates gehabt und der andere konnte sich ewig nicht entscheiden. Ich beende sowas immer!
 
  • #3
Naja nein. Aber ich frage mich was das Ganze dann sollte. Ich stell meiner Familie nur Menschen vor mit denen ich mir eine Beziehung vorstellen kann.
 
  • #5
So ganz werde ich nicht schlau. Er rudert, wegen Weihnachten und Silvester zurück, will aber mit Dir in Kontakt bleiben. Er hat seinen Wunsch bzw. Willen an Dich gerichtet, Feiertage jeder für sich.
Du schreibst daraufhin und fragst ihn: entweder man trennt sich jetzt oder bleibt weiterhin in Kontakt. Okay, trennen will er sich nicht, eher das andere weiterhin in Kontakt bleiben, und wiederholte daraufhin - weil er vermutlich, wie ich auch, nichts mit deiner Aussage anfangen kann - dass jeder von Euch die Feiertage für sich verbringt, und im neuen Jahr weiter sieht.
Und Du fragst ihn wieder, es ginge Dir um eine „grundsätzliche Entscheidung“. Ja, denn zu was? Er will mit Dir weitermachen, und schauen ob sich zwischen Euch es sich fester entwickelt und meldet sich ab Neujahr bei Dir. Er hat Dich in den beiden Nachrichten aufgefordert, dass Du deine Feiertage (ohne ihn) selbst gestaltest.
Was ist das für Dich Grundsätzliche, woraus Du eine Entscheidung ableitest, die er jetzt und sofort Dir gegenüber treffen muss?
Es gibt hier keine verwirrenden Signale, noch eine Entscheidung seinerseits zu treffen.
Für mich ist sein Verhalten klar. Die Feiertage hat er für sich anders geplant, ohne Dich; und das heißt für ihn nicht, dass er sich trennen will, sondern es für ihn gefühlt zu früh ist und es mit Dir noch nicht so fixiert ist, dass er Dich zur Family und deren Familiengeschichten mitnehmen will. Und ich vermute, dass seine Eltern Euch aus Höflichkeit zu sich einladen haben, Weihnachten bei ihnen zu verbringen, und er zunächst überrascht und höflich dem zugestimmt hat, ohne davon überzeugt zu sein oder auf seinen eigenen Wunsch hin.
 
  • #6
Er könne sich eine Beziehung vorstellen ist sich aber nicht sicher.
Mal wieder große Worte. Ein Satz - total widersprüchlich.

Dass er bis Ende des Jahres verplant ist, heißt: Er hat keine Zeit für dich. Mit dem obigen Zitat kann man einer verliebten Frau eventuell Hoffnung machen. Wenn sie nicht über die Widersprüchlichkeit des Satzes nachdenkt. Wenn sie nachhakt - so wie du das gemacht hast - und Mann hat keine Antwort, kommt das große Schweigen.

Hake es bitte ab.
 
  • #7
Tja, der eiert nur herum. Dabei hat er nicht mal die Eier in der Hose mit dir ein vernünftiges Gespräch zu führen. Feige ist er, warum kein Gespräch Face to Face? Diese Männer gehen immer den bequemen Weg und können weder Kritik noch die Wahrheit ertragen. So, was willst du nun mit jemanden der dir nicht mal in die Augen schauen kann? Wir wissen seine wirklichen Gründe nicht, nur schade das du ihm nicht soviel Wert bist und nicht mal ein persönliches Gespräch infrage kommt. Das finde ich sehr gemein und respektlos.
 
  • #8
Hallo Leni233,
es ist verstaendlich, dass Sie sich fragen, was da los ist, wenn man zuerst der Familie vorgestellt und zu Weihnachten eingeladen wird und dann ploetzlich nur noch Ausreden hoert, warum man sich nicht sehen kann. Die Erklaerung ist leider sehr einfach:
Der Mann hat es sich anders ueberlegt und hat nicht den Mut zu sagen, dass er kein Interesse mehr hat. Lassen Sie den Quatsch mit der Grundsatzerklaerung, damit belaestigen Sie ihn nur. Ausreden sind auch eine Erklaerung. Er wuerde Ihnen sowieso nicht die Wahrheit sagen. Melden Sie sich nicht mehr, auch wenn es Ihnen schwerfaellt, zeigen Sie Stolz. Er ist es nicht wert, dass Sie sich graemen. Sollte er wieder ankommen und ploetzlich Zeit haben: Sie haben schon etwas Besseres vor.
 
  • #9
Abhaken. Es klingt nach einem Frischgetrennten, der schnell wieder in eine Beziehung wollte, dann aber entdeckt hat, dass ihm die Freiheit auch ganz gut schmeckt. Oder die Ex hat wieder "angeklopft" und er will es noch mal versuchen.
Dann hab ich ihm geschrieben, dass es zwei Optionen gibt.. entweder wir beenden es und finden nie heraus was es geworden wäre oder wir schauen weiter. Daraufhin bekam ich nur die Antwort, dass er bis Jahresende verplant ist und man sich da definitiv nicht sehen wird.
Das ist doch eine merkwürdige und unverliebte Antwort auf Deine Botschaft. Nun sei konsequent, sonst wirkt es wie eine lächerliche Drohung, die Du gar nicht ernst meintest, was bedeutet, dass Du auch weiterhin am Haken hängst und er vorgibt, wie es zwischen euch laufen wird.
Ich finde zwar die Einladung zu Weihnachten ziemlich verfrüht, weil ihr erst so kurz zusammen wart, aber dass er nun seine eigenen Plänen durchsetzt über das Abgesprochene hinweg und Dir mitteilt, wann er wieder da ist, ist für mich ein deutliches Zeichen, dass er das mit euch sehr locker sieht und nicht verliebt ist.
Darauf hab ich geantwortet, dass es mir nur um eine grundsätzliche Entscheidung geht. Seit dem hab ich nichts mehr gehört.
Wenn Du verliebt in jemanden wärst, würdest Du da SO handeln? Oder wäre es Dir wichtig, Dich zu erklären und ihm die Sicherheit zu geben, dass er bleiben soll, weil Dir was an ihm liegt?
 
  • #10
Ich kann ja einiges verstehen...Also dass man erstmal kopflos und total verknallt alles sagt und plant = klar kommst Du mit zur Familie!

Ich Alte hier bin da ja mittlerweile etwas nüchterner.
Also nach 2 Monaten jemanden meiner Familie vorstellen tue ich nicht, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass es eine längere Zeit dauert um zu wissen ob man passt, die schönen Gefühle bleiben etc.

Also die Feiertage ohne Dich bei der Familie verstehe ich.

Jetzt ist zurück rudern aber immer etwas, was beim anderen ein flaues Gefühl hinterlässt.
Erst auf 100km beschleunigt und dann gegen die Wand.

Da gefällt mir seine Reaktion nicht...wobei gerade wir Damen aus Unsicherheit oft zuviel nachhaken.
Also ein: Du ist mir noch zu früh ...
Nicht einfach als ok stehen lassen können.
Warum was meinst Du was hat sich verändert magst Du mich nicht mehr...

Wenn wir Pech haben, dann bekommen wir Antworten, die wir nicht hören wollen und drängeln auf Antworten die Mann sich noch gar nicht überlegt hat...und beim rumdtammeln drückt er sich doof aus.

Dann das Ultimatum von Dir und nun ist es für mich nicht so einfach zu sagen, dass er bei der Entscheidung gegen Weihnachten schon wusste ob er beenden wollte.

Beide nicht ruhig gelöst
( bin ich aber selbst kein Vorbild)

Aber ein Mensch mit Herz und Zuneigung, würde sich meiner Meinung nach zumindest mal melden.
An Heiligabend zb
 
  • #11
Hallo Leni233,
wenn ich mir den folgenden Satz aus Deiner Frage ansehe kommt es mir so vor, als ob er von Anfang an auf die Bremse getreten hat und sich nicht sicher war was er nun eigentlich will:

Er hat mir sogar geschrieben, dass er Stolz darauf ist, dass ich seine bin und er nur noch ein bisschen Zeit braucht.

Der Satz stammt nach meinem Verständnis noch aus den ersten beiden Monaten, wo alles toll lief zwischen euch. Also war er sich da doch auch schon nicht sicher. Einen Monat später nimmt er dann die Einladung zu Weihnachten zurück. Wie ist es überhaupt zu dem Kennenlernen seiner Familie und der Einladung zu Weihnachten gekommen? Auf Deine oder auf seine Initiative?

Meiner Meinung nach weiß er einfach nicht was er will, und er fühlt sich durch Dein Nachfragen eher bedrängt. Ob Du ihm noch Zeit geben willst oder nicht ist Deine Entscheidung. Ich würde Dir raten nicht zu hoffen, sondern Dein Leben ohne ihn zu planen und Dich auch nicht mehr von Dir aus bei ihm zu melden. Wenn er sich bei Dir melden sollte kannst Du dann je nach Situation reagieren wie Du möchtest.

LG w/52
 
  • #12
Klingt für mich wie ein Artefakt, das er aus einer früheren Beziehung mit sich rumschleppt, muss aber nicht heißen das nun alles vorbei ist. Reden über das wie und warum! Muss ja nicht mal ein „wir müssen Reden“ sein, kann ja auch mit „komm trinken wir mal diesen Wein…“ passieren.
 
  • #13
Er hat mir sogar geschrieben, dass er Stolz darauf ist, dass ich seine bin und er nur noch ein bisschen Zeit braucht.

Hallo liebe Leni,

hast Du ihn da vorher schon zu irgendwas gedrängt, z.B., dass er sich für eine feste Beziehung committen müsse?

Einen Monat später schreibt er mir, dass es doch alles nicht so toll ist

Hast Du eine Vorstellung, was ihm nicht gefallen hat in Eurer "Beziehung"? Was meint er mit "nicht so toll"?

Was mir nicht gefällt bei Euch: Weshalb schreibt Ihr Euch solche Dinge und sprecht sie nicht face to face an?

PS: Eine angehende Frau-Mann-Geschichte nenne ich die ersten Monate noch nicht "Beziehung". Es ist eine unverbindliche Kennlernphase, ein gegenseitiges Testen und Ausprobieren. Ich finde, Dein Freund sieht das realistischer als Du anscheinend, die nach kürzester Zeit schon den Sack zumachen will zwischen Euch! Inklusive Weihnachten gemeinsam im Familienkreise feiern (ich bin mir zu 100 % sicher, dass die Einladung NICHT von ihm kam, zumindest nicht aus vollstem Herzen), den Jahreswechsel romantisch miteinander verbringen, Heirat, Urlaube, Haus, drei Kinder, sechs Enkelkinder, zwei Hunde.

Wo bitte verhält sich Dein Freund widersprüchlich?!?! Er sagt doch die ganze Zeit schon, dass ihm Dein Beziehungs-Verhalten zu schnell geht und Du ihn schon als zu sicher für Dich siehst.

Und es kann aber natürlich, wie oben schon geschrieben, auch sein, dass seine Ex zurückgekommen ist, er noch eine andere Dame neben Dir hat oder eine neue kennengelernt hat. Ganz ehrlich: Du kennst ihn noch überhaupt nicht! Wie auch nach ein paar Treffen, anscheinend mehr Miteinander-Schreiben als Miteinander gemeinsame Real-Treffen zu verbringen. Du kennst ihn bisher immer noch fast nur "von Weitem".
 
  • #14
Wir kennen uns schon von früher. Die Einladung zu Weihnachten ging von ihm aus, wie eigentlich alles. Seine Mutter hat gefragt ob ich Weihnachten mitkommen möchte und ich hab gesagt, dass er das entscheiden soll ob er sich damit wohlfühlt. Das hat er bejaht.
Ich bin da mittlerweile durch schlechte Erfahrungen sehr vorsichtig und zurückhaltend geworden. Wir haben einen Tag vorher noch telefoniert und da war alles gut und er hat auch noch gesagt, dass er sich auf den 25.12 freut.
Ich möchte ja nur wissen, ob er es beenden möchte oder ob wir weiterhin schauen wohin es geht.
Eine andere glaube ich nicht. Das mit der Ex könnte schon eher sein bzw. weiß ich da zumindest das sie sich noch gut verstehen und Kontakt haben.
 
Top