• #1

Verwirrende Situation: Wie damit, und wie mit ihm umgehen?

Guten Abend, folgende Situation:

Ich (25) kenne seit ca. 5 Jahren einen Mann (er 30). Damals war er noch in einer Beziehung und wollte gerne eine Affäre beginnen. Diese habe ich damals verneint. Ein Jahr später war er wieder Single und wir haben uns ein paar mal getroffen und auch guten und intensiven Sex gehabt und auch viel miteinander geredet etc. Damals habe ich starke Gefühle für ihn entwickelt. Aus beruflichen Gründen bin ich in eine andere Stadt gezogen und wir hatten sporadisch noch Kontakt. Seit ein paar Monaten haben wir wieder sehr viel Kontakt und ich bin wieder aus familiären Gründen in die Gegend gezogen. Seit dem haben wir uns auch wieder gesehen. Wir haben einen Abend zusammen verbracht. Hatten aber keinen Sex, weil er unsere Intimitäten plötzlich abgeblockt hatte. Das war auch ok, wir haben den Abend quatschend auf dem Sofa verbracht. Er schrieb mir, das er in der Vergangenheit sehr verletzt wurde. Er weiß von mir, das ich damals Gefühle für ihn entwickelt habe und ich nicht möchte, das es wieder bitter für mich endet. Er sagte darauf, dass alles gut wäre. Vor ein paar Tagen war er bei mir und wir sind uns wieder sehr nahe gekommen, hatten aber keinen Sex, ich habe ihn 'befriedigt', was auch solange er noch da war ok für mich war. Wir haben noch ein bisschen übers Leben geredet, kein kuschel oder so und uns mit einer Umarmung verabschiedet. Im Nachhinein habe ich mich schon gefragt, warum wir wieder keinen Sex miteinander hatten.

Wir schreiben eigentlich jeden Tag miteinander. Übers Leben, Beruf und auch mal etwas anderes. Er hat mehrmals gesagt, das er mich lieb hätte (ich weiß, dass heißt nicht viel, auch andere Menschen hat man lieb ;) ). Die Sache mit diesem Mann ist einfach, dass ich mich damals 'auf den ersten Blick' in ihn verliebt habe. Ich habe jede Minute mit ihm genossen und tue das auch heute wieder. Ich kann mir nicht erklären, woran ich bei ihm bin. Wenn er nur auf Sex aus ist, warum blockt er mich dann ab? Wir 'kennen' uns sexuell ja schon, also kein Neuland. Hat er wieder angst verletzt zu werden ? Damals war es vielleicht eine kleine 'Affäre unter Singles' und war wäre es dann heute ? Ich bin etwas ratlos, wie ich mit dieser Situatiom und ihm umgehen soll …
 
  • #2
Schon mal überlegt ob er vielleicht wieder eine Freundin hat? Dich mag er aber auch sehr, und er ist sich nicht sicher was er tun soll? Vielleicht hat er deswegen keinen Sex mit dir um seine Freundin nicht zu betrügen und dich nicht zu "benutzen" und zu verletzen. Weil er weiss welche Gefühle du für ihn hast.
Diese Möglichkeit ist mir sofort eingefallen weil ich die fast gleiche Situation auch schon mal hatte. Sprich ihn vielleicht vorsichtig darauf an oder lass es laufen. Handle nach deinem Bauchgefühl.

Alles Gute!
 
W

wahlmünchner

  • #3
Hände weg von dem Kerl!
Er wollte schon seine Freundin damals betrügen, hatte dann mal was Lockeres mit dir..
Anstatt ordentlich zu reflektieren, das er schon andere verletzt hat, kommt er jetzt drauf, das er auch schon verletzt worden ist..
Glaub mir, das hab ich schon von Männern gehört, die in der Beziehung der letze Arsch waren..aber dann oho.. verlassen wurden von der Betrogenen.

Jetzt befriedigst du ihn?! ( warum eigentlich, hat er das bei dir auch gemacht?) Für ihn ist das dann übrigens noch nicht mal Sex..
Entweder du sollts sein Ego aufbauen, oder du bist Ablenkung/ Zusatz zu einer anderen Frau.
Für ihn bist du nichts Ernstes. Da bin ich mir ziemlich sicher. Leider glaube ich aber auch nicht dran, das er ein toller Partner wäre.
Wenn einer Angst haben sollte verletzt zu werden dann Du.
Alles Gute
 
  • #4
FS, da es bei Männern in ihren Aussagen selten Interpretationspielraum gibt, hilft Zuhören ungemein.

Er weiß von mir, das ich damals Gefühle für ihn entwickelt habe und ich nicht möchte, das es wieder bitter für mich endet.
Er hat selber die Erfahrung machen müssen und weiß jetzt, wie es sich anfühlt:

Er schrieb mir, das er in der Vergangenheit sehr verletzt wurde.
Und seine Kernaussage ist:

Er hat mehrmals gesagt, das er mich lieb hätte ....
Er schätzt Dich als "Freundin" (wenn dieser Ausdruck jetzt überhaupt noch gerechtfertigt ist), aber schließt für sich vollkommen aus daß es jemals für mehr als "liebhaben" reicht. Und da er Dich schätzt und über Deine Gefühle weiß, will er vermeiden Dich zu verletzten wenn er sich auf Sexualität einlässt und damit in Dir unweigerlich Hoffnungen weckt, die er nicht erfüllen kann/will.

Eines jedoch irritiert mich, Deine Aussage ... hatten aber keinen Sex, ich habe ihn 'befriedigt'.... ist dies keine "sexuelle Handlung" oder erinnert mich das nur an "I have never had sexual relations with Monica Lewinsky"?
Dann möchte ich gerne denjenigen / diejenige in einer Beziehung sehen, der auf "Schatz ich war Dir aber treu, ich hatte keinen Sex mit XXXX, sondern habe sie/ihn nur befriedigt" mit "dann ist ja alles gut" antwortet.
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS,
die "er wurde in der Vergangenheit sehr verletzt Story" kannst Du komplett vergessen, wenn er Dir das nicht zum Vorwurf macht. Das ist eine Masche, mit der Männer sich als Gefühlsmenschen hervortun wollen, um Frauen schneller rumzukriegen oder auch um sie auf Abstand zu halten.

Er wollte schon mal mit Dir eine Affäre, als er in einer Beziehung war und so ist es wahrscheinlich, dass er auch jetzt in einer Beziehung steckt, statt jahrelang darauf zu warten, dass Du zurück kommst.
Damals warst Du 20 und er 25. Vielleicht hat er jetzt eine Frau, die ihm im Hinblick auf weitere Lebensplanung etwas mehr wert ist, wo er sich genau überlegt, ob er sich mit Dir noch mal einlässt - der Mann ist 30, entweder jetzt oder es wird auf lange Zeit nichts mit einer eigenen Familie, wenn überhaupt noch. Da denkt er vielleicht erst mal ein paar Minuten über mögliche Folgen nach, bevor er die Hosen bei Dir runterlässt.

Wenn ich Dich richtig verstehe: Du warst mit ihm in einer Beziehung, es ergibt sich beruflich was anderes, Du gehst weg und damit ist für Dich die Beziehung auch beendet. Andere Menschen halten Fernbeziehungen aufrecht, wenn ihnen der Partner wichtig ist - war bei Euch offensichtlich nicht der Fall. Dann kommst Du wieder, bist Single und tust so, als hätte es keinen Zeitraum dazwischen gegeben, willst nahtlos da anknüpfen, wo Du mit ihm aufgehört hast. Ich würde bei einer Frau wie Du an meine Gesundheit denken, denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass Du 5 Jahre Männerdiät gemacht hast und nun dem ersten der Dir begegnet gleich die Klamotten vom Leib reißen willst. Das kann z.B. der 2. Grund sein, warum er Dich abblockt. Er lässt sich von Dir einen runterholen, will aber mehr nicht riskieren, vor allen Dingen keine emotionale Nähe.

Warum soll er Dir nicht schreiben - ihm ist langweilig auf der Arbeit, so geht der Tag schneller rum. Das machen viele.
Setz' ihn und Dich auf Schreibdiät und guck', ob er kommt, was dann passiert. Sag' ihm dann, wo Du mit Deinen Gefühlen stehst und frag' ihn danach, wie es bei ihm aussieht, vor allen Dingen frag' nach seinem Beziehungsstatus - so verplemperst Du keine Zeit sondern kannst dir einen anderen suchen.
Wenn er mit Dir nicht am hellichten Tag (Samstagvormittag) in seinem Wohngebiet mit Dir über den Markt bummeln will, ist es sehr wahrscheinlich, dass es dafür einen anderen Grund als keine Zeit oder keine Lust gibt.
 
G

Gast

  • #6
Er hat einen Kumpel, dem das Kondom bei seiner Affäre geplatzt ist, und nun ist die Frau schwanger. Deswegen kann er nicht mehr mit Frauen, die er nicht als Mutter seiner Kinder sieht oder gar kein Kind will.

Zitat von NaMaC:
Damals war er noch in einer Beziehung und wollte gerne eine Affäre beginnen.
Dann ist er entweder geläutert aus Einsicht oder aus Angst, Vater zu werden.

Zitat von NaMaC:
Er weiß von mir, das ich damals Gefühle für ihn entwickelt habe und ich nicht möchte, das es wieder bitter für mich endet.
Na dann passt das ja super, dass Du ihm einen runterholen/blasen durftest ;)
Also das ist, wenn kein Blabla, doch recht halbherzig.

Vielleicht denke ich zu böse und er will Dich wirklich schonen, weil er Dich nicht liebt und nicht als seine Freundin sieht und "weiß": Frauen verlieben sich nur dann, wenn sie Sex haben und nur dann tut es weh, wenn man sie nicht als Partnerin will.
So richtig schonen kann er Dich aber nicht, weil er Dich mag und schon gern Sex mit Dir hätte und meint, so lange ihr nicht miteinander schlaft und kuschelt, ist alles im grünen Bereich.
Seine sexuelle Befriedigung ist okay, weil nur er allein diese Befriedigungsgefühle hat, und Dir nicht weh getan werden kann, weil Du ja keinen Orgasmus mit ihm hast oder diese Bindungshormone, da ihr ja nicht miteinander schlaft.
Sorry, aber ... das passt nur, wenn man die Eierschale noch nicht abgeworfen hat und 2 mal 3 gleich 4 macht.

[Chat gelöscht]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Ich habe mich als Frau auch schon so naiv gegeben wie Du. Um hier mal nicht das Wort "dumm" zu verwenden.
Jede Frau weiß, worauf sie sich mit so einem Mann einlässt. Er nimmt dich und den Sex gerne mit aber mehr ist da nicht und wird auch niemals sein. Und dazu zählen für mich auch alle sexuellen Handlungen. Auch wenn ein Mann sich mit dem Sex Zeit lässt, bedeutet das rein gar nichts. Mit meiner Affäre habe ich viel länger gewartet, als mit den Beziehungsmännern davor. Was zählt ist seine Aussage, dich lieb zu haben. Er mag dich, deshalb hat er Sex mit Dir oder lässt sich befriedigen. Ich mag auch meine Nachbarin und meine Arbeitskollegen, weil sie echt nette Menschen sind. Deshalb will man noch lange keine enge Beziehung mit diesen Leuten.
Mit seinen "ich wurde verletzt"-Aussagen wickelt er dich um den Finger - Du wirst versuchen ihm Raum zu geben und ihm zeigen, dass mit dir alles anders sein kann. Ich sage Dir aus eigener schmerzlicher Erfahrung - Bullshit!
Wenn Du nicht Monate oder Jahre deines Lebens damit vergeuden willst, eine mittelmäßige Übergangsfrau zu sein, stell den Kontakt mit ihm ein. Es ist eine schöne Wunschvorstellung mit einer ehemaligen Affäre eine normale Freundschaft führen zu können, wenn Gefühle im Spiel waren. Und wenn Du ehrlich bist erhoffst Du dir einfach mehr. Wäre es nicht so, würdest Du dir keine Gedanken machen und einfach Sex mitnehmen. Denk dran: Wer mit dem Feuer spielt kann sich böse verbrennen.
 
  • #8
Danke für eure Antworten. Manchmal hilft es, eine Einschätzung von Außenstehende zu bekommen :)

Wir sind beide in keiner Beziehung. Wir schreiben jeden Abend über mehrere Stunden. Naja, vielleicht ist er auch nur sehr gut darin, es vor seiner Partnerin zu verheimlichen? Warum sollte er Angst haben, Vater zu werden ? Mann kann ja verhüten ;) Und er weiß auch genau, das ich seine reine Anwesenheit sehr mag. Mit oder ohne Sex jeglicher Art. Der letzte Besuch hat mir schon zu denken gegeben und seit dem hatten wir auch wieder kaum Kontakt. Nur sporadisch. Leider zieht mich irgendetwas unglaublich an diesem Mann an und das schon über Jahre. Wirkt es den abschreckend auf einen Mann, wenn man ihn direkt fragt, was dies zwischen uns ist ? Eine klare Definition seiner Seite aus, was er will und was nicht würde mich auch interessieren ..
 
W

waage510

  • #9
Frag ihn ruhig danach! Warum hast du Angst,dass es abschreckend wirken könnte wenn du fragst? Hast du Angst,ihn zu verlieren allein wegen dieser Frage? Dann verstehe ich dein Problem nicht.
 
W

wahlmünchner

  • #10
Wirkt es den abschreckend auf einen Mann, wenn man ihn direkt fragt, was dies zwischen uns ist ? Eine klare Definition seiner Seite aus, was er will und was nicht würde mich auch interessieren ..
Frag ihn einfach, dann hast du Klarheit.
Es bringt nichts nur aufs Angst, das falsche zu hören, eben diese Erkenntnis ewig vor sich her zu schieben.
Ich spreche da aus leidvoller Erfahrung.
Ich hab viel zu lange und zu viel Energie in Kontakte investiert, die nie Zukunft hatten und andersherum auch Männern ewig Hoffnungen gemacht, wo es keine Chance gab.
Verlorene Zeit.