G

Gast

  • #1

Viele erste Dates sind zugleich das letzte. Woran liegt es?

Frage an die Männer: Mit wie vielen Frauen habt ihr euch getroffen? Welche wolltet ihr wieder sehen? D.h. aus welchem Grund wolltet ihr sie wieder sehen? Waren es konkrete Dinge (wie das Aussehen, Verhalten, ihre Interessen,…) oder nur Bauchgefühl? Welche Frauen wolltet ihr nicht wiedersehen? Und was war der Grund? Woran macht ihr das fest, wenn ihr die Frau nicht wiedersehen wolltet? War das einfach nur Bauchgefühl oder konkrete Punkte (wie Verhalten etc….)?

Frage an die Frauen: Mit wie viele Männer habt ihr euch getroffen? Bei wie vielen blieb es beim ersten Date, obwohl ihr ihn wiedersehen wolltet?

Meine Fragen haben einen Hintergrund, den ihr sicherlich schon erahnt. Ich (w, 34) habe mich mit ca. 15 Männern getroffen und einigen telefoniert. Die Männer, die mir gefallen haben, haben sich nicht mehr bei mir gemeldet. Was ich schade fand. Aus meiner Sich sind die Treffen gut verlaufen: Wir haben uns über Musik, Reisen, Hobbys etc. unterhalten…Gelacht, etwas geflirtet. Und nun frage ich mich: Woran lag es? Gibt es etwas, was ich sage oder mache, was diese Männer “abschreckt“? Was könnte ich besser machen?

Oder liegt es einfach am Internet? Treffen ist “künstlich” zustande gekommen, im realen Leben würde man sich nicht ansprechen…. Gedanken wie “Die Auswahl ist groß, die perfekte Partnerin könnte die nächste sein“ verhindern ein weiteres Treffen.

Gruß, W

[mod] Signatur entfernt. Bitte registrieren Sie sich im EP-Forum, wenn Sie wiedererkannt werden möchten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Ich (w) hatte sehr viele Dates, von denen einige häufig wiederholt wurden, andere nach dem ersten mal
abgehakt wurden, dann wer fast 90 % von meiner Seite, da ich den Mann in Bewegung und Sprache, Berührung, Geruch nicht anziehend fand.
Mich wollten fast alle Männer wieder sehen, nur ein einziger von sicher 40 Dates meldete sich nicht mehr, hätte mir aber gefallen. 2 weitere Wackelkandidaten von meiner Seite aus, wollten mich auch nicht mehr sehen.
Für mich war es eher schwierig ein erstes Date zu bekommen. Sehr !! viele Männer haben sich von mir verabschiedet, als ich meine Bilder frei gab, da ich ihnen nicht zusagte.
Bewusst habe ich Bilder gewählt die mit geschlossen Haaren waren, mit Hose und T-Shirt, ungeschminkt.. spontane Schnappschüsse, davon aber fast 10 um einen Gesamteindruck zu erhalten.
Meiner Meinung nach ( und das hörte ich von fast! allen! Datingmännern):
die Frauen kommen an ihre Bilder nicht ran.
Das heisst nicht, dass sie nicht hübsch waren, doch die Erwartungen nach den Bildern wurden eben höher gesteckt.
Mir wurde dafür gesagt, ich sehe ja viiiel besser aus als auf den Fotos..( klar , Abends, geschminkt , mit offenen Haaren und im Dämmerlicht :))
Ob es eine gute Strategie war, sich nicht maximal im besten Licht zu zeigen, weiß ich nicht. Allerdings für mein Ego, waren die Dates ungelogen ein großer Gewinn.
Verliebt habe ich mich dann beim Sport, im RL.
Dir viel Glück, bleib dir treu.. es will doch eh jeder Mann was anderes. Warum sich für jemanden verbiegen wollen, der noch nicht mal da ist.
Vielleicht hilft dir ja meine Antwort
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS,

blicke ich auf meine Online-Zeit zurück, kann ich folgendes sagen:

(1) Es gab nicht wenige Treffen, wo entweder ich oder sie oder beide von uns kein zweites Treffen wollten. Mitunter war es auch bei mir so, dass ich ein Treffen als recht nett empfand, allerdings dies Gefühl einseitig war.

(2) Letztlich war vielfach schon nach dem ersten Treffen (beiden) klar, ob etwas Weitergehendes wachsen könnte. Diesen schönen Zustand erlebte ich durchaus einige Male, aber das passiert nun wirklich nicht "am laufenden Band" und sollte somit nicht als Normalität vorausgesetzt werden.

Letztlich, liebe FS, ist es auch völlig egal, wie hoch bei uns die Quote von Treffen ist, bei denen es beim ersten Date blieb. Das hängt sicherlich maßgeblich von den eigenen Ansprüchen, der Art und Weise, wie man die "Vorauswahl" gestaltet und den eigenen inneren und äußeren Werten ab. Und nicht zuletzt von einem gewissen Maß an Glück!

Falls Du aufgrund der vielen ersten Dates, die nicht zum Erfolg führten, verunsichert sein solltest, würde ich einen Kandidaten, mit dem Du Dich getroffen hast und der einen ganz vernünftigen Eindruck machte, einfach mal um Feedback fragen. Das ist ja legitim. Oder Du fragst mal einen guten Freund oder eine gute Freundin, wie sie Dein Profil beurteilen und ob sie eine Idee hätten, woran der bisherige Misserfolg liegen könnte.

Das im vorherigen Absatz genannte könnte m.E. helfen - wir können aufgrund Deiner Fragen überhaupt nicht zur Aufklärung beitragen, da wir nicht wissen, wie Du bist und wie Du während des ersten Treffens agierst. Wenn überhaupt über diesen Wege etwas (sinnvoller) Input kommen soll, musst Du Dir schon mal die Arbeit machen und eine Dating-Situation, die aus Deiner Sicht gut lief, möglichst genau beschreiben. Vielleicht fallen dann und Dinge auf, die eine Ursache sein könnten.
 
G

Gast

  • #4
Kommt ganz drauf an: War dem Mann dein Aussehen bekannt, bevor du ihn persönlich getroffen hast? Falls ja, liegt es eher nicht am Aussehen. Falls nein, liegt es meistens am Aussehen.

Allerdings laufen die Uhren beim Internet-Dating ohnehin anders: Selbst wenn man gut aussieht und einander beim Date auch sympathisch war, gibt es Männer/Frauen, die sich ohne Grund plötzlich nicht mehr melden. Teilweise wird man auch von fremden Männern oder Frauen angeschrieben und wenn man antwortet, bekommt man plötzlich keine Antwort mehr, usw.

Ich würde da nicht zu viel hinein interpretieren sondern die Erwartungshaltung vor und nach einem Date prinzipiell auf 0 setzen. Dann kann man nur positiv überrascht werden.
 
G

Gast

  • #5
Das Problem ist doch:

1) Man träumt so vor sich hin nach einem Traumpartner (m/w)

2) Man stellt Kritierien auf (Aussehen, Beruf, Art)

3) man mailt endlos

4) dadurch entsteht eine Scheinwelt

5) dann trifft man sich - und fängt an die Kritierien real abzuchecken

6) das Abchecken der Kriterien ist nüchtern - sachlich und läßt keine Emotionen zu

7) wenn keine Emotionen da sind verkümmert das Date zu einem nüchternen business - Bewerbungstreffen

8) dann gehen beide heim und sagen "Emotionen gabs keine - also ist das Gegenüber keinesfalls der / die Richtige"

[mod]

zu mir: m44, es ist lang her, daß eine Frau überhaupt Interesse hatte und sich nochmal treffen wollte ... multiplizier mal Deine Zahlen mit 10 ....

aber es zählen nicht die Absagen sondern die Erfolge.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #6
Hallo Fs !

Hab mich mit 10 Frauen aus dem "Internet" getroffen und auch einige bei "Ausgehen" kennengelernt.
Bei den Dates war ich immer derjenige der das Treffen schnell beendet hat,weil ich das
"Gefühl" hatte, das Sie mich nur "nett" findet, so wie einen Kumpel oder Bruder.
Finde ich extrem abtörned und hab mich deswegen schnell freundlich verabschiedet !

Wenn ich beim Ausgehen eine Frau kennengelernt hab, waren es immer wiederkehrende längere "Gesprächspausen "und das Gefühl das "Sie" kein Interesse hat...

Egal ob "Internet" oder "Reallife",wenn mein Bauchgefühl sagt: Passt nicht ! Dann beende
ich das Date oder die Unterhaltung( beim Ausgehen) adhoc und bin weg...

m34
 
G

Gast

  • #7
Ich (w 58) suche seit ca. 5 Jahren und hatte geschätzte 30-40 erste Dates. Die meisten Männer haben es nicht über ein paar mails und ein Telefonat geschafft. Wobei da der Anteil 50:50 war, also die Hälfte wollte ich nicht kennenlernen, die Hälfte hat sich nicht mehr bei mir gemeldet.
Von den Männern, die ich getroffen habe, wussten wir beide meistens schnell, dass es nicht passt. Entweder wir haben es dann klar verbalisiert oder es hat sich einfach keiner mehr gemeldet. Oder ich habe dem Mann dann eine freundliche Absage geschrieben.
Allerdings hat mir kein einziger - wirklich Keiner - eine ABsage geschrieben. Männer sind entweder zu bequem, zu feige oder sie hätten sich doch mehr vorstellen können. Ca. 5 Männer wollten mehr als ich wollte, einer davon war ziemlich ungehalten über meine Absage.
In den 5 Jahren hatte ich 5 zweite oder mehr Dates und mit einem Mann hatte ich dann eine kurze Beziehung. Von den anderen 4 habe ich zweimal abgesagt und zweimal haben die Männer es getan.

Also von meiner Seite aus ist es ziemlich ausgeglichen.

Die Gründe sind so vielschichtig wie die Männer sind. Mal war er mir zu langweilig, mal zu sehr mit seinem Hobby oder seinem Hund verheiratet, mal konnte ich ihn einfach nicht riechen, mal war einfach die Entfernung zu groß,
 
G

Gast

  • #8
Bei mir hielt es sich ziemlich die Waage. Es gab Frauen, die wollte ich gern wiedersehn, sie mich aber nicht. Es gab Frauen, da war beiden klar das war das einzige Date. Es gab auch Frauen, die wollten mich wiedersehn und ich sie nicht. Und es gab ein paar, mit denen ich mich öfter getroffen hab. Gründe? Ja mei, Bauchgefühl, "Interesse" oder eben "kein Interesse"...

Meine Freundin hab ich dann im RL gefunden.
 
G

Gast

  • #9
Ich hatte innerhalb von 10 Jahren ca. 12 erste Dates. Es hat sich daraus eine Kurzbeziehung ergeben, einen habe ich zweimal getroffen, und beim letzten Kandidaten ist es von meiner Seite her noch offen.
Eigentlich war es immer klar, dass es objektiv von beiden Seiten nicht passte, wenn es keine Fortsetzung gab. Wenn ich doch daran gedacht hatte, war mehr die Sehnsucht Vater der Gedanken, und sicher wäre es dann nach dem zweiten oder dritten Date zu Ende gewesen.

Also: Wenn es nicht weitergeht, war ER einfach noch nicht dabei. Mit zunehmender Erfahrung lernt man, genauer hinzusehen, auf das Bauchgefühl zu hören und vorab besser zu wählen.

Es hat sich bewährt, IMMER ein paar wichtige Informationen über den Lebensweg, aktuelle Situation, Beziehungen und Interessen vorab per Mail zu erfragen. Egal, ob er schon mailen oder telefonieren will. Frage, bis Du genug weißt, um weitere Entscheidungen zu treffen.
Manchmal ahnt man natürlich schon beim Lesen des Profils, dass es nicht passt, auch wenn er auf dem Foto süß aussieht. Dann bitte nicht treffen. Manchmal scheinen die Nachrichten perfekt, dann bitte telefonieren. Erst wenn das positiv war, treffen. Manche Männer wollen nicht telefonieren. Dann muss man halt entscheiden, ob er die Ausnahme wert ist.
Prüfe also gut, bevor Du DIch triffst. Man verbrät sonst zu viele Energien in Dating-Projekte, die von vornherein zum Scheitern verurteilt sind.
Ja, und nett oder sympathisch gaben sich bis auf einen eigentlich alle beim ersten Treffen... Das heißt also gar nichts.
 
G

Gast

  • #10
Frage an die Frauen: Mit wie viele Männer habt ihr euch getroffen? Bei wie vielen blieb es beim ersten Date, obwohl ihr ihn wiedersehen wolltet?

Meine Fragen haben einen Hintergrund, ..... Ich (w, 34) habe mich mit ca. 15 Männern getroffen und einigen telefoniert. Die Männer, die mir gefallen haben, haben sich nicht mehr bei mir gemeldet. .... Was könnte ich besser machen?

Liebe FS,
zuerst mal zu Deiner Farge, ws Du falsch gemacht hast: kann Dir doch keiner sagen, es war von uns keiner dabei. Das kann Dir nur einer der Männer sagen, mit denen Du Dich getroffen hast, d.h. die musst Du fragen. Und da beginnt das Problem: läufst Du ihnen nach?

Ich hatte Begegnungen, aus denen bin ich unklar rausgegangen. Der Fehler war, den aktuellen Status nicht geklärt zu haben, nicht wie in einer Bewerbung zu fragen "wie geht's weiter?" Es ist ja nicht das normale Leben, wo man sich immer wieder begegnet und das im Nachgang geklärt werden kann. Das würde ich heute anders machen und den weiteren Verlauf direkt klären, ggfs. den aktuellen Eindruck sacken lassen, aber klar verabreden, wer sich bei wem bis wann meldet.

In diesen unklaren Situationen bin ich ganz traditionell davon ausgegangen ist, dass der Mann aktiv wird, wenn er an einem weiteren Treffen interessiert ist. Mittlerweile habe ich gelernt, dass Onlinedating anders fuktioniert, dass die Männer antrittschwächer sind, als im echten Leben und durchaus erwarten, dass die Frauen aktiv werden. Miens ist das nicht.
Mir sind solche inaktiven Männer zu schwächlich und daher nichts für mich. Außerdem habe ich festgestellt, wenn Frau sich bemüht, gilt sie als leicht zu haben/hat es nötig/nicht so attraktiv und dann kommt ohnehin nicht mehr als eine Sexbeziehung raus - keine Partnerschaft. Das wollte ich nicht, aber es ist vielleicht auch eine Generationenfrage, für mein Alter gilt diese Feststellung.
Ich bin dann im echten Leben fündig geworden, da, wo sich die Männer bewegen, die die Kommunikationsregeln beherrschen und nicht auf ein vages Onlineprofil mit vielen Versprechen vertrauen, sondern auf ihre Präsenz und natürlich die Dinge klären, sich nicht online verstecken.

Mich hat aber auch keiner der Oninemänner so überzeugt, dass ich mich wirklich für ihn ins Zeug gelegt hätte und von mir aus aktiv geworden wäre. Das ist schon alles katalogartig, es wird viel versprochen und wenn frau Lebenserfahrung hat, merkt sie, was da alles nicht stimmt, arg geschönt ist usw. Es gab 2-3 Männer die hätte ich gern ein zweites Mal getroffen, wenn sie sich gemeldet hätten.
w, 50+
 
G

Gast

  • #11
Als Mann kann ich dir sagen, dass es mir ähnlich ergeht, es scheitert bei mir nie so oft, wie nach dem ersten Date. Bei mir ist es meistens der Gesamteindruck, der mir sagt, dass das einfach nichts wird, da spielt das von dir erwähnte Bauchgefühl eine wichtige Rolle.

Der Grund dafür liegt sicher auch darin, was du im letzten Abschitt beschreibst. Im realen Leben würde ich einige Datingpartnerinnen nicht ansprechen, das hat gar nicht mit dem Optischen zu tun, sondern eben an dem von dir erwähnten Bauchgefühl, dass mich so gut wie nie täuscht.
 
G

Gast

  • #12
Für mich war es eher schwierig ein erstes Date zu bekommen. Sehr !! viele Männer haben sich von mir verabschiedet, als ich meine Bilder frei gab, da ich ihnen nicht zusagte.
Bewusst habe ich Bilder gewählt die mit geschlossen Haaren waren, mit Hose und T-Shirt, ungeschminkt.. spontane Schnappschüsse, davon aber fast 10 um einen Gesamteindruck zu erhalten.
Meiner Meinung nach ( und das hörte ich von fast! allen! Datingmännern):
die Frauen kommen an ihre Bilder nicht ran.
Das heisst nicht, dass sie nicht hübsch waren, doch die Erwartungen nach den Bildern wurden eben höher gesteckt.
Mir wurde dafür gesagt, ich sehe ja viiiel besser aus als auf den Fotos..( klar , Abends, geschminkt , mit offenen Haaren und im Dämmerlicht :))

Kann ich bestätigen. Entweder die Männer sagen mir nach der Bildfreigabe ab oder sie sind hin und weg und wollen möglichst schnell ein Date. Dabei haben mir auch viele Männer gesagt, dass ich attraktiver wäre als auf den Fotos. Klar, das können auch faule Komplimente sein, aber mir hat eben noch nie ein Mann nach dem Treffen aus Optikgründen abgesagt. Mir ging es aber schon so, dass die Männer auf den Fotos viel attraktiver waren, weil die Bilder bis zu 15 Jahre alt waren.

Ich staple auch erstmal tief, denn so spare ich mir ettliche unnütze Dates. Wer mich nicht ungeschminkt mit Hose und Jeans, verschwitzt im Urlaub möchte, der muss sich eben eine Andere suchen. So bin ich eben auch.
 
G

Gast

  • #13
Ich habe in insgesamt 12 Jahren Internet- und Singlebörsenanmeldungen insgesamt 3 Männer kennengelernt und getroffen. Im Schnitt also alle 4 Jahre einen Mann. Ich treffe mich generell nur mit Männern, auf die ich schon ein Auge geworfen habe und es kribbelt; oder in die ich verliebt bin oder schon erotische Anziehung herrscht. Ansonsten Zeitverschwendung für mich. Ich habe sicher nicht Zeit 15 Typen innerhalb 6 Monaten kennenzulernen. Ist dir langweilig oder so? Bei mir hat sich nach den Dates immer eine Beziehung ergeben.
Geheimnis: sich auf einen Mann fixieren und versuchen ihn für sich zu beeindrucken - mit welchen Mitteln auch immer.

Oder triffst du deine Auswahl wie Kraut und Rüben, ohne nachzudecken? Wenn du so viele Dates hattest, dann läuft es sich irgendwann auch ab und wird öde. Oder man sieht vor lauten Bäumen den Wald nicht mehr. Wie wäre es mit Männern draußen kennenzulernen oder dich erst mal auf einen Mann fixierst bzw. dafür alles tust, dass da was entstehen könnte? So schwer ist das doch nciht! Momentan sehe ich nur eins: du hängst in einer Schleife fest und da wird auch nicht wissen, nach was für einen Mann du suchst, wird es schwer. Unter 15 Kerlen muss doch einer dabei sein, der einigermaßen gut ist und den man auch für sich beeindrucken kann. Ansonsten sucht man die Nadel im Heuhaufen oder ist so speziell und eigenwillig, dass es auch mit den nächsten 50 Dates wohl nicht klappen wird - aus meiner Sicht. Ich kenne solche Fälle im eigenen Umkreis, denen ist nicht mehr zu helfen.
 
G

Gast

  • #14
Ich habe mich bis jetzt mit 5 Frauen getroffen. Eine wollte ich wiedersehen, sie mich auch. Leider wurde nicht mehr daraus.
Mit 3 Frauen wollte ich mich nicht nochmal treffen und das aus ganz verschiedenen Gründen.
Eine könnte ich wortwörtlich nicht riechen, eine hatte auf einmal einige Tattoos und wir waren auch sonst nicht auf Augenhöhe. Eine weitere fand ich nett, konnte mir aber keine Beziehung mit ihr vorstellen, die Chemie passte einfach nicht. Bei der letzten, die ich traf, waren wir uns beide einig, dass es nicht zu mehr reichen wird, obwohl wir uns blendend unterhalten haben. Da störte mich außerdem der Trennungsgrund: Sie hatte eine 8 jahre dauernde Affäre. Da hatte ich sowas wie ein Deja vu.
Der Vorteil beim Onlinedating ist der, dass man auf Leute trifft! die ebenfalls einen Partner suchen. Der Nachteil ist, das man Geruch, Mimik, Bewegung, Sprache, Aussehen und manches mehr erst beim ersten Date sieht. Das bedeutet, man muss schon sehr viele Menschen treffen, bis man jemand findet, bei dem alle Parameter zumindest annähernd passen.
Viel Glück und nicht aufgeben!!
M46
 
G

Gast

  • #15
Frage an die Männer: Mit wie vielen Frauen habt ihr euch getroffen? Welche wolltet ihr wieder sehen? D.h. aus welchem Grund wolltet ihr sie wieder sehen? Waren es konkrete Dinge (wie das Aussehen, Verhalten, ihre Interessen,…) oder nur Bauchgefühl? Welche Frauen wolltet ihr nicht wiedersehen? Und was war der Grund? Woran macht ihr das fest, wenn ihr die Frau nicht wiedersehen wolltet? War das einfach nur Bauchgefühl oder konkrete Punkte (wie Verhalten etc….)?]

In dieser "Runde" bisher drei Frauen (einen Monat) getroffen, alle nett, aber eher nichts für eine Beziehung. Zwei würde ich gerne weiter treffen, ich betrachte internet-dating nicht nur als Beziehungssuche, sondern freue mich auch über neue Kontakte, mit denen ich einfach mal ein Glas Wein trinken gehen kann. Die eine (nicht wiedertreffen) Frau ist relativ weit weg (80 km), die anderen sind aus der Umgebung. Für mich entscheidend ist das Bauchgefühl. Ich schaue vorher nach für mich grundsätzlichen Kriterien (die sind meist im Profil, z. B. Beruf, Alter, Bild, Figur) und treffe mich gerne ohne langen E-Mail-Kontakt oder Telefonate. Ich suche ja keine Brieffreundschaft. Entscheidend ist dann das Bauchgefühl, also wie sie auf mich wirken. Ich melde mich grundsätzlich bei allen Frauen am nächsten Tag.
Ich habe aber für mich beschlossen, verstärkt auch mal im richtigen Leben zu schauen. In Buchhandlungen und Läden sind am späten Nachmittag und gegen Abend jede Menge Frauen unterwegs. Finde ich letztlich persönlicher als im Internet und es entsteht gleich ein direkterer Eindruck.

m, 46
 
  • #16
Liebe FS,
ich hatte in meiner sehr kurzen aktiven EP-Zeit genau 5 Dates und alle waren einmalig. Bei 4 wollte der Mann mich wieder sehen, bei einem war es schnell klar, dass es für Keinen passte.
Date 1: Mann sah aus wie auf dem Foto, war genau so sympathisch und freundlich wie angegeben. ich wollte ihn aus folgenden Gründen nicht wiedersehen:
- er roch sehr unangenehm
- wohnte bei seinen Eltern, da die Trennung von der Ehefrau nur ein paar Monate zurück lag
- die Trennung von der Ehefrau war gar nicht klar
- bei den Interessen hatte er mich angelogen, die lagen diametral auseinander

Date 2: ich hatte ihn nicht wieder erkannt. Auf den Fotos wurde mir ein relativ schlanker, leger gekleideter, grosser, dunkelhaariger Mann mit interessanten Gesichtszügen gezeigt, zum Treffen erschien ein adipöser, kleiner und mindestens 65 Jahre alter Mann. Als er mich begrüssen wollte, habe ich ihm nur gesagt, ich hätte mit ihm ganz sicher keine Verabredung und bin gegangen.

Date 3: das Erscheinungsbild stimmte, doch wr hatten keine Gemeinsamkeiten. Ich: finanziell unabhängig, nichtgläubig, liberal eingestellt. Er: extrem konservativ, Kirchengänger, auf der Suche nach einem Hausmütterchen... Nach einem Drink haben wir uns höflich und endgültig verabschiedet,

Date 4: ziemlich attraktiv, sehr galant, humorvoll, redegewandt und nur mit einem Ziel: mich noch an dem Abend ins Bett zu bekommen. Als ich ihm klar machte, das könne er vergessen, war er entsetzt ( nein, ich war nicht provokant angezogen). Er hat danach noch mehrmals versucht anzurufen emails geschrieben, sms verschickt... immer nur mit sexbezogenem Inhalt.

Date 5: eigentlich hätte ER passen können, doch ich hatte zur gleichen Zeit einen Mann im RL kennen gelernt, der mich sehr anzog und ich merkte auch, wie angenehmer solch ein Kennenlernen ist. Ich bin jetzt mit diesem Mann zusammen und sehr glücklich. Mit Date 5 habe ich noch sporadischen email-Kontakt. Er hat sehr sympathisch auf mein Absagen reagiert und hat in der Zwischenzeit auch eine Frau gefunden - genau wie ich - im wirklichen Leben.

Hannah
 
G

Gast

  • #17
Hallo,

ich hatte selbst gesucht, also nach Foto, Ort und Profil.Und ich habe von mir aus kontaktiert. Ich wollte auch erst mal telefonieren
Also grundlegende unbekannte Dinge
1. per Mail erfragen
2 als nächstes telefonieren ( Stimme, Redefluss und ob es Themen gibt)
Danach fallen schon einige raus welche eh enttäuschend wären.
1. Date: ein nettes Treffen, aber mir war klar das er als Partner nicht in Frage kommt.
2. Date: war exakt 2 Min. lang, beiderseitige Ablehnung.
3. Date: war nett, aber er passte nicht in mein Raster, zu klein und von den Lebenserfahrungen unpassend.
4. Date:Bei einem Mann hatte ich schon als ich das Foto sah das Gefühl den musst du kennen lernen. Nach 6 Wochen Dauerkontakt per Whats App und 2 Telefonaten hat er mich um ein Treffen gebeten.
Ich war aufgeregt kann ich gar nicht beschreiben.
Und ich merkte sofort das die Chemie stimmt und der Geruch.
Als wir uns verabschiedeten sagte er ich soll mich melden wenn ich zu Hause bin ( lange Autofahrt)
Ich fragte ob ihn das wirklich interessiert, ja klar meinte er.
Trotzdem hatte ich die ganze Fahrt Angst das ich enttäuscht werde. Aber als ich zu Hause ankam hatte ich schon eine Nachricht von ihm. Da war klar es geht weiter. Nun sind weitere 8 Wochen und 5 weitere Dates mit ihm vergangen und es geht weiter.
Da hatte ich wohl Glück nach 4 Dates?
Ich bin sehr unkompliziert.
Mein Tip selbst aussuchen und selbst kontaktieren.
Ein unkompliziertes Date machen, nicht alles vorplanen. kein langweiliges Cafe, ich denke in dem Alter ne schöne Bar mit Musik und Leuten, das lockert auf.
Vielleicht das eine oder andere Glas Wein o.ä. trinken, nicht verstellen!
Und die Männer/ Frauen müssen schon mal grob passen.

Viele Grüße
 
G

Gast

  • #18
Ich, W50 hatte auch eine Menge Treffen.

Ich kann dem Schreiber Nr. 5 zustimmen. Mich wollten zwar eher die meisten wieder sehen, aber ich habe oft bei auch ONLINE-Suchenden Männern, die mit mir befreundet sind gehört, wie sie davon schwärmten, wenn dann mal eine der Frauen Interesse an ihnen zeigte. Also als Fazit, Männer reagieren auf die Frauen, die ihnen das Gefühl geben begehrt zu sein. Sie waren dann blind für ihren eigenen Geschmack. Ich hörte selten, sie ist toll, lieb, hübsch....., sondern immer nur, sie findet mich super, meint es ernst etc.! Wir Frauen ticken da anders, es schmeichelt uns zwar, wenn uns einer gut findet aber unser eigener Geschmack kann damit nicht beeinflusst werden. Bei den Männern scheint dann doch die Erfolgsquote wichtiger zu sein. Ist halt bei interessierten Frauen sicherer.

Kannst jetzt nur Du wissen, ob Du vielleicht selten deutliches Interesse gezeigt hast. Männer ticken da halt verdammt einfach :)

Dazu kommt Ex und Hopp, ist online ein Sport. Ich habe dann auch im RL gefunden! Obwohl ich mich online als firm bezeichnen würde.
 
G

Gast

  • #19
Mir ist in etwa 6 Monaten und 10 Dates aufgefallen, dass viele Männer dazu neigen ihre besten Fotos online zu stellen und manche davon sind schon Jahre alt. Frau weiß das natürlich nicht und ist dann enttäuscht, wenn da was ganz anderes angestiefelt kommt. Das ist auch andersherum so!

Mein jetziger Partner hatte einige Fotos drin bei denen ich dachte naja, er gefiel mir jedoch, er war sehr nett und wir haben uns getroffen. Umso entzückter war ich als ein weitaus attraktiverer Mann vor mir stand als erwartet.

Aus meiner ganzen Erfahrung heraus und auch aus der anderer Bekannter, nehmen sehr viele Leute eben viel zu schmeichelhafte teilweise bearbeitete Bilder und dann kommt das böse Erwachen beim Date. Deshalb lieber auf ein paar unvorteilhaftere zurückgreifen, dann kann es nämlich nur besser werden.

Natürlich hat auch Ausstrahlung und allgemein die Art etwas damit zu tun. Allerdings sehe ich das mit den Fotos als Hauptgrund.
 
G

Gast

  • #20
Hatte online auch nur "Nieten"

Klar ist es auch möglich interessante Personen kennen zu lernen aber dass es auch für mehr reicht ist recht unwahrscheinlich.

Habe auch im RL erfolg gehabt und lebe seit 14 Jahren in einer glücklichen Beziehung.
 
  • #21
Viele Frauen erwarten m.E. daß sie sich gleich beim ersten Date in den Mann verlieben.
Tritt das nicht ein - dann ihre Absage. Also erstes und auch letztes Date.

Die Männer, die mir gefallen haben, haben sich nicht mehr bei mir gemeldet. ... Woran lag es?
Gibt es etwas, was ich sage oder mache, was diese Männer “abschreckt“?
Ich vermute eher, was die FS nicht sagt oder macht.
Nämlich diesen Männern nicht deutlich genug sagt, daß sie der FS zusagen.
Sondern die FS passiv ist, und von den Männern erwartet, daß sie sowas erfühlen müßten ?

Männer sind aber i.d.R. nicht wie Frauen. Nicht solche gefühlsbetonten "Bauchgefühl-"Menschen.
Männer brauchen klare Ansagen, sonst merken sie es nicht.
Aber hören es gerne von der Frau, wenn sie ihr gefallen. Aber ohne klare, zweifelsfreie Signale oder Ansagen, klappt das nicht.

An die FS: Mach es besser - beim nächsten Mann.
 
G

Gast

  • #22
Habe nun nach dem ich dies alles gelesen habe um so mehr den Eindruck, dass Frauen extrem wählerisch sind und sich schon nach dem allerersten Kontakt ein abschließendes Urteil bilden. Kein Wunder, dass sich so viele schwer tun überhaupt einen Partner zu finden.

m/46
 
G

Gast

  • #23
Ich hatte in den vergangenen Jahren ca. 60 Dates und der größte "Kollateralposten" an Dates, die man durchaus im Vorfeld bereits hätte vermeiden können, ging auf "politisch korrektes" Handeln zurück.

Mag sein, dass es oberflächlich ist, aber ich kann mir nur eine schlanke bis sehr schlanke Frau zu mir vorstellen. Leider hat es sich als nachteilig erwiesen, im Vorfeld die "Interpretation von schlank" konkret in Erfahrung bringen zu wollen. Ich könnte dadurch auch eine Frau verschrecken, die passend wäre.

Also treffe ich mich auch mit "Kollateralschäden", die ich gar nicht getroffen hätte, wenn sie irgendwann erwähnt hätte, dass ihre "Interpretation von schlank" z.B. 60kg bei 168cm Größe ist. Die Größe steht ja fast immer im Profil, aber das konkrete Gewicht ist i.d.R. nicht angegeben. Ich frage es auch nicht nach!

Inzwischen bin ich sogar dazu übergegangen, bei der Absage etwas von "Chemie" etc. zu faseln, denn manche Frauen sind untereinander venetzt (vielleicht sogar mit einer wirklich schlanken Frau) und/oder persönlich bekannt und ich vermeide inzwischen einfach die Erwähnung dieser oberflächlichen Aussortierung.

Da ich aber kein Freund von Kurztreffen bin, sondern als Ersttreffenformat ein Abensessen in einem guten Restaurant bevorzuge und mich bisher fast nur mit Frauen getroffen habe, mit denen man sich wirklich gut unterhalten kann, wird nach so einem Treffen oft viel zu viel hinein interpretiert. Die Frauen denken dann, dass doch wirklich alles sehr gut gepasst hat, was ja bis auf das eine oberflächliche Detail auch richtig ist.

Den Grund, warum es zu keinem zweiten Treffen kommt, muß ich leider (s.o.) unklar lassen!

m43
 
Top