• #1

Viertes Date trotz Zurückweisung?

Hallo Liebe EP-Comunity!

Ich bin gerade etwas verwirrt von meiner aktuellen „Date-Partnerin“ und weiss nicht wie ich die Situation deuten soll.
Wir hatten jetzt 3 sehr schöne Dates (1x nur was trinken, dann Apero und Nachtessen und das dritte etwas aktiver mit minigolf, spaziergang und Nachtessen) Wir verstehen uns echt super, beim dritten Treffen hatte ich versucht ein wenig körperkontakt aufzubauen. Das ging ganz gut, aber sobald ich mal ihre Hand berührte oder sie später mal halten wollte zog sie sofort zurück. Ich machte keine grosse Sache draus, dachte für mich aber dass ihr Interesse wohl nicht sonderlich gross sei, wenn sie so gar nichts zulässt. Bei der Verabschiedung sagten wir aber beide das wir uns wiedersehen wollen nach ihren Ferien.

Wie würdet ihr das deuten (vor allem die Frauen hier), flüchtiger Körperkontakt wird gleich abgelehnt, aber trotzdem will sie sich auch ein viertes mal treffen, was ja wieder für interesse stehen würde. Vielleicht will sie das auch nur seehr langsam angehen lassen oder ist einfach extrem vorsichtig, aber ich weiss nicht ob ich sie darauf ansprechen soll oder einfach mal schauen soll was passiert. 3 Treffen und 0 Signale ihrerseits klingt sehr nach „Friendzone“, aber wieso dann gleich einem weiterem Treffen zusagen?

m/30
 
  • #2
Ich glaube nicht, dass es noch was wird. Wenn du bei ihr nach dem dritten Datei noch nicht mal ihre Hand berühren darfst hat sie bestimmt kein Interesse. Ich würde es einfach beenden.
 
  • #3
ich schätze, Sie will nichts übereilen. Vielleicht ein durch ONS gebranntes Kind?

Sei optimistisch und glaube an das gute Zeichen des erneuten dates. Wer will daten, wenn der andere kein Interesse auslöst?
 
  • #4
Das ist sehr schwierig aus der Ferne einzuschätzen.

Wie alt seid ihr? Wie sieht ihre Vergangenheit mit Männer und Beziehungen aus? Versucht sie auf andere Weise Nähe herzustellen (persönliche Infos zu ihrer Person o.ä.)?
 
  • #5
Vielleicht will sie das auch nur seehr langsam angehen lassen oder ist einfach extrem vorsichtig, aber ich weiss nicht ob ich sie darauf ansprechen soll oder einfach mal schauen soll was passiert. 3
Wenn das nächste Date tatsächlich stattfindet, dann kann es sein, dass sie tatsächlich sehr langsam ist.

Trotzdem, irgendwann sollte schon was kommen - und die Hand nehmen ist jetzt wirklich nichts Großes.

Ich persönlich würde an Deiner Stelle noch das nächste Mal abwarten, aber wenn kein Händchenhalten, keine Abschiedsumarmung zugelassen wird - wäre meine Schlussfolgerung, dass es entweder an Anziehung fehlt oder an zuwenig Interesse an körperlicher Nähe.
Beides für mich wäre der Punkt zum Beenden.

Aber, das ist nur meine subjektive Ansicht.

W, 51
 
  • #6
Wir sind beide 30.
Naja sie hat wirklich sehr persönliches preisgegeben, darum weiss ich auch dass ihre letzte Beziehung ziemlich unschön geendet hat, vielleicht ist sie drum auch etwas vorsichtig.
Also Abschiedsumarumg und die drei küsschen gabs schon, das ist aber hier fast standard. Auch mal am Arm berühren ging, nur die Hand schien Tabu zu sein, was ich halt bei der aktuellen „Kennenlernphase“ etwas komisch fand, für mich wäre mal Händchenhalte jetzt keine grosse Sache.
 
  • #7
Ich finde das bis jetzt alles okay. Sie sucht doch nichts fürs Bett. Die sucht was für länger oder sogar immer. Sie hat bestimmt schon ein paar Männer gedatet die schnell auf Tuchfühlung wollten. Sie hat es gar nicht nötig sofort auf Bereitschaft zu schalten. Suchst Du eine die sofort mit jedem beim dritten Date in die Kiste springt? Oder suchst du eine die die Knie auch zusammen lassen kann.
 
  • #8
Heute ist wohl mein negativtag...habe ich in einem anderen Thread doch etwas über "Verliebt spielen " geschrieben.

Hier seh ich es nicht "schöner"...weil schon kleine Berührungen abgewehrt werden.
Langsam angehen ist für mich ein Unterschied zu, Berührungen scheuen.
Im Regelfall führt das schneller zu dem Moment, wo man Farbe bekennen muss.
Wird es weitergehen oder nicht....

Und wenn man weiss, dass wird nicht mehr werden, muss man auf die Treffen verzichten, die einem aber gefallen.
Manche "klauen' sich so, Beziehungsgefühle.
Also was man so macht, wenn man einen Partner hat und gleichzeitig 'will man gar nicht ".
 
  • #10
3 Treffen und 0 Signale ihrerseits klingt sehr nach „Friendzone“, aber wieso dann gleich einem weiterem Treffen zusagen?
Da stimmt es massiv nicht. Bei Anziehung entwickelt sich eine Dynamik. Das ist bei Euch nicht der Fall. Die Faustregel lautet, drei Dates und kein Sex, dann ist die Sache tot.

Sie lässt ja noch nicht einmal Berührungen an den Händen zu. Sie ist entweder stark prüde, oder extrem schüchtern. Da wäre es auch nicht verwunderlich, wenn sie weitere Treffen zugesagt hat, obwohl sie innerlich nicht will. Sie ist womöglich einfach zu verklemmt, eine Absage auszusprechen.

Ich würde den Fall vergessen. Sie soll erstmal erwachsen werden, was immer auch ihr Problem ist. Du bist nicht ihr Therapeut.
 
  • #11
Wie würdet ihr das deuten (vor allem die Frauen hier), flüchtiger Körperkontakt wird gleich abgelehnt, aber trotzdem will sie sich auch ein viertes mal treffen, was ja wieder für interesse stehen würde. Vielleicht will sie das auch nur seehr langsam angehen lassen oder ist einfach extrem vorsichtig, aber ich weiss nicht ob ich sie darauf ansprechen soll oder einfach mal schauen soll was passiert. 3 Treffen und 0 Signale ihrerseits klingt sehr nach „Friendzone“, aber wieso dann gleich einem weiterem Treffen zusagen?
Ganz aufrichtig und authentisch, ich würde dieses Spiel nicht mitmachen, vermutlich lässt sie sich gerne einladen und kann somit auf deine Kosten eine nette Zeit verbringen, für mich ist das vergeudete Zeit, sie möchte nicht sie will nicht, lass sie in Frieden breche den Kontakt ab, teile ihr mit, dass du dich mit ihr nicht mehr treffen möchtest, es passt nicht, Punkt.
 
  • #12
Natürlich kann dahinterstecken, dass sie sich noch unsicher ist, mehr Zeit braucht oder aufgrund von Erfahrungen alles sehr langsam angehen lassen will. Das gibt's. Allerdings ist die Möglichkeit größer, dass sie doch nicht so großes Interesse hat und sich eher wünscht, dass es doch noch funkt, was oft aber nicht passiert.
Von mir selbst ausgehend kann ich sagen: Wenn ich ein zweites, drittes Date hatte, dann immer mit jemandem, der mir wirklich gefallen hat und mich auch angezogen hat körperlich, auch wenn ich mich vielleicht später nicht verliebt habe. Aber Hand nehmen usw. hätte ich dann immer aufregend gefunden und auch nicht aufdringlich. Ich hab mich bei meinem Freund eher gewundert, dass bis zum 3. Date gar nichts von seiner Seite aus kam (im Nachhinein ist er einfach sehr schüchtern bei sowas) und war dann schon versucht zu denken, vielleicht hat er nur freundschaftliches Interesse, obwohl da alles dagegensprach.
Ich denke also, deine Chancen stehen da nicht so gut, aber das heißt ja nicht, dass du das nächste Treffen nicht mehr wahrnehmen sollst. Nur eben mit weniger Erwartungen und eher mit einer "mal sehen"-Einstellung. Kommt von ihr denn genauso viel wie von dir, also beim Schreiben oder Telefonieren, bei der Auswahl der Treffen? Hast du das Gefühl, es passt vom Reden her sehr gut?

w, 36
 
  • #13
Auch mal am Arm berühren ging, nur die Hand schien Tabu zu sein, was ich halt bei der aktuellen „Kennenlernphase“ etwas komisch fand, für mich wäre mal Händchenhalte jetzt keine grosse Sache.
Für dich nicht; für sie vielleicht schon. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich bei einem frühen Date schon einmal Händchen gehalten hätte. Für mich ist das ganz klassisches "Pärchenverhalten", das exklusiv nur in Beziehungen stattfindet. In Beziehungen, die bereits so sicher sind, dass man auch nach außen zeigen möchte: Wir gehören zusammen.

Vielleicht hat sie ein ähnliches Verständnis davon und empfindet es deswegen als "zu schnell". Dass andere Berührungen zugelassen werden und sie dir auch Persönliches anvertraut hat, würde ich auf jeden Fall als gutes Zeichen werten. Vielleicht versuchst du beim nächsten Mal eine andere Form der körperlichen Annäherung, zum Beispiel Arm um die Schulter legen oder, wenn es sich ergibt, auch einen richtigen Kuss?

W, 27
 
  • #14
Ich machte keine grosse Sache draus, dachte für mich aber dass ihr Interesse wohl nicht sonderlich gross sei, wenn sie so gar nichts zulässt......
Lieber FS,
Du triffst Dich mit einer Frau von 30 Jahren, die vermutlich ausreichende, altersgerechte sexuelle und Beziehungserfahrungen hat, und daher weiß, was sie will und was nicht. Sie aht auch genug erlebt und ist nicht mehr von der Angst getrieben, was zu verpassen.

Ob sie das gleiche Interesse hat wie Du oder nicht, lässt sich nach Deiner Beschreibung nicht sagen - weiß sie vermutlich selber noch nicht. Genau darum lernt man sich ja kennen, um das herauszufinden. Je älter man ist, desto weniger Zeitdruck haben die meisten zu einer Entscheidung zu kommen, weil sie gelernt haben, dass das schlechte Entscheidungen waren..
Zumindest ist sie nicht gänzlich uninteressiert, sonst würde sie kein weiteres Treffen nach dem Urlaub planen.

Du triffst Dich nicht mit einem Teenie, der binnen Sekunden hell entflammt ist und für den Händchenhalten die Welt ist, sondern mit einer Frau, deren letzte Beziehung unschön endete und die nun genauer guckt, wer ihr gegenüber steht, um das Elend nicht zu wiederholen. So gehen Lebenserfahrungen.

ich weiss nicht ob ich sie darauf ansprechen soll oder einfach mal schauen soll was passiert
Wenn sie Dir gefälllt und Du nicht unter sexuellem Notstand leidest, würde ich nichts ansprechen sondern gucken, wie die Dinge sich entwickeln. Gerade wenn man sich nicht kennt, führen solche "Problemgespräche" selten zu was Gutem.

Ich habe es nie langsam angehen lassen im Sinne von Spielchen speielen - ich bin einfach extrem langsam darin Nähe zuzulassen. Und jedes Mal, wenn ich anders agiert habe als es mein Temperament ist, ich mich vom Mann habe unter Druck setzen lassen oder ein vermeintliches Pflichtprogramm abgespult habe), habe ich es hinterher bereut - es kam nur mieser Sex dabei raus und Beziehungsversuche sid früh gescheitert, also nichts, was frau noch x-mal wiederholen muss.
Dann weiß Frau mit 25-27 Jahren, dass das nicht ihr Weg ist und geht den auch nicht mehr.
Mir fällt absolut kein Grund ein, warum ich mit einem bis dato unbekannten Mannn beim 3 Treffen (streich mal den Begriff Date für diese Art von Verabredungen) Händchen halten sollte - bin halt keine 15 mehr. Ich lerne ihn kennen und irgendwann, wenn ich meine, ihn gut genug zu kennen nd feststelle, dass ich mehr von ihm will, dann habe ich keine Kennenlerntreffen mehr sondern Dates und dann wird es auch körperlich näher.
 
  • #15
Ich würde sagen, erstmal abwarten, ob das nächste Date stattfindet. Wenn ihr euch schon umarmt habt, ist sie doch gar nicht so auf Abstand. Vielleicht ist Handhalten was besonderes für sie, die Einleitung zu mehr.

Würde ich auch weiterhin nicht tun. Es ist für mich albern, das als "Zeichen" zu nehmen, dass sie nun kein Interesse hat oder eben doch. Wie ist der Gesamteindruck? Wirkt sie interessiert oder nicht, das ist für mich die Frage, ob sie Dir nur nicht gleich "nein danke" ins Gesicht sagen will.

Was war mit ihrer letzten Beziehung? Dass sie vorsichtig geworden ist und warum, weißt Du ja jetzt. Vielleicht ist sie körperlich noch nicht so offen, dass sie mit jemandem, den sie 3 mal getroffen hat, gleich voll in eine Beziehung starten könnte und Handhalten will. Ich finde, das kann schon was sehr Intimes sein, die Hände zu berühren. Intimer, als einander kurz auf den Rücken zu fassen und sich ein bisschen an den Schultern zu berühren zu einer Begrüßung, die ja doch auch in dieser Form eher eine Formalie ist und ohne viel Empfinden ablaufen kann.
 
  • #16
Ich kann mich nicht erinnern, dass ich bei einem frühen Date schon einmal Händchen gehalten hätte. Für mich ist das ganz klassisches "Pärchenverhalten", das exklusiv nur in Beziehungen stattfindet. In Beziehungen, die bereits so sicher sind, dass man auch nach außen zeigen möchte: Wir gehören zusammen.
So sehe ich es auch. Händchenhalten - das tue ich nur, wenn ich schon zusammen bin, nicht in der Date-Phase. Anders sind kleine Berührungen, aber die wehrt sie ja nicht direkt ab.
Eventuell ist sie noch unsicher, vielleicht spürt sie euer unterschiedliches Tempo. Ich würde auch das vierte Date abwarten und entspannt genießen. Vergiss die "Regeln" von @Andreas1965; er kennt sich mit festen Beziehungen nicht wirklich gut aus.

Alles Gute dir!
w56
 
  • #17
Du magst sie, das kann man herauslesen ......
Also mach in jedem Falle das 4. Date - zu verlieren hast du genau nichts.
Und ich rate dir - mach was anderes. Sie mag nicht Händchenhalten - biete ihr deinen Arm zum Einhängen an. Sitzt ihr beisammen, soll deine Körpersprache ausdrücken - schau her, meine Arme sind offen für dich - kuschle dich doch mal rein.
Ja, variiere etwas - sie sieht, dass du dir Gedanken um sie machst. Vielleicht ist es genau das, was sie sich wünscht.
 
  • #18
Hi Snow, wenn ihr Euch "super versteht" und Du sie magst, dann kannst Du doch noch so einiges tun. Warten z.B.
Ich würde Dir raten auch das vierte, ja sogar fünfte oder sechste Date zu arrangieren. Richtiges Daten ist eine schöne Sache. Vielleicht hat sie auch Freude daran, sich den Kontakt entwickeln zu lassen, ohne böse Absicht, ohne eine Verletzungs-Geschichte in ihrer Vergangenheit. Sondern einfach so.
Warum muss ich gerade wieder an die Filme aus den dreißiger Jahren denken, als Männer sich beim Werben heldenmäßig ins Rennen schmissen.....ach ja- ich hab wohl eine romantische Phase....krieg ich manchmal.....
Es ist doch was Tolles, schon eine leichte Verliebtheit in den Augen des Mannes zu sehen, und zu spüren, dass er sich selbst noch bezähmt und am Riemen reißt.....weiß nicht ob Du das verstehst, es ist jedenfalls nicht abwertend, sondern nett gemeint......was gibt es Schöneres als sich entwickelndes Herzklopfen und Begehren.
w46
 
  • #19
Das, was jemand in der Ex Beziehung erlebt hat kann, je nach Dauer der Beziehung, doch noch sehr lange nachhallen. Aber deswegen muss man sich nicht mit Samthandschuhen anfassen.

Du hast nach x Treffen das Gefühl ihr habt bereits Dates? Warum sprichst du sie nicht neutral darauf an ob sie eure Treffen eher als Treffen oder als Dates sieht?

Das du vielleicht Ehrfurcht hast und unsicher wirst kannst du doch zum Ausdruck bringen, zusammen damit, dass du ihr gerne 'näher' kommen möchtest. Du bist du und nicht dafür da Sorge zu tragen dass sie davor bewahrt wird, mit ihren eigenen Gespenstern selber umzugehen lernen muss wenn sie 'dich' will.

Weil wenn sie dich will und du anständig deine Nähe anbietest, zB in Form von einer zärtlichen, innigen Umarmung ohne (direkte) Kussabsichten, dann werdet ihr bestimmt eher spüren ob sie deine Nähe zulassen kann und sich von dir führen lässt als ewig umeinander herumzuschleichen.
 
  • #20
Vielleicht will sie das auch nur seehr langsam angehen lassen oder ist einfach extrem vorsichtig, aber ich weiss nicht ob ich sie darauf ansprechen soll oder einfach mal schauen soll was passiert. 3 Treffen und 0 Signale ihrerseits klingt sehr nach „Friendzone“, aber wieso dann gleich einem weiterem Treffen zusagen?
"everyting is relative"

Bedeutet, wen sie schon IMMER lange gebraucht hat, um jemanden näher an sich ranzulassen, dann sind eure Date sehr gut verlaufen und du hast noch alle Chancen der Welt! Unter Umständen macht genau das sie zu einer sehr wertvollen (und äußerst seltenen) Person!

Mir fällt absolut kein Grund ein, warum ich mit einem bis dato unbekannten Mannn beim 3 Treffen (streich mal den Begriff Date für diese Art von Verabredungen) Händchen halten sollte - bin halt keine 15 mehr.
Ja, und genau das ist das Gegenteil davon! Mir hat auch schon mal eine Frau erzählt, dass sie mit 15, in der Disco, mit einem Jungen/Mann am ersten Abend des Kennenlernens herumgeknutscht hat, aber es jetzt langsam angehen lassen möchte.

Solche Frauen kannst du vergessen!

Glaube mir, wenn bei so einer Frau der "richtige Mann" auftaucht, der die richtigen Knöpfe bei ihr drückt, ist sie wieder 15 und benimmt sich auch so! Sicherlich ist es bei solchen Frauen möglich, dass man als "Vernunftmann" mehr wir, als nur in der friendzone zu landen. Oft direkt nach Männern, die es verstanden, die 15 Jährige zum Vorschein zu bringen, um dann ONS, Affaire, oder F+ daraus zu machen.

Doch welcher Mann will schon "Vernunftmann" sein, bis der nächste auftaucht, bei dem alles "langsam angehen lassen" über Bord geworfen wird?

V.m50
 
  • #21
was gibt es Schöneres als sich entwickelndes
Aber doch nicht so einseitig, nur auf einer Seite des Mannes, dass der Mann ständig fladieren muss und ständig einer Frau hinterher sein muss, nein, was soll gerne ein anderer Mann machen, wo gibt's denn das heute noch, außer im Film? Wenn die Frau nicht aus dem Schneckenhaus herauskommt, wird ein solcher Kontakt niemals in eine gute Beziehung kommen!!
 
  • #22
Glaube mir, wenn bei so einer Frau der "richtige Mann" auftaucht, der die richtigen Knöpfe bei ihr drückt, ist sie wieder 15 und benimmt sich auch so!
Siehst Du das bei Männern auch so oder machst Du geschlechtlich einen Unterschied?

RIchtige Knöpfe drücken kann man ja nur bei wem, der nicht denkt und unbewusst reagiert. Klar gibt es die bei jedem, natürlich auch bei Männern. Aber wenn sich jemand blockiert hat, weil er mit Knöpfedrückerei gerade eine schlechte Erfahrung machte, wird er auch nicht positiv drauf reagieren, selbst wenn eine/r einen richtigen Knopf entdecken sollte.
Ich meine, sich verlieben wie mit siebzehn geht ja nur, wenn man so frei ist wie mit siebzehn und nicht noch mit dem Restmist oder dem Schönen aus einer Exbeziehung, das man nicht vergessen kann, zu tun hat.

Also ich denke nicht, dass wenn der richtige Typus gekommen wäre, sie auch hätte Handhalten wollen. Ich halte sie für generell etwas blockiert aufgrund der Exbeziehung. Was natürlich hieße, dass sie einfach erstmal Single bleiben sollte.

Ich denke, wenn sie einen "Vernunftmann" gesucht hätte, weil sie vorher mit einem Macho oder Draufgänger oder sowas zu tun hatte, hätte sie kein Problem mit Handhalten gehabt.
 
  • #23
Naja sie hat wirklich sehr persönliches preisgegeben, darum weiss ich auch dass ihre letzte Beziehung ziemlich unschön geendet hat, vielleicht ist sie drum auch etwas vorsichtig.
Diese Frau ist voll blockiert, aufgrund ihrer nagativen Exbeziehung (en), wofür du nichts kannst und du damit auch nichts zu tun hast, sie soll erst einmal über eine längere Zeit (ca. 1 Jahr!) alleine bleiben und reflektieren, ihre Blockaden auflösen, denn sie übernimmt diese zu dir, das geht nicht! Du wirst jetzt dafür von ihr unbewusst konfrontiert, ich würde diesen Kontakt beenden, da ich keine Chance für dich sehe!
 
  • #24
Wir verstehen uns echt super, beim dritten Treffen hatte ich versucht ein wenig körperkontakt aufzubauen. Das ging ganz gut, aber sobald ich mal ihre Hand berührte oder sie später mal halten wollte zog sie sofort zurück.
Händchen halten ist auch nicht so meins. Klar, wenn man schon verliebt ist, freut man sich über das demonstrierte Interesse. Aber sonst? Grade wenns so heiss ist, fang ich womöglich an zu schwitzen, wann darf ich die Hand wieder wegziehen, ohne dass er gekränkt ist? Ich finds ein bisschen krampfig.

Wenn du ernsthaft Interesse hast, bleib einfach dran und lass ihr die Zeit, die sie braucht. Dezente Annäherung sollst du natürlich weiter versuchen, aber halt nicht aufdringlich werden. Den Eindruck machst du aber nicht.

Mir hat auch schon mal eine Frau erzählt, dass sie mit 15, in der Disco, mit einem Jungen/Mann am ersten Abend des Kennenlernens herumgeknutscht hat, aber es jetzt langsam angehen lassen möchte.
@Valmont, du scheinst ein ähnliches „Jugend-Trauma“ wie Kirovets zu haben. Ihr könnt den Frauen nicht verzeihen, dass sie damals kein Interesse an euch hatten.

Du hast nur 3 Themen, die du immer wieder bringst:
  • 1. Siehe oben, Verachtung deinerseits, wenn sie in ihrer Jugend mal lockerer drauf war. Dass sie einfach dazugelernt hat, was Beziehungsanbahnung betrifft, kommt dir nicht in den Sinn.

  • 2. Kein Patchwork ohne eigene Kinder

  • 3. Frauen sind selbst schuld, wenn sie keine gleichaltrigen Partner finden, weil sie jung ja nur die coolen Älteren wollten. Deshalb sollen sie dann mit 50 gefälligst den 70-Jährigen nehmen.
Dazu dann immer deine Statistiken. Ist das nicht langweilig, immer dasselbe zu schreiben?
 
  • #25
@J.Snow , unternehme mit ihr etwas wobei man sich näher kommt.
Mein Tipp Kletterpark oder Schwimmbad und dann zusammen auf die Wasserrutsche. Aber werde dabei nicht (über)griffig. Da ergibt sich Körperkontakt wie von selbst.
 
  • #26
Du hast nach x Treffen das Gefühl ihr habt bereits Dates? Warum sprichst du sie nicht neutral darauf an ob sie eure Treffen eher als Treffen oder als Dates sieht?
Lieber FS, Du liest hier ja, wie unterschiedlich Interpretationen sein können. Ich würde das vierte Date abwarten, mir aber nicht zu große Hoffnungen machen. Und vielleicht fragst Du dann wirklich direkt. Es gibt sicher Frauen, die etwas langsamer sind, aber es macht Sinn das zu klären.
 
  • #27
Bedeutet, wen sie schon IMMER lange gebraucht hat...
Ach, Du mit dem ewig unbewältigten Trauma des spät geküssten Teenagers. Dass Menschen sich verändern wenn sie Erfahrungen sammeln und aus Fehlern lernen, dass ist wohl eine Erkenntnis, die in Deinem Kopf keinen Platz hat. Da wird bis in alle Ewigkeiten die gleiche Platte abgespielt.

Ich bin eine Frau, die immer langsam/vorsichtig war - ist einfach eine Temperamentsfrage und auch ein Erfahrungswert, dass sehr viele Menschen alles andere als gut sind, man also besser vorher schaut, mit wem man sich einlässt.
Das wusste ich schon lange bevor ich 15 war und habe fast immer entsprechend gehandelt.

Trotzdem habe ich es in den frühen 20ern mal anders gemacht - weil ich so sein wollte, wie ich meinte, dass die anderen es sind: locker drauf. Es wurde ja auch ein gewisser Druck von außen ausgeübt und ich wollte einfach mal dazugehören.
Es hat zu nichts Gutem geführt, ich habe mich damit nicht wohlgefühlt und es einfach wieder bleiben lassen, bin wieder mein Tempo im Kennenlernen gegangen. Es ging mir damit besser.
Das war eine gute Lernerfahrung - eine von vielen, die jeder Mensch machen sollte, wenn er nicht lebendig begraben sein will. Nur dummme und feige Menschen ändern nichts und lernen darum auch nichts.

Es ist kompletter Blödsinn, dass der "Richtige kommt, Knöpfchen drückt und....". Auch das ist nur das Trauma eines sich ewig ungeliebt fühlenden Mannes, der sich wie ein unreifer Teenager so sehr danach sehnt, von den tollsten Frauen umschwärmt zu werden und nur zugreifen zu müssen, aber Lichtjahre davon entfernt ist.

Als ich meinen 2. Mann erstmalig sah, war ich hin und weg. Deswegen habe ich doch mein Verhalten nicht geändert und das war kein Spielchen in Sachen "langsam maachen".
Gerade wenn solche starken Gefühle im Spiel sind liegen Glück und abgrundtiefes Elend sehr nah beieinander und umso genauer schau ich hin, wer denn der Mensch ist für den ich so empfinde - bevor ich mich auf ihn einlasse.
Das dauert nunmal und es gehören verschiedene gemeinsame Erlebnisse (Unternehmungen) dazu, einen Menschen in seinen verschiedenen Facetten kennenzulernen, um zu entscheiden: den lasse ich in mein Leben oder auch nicht.

Doch welcher Mann will schon "Vernunftmann" sein, bis der nächste auftaucht?
Liebe ist für alle Beteiligten immer ein Risiko verletzt zu werden. Daher lassen sich ab einem gewissen Alter/mit Lebenserfahrungen Menschen ja auch nicht mehr so schnell ein.
Du kannst das nicht wissen, weil Du (beladen mit und gelähmt von infantilen Vorurteilen) niemals dazu kamst was auszuprobleren.

Wer nichts riskiert (mit Umsicht), kann aber auch nichts Schönes erleben und verbittert in seinen Vorurteilen, hilft anderen nur genauso zu werden statt glücklich.
 
  • #28
@J.Snow , unternehme mit ihr etwas wobei man sich näher kommt.
Mein Tipp Kletterpark oder Schwimmbad und dann zusammen auf die Wasserrutsche. Aber werde dabei nicht (über)griffig. Da ergibt sich Körperkontakt wie von selbst.
Lieber Snow, ich kann dir nur raten, den Frauen hier eher zuzuhören als deinen Mit-Männern. Ich würde mit keinem Date ins Schwimmbad oder auf die Wasserrutsche gehen. Und ich glaube, sie hat da ähnliche Tendenzen wie ich. Und statt ihr wie @INSPIRATIONMASTER irgendwelches krudes Zeug zu unterstellen (er beendet den Kontakt ja sowieso immer sofort, wenn er nicht vollständig gesehen und alles gutgeheißen wird, was er sagt und denkt - wohlgemerkt obwohl er angeblich in einer über 20-jährigen Beziehung ist), guck dir das doch einfach noch einen Moment an, geh auf sie ein, frag sie, was sie mit dir unternehmen möchte und mach vielleicht drei ganz unterschiedliche Vorschläge. Was ganz Leises, was Mittleres und was ziemlich Wildes. Ich bin fest davon überzeugt, das Wilde (dazu würde für mich auch die Wasserrutsche zählen) möchte sie nicht. Vielleicht ist sie einfach ein sensibler Mensch. Wenn du feststellst, dass dir das grundsätzlich nichts ist, dann lass sie einfach, dann passt ihr nicht zueinander. Wenn du aber auch sensible Charakterzüge hast, dann bist du vielleicht bei ihr an der richtigen Adresse.

Alles Gute!
 
  • #29
Wenn sie Dir gefälllt und Du nicht unter sexuellem Notstand leidest, würde ich nichts ansprechen sondern gucken, wie die Dinge sich entwickeln. Gerade wenn man sich nicht kennt, führen solche "Problemgespräche" selten zu was Gutem.
Genauso und nicht anders.

Da stimmt es massiv nicht. Bei Anziehung entwickelt sich eine Dynamik. Das ist bei Euch nicht der Fall. Die Faustregel lautet, drei Dates und kein Sex, dann ist die Sache tot.
Trotz noch schnellerer Angebote hatte ich noch nie so schnell Sex. Liegt mir nicht. Diese Regel gilt ausschließlich für Stecher wie dich.

Zitat von Valmont:
Bedeutet, wen sie schon IMMER lange gebraucht hat..

Ach, Du mit dem ewig unbewältigten Trauma des spät geküssten Teenagers.
Ach so einen gewissen Hang zum Beleidigtsein haben doch viele. Ging mir auch schon so als sich jemand bei mir zierte aber bei anderen ... Ging um eine bestimmte Praktik. Inzwischen ist mir aber klar, dass bei anderen auch nicht ... sich dafür aber schämt weil sie meint es gehört zum Standard.

Meine ich auch ;) aber es bringt nichts wenn man sich selbst zwingen muss.

Bei @Valmont ist schade, dass er sich selbst blockiert. Er geht auch in keinster Weise auf auch gut gemeinte Kritik ein. Er macht offenbar immer zu wenn irgendetwas nicht seiner Linie entspricht. Ggf. kann er dafür nichts. Schade.
 
  • #30
Auch mal am Arm berühren ging, nur die Hand schien Tabu zu sein, was ich halt bei der aktuellen „Kennenlernphase“ etwas komisch fand, für mich wäre mal Händchenhalte jetzt keine grosse Sache.
Hi Snow, Händchenhalten ist für mich sozusagen quasi Beziehungseinstieg, daher kann das für SIE doch eine größere Sache sein. Ich würde aus heutiger Sicht auch denken, körperliche Anziehung ist sicher schon früh da, aber die seelische Anziehung und die persönliche Passung des Wesens würde ich auch über vorsichtige Unternehmungen machen wollen. Das geht mir heute in höherem Lebensalter so. Weil man den anderen ja quasi "in sein Leben lässt" und ihn damit dann auch "an der Backe" hat. (oh, jetzt krieg ich wohl Haue.....🙃!)
Wie man liest, reagieren dann besonders Männer auch mal eher unschön, weil sie es nicht gelernt haben, mit einem "Zürückziehen" adäquat umzugehen, sollte die Frau merken, dass es doch nicht in der Gefühlsebene passt.

Ich finde, Du solltest Euch Zeit geben. Es geht doch um Eure eventuelle gemeinsame Zukunft. Wenn die Beschleunigung so weiter geht, muss man quasi schon in die Beziehung eingewilligt haben, bevor man sich "Guten Tag", gesagt hat. :)
Hie gibt es ja auch einen Foristen, bei dem die Frau bitteschön beim dritten Date waagerecht zu sein hat, sonst wär das nichts... 😂
Wenn Du sie magst, dann genieße die Zeit und bleib vorsichtig am Ball. Lernt Euch kennen.
Aber doch nicht so einseitig, nur auf einer Seite des Mannes, dass der Mann ständig fladieren muss und ständig einer Frau hinterher sein muss,
Natürlich muss der Mann nicht "ständig einseitig" hinterher sein. Was Du da auch immer raus liest. Die haben sich dreimal gesehen, sind fremde Menschen, kennen sich also ungefähr zwei Wochen o.ä.,von ständig kann da nicht die Rede sein.
Ganz aufrichtig und authentisch, ich würde dieses Spiel nicht mitmachen, vermutlich lässt sie sich gerne einladen und kann somit auf deine Kosten eine nette Zeit verbringen,
Was für eine ätzende Einstellung und Unterstellung. Wenn die Frau bitteschön nicht beim dritten Mal sehen, den Beziehungseinstieg parat liefert, dann ist sie eine Böse, die sich auf Kosten des Mannes bereichert und eine "schöne Zeit macht". Ich denke, Du hältst von Menschen generell nicht viel. Deine Kommentare zeigen meist nur in eine Richtung. Oder man sucht sich die Erfahrungen, die das eigene Weltbild bestätigen.....
Ich würde da open-minded bleiben.
w46